Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Rechtsextremist Mahler muss wieder ins Gefängnis
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991296) Verfasst am: 30.04.2008, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:

( Insofern gebe es an der Strafbarkeit der Äußerungen, laut der Richterin keine Zweifel, verstehst Wolf ? )

D.h. nicht das die Strafbarkeit in Ordnung ist.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991299) Verfasst am: 30.04.2008, 10:40    Titel: Antworten mit Zitat

doch, Wolf - er wusste/rechnete damit, dass es veröffentlicht wird und somit einem breiten Publikum zugänglich ist
damit ist es eben "Volksverhetzung" und die ist nach deutschem Gesetz strafbar

( das ist jetzt meine Interpretation, steht nicht in der SDZ )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991301) Verfasst am: 30.04.2008, 10:42    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:
doch, Wolf - er wusste/rechnete damit, dass es veröffentlicht wird und somit einem breiten Publikum zugänglich ist
damit ist es eben "Volksverhetzung" und die ist nach deutschem Gesetz strafbar.

Was er wusste ist mir doch pippalie. Ein Hitlergruß ist keine Volksverhetzung, nach meinem ethischen Empfinden.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991303) Verfasst am: 30.04.2008, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

sach ma, bist du blind oder taub oder willst du meinen Text ignorieren? Mir auf die Nerven gehen?

ES WAR NICHT NUR EIN HITLERGRUSS, dafür wurde er auch nicht verurteilt
sondern weil er in einem Interview den Holocaust geleugnet hatte

____________
ciao " la tour Eiffel " ich hätte dich schon von daher für intelligenter gehalten
Böse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991308) Verfasst am: 30.04.2008, 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:

ES WAR NICHT NUR EIN HITLERGRUSS, dafür wurde er auch nicht verurteilt
sondern weil er in einem Interview den Holocaust geleugnet hatte

Ja und?
Das machts ja viel schlimmer. Mit den Augen rollen
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991310) Verfasst am: 30.04.2008, 11:08    Titel: Antworten mit Zitat

pass ma auf boy und sei ein bisschen mutiger:

" die systematische Vernichtung der Juden in Auschwitz, das ist eine Lüge "
An einer anderen Stelle sprach er im Zusammenhang mit dem Holocaust von "jüdischer Gräuelpropaganda gegen das deutsche Volk". Adolf Hitler nannte er den "Erlöser des deutschen Volkes".


Unterschreibe das mal als "richtig" und red nich von Schwammerln daher
oder nimm Stellung zu diesen Äusserungen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991312) Verfasst am: 30.04.2008, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:
pass ma auf boy und sei ein bisschen mutiger:

" die systematische Vernichtung der Juden in Auschwitz, das ist eine Lüge "
An einer anderen Stelle sprach er im Zusammenhang mit dem Holocaust von "jüdischer Gräuelpropaganda gegen das deutsche Volk". Adolf Hitler nannte er den "Erlöser des deutschen Volkes".


Unterschreibe das mal als "richtig" und red nich von Schwammerln daher

Weswegen sollte ich es unterschreiben?
Ich stimme dem nicht zu.
Aber weswegen sollte es strafbar sein dies für die Wahrheit zu halten?

Weswegen darf ich alle anderen geschichtlichen Tatsachen leugnen?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991313) Verfasst am: 30.04.2008, 11:12    Titel: Antworten mit Zitat

es geht nicht darum dies klammheimlich für die Wahrheit zu halten sondern diese Wahrheit zu veröffentlichen

einem breiten Publikum diese Meinung aufzuzwingen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991319) Verfasst am: 30.04.2008, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
C00KIE hat folgendes geschrieben:

ES WAR NICHT NUR EIN HITLERGRUSS, dafür wurde er auch nicht verurteilt
sondern weil er in einem Interview den Holocaust geleugnet hatte

Ja und?
Das machts ja viel schlimmer. Mit den Augen rollen



Nach deutscher Rechtslage ist der Holocaust eine historische Tatsache. Wer diese leugnet, verharmlost oder billigt, stört den öffentlichen Frieden. Nach Paragraf 130 („Volksverhetzung“) des Strafgesetzbuches droht Tätern bis zu fünf Jahre Haft oder Geldstrafe. Wer die Herrschaft der Nationalsozialisten billigt, verherrlicht oder rechtfertigt, muss mit einer Strafe von bis zu drei Jahren rechnen.

Das gilt soweit mir bekannt ist auch für Österreich oder für dieses Forum zumindest in den Vorschriften - ähnlich dargelegt, auch für user
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991350) Verfasst am: 30.04.2008, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:

Nach deutscher Rechtslage ist der Holocaust eine historische Tatsache.
Und? Es gibt auch viele andere historische Tatsachen, die man leugnen kann wie man will.
Zitat:

Wer diese leugnet,
Leugnen ist nicht neutral. Ersetze leugnen doch durch bestreiten.
Zitat:

verharmlost oder billigt, stört den öffentlichen Frieden. Nach Paragraf 130 („Volksverhetzung“) des Strafgesetzbuches droht Tätern bis zu fünf Jahre Haft oder Geldstrafe.
Wer den Holocaust leugnet hetzt per se gegen ein Volk?
Zudem ist die Rechtslage völlig irrelevant.
Es geht um die ethische Beurteilung.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#991361) Verfasst am: 30.04.2008, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
Freigeist79 hat folgendes geschrieben:

Es ist ja nicht so, dass der Hitlergruss Mahlers ein einmaliger Ausrutscher gewesen wäre. Ob er sich da wirklich von einem Bußgeld hätte beeindrucken lassen? Und die Nachahmer?
***Zitat wegen 'Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen' gestrichen*** Hmm... steht die "Demokratie" noch?


Sweet, sweet, sweet ... irgendwann verplappern sie sich alle ... Cool

Und 'Demokratie' noch in Anführungszeichen? Lachen
Da hast dich ja jetzt dummerweise doch mal wirklich mitreißen lassen, hm? zynisches Grinsen
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky


Zuletzt bearbeitet von nocquae am 30.04.2008, 12:33, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991365) Verfasst am: 30.04.2008, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:

Und 'Demokratie' noch in Anführungszeichen? Lachen
Ich halte nur eine direkte Demokratie für eine Demokratie. Das weißt du doch.
Zitat:

Da hast dich ja jetzt dummerweise doch mal wirklich mitreißen lassen, hm? zynisches Grinsen
Das war ja klar das dies kommt.
Nimmst du etwa Drogen?

P.S.:Ihr seid in der Administration nicht richtig mit einander abgesprochen oder? Ändere doch bitte das Zitat.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991366) Verfasst am: 30.04.2008, 12:27    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="Wolf" postid=991350]
C00KIE hat folgendes geschrieben:

Nach deutscher Rechtslage ist der Holocaust eine historische Tatsache.
Und? Es gibt auch viele andere historische Tatsachen, die man leugnen kann wie man will.[quote]


die stehen aber nicht im Gesetz- es - buch

was ? du schreist "C00KIE - hau mir eine aufs Maul bitte, da steh i total drauf " na komm Wolf, sag dass das ein joke war
bitte!

quote quote mist... wer nimmt hier Drogen? No-kacke schätz ich ma vorsichtig, am Vormittag nicht


Zuletzt bearbeitet von C00KIE am 30.04.2008, 12:39, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9867
Wohnort: 75

Beitrag(#991369) Verfasst am: 30.04.2008, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Xamanoth hat folgendes geschrieben:

1.Um so etwas abzuwehren, reicht das Polizeirecht, Versammlungsrecht und Gefahrenabwehrrecht aus. Auch Geldstrafen wären denkbar (Ordnungswidrigkeiten).


Ach was? Vorher schriebst du noch von "Gedankenverbrechen" in Orwellscher Diktion. Nun auf einmal sind solche doch sanktionswürdig? Du musst dich schon entscheiden.

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
2. Halte ich eine Haftstrafe, auch eine geringe, für handlunge, gesten, Symbole und Äußerungen für unverhältnismäßig.


M.W. gibt es Haftstrafen nur bei entsprechender Vorgeschichte. Und die ist im Falle des Herrn Mahler recht eindrucksvoll. Bei entsprechender Anzahl angehäufter Ordnungswidrigkeiten sieht die Rechtssprechung doch auch irgendwann härtere Strafen vor. Oder irre ich mich da?

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
3. Sind solche Maßnahmen rechtsextremen gedankenguts eher förderlich als hinderlich - Gedanken und Aussagen, die in sich verwerflich und deren Falschheit evident ist, müssen nicht durch Strafen belegt werden (individualbeleidigungen ausgenommen).


Das ist m.E. Unsinn. Die Rechtsextremisten breiten sich genau dort aus, wo sie - sowohl in punkto Prävention und Aufklärung, als auch in strafrechtlicher Hinsicht - unbehelligt bleiben.

Ich habe außerdem das Recht, mich nicht ständig mit der Propaganda für erwiesenermaßen verbrecherische Ideologien bzw. ihr nahestenden Organisationen behelligen lassen zu müssen. Weder im Stadion noch sonstwo. Und zwar unabhängig davon, ob ich zu einer tatsächlichen "Opfergruppe" gehöre oder "nur" zu einer "potenziellen" (nämlich als Verfechter der FDGO). Dazu zähle ich das Zeigen einschläger Abzeichen, den Hitlergruß, die öff. Leugnung oder Relativierung der Nazi-Verbrechen und noch einiges mehr. Man kann bei der Gewichtung der Meinungsfreiheit die Freheit nicht völlig losgelöst von der betreffenden Meinung (s. 1. Satz dieses Abschnitts) betrachten.

Xamanoth hat folgendes geschrieben:
Aber es geht hier ja um Nazis - da heiligt ja der Zweck die Mittel, Besonnenheit ist da nur lästig. Ich weise im vorraus darauf hin, dass der Wunsch zur nichtverbotenheit einer Sache ungleich der Befürwortung dieser Sache ist.


Darum geht es nicht. Es geht darum, dass man überhaupt eine Handhabe hat bzw. sanktionieren kann. Du aber hast in einer abenteurlichen Verdrehung von "Gedankenverbrechen" gesprochen, deren Sanktionierung daselbst ein Verbrechen darstellen würde. Daher ist deine Haltung m.E. nicht "besonnen", sondern "infam".
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991370) Verfasst am: 30.04.2008, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:

was ? du schreist "Petri Heil" na komm Wolf, sag dass das ein joke war
bitte!

Natürlich bin ich kein Nazi.
Ich wolllte nur kurz die deutsche Demokratie mit zwei Worten vernichten.
(Oder anders: Ich wollte demonstrieren, dass niemand einen Schaden erleidet, abgesehen von einem juristischen)
P.S.:Würdest du mein Zitat auch abändern? Wegen der juristischen Schädchen, die so zwei Wörter haben können.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991375) Verfasst am: 30.04.2008, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

@ Schalker:

Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt Geschockt

steht das alles hier in diesem Strang?
_________________________________
ich verpiss mich SOFORT
before ich austicke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
nocquae
diskriminiert nazis



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18183

Beitrag(#991377) Verfasst am: 30.04.2008, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
P.S.:Ihr seid in der Administration nicht richtig mit einander abgesprochen oder? Ändere doch bitte das Zitat.


Es war mir ein Vergnügen. Lachen
_________________
In Deutschland gilt derjenige, der auf den Schmutz hinweist, als viel gefährlicher, als derjenige, der den Schmutz macht.
-- Kurt Tucholsky
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991378) Verfasst am: 30.04.2008, 12:37    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
C00KIE hat folgendes geschrieben:

was ? du schreist "Petri Heil" na komm Wolf, sag dass das ein joke war
bitte!

Natürlich bin ich kein Nazi.
Ich wolllte nur kurz die deutsche Demokratie mit zwei Worten vernichten.
(Oder anders: Ich wollte demonstrieren, dass niemand einen Schaden erleidet, abgesehen von einem juristischen)
P.S.:Würdest du mein Zitat auch abändern? Wegen der juristischen Schädchen, die so zwei Wörter haben können.


ja ich ändere es ab, wenn du möchtest, klar
aber ich möchte schon zaghaft betonen, dass mich und meine Vorfahren die Leugnung des H. zumindest verletzt, verurteilen dafür würde ich heute niemand
aber wenn ein Gericht solche "alten Zöpfe" abschneidet - ist das o.k.
___________
ja?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991380) Verfasst am: 30.04.2008, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

NOCQUAE hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:
P.S.:Ihr seid in der Administration nicht richtig mit einander abgesprochen oder? Ändere doch bitte das Zitat.


Es war mir ein Vergnügen. Lachen

Das glaube ich dir.
Aber kannst du mir jetzt sagen, weshalb es schlimm ist, wenn eine "verfassungsfeindliche Organisation oder Person" ein Kennzeichen benützt?
Muss man der Verfassung zustimmen?

Weshalb reicht nicht ein Parteienverbot um die Demokratie wehrhaft zu schützen?
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991385) Verfasst am: 30.04.2008, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:

ja ich ändere es ab, wenn du möchtest, klar
Danke.
Zitat:

aber ich möchte schon zaghaft betonen, dass mich und meine Vorfahren die Leugnung des H. zumindest verletzt,
Das kann ich verstehen. Dennoch halte ich ein Verbot für falsch. Allein schon das Wort Leugnung soll den Eindruck erwecken, dass die Holocaustleugner die Wahrheit wissen und sie bestreiten. Das mag auf einige zutreffen, aber es ist falsch bei allen davon auszugehen.(Man vergleiche mal wie erfolgreich sonsitge Verschwörungstheorien sind(zB 911), die Leute halten dies wirklich für wahr.)
Zudem ist doch seltsam, dass man jeden sonstigen Völkermord leugnen darf.
Außerdem halte ich es für sehr problematisch wenn ein Staat die wahre Geschichte vorschreibt.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Argáiþ
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 12486

Beitrag(#991448) Verfasst am: 30.04.2008, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:

Außerdem halte ich es für sehr problematisch wenn ein Staat die wahre Geschichte vorschreibt.


Der "Staat" hat unweigerlich irgend eine Position zur Geschichte Mit den Augen rollen Weshalb sollte man den Holocaust bitteschön nicht als historische Tatsache und dessen Leugnung als Verhöhnung der Opfer ansehen? Es richtet sich ein Übermaß an Augenmerk auf diese empfindliche Frage und man kann hier 'Meinungsäßerungen' unmöglich neutral gegenüberstehen, da sie unmittelbar spührbare Folgen haben. Daneben ist es schlicht und einfach legitme Staatsraison, die Folgen von größeren Leugnungskampagnen u.ä. für die Diplomatie liegen wohl auf der Hand.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991460) Verfasst am: 30.04.2008, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
C00KIE hat folgendes geschrieben:

ja ich ändere es ab, wenn du möchtest, klar
Danke.
Zitat:

aber ich möchte schon zaghaft betonen, dass mich und meine Vorfahren die Leugnung des H. zumindest verletzt,
Das kann ich verstehen. Dennoch halte ich ein Verbot für falsch. Allein schon das Wort Leugnung soll den Eindruck erwecken, dass die Holocaustleugner die Wahrheit wissen und sie bestreiten. Das mag auf einige zutreffen, aber es ist falsch bei allen davon auszugehen.(Man vergleiche mal wie erfolgreich sonsitge Verschwörungstheorien sind(zB 911), die Leute halten dies wirklich für wahr.)
Zudem ist doch seltsam, dass man jeden sonstigen Völkermord leugnen darf.
Außerdem halte ich es für sehr problematisch wenn ein Staat die wahre Geschichte vorschreibt.


schau ma babe, es ist eben so dass das deutsche Gesetz dies in ihrem Gesetzesbuch verankert hat
andere Völkermorde fanden in andren Ländern statt
der Holocaust ist mit nichts vergleichbar- Hitler eignete sich Macht und Existenz über die Vernichtung der Juden an, die Kohle , die Lebensmittel für das hungernde Deutschland kam auch aus dieser Situation- und er beutete verschiedene Länder so aus um seinen Machtanspruch durchzusetzen

wenn du heute guckst, werden die Nazis geschützt, nicht die Gegener
bei jeder Demo die "Nazis abschlachten " wollen, steht eine Reihe vom mindestens 10 formatierten Helmen und Schutzschildern die diese schützen in einer Reihe von zehn Reihen

weil die NDP eben immer noch politisch agieren möchte und kann

wir sollten vernünftig demokratisch Unterschiede machen und äussern
was das Volk will

und ich machte dieses deutlich, falls ich es so nicht tat, tue ich das hiermit:

Die Verleugnung des Holocaust und aus diesem heraus resultierendem politischem Engagement
halte ich für falsch, weiters möchte ich nicht dass irgendjemand Hitler als "Retter/Erlöser des deutschen Volkes " ansieht und dies öffentlich verkündet
er war es nicht - er WAR ES NICHT!
________________________________________________
that´s it

und Eiffelturm schreibt man eben mit 2 "fs"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#991464) Verfasst am: 30.04.2008, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:

Außerdem halte ich es für sehr problematisch wenn ein Staat die wahre Geschichte vorschreibt.


Das tut nicht der Staat, sondern die Realität. Oder hast du Zweifel daran, dass der Holocaust eine historische Tatsache ist?
_________________
Wer nichts weiß, glaubt alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#991466) Verfasst am: 30.04.2008, 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Argaith hat folgendes geschrieben:
Weshalb sollte man den Holocaust bitteschön nicht als historische Tatsache und dessen Leugnung als Verhöhnung der Opfer ansehen?


Genau das ist der Punkt. Es ist eine Verhöhnung der Opfer, deswegen ist es strafbar, nicht weil staatlicherseits historische Wahrheiten festgelegt werden sollen.
_________________
Wer nichts weiß, glaubt alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991474) Verfasst am: 30.04.2008, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

für mich persönlich ist es keine Verhöhnung der Opfer
sondern eher eine Verleugnung deutscher Geschichte , deutscher Juden die an den deutschen Staat glaubten und nichtsahnend darauf vertrauten
viele von ihnen empfanden sich nicht als Juden- sie waren ganz normale deutsche Staatsbürger
wie jeder andere auch

mad- das macht mich traurig


Zuletzt bearbeitet von C00KIE am 30.04.2008, 15:03, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#991475) Verfasst am: 30.04.2008, 15:02    Titel: Antworten mit Zitat

C00KIE hat folgendes geschrieben:
Verleugnung deutscher Geschichte


Das allein rechtfertigt keine Strafdrohung.
_________________
Wer nichts weiß, glaubt alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
C00KIE
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 03.09.2007
Beiträge: 2160

Beitrag(#991476) Verfasst am: 30.04.2008, 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

das war nur ein persönliches Statement, ich bin ja kein deutscher Staatsbürger
aber interessiere mich sehr für die deutsche Geschichte

sie ist phänomenal - mit nichts vergleichbar
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991521) Verfasst am: 30.04.2008, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Wolf hat folgendes geschrieben:

Außerdem halte ich es für sehr problematisch wenn ein Staat die wahre Geschichte vorschreibt.


Das tut nicht der Staat, sondern die Realität. Oder hast du Zweifel daran, dass der Holocaust eine historische Tatsache ist?

Ich habe keine, vielleicht bin ich ja auch Opfer einer gewaltigen Propagandaschiene.
Und natürlich tut es der Staat und nicht die Realität.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16607
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#991524) Verfasst am: 30.04.2008, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mario Hahna hat folgendes geschrieben:
Argaith hat folgendes geschrieben:
Weshalb sollte man den Holocaust bitteschön nicht als historische Tatsache und dessen Leugnung als Verhöhnung der Opfer ansehen?


Genau das ist der Punkt. Es ist eine Verhöhnung der Opfer, deswegen ist es strafbar, nicht weil staatlicherseits historische Wahrheiten festgelegt werden sollen.

Wenn ich andere Morde leugne, verhöhne ich dann auch die Opfer?
Und nein ich kann eine Holocaustbestreitung nicht per se als Verhöhnung der Opfer ansehen.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#991528) Verfasst am: 30.04.2008, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:

Ich habe keine, vielleicht bin ich ja auch Opfer einer gewaltigen Propagandaschiene.


Vielleicht? Also hast du Zweifel?

Wolf hat folgendes geschrieben:

Und natürlich tut es der Staat und nicht die Realität.


Ist es nicht Realität, dass der Holocaust stattgefunden hat?

Wolf hat folgendes geschrieben:

Wenn ich andere Morde leugne, verhöhne ich dann auch die Opfer?


Wenn du ein gigantisches, unfassbares Verbrechen, das offensichtlich und völlig zweifelos stattgefunden hat, den Holocaust, leugnest, dann verhöhnst du die Opfer.

Wolf hat folgendes geschrieben:

Und nein ich kann eine Holocaustbestreitung nicht per se als Verhöhnung der Opfer ansehen.


Sondern als was? Als Beitrag zur Wahrheitsfindung?
_________________
Wer nichts weiß, glaubt alles.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group