Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gewalt in der Bibel - Diskussion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1996765) Verfasst am: 17.04.2015, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Mich interessiert vor allem wie sich die Menschen ihren Mitmenschen gegenueber verhalten und weniger, was in den Buechern drinsteht, die sie lesen.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#1996769) Verfasst am: 17.04.2015, 21:41    Titel: Verhalten Antworten mit Zitat

Was in der Bibel steht, lässt sich praktisch zur Rechtfertigung von gewalttätigem Verhalten aller Art interpretieren und missbrauchen. Ob Völkermord, Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Steinigung, Prügelstrafe für Kinder, all dies sind durch entsprechende Bibelzitate herzuleiten. Dass dieses auch heute im Prinzip funktioniert, sieht man an der Interpretation von bestimmten Stellen im Koran, welche für religiöse oder politische Zwecke dienen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, Postfeminist



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 35818
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1996773) Verfasst am: 17.04.2015, 21:57    Titel: Re: Verhalten Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Was in der Bibel steht, lässt sich praktisch zur Rechtfertigung von gewalttätigem Verhalten aller Art interpretieren und missbrauchen. Ob Völkermord, Kreuzzüge, Hexenverbrennung, Steinigung, Prügelstrafe für Kinder, all dies sind durch entsprechende Bibelzitate herzuleiten. Dass dieses auch heute im Prinzip funktioniert, sieht man an der Interpretation von bestimmten Stellen im Koran, welche für religiöse oder politische Zwecke dienen.



....und es laesst sich genausogut alles moegliche friedfertige und gerechte Verhalten damit begruenden.

Das Buch ist also 'ne in sich widerspruechliche Gemischtwarenhandlung und es kommt vor allem darauf an, was sich derjenige, der daran glaubt, da heraussucht.

Womit wir wieder an dem Punkt waeren, an dem ich sage mir kommt es vor allem darauf an, wie sich die Menschen anderen gegenueber verhalten und nicht was sonst noch alles in ihrem "heiligen Buch" alles drinsteht.
_________________
Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#1996774) Verfasst am: 17.04.2015, 22:06    Titel: Potential Antworten mit Zitat

Das friedfertige und gerechte Verhalten wäre ja nie ein Problem.
Das Problem ist immer das Gegenteil, und es ist nicht allzu weit her geholt:
Als ein Land der Dichter und Denker sich von einem Irren verführen ließ, der sich irre Legenden ausdachte, und damit einen Weltkrieg und einen Völkermord anzettelte.
Das, was sich in Deutschland abgespielt hat, wäre auch in vielen anderen, weniger entwickelten Ländern möglich, und Kriege aus religiösen Motiven sind derzeit in Nahost an der Tagesordnung.
Wobei häufig politische Motive mit religiösen Motiven verbrämt werden.
Es bedarf nur hinreichend vieler Gläubiger und begabte Hass-Prediger.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2275
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1996791) Verfasst am: 18.04.2015, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Offenbarung 16.5-6 7 Und ich will den Berg Seir wüst und öde machen, daß niemand darauf wandeln noch gehen soll. 8 Und will sein Gebirge und alle Hügel, Täler und alle Gründe voll Toter machen, die durchs Schwert sollen erschlagen dalieg
Ps 29,10 Der Herr thront über der Flut, der Herr thront als König in Ewigkeit.
Psalm 137.7 10 Und darum daß du sprichst: Diese beiden Völker mit beiden Ländern müssen mein werden, und wir wollen sie einnehmen, obgleich der HERR da wohnt, 11 darum, so wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, will ich nach deinem Zorn und Haß mit dir umgehen, wie du mit ihnen umgegangen bist aus lauter Haß, und ich will bei ihnen bekannt werden, wenn ich dich gestraft habe. 12 Und du sollst erfahren, daß ich, der HERR, all dein Lästern gehört habe, so du geredet hast wider die Berge Israels und gesagt: "Sie sind verwüstet und uns zu verderben gegeben." 13 Und ihr habt euch wider mich gerühmt und heftig wider mich geredet; das habe ich gehört. 14 So spricht nun der Herr, HERR: Ich will dich zur Wüste machen, daß sich alles Land freuen soll. 15 Und wie du dich gefreut hast über das Erbe des Hauses Israel, darum daß es wüst geworden, ebenso will ich mit dir tun, daß der Berg Seir wüst sein muß samt dem ganzen Edom; und sie sollen erfahren, daß ich der HERR bin. (Psalm 137.7) (Hesekiel 25.3)

Ein Vers der Offenbarung (nein: Hesekiel) bricht mittendrin ab, dann geht es mit einem gar nicht gewaltverherrlichenden Vers aus Psalm 29 weiter, und statt des durchaus brutalen 137. Psalms (warum 137.7 und nicht 137.9?) kommt was von Hesekiel.

Wurde eine Anmerkung zur Offenbarung als eigenständiges Zitat formatiert?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlumpf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2463
Wohnort: Ost-Bayern

Beitrag(#1996825) Verfasst am: 18.04.2015, 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Mich interessiert vor allem wie sich die Menschen ihren Mitmenschen gegenueber verhalten und weniger, was in den Buechern drinsteht, die sie lesen.

Das sehe ich auch so. Jede Religion muss sich daran messen lassen, wie sie und ihre Gläubigen auftreten und handeln. Das gilt für alle Religionen! Ich kriege bei Diskussionssendungen immer einen dicken Hals, wenn irgend eine religiös hypnotisierte Transuse behauptet, ihre Religion sei die Religion des Friedens, während unter deren Gläubigen aktuell Massenmorde passieren.
_________________
I'll make Schlumpfhausen great again
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#1996855) Verfasst am: 18.04.2015, 23:09    Titel: Copy and paste Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Offenbarung 16.5-6 7 Und ich will den Berg Seir wüst und öde machen, daß niemand darauf wandeln noch gehen soll. 8 Und will sein Gebirge und alle Hügel, Täler und alle Gründe voll Toter machen, die durchs Schwert sollen erschlagen dalieg
Ps 29,10 Der Herr thront über der Flut, der Herr thront als König in Ewigkeit.
Psalm 137.7 10 Und darum daß du sprichst: Diese beiden Völker mit beiden Ländern müssen mein werden, und wir wollen sie einnehmen, obgleich der HERR da wohnt, 11 darum, so wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, will ich nach deinem Zorn und Haß mit dir umgehen, wie du mit ihnen umgegangen bist aus lauter Haß, und ich will bei ihnen bekannt werden, wenn ich dich gestraft habe. 12 Und du sollst erfahren, daß ich, der HERR, all dein Lästern gehört habe, so du geredet hast wider die Berge Israels und gesagt: "Sie sind verwüstet und uns zu verderben gegeben." 13 Und ihr habt euch wider mich gerühmt und heftig wider mich geredet; das habe ich gehört. 14 So spricht nun der Herr, HERR: Ich will dich zur Wüste machen, daß sich alles Land freuen soll. 15 Und wie du dich gefreut hast über das Erbe des Hauses Israel, darum daß es wüst geworden, ebenso will ich mit dir tun, daß der Berg Seir wüst sein muß samt dem ganzen Edom; und sie sollen erfahren, daß ich der HERR bin. (Psalm 137.7) (Hesekiel 25.3)

Ein Vers der Offenbarung (nein: Hesekiel) bricht mittendrin ab, dann geht es mit einem gar nicht gewaltverherrlichenden Vers aus Psalm 29 weiter, und statt des durchaus brutalen 137. Psalms (warum 137.7 und nicht 137.9?) kommt was von Hesekiel.

Wurde eine Anmerkung zur Offenbarung als eigenständiges Zitat formatiert?


Siehe, derjenige unter Euch, welcher noch nie den Gott des Copy and Paste beleidigt hat, der werfe den ersten Stein! zynisches Grinsen
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000058) Verfasst am: 08.05.2015, 16:32    Titel: Zur Bedeutung des AT für Christen Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
. Außerdem passt der Gott des AT überhaupt nicht mit dem des NT zusammen.

Geschockt Das dass noch keinem aufgefallen ist...


Zur Bedeutung des Alten Testaments für Christen

Kirchenpräsident Dr. Volker Jung schrieb im Bericht zur Lage in Kirche und Gesellschaft
Code:
http://www.ekhn.de/fileadmin/content/ekhn.de/download/ekhn_jahresbericht/kp_berichte/kp_bericht_12.pdf

Zitat:
Das Alte Testament ist in diesem Sinn der „Wahrheitsraum“ (Frank Crüsemann) des Neuen.

----

befreiungstheologisches-netzwerk schrieb eine Rezension zu Frank Crüsemanns neuem Buch "Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen."
Code:
http://www.befreiungstheologisches-netzwerk.de/?page_id=3805


Zitat:
Crüsemanns fordert von heutiger Kirche und heutigen Christ*innen das Alte Testament als das wahrzunehmen, was es für Jesus, seine Jünger*innen und das Neue Testament war.
Als die Schrift. „Wenn sich christlicher Glaube, christliche Theologie und christliche Kirche auf das Neue Testament gründen, muss das auch für sie im gleichen Maße gelten.
Der Bezug auf das Neue Testament impliziert: Die Bibel Israels ist die Schrift, sie ist gültig und in Kraft, sie ist vorgegeben und wird bestätigt.
Von einer Herabstufung, einer minderen Wahrheit, einem zweiten Rang kann nicht die Rede sein."


Zitat:
... [Crüsemanns] zeigt, wie durch die Verweise auf das Alte Testament, die in traditioneller Exegese in das Schema von Verheißung und Erfüllung gefasst werden, „die Schrift in allen ihren Teilen, als Gesetz, Prophetie, Psalmen bestätigt, bekräftigt“ wird.

----
Andreas Vonach, Innsbruck schrieb auf
Code:
http://www.freiburger-rundbrief.de/de/?item=1333

Zitat:
Crüsemanns Studie war längst fällig und ist allen christlichen Theologen dringendst empfohlen; vor allem aber schreien die im Werk geforderten Konsequenzen nach einer Verinnerlichung.


----

Vielleicht sollte man den Herrn Kirchenpräsidenten mal fragen, ob er es auch für angemessen hält, wenn sich beispielsweise IS Kämpfer jeweils zwei Frauen pro Kämpfer als Kriegsbeute mitnehmen, wie das im AT geschrieben steht. Schließlich "schreien die im Werk geforderten Konsequenzen nach einer Verinnerlichung", wie Herr Vonach so schön schreibt.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000706) Verfasst am: 12.05.2015, 12:13    Titel: Englische Stellen Antworten mit Zitat

Landei schrieb : http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2000676#2000676

Zitat:
Gibt es doch schon fertig:

Ungerechtigkeit: http://skepticsannotatedbible.com/inj/long.html
Grausamkeit und Gewalt: http://skepticsannotatedbible.com/cruelty/long.html
Intoleranz: http://skepticsannotatedbible.com/int/long.html
Homophobie: http://skepticsannotatedbible.com/gay/long.htm


Diese Sammlung ist recht umfangreich, nur leider auf Englisch.
Ungerechtigkeit hat dort 1529 Fundstellen.
Grausamkeit und Gewalt hat dort 1321 Fundstellen.
Intoleranz hat dort 700 Fundstellen.
Homophobie hat dort 54 Fundstellen.

Wobei es natürlich Überschneidungen gibt, denn Ungerechtigkeit hat natürlich etwas mit Grausamkeit, Gewalt, Intoleranz oder Homophobie zu tun.
Bei Gelegenheit kann ich meine Sammlung entsprechend erweitern.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000711) Verfasst am: 12.05.2015, 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Zitatesammlung ohne Analyse und historische/literarische Einordnung ist ohne jeden Wert. Aber schön, dass du für so etwas viel Zeit hast.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 8174

Beitrag(#2000714) Verfasst am: 12.05.2015, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Beitragsfreie Beschäftigungstherapie. So bekommt das Leben einen Sinn.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000741) Verfasst am: 12.05.2015, 14:50    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Eine Zitatesammlung ohne Analyse und historische/literarische Einordnung ist ohne jeden Wert. Aber schön, dass du für so etwas viel Zeit hast.


Du willst meine Analyse/ historische Einordnung hören, bitteschön:

Das Alte Testament ist wohl das Blut-triefendste, abscheulichste, menschen-verachtendste, widerlichste Buch, welches jemals geschrieben wurde.
Dagegen sind Drehbücher zu "Schweigen der Lämmer", "Freitag der 13." oder "Sieben" Gute-Nacht-Geschichten für kleine Kinder.
Die absolute Höhe finde ich aber, dass sich im 21. Jahrhundert Kirchenführer und Schriftkundige entblöden, das AT auf eine Stufe zum NT zu stellen.
Das Neue Testament ist zwar moralisch einiges besser als das Alte Testament, schleppt aber dennoch die Last des Alten Testaments mit.

Kann man ernsthaft einen Gott anbeten, der
- fast die gesamte Menschheit in einer Flut ersäuft hat (1.Mose 6,17)
- Kriege und Völkermorde befiehlt oder unterstützt (1Mak 4,15)
- Sklavenhaltung erlaubt und regelt (Ri 5, 30)
- Menschenopfer akzeptiert , (1. Mose 22.2), (Ri 11, 31) (Ri 11, 35) (Ri 11, 39)
- Menschen foltert und ermordet, weil sie ihm nicht gehorchen wollen (Buch Hiob)
- auch Fromme nicht verschont (Hiob - Kapitel 9, 22)

Aber offensichtlich ist vielen Christen nichts zu abwegig, nichts zu pervers, um nicht geglaubt und angebetet zu werden.

Ich erinnere: Kirchenpräsident Dr. Volker Jung schrieb
Zitat:
Das Alte Testament ist in diesem Sinn der „Wahrheitsraum“ (Frank Crüsemann) des Neuen.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000772) Verfasst am: 12.05.2015, 16:07    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="wolle" postid=2000741
Das Alte Testament ist wohl das Blut-triefendste, abscheulichste, menschen-verachtendste, widerlichste Buch, welches jemals geschrieben wurde.
Dagegen sind Drehbücher zu "Schweigen der Lämmer", "Freitag der 13." oder "Sieben" Gute-Nacht-Geschichten für kleine Kinder.[/Quote]
Schon mal die völkermordverherrlichende Illias gelesen, von sonstigen griechischen Sagen zu schweigen?


Zitat:
Die absolute Höhe finde ich aber, dass sich im 21. Jahrhundert Kirchenführer und Schriftkundige entblöden, das AT auf eine Stufe zum NT zu stellen.
Das Neue Testament ist zwar moralisch einiges besser als das Alte Testament, schleppt aber dennoch die Last des Alten Testaments mit.

Ich halte das AT zu erheblichen Teilen für das literarisch hochwertigere Buch.

Zitat:
Kann man ernsthaft einen Gott anbeten, der
- fast die gesamte Menschheit in einer Flut ersäuft hat (1.Mose 6,17)
- Kriege und Völkermorde befiehlt oder unterstützt (1Mak 4,15)
- Sklavenhaltung erlaubt und regelt (Ri 5, 30)
- Menschenopfer akzeptiert , (1. Mose 22.2), (Ri 11, 31) (Ri 11, 35) (Ri 11, 39)
- Menschen foltert und ermordet, weil sie ihm nicht gehorchen wollen (Buch Hiob)
- auch Fromme nicht verschont (Hiob - Kapitel 9, 22)

Was hat das mit der Qualität des Buches zu tun?

Zitat:

Aber offensichtlich ist vielen Christen nichts zu abwegig, nichts zu pervers, um nicht geglaubt und angebetet zu werden.

Ich erinnere: Kirchenpräsident Dr. Volker Jung schrieb
Zitat:
Das Alte Testament ist in diesem Sinn der „Wahrheitsraum“ (Frank Crüsemann) des Neuen.

Du verkürzt und trivialisierst. Auf dieser Ebene ist eine "Diskussion" sinnlos.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Naastika
RL rulez<->auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.11.2003
Beiträge: 6017
Wohnort: an der Fütterungsstelle der Eichhörnchen

Beitrag(#2000774) Verfasst am: 12.05.2015, 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich halte das AT zu erheblichen Teilen für das literarisch hochwertigere Buch.




Ja, das sind viele Fantasy-Romane ebenfalls, und mit vergleichbarem Wahrheits-/Faktengehalt.
_________________
www.saekulare-gruene.de

Lebe besser, helfe öfter, staune mehr

#PulseOfEurope
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000788) Verfasst am: 12.05.2015, 17:33    Titel: Antworten mit Zitat

Naastika hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ich halte das AT zu erheblichen Teilen für das literarisch hochwertigere Buch.




Ja, das sind viele Fantasy-Romane ebenfalls, und mit vergleichbarem Wahrheits-/Faktengehalt.

Mal abgesehen davon, dass das AT zumindest in Auszügen durchaus eine Quelle für das prähistorische Judäa ist, ist der Wahrheitsgehalt doch völlig unbedeutend für die Beurteilung der literarischen Qualität. Homer und Shakespeare haben auch keinen "Wahrheits-/Faktengehalt".
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000790) Verfasst am: 12.05.2015, 17:54    Titel: Bibel Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Schon mal die völkermordverherrlichende Illias gelesen, von sonstigen griechischen Sagen zu schweigen?

Die Ilias ist eine mythische Erzählung / ein Heldenepos von Homer aus dem 7. Jh. v. Chr. über Kampfhandlungen, der selbst Götter zum Opfer fallen konnten.
Da in der Ilias kein moralischer Anspruch vertreten wird, der zum Gegenstand einer Religion wurde, ist die ethische Relevanz für mich gering.

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Ich halte das AT zu erheblichen Teilen für das literarisch hochwertigere Buch.

Wenn man das AT wegen der literarischen Qualität liest, muss man aber die ethische Qualität ignorieren, obwohl die ethische Qualität gerade den Anspruch des AT ausmacht.

Zitat:
Kann man ernsthaft einen Gott anbeten, der
- fast die gesamte Menschheit in einer Flut ersäuft hat (1.Mose 6,17)
- Kriege und Völkermorde befiehlt oder unterstützt (1Mak 4,15)
- Sklavenhaltung erlaubt und regelt (Ri 5, 30)
- Menschenopfer akzeptiert , (1. Mose 22.2), (Ri 11, 31) (Ri 11, 35) (Ri 11, 39)
- Menschen foltert und ermordet, weil sie ihm nicht gehorchen wollen (Buch Hiob)
- auch Fromme nicht verschont (Hiob - Kapitel 9, 22)


Samson83 hat folgendes geschrieben:

Was hat das mit der Qualität des Buches zu tun?


Ich betrachte die ethische Qualität des AT, welche ich für ausgesprochen irreführend halte.

Zitat:

Aber offensichtlich ist vielen Christen nichts zu abwegig, nichts zu pervers, um nicht geglaubt und angebetet zu werden.

Zitat:

Ich erinnere: Kirchenpräsident Dr. Volker Jung schrieb
Zitat:
Das Alte Testament ist in diesem Sinn der „Wahrheitsraum“ (Frank Crüsemann) des Neuen.

[quote="Samson83" postid=2000772] Du verkürzt und trivialisierst. Auf dieser Ebene ist eine "Diskussion" sinnlos.

Wenn das AT der „Wahrheitsraum“ des NT ist, dann wird also für führende Christen alles im AT für wahr oder glaubenswert gehalten. Darin besteht für mich der eigentliche Skandal.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000792) Verfasst am: 12.05.2015, 18:05    Titel: Re: Bibel Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:


Samson83 hat folgendes geschrieben:
Ich halte das AT zu erheblichen Teilen für das literarisch hochwertigere Buch.

Wenn man das AT wegen der literarischen Qualität liest, muss man aber die ethische Qualität ignorieren, obwohl die ethische Qualität gerade den Anspruch des AT ausmacht.

1. Ist dies mit dem ethischen Anspruch so keineswegs zutreffend.
2. Halte ich es absurd, Geschichten über eine Kultur, die man nur als archaisch bezeichnen kann, nach modernen ethischen Maßstäben zu messen. Gerade die Diskrepanz zwischen der dortigen und der heutigen Ethik gehört zu den interessanten Faktoren jenes Buches.



Zitat:

Ich betrachte die ethische Qualität des AT, welche ich für ausgesprochen irreführend halte.

Was meinst du mit "irreführend"?


Zitat:
Wenn das AT der „Wahrheitsraum“ des NT ist, dann wird also für führende Christen alles im AT für wahr oder glaubenswert gehalten. Darin besteht für mich der eigentliche Skandal.

Wieso ist der Urheber jenes Zitats ein "führender Christ? Zudem impliziert der Begriff "Wahrheitstraum" keineswegs ein führwahrhalten im historischen Sinne.
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000800) Verfasst am: 12.05.2015, 18:31    Titel: Wahrheitsraum Antworten mit Zitat

Dr. Frank Crüsemann ist nicht irgendwer:
Dr. theol., studierte von 1958 bis 1964 Theologie in Hamburg, Heidelberg, Mainz und Erlangen.
1968 promovierte er in Mainz.
Seit 1980 ist er Professor an der Kirchlichen Hochschule Bethel, wo er bis zu seiner Emeritierung 2004 den Lehrstuhl für Altes Testament inne hatte.
Sein Buch:
Das Alte Testament als Wahrheitsraum des Neuen: Die neue Sicht der christlichen Bibel
Er schrieb auf Seite 122:
Zitat:
Damit ist das, was sie [die Schrift] sagt, auf jeden Fall wahr und uneingeschränkt gültig.

Das ist wohl unmissverständlich. Dr. Crüsemann misst nach modernen ethischen Maßstäben.
Sein größtes Problem mit der Bibel ist keineswegs die von Gott initiierte Massenvernichtung, Völkermord, Seuche, Sklavenhaltung, Folter, Mord, Schwulenhass und so weiter.
Nein, sein Problem ist der Psalm 82,6, wo Gott sagt:
Zitat:
Ich selbst erkläre: Ihr seid Götter.


Diese Verschiebung, ja geradezu Umkehrung moderner Ethik ist das Irreführende. Und Kirchenpräsident Dr. Volker Jung zitiert das Buch von Crüsemann öffentlich und unterstützt es damit.

Mit den Texten des AT hätte man den Holocaust rechtfertigen können, wenn Adolf H. nicht kruden nordischen Sagen den Vorzug gegeben hätte.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2275
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2000871) Verfasst am: 13.05.2015, 06:55    Titel: Antworten mit Zitat

Auch die Gewalt-und-Schrecken-Stellen können wunderschön aus den Zusammenhang gerissen werden.
Auf einem Hamburger Weihnachtsmarkt wurden solche Blättchen verteilt:



Was das für ein Engel ist, steht in der Zitatesammlung:

wolle hat folgendes geschrieben:
27 Ich will meinen Schrecken vor dir her senden und alles Volk verzagt machen, dahin du kommst, und will dir alle deine Feinde in die Flucht geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 20736
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2000882) Verfasst am: 13.05.2015, 08:50    Titel: Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
Auch die Gewalt-und-Schrecken-Stellen können wunderschön aus den Zusammenhang gerissen werden.
Auf einem Hamburger Weihnachtsmarkt wurden solche Blättchen verteilt:

http://www.rschr.de/Bilder/Staat_machen_exodus23.jpg[/img]

Was das für ein Engel ist, steht in der Zitatesammlung:

wolle hat folgendes geschrieben:
27 Ich will meinen Schrecken vor dir her senden und alles Volk verzagt machen, dahin du kommst, und will dir alle deine Feinde in die Flucht geben.


Cherry-picking at its best!
Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000928) Verfasst am: 13.05.2015, 13:25    Titel: Engel Antworten mit Zitat

Was das für ein Engel ist, findet sich gleich einige Sätze weiter, nämlich genau der Engel, der einen Völkermord an sechs Völkern verübt:
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 21 Darum hüte dich vor seinem Angesicht und gehorche seiner Stimme und erbittere ihn nicht; denn er wird euer Übertreten nicht vergeben, und mein Name ist in ihm. (Jesaja 63.9-10)
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 22 Wirst du aber seiner Stimme hören und tun alles, was ich dir sagen werde, so will ich deiner Feinde Feind und deiner Widersacher Widersacher sein.
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 23 Wenn nun mein Engel vor dir her geht und dich bringt an die Amoriter, Hethiter, Pheresiter, Kanaaniter, Heviter und Jebusiter und ich sie vertilge,

Abgebildet ist übrigens kein Engel, sondern ein Putto-Fabelwesen, welcher einen Liebesgott verkörpert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Putto

Das Flugblatt dient also anderen Göttern, wo doch ein paar Sätze weiter in der Bibel genau davor gewarnt wird:
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 24 so sollst du ihre Götter nicht anbeten noch ihnen dienen und nicht tun, wie sie tun, sondern du sollst ihre Götzen umreißen und zerbrechen. (2. Mose 20.5) (3. Mose 18.3)

Ein Engel hätte eher die Form eines B52-Bombers mit ein sechs Daisy-Cutter (englisch für „Gänseblümchenschneider“) Bomben an Bord.
http://de.wikipedia.org/wiki/Daisy_Cutter

Luzifer ist übrigens ein "gefallener" Engel.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000929) Verfasst am: 13.05.2015, 13:35    Titel: Re: Engel Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Was das für ein Engel ist, findet sich gleich einige Sätze weiter, nämlich genau der Engel, der einen Völkermord an sechs Völkern verübt:
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 21 Darum hüte dich vor seinem Angesicht und gehorche seiner Stimme und erbittere ihn nicht; denn er wird euer Übertreten nicht vergeben, und mein Name ist in ihm. (Jesaja 63.9-10)
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 22 Wirst du aber seiner Stimme hören und tun alles, was ich dir sagen werde, so will ich deiner Feinde Feind und deiner Widersacher Widersacher sein.
2. Mose (Exodus) - Kapitel 23, 23 Wenn nun mein Engel vor dir her geht und dich bringt an die Amoriter, Hethiter, Pheresiter, Kanaaniter, Heviter und Jebusiter und ich sie vertilge, 8

Ist das nicht eine wunderbar archaische Kraft?


Zitat:

Luzifer ist übrigens ein "gefallener" Engel.

Wenn du das in der Bibel findest, bist du mal richtig gut... einfach copy and paste kann ja jeder..
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000936) Verfasst am: 13.05.2015, 14:20    Titel: Re: Engel Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ist das nicht eine wunderbar archaische Kraft?


Wunderbare archaische Kräfte finde ich auch in der Astronomie:
Urknall
Schwarzes Loch
Quasar
Magnetar
Supernova

Dafür brauche ich keine Bibel.


Zitat:
Luzifer ist übrigens ein "gefallener" Engel.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wenn du das in der Bibel findest, bist du mal richtig gut... einfach copy and paste kann ja jeder..


Offenbarung 12
Der Sturz des Drachen
7 Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,
8 aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.
9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jesus Christus
Lichtgestalt



Anmeldungsdatum: 11.12.2013
Beiträge: 578
Wohnort: Redizier

Beitrag(#2000943) Verfasst am: 13.05.2015, 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

@wolle

Ich finde die ganzen Sonnenbrillen-Smileys in deiner Zitate-Sammlung interessant. Diese Bibelausgabe kenne ich noch gar nicht. Aus welcher Bibelfassung stammen die? Am Kopf kratzen

Cool
_________________
Song-Tipp

Umfrage

Wichtige Information!


[Links]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 4578

Beitrag(#2000951) Verfasst am: 13.05.2015, 15:54    Titel: Re: Engel Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:

Ist das nicht eine wunderbar archaische Kraft?


Wunderbare archaische Kräfte finde ich auch in der Astronomie:
Urknall
Schwarzes Loch
Quasar
Magnetar
Supernova

Dafür brauche ich keine Bibel.


Zitat:
Luzifer ist übrigens ein "gefallener" Engel.

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Wenn du das in der Bibel findest, bist du mal richtig gut... einfach copy and paste kann ja jeder..


Offenbarung 12
Der Sturz des Drachen
7 Da entbrannte im Himmel ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften,
8 aber sie konnten sich nicht halten und sie verloren ihren Platz im Himmel.
9 Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satan heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.

Und den Namen Luzifer findest du wo? und das dieser dort benannte Satan vormalig Engel war findest du wo?
_________________
"Diese Religion ist voll die Seuche." Donmartin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000960) Verfasst am: 13.05.2015, 16:27    Titel: die magische 8 Antworten mit Zitat

Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
@wolle

Ich finde die ganzen Sonnenbrillen-Smileys in deiner Zitate-Sammlung interessant. Diese Bibelausgabe kenne ich noch gar nicht. Aus welcher Bibelfassung stammen die? Am Kopf kratzen

Cool


Das muss mit einer magischen 8 vor der Abschluss-Klammer zusammenhängen.
Und mit einer dämonischen Software. zynisches Grinsen
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2000963) Verfasst am: 13.05.2015, 16:30    Titel: Re: Engel Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:

Und den Namen Luzifer findest du wo? und das dieser dort benannte Satan vormalig Engel war findest du wo?


Wiki schrieb http://de.wikipedia.org/wiki/Luzifer#Gleichsetzung_Luzifers_mit_dem_Satan
Zitat:
Im Mittelalter wurde Luzifer durch die Kombination von Jesaja (14,12 ) (Sturz des Sohnes der Morgenröte) mit Lukas (10,18 ) (Sturz Satans) auch im offiziellen kirchlichen Sprachgebrauch zum Synonym für den Satan/Teufel.

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2006348) Verfasst am: 15.06.2015, 15:41    Titel: Auge um Auge Antworten mit Zitat

[quote="wolle" postid=2006325]
unquest hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:

24 Auge um Auge, Zahn um Zahn, Hand um Hand, Fuß um Fuß,


Soweit mir bekannt wird dies gewaltdeeskalierend interpretiert. Es wird die Angemessenheit des Handelns eingefordert. Klaut dir jemand einen Kuli, klau ihm einen Kuli, aber nicht sein Auto...


Das ist plausibel in einer archaischen Gesellschaft streitlustiger Nomaden-Völker mit simplem Rechts-System.

Übrigens wurde diese Passage auch von Koran übernommen, unter ähnlichen sozialen Bedingungen:

Koran Übersetzung schrieb: http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2002445#2002445
Zitat:
Sura 5,
45. Und Wir haben ihnen darin vorgeschrieben: Leben um Leben, Auge um Auge, Nase um Nase, Ohr um Ohr, Zahn um Zahn; und (auch) für Verwundungen Wiedervergeltung. ...

_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
BABYMETAL-Fan



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2275
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2006361) Verfasst am: 15.06.2015, 16:44    Titel: Re: die magische 8 Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
@wolle

Ich finde die ganzen Sonnenbrillen-Smileys in deiner Zitate-Sammlung interessant. Diese Bibelausgabe kenne ich noch gar nicht. Aus welcher Bibelfassung stammen die? Am Kopf kratzen

Cool


Das muss mit einer magischen 8 vor der Abschluss-Klammer zusammenhängen.
Und mit einer dämonischen Software. zynisches Grinsen

Unter dem Fensterchen, in dem man Beiträge verfasst, kann man ein Häkchen bei "Smilies in diesem Beitrag deaktivieren" setzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 1735

Beitrag(#2006365) Verfasst am: 15.06.2015, 17:06    Titel: Re: die magische 8 Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Jesus Christus hat folgendes geschrieben:
@wolle

Ich finde die ganzen Sonnenbrillen-Smileys in deiner Zitate-Sammlung interessant. Diese Bibelausgabe kenne ich noch gar nicht. Aus welcher Bibelfassung stammen die? Am Kopf kratzen

Cool


Das muss mit einer magischen 8 vor der Abschluss-Klammer zusammenhängen.
Und mit einer dämonischen Software. zynisches Grinsen

Unter dem Fensterchen, in dem man Beiträge verfasst, kann man ein Häkchen bei "Smilies in diesem Beitrag deaktivieren" setzen.


Danke, habe ich glatt übersehen und bei den Postings - so weit möglich - die Smilies deaktiviert.
Nach einer gewissen Zeit kann man seine Postings nicht mehr ändern.
Die "Man in Black" Smilies finde ich eigentlich recht lustig.

(Was mich in diesem Zusammenhang verwundert, ist meine "Fähigkeit" der selektiven Wahrnehmung, 250 mal die betreffende Zeile zu überlesen, obwohl diese nur eine Zeile oberhalb der Zeile "Signatur anhängen (Signatur kann im Profil geändert werden)" steht, wo ich öfters das Auswahl Kästchen deaktiviere.)
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 2 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group