Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   ChatChat   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Anschlag in London!
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#313445) Verfasst am: 09.07.2005, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Schalker hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
JTB hat folgendes geschrieben:
RdC hat folgendes geschrieben:
In der Zwischenzeit, "im echtem Leben" hat sich die Situation in vielen Staaten genau ins Gegenteil entwickelt.

Z.B. in der Türkei, die seit den 20ern dem Säkularismus (sp?) verpflichtet war, gibt es seit 10 Jahren wieder eine Bewegung zum Islam. Unter anderen dort wurde über 50 Jahre lang (!) versucht Aufklärung, kritisches Denken usw. zu fördern, aber genutzt hat es anscheinend nicht wirklich etwas.


Aber schwappt diese islamische Welle nicht eher aus den arabischen Bruderstaaten auf die Türkei über und wird von dort gefördert? Ich glaube nicht, dass die Bewegung zum Islam in der Türkei entstanden ist.

es fällt auf, dass grade in juro säkulare Staaten (USA, Türkei) de facto zu den sehr religiösen Staaten zählen.

Man sollte allerdings auch nicht "säkular" mit "laizistisch" verwechseln!

Man sollte allerdings auch nicht "Kartoffeln" mit "Erdäpfeln" (oder gar "Pataten") verwechslen!
Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Effô Tisetti
Königsblau bis in den Tod



Anmeldungsdatum: 18.09.2003
Beiträge: 9869
Wohnort: 75

Beitrag(#314092) Verfasst am: 11.07.2005, 11:21    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Schalker hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
JTB hat folgendes geschrieben:
RdC hat folgendes geschrieben:
In der Zwischenzeit, "im echtem Leben" hat sich die Situation in vielen Staaten genau ins Gegenteil entwickelt.

Z.B. in der Türkei, die seit den 20ern dem Säkularismus (sp?) verpflichtet war, gibt es seit 10 Jahren wieder eine Bewegung zum Islam. Unter anderen dort wurde über 50 Jahre lang (!) versucht Aufklärung, kritisches Denken usw. zu fördern, aber genutzt hat es anscheinend nicht wirklich etwas.


Aber schwappt diese islamische Welle nicht eher aus den arabischen Bruderstaaten auf die Türkei über und wird von dort gefördert? Ich glaube nicht, dass die Bewegung zum Islam in der Türkei entstanden ist.

es fällt auf, dass grade in juro säkulare Staaten (USA, Türkei) de facto zu den sehr religiösen Staaten zählen.

Man sollte allerdings auch nicht "säkular" mit "laizistisch" verwechseln!

Man sollte allerdings auch nicht "Kartoffeln" mit "Erdäpfeln" (oder gar "Pataten") verwechslen!


Du hast von einem angeblichen Widerspruch zwischen "de jure säkular" und "de facto religiös" geschrieben. Mein Hinweis bezog sich darauf, dass sich dieser "Widerspruch" auflöst, wenn man statt dem Begriff "säkular" "laizistisch" verwendet. Der Unterschied liegt darin, dass "Laizismus" ein staatstheroretischer "Formalismus" ist, wogegen "Säkularismus" eher die weltanschauliche Antithese zu "religiös" ist.

So sollte man ernährungsphysiologisch auch nicht vor Fett triefende Pommes mit fettarmen Salzkartoffeln verwechseln.
_________________
"Die einfache Formel: Jesus ist stärker! hilft Menschen, sich aus der Fixierung völlig irrationaler Wertesysteme zu lösen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#314280) Verfasst am: 11.07.2005, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Na gut, einverstanden.

Allerdings ist zumindest die Türkei sehr deutlich säkular, ja antireligiös, was die Gesetzgebung angeht.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#314469) Verfasst am: 12.07.2005, 01:25    Titel: Antworten mit Zitat

Schalker hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Schalker hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
JTB hat folgendes geschrieben:
RdC hat folgendes geschrieben:
In der Zwischenzeit, "im echtem Leben" hat sich die Situation in vielen Staaten genau ins Gegenteil entwickelt.

Z.B. in der Türkei, die seit den 20ern dem Säkularismus (sp?) verpflichtet war, gibt es seit 10 Jahren wieder eine Bewegung zum Islam. Unter anderen dort wurde über 50 Jahre lang (!) versucht Aufklärung, kritisches Denken usw. zu fördern, aber genutzt hat es anscheinend nicht wirklich etwas.


Aber schwappt diese islamische Welle nicht eher aus den arabischen Bruderstaaten auf die Türkei über und wird von dort gefördert? Ich glaube nicht, dass die Bewegung zum Islam in der Türkei entstanden ist.

es fällt auf, dass grade in juro säkulare Staaten (USA, Türkei) de facto zu den sehr religiösen Staaten zählen.

Man sollte allerdings auch nicht "säkular" mit "laizistisch" verwechseln!

Man sollte allerdings auch nicht "Kartoffeln" mit "Erdäpfeln" (oder gar "Pataten") verwechslen!


Du hast von einem angeblichen Widerspruch zwischen "de jure säkular" und "de facto religiös" geschrieben. Mein Hinweis bezog sich darauf, dass sich dieser "Widerspruch" auflöst, wenn man statt dem Begriff "säkular" "laizistisch" verwendet. Der Unterschied liegt darin, dass "Laizismus" ein staatstheroretischer "Formalismus" ist, wogegen "Säkularismus" eher die weltanschauliche Antithese zu "religiös" ist.

So sollte man ernährungsphysiologisch auch nicht vor Fett triefende Pommes mit fettarmen Salzkartoffeln verwechseln.



muede muede muede
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#314749) Verfasst am: 12.07.2005, 22:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hab grad mal im Videotext gelesen, dass man die mutmaßlichen Täter gefasst hat. Man hat Fingerabdrücke auf einer der Bomben aus den Doppeldeckerbussen sichergestellt... Am Kopf kratzen

Also man mag mich engstirnig nennen, aber so eine Bombe hat eine Eigenschaft, die sie nicht gerade fürs Fingerabdrücke nehmen prädestiniert - Sie explodiert...Aus verkohlten Splittern inmitten vieler anderer verkohlter Splitter, saubere und eindeutige Fingerabdrücke zu nehmen ist ja schon eine Kunst - Oder auch nicht. Die Festgenommenen sind ja wie immer Islamisten - Soll heißen - Selbst wenn sich bei dem fast unmöglichen Unterfangen auf einem explodierten Bombensplitter Fingerabdrücke zu finden, 10.000 Fingerabdrücke gefunden hätten, dann wäre nur der eine unter den 10.000 schuldig, der Islamist ist!

Grüße
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#314759) Verfasst am: 12.07.2005, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Selbst wenn sich bei dem fast unmöglichen Unterfangen auf einem explodierten Bombensplitter Fingerabdrücke zu finden, 10.000 Fingerabdrücke gefunden hätten, dann wäre nur der eine unter den 10.000 schuldig, der Islamist ist!

In dubio pro reo.
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#314896) Verfasst am: 13.07.2005, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
In dubio pro reo

Im Zweifel für den Angeklagten?

Also im Videotext stand, dass man mehrere Razzien durchgeführt hat und von den dort Festgenommenen Fingerabdrücke nahm! Einer oder mehr Fingerabdrücke wurden aber auch auf den Bombensplitern gefunden...

Erstens - Nach welchem Schema hat man die Razzien gemacht? Einfach verdachtlos einfach so ein paar Islamistenbuden abgeklappert?

Zweitens - Wenn man überhaupt Abdrücke von den Splittern nehmen konnte, dann müssen die in so schlechter Quali gewesen sein, dass man daran schon nix mehr identifizieren kann

In dubio pro reo ist da unpassend Smilie - Außer Du bist Christ!

Grüße
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yamato
Teeist



Anmeldungsdatum: 21.08.2004
Beiträge: 4548
Wohnort: Bruchsal

Beitrag(#314902) Verfasst am: 13.07.2005, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

CoS hat folgendes geschrieben:
Zitat:
In dubio pro reo

In dubio pro reo ist da unpassend Smilie - Außer Du bist Christ!

Nein, bin ich nicht.
Ich bezog mich darauf:
CoS hat folgendes geschrieben:
Selbst wenn sich bei dem fast unmöglichen Unterfangen auf einem explodierten Bombensplitter Fingerabdrücke zu finden, 10.000 Fingerabdrücke gefunden hätten, dann wäre nur der eine unter den 10.000 schuldig, der Islamist ist!

Das ist Unsinn, auch Islamisten fahren mit der U-Bahn. Du kannst nicht aufgrund seiner Gesinnung auf Schuld schließen.
_________________
"Staat heißt das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und diese Lüge kriecht aus seinem Munde: «Ich, der Staat, bin das Volk.»" – Friedrich Nietzsche, Also sprach Zarathustra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#314909) Verfasst am: 13.07.2005, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß nicht , die können heute so einiges , der Fingerabdruck muß ja nicht unbedingt auf der Bombe gewesen sein , aber wie auch immer selbst wenn der Fingerabdruck brennt verändert er nur seine chemie aber wohl kaum seine Erscheinung .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SDFD
Causeur



Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 104
Wohnort: Jammertal

Beitrag(#314930) Verfasst am: 13.07.2005, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mal kurz gegoogelt und dies gefunden:
http://library.thinkquest.org/04oct/00206/de/mt_bombs_explosives.htm

"Obwohl Bombemfragmente, die nach eine Explosion hinterlassen werden, ganz winzig sind, können diese Fragmente Ermittler trotzdem noch helfen. Also, manchmal enthält ein Fragment der Bombe einige Fingerabdrücke."

Leider sind die Formulierungen und Rechtsschreibung der Seite ziemlich schlecht und sie wirkt dadurch etwas unprofessionell, vllt. hat hier jemand noch nähere und "bessere" Infos, andererseits würde ich George zustimmen, dass die Forensik heutzutage Beachtliches leisten kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CoS
Antitheist



Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 2734

Beitrag(#315018) Verfasst am: 13.07.2005, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

@SDFD - Interessanter Link!

Hätte ich nicht für möglich gehalten...

Zitat:
selbst wenn der Fingerabdruck brennt verändert er nur seine chemie aber wohl kaum seine Erscheinung
Nun ich nahm an, dass Fingerabdrücke Fettabdrücke sind und das verändert wenn man es heiß macht durchaus seine Form.

Desweiteren nahm ich an, dass die Fragmente der Bombe entweder zu klein für Fingerabdrücke sind und/oder es im allgemeinen schwer ist EINEN heilen Abdruck auf einem Fragment zu finden...Ich dachte das wäre wie Puzzle spielen da einen ganzen Abdruck, dessen Einzelteile eindeutig zusammengehören zu finden!

Wurde aber nun eines anderen belehrt!

Grüße
_________________
"Wenn Sie mich suchen, ich halte mich in der Nähe des Wahnsinns auf, genauer gesagt auf der schmalen Linie zwischen Wahnsinn und Panik, gleich um die Ecke von Todesangst, nicht weit weg von Irrwitz und Idiotie!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13985
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#315487) Verfasst am: 14.07.2005, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wie gesagt, es ist absolut irrsinnig, was Achtzehnjährige dazu bringen könnte, sich und andere gleich mit umzubringen. Naja, sowas wie "erweiterten Suizid" gibt es ja manchmal. Aber nicht, weil "die Gesellschaft" (vielmehr ja ihre Oberen) _anderen Leuten_ übel mitgespielt hätte. Etwa wegen der "72 Jungfrauen"? Ich kann nicht finden, daß das Leute wären, die - zumindest vor ihrer "Bekehrung" zum Islamismus - irgendwelche Probleme gehabt hätten, z.B. Beziehungen einzugehen. Nur eben hinterher, als sie etwa anfingen zu fordern, diese mögen auf der anderen Seite des Raums sitzen, und sich selbst ein Kissen ins Gesicht drückten, damit sie sie ja nicht sehen müßten. Da ist mir der Neumoslem, der leicht angeheitert "nach dem (Fasten-)Brechen" eingeschlafen und nachts hochschreckte, weil ihm siedendheiß eingefallen war, daß er sein letztes Gebet vergessen hatte Lachen, schon sympathischer.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18380
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#315799) Verfasst am: 15.07.2005, 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

"Gewaltbereiter Islamismus wird hip"
Die Anschläge in London stehen für eine beunruhigende Entwicklung: In Europa bildet sich eine islamistische Jugendszene mit eigener Subkultur - ein ideales Milieu, um junge Selbstmordattentäter zu rekrutieren


Zitat:
"Ich finde die Rekrutierungsvideos sehr aufschlussreich: Religion oder politische Aufrufe, gegen den Westen zu kämpfen, sind zweitrangig. Wichtiger ist der Aufruf zu einem korrekten, heldenhaften, männlichen Leben. Der Appell an die Maskulinität steht im Vordergrund. Zudem sind diese Aufrufe besonders verpackt. Eine passende Dschihad-Musik transportiert die Botschaft."

_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#315804) Verfasst am: 15.07.2005, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Interessant das auch europäische Jugendliche anfällig für sowas sind . Aber ich war schon immer der Ansicht das auch jugendliche Amokläufer in den seltensten Fällen wirklich krank sind .
Man sollte sich darüber im klaren sein das junge menschen permanent Mordgedanken oder Fantasien und gelüste haben und eben auch entsprechend über ein hohes gewaltpotential verfügen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DrKaraoke
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.07.2005
Beiträge: 1

Beitrag(#315806) Verfasst am: 15.07.2005, 22:11    Titel: oder wie die Regierung in London Antworten mit Zitat

die Anschläge in 10 einfachen Schritten inszenierte

Von Paul Joseph Watson/Prison-Planet, 13. Juli 2005

Methode in 10 Schritten zur Inszenierung einer Terrorattacke

1) Beauftragen Sie ein Krisenmanagementunternehmen mit einer Übung, die gleichzeitig zum Terroranschlag läuft. Lassen Sie diese Übung an den exakt gleichen Orten und zur gleichen Zeit wie der Angriff durchführen. Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt des Angriffs ihre Araber festgenommen werden, erklären Sie der Polizei, dass diese nur Teil der Übung seien.
2) Stellen Sie vier Araber an und erklären Sie ihnen, dass sie an einer wichtigen Übung teilnehmen, um zu helfen, London vor Terroristenangriffen zu verteidigen. Versehen Sie jeden von denen mit einem Rucksack, der mit tödlichen Explosivstoffen gefüllt ist. Erklären Sie den Arabern, in den Rucksäcke befinde sich kein echter Sprengstoff, sondern nur Imitationen und es sei für sie völlig ungefährlich.
3) Erklären Sie den vier Arabern, sich in der Londoner U-Bahn zu treffen und von dort einzeln in verschiedenen Zügen weiter zu reisen. Stellen Sie sicher, dass die Araber sich an einem Ort treffen, wo von ihnen gute Aufnahmen gemacht werden können, die dann endlos im Fernsehen den Massen später wiederholt werden können.
4) Während die vier Araber sich in London aufhalten, deponiere Sprengstoff in ihren Häusern in Leeds und in ihren Autos in Luton, damit die Polizei diese später entdecken kann. Erinnern Sie sich des Korans und Fliegerhandbuches im Auto der 911 Terroristen? Ha ha, so wurden sie überführt Es besteht keine Notwendigkeit, diese Taktik zu ändern.
5) Bevor die Bombardierungen stattfinden, versichern Sie sich, alle Ihre Freunde zu warnen, welche zu dieser Zeit in der Nähe der Anschläge zu tun haben. Wenn die Presse was mitbekommt, dementieren Sie es einfach.
6) Der 4. Araber besucht am Vorabend in London eine Party und geht spät zu Bett. Kein Sorge, die 911 Attentäter machten dasselbe, aber das verursachte keine grossen Probleme. Der 4. Araber nimmt sich einen Bus, um zu sehen, ob die andern Araber auf ihn warten. Der 4. Araber hört etwas über Explosionen im Londoner Untergrund. Der 4. Araber kommt zur Erkenntnis, dass dieses auch für ihn geplant war und rastet aus. Der 4. Araber untersucht seinen Rucksack und läst die Bombe aus und wird mitsamt dem Bus in die Luft gesprengt. Wenn Sie irgendwelche zusätzlichen Araber anstellten und diese auch Wind von der Sache bekommen könnten, stellen Sie vorher sicher, dass deren Rucksäcke mit GPS Sendern versehen wurden, damit sie von Scharfschützen der Polizei rechtzeitig ausgeschaltet werden können.
7) Wenn die Bomben hochgegangen sind, informieren Sie die Medien ne Stunde lang, dass die Explosionen durch eine einfache elektrische Störung verursacht worden seien. Dies verschafft Ihnen die nötige Zeit die noch verbliebenen Araber zu liquidieren. Stellen Sie sicher, dass jede mögliche Aufzeichnung, die Ihre offizielle Verlautbarung nicht stützt, entweder beschlagnahmt oder zerstört wird.
8 ) Lassen Sie einige Stunden nach dem Anschlag *ber einer Ihrer Männer ein ‘ Al-Qaeda Bekennerschreiben‘ veröffentlichen, wo diese die Verantwortung übernehmen. Sorgen Sie sich nicht über falsche Zitate aus dem Koran, das werden die Idioten eh nicht merken.
9) Nachdem Sie sichergestellt haben, dass alle Araber tot sind und Sie Ihre Geschichte dementsprechend weitergeben haben, warten Sie vier Tage, bis die Polizei sich aus den Informationen ein Bild gemacht hat und den Sprengstoff in Leeds und im Auto in Luton findet. Erinnern Sie sich des Korans und Flughandbuches im Auto der Attentäter? Ha ha, fielen auf diese Finte rein. Kein Bedarf, diesmal diese Taktik zu ändern. Die erst nach Tagen veröffentlichten „Entdeckungen" überzeugt die leichtgläubige Öffentlichkeit, dass da eine tatsächliche Untersuchung stattfindet. Geben Sie bekannt, dass die angestellten Araber militante Moslems waren. Die Massen, wie der Fall der 911 Attentäter zeigt, ignorieren Aussagen der Nachbarn, die die Araber als ruhige, gebildete Menschen beschreiben, die kinderliebend waren und Sport mochten. BBC Auszug: Ein Bewohner beschrieb ihn als netten jungen Mann, der gerne Fussball und Kricket spielte. Ich war entsetzt. Ein anderer Bewohner sagte, dass er ein normaler Jugendlicher war, der Basketball spielte.
10) Verkünden Sie vor Fernsehkameras die Fortsetzung des Krieges gegen den Terror. Die Gelegenheit durch solche Aktionen die Freiheiten der Bürger beschneiden zu können ist die Belohnung, die das Wagnis eines Terroristenangriffs in zehn einfachen Schritten wert ist. Die Dutzenden von Toten waren die notwendigen Opfer. Es ist ein schmutziger Krieg, wir müssen rücksichtsloser als die Terroristen sein, um sie zu besiegen.

Und so hat die Regierung die Anschläge in 10 einfachen Schritten inszeniert. Zugegeben, Sie können unterschiedliche Stücke dieses Puzzles austauschen. Die Attentäter könnten wirkliche Terroristen sein, die genau wussten, was sie taten. Alles, was Sie tun müssen, ist, die Drahtzieher hinter den Anschlägen zu kontrollieren und sicherzustellen, dass seine Leute den Job in der Weise ausführen wie Sie es wünschen. Voila.

Und hier der Originaltext:
http://www.prisonplanet.com/articles/july2005/130705teneasysteps.htm
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
JTB
Niemand



Anmeldungsdatum: 17.03.2004
Beiträge: 429

Beitrag(#315824) Verfasst am: 15.07.2005, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Interessant das auch europäische Jugendliche anfällig für sowas sind . Aber ich war schon immer der Ansicht das auch jugendliche Amokläufer in den seltensten Fällen wirklich krank sind .
Man sollte sich darüber im klaren sein das junge menschen permanent Mordgedanken oder Fantasien und gelüste haben und eben auch entsprechend über ein hohes gewaltpotential verfügen.


Ich vermute, es geht hierbei nur um Faszination einer "klaren" Ideologie (wie auch bei der Sympathie für die RAF), die in der heutigen westlichen Welt, in der man sich - glücklicherweise - seine Ideale und Werte bis auf einen Grundkonsens selbst aussuchen kann, stark anziehend wirkt. Churchill meinte doch einmal dazu sehr treffend (ich beziehe mich hier auf den ersten Teil des Zitats, der zweite Teil nur des genauen Zitierens willen): "Wer mit fünfzehn kein Kommunist ist, hat kein Herz; wer mit dreißig immer noch einer ist, keinen Verstand.". Jugendliche sind leicht für eine Sache zu gewinnen. Das war ich auch und bin ich sicherlich noch immer (wenn auch schwerer als mit fünfzehn).
_________________
Und genau dann, als ich alle überzeugt hatte, wurde mir klar, dass ich mir irrte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 13985
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#315837) Verfasst am: 16.07.2005, 00:24    Titel: Re: oder wie die Regierung in London Antworten mit Zitat

1.
DrKaraoke hat folgendes geschrieben:
die Anschläge in 10 einfachen Schritten inszenierte

...

Und hier der Originaltext:
...


Gibt's Beweise für diese These? Geschockt

Übertragen wir das mal auf Spanien 2004: Spanische Regierung läßt von Arabern Bomben plazieren, die 191 Menschen töten, um es dann der ETA in die Schuhe zu schieben. Zu welchem Zweck? Unterstützung für den Irakkrieg erhöhen? Irgendwo da ein Pferdefuß?

2. Vor allem: Ich sehe irgendwie nicht ein, warum ich für die verfehlte und unverantwortliche Politik von B&B bezahlen muß. Ich war etwa vom 14.September 2001 an gegenüber jedem Plan, den Baby-Bush inszeniert hat, sehr skeptisch und insbesondere auch gegen den Überfall auf den Irak. Wenn Leute Haß auf B&B haben, warum bringen sie dann Unbeteiligte um? Ich weiß, "koranische Logik", lex talionis. Nur daß es unmöglich ist, ein Leben gegen ein Leben aufzuwiegen.

(Wenn diese Leute schon gegen unsere Gesellschaft sind, in der sie bisher ja auch ganz gut gelebt haben, dann können sie auch in ein arabisches Land ihrer Wahl auswandern. Das wollen sie seltsamerweise dann aber auch nicht. Kann also hier gar nicht so schlecht sein.)

3.
Zitat:
Ja, ich sehe hier sogar eine erstaunliche Parallele. Es ist cool, für den Dschihad zu sein, es ist cool, diese Musik zu hören. Es ist cool, auf Amerika zu schimpfen und sich über im Irak gefallene Soldaten zu freuen. In beiden Szenen spielen die Verpackung der Inhalte und die Cliquenbildung eine wichtige Rolle. Ich halte diese Entwicklung für eine große Gefahr.


Auch deutsche Friedensbewegte wurden vorgeführt, die nichts daran fanden, daß im Irak dann auch Amis sich in Kadaver verwandeln. Um so schlimmer noch, daß Bushy das alles nicht betrifft, nicht daraus lernt und er und seine Leute schon den nächsten Krieg planen, dann den dritten, den sie nicht zuende bringen können.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#315851) Verfasst am: 16.07.2005, 01:27    Titel: Antworten mit Zitat

JTB hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Interessant das auch europäische Jugendliche anfällig für sowas sind . Aber ich war schon immer der Ansicht das auch jugendliche Amokläufer in den seltensten Fällen wirklich krank sind .
Man sollte sich darüber im klaren sein das junge menschen permanent Mordgedanken oder Fantasien und gelüste haben und eben auch entsprechend über ein hohes gewaltpotential verfügen.


Ich vermute, es geht hierbei nur um Faszination einer "klaren" Ideologie (wie auch bei der Sympathie für die RAF), die in der heutigen westlichen Welt, in der man sich - glücklicherweise - seine Ideale und Werte bis auf einen Grundkonsens selbst aussuchen kann, stark anziehend wirkt. Churchill meinte doch einmal dazu sehr treffend (ich beziehe mich hier auf den ersten Teil des Zitats, der zweite Teil nur des genauen Zitierens willen): "Wer mit fünfzehn kein Kommunist ist, hat kein Herz; wer mit dreißig immer noch einer ist, keinen Verstand.". Jugendliche sind leicht für eine Sache zu gewinnen. Das war ich auch und bin ich sicherlich noch immer (wenn auch schwerer als mit fünfzehn).


Klar , das kommt sicher noch hinzu , keine Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18380
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#317311) Verfasst am: 20.07.2005, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Mörderische Frömmigkeit
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#317548) Verfasst am: 21.07.2005, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt haben die offenbar schon wieder zugeschlagen, man redet von 4 Explosionen , weiß aber noch nichts über Verletzte oder ähnliches , wieder drei U- Bahnen und ein Bus .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#317600) Verfasst am: 21.07.2005, 18:07    Titel: Antworten mit Zitat

Kinderkacke zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#317620) Verfasst am: 21.07.2005, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Nahostexpertin Allaf im STANDARD-Interview: "Der Irak spielt eine enorme Rolle"

Zitat:
Doch Bin Laden hat ein politisches Programm. Er will, dass alle fremden Truppen, ungläubige Truppen, wie er sagt, muslimisches Land verlassen.

Oder anders ausgedrückt, seine Religion mit Feuer und Schwert verbreiten. Aber das Wort "Religion" ist ja offenbar ein Tabu-Wort bei der Ursachenforschung.

Zitat:

Allaf: Das waren junge, frustrierte Männer, die sicher schon vorher Probleme hatten. Das schöne Bild, dass Britannien ein Hort der Toleranz ist, stimmt ja so nicht. Es stimmt für London, nicht für Leeds. Viele Muslime fühlen sich fremd, ausgeschlossen aus dem Alltagsleben.

[ ... ]

Standard: Wie kann man Erfolg haben gegen Al-Kaida?

Allaf: Man muss die Gründe beseitigen, die so viele Muslime frustrieren. Die Okkupation Palästinas durch Israel, die Okkupation des Irak. Wenigstens wären dann weniger junge Leute bereit, etwas so Schreckliches zu tun wie am 7. Juli in London. Wenn sich die Terroristen nicht mehr auf konkrete Gründe berufen können, haben sie es schwerer, Kandidaten für ihre Gehirnwäsche zu finden.

Sorry, aber alle möglichen Gruppen haben Probleme in der Gesellschaft, sind im Alltagsleben ausgeschlossen. Das gilt für Blinde, Obdachlose, Arbeitslose, HIV-positive, Frauen in manchen Situationen, Menschen, die in andere Bundesländer gezogen sind, Mobbing-Opfer, Yugos, Piefke, Schwarze, Juden, Radfahrer, Polizisten, Atheisten, Zeugen Jehovas, .... . Die Liste ist endlos. Sie hat aber eine Gemeinsamkeit. Vertreter dieser Gruppen sprengen sich nicht einfach in die Luft, wenn ihnen was nicht passt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#317623) Verfasst am: 21.07.2005, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Vertreter dieser Gruppen sprengen sich nicht einfach in die Luft, wenn ihnen was nicht passt.


Wen die sich man bloß nur selber in die Luft sprengen würden, und nicht immer noch möglichst viele andere mit sich, könnt' einem das ja noch egal sein.

Rasmus.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#317629) Verfasst am: 21.07.2005, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

http://www.amconmag.com/2005_07_18/article.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#317648) Verfasst am: 21.07.2005, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#317650) Verfasst am: 21.07.2005, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.


Es geht darum, dass diese Eroberungsscheiße der USA aufhört. Lies mal das von mir verlinkte Interview.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#317654) Verfasst am: 21.07.2005, 23:21    Titel: Antworten mit Zitat

Thao hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.


Es geht darum, dass diese Eroberungsscheiße der USA aufhört. Lies mal das von mir verlinkte Interview.


Also zunächst einmal hat Saddam damals Saudi Arabien erobern wollen , wenn wir schon von eroberung sprechen. Im ürbigen ist der Irak nicht erobert worden und mir persönlich ist es sehr viel lieber die drittgrößten Erdölvorkommen der Welt nicht in der Hand einen größtenwahnsinnigen Diktators zu sehen .
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mario Hahna
aktiviert



Anmeldungsdatum: 04.04.2005
Beiträge: 9574
Wohnort: München

Beitrag(#317657) Verfasst am: 21.07.2005, 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.


Es geht darum, dass diese Eroberungsscheiße der USA aufhört. Lies mal das von mir verlinkte Interview.


Also zunächst einmal hat Saddam damals Saudi Arabien erobern wollen , wenn wir schon von eroberung sprechen. Im ürbigen ist der Irak nicht erobert worden und mir persönlich ist es sehr viel lieber die drittgrößten Erdölvorkommen der Welt nicht in der Hand einen größtenwahnsinnigen Diktators zu sehen .


Lies mal das Interview zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
max
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.07.2003
Beiträge: 3055

Beitrag(#317659) Verfasst am: 21.07.2005, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.


Es geht darum, dass diese Eroberungsscheiße der USA aufhört. Lies mal das von mir verlinkte Interview.

Also zunächst einmal hat Saddam damals Saudi Arabien erobern wollen , wenn wir schon von eroberung sprechen.

Dies war eine Behauptung der US-Regierung, die aber sehr wahrscheinlich unwahr ist. Auf Satellitenbildern aus der Zeit waren nur Truppenmassierungen auf saudischen Gebiet (die US-Truppen), aber nicht auf irakischen Gebiet erkennbar. Hussein wollte Kuwait - ein ehemaligen Teil des Iraks - erobern und hatte dafür das öffentliche ok der US-Botschafterin und des US-Aussenministeriums bekommen.
_________________
Für die AGENDA 3010! 30-Stunden-Woche mit vollen Lohnausgleich und 10 Euro gesetzlicher Mindestlohn!

The only general I like is called strike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
George
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beiträge: 4485

Beitrag(#317661) Verfasst am: 21.07.2005, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

max hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
George hat folgendes geschrieben:
Thao hat folgendes geschrieben:
Kinderkacke zwinkern


Na ja , es gab einen verletzten bei 4 explosionen, das waren Trittbrettfahrer und Dilettanten.
Es beunruhigt die menschen natürlich und es ist auch beunruhigend wieviel Symphatiesanten es unter den Moslems gibt. In letzter Konsequenz wird es darum gehen ob die Moslems in der Welt sich davon distanzieren. Sie planen ja in England eine Art religiöses Gesetz gegen den Terror zu erlassen, an das sich jeder Moslem zu halten habe.


Es geht darum, dass diese Eroberungsscheiße der USA aufhört. Lies mal das von mir verlinkte Interview.

Also zunächst einmal hat Saddam damals Saudi Arabien erobern wollen , wenn wir schon von eroberung sprechen.

Dies war eine Behauptung der US-Regierung, die aber sehr wahrscheinlich unwahr ist. Auf Satellitenbildern aus der Zeit waren nur Truppenmassierungen auf saudischen Gebiet (die US-Truppen), aber nicht auf irakischen Gebiet erkennbar. Hussein wollte Kuwait - ein ehemaligen Teil des Iraks - erobern und hatte dafür das öffentliche ok der US-Botschafterin und des US-Aussenministeriums bekommen.


ich weiß nicht woher du diese Infos hast , aber ich würde doch gerne wissen was du damit sagen willst. Du hast also Beweise dafür das die USA Saddams angriff auf Saudi Arabien Provoziert hat um dann selber den Irak angreifen zu können Frage Ausrufezeichen
Warum hat Bush sich damals nciht direkt die Öllquellen unter den nagel gerissen und Saddam durch eine amerikanische Marionette ersetzt , das hätte ihm zur damaligen Zeit sogar die Welt verziehen.
Wenn die USA so vorgegangen wäre wie du sagst ist der Handlungsstrang völlig unlogisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group