Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Wie frei sind (päpstliche) Wissenschaftler?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#12595) Verfasst am: 16.08.2003, 12:00    Titel: Wie frei sind (päpstliche) Wissenschaftler? Antworten mit Zitat

Vorweg: Ich bin mir nicht sicher, ob dieser Thread in die Rubrik "Religion & Weltanschauungen" passt. Ich denke aber, da es sich im folgenden Link um die [url=http://www.waz.de/waz/waz.wochenende.volltext.php?id=762444&zulieferer=waz&rubrik=Magazin&kategorie=WIS®ion=National[/url] Päpstliche wissenschaftliche Akademie [/url] handelt, das man es ruhig auch unter Religion & Weltanschauungen posten kann, da es sich in diesem Link nicht etwa um neue wissenschaftliche Erkenntnisse dreht.

Zur Thematik selber: Das Verhältnis von Religion und Wissenschaft ist, wie wir alle wissen, nicht reibungsfrei und spannungsgeladen, da so gut wie keine der Religiösen Thesen sich wissenschaftlich nachvollziehen lässt, und umgekehrt, die wissenschaftlichen Erkenntnisse keinen Eingang in die Religion bzw. deren Führer finden. Ich bin daher sehr skeptisch, ob das Schlußstatement in dem Link wirklich stimmt, und der Papst den Wissenschaftlern dort wirklich "freies Geleit" in ihrer wissenschaftlichen Forschung lässt... Mit den Augen rollen Frage
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
narziss
auf Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 21939

Beitrag(#12671) Verfasst am: 16.08.2003, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Oha, auch Herr Singer ist in diesem illustren Kreis. Geschockt
Kann mir nicht vorstellen, dass die Katholen einen Wissenschaftler, der die Willensfreiheit abstreitet, mögen. Schließlich ist die Willensfreiheit doch für Gebete oder Bestrafung in der Hölle Vorraussetzung. Lachen

Der päpstliche Hofastronom ist übrigens Jesuit. skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14534
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#12673) Verfasst am: 16.08.2003, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

"Niemand hat von jeher die Wissenschaft so sehr gefördert wie die Kirche."

Vom Wahrheitsgehalt her ist dieses Zitat ungefähr so richtig wie "Die Geschichte der KK ist eine Geschichte der Heiligkeit."

Sie insistiert, selbst wenn Dinge unwiderlegbar sind, noch Jahrzehnte (zum Teil sogar Jahrhunderte) später, ihre Meinung sei die richtige. Man konnte doch die Lehre Galileis so einfach mit der Bibel widerlegen.

Deschner hat folgendes geschrieben:

Die Frage nach der Beschaffenheit oder Lage der Erde interessiert Ambrosius gar nicht. Sie sei für die Zukunft ohne Belang, sagt er. "Es mag genügen zu wissen, daß der Text der heiligen Schriften die Bemerkung enthält: 'Er hing die Erde auf im Nichts.' Kurz darauf erledigt Ambrosius eine ähnliche Frage mit der Antwort: 'Hierzu genügt, wie ich glaube, des Herrn Äußerung an seinen Diener Job, da er durch eine Wolke sprach...'


[sinniermodus]
Und das Zitat wurde in einer Zeit produziert, da griechische und römische Wissenschaftler vielleicht binnen weniger weiterer Jahrzehnte auf den Senkel gekommen wären, Dampfmaschinen und Mechaniken nicht nur für Spielereien wie Getränkeautomaten oder Türöffner zu benutzen, sondern auch für ganz praktische Arbeiten, und möglicherweise auch den elektrischen Strom für etwas Anderes als Galvanisieren verwandt hätten. Wieviel weiter wären wir heute, hätte nicht ein forschungsfeindlicher Kult die Welt für Jahrhunderte verdunkelt - das "finstere Mittelalter" - ? Interessant, daß dort, wo Ketzer und Ungläubige herrschten, die Wissenschaft hoch im Kurs stand. Aber als die Araber etwa Alexandria, den "Think Tank" der Antike, in die Hand bekamen, war ein Großteil des antiken Wissens schon vernichtet. In China herrschte zwischendurch auch ein "Mittelalter", eine extrem isolationistische Dynastie, welche das Land an der Weiterentwicklung ausgesprochen gehindert hat.[/sinniermodus]
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Sermon
panta rhei



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 18430
Wohnort: Sine Nomine

Beitrag(#12690) Verfasst am: 16.08.2003, 22:02    Titel: Re: Wie frei sind (päpstliche) Wissenschaftler? Antworten mit Zitat

Nordseekrabbe hat folgendes geschrieben:
Ich bin daher sehr skeptisch, ob das Schlußstatement in dem Link wirklich stimmt, und der Papst den Wissenschaftlern dort wirklich "freies Geleit" in ihrer wissenschaftlichen Forschung lässt... Mit den Augen rollen Frage



Theologie als Glaubensgehorsam
_________________
"Der Typ hat halt so seine Marotten" (Sermon über Sermon) Der Typ hat so seine Macken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group