Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Siegelringe
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Wie stehst du zu Siegelringen? (Wähle die dir nahestehendste Antwort.)
Ich besitze einen Siegelring mit dem Wappen meiner Familie, es hat doch praktisch jeder sowas, auch viele nichtadelige Familien haben ein Wappen.
1%
 1%  [ 1 ]
Ich besitze einen Siegelring mit dem Wappen meiner Familie, das ist schon was besonderes.
0%
 0%  [ 0 ]
Ich besitze einen anderen Siegelring, auf den ich einen Anspruch habe.
0%
 0%  [ 0 ]
Ich besitze einen Siegelring, den ich einfach so habe.
1%
 1%  [ 1 ]
Ich besitze keinen Siegelring, obwohl meine Familie das Recht hat, ein Wappen zu führen.
5%
 5%  [ 3 ]
Ich besitze keinen Siegelring, bin aber mit dieser Sitte vertraut.
27%
 27%  [ 15 ]
Heutzutage werden noch Siegelringe getragen??
38%
 38%  [ 21 ]
Was ist ein Siegelring??
25%
 25%  [ 14 ]
Stimmen insgesamt : 55

Autor Nachricht
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323047) Verfasst am: 05.07.2009, 20:22    Titel: Siegelringe Antworten mit Zitat

Nachdem in einem anderen Thread von Milieus und Unwissen die Rede war, würde ich gerne die Verbreitung von Siegelringen in diesem Forum überprüfen.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sanne
gives peas a chance.



Anmeldungsdatum: 05.08.2003
Beiträge: 12088
Wohnort: Nordschland

Beitrag(#1323064) Verfasst am: 05.07.2009, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich hätte meine Familie das Recht, einen Siegelring zu führen, das Recht hätte doch wohl jeder, oder etwa nicht.
_________________
Ich will das Internet doch nicht mit meinen Problemen belästigen! (Marge Simpson)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323069) Verfasst am: 05.07.2009, 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

Sanne hat folgendes geschrieben:
Natürlich hätte meine Familie das Recht, einen Siegelring zu führen, das Recht hätte doch wohl jeder, oder etwa nicht.


Du hast zwar einerseits recht mit dieser Antwort, andererseits qualifizierst du dich damit für den Auswahlpunkt "was ist ein Siegelring?".
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323074) Verfasst am: 05.07.2009, 20:58    Titel: Antworten mit Zitat

Mir wurde erst kürzlich nach einem Gespräch mit einem Siegelringträger bewußt, dass das Zeugs existiert, dass ich eine Menge Siegelringträger kenne, und dass die praktisch immer nur mit anderen Siegelringträgern verpartnert sind.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1323076) Verfasst am: 05.07.2009, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
Sanne hat folgendes geschrieben:
Natürlich hätte meine Familie das Recht, einen Siegelring zu führen, das Recht hätte doch wohl jeder, oder etwa nicht.


Du hast zwar einerseits recht mit dieser Antwort, andererseits qualifizierst du dich damit für den Auswahlpunkt "was ist ein Siegelring?".



Vielleicht solltest Du mal kurz erklaeren, was so einen richtigen Siegelring von einem anderen Ring, der vielleicht aehnlich aussieht, unterscheidet?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323080) Verfasst am: 05.07.2009, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Vielleicht solltest Du mal kurz erklaeren, was so einen richtigen Siegelring von einem anderen Ring, der vielleicht aehnlich aussieht, unterscheidet?


Grundsätzlich ist ein Siegelring ein Ring der den Zweck hat, Wachs auf einem Briefumschlag eindeutig zu kennzeichnen, sodass die Nachricht nicht gefälscht werden kann.

Im engeren Sinne geht es dann um Siegelringe, auf denen das Familienwappen drauf ist (also eines, das irgendwann der Familie vom zuständigen Monarchen verliehen wurde).
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Misterfritz
mini - mal



Anmeldungsdatum: 09.03.2006
Beiträge: 21867
Wohnort: badisch sibirien

Beitrag(#1323083) Verfasst am: 05.07.2009, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Vielleicht solltest Du mal kurz erklaeren, was so einen richtigen Siegelring von einem anderen Ring, der vielleicht aehnlich aussieht, unterscheidet?


Grundsätzlich ist ein Siegelring ein Ring der den Zweck hat, Wachs auf einem Briefumschlag eindeutig zu kennzeichnen, sodass die Nachricht nicht gefälscht werden kann.

Im engeren Sinne geht es dann um Siegelringe, auf denen das Familienwappen drauf ist (also eines, das irgendwann der Familie vom zuständigen Monarchen verliehen wurde).

ich habe gar keinen zuständigen monarchen Geschockt
_________________
I'm tapping in the dusternis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323091) Verfasst am: 05.07.2009, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Galaxisherrschers Katze
Verwöhntes Haustier



Anmeldungsdatum: 06.04.2005
Beiträge: 5018

Beitrag(#1323094) Verfasst am: 05.07.2009, 21:24    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.

Österreich ist eine Monarchie? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alae
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 7039

Beitrag(#1323095) Verfasst am: 05.07.2009, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.

Noch lebende "Thronerben" gibt es in vielen Republiken. Vor dem Gesetz sind sie aber ganz normale Bürger.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323098) Verfasst am: 05.07.2009, 21:34    Titel: Antworten mit Zitat

Galaxisherrschers Katze hat folgendes geschrieben:
esme hat folgendes geschrieben:
In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.

Österreich ist eine Monarchie? Am Kopf kratzen


Hab ich das behauptet? Aber die Monarchistenvereine können immer noch von der Wiederherstellung der gottgewollten Ordnung träumen. Das ist in Rußland schwieriger.

alae hat folgendes geschrieben:
esme hat folgendes geschrieben:
In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.

Noch lebende "Thronerben" gibt es in vielen Republiken. Vor dem Gesetz sind sie aber ganz normale Bürger.

Jein, Otto Habsburg durfte erst ab 1961 wieder in Österreich einreisen, nachdem er auf diverse Erbfolgeansprüche verzichtet hat. Wenn ich hingegen den Anspruch auf den österreichischen Thron stellen würde, würde ich sicher nicht deswegen des Landes verwiesen.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
299792458
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.06.2007
Beiträge: 626

Beitrag(#1323101) Verfasst am: 05.07.2009, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Misterfritz hat folgendes geschrieben:
esme hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Vielleicht solltest Du mal kurz erklaeren, was so einen richtigen Siegelring von einem anderen Ring, der vielleicht aehnlich aussieht, unterscheidet?


Grundsätzlich ist ein Siegelring ein Ring der den Zweck hat, Wachs auf einem Briefumschlag eindeutig zu kennzeichnen, sodass die Nachricht nicht gefälscht werden kann.

Im engeren Sinne geht es dann um Siegelringe, auf denen das Familienwappen drauf ist (also eines, das irgendwann der Familie vom zuständigen Monarchen verliehen wurde).

ich habe gar keinen zuständigen monarchen Geschockt


Gröhl...

Diese Monarchisten sind einfach nicht tot zu kriegen. Einige "Siegelringträger" dürften wohl nur selbstverliebte Mitglieder der neuen Elite sein.
_________________
Society is like a stew. If you don’t stir it up every once in a while then a layer of scum floats to the top.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Spartacus Leto
Ist hier raus!



Anmeldungsdatum: 27.08.2005
Beiträge: 5659

Beitrag(#1323102) Verfasst am: 05.07.2009, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
In Badisch-Sibirien kenne ich mich nicht so aus. In Österreich ist der letzte Thronerbe immerhin noch am Leben.


Was interessieren Erben, deren Erbe Republik wurde?

Georg Friedrich Ferdinand von Preußen ist hier schließlich auch nur unbedeutende Person.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1323104) Verfasst am: 05.07.2009, 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Vielleicht solltest Du mal kurz erklaeren, was so einen richtigen Siegelring von einem anderen Ring, der vielleicht aehnlich aussieht, unterscheidet?


Grundsätzlich ist ein Siegelring ein Ring der den Zweck hat, Wachs auf einem Briefumschlag eindeutig zu kennzeichnen, sodass die Nachricht nicht gefälscht werden kann.

Im engeren Sinne geht es dann um Siegelringe, auf denen das Familienwappen drauf ist (also eines, das irgendwann der Familie vom zuständigen Monarchen verliehen wurde).



Hat ein solches Siegel denn eine irgendwie groessere "Rechtskraft" als eines von einem selbstausgedachten Siegelring? Gibt es da vom Gesetzgeber her noch einen Unterschied?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1323109) Verfasst am: 05.07.2009, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Hat ein solches Siegel denn eine irgendwie groessere "Rechtskraft" als eines von einem selbstausgedachten Siegelring? Gibt es da vom Gesetzgeber her noch einen Unterschied?


In der Richtung natürlich nicht. Aber es hat natürlich grundsätzlich schon Konsequenzen, wenn sich eine gewisse Elite gegenseitig erkennt, und das tun sie mit den "echten" Siegelringen.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15174
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#1323114) Verfasst am: 05.07.2009, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

In Japan gibt es wohl amtlich beglaubigte Siegel, die den Stellenwert einer Unterschrift haben. Und in D sog. "siegelführende Stellen" (Notare, Ämter, Kirchen, ...), wo es dann um Beurkundung und Beglaubigung geht.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44629
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1323115) Verfasst am: 05.07.2009, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

esme hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Hat ein solches Siegel denn eine irgendwie groessere "Rechtskraft" als eines von einem selbstausgedachten Siegelring? Gibt es da vom Gesetzgeber her noch einen Unterschied?


In der Richtung natürlich nicht. Aber es hat natürlich grundsätzlich schon Konsequenzen, wenn sich eine gewisse Elite gegenseitig erkennt, und das tun sie mit den "echten" Siegelringen.


Das koennen wir doch auch machen. Uns bestimmte Ringe oder anderen Tand zulegen und uns als Elite fuehlen, weil wir sowas tragen. Solange das keine rechtswirksamen Konsequenzen hat, kann das von mir aus jeder halten wie er will.

Meines Wissens sind Adelsprivilegien in D abgeschafft und das ist fuer mich der entscheidende Punkt hier. Wenn es den Leuten Spass macht koennen sie von mir aus sogar mit Peruecken oder alten Ruestungen herumlaufen und sich dabei ganz etepetete fuehlen, solange sie wegen sowas keine rechtliche Sonderstellung fuer sich beanspruchen koennen, geht mich das eigentlich nix an. So sehe ich das!


Gruss, Bernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yogosh
Leisetreter ...und Klugscheisser



Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 2170
Wohnort: Berlin

Beitrag(#1323229) Verfasst am: 06.07.2009, 08:51    Titel: Antworten mit Zitat

Du hast meiner Ansicht nach einen Punkt vergessen: "Ja, ich habe einen Siegelring mit dem Familienwappen und ausserdem das dazu passende Besteck aus Silber mit eingraviertem Wappen."

Keins von beidem trifft auf mich zu, aber mir ist dieses Phänomen bekannt.
_________________
"If the King's English was good enough for Jesus Christ, it's good enough for the children of Texas!" - Miriam Amanda "Ma" Ferguson, Governor of Texas, als Begründung gegen Spanischunterricht
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DIX
registrierter User



Anmeldungsdatum: 28.06.2009
Beiträge: 81

Beitrag(#1323234) Verfasst am: 06.07.2009, 09:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich besitze so einen Ring und dürfte ihn auch tragen, was ich aber nicht mache.
Ich finde Siegelringe stammen aus einer Zeitepoche die sich einfach überlebt hat.

Übrigens benutzt man zum versiegeln ein spezielles Siegelwachs oder Siegellack. Einfaches Wachs würde die filgranen Vertiefungen im Siegelring komplett verkleben und der Ring müsste aufwändig gereinigt werden, bevor er wieder eingesetzt werden kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#1323261) Verfasst am: 06.07.2009, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wir haben zuhause keinen solchen Ring, jedoch das passende Wachs und einen "Bolzen" mit irgend so 'nem Wappendings drauf, oder wars ein Sütterlin-Buchstabe?, egal. Kann man prima benutzen, um auf alt zu trimmen, z.B. für RPGs.
Ansonsten halte ich's für doch sehr peinliches Gehabe. Auch dieses Notariatsgewese: "Beurkundet mit Siegel, Bändchen und Lorbeerkranz in Gold" Hallo? Soll man das dann nicht nachmachen können, oder was? Ist, finde ich, ein deutliches Zeichen für Verhaftetsein in der Vormoderne seitens der Bürokratie.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1323268) Verfasst am: 06.07.2009, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Das koennen wir doch auch machen. Uns bestimmte Ringe oder anderen Tand zulegen und uns als Elite fuehlen, weil wir sowas tragen. Solange das keine rechtswirksamen Konsequenzen hat, kann das von mir aus jeder halten wie er will.


Naja - so entstehen gemeinhin Eliten - indem sich deren Mitglieder über Symbole und Rituale
als der Elite zugehörig definieren.
Die "Rechtswirksamkeit" entsteht dann aus der Meinungsübereinstimmung = Einigkeit,
welche in zielgerichtetem gemeinsamen Handeln münden kann -> zu Macht wird also.

Die Elite der Montagsdemonstranten in der DDR z.B. hat sich über das Ritual der regelmäßigen Demonstration
ihrer gegenseitigen Meinungsähnlichkeit versichert, welche über das dadurch zielgerichtete,
gemeinsame Handeln, die Demonstration regelmäßig durchzuführen in die Macht gemündet ist,
ein Systemende herbeizuführen.
Ein weiteres Symbol/Ritual in diesem Zusammenhang war ein weißes Band an Autoantennen
von Systemkritikern, welche sich damit auch im Alltag der gegenseitigen Zugehörigkeit zu dieser
Meinungselite versichert haben - sich damit also gegenseitig die Gemeinsamkeit ihrer Meinung bestätigt haben.
Man kann über Symbole also sich erkennen - völlig ohne Meinungen umfangreich austauschen
zu müssen, die eigene Meinung im Symbol des anderen wiederfinden und umgekehrt.
Die MACHT des Symbols liegt dementsprechend in der erheblichen Leistungseinsparung
Meinungen nicht erst wortreich und zeitfressend austauschen zu müssen um zu wissen
und sich gegenseitig zu bestätigen das man ähnlicher Meinung ist.


öhm - alles Dinge also die im FGH bis auf wenige Ausnahmen fast unmöglich sind, weil hier
fast jeder seine eigene - dementsprechend machtlose - Meinungselite darstellt Mr. Green

Der Drang zur Meinungsclusterbildung scheint aber hier ebenso vorhanden, was sich darin
ausdrückt das fast jeder versucht ist andere von seiner eigenen dementsprechend maximalelitären Meinung zu überzeugen. Smilie
Logischer Vorgang eigentlich auch, weil eine individuelle Meinung nicht ausreichend Macht darstellt
um in dementsprechend zielgerichteten Handeln zu münden - die Meinung also zum machtlosen Zelbstzweck verurteilt.
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren


Zuletzt bearbeitet von AXO am 06.07.2009, 11:51, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tiny
Feminella breva



Anmeldungsdatum: 29.12.2008
Beiträge: 170
Wohnort: Nürnberg

Beitrag(#1323271) Verfasst am: 06.07.2009, 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Vorfahren mütterlicherseits sind Raubritter aus der Eifel. Leider ist der Spross, von dem wir abzweigen, seinerzeit einer Bügerlichen verfallen, hat sie geehelicht und wurde entadelt. Ein Wappen hatte er danach aber noch. Ein neues, thematisch passendes. Einen springenden Bock... Juhu... :D

Was mich an diesem ganzen Krempel mit Wappen und Titeln usw. fasziniert, ist nicht so sehr das Phänomen selbst, sondern der ungebrochene Respekt, der dem bisschen Adel entgegengebracht wird, das die ganzen Revolutionen und Umstürze überstanden hat.
Die Schwägerin meines Freundes trägt ein 'von' in ihrem Nachnamen und sie erzählt, dass sie sich nur mit ihrem 'von' vorstellt, wenn ihr jemand auf den Sack geht, oder sich für schlauer hält. Denn dieses 'von' scheint in erstaunlich vielen Leuten unvermittelt eine servile Tendenz zum Vorschein zu bringen.
_________________
"Ich schreibe, was ich sehe: Die endlose Prozession zur Guillotine." ~ de Sade
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AXO
nach unbekannt auf unbestimmte Zeit verzogen



Anmeldungsdatum: 05.02.2007
Beiträge: 10102
Wohnort: Thüringen

Beitrag(#1323276) Verfasst am: 06.07.2009, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

tiny hat folgendes geschrieben:
Ein Wappen hatte er danach aber noch. Ein neues, thematisch passendes. Einen springenden Bock... Juhu... Sehr glücklich


inwiefern thematisch passend? Smilie

Zitat:

Was mich an diesem ganzen Krempel mit Wappen und Titeln usw. fasziniert, ist nicht so sehr das Phänomen selbst, sondern der ungebrochene Respekt, der dem bisschen Adel entgegengebracht wird, das die ganzen Revolutionen und Umstürze überstanden hat.
Die Schwägerin meines Freundes trägt ein 'von' in ihrem Nachnamen und sie erzählt, dass sie sich nur mit ihrem 'von' vorstellt, wenn ihr jemand auf den Sack geht, oder sich für schlauer hält. Denn dieses 'von' scheint in erstaunlich vielen Leuten unvermittelt eine servile Tendenz zum Vorschein zu bringen.


Ist vielleicht der Wunsch nach Beständigkeit Grund für die "Bewunderung" gegenüber Leuten,
die ihre Herkunft über hunderte Jahre hinweg lückenlos nachvollziehen können?
_________________
Augen auf dann kann nichts passieren
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1323289) Verfasst am: 06.07.2009, 12:23    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
Ist vielleicht der Wunsch nach Beständigkeit Grund für die "Bewunderung" gegenüber Leuten,
die ihre Herkunft über hunderte Jahre hinweg lückenlos nachvollziehen können?


Glaube ich nicht.

Ahnenforschung ist ehr ein (skurriles) Hobby, aber es ist durchaus nicht selten, dass jemand seine Ahnenreihe über mehrere Jahrhunderte zurückverfolgt. Dafür muss man nicht adelig sein. Auch ein Familienwappen macht eine Familie nicht adelig! Ich kann weder das eine noch das andere wirklich bewundern. (Zugegebenen, mir fehlt die Geduld für seriöse Ahnenforschung, und ich kann die Arbeit anerkennen, die dahinter steckt. Es ist aber nun mal nicht mein eigenes Hobby ...)

Ein Mensch wird nicht dadurch definiert, wer sein Urururururgroßvater war. Jedenfalls nicht wesentlich. Es mag interessant sein, ich denke aber das ist es primär, weil man so etwas über das Leben in anderen Zeiten und an anderen ORten erfährt, nicht, weil es einen selber formen und prägen würde.

Nein, ich denke da steht schon noch der Gedanke dahinter, dass solche Menschen doch irgendwie was besseres sind, wenn sowas "von außen her" respektiert sind. "Von innen" wird lediglich die eigene Kaste geschützt und abgegrenzt.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1323322) Verfasst am: 06.07.2009, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Und die Frau Neureich ließ für Ihren Gatten einen Siegelring machen mit seinen Genitalien darauf.
Die Unterlagen meiner erlauchten Familie sind leider bei der Sintflut verloren gegangen.

Aber mal im Ernst: Ein wunderschön gemachtes Dokument zu einem erfreulichen Anlaß, da dran an einem (kunst)seidenem Band ein großes tolles Siegel: Das macht doch Spaß!

Und wer hier weiß, wie es geht, einen Brief zu siegeln?
_________________
...und suche mich nicht in der Unterführung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1323328) Verfasst am: 06.07.2009, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Und wer hier weiß, wie es geht, einen Brief zu siegeln?


Willkommen im 21. Jahrhundert.
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1323444) Verfasst am: 06.07.2009, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Gibts das auch auf Deutsch?
Immerhin kann man Word-Texte mit Paßwort schützen, und beim komprimieren von Dateien mit Winrar geht das auch.
Aber ich habe schon vor circa 15 Jahren (oder ist das noch länger her?) auf dem C 64 ein Programm geschrieben, das Texte über ein beliebiges Paßwort verschlüsselte und wieder dechiffrierte. Compiliertes Basic, lief erstaunlich schnell. War eine reizvolle Spielerei, ich habe es später auf den PC übertragen, es ruht seit Jahren irgendwo auf der Festplatte und wird nie gebraucht.
Mein Vater - er war Uhrmacher - versiegelte hin und wieder Wertpäckchen auf allen Seiten. Da habe ich oft zugeschaut, es faszinierte mich, wie er mit der roten Siegellackstange und Spiritusflamme hantierte. Ist wohl heute nicht mehr üblich? Als Siegel gebrauchte er eine hübsche Gemme.
_________________
...und suche mich nicht in der Unterführung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
tiny
Feminella breva



Anmeldungsdatum: 29.12.2008
Beiträge: 170
Wohnort: Nürnberg

Beitrag(#1325153) Verfasst am: 08.07.2009, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

AXO hat folgendes geschrieben:
tiny hat folgendes geschrieben:
Ein Wappen hatte er danach aber noch. Ein neues, thematisch passendes. Einen springenden Bock... Juhu... :D
inwiefern thematisch passend? :)
Was? Der Bock? Ein Bock, der springt, oder etwas be-springt, wink-wink, nuge-nudge, say no more.

Zitat:
Ist vielleicht der Wunsch nach Beständigkeit Grund für die "Bewunderung" gegenüber Leuten,
die ihre Herkunft über hunderte Jahre hinweg lückenlos nachvollziehen können?
Nah, ich vermute, dass es was mit dem 'Von Geburt aus cooler' zu tun hat. So wie wenn man als Mutant (X-Men) oder Zauberer (Harry Potter) geboren wird und einfach so irgendwie überlegen und in beneidenswerter Weise anders ist als andere Leute. Nicht so gewöhnlich, sondern elitemäßig und mit bedeutungsschwangerem Schicksal, und das auch noch ohne vorher irgendwie etwas leisten zu müssen, so wie... Dinge lernen oder Fertigkeiten trainieren.
Einfach so cooler als andere aus der eigenen Mutter geploppt zu sein... Ist das nicht der Wunsch aller langweiligen Kinder? :D
_________________
"Ich schreibe, was ich sehe: Die endlose Prozession zur Guillotine." ~ de Sade
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1325270) Verfasst am: 09.07.2009, 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab sowas bislang nur an Schnöseln gesehen, die sich ohne ersichtlichen Grund für etwas Besseres halten. Woraus sich auch meine Meinung über derartigen Tinnef ableitet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17431
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#1325357) Verfasst am: 09.07.2009, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

riny hat folgendes geschrieben:
Einfach so cooler als andere aus der eigenen Mutter geploppt zu sein... Ist das nicht der Wunsch aller langweiligen Kinder?

Klingt plausibel. Damit wäre auch der erstaunliche Erfolg der Harry-Potter-Bücher zu erklären.
_________________
...und suche mich nicht in der Unterführung...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group