Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gelöbnisgottesdienst
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#348560) Verfasst am: 24.09.2005, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hans Derber hat folgendes geschrieben:

Der Einwand ist nicht falsch.
Aber grundsätzlich kann eine Armee eben nicht wie ein Parlament funktionieren, in dem erst jede Entscheidung erst diskutiert wird, und danach gerichtlich angefochten wird. Eine Armee muss schnell und absolut zuverlässig funktionieren, sonst wird sie jede Schlacht verlieren.
Und Fehlentscheidungen gehören zum System: Straffe und schnell reagierende Systeme produzieren mehr Fehler als solche, die immer alles gründlich überdenken und nachher überprüfen. Die Abwägung ist also zu treffen zwischen einem System, das immer schnellstmöglich Entscheidungen trifft, oder einem System, das immer bestmögliche Entscheidungen trifft. Ein falscher Befehl mag manchmal zur Niederlage führen. Ein langwieriger Entscheidungsprozess wird aber immer und ausnahmslos zur Niederlage führen. Denn er trifft mehr richtige Entscheidungen, aber diese immer zu spät.

Ich habe mal einen Artikel über das miserable Abschneiden von arabischen Armeen von einem amerikanischen Militärexperten gelesen. Er machte unter anderem genau die von dir erwähnte strikte Hierarchie und blinden Gehorsam dafür verantwortlich. Kleine, eingespielte Einheiten, die eigenständig entscheiden seien effizienter.

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Naja, immehrin denke auch ich, dass es im Wehrdienst schlimmeres gibt als ein bisschen in einer Kirche rumzusitzen und sich was vorkauen zu lassen.

Also ich hätte wesentlich weniger Probleme mit alltäglicher Schikane über Nebensächlichkeiten, als wenn jemand mich für meine Überzeugungen angreift und ich noch dazu gezwungen werde dabei still zu sein. Was machst denn du, wenn du einen Prediger im Fernsehen siehst, der über das jämmerliche Lebender Gottlosen spricht? Siehst du dir Bruder Paulus an? Die meisten Ungläubigen würden einfach umschalten und sich das nicht anhören wollen. Stell dir vor, du könntest nicht umschalten. In der Situation befand sich Idioglossia.

Im Übrigen kann dasselbe auch im Zivildienst passieren. Und weiters kannst du fast jedes Problem so von der Hand weisen. Nur weil es schlimmeres gibt, heißt das nicht, dass man die kleineren Probleme ignorieren kann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#348563) Verfasst am: 24.09.2005, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

"Es gibt schlimmeres" steht im allgemeinen Sprachgebrauch (zumindest hier im Rheinland) für "na und?"

Ich saß schon ein paar mal in einer Kirche. Ist doch drissegal, ob ich jetzt irgendwo in der Pampa sitze oder in einer Kirche. Langweilig/uninteressant/doof ist beides.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#348566) Verfasst am: 24.09.2005, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
"Es gibt schlimmeres" steht im allgemeinen Sprachgebrauch (zumindest hier im Rheinland) für "na und?"

Da stimmt das Rheinische dann sogar mit der österreichischen Norm überein.

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich saß schon ein paar mal in einer Kirche. Ist doch drissegal, ob ich jetzt irgendwo in der Pampa sitze oder in einer Kirche. Langweilig/uninteressant/doof ist beides.

Bitte diese einfache Frage beantworten: Wenn Bruder Paulus in der Glotze ist, zappst du dann oder siehst du dir das an?

Ich für meinen Teil würde viel lieber in der Pampa herumlaufen als an einer Zwangsbeweihräucherung teilzunehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#348568) Verfasst am: 24.09.2005, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
"Es gibt schlimmeres" steht im allgemeinen Sprachgebrauch (zumindest hier im Rheinland) für "na und?"

Da stimmt das Rheinische dann sogar mit der österreichischen Norm überein.

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Ich saß schon ein paar mal in einer Kirche. Ist doch drissegal, ob ich jetzt irgendwo in der Pampa sitze oder in einer Kirche. Langweilig/uninteressant/doof ist beides.

Bitte diese einfache Frage beantworten: Wenn Bruder Paulus in der Glotze ist, zappst du dann oder siehst du dir das an?

Ich zappe weg. Das tu ich aber auch, wenn GZSZ läuft.

Zitat:
Ich für meinen Teil würde viel lieber in der Pampa herumlaufen als an einer Zwangsbeweihräucherung teilzunehmen.

In der Kirche ist es wneigstens warm. zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
annox
Grim Reaper



Anmeldungsdatum: 30.05.2004
Beiträge: 5800
Wohnort: Berlin

Beitrag(#348569) Verfasst am: 24.09.2005, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
"Es gibt schlimmeres" steht im allgemeinen Sprachgebrauch (zumindest hier im Rheinland) für "na und?"

Ich saß schon ein paar mal in einer Kirche. Ist doch drissegal, ob ich jetzt irgendwo in der Pampa sitze oder in einer Kirche. Langweilig/uninteressant/doof ist beides.

Es gibt Schlimmeres, z.B. demütigende Schikanen und überzogenen Drill.
_________________
Ich bin jenes Pferd, das unter der Peitsche der Kutscher den Wagen voller Gesindel hinter sich her ziehen muss.
[Sadegh Hedayat]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden ICQ-Nummer
Sokrateer
souverän



Anmeldungsdatum: 05.09.2003
Beiträge: 11649
Wohnort: Wien

Beitrag(#348573) Verfasst am: 24.09.2005, 15:06    Titel: Antworten mit Zitat

Shadaik hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich für meinen Teil würde viel lieber in der Pampa herumlaufen als an einer Zwangsbeweihräucherung teilzunehmen.

In der Kirche ist es wneigstens warm. zwinkern

Warmduscher! Auf den Arm nehmen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#348593) Verfasst am: 24.09.2005, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Sokrateer hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich für meinen Teil würde viel lieber in der Pampa herumlaufen als an einer Zwangsbeweihräucherung teilzunehmen.

In der Kirche ist es wneigstens warm. zwinkern

Warmduscher! Auf den Arm nehmen

Ich dusch doch nicht inner Kirche. Pillepalle zwinkern
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Lord v.Bourbon
registrierter User



Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 2

Beitrag(#1527893) Verfasst am: 28.08.2010, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

Moin,


ich hatte letztens auch mein Gelöbnis und der Spieß meinte zu uns, die Teilnahme am Gottesdienst sei Pflicht. Entrüstet hab ich dann nach Dienstschluss das Soldatengesetz aufgeschlagen und siehe da: §36 SG: "Der Soldat hat einen Anspruch auf Seelsorge und ungestörte Religionsausübung. Die Teilnahme am Gottesdienst ist freiwillig."
Damit bin ich dann zu meinem Gruppenführer gegangen und hab ihm gesagt, dass ich mich auf eben jenen Paragraphen berufe und nicht am Gottesdienst teilnehmen werde. Dann kam die Floskel "im Schützengraben gibts kein Atheismus" (leider ist mir der Konter "ohne Religion bräuchten wir weit weniger Schützengräben" erst später eingefallen) und ein Oberfeldwebel der daneben stand hat mir versucht zu erklären, dass das gar kein Gottesdienst sei, sondern eine "Vorbeireitung auf das Gelöbnis die für alle da ist" (klar, deswegen wurde auch ein Kruzfix und ein Altar mit Jesusbildern auf der Ausbildungswiese aufgestellt, das ganze hat ein katholischer Priester durchgeführt, es wurden christliche Gesangsbücher verteilt und auch noch als "Gelöbnisgottesdienst" angekündigt - aber wie gesagt, das war ja kein Gottesdienst...).

Ich bin dann mit meinem Grp.Fhr. zum Spieß und da dem wohl §34 SG (Der Soldat hat das Recht sich zu beschweren) vorschwebte, meinte er zu mir ich solle mich während des Gottesdienstes irgendwo aufhalten wo mich keiner sieht^^

Naja, da am Tag des Gelöbnises das alles ziemlich schlecht organisiert war, hat dann sowieso nur der halbe Zug am Gottesdienst.....äh an der "Vorbereitung zum Gelöbnis" teilgenommen.

Achja, der Spieß meinte dann noch zu mir, dass das ja nicht so schlimm sei, schließlich sei das ja ein ökumenischer Gottesdienst, der also "für alle" da ist. Nun, als ich ihm gesagt habe dass ich weder Katholik noch Protestant bin hat er mich entgeistert gefragt, was ich denn sei. "wie 35% der Deutschen konfessionsfrei". Bei der Frage ob ich also ein "verfluchter Heide" sei, hab ich dann drauf verzichtet ihm zu erklären, dass ich mich lieber als naturalisten und säkularen Humanisten bezeichnen würde und mit einem freundlichen "Jawohl, Herr Hauptfeldwebel" geantwortet. Sehr glücklich
_________________
"Darum werfe ich sie auf das Krankenbett...Ihre Kinder werde ich töten, der Tod wird sie treffen..."
Offenbarung des Johannes 2
Verse 20-23 (NT)

"Ich tue nur, was die Kirche seit fünfzehnhundert Jahren tut, allerdings gründlicher."
Adolf Hitler, Deutscher Reichskanzler, (1889-1945) zur Judenvernichtung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Heidenspaß statt Höllenqual Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group