Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

WikiLeakS
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21, 22, 23  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1578137) Verfasst am: 28.11.2010, 20:06    Titel: Antworten mit Zitat

blakki hat folgendes geschrieben:
Das mit Bielefeld ist ja auch noch nicht geklärt. zynisches Grinsen


Lachen

showtime@ wikileaks
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1578196) Verfasst am: 28.11.2010, 21:11    Titel: Antworten mit Zitat

und bei spiegel ist es online http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,731389,00.html
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1578262) Verfasst am: 28.11.2010, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

bei Anne Will sitzen sich ua. Sascha Lobo und Dirk Niebel gegenüber.

einerseits findet Niebel es gut, dass der Hubschrauberangriff auf Zivilisten im Irak ans Tageslicht kam, bloß das wie hält er für verkehrt. etwas schizo oder? als ob die us-armee diese aktion von allein verraten hätte... Mit den Augen rollen

da ist Lobos einschätzung über daten (egal ob geheim, vertraulich oder sonstwas oder nicht) schon realistischer:

legal, illegal, irrelevant.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1578268) Verfasst am: 28.11.2010, 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
bei Anne Will sitzen sich ua. Sascha Lobo und Dirk Niebel gegenüber.

einerseits findet Niebel es gut, dass der Hubschrauberangriff auf Zivilisten im Irak ans Tageslicht kam, bloß das wie hält er für verkehrt. etwas schizo oder? als ob die us-armee diese aktion von allein verraten hätte... Mit den Augen rollen

da ist Lobos einschätzung über daten (egal ob geheim, vertraulich oder sonstwas oder nicht) schon realistischer:

legal, illegal, irrelevant.


In Anbetracht dessen ist auch interessant, wie schwierig es für den Armee-Fotografen war, seine Bilder von MyLAi (Vietnam) zu veröffentlichen.

Der Armee-Fotograf hatte eine Kamera, die offiziell der Army gehörte und deren Bilder er an die Army somit abgeben musste, die die Rechte innehatte. Aber er hatte noch eine eigene (private) Kamera, mit der er ebenfalls Bilder gemacht hatte.

Der Fotograf hatte die Bilder vielen cerschiedenen Zeitungen angeboten, die die Publizierung aus politischen Grünen (Selbstzensur) alle abgelehnt hatten. Bis sich schließlich nach langem hin-und-her die Philadelphia-Tribune entschluss, die Bilder zu veröffentlichen, worauf weitere Zeitungen nachzogen.

Hätte die Philadelphia-Tribune nicht veröffentlicht, wäre die ganze Affaire mglw. untergegangen und die Kriegsverbrechen bis heute nicht bekannt.


Die Philadelhia-Tribune von heute ist eben Wikileaks. Infos und Ereignisse, die sonst mglw. (auch wegen Selbstzensur) nie öffentlich (oder auch Historikern) bekannt würden, werden nun über Wikileaks schnell und zeitnah einer breiten Öffentlichkeit bekannt.


Gefährlich kann es nur werden, wenn Wikileaks etwas fälschlich veröffentlicht, was nicht belegbar ist, es aber trotzdem alle glauben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1578269) Verfasst am: 28.11.2010, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese hier:

http://www.guardian.co.uk/world/interactive/2010/nov/28/us-embassy-cables-wikileaks
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1578272) Verfasst am: 28.11.2010, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
bei Anne Will sitzen sich ua. Sascha Lobo und Dirk Niebel gegenüber.

einerseits findet Niebel es gut, dass der Hubschrauberangriff auf Zivilisten im Irak ans Tageslicht kam, bloß das wie hält er für verkehrt. etwas schizo oder? als ob die us-armee diese aktion von allein verraten hätte... Mit den Augen rollen

da ist Lobos einschätzung über daten (egal ob geheim, vertraulich oder sonstwas oder nicht) schon realistischer:

legal, illegal, irrelevant.


In Anbetracht dessen ist auch interessant, wie schwierig es für den Armee-Fotografen war, seine Bilder von MyLAi (Vietnam) zu veröffentlichen.

Der Armee-Fotograf hatte eine Kamera, die offiziell der Army gehörte und deren Bilder er an die Army somit abgeben musste, die die Rechte innehatte. Aber er hatte noch eine eigene (private) Kamera, mit der er ebenfalls Bilder gemacht hatte.

Der Fotograf hatte die Bilder vielen cerschiedenen Zeitungen angeboten, die die Publizierung aus politischen Grünen (Selbstzensur) alle abgelehnt hatten. Bis sich schließlich nach langem hin-und-her die Philadelphia-Tribune entschluss, die Bilder zu veröffentlichen, worauf weitere Zeitungen nachzogen.

Hätte die Philadelphia-Tribune nicht veröffentlicht, wäre die ganze Affaire mglw. untergegangen und die Kriegsverbrechen bis heute nicht bekannt.


Die Philadelhia-Tribune von heute ist eben Wikileaks. Infos und Ereignisse, die sonst mglw. (auch wegen Selbstzensur) nie öffentlich (oder auch Historikern) bekannt würden, werden nun über Wikileaks schnell und zeitnah einer breiten Öffentlichkeit bekannt.


in zeiten massiver medienbeeinflussung durch regierungen ist so etwas wie wikileaks notwendig.


Zitat:
Gefährlich kann es nur werden, wenn Wikileaks etwas fälschlich veröffentlicht, was nicht belegbar ist, es aber trotzdem alle glauben.


sorry, aber das ist doch nichts neues!
informationen sollten daher so gur recherchiert und belegbar sein, dass zweifel transparent ausgeräumt werden können ohne dass man sich dabei in gefahr begibt.
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Baldur
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 8326

Beitrag(#1578273) Verfasst am: 28.11.2010, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gefährlich kann es nur werden, wenn Wikileaks etwas fälschlich veröffentlicht, was nicht belegbar ist, es aber trotzdem alle glauben.


sorry, aber das ist doch nichts neues!
informationen sollten daher so gur recherchiert und belegbar sein, dass zweifel transparent ausgeräumt werden können ohne dass man sich dabei in gefahr begibt.


Klar.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
esme
lebt ohne schützende Gänsefüßchen.



Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 5667

Beitrag(#1578292) Verfasst am: 29.11.2010, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Geschockt

Zitat:

Wednesday, 13 May 2009, 12:20
S E C R E T TEL AVIV 001060
....
Rep Wexler stated that he expected Israel would be pleasantly surprised by the President's acceptance of all possible options in regards to Iran.



Jetzt möchte ich noch eine Depesche finden, die auf den Friedensnobelpreis für Obama reagiert.
_________________
Gunkl über Intelligent Design:
Da hat sich die Kirche beim Rückzugsgefecht noch einmal grandios verstolpert und jetzt wollen sie auch noch Haltungsnoten für die argumentative Brez'n, die sie da gerissen haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
immanuela
total südlich



Anmeldungsdatum: 20.05.2009
Beiträge: 1843

Beitrag(#1578352) Verfasst am: 29.11.2010, 02:08    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Zu einem scharfen Konflikt mit deutschen Offiziellen kam es im Februar 2007, also noch in der Regierungszeit von George W. Bush. Dabei ging es um den deutschen Staatsbürger Khalid el-Masri, den CIA-Agenten wegen einer Namensgleichheit mit einem militanten Islamisten verwechselt, bei einer Reise nach Mazedonien verhaftet und für mehrere Monate nach Afghanistan entführt hatten. Weil die Bundesregierung auf internationale Haftbefehle gegen die stümperhaft operierenden US-Geheimdienstler drängte, warnte der US-Diplomat massiv vor einem solchen Schritt. Er wies seinen deutschen Gesprächspartner im Bundeskanzleramt, Rolf Nikel, darauf hin, dass derartige Haftbefehle „negative Auswirkungen auf unsere bilateralen Beziehungen“ hätten. ...
http://www.welt.de/politik/ausland/article11276638/Wikileaks-Enthuellungen-duepieren-US-Verbuendete.html
Ah ja. skeptisch
Zitat:
Arabische Verbündete, berichtet der „Spiegel“, hätten sich dafür ausgesprochen, einen Präventivkrieg gegen den Iran zu führen. König Abdullah von Saudi-Arabien halte den Iran "ohne Zweifel für irgendwie labil". Scheich Mohammed Bin Sajid Al Nahjan aus Abu Dhabi habe befunden, "ein baldiger konventioneller Krieg mit Iran sei eindeutig besser als die langfristigen Konsequenzen eines nuklear bewaffneten Iran". Auch Israel habe einen Krieg gegen den Iran befürwortet. Der ägyptische Staatschefs Husni Mubarak empfehle derweil einen Militärputsch zur Befriedung des Iraks nach Abzug der US.Truppen.

Über Russlands First Lady Swetlana Medwedewa wird demnach berichtet, sie führe schwarze Listen von Amtsträgern, deren Karriere sie für den Fall beenden wolle, dass sie sich als dem Präsidenten gegenüber nicht ausreichend loyal erweisen. Sie sorge zudem für "Spannung zwischen den Lagern" und sei "Gegenstand von eifrigem Tratsch".

Mehriban Alijewa, Ehefrau von Aserbaidschans Präsident Ilcham Alijew, habe sich so oft liften lassen, „dass sie von weitem zwar mit ihrer Tochter zu verwechseln sei, dafür aber ihr Gesicht kaum noch bewegen könne“. Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan regiere mit lauter unfähigen Beratern – und steuere das Land in Richtung Islamismus.

http://www.morgenpost.de/politik/article1465050/So-schlecht-kommen-Politiker-bei-Wikileaks-weg.html
Aha, soso. Die Auslandsnachrichten sind auch nicht übel. showtime
_________________
Felix, qui potuit rerum cognoscere causas...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1578396) Verfasst am: 29.11.2010, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Wie Guttenberg sich über Westerwelle ausheult, weil dieser das größte Hindernis sei, weitere Truppen nach Afghanistan zu schicken:
http://cablegate.wikileaks.org/cable/2010/02/10BERLIN157.html
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kiki
ist sicher nicht Eso



Anmeldungsdatum: 27.01.2007
Beiträge: 15062
Wohnort: Ulm

Beitrag(#1578404) Verfasst am: 29.11.2010, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

jagy hat folgendes geschrieben:
Wie Guttenberg sich über Westerwelle ausheult, weil dieser das größte Hindernis sei, weitere Truppen nach Afghanistan zu schicken:
http://cablegate.wikileaks.org/cable/2010/02/10BERLIN157.html


Wow, Westerwelle wird mir gerade sympathisch...
_________________
You may not have realized that your tiniest moves provoke disorder in my heart with a strenght comparable to that of a typhoon.
~
Kömodie = Tragödie + Zeit (Jürgen von der Lippe)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1578412) Verfasst am: 29.11.2010, 11:54    Titel: Antworten mit Zitat

jagy hat folgendes geschrieben:
Wegen eines logistitschen Fehler gab es heute wohl in Basel schon den Spiegel zu kaufen, der eigentlich erst ab 22.30 uhr verkauft werden soolte.

Hier twittert jemand daraus:
https://twitter.com/Freelancer_09
Das ist kein wirklicher Fehler, der Spiegel ist normalerweise sonntags gegen 10 komplett ausgeliefert.
Der einzige Fehler ist seitens der Redaktion zu erwarten, der Handel würde ihn nicht sofort auslegen.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
Shadaik
evolviert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 26309
Wohnort: MG

Beitrag(#1578415) Verfasst am: 29.11.2010, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Baldur hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
bei Anne Will sitzen sich ua. Sascha Lobo und Dirk Niebel gegenüber.

einerseits findet Niebel es gut, dass der Hubschrauberangriff auf Zivilisten im Irak ans Tageslicht kam, bloß das wie hält er für verkehrt. etwas schizo oder? als ob die us-armee diese aktion von allein verraten hätte... Mit den Augen rollen

da ist Lobos einschätzung über daten (egal ob geheim, vertraulich oder sonstwas oder nicht) schon realistischer:

legal, illegal, irrelevant.


In Anbetracht dessen ist auch interessant, wie schwierig es für den Armee-Fotografen war, seine Bilder von MyLAi (Vietnam) zu veröffentlichen.

Der Armee-Fotograf hatte eine Kamera, die offiziell der Army gehörte und deren Bilder er an die Army somit abgeben musste, die die Rechte innehatte.
Moment, alle im Auftrag von US-Behörden hergestellten Medien sind per Gesetz Public Domain.
Das klingt nach vorgeschobenen Gründen, um die Veröffentlichung zu verhindern.
_________________
Fische schwimmen nur in zwei Situationen mit dem Strom: Auf der Flucht und im Tode
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger ICQ-Nummer
able_archer
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 592

Beitrag(#1578461) Verfasst am: 29.11.2010, 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

es fällt mir zunehmend schwerer zu glauben, dass wikileaks sich nur auf ein paar einzelne informanten stützt. das ausmaß der neusten enthüllungen ist schon gewaltig, ich hörte von 150000 teils als geheim eingestuften dokumenten. haben die das gehackt oder es wirklich von einer undichten stelle geliefert bekommen? wenn erst einmal klar ist, um welche dokumente es sich handelt sollte doch auch schnell der personenkreis einzugrenzen sein, der dazu ungehinderten zugang hat.
ich meine, ich will hier keine VT aufstellen, aber ich denke es ist im bereich des möglichen, dass eine derartige flut von zum teil brisanten politischen informationen, die so ungehindert an die öffentlichkeit gelangen, nicht nur der ehrenvollen aufklärungsabsicht einiger amateure sondern der strategie einer größeren organisation entspringt.
auf gut deutsch: wer garantiert mir, dass das alles lupenreine, korrekte informationen sind, und dass nicht z.b. ein geheimdienst (der u.s.a. oder anderer länder) auf die veröffentlichung hingewirkt hat, um gezielt bestimmte informationen zu streuen?
die paar beleidigungen, die jetzt aufgetaucht sind, sind nichts weltbewegendes, wenn die u.s.-regierung nun den anschein macht, das sei ihr peinlich, dann erhöht das die glaubwürdigkeit der "geheimen" dokumente? ausserdem dürfte das ganze einige zwietracht und misstrauen unter politikern aus aller welt streuen, wäre zumindest denkbar.

ich kann mir nicht helfen, aber schon bei dem hubschraubervideo damals musste ich bei wikileaks immer ein bisschen an die kartoffeln vom alten fritz denken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1578465) Verfasst am: 29.11.2010, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

Enthüllungen mögen ja schön und gut sein, aber ich finde dennoch, daß sie kein Slebstzweck sein sollten. In diesem Fall wird die Veröffentlichung die internationalen Beziehungen belasten, einen wirklichen Nutzen oder ein übergeordnetes Informationsinteresse der Öffentlichkeit, welches die Veröffentlichung hätte geboten erscheinen lassen, sehe ich dabei nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolf
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.08.2004
Beiträge: 16610
Wohnort: Zuhause

Beitrag(#1578467) Verfasst am: 29.11.2010, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

able_archer hat folgendes geschrieben:
es fällt mir zunehmend schwerer zu glauben, dass wikileaks sich nur auf ein paar einzelne informanten stützt. das ausmaß der neusten enthüllungen ist schon gewaltig, ich hörte von 150000 teils als geheim eingestuften dokumenten. haben die das gehackt oder es wirklich von einer undichten stelle geliefert bekommen? wenn erst einmal klar ist, um welche dokumente es sich handelt sollte doch auch schnell der personenkreis einzugrenzen sein, der dazu ungehinderten zugang hat.
Der dürfte nicht so klein sein, da die USA zahlreiche Geheimdienste haben und seid der WTC-Panne haben sie ihren Information untereinander besser zugänglich gemacht, d.h. die Info kann vermutlich von jedem Geheimdienst der USA kommen.
Zitat:

ich meine, ich will hier keine VT aufstellen, aber ich denke es ist im bereich des möglichen, dass eine derartige flut von zum teil brisanten politischen informationen, die so ungehindert an die öffentlichkeit gelangen, nicht nur der ehrenvollen aufklärungsabsicht einiger amateure sondern der strategie einer größeren organisation entspringt.
auf gut deutsch: wer garantiert mir, dass das alles lupenreine, korrekte informationen sind, und dass nicht z.b. ein geheimdienst (der u.s.a. oder anderer länder) auf die veröffentlichung hingewirkt hat, um gezielt bestimmte informationen zu streuen?
Niemand. Aber ich bezweifle, dass es die USA selbst war. Ich sehe eigentlich nur einen Schaden für sie.
Zitat:

die paar beleidigungen, die jetzt aufgetaucht sind, sind nichts weltbewegendes, wenn die u.s.-regierung nun den anschein macht, das sei ihr peinlich, dann erhöht das die glaubwürdigkeit der "geheimen" dokumente? ausserdem dürfte das ganze einige zwietracht und misstrauen unter politikern aus aller welt streuen, wäre zumindest denkbar.
Die paar Beleidigungen sind weniger interessant. Interessanter ist das die Türkei Al quadi im Irak unterstützt haben soll, und die USA die PKK in der Türkei.
_________________
Trish:(
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1578470) Verfasst am: 29.11.2010, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kiki hat folgendes geschrieben:
jagy hat folgendes geschrieben:
Wie Guttenberg sich über Westerwelle ausheult, weil dieser das größte Hindernis sei, weitere Truppen nach Afghanistan zu schicken:
http://cablegate.wikileaks.org/cable/2010/02/10BERLIN157.html


Wow, Westerwelle wird mir gerade sympathisch...


Westerwelle soll das aber zum Teil auch nur gemacht haben, um Guttenberg in seine Schranken zu verweisen:

Zitat:
(C) While zu Guttenberg said he is avoiding public
comment on whether the outcome of the coalition talks on
the new mandate is a "victory" for him or Westerwelle, FDP
Defense Policy Spokesman Elke Hoff told poloff separately
that Westerwelle's hard line against additional troops had
been motivated in part to "teach zu Guttenberg a lesson."

_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1578473) Verfasst am: 29.11.2010, 13:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ist Rösler der "Spion" in der FDP?: http://www.mein-parteibuch.com/blog/2010/11/29/enttarnung-eines-us-spions-in-der-fdp-spitze/
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goatmountain
arnes, charlis & leos opa



Anmeldungsdatum: 10.10.2009
Beiträge: 2810
Wohnort: Khasab

Beitrag(#1578475) Verfasst am: 29.11.2010, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

able_archer hat folgendes geschrieben:
es fällt mir zunehmend schwerer zu glauben, dass wikileaks sich nur auf ein paar einzelne informanten stützt. das ausmaß der neusten enthüllungen ist schon gewaltig, ich hörte von 150000 teils als geheim eingestuften dokumenten. haben die das gehackt oder es wirklich von einer undichten stelle geliefert bekommen? wenn erst einmal klar ist, um welche dokumente es sich handelt sollte doch auch schnell der personenkreis einzugrenzen sein, der dazu ungehinderten zugang hat.
ich meine, ich will hier keine VT aufstellen, aber ich denke es ist im bereich des möglichen, dass eine derartige flut von zum teil brisanten politischen informationen, die so ungehindert an die öffentlichkeit gelangen, nicht nur der ehrenvollen aufklärungsabsicht einiger amateure sondern der strategie einer größeren organisation entspringt.
auf gut deutsch: wer garantiert mir, dass das alles lupenreine, korrekte informationen sind, und dass nicht z.b. ein geheimdienst (der u.s.a. oder anderer länder) auf die veröffentlichung hingewirkt hat, um gezielt bestimmte informationen zu streuen?
die paar beleidigungen, die jetzt aufgetaucht sind, sind nichts weltbewegendes, wenn die u.s.-regierung nun den anschein macht, das sei ihr peinlich, dann erhöht das die glaubwürdigkeit der "geheimen" dokumente? ausserdem dürfte das ganze einige zwietracht und misstrauen unter politikern aus aller welt streuen, wäre zumindest denkbar.

ich kann mir nicht helfen, aber schon bei dem hubschraubervideo damals musste ich bei wikileaks immer ein bisschen an die kartoffeln vom alten fritz denken.

die garantien gibt dir, bzw. kann dir keiner geben. aber ich wuerde die amis auch nicht ueberschaetzen.
_________________
ich rauch jetzt erstmal eine......
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1578476) Verfasst am: 29.11.2010, 13:57    Titel: Antworten mit Zitat

goatmountain hat folgendes geschrieben:
able_archer hat folgendes geschrieben:
...

die garantien gibt dir, bzw. kann dir keiner geben.


Immerhin wurden die Kabel von 5 der weltweit führenden Zeitungen/Magazine umfänglich geprüft.
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1578480) Verfasst am: 29.11.2010, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

So sehe ich das im großen und ganzen auch:

Zitat:
Frankfurter Rundschau: "Die Offenlegung eines Geheimnisses ist aber kein Wert an sich. Das Siegel der Verschwiegenheit bricht WikiLeaks offenbar auch bei Korrespondenzen, die aus nachvollziehbarem Grund geheim bleiben sollten. Ein Diplomat muss in vertraulichen Depeschen an seine Regierung undiplomatisch sein können. Und er kann es nur sein, wenn er nicht befürchten muss, zitiert zu werden. Es gibt Dinge, die der Geheimhaltung unterliegen müssen. Da unterscheidet sich die politische Diplomatie nicht von anderen Betrieben. Für Dritte wäre es vielleicht ein großes Vergnügen, wenn die Personalakten eines Unternehmens am Schwarzen Brett hingen. Aber weder das Personal noch seine Chefs könnten darüber lachen."


Zitat:
Handelsblatt.de: "Doch was hat die Welt davon, dass sie nun weiß, wie wenig oder wie viel die amerikanische Diplomatie vom deutschen Außenminister oder der deutschen Bundeskanzlerin hält? Der Erkenntniswert ist begrenzt. Die Lawine von diplomatischen Kabeln, die jetzt bekannt werden, ist ein Sammelsurium von Momentaufnahmen, von Einschätzungen, die mal fundiert, mal oberflächlich sind. Ihre Veröffentlichung alleine vermittelt noch lange keine Wahrheit. Da sie aber für die Wahrheit genommen werden dürfte, hinterlässt sie vor allem einen Scherbenhaufen."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
able_archer
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 592

Beitrag(#1578497) Verfasst am: 29.11.2010, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf hat folgendes geschrieben:
able_archer hat folgendes geschrieben:
es fällt mir zunehmend schwerer zu glauben, dass wikileaks sich nur auf ein paar einzelne informanten stützt. das ausmaß der neusten enthüllungen ist schon gewaltig, ich hörte von 150000 teils als geheim eingestuften dokumenten. haben die das gehackt oder es wirklich von einer undichten stelle geliefert bekommen? wenn erst einmal klar ist, um welche dokumente es sich handelt sollte doch auch schnell der personenkreis einzugrenzen sein, der dazu ungehinderten zugang hat.
Der dürfte nicht so klein sein, da die USA zahlreiche Geheimdienste haben und seid der WTC-Panne haben sie ihren Information untereinander besser zugänglich gemacht, d.h. die Info kann vermutlich von jedem Geheimdienst der USA kommen.

jeder geheimdienst kann es schon mal nicht sein, weil sie zwar kooperieren und infos austauschen, aber unterschiedliche aufgabenbereiche haben. da es sich hierbei um dokumente über diplomaten und andere länder handelt, kann man von einem auslandsgeheimdienst ausgehen, zuviele militärische details scheinen diesmal nicht ans licht gekommen zu sein.
aber egal, ich hatte zunächst sowieso mehr an das außenministerium gedacht, es muss eine gewisse stufe in der hierarchie erreicht sein, sonst gäbe es nicht so ein umfängliches gesamtbild, oder man müsste eine vielzahl von lecks annehmen. nimmt man eine verstrickung des geheimdienstes an, so würde es für diesen genügen, jemanden, der über diese informationen verfügt, so zu manipulieren, dass er sie veröffentlicht.
Wolf hat folgendes geschrieben:
Aber ich bezweifle, dass es die USA selbst war. Ich sehe eigentlich nur einen Schaden für sie.

ja, das ist der knackpunkt: cui bono? es ist davon auszugehen, dass nach dem presserummel die dienste anderer staaten die dokumente genauestens überprüfen und daraus rückschlüsse auf die struktur und die politik der amerikaner im ausland schließen werden. hier falsche informationen zu verbreiten könnte u.u. nützlich sein. natürlich, hier gezielte desinformation zu vermuten ist trotdem spekulation.
goatmountain hat folgendes geschrieben:
able_archer hat folgendes geschrieben:
es fällt mir zunehmend schwerer zu glauben, dass wikileaks sich nur auf ein paar einzelne informanten stützt.
...
ich kann mir nicht helfen, aber schon bei dem hubschraubervideo damals musste ich bei wikileaks immer ein bisschen an die kartoffeln vom alten fritz denken.

die garantien gibt dir, bzw. kann dir keiner geben. aber ich wuerde die amis auch nicht ueberschaetzen.

das ist ja das miese daran: es ist ein schmaler grat zwischen amis über- und amis unterschätzen. irgendwie scheint mir wikileaks die u.s.a. ein bisschen zu einfach überrumpelt zu haben, andererseits möchte ich mich nicht in eine reihe mit mondlandungs- und wtc-verschwörern stellen.

mal abwarten, vielleicht erfährt man noch ein bisschen mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#1578506) Verfasst am: 29.11.2010, 15:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#1578510) Verfasst am: 29.11.2010, 15:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich


das ist in etwa so realistisch wie eine lügen*freie beziehung.....

*nichts erzählen, nur teilweise erzählen, beschönigen, "bin ich zu dick? nein mein schatz" sind unter diesem sammelbegriff zu verstehen...
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#1578513) Verfasst am: 29.11.2010, 15:13    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich


das ist in etwa so realistisch wie eine lügen*freie beziehung.....

*nichts erzählen, nur teilweise erzählen, beschönigen, "bin ich zu dick? nein mein schatz" sind unter diesem sammelbegriff zu verstehen...


Is mir aber lieber als sowas. zwinkern
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Woici
ist vollkommen humorlos



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 7437
Wohnort: Em Schwobaländle

Beitrag(#1578515) Verfasst am: 29.11.2010, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich


das ist in etwa so realistisch wie eine lügen*freie beziehung.....

*nichts erzählen, nur teilweise erzählen, beschönigen, "bin ich zu dick? nein mein schatz" sind unter diesem sammelbegriff zu verstehen...


Is mir aber lieber als sowas. zwinkern


kann ich nicht gucken... youtube ist auf der sperrliste Smilie
_________________
eigentlich bin ich ein ganz netter... und wenn ich freunde hätte, könnten die das auch bestätigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#1578516) Verfasst am: 29.11.2010, 15:16    Titel: Antworten mit Zitat

Woici hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Woici hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich


das ist in etwa so realistisch wie eine lügen*freie beziehung.....

*nichts erzählen, nur teilweise erzählen, beschönigen, "bin ich zu dick? nein mein schatz" sind unter diesem sammelbegriff zu verstehen...


Is mir aber lieber als sowas. zwinkern


kann ich nicht gucken... youtube ist auf der sperrliste Smilie


War Bodo Wartke 'Ja, Schatz' Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1578518) Verfasst am: 29.11.2010, 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich

Hmm ... dann bist du also auch für die Abschaffung des Postgeheimnisses?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#1578520) Verfasst am: 29.11.2010, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich

Hmm ... dann bist du also auch für die Abschaffung des Postgeheimnisses?


Hm? Was fürn Briefgeheimnis?

Aber, um die Frage zu beantworten: Ich bin mehr für die Abschaffung der Diplomatie. Auf den Arm nehmen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1578522) Verfasst am: 29.11.2010, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich finde Wikileaks gut. Smilie Könnte mithelfen endlich mal eine lügenfreie Gesellschaft/Politik hinzubekommen, wo man Vertrauen zueinander hat, weil man ehrlich zueinander ist und nicht, weil man weiß, dass die Scheiße, die man hinter dem Rücken des anderen übereinander verzapft, nicht ans Licht kommen. Sehr glücklich

Hmm ... dann bist du also auch für die Abschaffung des Postgeheimnisses?


Hm? Was fürn Briefgeheimnis?

Na das, das es mir erlaubt, über andere herzuziehen, ohne das es öffentlich wird.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4 ... 21, 22, 23  Weiter
Seite 3 von 23

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group