Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Welche sinnvollen Traditionen hat die Kirchen geklaut?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arashi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.05.2011
Beiträge: 185
Wohnort: Mainz

Beitrag(#1668921) Verfasst am: 29.07.2011, 19:20    Titel: Welche sinnvollen Traditionen hat die Kirchen geklaut? Antworten mit Zitat

Einen Thread zu dem Thema habe ich mit der Suchfunktion nicht gefunden ... bin mir auch nicht ganz sicher ob es in diese Rubrik passt ... also im Zweifelsfall Bescheid sagen Smilie

Als jemand, der mit sehr wenigen religiösen/konservativen Traditionen aufgewachsen ist und die meisten davon auch irgendwann aufgegeben hat, habe ich mich schon öfter gefragt, welche Traditionen die Kirche eigentlich so assimiliert hat, die auch ohne Kirche Sinn machen (jedenfalls für Manche/Viele, sicher betrifft keines Jeden)?
Was fällt euch dazu ein? Sachen, die vom Gesetz geschützt werden ("Du sollst nicht stehlen") oder die jenseits der Religion als moralische Richtlinie anerkannt sind, auch wenn sich niemand dran hält ("Du sollst nicht begehren deines nächsten Weib") würde ich dabei gerne raus lassen ...

zB. Tischgebet: vor dem Essen kurz zu pausieren und sich zB. Gedanken über das Essen zu machen hilft zur Ruhe zu kommen und nicht hektischerweise schnell im Mittagspausen-kantinenbesuch das Futter reinzuschaufeln um nachher Bauchweh zu haben und keine Entspannung aus der Pause zu ziehen.

zB. Totensonntag: Einen Tag reservieren um sich mit verstorbenen Freunden und Verwandten auseinader zu setzen (egal ob das auf dem Friedhof passiert oder indem man mit Freunden einen auf den Toten hebt) und/oder sich mit dem Tod und der eigenen Sterblichkeit etwas auseinander zu setzen finde ich auch sinnvoll (wenn auch bestimmt nicht für jeden).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
boomklever
Couldn't Stand the Weather



Anmeldungsdatum: 25.07.2006
Beiträge: 10938
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1668924) Verfasst am: 29.07.2011, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

Den Opferstock: Anstatt einem Bettler auf der Straße Geld zu geben, der es wirklich nötig hätte werfen die Gläubigen es in den Schlund der Kirche.
_________________
El arroyo de la sierra
Me complace más que el mar.

-- José Martí
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ömer Gözlikaya
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 13.07.2011
Beiträge: 202

Beitrag(#1669133) Verfasst am: 30.07.2011, 11:55    Titel: Das Christentum hat den Juden ihre Religion geklaut. Antworten mit Zitat

Damit haben sie ein getreu der imperatorischen Geisteswelt der Römer von "Teile und Herrsche" ein System aufgebaut, mit dem Alles früher oder später vereinnahmt werden kann.

Ömer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15431

Beitrag(#1669223) Verfasst am: 30.07.2011, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das Christentum hat den Juden ihre Religion geklaut.

Fair use isn't theft.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ömer Gözlikaya
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 13.07.2011
Beiträge: 202

Beitrag(#1669319) Verfasst am: 30.07.2011, 19:06    Titel: Überlieferte Texte... Antworten mit Zitat

...angeblich ging es um den Apfel.

Ömer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jagy
Herb Derpington III.



Anmeldungsdatum: 26.11.2006
Beiträge: 7275

Beitrag(#1669345) Verfasst am: 30.07.2011, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Das Christentum hat den Juden ihre Religion geklaut.

Fair use isn't theft.


über das "fair" wäre dann allerdings noch zu diskutieren, aber trotzdem: Sehr glücklich
_________________
INGLIP HAS BEEN SUMMONED - IT HAS BEGUN!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Evilbert
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 16.09.2003
Beiträge: 42408

Beitrag(#1669371) Verfasst am: 30.07.2011, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Kinder Ostereier suchen lassen, sie zum Konfirmandenunterricht, zum Kindergottesdienst und Sonntagsbibelunterricht zu schicken, sie Weihnachten Geschenke auspacken zu lassen.

Solang kann man wenigstens ungestört poppen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Malwieder
meinStichwort



Anmeldungsdatum: 21.06.2011
Beiträge: 331

Beitrag(#1669487) Verfasst am: 31.07.2011, 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn der Kaffee durchgelaufen ist, wird nicht "FRÜHSTÜCK!" gerufen, sondern Glocken geläutet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arashi
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.05.2011
Beiträge: 185
Wohnort: Mainz

Beitrag(#1670804) Verfasst am: 03.08.2011, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Inwiefern sind die genannten aus den letzten beiden Posts sinnvoll? zwinkern

Ich meinte sinnvoll im Sinne von "kann man sich auch überlegen weiter auszuüben wenn man nichts mit Religion macht" ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2350

Beitrag(#2132907) Verfasst am: 30.04.2018, 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
http://www.tauhid.net/sonnengott.html
schrieb:
Zitat:
Der Mithraskult hatte in vorchristlicher Zeit einen Sitz in Tarsus, der Heimatstadt des Paulus. Die Parallelen zu Jesus sind sehr auffällig:

Mithras war der Sohn Gottes
Mithras wurde am 25. Dezember in einer Grotte geboren
Mithras kam vom Himmel und wurde als Mensch geboren, um die Sünden der Menschheit auf sich zu nehmen
Mithras wurde geopfert, um die Menschheit zu erlösen
Der heilige Tag des Mithraskults war der Sonntag
Mithras wurde begraben und ist dann von den Toten auferstanden und zum Himmel aufgefahren
Die Taufe im Blut des Stiers (taurobolium), – die ersten Taufen „gewaschen im Blut des Lammes“ – in späterer Zeit mit Wasser (durch den christlichen Autor Tertullian schriftlich festgehalten)
Mithras wurde „Lamm Gottes“ genannt
Mithras war der „Gute Hirte“
Mithras wurde „das Licht“ und „die Wahrheit“ genannt
Mithras war bekannt als „Retter“
Das Abendmahl wurde beim Mithraskult mit Wasser und Brot gefeiert oder mit Brot und Wein, als Symbol des Fleisches und Blutes des heiligen Stiers.


Zitat:
Die Geschichte von Horus geht folgendermaßen:

Er wurde am 25. Dezember geboren von Isis, der Himmelsmutter. Sein Vater war Osiris - der Sonnengott. Seine Geburt wurde begleitet von einem Stern im Osten, dem drei Könige folgten, die dem Neugeborenen huldigten. Im Alter von 12 wurde er ein spiritueller Lehrer. Im Alter von 30 wurde er getauft und seine Mission begann. Horus hatte zwölf Jünger, mit denen er reiste. Er verübte Wunder wie Kranke heilen und auf dem Wasser gehen. Er war bekannt bei vielen Namen wie z.B. Lamm Gottes, das Licht, die Wahrheit etc. Nachdem er verraten wurde, wurde er gekreuzigt und stand nach drei Tagen wieder auf.

Diese Geschichten, wie wir sie so gut aus der Bibel kennen, finden sich bei vielen antiken Gottheiten, wie z.B. Attis, Griechenland 1200 v. Chr.; Dionysis, Griechenland 600 v.Chr.; Mithra, Persien 1200 v.Chr.; Indra von Tibet; Bali von Afghanistan; Jao von Nepal; Wittoba; Thammuz; Atys; Xamolxis; Zoar; Adad; Taut; Deva Tat; Alcides; Mikado; Beddru; Hesus; Thor; Cadmus; Gentaut; Ischy; Fohi, Tien; Adonis, Prometheus und anderen von der ganzen Welt.

Frühen Christen war es noch wohl bewußt, dass ihre Religion fast identisch mit der römischen war. So sagte z.B. Justin Martyr (100-165 n.Chr.): „Wenn wir sagen, dass er, Jesus Christus, unser Lehrer, ohne sexuelle Vereinigung geschaffen wurde, dass er gekreuzigt wurde und starb und wiederauferstand und auffuhr in den Himmel, sagen wir nichts anderes, als was ihr von den Söhnen Jupiters glaubt."

Warum sind sich alle diese Kulte so ähnlich? Die Antwort läßt sich unschwer am Himmel erkennen:

...
Es folgt ein kleiner Exurs in die historische Astronomie.
Also: Alles nur geklaut.
Übrigens hat der Islam einiges beim Christentum geklaut, Jesus ist einer der Propheten im Islam.
Die Christen haben etwa die Hälfte beim Judentum geklaut, nämlich das AT.
Das einzig Sinnvolle an dem, was geklaut wurde, war Astronomie.
Das war nicht gerade viel.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38105
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2132910) Verfasst am: 30.04.2018, 02:26    Titel: Antworten mit Zitat

Was heisst hier eigentlich "geklaut"?

Die 3 grossen Schriftreligionen sind eng verwandt. Sie sind auseinander hervorgegangen. Da verwundert es nicht, dass sie untereinander grosse Ähnlichkeiten aufweisen.


"Geklaut" hat z.B. das Cristentum aber tatsaechlich so Einiges: Den Weihnachtsbaum, den Osterhasen, den gehörnten Teufel etc. Das diente ganz eindeutig dazu das Christentum Anhängern von Religionen nahezubringen, die sich voellig unabhängig von den 3 grossen Schriftreligionen entwickelt hatten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
transnixtunisch



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2444
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132911) Verfasst am: 30.04.2018, 07:38    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Übrigens hat der Islam einiges beim Christentum geklaut, Jesus ist einer der Propheten im Islam.
Die Christen haben etwa die Hälfte beim Judentum geklaut, nämlich das AT.

Ich habe mal in einer Kirche in ein Gesangbuch gesehen. Das hatte unheimlich viel aus der Bibel geklaut. Mit den Augen rollen

Du gibst als Quelle tauhid.net an. Die Seite wirkt nicht vertrauenswürdig und gibt ihrerseits keine Quelle an. Haben die das von Timothy Freke & Peter Gandy - The Jesus Mysteries?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2350

Beitrag(#2133025) Verfasst am: 30.04.2018, 22:57    Titel: Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:

Du gibst als Quelle tauhid.net an. Die Seite wirkt nicht vertrauenswürdig und gibt ihrerseits keine Quelle an.

Ich habe mal verglichen, was von Mithras und Horus bekannt ist.
https://de.wikipedia.org/wiki/Mithras
https://de.wikipedia.org/wiki/Horus
Da gibt es tatsächlich nur sehr wenige bestätigte Parallelen zum Christentum.
Insofern könnte es sich tatsächlich bei der Seite um religiöse (islamische) Propaganda handeln.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group