Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AfD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 160, 161, 162 ... 232, 233, 234  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15419

Beitrag(#2107689) Verfasst am: 21.09.2017, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Der aktuelle Irrweg ist es, Minderjährige zu kastrieren und das in TV-Sendungen zu verherrlichen

Frage
Komplett von der Rolle
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Der aktuelle Irrweg ist es, Minderjährige zu kastrieren und das in TV-Sendungen zu verherrlichen - aber bloß nichts sagen, das wäre hatespeech)

Wernn meine Vermutung, worauf sich deine wirre und unklare Unsinnsbehauptung möglicherweise beziehen könnte, richtig ist, dann ist das natürlich in der Tat Hatespeech.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2107693) Verfasst am: 21.09.2017, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.

Was sagt die homosexuelle AfD-Spitzenkandidatin dazu?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2750
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2107695) Verfasst am: 21.09.2017, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hier zwei Meldungen von 'tag24'

https://www.tag24.de/nachrichten/leipzig-messerstecher-hauptbahnhof-taeter-intensivtaeter-leipzigerin-attacke-polizei-haft-310558

Zitat:
Dieser Fall macht wütend: In der Leipziger Innenstadt hat ein libyscher Asylbewerber am helllichten Tag eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt (TAG24 berichtete).

Der Intensivtäter war zuvor schon sechsmal wegen Gewalttaten auffällig, kam aber immer wieder auf freien Fuß.

Offenbar hatte er sich an ihrer sommerlich freizügigen Kleidung gestört: Als die Frau am Nachmittag den Kleinen Willy-Brandt-Platz überquerte, sprang Ayman S. (2Cool von einer Bank auf und stach laut Polizei unvermittelt auf die 56-Jährige ein. Mit Stich- und Schnittwunden an Schulter und Arm wurde das Opfer in ein Krankenhaus gebracht.

Kurz darauf nahmen Polizisten den Messerstecher fest. Wie so oft in den letzten Monaten. Denn Ayman S. gilt als Intensivtäter.

Seit März wurde der Asylbewerber sechsmal wegen gefährlicher und einfacher Körperverletzung angezeigt, allein viermal im Juli.

Drei Anklagen wegen Körperverletzung aus dem Vorjahr liegen aktuell beim Amtsgericht.

Mal soll er mit einer Hundeleine auf andere Menschen eingedroschen haben, mal mit einer Fahrradkette.

Egal wie heftig der Libyer wütete - nie hatte die Staatsanwaltschaft Antrag auf Haftbefehl gestellt.

Erst jetzt nach der schweren Messerattacke kam der Mann in Untersuchungshaft.



https://www.tag24.de/nachrichten/messerstecher-vom-hauptbahnhof-kann-wohl-nicht-bestraft-werden-ayman-s-338360

Zitat:
Am 8. August stach Ayman S. (2Cool wie aus dem Nichts auf eine Frau (56) vor dem Leipziger Hauptbahnhof ein. Schwer verletzt kam die 56-Jährige damals in eine Klinik. Der Tatverdächtige wurde kurz darauf festgenommen. Doch der Libyer wird für die Tat wohl nicht bestraft werden...

Wie Staatsanwalt Felix Mezger auf LVZ-Anfrage mitteilte, wurde Messerstecher Ayman S. mittlerweile in einer psychiatrischen Klinik untergebracht.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der 28-Jährige schuldunfähig war oder zumindest unter verminderter Schuldfähigkeit gehandelt hat.

Das würde bedeuten, so Mezger gegenüber der LVZ weiter, dass möglicherweise gar keine Anklage gegen den Asylbewerber erhoben wird. Allerdings stehe eine Sicherheitverwahrung im Raum, so der Staatsanwalt.

"Derzeit wird die Frage der Schuldfähigkeit im Ermittlungsverfahren durch einen Sachverständigen geprüft“, sagte Mezger der LVZ. Das daraus folgende Gutachten werde Grundlage einer Entscheidung sein.

Dass Ayman S. mit einer Sicherheitsverwahrung rechnen muss, gilt hingegen als wahrscheinlich. Der 28-jährige Libyer ist alles andere als ein unbeschriebenes Blatt


wieviel kann man auf 'tag24' geben? Immerhin kommen die doch aus Sachsen, oder? Woher haben die ihre Informationen?

In den 'seriösen' Medien finde ich das:

https://www.welt.de/vermischtes/article167509884/Mann-attackiert-in-Leipzig-Frau-mit-Kuechenmesser.html

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/leipzig-mann-attackiert-frau-mit-kuechenmesser-a-1161985.html

Jetzt verstehe ich auch, warum die Staatsanwaltschaft bei einem guten Freund von mir, einem überzeugten, eingefleischten Kommunisten, der die CSU gern mal als 'Nachfolgeorganisation der NSDAP' bezeichnet, Berufung eingelegt hat, weil er für eine Beleidigung 'nur' 9 Monate auf 5 Jahre Bewährung gekriegt hatte. Er hatte Polizei, Richter und Staatsanwalt 'Nazis' genannt. DAS kann man ja nun wirklich nicht behaupten. Lachen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 326

Beitrag(#2107698) Verfasst am: 21.09.2017, 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wernn meine Vermutung, worauf sich deine wirre und unklare Unsinnsbehauptung möglicherweise beziehen könnte, richtig ist, dann ist das natürlich in der Tat Hatespeech.


Ich spiele auf Sendungen wie "I Am Jazz" an. Eine Reality-Soap rund um einen Jungen, der sich einbildet ein Mädchen zu sein und von seinem Umfeld in dem Wahn bestätigt wird. Solche fixe Ideen legen sich normalerweise ganz von alleine, wenn man sie nicht künstlich durch Propaganda verstärkt. Spätestens wenn solche Jungen im Laufe der Pubertät die Masturbation für sich entdecken, verschwindet meist der Wunsch, sich verstümmeln zu lassen. Diese Chance hat man "Jazz" nie gegeben. Aufgrund der Pubertätsblocker und künstlicher Hormone ist er steril und nicht ernsthaft sexuell reizbar. (Ironischerweise wird es deswegen auch schwer mit einer künstlichen "Vagina". Bei einem so winzigen Penis und Hodensack stoßen die üblichen Methoden einer "geschlechtsanpassenden" OP an ihre Grenzen. Neovagina, Neolabia, etc. werden gewöhnlich aus dem Material geschnitzt, das Penis und Hodensack entnommen wird)
Ein perverses medizinisches und soziales Experiment, das aber von der LGBTQI*KR-Front frenetisch gefeiert und verteidigt wird, weil sie in solchen Einzelfällen eine Bestätigung ihrer Theorien erblicken (Geschlecht als soziales Konstrukt, als Kontinuum, usw.). Über die ganzen Nebenwirkungen der Pubertätsblocker und künstlicher Hormone schauen sie genauso hinweg wie über all die zerstörten Biographien.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107699) Verfasst am: 21.09.2017, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.


Quatsch. Von der Annahme der Rechtswidrigkeit bzw. Zweckfreiheit der Homo-Ehe auf die Betrachtung von "Homos" an sich als Problem zu schließen liegt auf demselben Niveau an Bedarfslogik, dass der AFD in Bezug auf "Flüchtlinge" unterstellt wird.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 326

Beitrag(#2107700) Verfasst am: 21.09.2017, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Die AfD könnte nach der Wahl an ihren eigenen, internen Streitigkeiten zu Grunde gehen Mit den Augen rollen http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/petrys-aussagen-sorgen-fuer-aerger-in-der-afd-15210004.html
Momentan schweiß sie der Wahlkampf und der gemeinsame Feind zusammen. Ob Letzteres alleine ausreicht, wird sich zeigen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3422

Beitrag(#2107701) Verfasst am: 21.09.2017, 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Die AfD könnte nach der Wahl an ihren eigenen, internen Streitigkeiten zu Grunde gehen Mit den Augen rollen http://www.faz.net/aktuell/politik/bundestagswahl/petrys-aussagen-sorgen-fuer-aerger-in-der-afd-15210004.html
Momentan schweiß sie der Wahlkampf und der gemeinsame Feind zusammen. Ob Letzteres alleine ausreicht, wird sich zeigen.


Es sind ja nicht nur "interne Streitigkeiten". Was v.a. die AfD-Wählerschaft momentan vereint, ist der "Kampf" gegen Flüchtlinge und die angebliche Islamisierung. Im Ernstfall würde der Partei wohl v.a. die Wirtschafts- und Sozialpoltik ernsthafte Probleme machen. Die rassistische Plebs lässt sich zwar wunderbar für die Kampf gegen Ausländer vereinnahmen, aber deren wirtschaftliche Interessen stehen den Votstellungen der neoliberalen Parteielite diametral entgegen. Sollte diese Partei tatsächlich jemals in die Position kommen, Sozialpolitik zu betreiben, dürfte das rassistische Prekariat sein blaues Wunder erleben...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4717

Beitrag(#2107702) Verfasst am: 21.09.2017, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Aber ich will auch mal loswerden, daß ich manchmal entsetzt bin über die Art und Weise, wie über Flüchtlinge geredet wird. Als wären es keine Menschen, als hätten sie nicht sowieso schon alles verloren.

Ich habe nichts dagegen, dass das reiche Deutschland Flüchtlinge aufnimmt.
Ich fand es auch OK, dass Merkel damals "alle reingelassen" hat.
Alles andere hätte wirklich sehr unschöne Szenen gegeben.
Allerdings gibt es bis heute keine wirklich gute Idee, wie man mit den von Despiteful aufgezählten A-Löchern unter ihnen umgeht.
Das Problem der Schwulenfeindlichkeit ist ja nicht auf die derzeitige Kohorte aus Syrien beschränkt,
sondern betrifft auch die schon länger ansässige Community. Ist für mich zumindest eine der Messages aus der erwähnten arte-Doku.
Was mich aber wirklich ärgert, ist die Naivität mancher linker, besonders aber grüner Zeitgenossen,
die im Islam bloss eine Art Hare-Krishna-Religion sehen, die Deutschland noch ein bisschen bunter macht.
Ist er nicht, wie die Zustände zwischen Marokko und Indonesien zeigen,
sondern er ist (auch) eine politische Ideologie, totalitär, im Extremfall faschistisch.
Auch das zeigt die arte-Doku ("Wir können über alles diskutieren, nur nicht über den Islam").
Die Auseinandersetzung damit wäre eigentlich ein "linkes" Thema, und "Islamfeindlichkeit" müsste positiv besetzt sein.
Leider ist es genau umgekehrt. Dieser Ball ist jetzt bei den Rechten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4717

Beitrag(#2107703) Verfasst am: 21.09.2017, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Die rassistische Plebs lässt sich zwar wunderbar für die Kampf gegen Ausländer vereinnahmen, aber deren wirtschaftliche Interessen stehen den Votstellungen der neoliberalen Parteielite diametral entgegen. Sollte diese Partei tatsächlich jemals in die Position kommen, Sozialpolitik zu betreiben, dürfte das rassistische Prekariat sein blaues Wunder erleben...

Ebend. Jeder regt sich über Höckes Sprüche oder die gar schröckliche Islamfeindlichkeit auf,
die eigentlich Sauerei bei der AfD ist deren (nichtvorhandene) Sozialpolitik.
Dagegen sieht selbst die FDP noch sozialistisch aus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21672
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2107723) Verfasst am: 22.09.2017, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
fwo hat folgendes geschrieben:
Der Zielkonflikt zwischen der Schaffung eines angstfreien Raumes für Homosexualität und dem Schutz fundamentalistischer Religiosität mit der Demonstration bedingungsloser Fremdenfreundlichkeit ist eigentlich für jeden greifbar. Wie ich den Minderheitenpoker z.B. bei den Grünen kenne, sind da am Ende die Muslime im Vorteil.


Sorry, aber das geht so bisschen Richtung Verleumdung und Hetze. Ist jedenfalls Argumentations- und Faktenfrei.

Wenn Du damit ausdrücken möchtest, dass Du anderer Meinung bist, hast Du natürlich recht. Ansonsten bezog ich mich hierauf:
zelig hat folgendes geschrieben:
.... Problems verbreiteter Schwulenfeindlichkeit (und Antisemitismus) unter Muslimen ...

Hab ich jetzt nicht geahnt, dass das Hetze war.


Ich beziehe mich auf die Bemerkung über die Grünen, die unterstellt, sie würden ihre Prinzipien "im Minderheitenpoker" für Muslime über Bord werfen.

Ist wirklich interessant, wo bei Dir schon die Hetze anfängt. Wogegen ich hetzte, ist klar, aber wozu hetze ich da eigentlich?
Als würden im Minderheitenpoker nicht regelmäßig Prinzipien über Bord geworfen. Denk nur an die gesetzlich erlaubte Kindesmisshandlung, die da Knabenbeschneidung heißt. Und wenn man da spottet, geht das gleich so bisschen in Richtung Verleumdung und Hetze?

So tief wie der Senkrücken des Rosses ist, auf dem Du so moralisch daher kommst, solltest Du eigentlich ein bisschen mehr Bodenkontakt haben. Aber wahrscheinlich hast Du die Steigbügelriemen wieder zu kurz, weil Du den Schaukelgang Deines Zossen immer noch für einen Galopp hältst.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38087
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2107788) Verfasst am: 22.09.2017, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
fwo hat folgendes geschrieben:
Der Zielkonflikt zwischen der Schaffung eines angstfreien Raumes für Homosexualität und dem Schutz fundamentalistischer Religiosität mit der Demonstration bedingungsloser Fremdenfreundlichkeit ist eigentlich für jeden greifbar. Wie ich den Minderheitenpoker z.B. bei den Grünen kenne, sind da am Ende die Muslime im Vorteil.


Sorry, aber das geht so bisschen Richtung Verleumdung und Hetze. Ist jedenfalls Argumentations- und Faktenfrei.

Wenn Du damit ausdrücken möchtest, dass Du anderer Meinung bist, hast Du natürlich recht. Ansonsten bezog ich mich hierauf:
zelig hat folgendes geschrieben:
.... Problems verbreiteter Schwulenfeindlichkeit (und Antisemitismus) unter Muslimen ...

Hab ich jetzt nicht geahnt, dass das Hetze war.


Ich beziehe mich auf die Bemerkung über die Grünen, die unterstellt, sie würden ihre Prinzipien "im Minderheitenpoker" für Muslime über Bord werfen.

Ist wirklich interessant, wo bei Dir schon die Hetze anfängt. Wogegen ich hetzte, ist klar, aber wozu hetze ich da eigentlich?
Als würden im Minderheitenpoker nicht regelmäßig Prinzipien über Bord geworfen. Denk nur an die gesetzlich erlaubte Kindesmisshandlung, die da Knabenbeschneidung heißt. Und wenn man da spottet, geht das gleich so bisschen in Richtung Verleumdung und Hetze?

So tief wie der Senkrücken des Rosses ist, auf dem Du so moralisch daher kommst, solltest Du eigentlich ein bisschen mehr Bodenkontakt haben. Aber wahrscheinlich hast Du die Steigbügelriemen wieder zu kurz, weil Du den Schaukelgang Deines Zossen immer noch für einen Galopp hältst.



Hetze ist das deshalb, weil das so einfach nicht stimmt. Da wird von rechts her ein riesiger Strohmann abgefackelt, vor allem gegen Claudia Roth, die gerne als "Fatima Roth" bezeichnet wird. Ausserdem wird da eine riesige Verschwoerungstheorie drumherum zusammenphantasiert, von Gruenen, "Multikultis", der "DDR-Agentin" Merkel u.a., die angeblich zusammenarbeiten das deutsche Volk "umzuvolken" bzw. zu vernichten. Eigentlich fehlen da nur noch die Juden als klassische Verschwoerungsstrippenzieher, aber diese Funktion kommt ja heutzutage den Moslems zu.


Die gruene Position bezueglich der Knabenbeschneidung hat z.B. weniger mit Moslems als vielmehr mit Juden zu tun, die diese Praxis ja auch ueben, was von den "Islamkritikern" gerne uebersehen wird, weil es nicht so gut in deren neurechte Propaganda passt.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107792) Verfasst am: 22.09.2017, 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

"hetze" ist kein Synonym für Lüge; zumal es durchaus strittig ist, ob die Aussage "nicht stimmt".
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21672
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2107797) Verfasst am: 22.09.2017, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
....
fwo hat folgendes geschrieben:
Der Zielkonflikt zwischen der Schaffung eines angstfreien Raumes für Homosexualität und dem Schutz fundamentalistischer Religiosität mit der Demonstration bedingungsloser Fremdenfreundlichkeit ist eigentlich für jeden greifbar. Wie ich den Minderheitenpoker z.B. bei den Grünen kenne, sind da am Ende die Muslime im Vorteil.


Sorry, aber das geht so bisschen Richtung Verleumdung und Hetze. Ist jedenfalls Argumentations- und Faktenfrei.

Wenn Du damit ausdrücken möchtest, dass Du anderer Meinung bist, hast Du natürlich recht. Ansonsten bezog ich mich hierauf:
zelig hat folgendes geschrieben:
.... Problems verbreiteter Schwulenfeindlichkeit (und Antisemitismus) unter Muslimen ...

Hab ich jetzt nicht geahnt, dass das Hetze war.


Ich beziehe mich auf die Bemerkung über die Grünen, die unterstellt, sie würden ihre Prinzipien "im Minderheitenpoker" für Muslime über Bord werfen.

Ist wirklich interessant, wo bei Dir schon die Hetze anfängt. Wogegen ich hetzte, ist klar, aber wozu hetze ich da eigentlich?
Als würden im Minderheitenpoker nicht regelmäßig Prinzipien über Bord geworfen. Denk nur an die gesetzlich erlaubte Kindesmisshandlung, die da Knabenbeschneidung heißt. Und wenn man da spottet, geht das gleich so bisschen in Richtung Verleumdung und Hetze?

So tief wie der Senkrücken des Rosses ist, auf dem Du so moralisch daher kommst, solltest Du eigentlich ein bisschen mehr Bodenkontakt haben. Aber wahrscheinlich hast Du die Steigbügelriemen wieder zu kurz, weil Du den Schaukelgang Deines Zossen immer noch für einen Galopp hältst.



Hetze ist das deshalb, weil das so einfach nicht stimmt. Da wird von rechts her ein riesiger Strohmann abgefackelt, vor allem gegen Claudia Roth, die gerne als "Fatima Roth" bezeichnet wird. Ausserdem wird da eine riesige Verschwoerungstheorie drumherum zusammenphantasiert, von Gruenen, "Multikultis", der "DDR-Agentin" Merkel u.a., die angeblich zusammenarbeiten das deutsche Volk "umzuvolken" bzw. zu vernichten. Eigentlich fehlen da nur noch die Juden als klassische Verschwoerungsstrippenzieher, aber diese Funktion kommt ja heutzutage den Moslems zu.


Die gruene Position bezueglich der Knabenbeschneidung hat z.B. weniger mit Moslems als vielmehr mit Juden zu tun, die diese Praxis ja auch ueben, was von den "Islamkritikern" gerne uebersehen wird, weil es nicht so gut in deren neurechte Propaganda passt.

@ bb
Du liest offensichtlich viel mehr rechte Sachen als ich, das Zeug, das Du da erwähnst, kenne ich alles nicht und es ist mir auch ziemlich egal. Auch passt das Thema "Islamkritiker" (als gäbe es da nichts zu kritisieren) überhaupt nicht zur Beschneidung, wie Du selbst bemerkst - Die Tatsache, dass sowohl Juden als auch Muslime zu dieser Kindesmisshandlung neigen, ändert aber nichts daran, dass die Knaben da dem Minderheitenpoker geopfert wurden.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38087
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2107802) Verfasst am: 23.09.2017, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

@ fwo


Nicht jeder, der beim Rassistenramsch nicht mitmachen mag, spielt "Minderheitenpoker". Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21672
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2107808) Verfasst am: 23.09.2017, 04:56    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
@ fwo


Nicht jeder, der beim Rassistenramsch nicht mitmachen mag, spielt "Minderheitenpoker". Sehr glücklich

Und nicht alles, was Du Rassistenramsch nennst, ist einer.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10361
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2107851) Verfasst am: 23.09.2017, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ausserdem wird da eine riesige Verschwoerungstheorie drumherum zusammenphantasiert, von Gruenen, "Multikultis", der "DDR-Agentin" Merkel u.a., die angeblich zusammenarbeiten das deutsche Volk "umzuvolken" bzw. zu vernichten. Eigentlich fehlen da nur noch die Juden als klassische Verschwoerungsstrippenzieher, aber diese Funktion kommt ja heutzutage den Moslems zu.



Die sind auch schon wieder mit dabei. Ich erinnere an das Feindbild Soros.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107887) Verfasst am: 23.09.2017, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.

Was sagt die homosexuelle AfD-Spitzenkandidatin dazu?


Keine Ahnung. Mir auch Latte
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107888) Verfasst am: 23.09.2017, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.


Quatsch. Von der Annahme der Rechtswidrigkeit bzw. Zweckfreiheit der Homo-Ehe auf die Betrachtung von "Homos" an sich als Problem zu schließen liegt auf demselben Niveau an Bedarfslogik, dass der AFD in Bezug auf "Flüchtlinge" unterstellt wird.


Nationalisten haben also kein Problem mit Homosexuellen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107889) Verfasst am: 23.09.2017, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wernn meine Vermutung, worauf sich deine wirre und unklare Unsinnsbehauptung möglicherweise beziehen könnte, richtig ist, dann ist das natürlich in der Tat Hatespeech.


Ich spiele auf Sendungen wie "I Am Jazz" an. Eine Reality-Soap rund um einen Jungen, der sich einbildet ein Mädchen zu sein und von seinem Umfeld in dem Wahn bestätigt wird. Solche fixe Ideen legen sich normalerweise ganz von alleine, wenn man sie nicht künstlich durch Propaganda verstärkt. Spätestens wenn solche Jungen im Laufe der Pubertät die Masturbation für sich entdecken, verschwindet meist der Wunsch, sich verstümmeln zu lassen. Diese Chance hat man "Jazz" nie gegeben. Aufgrund der Pubertätsblocker und künstlicher Hormone ist er steril und nicht ernsthaft sexuell reizbar. (Ironischerweise wird es deswegen auch schwer mit einer künstlichen "Vagina". Bei einem so winzigen Penis und Hodensack stoßen die üblichen Methoden einer "geschlechtsanpassenden" OP an ihre Grenzen. Neovagina, Neolabia, etc. werden gewöhnlich aus dem Material geschnitzt, das Penis und Hodensack entnommen wird)
Ein perverses medizinisches und soziales Experiment, das aber von der LGBTQI*KR-Front frenetisch gefeiert und verteidigt wird, weil sie in solchen Einzelfällen eine Bestätigung ihrer Theorien erblicken (Geschlecht als soziales Konstrukt, als Kontinuum, usw.). Über die ganzen Nebenwirkungen der Pubertätsblocker und künstlicher Hormone schauen sie genauso hinweg wie über all die zerstörten Biographien.


Ist transgendertum für dich generell eigentlich eine "fixe Idee"? Oder nur im obigen Fall? Mit den Augen rollen

P.s. Wie eine "zerstörte Biographie" klingt diese Geschiche aber nicht:
http://www.nowtolove.com.au/news/real-life/patrick-mitchell-transgender-real-life-story-40549
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 23.09.2017, 23:34, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107890) Verfasst am: 23.09.2017, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.


Quatsch. Von der Annahme der Rechtswidrigkeit bzw. Zweckfreiheit der Homo-Ehe auf die Betrachtung von "Homos" an sich als Problem zu schließen liegt auf demselben Niveau an Bedarfslogik, dass der AFD in Bezug auf "Flüchtlinge" unterstellt wird.


Nationalisten haben also kein Problem mit Homosexuellen?

Hat "die AFD" ein Problem "mit Homosexuellen"?

Es gibt ein paar pubertäre Sprüche, das erscheint mir vergleichsweise belanglos. Das ich (ja!) mit einem Jüngling zusammenlebe erschien auf allen AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107892) Verfasst am: 23.09.2017, 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Der "Jüngling" ist 33, nur um irgendwelchen blöden Bemerkungen entgegenzutreten.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107896) Verfasst am: 23.09.2017, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Wie alle Rechten sieht die afd Homos als Problem im Sinne einer völkisch-nationalistischen Gesellschaft an.


Quatsch. Von der Annahme der Rechtswidrigkeit bzw. Zweckfreiheit der Homo-Ehe auf die Betrachtung von "Homos" an sich als Problem zu schließen liegt auf demselben Niveau an Bedarfslogik, dass der AFD in Bezug auf "Flüchtlinge" unterstellt wird.


Nationalisten haben also kein Problem mit Homosexuellen?

Hat "die AFD" ein Problem "mit Homosexuellen"?

Es gibt ein paar pubertäre Sprüche, das erscheint mir vergleichsweise belanglos. Das ich (ja!) mit einem Jüngling zusammenlebe erschien auf allen AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.


Alles was ich bisher von afd gelesen habe deitet in die sog. konservative Richtung:
Familie ist mama, papa und Kind.
Homosexuelle werden entweder nicht thematisiert oder offen diskriminiert wopie eben bei allen anderen national geprägten Idioten, gerne aug gepaart mit christlichen Argumentationsmustern.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2107898) Verfasst am: 23.09.2017, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.


Ach du meine Güte...Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107899) Verfasst am: 23.09.2017, 23:47    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Alles was ich bisher von afd gelesen habe deitet in die sog. konservative Richtung:
Familie ist mama, papa und Kind.
Homosexuelle werden entweder nicht thematisiert oder offen diskriminiert wopie eben bei allen anderen national geprägten Idioten, gerne aug gepaart mit christlichen Argumentationsmustern.

Familie IST mama, papa und kind.
Für die "offene Diskriminierung bist du allerdings belegschuldig.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107901) Verfasst am: 23.09.2017, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.


Ach du meine Güte...Pillepalle

Wa?
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2107911) Verfasst am: 24.09.2017, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
(..) Das ich (ja!) mit einem Jüngling zusammenlebe erschien auf allen AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.


Oh, ein Outing, wie süß. Smilie

Ihr habt das auf diesen Veranstaltungen aber nicht groß thematisiert, nehme ich an? Also so mit Händchen halten oder gar öffentlich küssen z.B. ..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5293

Beitrag(#2107912) Verfasst am: 24.09.2017, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

"outing"? Wir sind beide über 30...
Und Topjuristen. Ich habe wahrhaftig den Eindruck, dass dies bei der AFD keine Rolle spielt.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2107914) Verfasst am: 24.09.2017, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn Du meinst..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2107915) Verfasst am: 24.09.2017, 00:46    Titel: libertäre Homosexuelle und die AFD Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
(..) Das ich (ja!) mit einem Jüngling zusammenlebe erschien auf allen AFD Veranstaltungen die ich bisher live besuchte belanglos.


Oh, ein Outing, wie süß. Smilie

(...)


Nichts neues in der rechten Szene,
man denke nur an die Michael Kühnen.

Und die Andokfiguren im konservativen Milieu sind Figuren wie Stefan George, siehe George Kreis.

Und mit dem Staufenbergkult der alten BRD besitzt dieser auch eine breiten Wirkung tief in die Gesellschaft hinein.

Das revolutionäre an diese Figuren aus sexueller Sicht ist,
dass sie eben nicht ein solches Spießersystem wie die Ehe anstreben sondern sich eher in ungezwungenen Vielpartnerschaften befinden - wobei der Begriff Partnerschaft durch 'tiefe Freundschaft' eigentlich ersetzt gehört.

Insofern widerspricht die propagandistisch und emotional geführte Erweiterung der Familie um jetzt auch gleichgeschlechtliche Partnerschaften der eigenen gelebten sexuellen Identität.
Spießer können sich das nicht vorstellen.
Schulterzucken

Nur mal so eingeworfen.
Rosa von Praunheim hat meines Wissens auch die Forderung 'Ehe für alle kritisiert'.

Ich als Hete halte sie auch für albern, da ich die Ehe ebenfalls für unnütz und nicht mehr für gesellschaftlich relevant halte. Anstatt diese zu erweitern sollte man sie ganz abschaffen und stattdessen Erziehung, egal von wem, fördern.
Aber da die AFD sich ja auch als klassische Familienpartei versteht -
sollte sich Samson mal überlegen,
ob es nicht eine rechtslibertäre Partei gibt,
welche dann mehr seiner Richtung entspreche.
Die AFD kann es ja wohl dann nicht sein.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21672
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2107916) Verfasst am: 24.09.2017, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Wenn Du meinst..

Was Queer.de das von sich gibt. ist aber auch dummes Zeug.

Überschirft: Homophobie für alle. Nur steht kein Beispiel für Homophobie im Text - aber da ich nicht betroffen bin, fehlt mit vielleicht wieder die berühmte Senisbilität, Empathieweltmeister bin ich ja auch nicht..

Mag Somson dazu was sagen, aber für mich ist das noch keine Homophobie, wenn man nicht bei jedem Schwulen in Freudentaumel verfällt, sondern sie so viel und so wenig beachtet wie alle anderen auch - auch die besondere Betonung von Familie ändert daran nichts.

Im Thema Genderwissenschaften ist die AfD im Gegensatz zu den anderen so realistisch, zu sehen, dass dem wissenschaftlichen Anspruch nicht gerecht geworden wird - das ist auch sehr einfach zu belegen, wobei ich nicht weiß, ob die AfD das auch kann und tut.

Dass sie dieses Korn allerdings aus Blindheit gefunden haben, beweisen ihre Aussagen zum Klimawandel.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 160, 161, 162 ... 232, 233, 234  Weiter
Seite 161 von 234

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group