Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Religion in der Zukunft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10882

Beitrag(#2115970) Verfasst am: 28.11.2017, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Es reicht doch schon aus, dass andere Menschen in "was auch immer" Freude, Erfüllung, Erholung, Zerstreuung o.ä. finden, um von Dir als religiös betitelt zu werden.

Und, wenn? Die negative Bewertung dieser "Betitelung" stammt von mir?


Auch wenn Du die negative Konnotation nie explizit äusserst, ist sie doch deutlich zu erkennen. Das ergibt sich auch aus dem Umstand, dass Du das in einem religionskritischen Umfeld tust.

Wieso sollte man etwas von heutigen modernen Formen von Religion wertschätzen deren alte Form davon [man,du,ich,..] als nicht wertvoll eingestuft hat?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2115972) Verfasst am: 28.11.2017, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Es reicht doch schon aus, dass andere Menschen in "was auch immer" Freude, Erfüllung, Erholung, Zerstreuung o.ä. finden, um von Dir als religiös betitelt zu werden.

Und, wenn? Die negative Bewertung dieser "Betitelung" stammt von mir?


Auch wenn Du die negative Konnotation nie explizit äusserst, ist sie doch deutlich zu erkennen. Das ergibt sich auch aus dem Umstand, dass Du das in einem religionskritischen Umfeld tust.

Wieso sollte man etwas von heutigen modernen Formen von Religion wertschätzen deren alte Form davon [man,du,ich,..] als nicht wertvoll eingestuft hat?


So viel zu "Die negative Bewertung dieser "Betitelung" stammt von mir?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10882

Beitrag(#2115976) Verfasst am: 28.11.2017, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Es reicht doch schon aus, dass andere Menschen in "was auch immer" Freude, Erfüllung, Erholung, Zerstreuung o.ä. finden, um von Dir als religiös betitelt zu werden.

Und, wenn? Die negative Bewertung dieser "Betitelung" stammt von mir?


Auch wenn Du die negative Konnotation nie explizit äusserst, ist sie doch deutlich zu erkennen. Das ergibt sich auch aus dem Umstand, dass Du das in einem religionskritischen Umfeld tust.

Wieso sollte man etwas von heutigen modernen Formen von Religion wertschätzen deren alte Form davon [man,du,ich,..] als nicht wertvoll eingestuft hat?


So viel zu "Die negative Bewertung dieser "Betitelung" stammt von mir?"

Ich werte aber nicht Freude/Erholung/.. ab.

Was würden hier jemand über Drogennutzer sagen die über ihre Droge zu Freude/Erholung kommen? Das ist nicht echt? Drogen sind scheisse? Würden die Freude/Erholung abwerten oder den Weg den jemand dazu einschlägt? Oder ist das Neid?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1867

Beitrag(#2115993) Verfasst am: 28.11.2017, 22:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das was Mensch als Antrieb erwählt bezeichne ich als "Gott"(deshalb auch Gott=Leben). Ob das erwählte auch fähig ist Mensch (zuverlässig) Antrieb zu geben oder eine temporäre oder Null-Nummer ist das ist jetzt die scheidende Frage ob ein Gott ist oder nicht.


Was bedeutet dauerhaft in diesem Zusammenhang? Bis zum Tod des Menschen, der sich diesen "Gott" erwählt hat?
Und warum soll man sich mit einem Gott zufrieden geben? Wenn einem ein Gott nicht mehr gefällt, dann gebraucht man eben den nächsten. Temporäre Götter haben Vorteile.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10882

Beitrag(#2115995) Verfasst am: 28.11.2017, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das was Mensch als Antrieb erwählt bezeichne ich als "Gott"(deshalb auch Gott=Leben). Ob das erwählte auch fähig ist Mensch (zuverlässig) Antrieb zu geben oder eine temporäre oder Null-Nummer ist das ist jetzt die scheidende Frage ob ein Gott ist oder nicht.


Was bedeutet dauerhaft in diesem Zusammenhang? Bis zum Tod des Menschen, der sich diesen "Gott" erwählt hat?

Wenn "zuverlässig" ein Verfallsdatum hat, dann muß man diese Einschränkung bei Leben auch anfügen, also zB Gott bis Körpertod.
Zuverlässig oder Leben ohne Einschränkung hat kein Ende oder Verfallsdatum d.h. wenn, dann ist Leben ewig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2116009) Verfasst am: 28.11.2017, 23:17    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was würden hier jemand über Drogennutzer sagen die über ihre Droge zu Freude/Erholung kommen?


Keine Ahnung. Welcher jemand? Was hat das mit dem Thema zu tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group