Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Aufstand der dummen Männer.
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10374
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120861) Verfasst am: 05.01.2018, 18:07    Titel: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

Ich bin gestern und heute auf zwei sehr interessante Artikel gestoßen:

Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv

Darin heißt es unter anderem:

Zitat:
Die hohe Gewaltquote von jungen Ausländern und Nachfahren von Immigranten relativiere sich, wenn man dies dem Verhalten vergleichbarer deutscher Männer gegenüberstelle: "Dann reduziert sich der Unterschied gegen null." Als einen Grund macht Feltes "ein Gefühl genereller Perspektivlosigkeit" der Täter aus.

Quelle: a.a.O.


Ableiten könnte man: männlich, frustriert, auf Grund eigener Dummheit perspektivlos, keine Chance auf eine Frau und eine Beziehung.

In der FAZ gab es gestern diesen Artikel:

Faschismus und Männlichkeit: Die weiße Scharia

Darin heißt es:

Zitat:
„Der Frau werden Eigenschaften als natürlich zugeschrieben, die sie zu einer permanenten Bedrohung für die innere Ordnung der Volksgemeinschaft machen.“ Zu einer Bedrohung für diejenigen, die an diese Ordnung glauben. Und für diejenigen, die von der patriarchal organisierten Familie als Keimzelle der Volksgemeinschaft profitierten, die etwa die Jobs noch unter sich aufteilen konnten, bevor die Frauen und die Migranten kamen. Ronald Reagan erklärte schon Anfang der Achtziger, dass an der zunehmenden Arbeitslosigkeit nicht so sehr die Rezession, sondern berufstätige Frauen schuld seien, die immer mehr Jobs wegnähmen.
Quelle: a.a.O.


Vom Gefühl und vom Erleben her würde ich sagen, dass es sich bei den aktuellen rechtspopulistichen Strömungen, Islamisten, aber auch z.B. bei den Gewalttaten gegen Rettungsleute und Feuerwehrleute um eine Art Männeraufstand handelt. Und zwar um einen Aufstand des männlichen Prekariats.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2120869) Verfasst am: 05.01.2018, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, denen fehlen allerdings nicht Perspektiven, sondern schlicht Erziehung!
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28746

Beitrag(#2120871) Verfasst am: 05.01.2018, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Denen fehlt es an Eigenverantwortung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2120872) Verfasst am: 05.01.2018, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Denen fehlt es an Eigenverantwortung.

Nenn es, wie du willst. Jedenfalls tun sie Dinge, die sie nicht tun sollten.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28746

Beitrag(#2120873) Verfasst am: 05.01.2018, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Denen fehlt es an Eigenverantwortung.

Nenn es, wie du willst. Jedenfalls tun sie Dinge, die sie nicht tun sollten.


Ach ja... so jung war ich nie.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1791

Beitrag(#2120874) Verfasst am: 05.01.2018, 19:26    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv



Von 4500 Befragten haben nur 812 den Online-Fragebogen ausgefüllt. Dieses Problem scheint dem Großteil der Rettungskräfte nicht gerade auf den Nägeln zu brennen.

Im Bericht steht:

Zitat:
Immerhin 64 Prozent aller Antwortenden gaben an, sie seien in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Opfer von Gewalt geworden. Drei Fünftel beklagten "verbale Gewalt" (Beschimpfungen), 49 Prozent erlebten "nonverbale Gewalt", also aggressive Gesten (etwa den "Stinkefinger"). Und jeder achte Helfer (13 Prozent) erlitt "körperliche Gewalt", vom Schubsen bis zum Bewerfen mit Gegenständen und Faustschlägen. Diese Ergebnisse, so Feltes, lägen im Bereich früherer Erhebungen.


Das ist nichts Ungewöhnliches für Leute, die mit schwer Betrunkenen und auch mit akut Psychotischen zu tun haben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9880
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2120875) Verfasst am: 05.01.2018, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ja, denen fehlen allerdings nicht Perspektiven, sondern schlicht Erziehung!

stimmt, man kann auch eleganter über leichen gehen oder gewalt ausüben.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10374
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120876) Verfasst am: 05.01.2018, 19:30    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv



Von 4500 Befragten haben nur 812 den Online-Fragebogen ausgefüllt. Dieses Problem scheint dem Großteil der Rettungskräfte nicht gerade auf den Nägeln zu brennen.

Im Bericht steht:

Zitat:
Immerhin 64 Prozent aller Antwortenden gaben an, sie seien in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Opfer von Gewalt geworden. Drei Fünftel beklagten "verbale Gewalt" (Beschimpfungen), 49 Prozent erlebten "nonverbale Gewalt", also aggressive Gesten (etwa den "Stinkefinger"). Und jeder achte Helfer (13 Prozent) erlitt "körperliche Gewalt", vom Schubsen bis zum Bewerfen mit Gegenständen und Faustschlägen. Diese Ergebnisse, so Feltes, lägen im Bereich früherer Erhebungen.


Das ist nichts Ungewöhnliches für Leute, die mit schwer Betrunkenen und auch mit akut Psychotischen zu tun haben.


Es geht hier nicht um Kranke oder Schwerstbesoffene. Wenn sich ein Sani oder Notarzt da verletzt, handelt es sich um einen Arbeitsunfall.

Worum es hier geht, sind Leute, die als Dritte Sanitäter, Notärzte und Feuerwehrleute angreifen - und zwar vorsätzlich.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1791

Beitrag(#2120877) Verfasst am: 05.01.2018, 19:33    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv



Von 4500 Befragten haben nur 812 den Online-Fragebogen ausgefüllt. Dieses Problem scheint dem Großteil der Rettungskräfte nicht gerade auf den Nägeln zu brennen.

Im Bericht steht:

Zitat:
Immerhin 64 Prozent aller Antwortenden gaben an, sie seien in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Opfer von Gewalt geworden. Drei Fünftel beklagten "verbale Gewalt" (Beschimpfungen), 49 Prozent erlebten "nonverbale Gewalt", also aggressive Gesten (etwa den "Stinkefinger"). Und jeder achte Helfer (13 Prozent) erlitt "körperliche Gewalt", vom Schubsen bis zum Bewerfen mit Gegenständen und Faustschlägen. Diese Ergebnisse, so Feltes, lägen im Bereich früherer Erhebungen.


Das ist nichts Ungewöhnliches für Leute, die mit schwer Betrunkenen und auch mit akut Psychotischen zu tun haben.


Es geht hier nicht um Kranke oder Schwerstbesoffene. Wenn sich ein Sani oder Notarzt da verletzt, handelt es sich um einen Arbeitsunfall.

Worum es hier geht, sind Leute, die als Dritte Sanitäter, Notärzte und Feuerwehrleute angreifen - und zwar vorsätzlich.


Es geht hauptsächlich um die Patienten:
Zitat:
Besonders betroffen waren Einsatzkräfte, die direkt Menschen betreuen: Ungefähr neun von zehn Rettungsassistenten oder Notärzten gaben an, sie seien innerhalb eines Jahres einer der drei Gewaltformen ausgesetzt gewesen. In drei Vierteln aller Fälle waren es die Patienten, die aggressiv wurden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28746

Beitrag(#2120879) Verfasst am: 05.01.2018, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ja, denen fehlen allerdings nicht Perspektiven, sondern schlicht Erziehung!

stimmt, man kann auch eleganter über leichen gehen oder gewalt ausüben.


Man müsste auch mal untersuchen, ob die Leute, die wegen solcher Taten im Gefängnis sitzen, Besuch von freilaufenden Geschwistern bekommen. Wenn's an der Erziehung liegt, dürfte es die ja gar nicht geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9880
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2120880) Verfasst am: 05.01.2018, 19:36    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:


Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv



Von 4500 Befragten haben nur 812 den Online-Fragebogen ausgefüllt. Dieses Problem scheint dem Großteil der Rettungskräfte nicht gerade auf den Nägeln zu brennen.

Im Bericht steht:

Zitat:
Immerhin 64 Prozent aller Antwortenden gaben an, sie seien in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Opfer von Gewalt geworden. Drei Fünftel beklagten "verbale Gewalt" (Beschimpfungen), 49 Prozent erlebten "nonverbale Gewalt", also aggressive Gesten (etwa den "Stinkefinger"). Und jeder achte Helfer (13 Prozent) erlitt "körperliche Gewalt", vom Schubsen bis zum Bewerfen mit Gegenständen und Faustschlägen. Diese Ergebnisse, so Feltes, lägen im Bereich früherer Erhebungen.


Das ist nichts Ungewöhnliches für Leute, die mit schwer Betrunkenen und auch mit akut Psychotischen zu tun haben.


Es geht hier nicht um Kranke oder Schwerstbesoffene. Wenn sich ein Sani oder Notarzt da verletzt, handelt es sich um einen Arbeitsunfall.

Worum es hier geht, sind Leute, die als Dritte Sanitäter, Notärzte und Feuerwehrleute angreifen - und zwar vorsätzlich.


Es geht hauptsächlich um die Patienten:
Zitat:
Besonders betroffen waren Einsatzkräfte, die direkt Menschen betreuen: Ungefähr neun von zehn Rettungsassistenten oder Notärzten gaben an, sie seien innerhalb eines Jahres einer der drei Gewaltformen ausgesetzt gewesen. In drei Vierteln aller Fälle waren es die Patienten, die aggressiv wurden.

und der umgang mit entsprechenden patienen z.b. betrunkenen, junkies ist häufiger auch nicht...ähm....professionell.
_________________
"als ob"


Zuletzt bearbeitet von Wilson am 05.01.2018, 19:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2120881) Verfasst am: 05.01.2018, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Man müsste auch mal untersuchen, ob die Leute, die wegen solcher Taten im Gefängnis sitzen, Besuch von freilaufenden Geschwistern bekommen. Wenn's an der Erziehung liegt, dürfte es die ja gar nicht geben.

Warum?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2973
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2120883) Verfasst am: 05.01.2018, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ich denke der Frustrationsgrad ist höher je intelligenter man ist. Lachen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10374
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120886) Verfasst am: 05.01.2018, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Denen fehlt es an Eigenverantwortung.

Nenn es, wie du willst. Jedenfalls tun sie Dinge, die sie nicht tun sollten.


Denen fehlt beides: Erziehung UND Eigenverantwortung.
Bei den Angreifern handelt es sich in der Regel um die sogenannten "Drei Brüder": Ronny, Hassan und Kevin Hirnlos. Ohne Ausbildung, ohne Schulabschluss ("Schule ist Schwule") und erst recht ohne Berufsabschluss. Dazu schon ein paar Vorstrafen - damit sind sie endgültig raus aus dem Berufsleben. Chancen auf eine Freundin oder Frau haben sie nicht, beruflich ist EDEKA - da greift man dann doch mal Rettungsleute an. Am besten lässt man sich dabei noch filmen, gibt garantiert viele Likes in den sozialen Netzwerken. Man ist ein toller Hecht - und echt gefährlich, ein "echter Mann", keine weichgespülte Schwuchtel und Memme. Glauben sie jedenfalls zu sein. Sind sie aber nicht. Es sind arme kleine Würstchen.
Ehrlich gesagt: befände sich jemand in Lebensgefahr und stirbt, weil so ein Vollspacko meinte, die Rettungskräfte angreifen zu müssen, würde ich den Vollhorst wegen Mordes versuchen ran zu bekommen. Mordverdacht rechtfertigt u.a. eine Untersuchungshaft bis Prozessbeginn.
Es gibt allerdings bei der Klientel ein kleines Problem: bei denen wird "Knast" gerne mal als Auszeichnung angesehen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23048

Beitrag(#2120889) Verfasst am: 05.01.2018, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10374
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120890) Verfasst am: 05.01.2018, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Ich denke der Frustrationsgrad ist höher je intelligenter man ist. Lachen


Ich glaube, die Hemmschwelle, so etwas zu machen ist aber bei intelligenteren Leuten sehr viel höher. Intelligentere Leute machen sicherlich andere Dinge - wenn sie es nicht gelernt haben, mit ihren Aggressionen umzugehen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25816
Wohnort: Edo

Beitrag(#2120891) Verfasst am: 05.01.2018, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?


Ich vermute, die fühlen sich von der Nützlichkeit dieser Menschen beleidigt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34379
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2120893) Verfasst am: 05.01.2018, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?

Weil die Helfer gerade einen Parkplatz blockieren? Im Weg stehen, wenn man filmen will? Komplett von der Rolle
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9880
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2120894) Verfasst am: 05.01.2018, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?

Weil die Helfer gerade einen Parkplatz blockieren? Im Weg stehen, wenn man filmen will? Komplett von der Rolle


jenseits der realität mal wieder hier...
rettungsdienstleister sind keine engel erstens. sind ob der schlechten bedingungen auch oft frustriert, haben gelegentlich autoritätsprobleme sowie eine sog. profilneurose.
das ganze ist sicherlich nicht so einseitig zu sehen, wiie hier erstmal vermutet
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2120895) Verfasst am: 05.01.2018, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich denke der Frustrationsgrad ist höher je intelligenter man ist. Lachen


Ich glaube, die Hemmschwelle, so etwas zu machen ist aber bei intelligenteren Leuten sehr viel höher. Intelligentere Leute machen sicherlich andere Dinge - wenn sie es nicht gelernt haben, mit ihren Aggressionen umzugehen.


Die Wertschätzung, die manche hier der sogenannten Intelligenz entgegenbringen, ist zwar verständlich, da sie sich selbst wohl als intelligent empfinden, aber spätestens seit Nazismus und Stalinismus, an denen eine Menge sogenannter hochintelligenter Leute beteiligt waren, sollte klar sein, daß Intelligenz meistens nur bedeutet, daß man auf höherem Niveau irrt.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
abbahallo
Moderator
Moderator



Anmeldungsdatum: 10.12.2012
Beiträge: 2001

Beitrag(#2120896) Verfasst am: 05.01.2018, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist das eine.
Bei Fußballspielen oder Straßenfesten gelten Sanis irgendwie zu den Ordnungskräften, wie die Polizei oder was die Vereine selbst als Ordnungskräfte engagiert haben. Da machen diejenigen, die auf Krawall aus sind keinen besonderen Unterschied.
Wirklich übel sind die, die die Behandlung von Verletzten sabotieren wollen, manchmal weil sie sie selbst verletzt haben. Solche Lagen sind die, die am häufigsten angezeigt werden, auch weil die Blessuren der Sanis die schlimmeren sind.
Kleinkram wird sehr häufig nicht angezeigt, weil die Sanis, insbesondere die Ehrenamtlichen, ihre Zeit auch anders einsetzen können. Sie selbst haben ja in der Regel nichts von der Strafverfolgung. Die Profis können den Aufwand, der durch ihre Anzeige entsteht, wenigstens meistens als Arbeitszeit abrechnen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38437
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2120922) Verfasst am: 05.01.2018, 23:47    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Ich bin gestern und heute auf zwei sehr interessante Artikel gestoßen:

Studie zu Gewalt gegen Einsatzkräfte: Männlich, jung, aggressiv

Darin heißt es unter anderem:

Zitat:
Die hohe Gewaltquote von jungen Ausländern und Nachfahren von Immigranten relativiere sich, wenn man dies dem Verhalten vergleichbarer deutscher Männer gegenüberstelle: "Dann reduziert sich der Unterschied gegen null." Als einen Grund macht Feltes "ein Gefühl genereller Perspektivlosigkeit" der Täter aus.

Quelle: a.a.O.


Ableiten könnte man: männlich, frustriert, auf Grund eigener Dummheit perspektivlos, keine Chance auf eine Frau und eine Beziehung.

In der FAZ gab es gestern diesen Artikel:

Faschismus und Männlichkeit: Die weiße Scharia

Darin heißt es:

Zitat:
„Der Frau werden Eigenschaften als natürlich zugeschrieben, die sie zu einer permanenten Bedrohung für die innere Ordnung der Volksgemeinschaft machen.“ Zu einer Bedrohung für diejenigen, die an diese Ordnung glauben. Und für diejenigen, die von der patriarchal organisierten Familie als Keimzelle der Volksgemeinschaft profitierten, die etwa die Jobs noch unter sich aufteilen konnten, bevor die Frauen und die Migranten kamen. Ronald Reagan erklärte schon Anfang der Achtziger, dass an der zunehmenden Arbeitslosigkeit nicht so sehr die Rezession, sondern berufstätige Frauen schuld seien, die immer mehr Jobs wegnähmen.
Quelle: a.a.O.


Vom Gefühl und vom Erleben her würde ich sagen, dass es sich bei den aktuellen rechtspopulistichen Strömungen, Islamisten, aber auch z.B. bei den Gewalttaten gegen Rettungsleute und Feuerwehrleute um eine Art Männeraufstand handelt. Und zwar um einen Aufstand des männlichen Prekariats.


Reagan's Erklärung der Arbeitslosigkeit ist allerdings auch ganz schoen verlogen. Als Folge seiner Politik gingen die Löhne in vielen Bereichen so sehr in die Knie, dass keine Familie auch nur annähernd von nur einem Job leben konnte. Reagonomics zwang die Frauen geradezu zur Erwerbstätigkeit um ein halbwegs auskömmliches Familieneinkommen zu gewährleisten. In vielen Fällen reichten dabei auch zwei Jobs in einer Familie nicht aus, sodass zusätzlich noch Nebenjobs angenommen werden mussten.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38437
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2120923) Verfasst am: 05.01.2018, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?

Weil die Helfer gerade einen Parkplatz blockieren? Im Weg stehen, wenn man filmen will? Komplett von der Rolle



Manchmal ist es auch ganz einfach nur ein dumpfer "Hass auf das System". Da werden alle, die irgendeine Uniform anhaben, zum Feindbild.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9931

Beitrag(#2120925) Verfasst am: 05.01.2018, 23:57    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

[...]
und der umgang mit entsprechenden patienen z.b. betrunkenen, junkies ist häufiger auch nicht...ähm....professionell.

Bist du denn da häufiger dabei?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28746

Beitrag(#2120928) Verfasst am: 06.01.2018, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Man müsste auch mal untersuchen, ob die Leute, die wegen solcher Taten im Gefängnis sitzen, Besuch von freilaufenden Geschwistern bekommen. Wenn's an der Erziehung liegt, dürfte es die ja gar nicht geben.

Warum?


Weil ich Deine These mit der schlechten Erziehung für ziemlichen Quark halte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2120934) Verfasst am: 06.01.2018, 00:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:

Man müsste auch mal untersuchen, ob die Leute, die wegen solcher Taten im Gefängnis sitzen, Besuch von freilaufenden Geschwistern bekommen. Wenn's an der Erziehung liegt, dürfte es die ja gar nicht geben.

Warum?

Weil ich Deine These mit der schlechten Erziehung für ziemlichen Quark halte.

Ja, damit bist du nicht allein. Viele halten mittlerweile die Idee der Erziehung selbst für Quark. Das Ergebnis kann man in den zahlreichen, nicht erzogenen Menschen „bewundern“.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10374
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2120941) Verfasst am: 06.01.2018, 11:29    Titel: Re: Der Aufstand der dummen Männer. Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
[
Reagan's Erklärung der Arbeitslosigkeit ist allerdings auch ganz schoen verlogen. Als Folge seiner Politik gingen die Löhne in vielen Bereichen so sehr in die Knie, dass keine Familie auch nur annähernd von nur einem Job leben konnte. Reagonomics zwang die Frauen geradezu zur Erwerbstätigkeit um ein halbwegs auskömmliches Familieneinkommen zu gewährleisten. In vielen Fällen reichten dabei auch zwei Jobs in einer Familie nicht aus, sodass zusätzlich noch Nebenjobs angenommen werden mussten.


Reagan musste in irgendeiner Form davon ablenken, dass das eine Folge seiner Politik sei und dass das "Tickle-Down" halt nicht funzt. Und da war die spalterisch gemeinte Bemerkung, "die Frauen" würden John Doe die Arbeit wegnehmen, schon mal gut. Man schliesst die Reihen dadurch, dass man einen Popanz aufbläst. Und islamistische Probleme hatte man damals ja noch nicht. Man hatte nur das "Alte Amrika" der Gründerväter - oder das, was man dafür hielt. Das, was es damals im Fernsehen zu sehen gab, also das aus Fernsehserien von Michael Landon &Co oder Western mit James Steward. Die Familie, die sich abends am Esstisch traf, der gerechte, fleissige und rechtschaffene Vater, die Ehefrau und Mutter etc..
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21841
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2120970) Verfasst am: 06.01.2018, 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Versteht das denn eigentlich jemand? Ich versteh überhaupt nichts. Das ist eines der Phänomene, die mir so rätselhaft sind, wie die Aliens aus Mars Attacks. Wieso greift jemand eine helfende Kraft an? Kapiert das jemand?

Verstehe ist zuviel gesagt.
Aber vielleicht hilft Folgendes: Wenn es soetwas wie ein Helfersyndrom gibt, dass nämlich die Position des Helfenden gewählt wird, um das eigenen Ego zu stärken, um durch Hilfe Macht auszuüben (Eine Haltung, die auch bei Eltern sehr verbreitet ist - ich halte sie auch für eine Komponente des Helikopterverhaltens), warum sollte es in einer Gesellschaft, in der die Hilfe allgemein immer mehr nicht von den Geborgenheit versprechenden Freunden und Verwandten geleistet wird, sondern von anonymen Serviceleistern, auch als Macht empfunden werden, gegen die man sich wehrt?

Disclaimer: Ich habe keine Ahnung, ob es das wirklich in der Art gibt, kenne entsprechend keine Links zu diesem Thema, aber halte es für möglich, dass wir da ein Symptom einer sich immer mehr vereinzelnden Gesellschaft sehen. Vielleicht ist hier ja jemand, der sich in der neueren psychologischen Literatur etwas besser auskennt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1791

Beitrag(#2120972) Verfasst am: 06.01.2018, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Frank Ulrich Motgomery bringt auch lange Wartezeiten als Auslöser aggressiven Verhaltens ins Gespräch.
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/deutschland/%C3%84rztepr%C3%A4sident-beklagt-zunehmende-Gewalt-gegen-%C3%84rzte-article3739663.html
Zitat:
Montgomery: Gewalt gegen Ärzte. Wir erleben derzeit eine totale Verrohung bei einigen Patienten und ihren Angehörigen gegenüber medizinischem Personal. Das ist auch im Umfeld der Silvesterfeiern wieder deutlich geworden. Da sind Rettungssanitäter und Notärzte angegriffen worden, weil man sie für Repräsentanten der Staatsmacht hält. Das kriegen wir als Ärzteschaft alleine nicht in den Griff. Auch in Notaufnahmestellen passiert es immer wieder, dass Leute wegen der Wartezeiten sehr aggressiv werden. In einigen Krankenhäusern gibt es bereits Sicherheitsdienste, um das Personal dort zu schützen. Die Politik muss dringend einen Kulturwandel befördern, damit man wieder begreift, dass diese Menschen Retter und Helfer sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2973
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2120973) Verfasst am: 06.01.2018, 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Frank Ulrich Motgomery bringt auch lange Wartezeiten als Auslöser aggressiven Verhaltens ins Gespräch.
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news/politik/deutschland/%C3%84rztepr%C3%A4sident-beklagt-zunehmende-Gewalt-gegen-%C3%84rzte-article3739663.html
Zitat:
Montgomery: Gewalt gegen Ärzte. Wir erleben derzeit eine totale Verrohung bei einigen Patienten und ihren Angehörigen gegenüber medizinischem Personal. Das ist auch im Umfeld der Silvesterfeiern wieder deutlich geworden. Da sind Rettungssanitäter und Notärzte angegriffen worden, weil man sie für Repräsentanten der Staatsmacht hält. Das kriegen wir als Ärzteschaft alleine nicht in den Griff. Auch in Notaufnahmestellen passiert es immer wieder, dass Leute wegen der Wartezeiten sehr aggressiv werden. In einigen Krankenhäusern gibt es bereits Sicherheitsdienste, um das Personal dort zu schützen. Die Politik muss dringend einen Kulturwandel befördern, damit man wieder begreift, dass diese Menschen Retter und Helfer sind.

Nein, schuld sind sind ausschließlich die dummen, ungebildeten weißen Männer! Die Loser! Und nicht etwa die erfolgreichen Porsche-Fahrer, die sich aufregen, dass sie wegen dem scheiß Notarztwagen da nicht durchfahren können, weil gerade ein Kind reanimiert wird! freakteach
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group