Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Atheistisches Symbol?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 23, 24, 25  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Kann es fuer Atheisten universal ein Symbol geben?
ja, das hat bislang gefehlt
30%
 30%  [ 75 ]
nein, das ist unnoetig
20%
 20%  [ 49 ]
Individualisten werden sich darueber eh nicht einigen
33%
 33%  [ 81 ]
das ist mir voellig egal
16%
 16%  [ 40 ]
Stimmen insgesamt : 245

Autor Nachricht
wasser
registrierter User



Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 254

Beitrag(#1261091) Verfasst am: 04.04.2009, 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zu dem Runen Z, das erkennt so niemand als 2 As. Ich habe es mal etwas abgewandelt. So wird es erstens entrunifiziert und zweitens werden die beiden As ein wenig deutlicher.




Habe dann auch mal ein wenig rumgespielt:




Die zweite Variante ist wohl wegen dem assozierenden Kreuz nicht so angemessen... hehe
Aber es hat was von einem, vor dem Religionsunfug schützenden, Regenschirm.







Edit:
So isses wohl besser. Die erste Variante kippt sonst sehr nach links weg.

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
madman
unschlagbar



Anmeldungsdatum: 18.03.2009
Beiträge: 84

Beitrag(#1261739) Verfasst am: 05.04.2009, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

Noch ein Vorschlag von mir:

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3579
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#1833248) Verfasst am: 17.04.2013, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat



Mr. Green
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2147
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1932332) Verfasst am: 06.07.2014, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

ja, das hat bislang gefehlt
_________________
Hark, when the night is falling, hear, hear, the pipes are calling ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alois
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 13

Beitrag(#2121194) Verfasst am: 07.01.2018, 23:35    Titel: Symbol für Atheisten und Agnostiker Antworten mit Zitat

Ein Christ, der für seine Religion werben will, kann sich ein
Kreuz um den Hals hängen oder an die Kleidung heften.

Moslems haben als Propaganda-Instrument das Kopftuch
für die Frauen und die typischen Bärte für die Männer.

Es sollte auch für Atheisten und Agnostiker ein
solches Erkennungszeichen geben, mit dem
sie für ihre Überzeugung werben können.

Was würde sich dafür eignen?
Wer könnte so etwas etablieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2121196) Verfasst am: 08.01.2018, 00:09    Titel: Atheisten haben alles - und brauchen nix Antworten mit Zitat

Ok,
das ist ein Spiel, - aber warum ist es nicht bei Spiel, Spaß und Unterhaltung eingestellt?,

egal.

1. Ich bin Atheist - und möchte mir bestimmt nicht ein Symbol mit diesen komischen Agnostikern teilen. zwinkern

2. Ich brauche kein Symbol für meine Überzeugung.
Umso schwerer haben es die Verbrennungs- und Zerstörungswütigen. Nix zum Verbrennen oder Verbiegen.

3. Die Agnostiker haben doch schon ein Symbol,
oder besser einen Smiley, den hier Schulterzucken
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2121202) Verfasst am: 08.01.2018, 00:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hatten wir schon, kann man hier anhängen:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=283242#283242
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alois
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 13

Beitrag(#2121203) Verfasst am: 08.01.2018, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

@ Religionskritik-Wiesbaden

Mein Beitrag ist ernst gemeint.

Was hast du gegen Agnostiker?
Agnostizismus schließt die Möglichkeit ein, dass der
Atheismus richtig ist. Man weiss es halt nur (noch) nicht.

Du brauchst kein Symbol, weil du nicht den Mut hast,
dich öffentlich zu deiner Überzeugung zu bekennen?
Damit überlässt du das Feld kampflos den Religiösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 648

Beitrag(#2121206) Verfasst am: 08.01.2018, 01:00    Titel: Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
...Du brauchst kein Symbol, weil du nicht den Mut hast,
dich öffentlich zu deiner Überzeugung zu bekennen?
Damit überlässt du das Feld kampflos den Religiösen.


Welche 'Überzeugung" denn? Da müsste ich mir ja tausend Symbole anheften. Ich glaub auch nicht an Zwerge, Feen, Einhörner, Geister, ....

Da nichts einen Sinn macht (nicht nur in der Biologie) außer im Licht der Evolution hab ich mein Logo schon Smilie


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2121207) Verfasst am: 08.01.2018, 01:02    Titel: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
@ Religionskritik-Wiesbaden

Mein Beitrag ist ernst gemeint.

Was hast du gegen Agnostiker?
Agnostizismus schließt die Möglichkeit ein, dass der
Atheismus richtig ist. Man weiss es halt nur (noch) nicht.


Sie schließen halt die Religion nicht aus,
also was will man mit diesen wachsweichen Diesseitsorientierten.
Schulterzucken

alois hat folgendes geschrieben:

Du brauchst kein Symbol, weil du nicht den Mut hast,
dich öffentlich zu deiner Überzeugung zu bekennen?
Damit überlässt du das Feld kampflos den Religiösen.

Mit den Augen rollen
Und Du lässt Dir dann Dein Symbol dann auf die Stirn brennen,
bzw. eintätowieren wie Ch. Manson seine Swastika, denn sonst hast Du ja Dein Symbol nicht jeden Tag dabei
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28741

Beitrag(#2121208) Verfasst am: 08.01.2018, 01:05    Titel: Re: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:

Und Du lässt Dir dann Dein Symbol dann auf die Stirn brennen,
bzw. eintätowieren wie Ch. Manson seine Swastika, denn sonst hast Du ja Dein Symbol nicht jeden Tag dabei
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.


Pillepalle
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2121209) Verfasst am: 08.01.2018, 01:05    Titel: Re: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(..)
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.


Das ist jetzt schon ein wenig heftig, meinst Du nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2121211) Verfasst am: 08.01.2018, 01:07    Titel: Re: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(..)
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.


Das ist jetzt schon ein wenig heftig, meinst Du nicht?


Also muß wohl eine Menge Emotion im Spiel sein.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2121212) Verfasst am: 08.01.2018, 01:08    Titel: Re: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(..)
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.


Das ist jetzt schon ein wenig heftig, meinst Du nicht?


Nö,
der Alois will doch hart 'spielen',
so habe ich zumindest seine Erwiderung gelesen,
insofern ist er am Zug.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28741

Beitrag(#2121213) Verfasst am: 08.01.2018, 01:13    Titel: Antworten mit Zitat

Sind Dir die Katzen ausgegangen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9415
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2121215) Verfasst am: 08.01.2018, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Sind Dir die Katzen ausgegangen?

nö,
das Problem besteht ja noch, oder Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2121218) Verfasst am: 08.01.2018, 01:20    Titel: Re: Selbststigmatisierigung ohne Erbsünde Antworten mit Zitat

Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
Zoff hat folgendes geschrieben:
Religionskritik-Wiesbaden hat folgendes geschrieben:
(..)
und daher spielst Du in der gleichen Liga wie Manson,
was ja zu Dir passen würde,
nicht war.


Das ist jetzt schon ein wenig heftig, meinst Du nicht?


Nö,
der Alois will doch hart 'spielen',
so habe ich zumindest seine Erwiderung gelesen,
insofern ist er am Zug.


Ich habe das absolut nicht so gelesen und ihn in die gleiche Schublade wie dieses Subjekt zu stecken, ist total daneben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2121219) Verfasst am: 08.01.2018, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
@ Religionskritik-Wiesbaden
...
Du brauchst kein Symbol, weil du nicht den Mut hast,
dich öffentlich zu deiner Überzeugung zu bekennen?
Damit überlässt du das Feld kampflos den Religiösen.


Ich halte absichtsvolles Kämpfen (im Gegensatz zu reflexartiger Selbstverteidigung) für kontraproduktiv. Das verhärtet für gewöhnlich nur die "Fronten" (hier sieht man schon, wie militärisch/kriegerisch unsere Sprache Anwendung findet), und sorgt i.d.R. für Eskalationen in Richtung Gewaltspirale.

Religiöse, bzw. - wie M. Schmidt-Salomon sie schon bezeichnet hat* - "Religioten (/-innen") sollte man nicht bekämpfen, sondern Ausstiegsprogramme anbieten, wie sie anderen Abhängigen auch geboten werden.

Wenn du ein Symbol brauchst, um in der Öffentlichkeit ein Statement abzugeben, solltest du vllt. dein eigenes kreieren. Ich würde das nicht tun, allein schon deshalb, weil ich selbst auch nicht von Weltanschauungs-Symbolen in der Öffentlichkeit "belästigt" werden möchte. Ich habe zwar auch ein Symbol, das ich gelegentlich in der Öffentlichkeit trage, aber das ist als Symbol für andere nicht erkennbar. Mir allerdings ist es beizeiten ein gewisser "Halt" und Erinnerung an meine Überzeugung und diesbezügl. hilfreich in direkten Kommunikationen.

Ansonsten finde ich die Worte von Sir Peter Ustinov be-denke-nswert, wenn er sagt:

"Die Menge ist zusammengesetzt aus Individuen,
die ihre Stimme verloren haben.
Gruppen sind zwar in ihrer Überzeugung vereint,
aber von der Gesellschaft getrennt.
Der Zweifel vereinigt die Menschen,
die Überzeugung trennt sie."

Wie gesagt: Das könnte zu Denken geben. zwinkern


*in seiner Streitschrift "Keine Macht den Doofen"
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart


Zuletzt bearbeitet von Diligentia am 08.01.2018, 01:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zoff
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 24.08.2006
Beiträge: 21549

Beitrag(#2121220) Verfasst am: 08.01.2018, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
(..)
Was hast du gegen Agnostiker?
(..)


Agnostiker sind Atheisten ohne Eier. Da hat RKW schon recht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alois
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 13

Beitrag(#2121223) Verfasst am: 08.01.2018, 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Supergut finde ich das Brights-Symbol:



Zitat:
... The image at right presents a body, perhaps a planet, viewed from space. As there is no up or down or right or left in outer space, the arrangement of planet and darkness and starlight is changeable. Whatever the relative positioning of the triad of elements might be, they call to mind a process of change. The question becomes: Is the transition one of brightening or darkening?

Viewing the planet as our own and the star as our nearest, one sees the illusion of a sunrise or a sunset. We would wish to take the promising route, whereby the imagery brings to mind a gradually increasing illumination for this earth of ours, an escalation of enlightenment. Looking forward in time, then, the hope of the Brights is for a better future for humankind, and enbrightenment, shall we say? ...


http://www.the-brights.net/


Finde ich gut. Ok, dann gibt es also das schon, wonach ich gefragt habe.

Auf der Website ist das Logo mit vertauschten Seiten zu sehen,
der Kreisausschnitt links, die Strahlen rechts. Das sieht besser aus.

Weiss jemand eine Bezugsquelle für einen Anstecker?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28741

Beitrag(#2121224) Verfasst am: 08.01.2018, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

Zoff hat folgendes geschrieben:
Agnostiker sind Atheisten ohne Eier.


Jetzt, wo Du es sagst...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
River Queen
audiophil.



Anmeldungsdatum: 16.07.2009
Beiträge: 3510
Wohnort: Ochrasy

Beitrag(#2121225) Verfasst am: 08.01.2018, 01:38    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:
Religiöse, bzw. - wie M. Schmidt-Salomon sie schon bezeichnet hat* - "Religioten (/-innen") sollte man nicht bekämpfen, sondern Ausstiegsprogramme anbieten, wie sie anderen Abhängigen auch geboten werden.

[...]

*in seiner Streitschrift "Keine Macht den Doofen"


Mir scheint, dieses alberne Schriftstück hat deine Vorstellung von einer gewaltfreien Kommunikation etwas ungünstig geprägt. zwinkern
_________________
No coins. It's change I need.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2121227) Verfasst am: 08.01.2018, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

River Queen hat folgendes geschrieben:
Diligentia hat folgendes geschrieben:
Religiöse, bzw. - wie M. Schmidt-Salomon sie schon bezeichnet hat* - "Religioten (/-innen") sollte man nicht bekämpfen, sondern Ausstiegsprogramme anbieten, wie sie anderen Abhängigen auch geboten werden.

[...]

*in seiner Streitschrift "Keine Macht den Doofen"


Mir scheint, dieses alberne Schriftstück hat deine Vorstellung von einer gewaltfreien Kommunikation etwas ungünstig geprägt. zwinkern


Wie meinst du das? - etwas mehr Fleisch an die Knochen bitte.
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
alois
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.06.2017
Beiträge: 13

Beitrag(#2121231) Verfasst am: 08.01.2018, 03:45    Titel: Antworten mit Zitat

Habe was gefunden.

Weiss nicht, ob es gegen die Forenregeln verstößt,
aber ich poste es mal versuchsweise:

https://shop.spreadshirt.de/the-brights/

Anstecker siehe ganz unten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21839
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2121244) Verfasst am: 08.01.2018, 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

Diligentia hat folgendes geschrieben:
....
Ansonsten finde ich die Worte von Sir Peter Ustinov be-denke-nswert, wenn er sagt:

"Die Menge ist zusammengesetzt aus Individuen,
die ihre Stimme verloren haben.
Gruppen sind zwar in ihrer Überzeugung vereint,
aber von der Gesellschaft getrennt.
Der Zweifel vereinigt die Menschen,
die Überzeugung trennt sie."

Wie gesagt: Das könnte zu Denken geben. zwinkern
....

Ich bin ein erklärter Fan von Ustinov und fände es besser, ihn mit besseren Zitaten zu ehren.

Gruppen sind nicht notwendigerweise von der Gesellschaft getrennt - das war mal so, als unsere Gesellschaften noch kleine Gruppen waren. In der heutigen Gesellschaft ist jeder normalerweise Mitglied mehrerer Gruppen, die sich normalerweise mitgliedermäßig überschneiden und ganz normale Teilmengen dieser Gesellschaft sind. Genau das ist auch der Hauptbestandteil vieler moralischer Dilemmas, in denen wir uns befinden.

Auch an den Satz, dass der Zweifel die Menschen verbände, glaube ich nicht. Das ist wohl eher als Stoßgebet eines Menschen zu verstehen, der gesehen hat, was eine Gruppe im gemeinsamen Glauben an die eigene Überlegenheit anzurichten vermag: Ein gemeinsamer Zweifel verreinigt höchstens zu einem neuen Glauben - der einsame Zweifel führt höchstens durch die Aggression der Glaubenden/Wissenden zu anderen Zweiflern, ansonsten in die Individualität.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2121322) Verfasst am: 08.01.2018, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich finde überhaupt, die meisten der bisher vorgeschlagenen Symbole kranken daran, daß sie bereits den Inhalt zum Ausdruck bringen sollen. Das müssen sie aber gar nicht. Ein Symbol muß vielmehr eingängig und leicht merkbar sein.

Im grunde ist es ein Jammer, daß das Hakenkreuz schon verbraucht ist. Als Symbol ist es genial. Es hat genau die Eigenshaften, die sowas haben sollte, und hat doch dazu eine erhebliche grafische Anziehungskraft. Hat das Zeichen inhaltlich irgendwas mit der NS-Ideologie zu tun? Nicht das geringste. Genausowenig, wie ein fünfzackiger Stern irgendwie den Kommunismus ausdrückt.


Mein Vorschlag:



Es ist einfach, hat Symmetrie, Selbstähnlichkeit, und natürlich das A.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2121327) Verfasst am: 08.01.2018, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

alois hat folgendes geschrieben:
Habe was gefunden.


Und dann gibt es ja noch dies: Happy Human
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2965
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2121328) Verfasst am: 08.01.2018, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
Ich finde überhaupt, die meisten der bisher vorgeschlagenen Symbole kranken daran, daß sie bereits den Inhalt zum Ausdruck bringen sollen. Das müssen sie aber gar nicht. Ein Symbol muß vielmehr eingängig und leicht merkbar sein.

Im grunde ist es ein Jammer, daß das Hakenkreuz schon verbraucht ist. Als Symbol ist es genial. Es hat genau die Eigenshaften, die sowas haben sollte, und hat doch dazu eine erhebliche grafische Anziehungskraft. Hat das Zeichen inhaltlich irgendwas mit der NS-Ideologie zu tun? Nicht das geringste. Genausowenig, wie ein fünfzackiger Stern irgendwie den Kommunismus ausdrückt.


Mein Vorschlag:

[img]Winkel[/img]

Es ist einfach, hat Symmetrie, Selbstähnlichkeit, und natürlich das A.

Sehr schön. Sieht aus wie ein KZ-Abzeichen. Mit den Augen rollen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6150

Beitrag(#2121336) Verfasst am: 08.01.2018, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:

Sehr schön. Sieht aus wie ein KZ-Abzeichen. Mit den Augen rollen


Oder - etwas harmloser - ein Gefahrgutkennzeichen.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2965
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2121342) Verfasst am: 08.01.2018, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn, dann so:




skeptisch
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15 ... 23, 24, 25  Weiter
Seite 14 von 25

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group