Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93 ... 110, 111, 112  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123541) Verfasst am: 29.01.2018, 19:41    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Oder hast du schon mal einen Artikel gelesen über Fußwegausbesserungen auf der Reeperbahn?


http://www.bild.de/regional/hamburg/baustelle/die-reeperbahn-wird-flachgelegt-44843342.bild.html


Ich wohne seit 2010 in Saarbrücken, da geht mir der heutige Zustand der Reeperbahn am Arsch vorbei. Der Begriff "Reeperbahn Hamburg" wird sicherlich nicht mit deren Umbau in Verbindung gebracht, es sei denn, bei Hamburgern. Und was das Flachlegen anbelangt, da gibt es andere Vorstellungen bei Nennung des Namens.



Ich fasse zusammen:
- uwe bezweifelt, dass es online Artikel über Bauarbeiten auf der Reeperbahn gibt
- Kramer liefert sofort ein Beispiel
- uwe zeigt sich desinteressiert

Also genau das erbärmliche Diskussionsverhalten, was er auch überall sonst so zeigt.

@Moderation: uwe hat schon wieder mit seinem Mist einen Thread gekapert. Bitte um Zusammenlegung mit seinem anderen Thread
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123544) Verfasst am: 29.01.2018, 19:47    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Weil man Ewigkeit nicht erschaffen kann, denn Ewigkeit hat keinen Anfang und kein Ende.


Warum sollte die Ewigkeit keinen Anfang haben?

Ich (als Gott) könnte doch heute ein neues Universum schaffen, welches ewig existieren soll.

Dieses Universum hat dann heute den Anfang, aber kein Ende, also existiert es ewig.
Und ich (Gott) habe es erschaffen. Also kann man auch Ewigkeit erschaffen.

Kat


Kat, Ewigkeit ist endlos in BEIDE Richtungen, sonst ist es keine Ewigkeit. Unendlichkeit ist doch auch in alle Richtungen unendlich und hat keinen Anfang.

Das ist ja das Bewunderswerte an den Urknallern, die haben einen Anfang von Raum und Zeit, aber kein Ende. Der Trick mit der Riemanngeometrie ist halt Unsinn auf hohem Niveau, nichts weiter.

Hätte der Raum einen Anfang, dann hätte das Universum ein Zentrum, hat's aber nicht. Deshalb ist auch die Rotverschiebung kein Ergebnis einer Raumexpansion, sondern einer Energieabnahme des Lichtes.

Aber das bleibt einem zukünftigen Physiker überlassen, es in Erkenntnis umzusetzen, ich kann da nur auf den Unsinn hinweisen, glauben tut mir aber keiner.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123549) Verfasst am: 29.01.2018, 19:58    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Oder hast du schon mal einen Artikel gelesen über Fußwegausbesserungen auf der Reeperbahn?


http://www.bild.de/regional/hamburg/baustelle/die-reeperbahn-wird-flachgelegt-44843342.bild.html


Ich wohne seit 2010 in Saarbrücken, da geht mir der heutige Zustand der Reeperbahn am Arsch vorbei. Der Begriff "Reeperbahn Hamburg" wird sicherlich nicht mit deren Umbau in Verbindung gebracht, es sei denn, bei Hamburgern. Und was das Flachlegen anbelangt, da gibt es andere Vorstellungen bei Nennung des Namens.



Ich fasse zusammen:
- uwe bezweifelt, dass es online Artikel über Bauarbeiten auf der Reeperbahn gibt
- Kramer liefert sofort ein Beispiel
- uwe zeigt sich desinteressiert

Also genau das erbärmliche Diskussionsverhalten, was er auch überall sonst so zeigt.

@Moderation: uwe hat schon wieder mit seinem Mist einen Thread gekapert. Bitte um Zusammenlegung mit seinem anderen Thread


Alchemist, du bist bewundernswert: Du springst über jedes Stöckchen, das man dir hinhält. Statt sich mal mit dem Thema als solchem zu befassen weist du mich auf einen Artikel der BILD-Zeitung hin.

Bernd Jaguste hat einen Artikel über Gravitationswellen verfaßt und diese Wellen bewegen sich im Vakuum von A nach B. Da darf man doch mal höflich nachfragen, wie und aus was diese Wellen gebildet werden und was das Vakuum für ein Zeugs ist. Und ich soll mich jetzt mit Bauarbeiten auf der Reeperbahn beschäftigen?

Mit den Augen rollen
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
yukterez
.net



Anmeldungsdatum: 27.04.2016
Beiträge: 63

Beitrag(#2123554) Verfasst am: 29.01.2018, 21:11    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
die Zugriffe liegen teilweise über 30 pro Seite allein im Dezember

Das ist natürlich immer noch zu viel, denn jede Stimme des Zweifels schwächt unseren Aktienkurs, wenn auch nur um ein paar Cent. Aber wie dem auch sei, solange dieser Faden weit über 100000 Aufrufe hat können wir ja für jeden Einzelnen den du uns abtrünnig gemacht hast ein paar Tausend neue Rekruten anwerben!

Zahlenmäßig überlegen,

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2123566) Verfasst am: 29.01.2018, 23:21    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Dafür ist es ja eine Startseite. Was steht denn auf einem Buchumschlag außer dem Titel und dem Autor?


Neuerscheinungen haben meist Untertitel, Klappentexte, Hinweise zur Textgattung und zusätzliche Informationen auf der Rückseite des Buches. Nur bei Klassikern verzichtet man manchmal darauf. Wenn Du meinst, das wäre die Liga, in der Du spielst... nur weiter so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 363

Beitrag(#2123596) Verfasst am: 30.01.2018, 07:45    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat, Ewigkeit ist endlos in BEIDE Richtungen, sonst ist es keine Ewigkeit.

Nein, denk doch nur mal an unsere christlichen Mitbrüder. Die glauben an ein ewiges Leben nach dem Tod.
Und wann beginnt dieses ewige Leben? mit der Auferstehung! Also hat diese Ewigkeit einen Anfang.

Ja, ich weiß, Du glaubst nicht an die Auferstehung. Wohl eine der wenigen Gemeinsamkeiten zwischen uns.

Also nehmen wir einfach an, es gäbe kein ewiges Leben. Dann stirbst Du also und bist danach ewig Tod. Der Todeszeitpunkt ist also der Anfang des ewigen Todes.

Zitat:
Unendlichkeit ist doch auch in alle Richtungen unendlich und hat keinen Anfang.


Nein, in der Geometrie beispielsweise hat ein Strahl bzw. eine Halbgeraderade zwar einen Anfang, aber kein Ende und ist trotzdem unendlich lang.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2123598) Verfasst am: 30.01.2018, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

https://de.wikipedia.org/wiki/Hilberts_Hotel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123613) Verfasst am: 30.01.2018, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hilberts_Hotel


Das wird uwe nicht verstehen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123614) Verfasst am: 30.01.2018, 12:34    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Oder hast du schon mal einen Artikel gelesen über Fußwegausbesserungen auf der Reeperbahn?


http://www.bild.de/regional/hamburg/baustelle/die-reeperbahn-wird-flachgelegt-44843342.bild.html


Ich wohne seit 2010 in Saarbrücken, da geht mir der heutige Zustand der Reeperbahn am Arsch vorbei. Der Begriff "Reeperbahn Hamburg" wird sicherlich nicht mit deren Umbau in Verbindung gebracht, es sei denn, bei Hamburgern. Und was das Flachlegen anbelangt, da gibt es andere Vorstellungen bei Nennung des Namens.



Ich fasse zusammen:
- uwe bezweifelt, dass es online Artikel über Bauarbeiten auf der Reeperbahn gibt
- Kramer liefert sofort ein Beispiel
- uwe zeigt sich desinteressiert

Also genau das erbärmliche Diskussionsverhalten, was er auch überall sonst so zeigt.

@Moderation: uwe hat schon wieder mit seinem Mist einen Thread gekapert. Bitte um Zusammenlegung mit seinem anderen Thread


Alchemist, du bist bewundernswert: Du springst über jedes Stöckchen, das man dir hinhält. Statt sich mal mit dem Thema als solchem zu befassen weist du mich auf einen Artikel der BILD-Zeitung hin.

Bernd Jaguste hat einen Artikel über Gravitationswellen verfaßt und diese Wellen bewegen sich im Vakuum von A nach B. Da darf man doch mal höflich nachfragen, wie und aus was diese Wellen gebildet werden und was das Vakuum für ein Zeugs ist. Und ich soll mich jetzt mit Bauarbeiten auf der Reeperbahn beschäftigen?

Mit den Augen rollen


1. Nicht von mir kam der BILD LInk, sondern von Kramer!
2. Nicht ich habe mit der Reeperbahn angefangen, sondern du!
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123615) Verfasst am: 30.01.2018, 12:35    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Was wieder mal zeigt, dass du auch von Politik keine Ahnung hast. Und auch nichts von Fremdsprachen, da banlieue im Französsichen wertfrei für eine Vorstadt steht und nicht für einen gesetzesfreie Ort.


Wenn in den Zeitungen von den Banlieues Frankreichs gesprochen wird, dann nur in einem speziellen Kontext. Wenn von Berlin-Kreuzberg gesprochen wird, ebenfalls in einem speziellen Kontext. Und wenn von der Reeperbahn in Hamburg gesprochen wird, dann auch nur als Puff-, Nutten- und Transvestitenzone, heute vielleicht noch mit dem Zusatz Drogenzone. Oder hast du schon mal einen Artikel gelesen über Fußwegausbesserungen auf der Reeperbahn?


Klar, in einer dümmlich igrnoranten und stereotypen Sichtweise mag das so sein. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123618) Verfasst am: 30.01.2018, 12:38    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Und ob die Annahme: "endliche Energiemenge proportional endliches Volumen" falsch oder richtig ist kannst weder du noch ich beurteilen.


Nein, kann ich nicht.
Dein Modell ist trotzdem falsch, das kann ich sehr wohl beurteilen!

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich habe dich schon einmal aufgefordert ein Gegenmodell aufzustellen, aber dazu seid ihr ja alle nicht bereit.


Irrelevant. Man braucht kein Gegenmodell aufstelle, um deines zu widerlegen. Dein Modell ist falsch.

uwebus hat folgendes geschrieben:

Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?


Unsinnige Frage.
Welche Farbe hat eine Länge? Wieviel Volumen hat eine Sekunde?
Auf solch einem Niveau fragst du!

uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich habe eine Lösung, die mit empirischen Meßwerten kompatibel ist, jetzt seid ihr dran.


Nein, ist sie nicht. Dein Modell ist empirirsch widerlegt.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123648) Verfasst am: 30.01.2018, 18:41    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:

Also nehmen wir einfach an, es gäbe kein ewiges Leben. Dann stirbst Du also und bist danach ewig Tod. Der Todeszeitpunkt ist also der Anfang des ewigen Todes.


Nein, Kat, ich bin nicht tot, ich bin nicht mehr Ich. Tot bin ich nur für Andere. Wenn du dein Auto verschrottest, dann bleibt ja die Energie erhalten, nur die Form verändert sich. Wenn ich als biologischer Schrott durch den Schornstein gejagt werde als Wasserdampf und Qualm und eine Dose mit Restmüll im Friedwald verbuddelt wird, dann besteht doch die Möglichkeit, daß aus diesem Restmüll wieder etwas neues ensteht. Das Universum ist ein Kreislaufsystem.

Ein kluger Mann hat mal ausgerechnet, daß die mittlere Humusdicke ca. 30 cm beträgt und aus diesem Humus ensteht immer wieder etwas neues. Jetzt nimm mal das Volumen der Menschheit vom Neandertaler bis heute und teile es durch das Humusvolumen der Erde, dann ist aus so manchem Römer sicherlich heute irgendein Viehzeuchs geworden, vielleicht eine Sau, die morgen bei ALDI als Wurst in der Kühltheke liegt.

Da das Universum, weil unendlich, keine zentrale Verwaltung hat und damit kein Ich ist, bildet es individuelle Ichs als Möglichkeit, sich selbst zu erleben. Und wir sind solche Möglichkeiten, aber eben räumlich und zeitlich begrenzt. Erhalten bleibt die Substanz, die Form, dazu gehört auch das individuelle Ich, ist eine Veränderliche.

Kat hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Unendlichkeit ist doch auch in alle Richtungen unendlich und hat keinen Anfang.


Nein, in der Geometrie beispielsweise hat ein Strahl bzw. eine Halbgeraderade zwar einen Anfang, aber kein Ende und ist trotzdem unendlich lang.


Raum besteht aber nicht aus Strahlen oder Halbgeraden, sondern aus Feldern. Und die unendliche Summe von Feldern ergibt ein unendlich großes Volumen. An jeder beliebigen Stelle in diesem Volumen kannst du Geometrie betreiben, egal in welche Richtung, du bleibst immer innen, außen gibt es nicht. Geometrie ist nichts weiter als ein lokales Orientierungsmittel. Was machen denn wir Menschen? Wir betrachten die Welt von uns aus, wir bilden damit ein Beobachtungszentrum, wir sind aus unsrer Sicht das Zentrum der Welt. Gleiches gilt aber für jeden x-beliebigen Beobachter anderswo. Ein Beobachter ist immer sein eigenes Zentrum, da es ein universales Zentrum nicht gibt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123650) Verfasst am: 30.01.2018, 19:07    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

uwebus hat folgendes geschrieben:

Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?


Unsinnige Frage.
Welche Farbe hat eine Länge? Wieviel Volumen hat eine Sekunde?
Auf solch einem Niveau fragst du!



Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m²/s²]

Da steht [kg] und das steht für MASSE, also für ein physisches Etwas. Und die Physis hat Volumen. Und wenn das Universum monistisch ist (das ist der Ausgangspunkt meiner und nicht nur meiner Betrachtung), dann wird das Volumen aus Masse gebildet, also nicht nur die Materie, sondern auch das Vakuum.

Das ist der grundlegende Unterschied zwischen eurer Physik und meiner. Ich kann mit meiner das Vakuum erklären und berechnen, ihr mit eurer bis heute nicht. Eure "Raumzeit" ist und bleibt reine Esoterik und das schlage ich euch immer wieder um die Ohren.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2123651) Verfasst am: 30.01.2018, 19:18    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Nein, Kat, ich bin nicht tot, ich bin nicht mehr Ich.


Bitte nicht!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20753
Wohnort: Germering

Beitrag(#2123653) Verfasst am: 30.01.2018, 19:36    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?
...
Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m²/s²]. Da steht [kg] und das steht für MASSE, also für ein physisches Etwas. Und die Physis hat Volumen. ...

Wie lang ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [m]·[N]. Da steht [m] und das steht für LÄNGE, also für etwas Langes.
Wie schnell ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m/s]². Da steht [m/s] und das steht für GESCHWINDIGKEIT, also für etwas Schnelles.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 363

Beitrag(#2123656) Verfasst am: 30.01.2018, 20:07    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:

Also nehmen wir einfach an, es gäbe kein ewiges Leben. Dann stirbst Du also und bist danach ewig Tod. Der Todeszeitpunkt ist also der Anfang des ewigen Todes.


Nein, Kat, ich bin nicht tot, ich bin nicht mehr Ich. Tot bin ich nur für Andere.


OK, dann bist Du aber für Andere ewig Tot.

Zitat:
Raum besteht aber nicht aus Strahlen oder Halbgeraden, sondern aus Feldern.


Das mag alles sein, aber eine Halbgerade hat einen Anfang aber kein Ende, ist also unendlich lang, obwohl ein Anfang vorhanden ist.

Du bist doch Ingenieur - hattest Du nie Geometrie?

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123657) Verfasst am: 30.01.2018, 20:29    Titel: Re: Never change a running syste Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Raum besteht aber nicht aus Strahlen oder Halbgeraden, sondern aus Feldern.


Das mag alles sein, aber eine Halbgerade hat einen Anfang aber kein Ende, ist also unendlich lang, obwohl ein Anfang vorhanden ist.

Du bist doch Ingenieur - hattest Du nie Geometrie?

Kat


Mit einem einfachen kleinen Beispiel ist es dir wieder gelungen uwes Aussage zu widerlegen.

Es ist ihm aber nicht möglich darauf in irgendeiner Weise einzugehen. Stattdessen unnötiges Gequatsche
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1327

Beitrag(#2123666) Verfasst am: 30.01.2018, 22:05    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?
...
Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m²/s²]. Da steht [kg] und das steht für MASSE, also für ein physisches Etwas. Und die Physis hat Volumen. ...

Wie lang ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [m]·[N]. Da steht [m] und das steht für LÄNGE, also für etwas Langes.
Wie schnell ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m/s]². Da steht [m/s] und das steht für GESCHWINDIGKEIT, also für etwas Schnelles.


Hihihi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2123688) Verfasst am: 31.01.2018, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

So wie ich das sehe, sind erst mal noch ein paar Fragen zu beantworten. Ein paar Wochen abhauen und dann mit dem selben Blödsinn weitermachen in der Hoffnung, dass sich niemand mehr an die letzte Runde erinnert, ist nicht.


VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ein Satellit befindet sich in einer Erdumlaufbahn in 36000 km Höhe über der Erdoberfläche. Welchen Beitrag zur Beschleunigung des Satelliten kann die Gravitation des Mondes maximal leisten?




Kat hat folgendes geschrieben:
So, kommen wir vielleicht zur ursprünglichen Fragestellung von Step und mir zurück, nämlich der Abgrenzung von Gravitationsfeldern, also meiner Kiste bzw. Rakete:

uwebus hat folgendes geschrieben:
die Erde besteht aus Teilen, jedes Teil hat sein eigenes G-Feld ...


Uwe spricht ja immer von dem Gravitatsionsfeld der Erde bzw. dem Gravitationsfeld der Sonne. Aber eigentlich ist das ja dann falsch. Wenn jedes Teilchen sein eigenes Gravitationsfeld hat, besitzt die Erde ja nicht nur ein Gravitationsfeld, sondern (pi mal Daumen) 10 hoch 50 Gravitationsfelder, für jedes Atom bzw. Molekül je eins.

Nun, warum nicht.

Wechseln wir jetzt vielleicht zur Sonne, welche ja überwiegend aus Wasserstoff und Helium besteht. Die Sonne besteht also auch aus Fantastillionen (bin jetzt zu faul zum schätzen) Gravitationsfeldern mit Wasserstoff- bzw. Helium- Kernen. Solange sich diese noch im Inneren der Sonne befinden, ist deren Gravitatsionfeld winzig klein und nur so groß wie der Atomradius. Natürlich mit der berühmten Ausbeulung, die die Gravitation zum nächsten Gravitationsfeld weiterleitet.

So jetzt wird ein Wasserstoffatom (mitsamt eigenen Gravitationsfeld) an die Oberfläche der Sonne "gespült" und siehe da, das Gravitationsfeld wird nicht mehr von anderen Gravitatsionsfeldern eingeengt und kann sich jetzt entfalten. Seine Grundfläche bleibt natürlich gleich (links und rechts sind ja noch andere Atome) aber nach oben dehnt es sich jetzt aus.

Da das(?) Gravitationsfeld der Sonne lt. Uwe ja 155 Lichtjahre groß ist, muß sich das Gravitationsfeld des armen Wasserstoffatomes jetzt auf 155 Lichtjahre ausdehnen. Wobei die Frage bleibt, mit welcher Geschwindigkeit diese Ausdehnung erfolgt. Ich gehe jetzt mal von Lichtgeschwindigkeit aus, lasse mich aber von Uwe gerne auch anders belehren.

Nach einer Sekunde ist dieses Gravitationsfeld also etwa 300.000 km lang (aber immer noch nur einen doppelten Atomradius breit). Naja, vielleicht etwas breiter, bin jetzt zu faul zum ausrechnen.

"Das" Gravitationsfeld der Sonne sieht also eher aus wie ein Igel.

Ne, auch das stimmt noch nicht: die Sonne dreht sich ja um sich selber, also stehen die Stacheln des Igels nicht gerade hervor, sondern drehen sich spiralförmig um den Igel. Also ist vielleicht das Beispiel eines Hundes, der sich gerade die nassen Haare schüttelt passender.

Aber ich bin noch nicht fertig. Nach beispielsweise einer Sekunde wollen andere Wasserstoffatome nach oben und unser Atom verschwindet wieder in den Tiefen der Sonne. Damit wird sein Gravitatioinsfeld von den Atomen über ihn wieder auf Atomradius zusammengepresset.

Dies führt mich zu meiner eigentlichen Frage: Was passiert mit dem abgetrennten Gravitationsfeld unseres armen Wasserstoffatoms, weches ja schon 300.000 km lang ist. Bewegt es sich masselos weiter mit Lichtgeschwindigkeit wie ein ausgerissenes Haar des Hundes? Oder zieht es sich wieder in die Sonne zurück, was aber wohl nicht geht, weil da ja schon das nächste Gravitationsfeld "nachwächst".

Kat


Und nach dem Betrugsversuch:

Kat hat folgendes geschrieben:
So jetzt habe ich mir Deine Tabelle (wieder nach unten scrollen bis zu den gelben Markierungen) nochmal angeschaut und eine weitere Mogelei (hier fällt es mir schwer, höflich zu bleiben) entdeckt:

Wenn keines der Ergebnisse Deiner Drei Formeln zur Wirklichkeit passt, hast Du noch einen weiteren "Trick" auf Lager: Du "mittelst". Du suchst Dir also zwei Deiner Ergebnisse aus und bildest den Durchschnitt. Natürlich nimmst Du nicht den Durchschnitt aller drei Formeln, sondern nur von den Ergebnissen, bei denen es am besten passt, z.B. Punkt 36 Deiner Tabelle: GAH

Hier sind Deine Ergebnisse:

2,8318E-10
1,2776E-10
2,0547E-10

die halt leider nicht zur Wirklichkeit von

1,6630E-10

passen, da hier dann Abweichungen von 19 bis 41 Prozent entstehen würden.

Also probierst Du halt die vier möglichen Durchschnittswerte Deiner drei Formeln (1+2; 1+3; 2+3; 1+2+3) und wählst dann wieder den passendsten Wert heraus.

Du mogelst also zweifach: erstens verwendest Du beliebige Ergebnisse von drei Formeln und wenn das noch nicht reicht, bildest Du auch noch Durchschnittswerte dieser drei Ergebnisse!

Da fällt es mir echt schwer, noch ruhig zu bleiben.

In Wirklichkeit hast Du nämlich jetzt sieben(!) Vergleichswerte, aus denen Du Dir das passendste Ergebnis heraussuchen kannst, nämlich die Formeln 1 bis 3 und die vier möglichen Durchschnittswerte.

Eigentlich bräuchtest Du gar keine Formeln, Du könntest auch Konstanten nehmen, beispielsweise:

1,0 E-10
1,5 E-10
2,5 E-10

Damit erhälst Du die zusätzlichen Mittelwerte:

1,25 E-10
2,00 E-10
1,75 E-10

und somit eine komfortable Reihe von Möglichkeiten, nämlich:

1,0 1,25 1,5 1,75 2,0 und 2,5 (jeweil E-10)

und kommst in Deiner Tabelle auf Werte von unter +/- 10 Prozent, bis auf drei Ausrutscher, nämlich 10,8% -10,3% und -11,2%

Also wesentlich besser als Deine maximale Abweichung von -22,7 Prozent.

Und das völlig ohne irgendwelche metaphysische Formeln, sondern nur mit etwas ausprobieren.

Kat


wäre eigentlich mal ein wenig Bescheidenheit angesagt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 128

Beitrag(#2123689) Verfasst am: 31.01.2018, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Doppelpost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123732) Verfasst am: 31.01.2018, 13:30    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?
...
Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m²/s²]. Da steht [kg] und das steht für MASSE, also für ein physisches Etwas. Und die Physis hat Volumen. ...

Wie lang ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [m]·[N]. Da steht [m] und das steht für LÄNGE, also für etwas Langes.
Wie schnell ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m/s]². Da steht [m/s] und das steht für GESCHWINDIGKEIT, also für etwas Schnelles.



Es nützt dir alles nichts, step, das Universums hat Volumen und bei Annahme eines monistischen Universums muß dieses Volumen als mathematisches Abstraktum einen physischen Erzeuger haben. Solange ihr euch da herumdrückt und meint mit Esoterik davon zu kommen, solange helfen auch alle Versuche nicht, mit unsinnigen Scheinargumenten gegen meine Kritik anzukämpfen.

Volumen ist ein mathematisches Abstraktum einer physischen Entität und sobald Physiker das zur Kenntnis nehmen, werden sie ihren Begriff "Raumzeit" auf den Müll entsorgen müssen. Daß euch das nicht gefällt glaube ich euch ja, denn das zwingt euch ja mal selbst denken zu müssen statt aus einer physikalischen Bibel Begriffe zu übernehmen.

Das unterscheidet übrigens Physiker von Philosophen, letztere benutzen ihr Hirn zum Denken, Physiker hingegen versuchen nur Beobachtetes nachzubauen anhand ganzer Schachteln voller gemessener Teilchen und Wirkungen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2123734) Verfasst am: 31.01.2018, 13:39    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Nein, Kat, ich bin nicht tot, ich bin nicht mehr Ich.


Bitte nicht!


Kramer, mein Fehler: Es muß heißen, ich werde nicht mehr ich sein, also Futur, denn noch lebe ich ja. Aber daß ich mich ja nicht in Nichts auflösen werde, wenn ich denn Schirm zumachen werde, wirst du ja hoffentlich nicht abstreiten.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cortano
als Doppelnick gesperrt



Anmeldungsdatum: 20.11.2017
Beiträge: 106

Beitrag(#2123736) Verfasst am: 31.01.2018, 14:04    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Nein, Kat, ich bin nicht tot, ich bin nicht mehr Ich.


Bitte nicht!


Kramer, mein Fehler: Es muß heißen, ich werde nicht mehr ich sein, also Futur, denn noch lebe ich ja. Aber daß ich mich ja nicht in Nichts auflösen werde, wenn ich denn Schirm zumachen werde, wirst du ja hoffentlich nicht abstreiten.


Könntest du bitte Begriffe, die du abweichend von der üblichen Semantik verstanden haben möchtest, irgendwie kennzeichnen und vor dem Gebrauch definieren. Danke !

zB.: tot_u := "in nichts aufgelöst"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2123738) Verfasst am: 31.01.2018, 14:17    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?
...
Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m²/s²]. Da steht [kg] und das steht für MASSE, also für ein physisches Etwas. Und die Physis hat Volumen. ...

Wie lang ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [m]·[N]. Da steht [m] und das steht für LÄNGE, also für etwas Langes.
Wie schnell ist eine Energiemenge 1 Nm ? Nein, das ist KEINE unsinnige Frage: 1 [Nm] = 1 [kg]·[m/s]². Da steht [m/s] und das steht für GESCHWINDIGKEIT, also für etwas Schnelles.



Es nützt dir alles nichts, step, das Universums hat Volumen und bei Annahme eines monistischen Universums muß dieses Volumen als mathematisches Abstraktum einen physischen Erzeuger haben. Solange ihr euch da herumdrückt und meint mit Esoterik davon zu kommen, solange helfen auch alle Versuche nicht, mit unsinnigen Scheinargumenten gegen meine Kritik anzukämpfen.

Volumen ist ein mathematisches Abstraktum einer physischen Entität und sobald Physiker das zur Kenntnis nehmen, werden sie ihren Begriff "Raumzeit" auf den Müll entsorgen müssen. Daß euch das nicht gefällt glaube ich euch ja, denn das zwingt euch ja mal selbst denken zu müssen statt aus einer physikalischen Bibel Begriffe zu übernehmen.

Das unterscheidet übrigens Physiker von Philosophen, letztere benutzen ihr Hirn zum Denken, Physiker hingegen versuchen nur Beobachtetes nachzubauen anhand ganzer Schachteln voller gemessener Teilchen und Wirkungen.


Und wieder: In keinster Weise gehst du auf den berechtigten Einwand ein.

So wie hier:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Unendlichkeit ist doch auch in alle Richtungen unendlich und hat keinen Anfang.


Nein, in der Geometrie beispielsweise hat ein Strahl bzw. eine Halbgeraderade zwar einen Anfang, aber kein Ende und ist trotzdem unendlich lang.

Kat

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20753
Wohnort: Germering

Beitrag(#2123739) Verfasst am: 31.01.2018, 14:44    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wie groß ist eine Energiemenge 1 Nm ?
Wie lang ist eine Energiemenge 1 Nm ? ... Wie schnell ist eine Energiemenge 1 Nm ?
Es nützt dir alles nichts, step, ...

Lenk nicht wieder ab. Es reicht, um sehr einfach klarzumachen, daß Du die Einheiten nicht so einfach als Begründung für eine grundlegende Eigenschaft verwenden kannst. Du solltest wenigstens das einsehen und mit diesem "Argument" nie wieder daherkommen - aber ich fürchte, es wird eine dauernde Zwangshandlung bleiben.

uwebus hat folgendes geschrieben:
bei Annahme eines monistischen Universums muß dieses Volumen als mathematisches Abstraktum einen physischen Erzeuger haben.

Die meisten Physiker sind schon seit langem der Ansicht, daß die Raumzeit physikalisch ist und nicht nur eine a-prioi Vernuftkategorie wie bei Kant und Newton.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Volumen ist ein mathematisches Abstraktum einer physischen Entität ...

Was hast Du eigentlich immer mit Deinem Volumen? Volumen ist doch nur ein Maß, ähnlich wie Länge, Fläche, Alter oder Anzahl. Sind die etwa weniger "mathematisches Abstraktum einer physischen Entität"?

uwebus hat folgendes geschrieben:
Das unterscheidet übrigens Physiker von Philosophen, letztere benutzen ihr Hirn zum Denken, Physiker hingegen versuchen nur Beobachtetes nachzubauen anhand ganzer Schachteln voller gemessener Teilchen und Wirkungen.

So ein Unsinn. Es war historisch wohl eher so, daß sich die Physik (und auch andere NW) von der Philosophie abgespalten hat, weil reine philosophische Reflektion immer schlechter geeignet war, um noch brauchbare Theorien zu entwickeln. Man brauchte vor allem höhere Mathematik, ausgefeilte Experimente und systematische Methodik. Dazu kam, daß die Physik sich mehr und mehr auf alltagsferne Bereiche bezog, in denen der Philosoph naturgemäß zu intuitiv falschen Annahmen neigte. Durch reine Reflektion würdest Du vielleicht noch daruf kommen, daß Menschen und Affen gemeinsame Vorfahren haben, aber so etwas wie die Quantenmechanik findest Du als Philosoph niemals.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2124014) Verfasst am: 02.02.2018, 19:26    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:

Was hast Du eigentlich immer mit Deinem Volumen? Volumen ist doch nur ein Maß, ähnlich wie Länge, Fläche, Alter oder Anzahl. Sind die etwa weniger "mathematisches Abstraktum einer physischen Entität"?


Volumen ist kein Maß, sondern eine Qualität, das Maß sind z.B. [m³]

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Das unterscheidet übrigens Physiker von Philosophen, letztere benutzen ihr Hirn zum Denken, Physiker hingegen versuchen nur Beobachtetes nachzubauen anhand ganzer Schachteln voller gemessener Teilchen und Wirkungen.

So ein Unsinn. Es war historisch wohl eher so, daß sich die Physik (und auch andere NW) von der Philosophie abgespalten hat, weil reine philosophische Reflektion immer schlechter geeignet war, um noch brauchbare Theorien zu entwickeln. Man brauchte vor allem höhere Mathematik, ausgefeilte Experimente und systematische Methodik. Dazu kam, daß die Physik sich mehr und mehr auf alltagsferne Bereiche bezog, in denen der Philosoph naturgemäß zu intuitiv falschen Annahmen neigte. Durch reine Reflektion würdest Du vielleicht noch daruf kommen, daß Menschen und Affen gemeinsame Vorfahren haben, aber so etwas wie die Quantenmechanik findest Du als Philosoph niemals.


step, die Philosophie hat den "Monismus" erfunden, nicht die Physik, denn die lebt von Beobachtungen/Meßwerten und deren Deutung.

Ein Welterklärung, egal welcher Provenienz, muß sich auf mindestens eine Eingangshypothese stützen, und die entzieht sich nun mal der physikalischen Verifikation/Falsifikation. Also VOR der Physik kommt immer die Philosophie, da ändern auch alle Mathematik und alle Experimentalphysik nichts dran.

Mein Modell trifft eine ANNAHME (Monismus), mehr nicht, und versucht mit dieser Annahme Beobachtungen der Physik zu erklären. Und wie es scheint, ist diese Annahme funktionsfähig, da sie die Begriffe Raum und Zeit, die bisher ohne jede Erklärung eure Bücher füllen, empirieverträglich erklärt.

Das war mein Ziel und das habe ich erreicht. Mein Ziel war es ja nicht, Handys zu konstruieren oder zum Mond zu fliegen, sondern mir meine eigene Existenz zu erklären, und da bleibt die Physik sowieso außen vor, da die ja einen Sinn im Universum abstreitet.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2124015) Verfasst am: 02.02.2018, 19:34    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Das war mein Ziel und das habe ich erreicht.


Dann ist ja alles geklärt. Thread kann geschlossen werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
registrierter User



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 363

Beitrag(#2124021) Verfasst am: 02.02.2018, 20:47    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Dann ist ja alles geklärt. Thread kann geschlossen werden.


Eigentlich sind ja noch einige Fragen meinerseits unbeantwortet, aber da sich Uwe sowieso nicht dazu herablassen wird, diese zu beantworten stimme ich Dir zu.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20753
Wohnort: Germering

Beitrag(#2124023) Verfasst am: 02.02.2018, 21:05    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

Ich mag auch nicht auf diese unsinnige und ablenkende Antwort eingehen:

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Was hast Du eigentlich immer mit Deinem Volumen? Volumen ist doch nur ein Maß, ähnlich wie Länge, Fläche, Alter oder Anzahl. Sind die etwa weniger "mathematisches Abstraktum einer physischen Entität"?
Volumen ist kein Maß, sondern eine Qualität, das Maß sind z.B. [m³]

_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2124110) Verfasst am: 03.02.2018, 18:23    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Ich mag auch nicht auf diese unsinnige und ablenkende Antwort eingehen:

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Was hast Du eigentlich immer mit Deinem Volumen? Volumen ist doch nur ein Maß, ähnlich wie Länge, Fläche, Alter oder Anzahl. Sind die etwa weniger "mathematisches Abstraktum einer physischen Entität"?
Volumen ist kein Maß, sondern eine Qualität, das Maß sind z.B. [m³]



step, eine Qualität ist eine nicht abstrahierbare Eigenschaft, abstrahieren kann man das mathematische Volumen.

Das Universum besteht aus INHALT, dieser Inhalt hat zwei Eigenschaften: die Eigenschaft "Ausdehnung" und die Eigenschaft "inhärente Veränderung", die Ausdehnung kann man abstrakt z.B. in [m³] ausdrücken, die inhärente Veränderung abstrakt als Zeit [s]. Es gibt keinen Inhalt ohne Veränderung und Ausdehnung, also sollte ein Physiker, der was auf sich hält, eine Beziehung zwischen Inhalt und Ausdehnung herstellen sowie das Prinzip der inhärenten Veränderung erklären können. Und daran hapert es bis heute, da könnt ihr Raumzeitfans und Einsteinjünger euch noch so sehr echauffieren.

Es bleibt dabei: Raum und Zeit sind in der zeitgenössischen Physik esoterische Begriffe ohne jede wissenschaftliche Basis.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93 ... 110, 111, 112  Weiter
Seite 92 von 112

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group