Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Erneut zu dieser SPD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
leider wieder manchmal da



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 21959
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2116391) Verfasst am: 02.12.2017, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

Zwischenzeitlich gibts ne Umfrage Von Allensbach , dass 58% der SPD Wähler eine GroKo wünschen.

Das sind bestimmt hauptsächlich CDU-, CSU-, FDP- und Nichtwähler, die grundsätzlich etwas gegen die SPD haben.


Frage

Das Fragezeichen ist berechtigt.
Ich hatte nicht richtig gelesen. Aber auch dann muss sich sagen, dass die ihre Partei nicht mögen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1475

Beitrag(#2116428) Verfasst am: 02.12.2017, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Aber auch dann muss sich sagen, dass die ihre Partei nicht mögen.

In der Umfrage wurden wohl nicht die als SPD Wähler gezählt die sie für "ihre Partei" halten, sondern alle die angegeben haben bei der SPD ihr Kreuzchen gemacht zu haben
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3463

Beitrag(#2116474) Verfasst am: 03.12.2017, 10:35    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Aber auch dann muss sich sagen, dass die ihre Partei nicht mögen.

In der Umfrage wurden wohl nicht die als SPD Wähler gezählt die sie für "ihre Partei" halten, sondern alle die angegeben haben bei der SPD ihr Kreuzchen gemacht zu haben


Interessant dazu wären allerdings auch eine Umfragen die Aufschluss darüber gibt, wie die rund 15%, die die SPD in den letzten drei Wahlen (also seit GroKo-Beginn 2005) verloren hat, dazu stehen...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2123559) Verfasst am: 29.01.2018, 20:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Wenn man Kevin Kühnert in eine Zeitmaschine setzen würde und nach 40 Jahren die Tür öffnet, würde einem Martin Schulz entgegenkommen.

Quelle


Bitte nicht!

Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier über den Chef der Jung"sozialisten" und den unter jungen Politikern verbreiteten Konformismus.

Erbärmlich, was da in der SPD schon jetzt bei den Jusos rumläuft.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2123591) Verfasst am: 30.01.2018, 02:16    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Wenn man Kevin Kühnert in eine Zeitmaschine setzen würde und nach 40 Jahren die Tür öffnet, würde einem Martin Schulz entgegenkommen.

Quelle


Bitte nicht!

Jugendforscher Bernhard Heinzlmaier über den Chef der Jung"sozialisten" und den unter jungen Politikern verbreiteten Konformismus.

Erbärmlich, was da in der SPD schon jetzt bei den Jusos rumläuft.


Daumen hoch!

Schröder, der gitterrüttelnde Jungsozialist ("Ich will hier rein") war doch schon vor dreißig Jahren so ein karrieregeiler Hallodri. In den Parteien wachsen solche Strolche von Natur aus heran. Aufmüpfigkeit gehört bei den Jusos seit jeher zur Folklore.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4857

Beitrag(#2123601) Verfasst am: 30.01.2018, 08:05    Titel: Antworten mit Zitat

Immerhin konnte er Wahlkampf, was man von den andern führenden SPD-Weicheiern seit 2009 nicht mehr behaupten kann.
Die SPD sollte sich mehr um ihre eigentliche Wählerklientel kümmern:
das untere Drittel der Gesellschaft, das in Scharen zur AfD überläuft oder zu Hause bleibt.
Statt dessen zofft sie sich mit der CDU, dass per Familiennachzug noch mehr Hartz4-ler kommen,
eine Klientel die mangels Wahlrecht nie SPD wählen wird.
Dabei gäbe es genug SPD-eigene Themen die buchstäblich auf der Strasse liegen.
Wie blöd kann man sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 9987
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2123605) Verfasst am: 30.01.2018, 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ein emeritierter Prof- onkel von mir ist der CDU gen AFD abhanden gekommen.
Ausnahme? Glaub ich nicht.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34591
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2124242) Verfasst am: 04.02.2018, 18:35    Titel: Antworten mit Zitat

Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2124243) Verfasst am: 04.02.2018, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34591
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2124245) Verfasst am: 04.02.2018, 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 4857

Beitrag(#2124246) Verfasst am: 04.02.2018, 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.

Willi Brandt hat die 1972er Wahl mW souverän gewonnen. Das war nach den Ostverträgen.
Weil ein Grossteil der Bevölkerung gesehen hat, dass es auch ihnen nützt.
Der derzeitige Flüchtlingspolitik nützt niemandem, noch nicht mal - auf lange Sicht - den Flüchtlingen selbst.
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.

Ich sehe da wenig humanes, auch nicht für die Flüchtlinge selbst. Höchstens gefühlsduseliges.
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Es wird ihr nicht gedankt werden.

Von wem auch? Höchstens von denen, die daran verdienen. So viele sind das auch nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2124247) Verfasst am: 04.02.2018, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.

Deinen ersten drei Sätzen kann ich zustimmen.
Der Rest deiner Beschreibung trifft wohl eher auf die LINKE zu. (meinte evtl. auch Kramer)
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20863
Wohnort: Germering

Beitrag(#2124252) Verfasst am: 04.02.2018, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Die SPD gewinnt keine Wähler, indem sie sich mehr für Flüchtlinge einsetzt (das funktioniert nicht mal bei den Kirchen, ganz zu schweigen von der Linkspartei).

Klassisch spricht die SPD Wähler primär an, indem sie den ökonomisch unteren 50% mehr Wohlstand verspricht und das dann auch durchsetzt. Bürgerversicherung, Arbeitszeit, Hartz IV, Rente, Bildungsgerechtigkeit, Infrastruktur ... und das sind natürlich alles Umverteilungsthemen. Anders als früher müßte man dafür heutzutage globale Konzerne melken, Steueroasen trockenlegen usw. - und das ist ein paar Nummern zu groß für die alte deutsche Tante. Eine Möglichkeit wäre, eine europaweite sozialdemokratische Allianz zu gründen und so zu versuchen, mittelfristig in größerem Maßstab etwas zu ändern. Ist aber auch gefährlich, weil es den o.g. Wähler immer noch besser geht als den entsprechenden Leuten in manch anderem Land.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124258) Verfasst am: 04.02.2018, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.


Du bist allerdings nicht der einzige politisch Verwirrte im FGH. Das spricht jetzt zwar nicht für dich, aber du bist hier nicht allein. Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz des unsäglichen Personals, das die Partei derzeit repräsentiert.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2124260) Verfasst am: 04.02.2018, 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.


Du bist allerdings nicht der einzige politisch Verwirrte im FGH. Das spricht jetzt zwar nicht für dich, aber du bist hier nicht allein. Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz des unsäglichen Personals, das die Partei derzeit repräsentiert.


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Der Brüller des Tages. Unser Alt-Leninist bezeichnet andere als politisch Verwirrte.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20863
Wohnort: Germering

Beitrag(#2124261) Verfasst am: 04.02.2018, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz ...

Ich kann Dein Geraune nicht nachvollziehen. Andererseits: Irgendwo müssen die 18% ja sein.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124262) Verfasst am: 04.02.2018, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.


Du bist allerdings nicht der einzige politisch Verwirrte im FGH. Das spricht jetzt zwar nicht für dich, aber du bist hier nicht allein. Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz des unsäglichen Personals, das die Partei derzeit repräsentiert.


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Der Brüller des Tages. Unser Alt-Leninist bezeichnet andere als politisch Verwirrte.


Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Nur mal so am Rande.

Also bleibt dir nichts anderes übrig, als dich mit dem Inhalt meines Gesagten auseinander zu setzen, auch wenn's schwerfällt, du kleiner verdruckster Nahles-Fan. zwinkern
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38719
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2124263) Verfasst am: 04.02.2018, 19:58    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.


Du bist allerdings nicht der einzige politisch Verwirrte im FGH. Das spricht jetzt zwar nicht für dich, aber du bist hier nicht allein. Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz des unsäglichen Personals, das die Partei derzeit repräsentiert.


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Der Brüller des Tages. Unser Alt-Leninist bezeichnet andere als politisch Verwirrte.


Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Nur mal so am Rande.

Also bleibt dir nichts anderes übrig, als dich mit dem Inhalt meines Gesagten auseinander zu setzen, auch wenn's schwerfällt, du kleiner verdruckster Nahles-Fan. zwinkern



Nimm den nicht so ernst. Der will bloss spielen. Smilie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2124265) Verfasst am: 04.02.2018, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Die SPD hat ein Händchen dafür selbstlose Politik zu machen.
Angefangen bei der Ostpolitik von Willy Brandt.
Die wenigsten, die durch diese Politik ermöglichte Übersiedlung in der Bundesrepublik waren SPD-Wähler.
Im Moment ist die SPD quasi die einzige, die sich offen für eine humane Flüchtlichspolitik ausspricht, anstatt auf der Welle "weg mit den Flüchtlinge" mitzuschwimmen.
Es wird ihr nicht gedankt werden.


Verwundert


Schulterzucken Empfinde ich so.


Du bist allerdings nicht der einzige politisch Verwirrte im FGH. Das spricht jetzt zwar nicht für dich, aber du bist hier nicht allein. Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz des unsäglichen Personals, das die Partei derzeit repräsentiert.


Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl... Gröhl...

Der Brüller des Tages. Unser Alt-Leninist bezeichnet andere als politisch Verwirrte.


Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Nur mal so am Rande.

Also bleibt dir nichts anderes übrig, als dich mit dem Inhalt meines Gesagten auseinander zu setzen, auch wenn's schwerfällt, du kleiner verdruckster Nahles-Fan. zwinkern


Naja, wir nennen auch mal Leute Nazis, die sich selbst so nicht sehen.
Und woher weißt du von meinem Nahles-Poster in der Toilette? Geschockt
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20863
Wohnort: Germering

Beitrag(#2124266) Verfasst am: 04.02.2018, 20:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124268) Verfasst am: 04.02.2018, 20:02    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Zwischen den Zeilen outen sich hier so einige als SPD-Wähler trotz ...

Ich kann Dein Geraune nicht nachvollziehen. Andererseits: Irgendwo müssen die 18% ja sein.


Ich empfehle den folgenden Text als kleine Einführung:

http://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2121115#2121115

Ansonsten google einfach nach "SPD 1914 Kriegskredite" oder "SPD Noske Arbeitermörder".

Die 18% sind überall da, wo bürgerliche Gender-Bewegte, konservative Christen und Leute mit den letzten Illusionen in sozialdemokratische Reformen sich tummeln.

In Italien und Griechenland exstiert jeweils keine Sozialdemokratie mehr. Der Trend in Deutschland zeigt in die gleiche Richtung.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124270) Verfasst am: 04.02.2018, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2124273) Verfasst am: 04.02.2018, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Sog. Jusos der SpaltungsPartei Deutschlands sind Jungknechte und verhöhnen sich damit selbst.
So vergeudet fast die gesamte Menschheit ihr Leben, was unsere Entwicklung stranguliert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2124278) Verfasst am: 04.02.2018, 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34591
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2124280) Verfasst am: 04.02.2018, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Das "Alle verwirrt, außer ich"-Recht. freakteach
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124282) Verfasst am: 04.02.2018, 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Weil das Befolgen des SPD-Narrativs automatisch desorientiert. Die SPD schleudert heute lauter bürgerliche Ideologien aus sich heraus, die einen gläubigen SPD-Wähler politisch nur verwirren können oder politische Verwirrtheit bereits voraus setzen, da sie mit der Realität nichts zu tun haben, wie es bei Ideologien naturgemäß der Fall ist.

Einige SPD-Ideologien sind ja schon mal angesprochen worden.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2124283) Verfasst am: 04.02.2018, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Das "Alle verwirrt, außer ich"-Recht. freakteach


Naja, er hält sich für The Greatest Political Analyst im FGH. Dabei ist sein Politikverständnis muffige 100 Jahre in der Zeit zurück. Sehr glücklich Warum sonst sollen wir jetzt mal wieder SPD 1914 googeln?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22971
Wohnort: München

Beitrag(#2124284) Verfasst am: 04.02.2018, 20:46    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Weil das Befolgen des SPD-Narrativs automatisch desorientiert. Die SPD schleudert heute lauter bürgerliche Ideologien aus sich heraus, die einen gläubigen SPD-Wähler politisch nur verwirren können oder politische Verwirrtheit bereits voraus setzen, da sie mit der Realität nichts zu tun haben, wie es bei Ideologien naturgemäß der Fall ist.

Einige SPD-Ideologien sind ja schon mal angesprochen worden.


Aha Und du folgst keiner Ideologie? Natürlich nicht. Lachen
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34591
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2124285) Verfasst am: 04.02.2018, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Weil das Befolgen des SPD-Narrativs automatisch desorientiert. Die SPD schleudert heute lauter bürgerliche Ideologien aus sich heraus, die einen gläubigen SPD-Wähler politisch nur verwirren können oder politische Verwirrtheit bereits voraus setzen, da sie mit der Realität nichts zu tun haben, wie es bei Ideologien naturgemäß der Fall ist.

Einige SPD-Ideologien sind ja schon mal angesprochen worden.


Aha Und du folgst keiner Ideologie? Natürlich nicht. Lachen


Gröhl...
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13837
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2124292) Verfasst am: 04.02.2018, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich bin weder Alt-Leninist noch Trotzkist. (Und auch kein Stalinist oder Maoist)

Hast Du nicht mal "zwischen den Zeilen angedeutet", dem heutigen Bürgertum solle es so ergehen wie den Kulaken? Oder täuscht mich da meine Erinnerung und es war dieser Peter H. oder gar Stalin selbst?


Na, ich mit Sicherheit nicht.


Woher nimmst du dir das Recht hier SPD-Wähler als „politisch Verwirrte“ zu bezeichnen?


Weil das Befolgen des SPD-Narrativs automatisch desorientiert. Die SPD schleudert heute lauter bürgerliche Ideologien aus sich heraus, die einen gläubigen SPD-Wähler politisch nur verwirren können oder politische Verwirrtheit bereits voraus setzen, da sie mit der Realität nichts zu tun haben, wie es bei Ideologien naturgemäß der Fall ist.

Einige SPD-Ideologien sind ja schon mal angesprochen worden.


Aha Und du folgst keiner Ideologie? Natürlich nicht. Lachen


Die SPD war mit ihrer Gründung dafür angetreten, den Kapitalismus mit Hilfe von Reformen, Wahlen und einer sozialen Bewegung von unten zu reformieren bis hin zum Sozialismus.

In den 70er Jahren hat der Sozialreformismus Marke SPD noch einmal eine Blütezeit erlebt, weil aufgrund von Marshallplan und scheinbar ungebremster wirtschaftlicher Prosperität ein demokratischer Kapitalismus greifbar schien. Willy Brandt, der Kanzler Kiesinger bei der Verabschiedung der Notstandsgesetze zustimmte, ging mit dem Motto "Mehr Demokratie wagen!" in den Wahlkampf.

Du hattest vor kurzem - im thread über Trump - die Meinung vertreten, dass in den USA eine Demokratie bestünde und es die Möglichkeit gebe, diese durch Wahlen neu zu begründen.

Hier wie dort hängst du an der Illusion fest, dass durch Wahlen jegliche demokratische und soziale Reformen des Kapitalismus möglich sind und grundsätzlich einer leuchtenden demokratischen und sozialen Zukunft unter kapitalistischen Bedingungen nichts im Wege stehe.

Das nenne ich eine bürgerliche Grundideologie, wie sie die SPD heute noch beschwört. Dabei hat sich längst gezeigt, dass die SPD sich im Zweifelsfall immer an den Interessen der großen Konzerne und Banken orientiert hat und zwar schon seit 1914 bis heute. Dies ist zweifellos ein Verrat (- "Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!" -) aber dieses moralische Versagen aller SPD-Führer durch die Geschichte der SPD hat eine objektive Basis: Nämlich die objektive Nichtsreformierbarkeit des Kapitalismus.

Deswegen sehen wir auch in den GroKo-Verhandlungen keine sozialen Forderungen mehr von seiten der SPD. Wir sehen auch keine ökologischen Forderungen und auch keine Forderungen nach Abrüstung & Frieden. Wir sehen auch keine SPD-Forderungen nach Schutz des Streikrechts oder der Meinungsfreiheit. Im Gegenteil: Die SPD steht heute zusammen mit den christlich-Konservativen an vorderster Front für Sozial- und Demokratieabbau in jeder Hinsicht. Die SPD-Führungsfiguren haben nur noch ein Interesse: Das Interesse an Ministerposten und an der Wahrung ihrer persönlichen Pfründe. Politisch und moralisch dagegen ist die SPD bankrott und gegen jede andere neoliberale Partei völlig austauschbar.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group