Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was tut die Wissenschaft für ihr Image in der Öffentlichkeit?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kival
Feminist Ghost



Anmeldungsdatum: 14.11.2006
Beiträge: 24070

Beitrag(#1835507) Verfasst am: 27.04.2013, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

pera hat folgendes geschrieben:
Das passt gut hierher:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/panne-mit-excel-tabelle-rogoff-und-reinhart-haben-sich-verrechnet-a-894893.html

Zitat:
Die US-Forscher Kenneth Rogoff und Carmen Reinhart lieferten den wissenschaftlichen Überbau für die weltweite Sparpolitik: Bei Staatschuldenquoten von mehr als 90 Prozent leide das Wachstum. Doch die beiden Star-Ökonomen haben sich verrechnet.


Dazu auch:

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154129

Zusammenschnitt mehrere US-Sendungen: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FbijSEtGyCM
_________________
"A basic literacy in statistics will one day be as necessary for efficient citizenship as the ability to read and write." (angeblich H. G. Wells)
"The consent of the governed is not consent if it is not informed." (Edward Snowden)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20860
Wohnort: Germering

Beitrag(#1840260) Verfasst am: 18.05.2013, 07:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hier noch ein peinliches Beispiel für Excel-verwendung beim hpd:

http://hpd.de/node/7435

Folgende grafik wird interpretiert:



hpd hat folgendes geschrieben:
Eine neue Studie von Deepak Malhotra ergab derweil, dass amerikanische Christen Sonntags sehr viel großzügiger für Wohltätigkeitsauktionen spenden als Atheisten. Diese spenden Sonntags sogar viel weniger als unter der Woche, offenbar, weil sie vom Sonntags-Gutmenschentum ihrer gläubigen Mitmenschen angewidert sind. Dafür spenden Atheisten unter der Woche etwas mehr, wodurch sich insgesamt ergibt, dass Gläubige und Atheisten genau gleichermaßen wohltätig sind.

Aha. Anscheinend gibt es in Amerika deutlich mehr als 6 Wochentage zwinkern
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Uriziel
Herpiderpi



Anmeldungsdatum: 22.12.2007
Beiträge: 1728

Beitrag(#1842825) Verfasst am: 30.05.2013, 23:09    Titel: Antworten mit Zitat

Die Wissenschaft "muss" nichts tun, für "ihr Image" - in der Öffentlichkeit...




Die Öffentlichkeit ist gut beraten damit, die Klappe zu halten - und sich von der Wissenschaft weiterhin bedienen zu lassen. Denn auch, wenn SOGAR die Wissenschaft von korrupten Menschen teilweise korrumpiert und missbraucht werden kann,

hat die heutige Menschheit ALLES heutzutage zum größten Teil der Wissenschaft zu verdanken. Wobei man das Wort Wissenschaft auch eigentlich ein wenig nach hinten verschieben - und durch die Worte " WILLE zum Fortschritt " - ersetzen kann.



Und übrigens spielt in diesem Thema auch der Begriff "Kalter Krieg" im Endeffekt keine all'zu bedeutende Rolle mehr. Und das sich soooooooooooo vieles technische ja angeblich immer nur wegen dem Wett-Eifern mehrerer Nationen entwickelt haben soll.



Fazit: Der "Mensch" hat was auf die Beine gestellt, recht erfolgreich.


Alles, was damit was zu tun hat, im Rahmen "Wissenschaft" - muss sich für NIEMADEN prostituieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34584
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1843975) Verfasst am: 04.06.2013, 20:03    Titel: Antworten mit Zitat

Gerade auf WDR: "Pfusch in der Wissenschaft".
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34584
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#1844087) Verfasst am: 05.06.2013, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Dalang gehts zur ---> Diskusion über ADHS
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Diligentia
wúxìng



Anmeldungsdatum: 31.12.2017
Beiträge: 205

Beitrag(#2127097) Verfasst am: 08.03.2018, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Lobby in der Forschung

Wie die Wirtschaft die Wissenschaft finanziert


Dass die Wirtschaft die Wissenschaft beeinflussen kann, wurde zuletzt deutlich am Fall der Tierversuche mit Diesel in den USA, die die Autolobby unterstützt hatte. Auch in Deutschland gründen Unternehmen Stiftungen, die selbst forschen oder Universitäten finanzieren.

Wie unabhängig ist die Wissenschaft hierzulande?
...

Der Aufschrei vor wenigen Wochen war groß: Die Autolobby unterstützte Tierversuche in den USA und legte auch gleich das gewünschte Forschungsergebnis fest: Diesel ist nicht wirklich gefährlich. ... Wie sehr beeinflusst die Wirtschaft hierzulande die Wissenschaft?


Studien im Sinne der Wirtschaft?

Glaubt man der Wissenschaft, ist die zuckerhaltige Limonade Cola gar nicht so ungesund. Bei genauerem Hinsehen wird klar: Die Studie, auf der diese These gründet, wurde von Coca-Cola finanziert. Verwicklungen von Forschung und Wirtschaft gab es auch beim Thema Kaffee: Drei bis vier Tassen sollen sogar gesundheitsförderlich sein - sagt zumindest ein Professor, der sein Geld auch als Berater von Tchibo verdient. ...


https://www.br.de/nachrichten/lobbyismus-wie-die-wirtschaft-die-wissenschaft-finanziert-100.html

+ Video-Clip; Sendung 'Kontrovers'; BR-TV
_________________
|
Meine posts ≠ zwangsläufigem Allgemeingültigkeits-Anspruch
Namensnennung bei Zitaten= © geschuldet + ≠ Personenkult Zitierter

Auch wenn 50 Millionen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.

Anatole France

Nur weil Descartes einst imstand' war zu denken,
heißt das noch lang' nicht, dass DU bist.

Lisa Eckhart
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group