Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 95, 96, 97 ... 110, 111, 112  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130582) Verfasst am: 07.04.2018, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Gedanke besteht aus etwas, deshalb kann man NICHTS nicht denken.


„Nichts“ ist ein Begriff, so wie „Haus“, oder „Baum“ oder „Fahrrad“. Ein Fahrrad kann man auch nicht denken!

SCNR Sehr glücklich


Aber ein Haus kann man bauen, einen Baum züchten und ein Fahrrad konstruieren. Aber wie erzeuge ich ein Nichts?

Alles, was man erzeugen kann, muß man vorher erst einmal denken, also einen Plan in der Denkerbse erstellen. Auch Phantasiegebilde kann man erzeugen, der Maler Dalí war da ganz groß drin. Aber es hat noch niemand geschafft, ein NICHTS zu erzeugen, weder real noch künstlerisch.

Ich mach dir einen Vorschlag: Du erzeugst ein Museum, bestehend aus Nichts, hängst darin Kunstwerke auf, bestehend aus Nichts und dann verlangst du Eintritt, 5 €/Person.

Die Werbezettel darfst du auf Papier drucken einschließlich Stadtplan, wo das NICHTS eingezeichnet ist. Dann lädst du ein zur Vernissage. Die Besucher stehen dann in dieser Welt und schauen sich dein NICHTS an, was werden sie sehen? Vermutlich doch nur die anderen Besucher, die dich genauso dumm anschauen wie du sie. Meinst du, du darfst die Eintrittsgelder behalten? Dann würde ich den Versuch mal machen!

quote gerichtet. vrolijke
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130583) Verfasst am: 07.04.2018, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:

Nein, auch das nicht. Die Vorstellung, daß etwas mit einer bestimmten Größe immer etwas drumherum haben müsse, ist DEINE (falsche) Vorstellung.


Nein, daß ist keine Vorstellung, weder falsch noch richtig, sondern experimentelle Erfahrung.

Und nur die ist evident, nicht eure Mathematik. Das Universum ist 3-dimensional, jedes Objekt in ihm. Ist ein Objekt endlich, und ist auch die Summe der Objekte endlich, dann hat die Gesamtheit genauso eine Hüllfläche wie jedes Teilobjekt.

Räumliche Endlichkeit bedingt eine Trennung Innen-Außen, nur Innen gibt es nicht.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130586) Verfasst am: 07.04.2018, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Das Universum ist 3-dimensional, jedes Objekt in ihm.

Was weißt Du denn vom Universum, Du kennst doch nur einen winzigen Teil, und auch den nur aus Deiner kümmerlichen, mesokosmisch geprägten intuititiven Auffassung. Deine Garagenontologie ist auf jungsteinzeitlichem Niveau, und das wird auch dadurch nicht besser, daß Du Begriffe einstreust ("Bose-Einstein-Kondensat", ...), die Du überhaupt nicht verstehst, und die es ohne die von Dir kritisierten mathematischen Modelle nicht mal gäbe.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10361
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2130677) Verfasst am: 08.04.2018, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
michaxl hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
Genial, bin mal gesprannt wie Uwe sich da rausmogelt...

Kat

Diesbezüglich werden wir wohl von Uwe nicht viel zu hören bekommen.
Obwohl uns Uwe immer vorwirft, wir wäre Wissenschaftsgläubige, erinnert er mich sehr stark an die (junge-Erde-) Kreationisten, in deren Umfeld ich aufgewachsen bin.
Die Wissenschaft wird so zurechtgebogen, dass es irgendwie passt. Ein Viereckiger Baustein wird durch ein rundes Loch geprügelt. Es darf nicht sein, was dem eigenen Weltbild widerspricht.


Exakt so arbeitet uwe.
Mantramäßig wiederholt er ständig, dass Theorien ihm egal wären, es zähle nur das Experiment.

Erfahrungsgemäß gilt das aber nur für experimentelle Befunde, die er irgendwie so hingebogen hat, das sie für ihn passen.
Alles seinem absurden Modell widerspricht, wird ignoriert.


Und wenn's wirklich nicht weiter geht, kommt eben was neues. Mutiples universelles Kreisdrehen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130707) Verfasst am: 08.04.2018, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Das Universum ist 3-dimensional, jedes Objekt in ihm.

Was weißt Du denn vom Universum, Du kennst doch nur einen winzigen Teil, und auch den nur aus Deiner kümmerlichen, mesokosmisch geprägten intuititiven Auffassung.


Ach step, ich weiß vom Universum genauso wenig du, aber daß es dreidimensional ist beweist sich nun mal daran, daß ein Volumen die Dimension [m³] hat. Und du kannst mir ja 1001 Geschichten von gekrümmter Raumzeit erzählen, aber solange ein Liter Milch als Liter verkauft wird und nicht als gekrümmte Raumzeit bleibe ich bei den 3 Dimensionen.

Wir streiten doch hier um des Kaisers Bart: Ihr habt euren Einstein mit dessen undefinierter Raumzeit, ich habe meine praktischen Erkenntnisse als Ingenieur und die sagen mir halt, daß eine endliche Energiemenge nur endlich ist, wenn sie auch einen endlichen Wirkbereich aufweist.

Bei euch hat jede x-beliebige Energiemenge eine unendlich große Ausdehnung, das ergibt sich nun mal aus der sog. Gravitationskonstanten und die ist Bestandteil eurer Physik.

Jedes Kind in einer Kita lernt, daß man aus vielen kleinen Bauklötzchen eine größeres Gebilde machen kann und ich behaupte, das ist ein Grundprinzip des Universums: Wo A ist, kann nicht gleichzeitig B sein, mit A ≠ B. Bei euch überlagern sich die Gravitationsfelder bis ∞, egal wie groß die zugehörigen "Massen" sind.

Dann fehlt bei euch generell eine Erklärung, wie denn eine "Masse" überhaupt eure Raumzeit krümmt, denn wie kann man etwas verbiegen, von dem man nicht die geringste Ahnung hat, was es sein soll? Weiter kommt hinzu der Begriff Zeit als Bestandteil eurer Raumzeit, ihr habt doch überhaupt noch keine Ahnung, wie Zeit überhaupt zustande kommt. Was soll Raumzeit denn technisch überhaupt sein? Bisher sind eure Erklärungen dazu genauso dürftig wie die Erklärungen der Pfaffen in Bezug auf Seelen. Man schwadroniert von etwas und hat keine Ahnung davon, was man damit eigentlich meint.

step, ich bin Praktiker, kein Märchenerzähler. Ich habe ein Modell, welches eine einzige Annahme trifft, die ich halt glauben muß : Das apeiron als monistisches, das Universum bildende metaphysisch-physische Etwas. Ist mir sympatischer als irgendwelche Göttermodelle. In eurer Zunft gibt es etliche Gottgläubige, die haben überhaupt noch keine Vorstellung entwickelt, aus was das Universum gebildet wird. Und bei dir bin ich auch noch nicht fündig geworden, aus was der uns erzeugende und beherbergende Laden überhaupt bestehen soll.

Fangt doch mal an, darüber eine Theorie zu entwickeln statt eurem Einstein ständig nur die Füße zu küssen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130742) Verfasst am: 09.04.2018, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
ich weiß vom Universum genauso wenig du, aber daß es dreidimensional ist beweist sich nun mal daran, daß ein Volumen die Dimension [m³] hat. Und du kannst mir ja 1001 Geschichten von gekrümmter Raumzeit erzählen, aber solange ein Liter Milch als Liter verkauft wird und nicht als gekrümmte Raumzeit bleibe ich bei den 3 Dimensionen.

Das kannst Du tun, solange Du bei der Milch bleibst, diese nur in den Außenarmen der Milchstraße verkauft wird, und das in Portionen, die deutlich größer als ein Quark sind.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130748) Verfasst am: 09.04.2018, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
ich weiß vom Universum genauso wenig du, aber daß es dreidimensional ist beweist sich nun mal daran, daß ein Volumen die Dimension [m³] hat. Und du kannst mir ja 1001 Geschichten von gekrümmter Raumzeit erzählen, aber solange ein Liter Milch als Liter verkauft wird und nicht als gekrümmte Raumzeit bleibe ich bei den 3 Dimensionen.

Das kannst Du tun, solange Du bei der Milch bleibst, diese nur in den Außenarmen der Milchstraße verkauft wird, und das in Portionen, die deutlich größer als ein Quark sind.

uwebus bleibt nicht in den Außenarmen der Milchstraße, sondern im ewigen, unendlichen, metaphysisch-physischen Apeiron, d.h. in der Unendlichkeit der Gegenstände seiner eigenen philosophischen Einbildungskraft. freakteach
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2130757) Verfasst am: 09.04.2018, 12:18    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Das hast du auf die Rotverschiebung bezogen. Das ist falsch. Nun willst du es wieder nicht gesagt haben oder.


Nein, Alchemist, das Prisma habe ich auf die Veränderung der Farbmischung bezogen. Schau in meine HP Abschnitt 6.4 Seiten 33-35, da ist die Prismenwirkung im G-Feld erklärt.

Die Rotverschiebung ist Folge der Wechselwirkung EM-Welle-G-Feld, diese Wechselwirkung wird doch u.a. im G-Feld (Rot-Blauverschiebung) gemessen. Und es ist halt ein Gerücht der Einsteinianer, daß es Wechselwirkungen gäbe, die die beteiligten Objekte nicht verändern.


Alos uwe, kommt da noch ne Antowrt?

Warum ist die Rotverschiebung beim Licht beobachtbar unabhängig von der Frequenz, wenn doch dein Modell sagt:
Zitat:
Nimm ein Prisma, das lenkt Photonen ab, je größer (energiereicher) die Photonen, desto stärker die Ablenkung. Ein G-Feld lenkt ebenfalls Photonen ab, es gilt das Gleiche wie beim Prisma.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130783) Verfasst am: 09.04.2018, 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

uwebus bleibt nicht in den Außenarmen der Milchstraße, sondern im ewigen, unendlichen, metaphysisch-physischen Apeiron, d.h. in der Unendlichkeit der Gegenstände seiner eigenen philosophischen Einbildungskraft. freakteach


Das trifft auf uns alle zu, denn da es keine Wahrheit als solche gibt, muß man sich seine Sicht der Dinge selbst erarbeiten. Es sei denn, man ist zu faul dazu und kauft sich eine von anderer Seite erarbeitete Betriebsanleitung. Die bekommt man z.B. auf Universitäten vermittelt. Aber das sind eben auch nur aufgrund von Übereinkommen gefertigte Mehrheitsmeinungen, die haben mit Wahrheit genauso wenig am Hut wie mein Modell.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130785) Verfasst am: 09.04.2018, 19:50    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Das hast du auf die Rotverschiebung bezogen. Das ist falsch. Nun willst du es wieder nicht gesagt haben oder.


Nein, Alchemist, das Prisma habe ich auf die Veränderung der Farbmischung bezogen. Schau in meine HP Abschnitt 6.4 Seiten 33-35, da ist die Prismenwirkung im G-Feld erklärt.

Die Rotverschiebung ist Folge der Wechselwirkung EM-Welle-G-Feld, diese Wechselwirkung wird doch u.a. im G-Feld (Rot-Blauverschiebung) gemessen. Und es ist halt ein Gerücht der Einsteinianer, daß es Wechselwirkungen gäbe, die die beteiligten Objekte nicht verändern.


Alos uwe, kommt da noch ne Antowrt?


Warum ist die Rotverschiebung beim Licht beobachtbar unabhängig von der Frequenz, wenn doch dein Modell sagt:
Zitat:
Nimm ein Prisma, das lenkt Photonen ab, je größer (energiereicher) die Photonen, desto stärker die Ablenkung. Ein G-Feld lenkt ebenfalls Photonen ab, es gilt das Gleiche wie beim Prisma.


Das habe ich dir doch schon beantwortet. Ein Prisma lenkt verschiedenfarbiges Licht verschieden ab, so daß sich die Lichtfarben ändern, über lange Distanzen verringern sich vorwiegend die höherfrequenten Strahlungen in Richtung eines Beobachters. Ein Prisma wirkt wie ein Sieb, das sortiert die Strahlung nach Frequenz so wie ein verschiedenmaschiges Sieb das Streugut nach Größe. Geh mal in ein Schotterwerk, da kannst du das beobachten. Durch das erste Sieb fällt der Sand, durch das letzte die großen Steine.

Die Rotverschiebung wird durch die Wechselwirkung der Strahlung mit dem Medium G-Feld erzeugt, die hat mit dem Prismeneffekt erstmal gar nichts zu tun. Aber generell gilt auch hier: Jede Strahlung wird abgelenkt, wenn auch unterschiedlich, und Impulsablenkung gibt es nun mal nicht geschenkt, bei jeder Durchquerung eines G-Feldes verliert die Strahlung etwas an Energie.

Eine entfernte Lichtquelle wird also, wenn du sie beobachtest, sowohl farbverändert als auch energiegeschwächt bei dir ankommen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130813) Verfasst am: 10.04.2018, 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:

uwebus bleibt nicht in den Außenarmen der Milchstraße, sondern im ewigen, unendlichen, metaphysisch-physischen Apeiron, d.h. in der Unendlichkeit der Gegenstände seiner eigenen philosophischen Einbildungskraft. freakteach

Das trifft auf uns alle zu, denn da es keine Wahrheit als solche gibt, muß man sich seine Sicht der Dinge selbst erarbeiten. Es sei denn, man ist zu faul dazu und kauft sich eine von anderer Seite erarbeitete Betriebsanleitung. Die bekommt man z.B. auf Universitäten vermittelt. Aber das sind eben auch nur aufgrund von Übereinkommen gefertigte Mehrheitsmeinungen, die haben mit Wahrheit genauso wenig am Hut wie mein Modell.

Abgesehen von der Tautologie, dass sich jeder irgendwie seine "Sicht" selbst erarbeitet, ist daran buchstäblich gar nichts richtig. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch an meinem Punkt vorbeiargumentiert ist. Mit den Augen rollen
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130814) Verfasst am: 10.04.2018, 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:

uwebus bleibt nicht in den Außenarmen der Milchstraße, sondern im ewigen, unendlichen, metaphysisch-physischen Apeiron, d.h. in der Unendlichkeit der Gegenstände seiner eigenen philosophischen Einbildungskraft. freakteach

Das trifft auf uns alle zu, denn da es keine Wahrheit als solche gibt, muß man sich seine Sicht der Dinge selbst erarbeiten. Es sei denn, man ist zu faul dazu und kauft sich eine von anderer Seite erarbeitete Betriebsanleitung. Die bekommt man z.B. auf Universitäten vermittelt. Aber das sind eben auch nur aufgrund von Übereinkommen gefertigte Mehrheitsmeinungen, die haben mit Wahrheit genauso wenig am Hut wie mein Modell.

Abgesehen von der Tautologie, dass sich jeder irgendwie seine "Sicht" selbst erarbeitet, ist daran buchstäblich gar nichts richtig. Mal ganz abgesehen davon, dass es auch an meinem Punkt vorbeiargumentiert ist. Mit den Augen rollen


Ach Tarvoc, auch deine Vorstellung vom Universum findet in deiner Denkerbse statt und nirgendwo anders. Mit was du deine Denkerbse fütterst bleibt dir überlassen, da gibt es 1001 Quellen, die man anzapfen kann.

Und nun nimm mal all die Begriffe, die in den schlauen Büchern der Physik enthalten sind und die bis heute noch keine technische Erklärung haben, da brauchst du einen große Eimer, damit die alle da reinpassen. Und aus denen kannst du dir dann dein Weltbild zusammenschrauben, dann bist du mainstream.

Ich beschränke mich auf die Kenntnisse, die man experimentell nachvollziehen kann und verwende nur eine einzige Annahme, die ich nicht beweisen, sondern nur als wahrscheinlich annehmen kann. Das heißt, auch meine Weltsicht beruht auf Glauben, nicht auf Wissen. Wissen hat nur the holy Pope of Rome, der weiß alles, zumindest besser.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130817) Verfasst am: 10.04.2018, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ach Tarvoc, auch deine Vorstellung vom Universum findet in deiner Denkerbse statt und nirgendwo anders.

In gewisser Weise. Nur ist mein Gehirn natürlich auch kein isoliertes Einzelding ohne jeden Kontakt zu seiner Umwelt. Und Einbildungskraft ist auch nicht sein einziges Vermögen.

Wie hat schon Schopenhauer gesagt: Solipsisten gehören ins Tollhaus. zwinkern

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich beschränke mich auf die Kenntnisse, die man experimentell nachvollziehen kann

Und ich beschränke mich darauf, nur zu Dingen meinen Senf dazuzugeben, von denen ich Ahnung habe. Darauf zu antworten überlasse ich jetzt z.B. wieder den Physik-Spezialisten hier. Wäre ja nicht das erste Mal, dass sie dir als Antwort auf sowas experimentelle Ergebnisse um die Ohren gehauen hätten, die so gar nicht zu deinen Annahmen passen wollen - das können sie einfach besser als ich. Ich beschränke mich lieber darauf, deine philosophischen Luftblasen platzen zu lassen, weil das mein Fachgebiet ist. Über Spezialisierung in den Wissenschaften kannst du dich übrigens aufregen, bis du schwarz wirst, aber das ändert nichts daran, dass sie wunderbar funktioniert, deine vermeintliche Alternative hingegen offensichtlich gar nicht, und zwar auf buchstäblich allen Ebenen.
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2908
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2130833) Verfasst am: 10.04.2018, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:

Und ich beschränke mich darauf, nur zu Dingen meinen Senf dazuzugeben, von denen ich Ahnung habe. Darauf zu antworten überlasse ich jetzt z.B. wieder den Physik-Spezialisten hier.


Tja Tarvoc, was versuche ich denn nunmehr seit fast 20 Jahren?

Von den "Spezialisten" eine Erklärung der Begriffe Raum, Zeit und Gravitation zu bekommen, weil das die Begriffe sind, die in der Theorie des Physikheiligen Albert nun mal die entscheidenden Grundbegriffe sind, aus denen das heutige Weltbild zusammengeschustert wird.

Und was haben die "Spezialisten" bisher zustande gebracht? Nicht einen dieser Begriffe haben sie bis heute technisch erklären können.

Der Raum dehnt sich angeblich beschleunigt aus, was Raum aber ist, davon haben sie keine Ahnung.

Die Zeit ist relativ, wie Zeit zustande kommt, davon haben sie keine Ahnung.

Gravitation können sie messen, haben aber keine Ahnung, wie sie verursacht wird.

Und da meinst du, da soll ich den "Spezialisten" vertrauen und ihnen ihr Hefeteiguniversum abnehmen?

Genauso gut kann ich mir Grimms Märchen kaufen und an Frau Holle glauben.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1462

Beitrag(#2130838) Verfasst am: 10.04.2018, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
...ich habe meine praktischen Erkenntnisse als Ingenieur ...


Wenn Du auch nur Ingenieurkenntnisse auf Erstsemesterniveau hättest, könntest du die Frage beantworten:

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ein Satellit befindet sich in einer Erdumlaufbahn in 36000 km Höhe über der Erdoberfläche. Welchen Beitrag zur Beschleunigung des Satelliten kann die Gravitation des Mondes maximal leisten?


leider kommt da bisher nur heisse Luft, garniert mit ad-hominems:

uwebus hat folgendes geschrieben:
VanHanegem, ich beschäftige mich z.Zt. mit anderen Fragen, z.B. mit der Größe von Atomen und Molekülen.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich werde mich damit mal beschäftigen, da ich es mit einem Feldmodell berechnen muß, also mit einer Feldaufteilung wie beim Shapiro-Radarchoversuch.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat, du gehst mir langsam auf den Keks! Ich habe dir gesagt, das mit dem Satelliten werde ich mal machen, wenn ich dazu komme.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Das mit dem Satelliten lasse ich mal, ich habe z.Zt. keine Lust, mich damit zu beschäftigen.

uwebus hat folgendes geschrieben:
ein weiterer Begriff, den Klugsch... wie du bis heute nicht erklären können.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Du bist einfach nur ein impertinenter Besserwisser und gehst mir wirklich auf den Sack.

_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130841) Verfasst am: 10.04.2018, 22:50    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Gravitation können sie messen, haben aber keine Ahnung, wie sie verursacht wird.

Ganz im Ernst: Das halte ich für wissenschaftlich sehr viel zielführender, als wenn sie irgendeine dubiose pseudophilosophisch umschriebene "Ahnung" davon hätten, was Gravitation "ist", aber sie weder messen noch ihre Effekte korrekt vorhersagen könnten. (Wie Kant schön gezeigt hat, kann "Ahnung" sowieso recht grundsätzlich keine erkenntnistheoretisch relevante Kategorie sein.)
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2130850) Verfasst am: 11.04.2018, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Das hast du auf die Rotverschiebung bezogen. Das ist falsch. Nun willst du es wieder nicht gesagt haben oder.


Nein, Alchemist, das Prisma habe ich auf die Veränderung der Farbmischung bezogen. Schau in meine HP Abschnitt 6.4 Seiten 33-35, da ist die Prismenwirkung im G-Feld erklärt.

Die Rotverschiebung ist Folge der Wechselwirkung EM-Welle-G-Feld, diese Wechselwirkung wird doch u.a. im G-Feld (Rot-Blauverschiebung) gemessen. Und es ist halt ein Gerücht der Einsteinianer, daß es Wechselwirkungen gäbe, die die beteiligten Objekte nicht verändern.


Alos uwe, kommt da noch ne Antowrt?


Warum ist die Rotverschiebung beim Licht beobachtbar unabhängig von der Frequenz, wenn doch dein Modell sagt:
Zitat:
Nimm ein Prisma, das lenkt Photonen ab, je größer (energiereicher) die Photonen, desto stärker die Ablenkung. Ein G-Feld lenkt ebenfalls Photonen ab, es gilt das Gleiche wie beim Prisma.


Das habe ich dir doch schon beantwortet. Ein Prisma lenkt verschiedenfarbiges Licht verschieden ab, so daß sich die Lichtfarben ändern, über lange Distanzen verringern sich vorwiegend die höherfrequenten Strahlungen in Richtung eines Beobachters. ...


Auch hier beahuptest du also wieder einmal etwas, das nicht beobachtet wird!

Bei den rotverschobenen Linienspektren von weit entfernten Objekten sieht man, dass die Verschiebung unabhängig von der Frequenz ist! Warum behauptest du das Gegenteil?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21255
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2130852) Verfasst am: 11.04.2018, 00:46    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
...ich habe meine praktischen Erkenntnisse als Ingenieur ...


Wenn Du auch nur Ingenieurkenntnisse auf Erstsemesterniveau hättest,


Ganz ehrlich: Nach all diesen Jahren mit uns uwe bezweifle ich seine Aussage bezüglich „Ingenieur“.

Die elementaren Fehler, die er in der Vergangenheit gemacht bezüglich Mathematik und Grundzügen der Physik lassen ein Studium unwahrscheinlich erscheinen.

Könnte natürlich sein, dass uwe wieder Begriffe anders benutzt als der Rest der Menschheit und „Ingenieur“ für ihn etwas völlig anderes bedeutet
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130865) Verfasst am: 11.04.2018, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Und noch eine Korrektur zu "unendlich altes Universum". Ewigkeit kennt kein Alter, du solltest also schreiben "ein ewiges Universum". Denn wenn ein Physiker Ewigkeit ablehnt, dann hat er implizit in dieser Ablehnung einen Gott eingeführt als Universumsproduzenten.


Also da bin ich gegenteiliger Meinung.

Der Begriff "undendlich" ist in der Mathematik definiert, nicht aber der Begriff Ewigkeit.
Ewigkeit ist eher ein Begriff aus der Regligion (ewiges Leben etc.)

Aber lösen wir uns mal von den Begriffen.

Bist Du der Meinung, dass das Universum älter ist als

10^999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999 Jahre?
Kat


Kat, Ewigkeit bedeutet, daß es keinen Anfang und kein Ende gibt, der Begriff Ewigkeit ist das zeitliche Pendant zu dem Begriff Unendlichkeit auf den Raum bezogen.

Mit Zahlen lassen sich nur endliche Größen darstellen, deshalb sind die Begriffe 0 und ∞ keine Zahlen.

So unsinnig es ist, in der Physik von einem volumenlosen Universum zu sprechen, so unsinnig ist es auch, in der Physik von einem unendlichen Universum zu sprechen, weil Physik nur Zugang zu endlichen Größen erlaubt.



Nun gut, ich spreche ja auch nicht von einem unendlich alten Universum.

Ich spreche von einem Universum, das älter als 10^999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999.999 Jahre ist.

Also, ist es älter oder jünger?

Kat


Darauf habe ich dir bereits eine Antwort gegeben. Es ist älter. Wenn es seit unendlich langer Zeit existiert, wie Uwe annimmt, muss es logischerweise älter sein. Unendlich alt eben. Was ich mich frage ist, was du nun durch diese erhaltene Antwort bezweckt hast. Dürfte ich das wissen oder soll das dein Geheimnis bleiben?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130870) Verfasst am: 11.04.2018, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wäre das Universum unendlich oder auch nur sehr alt, würde das zu diversen Erklärungsproblemen führen, speziell wenn man - wie uwebus - dazu neigt, Alltagsgesetze für universell gültig zu halten.

Zum Beispiel wäre die Frage, wie es sich mit der Entropie bzw. dem 2.HSdT verhält. Nach unendlich langer Zeit müßte doch alles im thermodynamischen Gleichgewichtszustand sein, oder legt irgendjemand unter dem Universum Holz nach - und das seit unendlichen Zeiten?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13636
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2130886) Verfasst am: 11.04.2018, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Wäre das Universum unendlich oder auch nur sehr alt, würde das zu diversen Erklärungsproblemen führen, speziell wenn man - wie uwebus - dazu neigt, Alltagsgesetze für universell gültig zu halten.

Zum Beispiel wäre die Frage, wie es sich mit der Entropie bzw. dem 2.HSdT verhält. Nach unendlich langer Zeit müßte doch alles im thermodynamischen Gleichgewichtszustand sein, oder legt irgendjemand unter dem Universum Holz nach - und das seit unendlichen Zeiten?


Wenn das Universum unendlich wäre, dann wäre es ja ein offenes System, wo dann die Bedingungen einer Gesamtentropie nicht gelten würden, oder?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130893) Verfasst am: 11.04.2018, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Wenn das Universum unendlich wäre, dann wäre es ja ein offenes System, wo dann die Bedingungen einer Gesamtentropie nicht gelten würden, oder?

Ich hatte mich auf "unendlich alt" bezogen. Wenn das Universum auch "unendlich groß" wäre ... hmm ... in einem offenen System gilt ja der 2.HSdT vor allem deshalb nicht, weil Entropie nach außen abgegeben werden könnte. In einem unendlich großen System ist aber auch ein Außen schwer vorstellbar.

Wenn das Universum unendlich groß wäre, kämmen auch noch weitere probleme für uwebus hinzu: da er ja an seinen Archenäther glaubt, müßte das Universum auch unendlich viel Energie beinhalten. Da uwebus uns ja immer vorwirft, daß wir - soviel wir ja über Gravitation und Raumzeit wüßten, ihren inneren Kern nicht erklären könnten, scheint es mir legitim zurückzufragen, woher denn all diese Energie in seinem Riesenuniversum kommt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130895) Verfasst am: 11.04.2018, 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
2.HSdT


Für was steht diese Abkürzung? Was bedeutet das?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16410
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2130899) Verfasst am: 11.04.2018, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
2.HSdT


Für was steht diese Abkürzung? Was bedeutet das?


2. Hauptsatz der Thermodynamik
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Tarvoc
Combie



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 34860
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2130911) Verfasst am: 11.04.2018, 17:40    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Ich hatte mich auf "unendlich alt" bezogen. Wenn das Universum auch "unendlich groß" wäre ... hmm ... in einem offenen System gilt ja der 2.HSdT vor allem deshalb nicht, weil Entropie nach außen abgegeben werden könnte. In einem unendlich großen System ist aber auch ein Außen schwer vorstellbar.

Was Physik angeht, bin ich nur interessierter Laie, aber ich frage mich gerade, ob sich ein unendlich ausgedehntes Universum überhaupt als ein einzelnes thermodynamisches Gesamtsystem beschreiben lässt. Mir fallen jedenfalls ein paar Einwände dagegen ein, allerdings sind diese eher logischer als physikalischer Natur. Wie sieht denn die Physik das?
_________________
There is always a lever. You just have to find it.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 15833
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2130913) Verfasst am: 11.04.2018, 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Ich hatte mich auf "unendlich alt" bezogen. Wenn das Universum auch "unendlich groß" wäre ... hmm ... in einem offenen System gilt ja der 2.HSdT vor allem deshalb nicht, weil Entropie nach außen abgegeben werden könnte. In einem unendlich großen System ist aber auch ein Außen schwer vorstellbar.

Was Physik angeht, bin ich nur interessierter Laie, aber ich frage mich gerade, ob sich ein unendlich ausgedehntes Universum überhaupt als ein einzelnes thermodynamisches Gesamtsystem beschreiben lässt. Mir fallen jedenfalls ein paar Einwände dagegen ein, allerdings sind diese eher logischer als physikalischer Natur. Wie sieht denn die Physik das?

Ich mag das hier sehr, es ist so einfach und erscheint so logisch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Olberssches_Paradoxon
Es ist nix mit unendlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130918) Verfasst am: 11.04.2018, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Der Urknall und ein unendlich großes Universum widersprechen sich gar nicht.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/21/ist-das-universum-unendlich-gross/
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130920) Verfasst am: 11.04.2018, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
ich frage mich gerade, ob sich ein unendlich ausgedehntes Universum überhaupt als ein einzelnes thermodynamisches Gesamtsystem beschreiben lässt.
Da ein abgeschlossenes System definiert ist als ein System ohne Wechselwirkung mit seiner Umgebung, sollte das für ein unendlich ausgedehntes Universum zutreffen, denn dieses hat ja p.d. keine Umgebung und daher erst recht keine Wechselwirkung damit. Ob aber thermodynamische Größen da irgendeinen Sinn ergeben?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20756
Wohnort: Germering

Beitrag(#2130921) Verfasst am: 11.04.2018, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Der Urknall und ein unendlich großes Universum widersprechen sich gar nicht. http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2014/07/21/ist-das-universum-unendlich-gross/

Das ist zwar richtig, aber uwebus leugnet ja zusätzlich auch die metrische Expansion des Universums
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1014
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2130922) Verfasst am: 11.04.2018, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

Auch sehr lesenswert. Besonders für Uwe.


Denn all die Leute, die in ihren Hobbykellern tolle Maschinen bauen, die unser Energieproblem für immer lösen; die Leute, die Einstein widerlegt und eine neue Theorie von Allem entwickelt haben; .... haben zwar tatsächlich neue und aufregende Ideen. Aber es fehlt der zweite Teil, der, der aus neuen Ideen echte Wissenschaft macht. Es fehlt die Skepsis den eigenen Ideen gegenüber! Nur weil man sich wünscht, dass man recht hat, ist es noch lange nicht so. Man muss bereit sein, die Ideen zu überprüfen. Und man muss vor allem bereit sein, die Ergebnisse dieser Überprüfung zu akzeptieren. Wenn sich herausstellt, dass die Idee falsch war, dann muss man sie verwerfen.

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2012/11/09/ist-wissenschaft-dogmatisch/


Aber ich nehme an, Uwe ist nicht in der Lage das auf sich zu beziehen. Smilie
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 95, 96, 97 ... 110, 111, 112  Weiter
Seite 96 von 112

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group