Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Syrien - Säbelrasseln und Vorurteile
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 37, 38, 39 ... 43, 44, 45  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2131088) Verfasst am: 13.04.2018, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wobei wir eigentlich nur eines mit Sicherheit wissen, naemlich dass die USA (möglicherweise als derzeit einziges Land auf unserem Planeten) tatsaechlich eigene Buerger mit Giftgas umbringen. Das ist die eigentliche Ironie an der Geschichte. zwinkern

Wie das? Geschockt Frage

Edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Gaskammer_(Todesstrafe) schrieb:
Zitat:
Hinrichtungen in der Gaskammer nach Wiederzulassung der Todesstrafe seit 1976 (erste 1979, bisher letzte 1999)

Was dann auch schon 19 Jahre her ist, wenn Du das meinst.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38483
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2131104) Verfasst am: 13.04.2018, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wobei wir eigentlich nur eines mit Sicherheit wissen, naemlich dass die USA (möglicherweise als derzeit einziges Land auf unserem Planeten) tatsaechlich eigene Buerger mit Giftgas umbringen. Das ist die eigentliche Ironie an der Geschichte. zwinkern

Wie das? Geschockt Frage

Edit: https://de.wikipedia.org/wiki/Gaskammer_(Todesstrafe) schrieb:
Zitat:
Hinrichtungen in der Gaskammer nach Wiederzulassung der Todesstrafe seit 1976 (erste 1979, bisher letzte 1999)

Was dann auch schon 19 Jahre her ist, wenn Du das meinst.



Dann bin ich da wohl nicht mehr ganz auf dem laufenden.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131108) Verfasst am: 13.04.2018, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und man mag ueber Assad vieles zurecht sagen, kriminell und grausam ist er allemal,

Wann hast du ihn das letzte mal getroffen?
Du warst in Syrien?


Wie die syrische Prop... äh Boulevardpresse berichtet, ist Baschar ein liebevoller Familienvater, der aufopferungsvoll die Staatsämter seines Vaters geerbt, pardon, nach demokratischen Wahlen gewonnen hat und gerne Menschenrechtler in seinen Anwesen fol... bewirtet.

https://www.liveleak.com/view?t=9R5JA_1520931609
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22866
Wohnort: München

Beitrag(#2131111) Verfasst am: 13.04.2018, 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und man mag ueber Assad vieles zurecht sagen, kriminell und grausam ist er allemal,

Wann hast du ihn das letzte mal getroffen?
Du warst in Syrien?


Wie die syrische Prop... äh Boulevardpresse berichtet, ist Baschar ein liebevoller Familienvater, der aufopferungsvoll die Staatsämter seines Vaters geerbt, pardon, nach demokratischen Wahlen gewonnen hat und gerne Menschenrechtler in seinen Anwesen fol... bewirtet.

https://www.liveleak.com/view?t=9R5JA_1520931609


Also ich bin das nicht. Das Vieh ist nicht mal lila und schon gar kein Pudel. Aber du hast ja bekanntlich Wahrnehmungsstörungen nicht nur rund um den 11. September zynisches Grinsen
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2982
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2131113) Verfasst am: 13.04.2018, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Was den behaupteten Giftgaseinsatz angeht so macht mich vor allem eines sehr stutzig.

In der Region, in der das passiert sein soll, ist die syrische Armee ganz eindeutig am gewinnen. Nach und nach faellt die Enklave unter den Angriffen der Armee. Die letzten Rebellen sind gerade dabei ihren Abzug auszuhandeln.

Warum soll Assad gerade jetzt dort Giftgas einsetzen? Zu gewinnen gibt es fuer ihn dadurch rein gar nichts mehr. Auch ohne Giftgas ist die zeitnahe vollständige Eroberung des betreffenden Gebietes praktisch sicher. Zu verlieren gäbe es fuer ihn einiges. Da es bereits einschlägige Drohungen und vor einem Jahr auch Taten als Reaktion auf einen anderen behaupteten Giftgaseinsatz gab, muss er davon ausgehen, dass ein solches Verbrechen möglicherweise ein direktes (und diesmal entschiedeneres) Eingreifen der USA und ihrer Vasallen nach sich ziehen koennte. (Auch dass Trump innenpolitisch zur Zeit wegen der Mueller-Untersuchung sehr stark unter Druck ist und schon aus dem Grund voellig unberechenbar, macht Assads Risiko unkalkulierbar), Aus welchem Grund sollte er das riskieren?

Auch in der Vergangenheit war zu beobachten, dass solche Giftgasberichte immer genau zu einer Zeit kamen als Assad kurz vor einem Größeren Erfolg stand. Als das Assadregime vorher unter starkem militärischen Druck der Opposition stand und eine Niederlage zumindest moeglich war, gab es keine solchen Berichte. Das ist merkwürdig, haette doch gerade dann Gifgas am meisten Sinn gemacht um die vorrueckenden Rebellen aufzuhalten. Aber damals hörte man keinen Pieps darueber.

Es gibt natuerliuch tatsaechlich eine Kriegspartei, die zur Zeit ein existenzielles Interesse daran haben muss einen groesseren amerikanischen Militärschlag gegen Syrien zu provozieren. Das sind die syrischen Rebellen, die zur Zeit mit dem Rücken zur Wand stehen und denen ich nicht nur zutraue Videos zu fälschen, sondern letztendlich sogar (falls sie Giftgas zur Verfügung haben) eine "false flag operation" durchzuziehen um das hinterher dem Assadregime in die Schuhe zu schieben. Immerhin besteht die bewaffnete syrische Opposition überwiegend aus Dschihadisten so auch im aktuellen Kampfgebiet, in dem die "Army of Islam" den Größten Teil der Kämpfer stellt.

Ich möchte gar nicht mal Assad verteidigen (der hat auch ohne Giftgas genug auf dem Gewissen), sondern lediglich darauf hinweisen, dass Assad sehr dumm sein muesste, die ihm hier vorgeworfenen Verbrechen zu begehen. Und man mag ueber Assad vieles zurecht sagen, kriminell und grausam ist er allemal, aber fuer dumm halte ich ihn nicht, zumindest nicht fuer so dumm einen bereits errungenen Sieg durch einen voellig überflüssigen Giftgaseinsatz noch zu gefährden.

Solche Überlegungen sind ja auch einigermaßen nachvollziehbar und ich hatte zunächst tatsächlich Zweifel, ob das nicht eine false Flag Operation (schlecht ausgerüsteter?) Rebellen gewesen sein könnte. Aber wenn ich mir dann die absurde offizielle Reaktion dazu anschaue, dann wirkt das schon eher wie ein Schuldeingeständnis und eine Provokation. Also wenns nach mir ginge: immer feste druff!
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131114) Verfasst am: 14.04.2018, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Aber wenn ich mir dann die absurde offizielle Reaktion dazu anschaue, dann wirkt das schon eher wie ein Schuldeingeständnis und eine Provokation.

[****]
Genau, wenn der russische Untermensch etwas sagt interessiert das nicht, das ist von Natur aus falsch und böse - aber wenn der [britische,..] Herrenmensch auch nur etwas mit "wahrscheinlich" behauptet dann kann das nicht falsch sein, da überspringen wir Unschuldsvermutung/Rechtsprechung/etc
[/****]

Wie soll man das heutige Russland-Bashing nicht als Rassismus ansehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38483
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2131118) Verfasst am: 14.04.2018, 02:22    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und man mag ueber Assad vieles zurecht sagen, kriminell und grausam ist er allemal,

Wann hast du ihn das letzte mal getroffen?


ich habe den Herrn Assad noch nie getroffen, genausowenig wie den Herrn Trump, den Herrn Netanyahu oder den Herrn Erdogan. Trotzdem glaube ich zu diesen Personen eine halbwegs qualifizierte Meinung haben zu koennen.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Du warst in Syrien?



Nein. Das war ich noch nie. Das ist auch nicht nötig, weil Syrien zu mir gekommen ist. Und zwar in der Gestalt zweier Flüchtlingsfamilien, wobei mir der Vater einer der beiden Familien erzaehlt hat wie es ihm bei der syrischen Polizei ergangen ist als er fuer zwei Wochen irrtümlich verhaftet worden war. Von den zwei Wochen hat er ueber zwei Tage an den Armen an der Zellenwand aufgehängt verbracht, er wurde wiederholt geschlagen und mit glühenden Zigarettenkippen gequaelt. Am Ende hat man ihm gesagt, dass alles ein Irrtum war und der jetzt aufgeklärt waere. Danach setzte man ihn ohne jedes Wort der Entschuldigung wieder auf freien Fuss. Anderen in derselben Polizeistation waere es, den Schreien zufolge, noch viel übler gegangen als ihm.

Aber auch ohne diesen recht glaubhaften (Die Narben, die die glühenden Kippen hinterliessen, habe ich mit eigenen Augen gesehen) Augenzeugenbericht ist meine Meinung vom Herrn Assad keine sehr gute. Immerhin liessen die Amis nach 9/11 Gefangene, die sie eigens deshalb nach Syrien geschafft hatten, von Assads Schergen foltern.

Nein, ein netter Mensch ist der Herr Assad ganz sicher nicht, auch wenn ich nicht alles, was ueber ihn gesagt wird, einfach so glaube.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 9948

Beitrag(#2131119) Verfasst am: 14.04.2018, 02:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Aber wenn ich mir dann die absurde offizielle Reaktion dazu anschaue, dann wirkt das schon eher wie ein Schuldeingeständnis und eine Provokation.

[****]
Genau, wenn der russische Untermensch etwas sagt interessiert das nicht, das ist von Natur aus falsch und böse - aber wenn der [britische,..] Herrenmensch auch nur etwas mit "wahrscheinlich" behauptet dann kann das nicht falsch sein, da überspringen wir Unschuldsvermutung/Rechtsprechung/etc
[/****]

Wie soll man das heutige Russland-Bashing nicht als Rassismus ansehen

Vorab: Ich stimme der Meinung von @worse nicht zu.

Macron spricht von Beweisen gegenüber Russland, deren Existenz er schuldig bleibt.
Die Briten machen es ebenso. Russland wiederum spricht von einer direkten Beteiligung Großbritanniens via Weißhelme - auch ohne Beleg.
Es ist im Grunde unmöglich, die Wahrheit zu erfahren - es sei denn, mutige Investigative begäben sich auf ihre Spur.

Wenn du Zeitung lesen würdest, wäre dir aufgefallen, dass es durchaus sehr kritische Kommentare gegenüber den Anschuldigungen Richtung Russland gibt.
Aber russia today und propagandaschau sind offenbar dein mediales Lebenselexier.
'Untermensch', 'Herrenmensch' - du bedienst dich eines Vokabulars, das in heutiger Zeit nur noch von solch propagandistischen Medien gepflegt wird.

Aber sei`s drum: Wenn du von "Rassismus" gegenüber Russland sprichst: Wie definierst du ihn, welche Merkmale weist er auf?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131123) Verfasst am: 14.04.2018, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wenn du Zeitung lesen würdest, wäre dir aufgefallen, dass es durchaus sehr kritische Kommentare gegenüber den Anschuldigungen Richtung Russland gibt.

Es gibt durchaus sehr kritische Kommentare, ja, das hast du schön beschrieben.

Zitat:
Aber sei`s drum: Wenn du von "Rassismus" gegenüber Russland sprichst: Wie definierst du ihn, welche Merkmale weist er auf?

"Merkmal" ist schon der richtige Begriff, ergänzend würde ich es variable äussere Merkmale nennen. Das kann vieles sein, auch Herkunft etc etc

Alleine das man die Rechtsordnung nicht mehr an Russland anwendet spricht eine deutliche Sprache, auf die konnten sich früher [Negroes,..] und andere Sklaven auch nicht so berufen wie der weisse Mann.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131124) Verfasst am: 14.04.2018, 11:10    Titel: Antworten mit Zitat

"Einmal mehr bestätigen die USA und die Achse zur Unterstützung des Terrors, dass sie gegen internationales Recht verstoßen, über das sie bei den Vereinten Nationen prahlerisch reden"
Nachrichtenagentur Sana(Syrien)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13746
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2131125) Verfasst am: 14.04.2018, 11:19    Titel: Irgendwas mit Gas geht immer! Antworten mit Zitat

Bezogen auf Russland lautet das Motto derzeit: "Irgendwas mit Gas geht immer!"

Die imperialistische Aggression gegen Russland - und seine Verbündeten - ist eine Sache, die schon über 100 Jahre alt ist. Ich hatte hier einiges dazu geschrieben. Da spielen durchaus auch die üblichen neokolonialen Diskriminierungen eine Rolle, wie sehr gut schreibt; aber das ist nicht alles.

Vorgestern abend gab es eine erhellende Diskussion auf Phoenix, die ich empfehlen kann:

Giftgasattacke in Syrien - Wie reagiert Trump? | Phoenix Runde 12.04.2018

Geht wie üblich ca. 45 Minuten.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131127) Verfasst am: 14.04.2018, 11:46    Titel: Re: Irgendwas mit Gas geht immer! Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vorgestern abend gab es eine erhellende Diskussion auf Phoenix, die ich empfehlen kann:

Moderator: "Terrorregime wie das von Bashar al Assad"
(12:22)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
erstbeste Hoffnung der Menschheit



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22866
Wohnort: München

Beitrag(#2131128) Verfasst am: 14.04.2018, 11:51    Titel: Re: Irgendwas mit Gas geht immer! Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vorgestern abend gab es eine erhellende Diskussion auf Phoenix, die ich empfehlen kann:

Moderator: "Terrorregime wie das von Bashar al Assad"
(12:22)


Hast du das Posting von Bernie nicht gelesen oder ignoriert dein Bewusstsein solche Aussagen? Oder hältst du Bernie jetzt auch für einen Rassisten, dem man nichts glauben muss?
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131130) Verfasst am: 14.04.2018, 12:15    Titel: Re: Irgendwas mit Gas geht immer! Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vorgestern abend gab es eine erhellende Diskussion auf Phoenix, die ich empfehlen kann:

Moderator: "Terrorregime wie das von Bashar al Assad"
(12:22)


Hast du das Posting von Bernie nicht gelesen oder ignoriert dein Bewusstsein solche Aussagen? Oder hältst du Bernie jetzt auch für einen Rassisten, dem man nichts glauben muss?

Komisch, wenn angeblich dieses Unrecht auf einer Polizeistation in Syrien geschehen sein soll dann bezieht man das auf den Präsidenten des Landes(hatte der Kenntnis davon?, geduldet?, angeordnet?, eigenmächtige Handlung?), aber wenn Unrecht wie zB in Abu-Ghraib geschah dann waren das nur untere Ränge aber das US-Staatsoberhaupt hat damit nichts zu tun. Entscheide dich bitte, entweder oder!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2982
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2131131) Verfasst am: 14.04.2018, 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Aber wenn ich mir dann die absurde offizielle Reaktion dazu anschaue, dann wirkt das schon eher wie ein Schuldeingeständnis und eine Provokation.

[****]
Genau, wenn der russische Untermensch etwas sagt interessiert das nicht, das ist von Natur aus falsch und böse - aber wenn der [britische,..] Herrenmensch auch nur etwas mit "wahrscheinlich" behauptet dann kann das nicht falsch sein, da überspringen wir Unschuldsvermutung/Rechtsprechung/etc
[/****]

Wie soll man das heutige Russland-Bashing nicht als Rassismus ansehen

Du bist ja auch nicht schuld und es macht Dir ja auch niemand einen Vorwurf. Das sind einfach die folgen von 50 Jahren verfehlter Bildungspolitik. Schulterzucken

Schau, die Leute, die Dich sowas glauben machen, verdienen wenigstens einen Haufen Geld damit. Für Leute wie Dich haben die einen weit weniger schmeichelhaften Fachterminus. Aber wie gesagt, in meinen Augen kannst Du nichts dafür. zwinkern
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23050

Beitrag(#2131132) Verfasst am: 14.04.2018, 12:33    Titel: Re: Irgendwas mit Gas geht immer! Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Vorgestern abend gab es eine erhellende Diskussion auf Phoenix, die ich empfehlen kann:

Moderator: "Terrorregime wie das von Bashar al Assad"
(12:22)


Hast du das Posting von Bernie nicht gelesen oder ignoriert dein Bewusstsein solche Aussagen? Oder hältst du Bernie jetzt auch für einen Rassisten, dem man nichts glauben muss?

Komisch, wenn angeblich dieses Unrecht auf einer Polizeistation in Syrien geschehen sein soll dann bezieht man das auf den Präsidenten des Landes(hatte der Kenntnis davon?, geduldet?, angeordnet?, eigenmächtige Handlung?), aber wenn Unrecht wie zB in Abu-Ghraib geschah dann waren das nur untere Ränge aber das US-Staatsoberhaupt hat damit nichts zu tun. Entscheide dich bitte, entweder oder!


Du wirst hier vermutlich niemanden finden, der die politische Verantwortung für die US-Amerikanische Folter abstreitet. Wenn Du schon den Vergleich ziehst, dann bist Du derjenige, der analog zu den Verharmlosern der Folter argumentiert. Nur eben parteilich.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6159

Beitrag(#2131133) Verfasst am: 14.04.2018, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

Das eigentliche Übel scheint mir zu sein, daß sich überhaupt jemand von außen in den syrischen Bürgerkrieg eingemischt hat. Es hat eine ohne Zweifel schlimme Sache noch schlimmer gemacht, und ich kenne auch kein anderes Beispiel, in dem eine solche Intervention zu etwas Gutem geführt hat, ganz egal von welcher Seite sie unternommen wurde. Vielleicht mit Ausnahme des Einmarsches der Vietnamesen in Kambodscha. Aber auch das hat nicht wirklich funktioniert, weil es, wie in allen solchen Fällen, sofort Eingriffe der jeweils anderen Seite provoziert, was das Elend dann nur verlängert.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131138) Verfasst am: 14.04.2018, 16:16    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Das eigentliche Übel scheint mir zu sein, daß sich überhaupt jemand von außen in den syrischen Bürgerkrieg eingemischt hat.

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand. Da hat sich der Westen eine grosse Schuld aufgeladen, auch mit noch so viel Propaganda kann man sich davon nicht reinwaschen.

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Es hat eine ohne Zweifel schlimme Sache noch schlimmer gemacht, und ich kenne auch kein anderes Beispiel, in dem eine solche Intervention zu etwas Gutem geführt hat, ganz egal von welcher Seite sie unternommen wurde.

Wenn man das bestehende Völkerrecht beachtet hätte ....... nur dürfen sich die Länder die dieses gebrochen haben dann auch nicht beschweren wenn andere Länder mit ihnen ähnliches machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlumpf
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 17.11.2007
Beiträge: 2572

Beitrag(#2131142) Verfasst am: 14.04.2018, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Es hat eine ohne Zweifel schlimme Sache noch schlimmer gemacht, und ich kenne auch kein anderes Beispiel, in dem eine solche Intervention zu etwas Gutem geführt hat, ganz egal von welcher Seite sie unternommen wurde.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man das bestehende Völkerrecht beachtet hätte ....... nur dürfen sich die Länder die dieses gebrochen haben dann auch nicht beschweren wenn andere Länder mit ihnen ähnliches machen.

So einfach ist das nicht. Dann hätte man auch nicht Milosevic und seine Schlächter in Jugoslawien stoppen können. Oder in Somalia die zügellosen Banden von Kriminellen und Piraten einigermaßen in Schach halten können. Auch in Afrika gibt es gemäßigte Länder, die zusammen schon mit ihren Truppen in Nachbarstaaten das Schlimmste der Bürgerkriege verhindert haben. Den Namen dieser Union habe ich leider vergessen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131145) Verfasst am: 14.04.2018, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Es hat eine ohne Zweifel schlimme Sache noch schlimmer gemacht, und ich kenne auch kein anderes Beispiel, in dem eine solche Intervention zu etwas Gutem geführt hat, ganz egal von welcher Seite sie unternommen wurde.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wenn man das bestehende Völkerrecht beachtet hätte ....... nur dürfen sich die Länder die dieses gebrochen haben dann auch nicht beschweren wenn andere Länder mit ihnen ähnliches machen.

So einfach ist das nicht. Dann hätte man auch nicht Milosevic und seine Schlächter in Jugoslawien stoppen können. Oder in Somalia die zügellosen Banden von Kriminellen und Piraten einigermaßen in Schach halten können.

Gute Nacht, ich gehe...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2363

Beitrag(#2131147) Verfasst am: 14.04.2018, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
"Einmal mehr bestätigen die USA und die Achse zur Unterstützung des Terrors, dass sie gegen internationales Recht verstoßen, über das sie bei den Vereinten Nationen prahlerisch reden"
Nachrichtenagentur Sana(Syrien)

Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Schließlich gibt es noch das Welt-Rechts-Prinzip, welches eine Verfolgung von syrischen Straftätern in Deutschland erlaubt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Weltrechtsprinzip schrieb:
Zitat:
Bezüglich völkerstrafrechtlicher Taten (Genozid, Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Kriegsverbrechen) erlaubt § 1 des Völkerstrafgesetzbuches die Begründung nationaler Strafgewalt nach dem Weltrechtsprinzip.

Assad sollte sich in Deutschland besser nicht mehr blicken lassen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2131148) Verfasst am: 14.04.2018, 17:38    Titel: Antworten mit Zitat

Schlumpf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.


Nun ja...

Ahmed schreibt unter Berufung auf die Dokumente, dass die USA und westliche Staaten gemeinsam mit der Türkei und sunnitischen Golfstaaten wissentlich radikal-islamische Gruppen in Syrien unterstützt hätten. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass sich diese im weiteren Verlauf des Krieges zu einer großen neuen islamistischen Terrorgruppe zusammenschließen könnten.

https://www.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10836

Beitrag(#2131150) Verfasst am: 14.04.2018, 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.


Nun ja...

Ahmed schreibt unter Berufung auf die Dokumente, dass die USA und westliche Staaten gemeinsam mit der Türkei und sunnitischen Golfstaaten wissentlich radikal-islamische Gruppen in Syrien unterstützt hätten. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass sich diese im weiteren Verlauf des Krieges zu einer großen neuen islamistischen Terrorgruppe zusammenschließen könnten.

https://www.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html

Bringt das noch was? Wer im Jahr 2018 immer noch nicht realisiert das 'der Westen' auf Seiten von Dschihadisten stand...

Gut, ist auch kompliziert, sobald bestimmte Dschihadisten zu stark wurden oder machten was Unterstützer nicht wollten wurden sie vom [Freiheitskämpfer,..] zum Terroristen umdeklariert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2982
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2131151) Verfasst am: 14.04.2018, 18:13    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.


Nun ja...

Ahmed schreibt unter Berufung auf die Dokumente, dass die USA und westliche Staaten gemeinsam mit der Türkei und sunnitischen Golfstaaten wissentlich radikal-islamische Gruppen in Syrien unterstützt hätten. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass sich diese im weiteren Verlauf des Krieges zu einer großen neuen islamistischen Terrorgruppe zusammenschließen könnten.

https://www.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html

Nanu, eben wars doch noch Propaganda was die westlichen Nachrichten einem mantramäßig vorbeten? Ja was nu? Entscheid Dich mal! Chakka! Ich glaub an dich! Auf den Arm nehmen
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1075
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2131152) Verfasst am: 14.04.2018, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Schlumpf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Aber wenn das von etlichen Ländern gewünschte Ziel zB bis 2015 erreicht worden wär dann würde man wohl noch weniger darüber erfahren das der Westen auf Seiten der Dschihadisten stand.

Das ist falsch! Der Westen sympathisierte mit den Syrern, die Assad loswerden wollten und unterstütze dann die Kurden bei ihrem Kampf gegen die Dschihadisten.


Nun ja...

Ahmed schreibt unter Berufung auf die Dokumente, dass die USA und westliche Staaten gemeinsam mit der Türkei und sunnitischen Golfstaaten wissentlich radikal-islamische Gruppen in Syrien unterstützt hätten. Dabei hätten sie in Kauf genommen, dass sich diese im weiteren Verlauf des Krieges zu einer großen neuen islamistischen Terrorgruppe zusammenschließen könnten.

https://www.n-tv.de/politik/USA-liessen-den-IS-gewaehren-article15177536.html

Nanu, eben wars doch noch Propaganda was die westlichen Nachrichten einem mantramäßig vorbeten? Ja was nu? Entscheid Dich mal! Chakka! Ich glaub an dich! Auf den Arm nehmen


Wo habe ich etwas von Propaganda geschrieben? Nirgends. Das kommt allein aus deinem Kopfkino. Aber schön, dass du an etwas glaubst. Besser an mich, als an was anderes.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2982
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2131153) Verfasst am: 14.04.2018, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Apropos: Mein Kopfkino sagt grad 'Congrats' an Emanuel Macron, Theresa May und Donald Trump zur Nachtschicht und eine Runde bravo , auch wenn sich die Syrer gerade beschweren, dass es nicht heftig genug war. Aber das kann man ja bei Gelegenheit nachjustieren. und wie geht das? Sekunde. .... jetzt: Mr. Green
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13746
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2131154) Verfasst am: 14.04.2018, 18:44    Titel: zurrrrröckgeschossen! Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Apropos: Mein Kopfkino sagt grad 'Congrats' an Emanuel Macron, Theresa May und Donald Trump zur Nachtschicht und eine Runde bravo , auch wenn sich die Syrer gerade beschweren, dass es nicht heftig genug war. Aber das kann man ja bei Gelegenheit nachjustieren. und wie geht das? Sekunde. .... jetzt: Mr. Green


In dieser schweren Stunde sind wir alle Trump und ihm seine Freunde.

Lasst uns "Tiere" jagen in Syrien, wo um 4 Uhr zurrrrröckgeschossen worrrrrde ...-! Sehr glücklich
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13746
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2131156) Verfasst am: 14.04.2018, 18:56    Titel: Vorwände für den Krieg verzweifelt gesucht! Antworten mit Zitat

Allen verzweifelten Formulierungsversuchen zum Trotz - wie "Wir gehen davon aus, dass ...", "Es gibt schwere Indizien für ...", "Wir suchen noch nach Beweisen ..." und "Aller Wahrcheinlichkeit nach ...", usw. - lassen sich die Leute nicht für ganz blöd verkaufen und sind skeptisch:

Zitat:
Einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des ZDF zufolge lehnen 78 Prozent der Befragten einen militärischen Einsatz westlicher Staaten in Syrien ab. Die Drohung von US-Präsident Donald Trump mit einem Raketenangriff weisen demnach 90 Prozent der Befragten zurück.

JW, 14.04.2018


Es ist klar, dass die Imperialisten an der Wahrheit über Giftgasangriffe kein Interesse haben. Sie wollen seit 2001 einen regime change in Syrien und ganz gewiss nicht wegen Menschenrechten. Diese interessieren höchstens am Rande, wenn's mal nett aussehen soll zu Weihnachten.

Nein, die Angriffskrieger suchen keine Beweise, sie suchen Vorwände für den Krieg.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 2982
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2131157) Verfasst am: 14.04.2018, 19:00    Titel: Re: zurrrrröckgeschossen! Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Apropos: Mein Kopfkino sagt grad 'Congrats' an Emanuel Macron, Theresa May und Donald Trump zur Nachtschicht und eine Runde bravo , auch wenn sich die Syrer gerade beschweren, dass es nicht heftig genug war. Aber das kann man ja bei Gelegenheit nachjustieren. und wie geht das? Sekunde. .... jetzt: Mr. Green


In dieser schweren Stunde sind wir alle Trump und ihm seine Freunde.

Lasst uns "Tiere" jagen in Syrien, wo um 4 Uhr zurrrrröckgeschossen worrrrrde ...-! Sehr glücklich

Überrascht mich jetzt irgendwie nicht, aber: Selbst eine Keule wird irgendwann stumpf.

und willst du kein Faschist nicht sein, dann red ich mir das einfach ein! Sehr glücklich

Scheiß drauf, der Gerechtigkeit wurde genüge getan. Jetzt können die da unten sich wieder abschlachten oder foltern oder wofür sie sonst bezahlt werden. Aber Giftgas ist halt einfach ein NoGo, weil man damit andere verletzen kann. Das müssen die halt einfach lernen. So schwer ist das nicht: Giftgas? Bumm! Eigentlich ganz einfach, oder? Schulterzucken
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13746
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2131158) Verfasst am: 14.04.2018, 19:07    Titel: Re: zurrrrröckgeschossen! Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Apropos: Mein Kopfkino sagt grad 'Congrats' an Emanuel Macron, Theresa May und Donald Trump zur Nachtschicht und eine Runde bravo , auch wenn sich die Syrer gerade beschweren, dass es nicht heftig genug war. Aber das kann man ja bei Gelegenheit nachjustieren. und wie geht das? Sekunde. .... jetzt: Mr. Green


In dieser schweren Stunde sind wir alle Trump und ihm seine Freunde.

Lasst uns "Tiere" jagen in Syrien, wo um 4 Uhr zurrrrröckgeschossen worrrrrde ...-! Sehr glücklich

Überrascht mich jetzt irgendwie nicht, aber: Selbst eine Keule wird irgendwann stumpf.

und willst du kein Faschist nicht sein, dann red ich mir das einfach ein! Sehr glücklich

Scheiß drauf, der Gerechtigkeit wurde genüge getan. Jetzt können die da unten sich wieder abschlachten oder foltern oder wofür sie sonst bezahlt werden. Aber Giftgas ist halt einfach ein NoGo, weil man damit andere verletzen kann. Das müssen die halt einfach lernen. So schwer ist das nicht: Giftgas? Bumm! Eigentlich ganz einfach, oder? Schulterzucken


'Hufeisenplan' heißt jetzt 'Giftgas'. Sonst ändert sich nix! freakteach

P.S.: "Und ich habe nicht nur gelernt 'Nie wieder Krieg!'; ich habe auch gelernt 'Nie wieder Auschwitz'!"

Propaganda ist so einfach. Dafür braucht man wirklich nichts zu lernen.

Jeder Taxifahrer kann heute mit Ausschwitz Argumente für einen Angriffskrieg basteln, wie haste nich gesehen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 37, 38, 39 ... 43, 44, 45  Weiter
Seite 38 von 45

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group