Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 99, 100, 101 ... 149, 150, 151  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132247) Verfasst am: 23.04.2018, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ganz einfach, meine HP (Seite 11 Skizzen) erklärt die Gravitation.

Oje, so viele grundsätzliche Fehler ... ich hatte ja bereits darauf hingeweisen, daß bereits die allererste Formel (Energieerhaltung) falsch ist. Und wenn ich so etwas lese wie das hier:

uwebus, S.12 hat folgendes geschrieben:
Nun gilt sowohl 2+2 = 4 als auch 2²= 4. Kinetische Energien sich gegeneinander bewegender Entitäten addieren sich nicht, sie multiplizieren sich, darauf ist m.E. das von Newton empirisch gefundene Produkt m1*m2 zurückzuführen.

... dann kommt mir echt das kalte Grausen. Und ich weigere mich, den Schwachsinn weiterzulesen. Ach ja: Bei Newton gilt allgemein NICHT R2=∞, und Du solltest auch Feldarbeit nicht einfach so mit Energie gleichsetzen.


step, was für dich Schwachsinn ist, ist bei mir Modell, die Ableitungen kannst du ja nachvollziehen. Für mich ist Schwachsinn, wenn Physiker von einem endlichen expandierenden Universum ohne Außen fabulieren.

Und wie ich das Universum sehe, nämlich als ein energetisches Etwas, das mußt du schon mir überlassen. Wenn sich ein Etwas, ob wir das nun Masse oder apeiron nennen, infolge eines inhärenten Prinzips ständig verändert, dann ist das Energie (Impuls·Weg/Zeit). Und da Impuls nur Impuls sein kann, wenn es eine räumliche Ausdehnung gibt (ein mathematischer Punkt kann kein Impuls sein), muß dieses Etwas halt räumlich ausgedehnt sein, folglich kann ich ein plancksches Wirkungsquantum als Impuls betrachten und ihm eine räumliche Ausdehnung zuordnen unter Anwendung der Erhaltungssätze. Mehr habe ich nicht gemacht.

Ich habe dieses Wirkungsquantum mithilfe experimentell ermittelter physikalischer Werte räumlich dimensioniert, was dabei rausgekommen ist erlaubt mir Vorhersagen, die mit empirischen Meßergebnissen der Physik kompatibel sind. Das reicht mir.

Ich komme mit EINER EINZIGEN Größe aus, jetzt zähl mal zusammen, was es bei euch so alles gibt: Teilchen, Wirkungen, Felder, Ladungen, masselose Photonen, Raumzeit, alles Dinge, die nicht zusammenhängend oder gar nicht erklärt werden können, denn Gravitation und Elektromagnetismus z.B. bekommt ihr ja noch immer nicht unter einen Hut und was eine Ladung ist könnt ihr auch nicht erklären. Und wenn ich euch eure Riemann-Geometrie wegnehme, dann funktioniert euer ganzes Universum nicht mehr.

Wer sein Weltbild auf einer Mathematik aufbaut, die sich jeder experimentellen Überprüfung entzieht, der kann auch übers Wasser laufen, ohne einzutauchen. Ich kann das nicht, ich kann nur schwimmen.

Und zu dem Nun gilt sowohl 2+2 = 4 als auch 2²= 4. in Bezug auf Newton

Ich habe keine Ahnung wie Newton zu dem Produkt gekommen ist, da er ja kein Feldmodell entwickelt hat, sondern seine Gleichung aufgrund von Experimenten fand.

In meiner Ableitung ergibt sich das Produkt mP·mQ aus einem Feldmodell zweier wechselwirkender Felder P und Q, das hat mit Newton nicht das Geringste zu tun. Daß sich dann aber vergleichbare Gleichungen ergeben und Newton ja immer noch angewandt wird scheint darauf hinzuweisen, daß ich mit meinem Feldmodell richtig liege.

Das gefällt euch aber nicht, gelle?
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132253) Verfasst am: 23.04.2018, 21:23    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ganz einfach, meine HP (Seite 11 Skizzen) erklärt die Gravitation.

Oje, so viele grundsätzliche Fehler ... ich hatte ja bereits darauf hingeweisen, daß bereits die allererste Formel (Energieerhaltung) falsch ist. Und wenn ich so etwas lese wie das hier:

uwebus, S.12 hat folgendes geschrieben:
Nun gilt sowohl 2+2 = 4 als auch 2²= 4. Kinetische Energien sich gegeneinander bewegender Entitäten addieren sich nicht, sie multiplizieren sich, darauf ist m.E. das von Newton empirisch gefundene Produkt m1*m2 zurückzuführen.

... dann kommt mir echt das kalte Grausen. Und ich weigere mich, den Schwachsinn weiterzulesen. Ach ja: Bei Newton gilt allgemein NICHT R2=∞, und Du solltest auch Feldarbeit nicht einfach so mit Energie gleichsetzen.

Ich komme mit EINER EINZIGEN Größe aus, jetzt zähl mal zusammen, was es bei euch so alles gibt: Teilchen, Wirkungen, Felder, Ladungen, masselose Photonen, Raumzeit, alles Dinge, die nicht zusammenhängend oder gar nicht erklärt werden können, denn Gravitation und Elektromagnetismus z.B. bekommt ihr ja noch immer nicht unter einen Hut und was eine Ladung ist könnt ihr auch nicht erklären.


Ich zitiere:
uwebus hat folgendes geschrieben:

ich habe für manche Sachen noch keine Erklärung, z.B. was eine elektrische Ladung ist...

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132254) Verfasst am: 23.04.2018, 21:28    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ein Kegel erweitert seine Fläche mit dem Quadrat des Radius ab Kegelspitze, eine Sphäre erweitert ihre Oberfläche mit dem Quadrat des Radius. Damit gilt für einen Kegel mit Spitze im Kugelzentrum die gleiche Geometrie wie für eine Sphäre, also kann ich eine Sphäre in eine Anzahl n gleicher Kegel "quantisieren". Ist ein Feld quantisiert, besteht also aus einer Anzahl n gleicher Felder, kann ich die gleiche Geometrie anwenden.


Wie macht man aus gleichförmigen Kegelgrundflächen eine Kugeloberfläche? Wie müssen diese Kegelgrundflächen aussehen? Kleiner Tipp: Worauf auch step hinaus wollte: kreisförmig kann es nich sein


Alchemist, mein Modell muß vereinfachen, also kann ich eine Sphäre in n gleiche Abschnitte unterteilen, die die Charakteristik eines Kegels aufweisen. Wie diese gleichen Abschnitte sich dann exakt ausbilden kann ich nicht sagen, da es ja auch keine idealen sphärischen Felder gibt.

Du rechnest doch in der Geometrie ebenfalls mit Idealen, z.B. mit einem Kreis, obwohl es in der Natur keine exakten Kreise gibt. Ich mache das in meinem Modell, was man generell auch in der Geometrie macht, idealisieren.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132255) Verfasst am: 23.04.2018, 21:33    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ein Kegel erweitert seine Fläche mit dem Quadrat des Radius ab Kegelspitze, eine Sphäre erweitert ihre Oberfläche mit dem Quadrat des Radius. Damit gilt für einen Kegel mit Spitze im Kugelzentrum die gleiche Geometrie wie für eine Sphäre, also kann ich eine Sphäre in eine Anzahl n gleicher Kegel "quantisieren". Ist ein Feld quantisiert, besteht also aus einer Anzahl n gleicher Felder, kann ich die gleiche Geometrie anwenden.


Wie macht man aus gleichförmigen Kegelgrundflächen eine Kugeloberfläche? Wie müssen diese Kegelgrundflächen aussehen? Kleiner Tipp: Worauf auch step hinaus wollte: kreisförmig kann es nich sein


Alchemist, mein Modell muß vereinfachen, also kann ich eine Sphäre in n gleiche Abschnitte unterteilen, die die Charakteristik eines Kegels aufweisen.


Wie soll das gehen? Wie kann man eine Sphäre in Kegel unterteilen? Dss geht doch geometrisch nicht.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132257) Verfasst am: 23.04.2018, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ich zitiere:
uwebus hat folgendes geschrieben:

ich habe für manche Sachen noch keine Erklärung, z.B. was eine elektrische Ladung ist...


Alchemist, nochmals, was steht über meiner HP? Raum, Zeit und Gravitation.

Ich will erklären können, was Raum ist, wie und aus was er gebildet wird und wie seine endlichen Teile zusammenwirken und warum. Und ich will erklären können, warum sich die Teile ständig bewegen, also den Grund für die Zeit aufzeigen.

Was ich nicht will ist, der Detail-Physik Konkurrenz machen. Mir ging und geht es darum, vor allem den Begriffe Raum und Zeit, die ja nicht nur in Physik eine Rolle spielen, sondern genauso in der Philosophie und im Alltagsleben, eine technische Grundlage zu geben, damit der Interessierte eine Vorstellung davon bekommt, von was er spricht, wenn er diese Begriffe verwendet.

Ich sagte es schon zu Beginn meiner Teilnahme an Foren wie diesem: Mit der Nase auf diese Begriffe wurde ich gestoßen im Rahmen eines Philosophiestudiums und erst als ich auf die Frage, für was denn diese Begriffe stünden, vom Philosophie-Prof. nur ein hilfloses Achselzucken bekam und danach gleiches vom Physik-Prof., hatte ich begonnen mir selbst darüber Gedanken zu machen, und auch über die Frage, warum ein Apfel vom Baum fällt, die kann bis heute ja auch noch niemand beantworten.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132258) Verfasst am: 23.04.2018, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ich zitiere:
uwebus hat folgendes geschrieben:

ich habe für manche Sachen noch keine Erklärung, z.B. was eine elektrische Ladung ist...


Alchemist, nochmals, was steht über meiner HP? Raum, Zeit und Gravitation.

Ich will erklären können, was Raum ist, wie und aus was er gebildet wird und wie seine endlichen Teile zusammenwirken und warum. Und ich will erklären können, warum sich die Teile ständig bewegen, also den Grund für die Zeit aufzeigen.

Was ich nicht will ist, der Detail-Physik Konkurrenz machen. Mir ging und geht es darum, vor allem den Begriffe Raum und Zeit, die ja nicht nur in Physik eine Rolle spielen,


Blablabla
Du hast oben der Physik vorgeworfen nicht erklären zu können was Ladung sei. Du kannst das erst recht nicht, und dein Modell kennt nicht mal Ladung.

Wie würdest so einen nennen, der so „argumentiert“?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132259) Verfasst am: 23.04.2018, 21:58    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ein Kegel erweitert seine Fläche mit dem Quadrat des Radius ab Kegelspitze, eine Sphäre erweitert ihre Oberfläche mit dem Quadrat des Radius. Damit gilt für einen Kegel mit Spitze im Kugelzentrum die gleiche Geometrie wie für eine Sphäre, also kann ich eine Sphäre in eine Anzahl n gleicher Kegel "quantisieren". Ist ein Feld quantisiert, besteht also aus einer Anzahl n gleicher Felder, kann ich die gleiche Geometrie anwenden.


Wie macht man aus gleichförmigen Kegelgrundflächen eine Kugeloberfläche? Wie müssen diese Kegelgrundflächen aussehen? Kleiner Tipp: Worauf auch step hinaus wollte: kreisförmig kann es nich sein


Alchemist, mein Modell muß vereinfachen, also kann ich eine Sphäre in n gleiche Abschnitte unterteilen, die die Charakteristik eines Kegels aufweisen.


Wie soll das gehen? Wie kann man eine Sphäre in Kegel unterteilen? Dss geht doch geometrisch nicht.


??????? Nimm statt Kegel Pyramiden oder sonstige sich erweiternde Gebilde, die haben im Prinzip die gleiche Geometrie. Bist du nicht in der Lage, die Oberfläche einer Kugel in n gleiche Abschnitte zu unterteilen? Und diese Abschnitte verjüngen sich zum Zentrum hin in der gleichen Geometrie wie ein Kegel.

Rechne mal aus: r²·4·pi/n mit r > 0 und n beliebig >> 1 aber kleiner unendlich. Da kommt immer eine Fläche raus.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#2132260) Verfasst am: 23.04.2018, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich komme mit EINER EINZIGEN Größe aus ...

Was unter anderem dazu führt, daß Du elektromagnetische Phänomene gar nicht erklären kannst.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich habe keine Ahnung wie Newton zu dem Produkt gekommen ist

Ursprünglich hat er es aus den Keplergesetzen abgeleitet. Er hatte auch theoretische, unabhängige Begründungen, die waren aber etwas kompliziert. Es geht aber aus heutiger Sicht sehr einfach, z.B. so:

Annahme 1: F = m*a
Annahme 2: Gravitationspotential Φ(r) ~ -m/r

Dann haben wir F1(r) = m1*a(r) = m1* dΦ(r)/dr ~ -m1*m2/r²

uwebus hat folgendes geschrieben:
In meiner Ableitung ergibt sich das Produkt mP·mQ aus einem Feldmodell zweier wechselwirkender Felder P und Q ...

Nein, das ergibt sich nicht aus deinem Modell. Du postulierst es einfach irgendwo mit der absurden Begründung, daß man "kinetische Energien wohl multiplizieren statt addieren" müsse.

Übrigens: Dein Modell müßte mE bei 3 Massen in einer Reihe zu Abschirmungseffekten der gravitativen Anziehung führen bzw. zu einer Verletzung des Äquivalenzprinzips. Auch das dürfte ausreichen, um Dein Modell zu widerlegen.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.


Zuletzt bearbeitet von step am 23.04.2018, 22:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132261) Verfasst am: 23.04.2018, 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ich zitiere:
uwebus hat folgendes geschrieben:

ich habe für manche Sachen noch keine Erklärung, z.B. was eine elektrische Ladung ist...


Alchemist, nochmals, was steht über meiner HP? Raum, Zeit und Gravitation.

Ich will erklären können, was Raum ist, wie und aus was er gebildet wird und wie seine endlichen Teile zusammenwirken und warum. Und ich will erklären können, warum sich die Teile ständig bewegen, also den Grund für die Zeit aufzeigen.

Was ich nicht will ist, der Detail-Physik Konkurrenz machen. Mir ging und geht es darum, vor allem den Begriffe Raum und Zeit, die ja nicht nur in Physik eine Rolle spielen,


Blablabla
Du hast oben der Physik vorgeworfen nicht erklären zu können was Ladung sei. Du kannst das erst recht nicht, und dein Modell kennt nicht mal Ladung.

Wie würdest so einen nennen, der so „argumentiert“?


Ich werfe der Physik viel mehr vor als ihr Unvermögen erklären zu können, was Ladung ist, es ist halt eine gemessene Wirkung, die man mit diesem Namen getauft hat und deren Ursache man noch nicht kennt.

Ich werfe der Physik vor, daß sie sich bis heute darum gedrückt hat, die grundlegenden Begriffe aller Physik zu erklären, denn alles was Physiker messen findet im Raum statt und unterliegt der Zeit.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132262) Verfasst am: 23.04.2018, 22:08    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ein Kegel erweitert seine Fläche mit dem Quadrat des Radius ab Kegelspitze, eine Sphäre erweitert ihre Oberfläche mit dem Quadrat des Radius. Damit gilt für einen Kegel mit Spitze im Kugelzentrum die gleiche Geometrie wie für eine Sphäre, also kann ich eine Sphäre in eine Anzahl n gleicher Kegel "quantisieren". Ist ein Feld quantisiert, besteht also aus einer Anzahl n gleicher Felder, kann ich die gleiche Geometrie anwenden.


Wie macht man aus gleichförmigen Kegelgrundflächen eine Kugeloberfläche? Wie müssen diese Kegelgrundflächen aussehen? Kleiner Tipp: Worauf auch step hinaus wollte: kreisförmig kann es nich sein


Alchemist, mein Modell muß vereinfachen, also kann ich eine Sphäre in n gleiche Abschnitte unterteilen, die die Charakteristik eines Kegels aufweisen.


Wie soll das gehen? Wie kann man eine Sphäre in Kegel unterteilen? Dss geht doch geometrisch nicht.


??????? Nimm statt Kegel Pyramiden oder sonstige sich erweiternde Gebilde, die haben im Prinzip die gleiche Geometrie. Bist du nicht in der Lage, die Oberfläche einer Kugel in n gleiche Abschnitte zu unterteilen? Und diese Abschnitte verjüngen sich zum Zentrum hin in der gleichen Geometrie wie ein Kegel.

Rechne mal aus: r²·4·pi/n mit r > 0 und n beliebig >> 1 aber kleiner unendlich. Da kommt immer eine Fläche raus.


Wenn die Abschnitte auf der Kugeloberfläche, also die Grundfläche deiner Kegel, kreisförmig sind, gibt es Lücken auf der Oberfläche.
Wenn deine Kegel sich zum Innern der Sphäre gibt es Lücken im Inneren
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#2132263) Verfasst am: 23.04.2018, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens kann man die Form aggregierter Seifenblasen sehrwohl berechnen, mithilfe des Minimalprinzips etwa.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132264) Verfasst am: 23.04.2018, 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ich zitiere:
uwebus hat folgendes geschrieben:

ich habe für manche Sachen noch keine Erklärung, z.B. was eine elektrische Ladung ist...


Alchemist, nochmals, was steht über meiner HP? Raum, Zeit und Gravitation.

Ich will erklären können, was Raum ist, wie und aus was er gebildet wird und wie seine endlichen Teile zusammenwirken und warum. Und ich will erklären können, warum sich die Teile ständig bewegen, also den Grund für die Zeit aufzeigen.

Was ich nicht will ist, der Detail-Physik Konkurrenz machen. Mir ging und geht es darum, vor allem den Begriffe Raum und Zeit, die ja nicht nur in Physik eine Rolle spielen,


Blablabla
Du hast oben der Physik vorgeworfen nicht erklären zu können was Ladung sei. Du kannst das erst recht nicht, und dein Modell kennt nicht mal Ladung.

Wie würdest so einen nennen, der so „argumentiert“?


Ich werfe der Physik viel mehr vor als ihr Unvermögen erklären zu können, was Ladung ist, es ist halt eine gemessene Wirkung, die man mit diesem Namen getauft hat und deren Ursache man noch nicht kennt.


Du hast oben geschrieben, die Physik könne nicht Ladung erklären. Das war ein Vorwurf deinerseits! Oder nicht?

Edit: bekackt. Vergiss es einfach. Schon wieder habe ich mich auf ein total unwichtiges Nebengleis von dir lenken lassen Böse
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132266) Verfasst am: 23.04.2018, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

step, wenn das Universum quantisiert ist, monistisch ist und es nur Felder gibt, die sich verdrängen, dann können sich Felder nicht überlagern, beides geht nun mal nicht. Was sich addieren kann sind Wirkungen.


Und wie passt das mit diesem Bild zusammen?

Was addiert sich da und wie?


Und das wichtige ignorierst du wieder! Böse Böse
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132267) Verfasst am: 23.04.2018, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:


uwebus hat folgendes geschrieben:
In meiner Ableitung ergibt sich das Produkt mP·mQ aus einem Feldmodell zweier wechselwirkender Felder P und Q ...

Nein, das ergibt sich nicht aus deinem Modell. Du postulierst es einfach irgendwo mit der absurden Begründung, daß man "kinetische Energien wohl multiplizieren statt addieren" müsse.


step, auf den Seiten 13 und 14 ist meine Gleichung abgeleitet, da werden 2 Felder berechnet, die auf der Seite 11 skizziert sind.

Und nun gehe ich schlafen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3264

Beitrag(#2132294) Verfasst am: 24.04.2018, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Wenn das Sonnenfeld einen Radius von 1,47E+18 m hat, die Sonne selbst einen Radius von 6,95E+08 m, dann hat das Feld eines H-Atoms die Form eines sehr lang gestreckten Kegels (Schultüte).

Lachen
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#2132339) Verfasst am: 24.04.2018, 18:08    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Wenn das Sonnenfeld einen Radius von 1,47E+18 m hat, die Sonne selbst einen Radius von 6,95E+08 m, dann hat das Feld eines H-Atoms die Form eines sehr lang gestreckten Kegels (Schultüte).
Lachen

Man möchte sich nicht vorstellen, was mit all den fein säuberlich aufgereihten Schultüten passiert, wenn es zu Konvektionen, Protuberanzen und dgl. kommt. Schon das normale Hin-und-Herflitzen der Protonen in der Sonne müßte mindestens zu einem heillosen Schulhof-Chaos führen.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 662

Beitrag(#2132341) Verfasst am: 24.04.2018, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Man möchte sich nicht vorstellen, was mit all den fein säuberlich aufgereihten Schultüten passiert, wenn es zu Konvektionen, Protuberanzen und dgl. kommt. Schon das normale Hin-und-Herflitzen der Protonen in der Sonne müßte mindestens zu einem heillosen Schulhof-Chaos führen.


Das hatte ich ja versucht von Uwe zu erfahren, aber entweder er hat oder er wollte meine Fragestellung nicht kapieren.
Ich habs daher aufgegeben.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22306
Wohnort: Germering

Beitrag(#2132355) Verfasst am: 24.04.2018, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Das hatte ich ja versucht von Uwe zu erfahren, aber entweder er hat oder er wollte meine Fragestellung nicht kapieren. Ich habs daher aufgegeben.

Ja, traurig. Und auch die ganz einfache Variante mit 3 Massen und der Abschirmung konnte er nicht ausräumen.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3960
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2132360) Verfasst am: 24.04.2018, 22:19    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

step, wenn das Universum quantisiert ist, monistisch ist und es nur Felder gibt, die sich verdrängen, dann können sich Felder nicht überlagern, beides geht nun mal nicht. Was sich addieren kann sind Wirkungen.


Und wie passt das mit diesem Bild zusammen?

Was addiert sich da und wie?


Und das wichtige ignorierst du wieder! Böse Böse


Ich schick dir mal ein Bild, die Erklärung dazu muß ich noch schreiben, habe aber dazu im Augenblick keine Lust, da ich mir heute mein E-Bike abgeholt habe und mir einen Träger bauen muß, um das Ding auf dem Autodach transportieren zu können, da an meinen Mini-SUV (Suzuki IGNIS) keine Anhängerkupplung angebaut werden kann. Und für einen Thule Dachträger ist das E-Bike (23 kg) zu schwer. Also auch hier ist Eigenarbeit erforderlich wie bei meinem Modell.

http://uwebus.de/Magnetfeld-1.png

Aber du kannst ja schon mal versuchen dir das Bild selbst zu erklären. Links ist ein Atom, aufgrund der Impulserhaltung ergibt sich ein Spin, im Dauermagneten sind die Atome/Moleküle dem Spin nach ausgerichtet, es ergibt sich eine ovale EM-Zone. Diese Zone durchdringt die amorphe Sperre und regt ein Stück Eisen dahinter an, welches magnetisiert wird.

Jetzt mußt du nur noch rauskriegen, warum die Felder sich so zusammenschließen, daß die amorphe Sperre zwischen den beiden Magneten eingeklemmt wird. Das kriegst du raus, wenn du das Diagramm anschaust und dir klar machst, was da abläuft. Das überlaß ich jetzt dir, ich erkläre es später mal.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24747
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2132370) Verfasst am: 25.04.2018, 00:08    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
....da ich mir heute mein E-Bike abgeholt habe und mir einen Träger bauen muß, um das Ding auf dem Autodach transportieren zu können, da an meinen Mini-SUV (Suzuki IGNIS) keine Anhängerkupplung angebaut werden kann. Und für einen Thule Dachträger ist das E-Bike (23 kg) zu schwer. Also auch hier ist Eigenarbeit erforderlich wie bei meinem Modell.

....

Au Scheiße. Kannst Du uns sagen, wo Du damit unterwegs sein wirst, damit mit man diese Straßen zur eigenen Sicherheit meiden kann?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 662

Beitrag(#2132391) Verfasst am: 25.04.2018, 07:22    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Au Scheiße. Kannst Du uns sagen, wo Du damit unterwegs sein wirst, damit mit man diese Straßen zur eigenen Sicherheit meiden kann?


Immerhin hat sein Auto vermutlich einen von ihm selber konstruierten Tacho, der durchschnittlich nur um +/- 10 Prozent Abweichung hat. Im Bereich zwischen 154 und 156 sowie zwischen 182 und 183 km/h beträgst die Abweichung sogar nur 2 Prozent.

Gut, im Bereich zwischen 50 und 60 km/h wird dann zwar konstant 10 km/h angezeigt und im Stand zeigt die Tachonadel auf 30 km/h aber da sollte man nicht so kleinlich sein.

Die durchschnittliche Abweichung ist OK und ein Beweis für die Korrektheit seiner Theorie.

Außerdem arbeitet er bereits an einer neuen Version mit drei unterschiedlichen Tachos. Die haben zwar eine Abweichung von 200 Prozent, aber dafür kann man sich dann aussuchen, welchen Wert man glauben möchte.

Probleme gibt es nur noch mit den Rädern. Die 16 Zoll Reifen passen aus irgendwelchen Gründen nicht auf die 18 Zoll Felgen, obwohl die Abweichung nur 12,5 Prozent beträgt.

Auch ist das Lenkrad noch etwas unhandlich, obwohl es aus 42 Schultüten zusammengesetz ist und einen fast perfekten Kreis bildet. Aber in der Natur gibt es ja schließlich auch keine perfekten Kreise.

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132404) Verfasst am: 25.04.2018, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

step, wenn das Universum quantisiert ist, monistisch ist und es nur Felder gibt, die sich verdrängen, dann können sich Felder nicht überlagern, beides geht nun mal nicht. Was sich addieren kann sind Wirkungen.


Und wie passt das mit diesem Bild zusammen?

Was addiert sich da und wie?


Und das wichtige ignorierst du wieder! Böse Böse


Ich schick dir mal ein Bild, die Erklärung dazu muß ich noch schreiben, habe aber dazu im Augenblick keine Lust, da ich mir heute mein E-Bike abgeholt habe und mir einen Träger bauen muß, um das Ding auf dem Autodach transportieren zu können, da an meinen Mini-SUV (Suzuki IGNIS) keine Anhängerkupplung angebaut werden kann. Und für einen Thule Dachträger ist das E-Bike (23 kg) zu schwer. Also auch hier ist Eigenarbeit erforderlich wie bei meinem Modell.

http://uwebus.de/Magnetfeld-1.png

Aber du kannst ja schon mal versuchen dir das Bild selbst zu erklären. Links ist ein Atom, aufgrund der Impulserhaltung ergibt sich ein Spin, im Dauermagneten sind die Atome/Moleküle dem Spin nach ausgerichtet, es ergibt sich eine ovale EM-Zone. Diese Zone durchdringt die amorphe Sperre und regt ein Stück Eisen dahinter an, welches magnetisiert wird.

Jetzt mußt du nur noch rauskriegen, warum die Felder sich so zusammenschließen, daß die amorphe Sperre zwischen den beiden Magneten eingeklemmt wird. Das kriegst du raus, wenn du das Diagramm anschaust und dir klar machst, was da abläuft. Das überlaß ich jetzt dir, ich erkläre es später mal.


Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!

Warum geht das Feld des Magneten durch das Stück Holz hindurch? Du behauptest ständig Felder verdrängen sich.
Warum werden nur bestimmte Stoffe magnetisch angezogen?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30878

Beitrag(#2132409) Verfasst am: 25.04.2018, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!


Vielleicht wir es so etwas klarer...

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2280

Beitrag(#2132415) Verfasst am: 25.04.2018, 14:59    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

step, wenn das Universum quantisiert ist, monistisch ist und es nur Felder gibt, die sich verdrängen, dann können sich Felder nicht überlagern, beides geht nun mal nicht. Was sich addieren kann sind Wirkungen.


Und wie passt das mit diesem Bild zusammen?

Was addiert sich da und wie?


Und das wichtige ignorierst du wieder! Böse Böse


Ich schick dir mal ein Bild, die Erklärung dazu muß ich noch schreiben, habe aber dazu im Augenblick keine Lust, da ich mir heute mein E-Bike abgeholt habe und mir einen Träger bauen muß, um das Ding auf dem Autodach transportieren zu können, da an meinen Mini-SUV (Suzuki IGNIS) keine Anhängerkupplung angebaut werden kann. Und für einen Thule Dachträger ist das E-Bike (23 kg) zu schwer. Also auch hier ist Eigenarbeit erforderlich wie bei meinem Modell.

http://uwebus.de/Magnetfeld-1.png

Aber du kannst ja schon mal versuchen dir das Bild selbst zu erklären. Links ist ein Atom, aufgrund der Impulserhaltung ergibt sich ein Spin, im Dauermagneten sind die Atome/Moleküle dem Spin nach ausgerichtet, es ergibt sich eine ovale EM-Zone. Diese Zone durchdringt die amorphe Sperre und regt ein Stück Eisen dahinter an, welches magnetisiert wird.

Jetzt mußt du nur noch rauskriegen, warum die Felder sich so zusammenschließen, daß die amorphe Sperre zwischen den beiden Magneten eingeklemmt wird. Das kriegst du raus, wenn du das Diagramm anschaust und dir klar machst, was da abläuft. Das überlaß ich jetzt dir, ich erkläre es später mal.


Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!

Warum geht das Feld des Magneten durch das Stück Holz hindurch? Du behauptest ständig Felder verdrängen sich.
Warum werden nur bestimmte Stoffe magnetisch angezogen?


Was in dem Bild ist Holz? In der Beschriftung und Erklärung steht nichts von Holz. Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40138

Beitrag(#2132424) Verfasst am: 25.04.2018, 15:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!


Vielleicht wir es so etwas klarer...



Lachen Lachen Lachen
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132428) Verfasst am: 25.04.2018, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

step, wenn das Universum quantisiert ist, monistisch ist und es nur Felder gibt, die sich verdrängen, dann können sich Felder nicht überlagern, beides geht nun mal nicht. Was sich addieren kann sind Wirkungen.


Und wie passt das mit diesem Bild zusammen?

Was addiert sich da und wie?


Und das wichtige ignorierst du wieder! Böse Böse


Ich schick dir mal ein Bild, die Erklärung dazu muß ich noch schreiben, habe aber dazu im Augenblick keine Lust, da ich mir heute mein E-Bike abgeholt habe und mir einen Träger bauen muß, um das Ding auf dem Autodach transportieren zu können, da an meinen Mini-SUV (Suzuki IGNIS) keine Anhängerkupplung angebaut werden kann. Und für einen Thule Dachträger ist das E-Bike (23 kg) zu schwer. Also auch hier ist Eigenarbeit erforderlich wie bei meinem Modell.

http://uwebus.de/Magnetfeld-1.png

Aber du kannst ja schon mal versuchen dir das Bild selbst zu erklären. Links ist ein Atom, aufgrund der Impulserhaltung ergibt sich ein Spin, im Dauermagneten sind die Atome/Moleküle dem Spin nach ausgerichtet, es ergibt sich eine ovale EM-Zone. Diese Zone durchdringt die amorphe Sperre und regt ein Stück Eisen dahinter an, welches magnetisiert wird.

Jetzt mußt du nur noch rauskriegen, warum die Felder sich so zusammenschließen, daß die amorphe Sperre zwischen den beiden Magneten eingeklemmt wird. Das kriegst du raus, wenn du das Diagramm anschaust und dir klar machst, was da abläuft. Das überlaß ich jetzt dir, ich erkläre es später mal.


Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!

Warum geht das Feld des Magneten durch das Stück Holz hindurch? Du behauptest ständig Felder verdrängen sich.
Warum werden nur bestimmte Stoffe magnetisch angezogen?


Was in dem Bild ist Holz? In der Beschriftung und Erklärung steht nichts von Holz. Am Kopf kratzen


Das "amorphe" Ding
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132430) Verfasst am: 25.04.2018, 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!


Vielleicht wir es so etwas klarer...



Lachen Lachen Lachen


Das Bild ist nicht mehr verfügbar! Traurig
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3387

Beitrag(#2132444) Verfasst am: 25.04.2018, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Zeichnungen sind völlig unverständlich!


Vielleicht wir es so etwas klarer...

<schnipp>


Lachen Lachen Lachen


Das Bild ist nicht mehr verfügbar! Traurig

Ich seh's noch.

Ist ein Music-Man Stingray Bass. Neben dem Fender Jazz-Bass einer der Klassiker. Kommt mit vier analogen Oszillatoren und kontaktfreier Magnetkopplung in hochwertiger Holzeinfassung.

Heißt auf Deutsch: der Sound drückt!
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 40138

Beitrag(#2132449) Verfasst am: 25.04.2018, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

smallie hat folgendes geschrieben:
Ich seh's noch.

Ich auch. Die Beschriftungen sind im Kontext dieser Diskussion ganz besonders lustig. zwinkern
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 25079
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2132451) Verfasst am: 25.04.2018, 20:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
smallie hat folgendes geschrieben:
Ich seh's noch.

Ich auch. Die Beschriftungen sind im Kontext dieser Diskussion ganz besonders lustig. zwinkern


Jetzt seh ich es auch. Auf dem iPad.

Chapeau Kramer! bravo

Gröhl...
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 99, 100, 101 ... 149, 150, 151  Weiter
Seite 100 von 151

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group