Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Grünen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Die Grünen sind:
Eine brauchbare Linke Alternative
20%
 20%  [ 16 ]
Ökofaschisten
21%
 21%  [ 17 ]
Die beste Partei wo gibt
7%
 7%  [ 6 ]
Anderes
50%
 50%  [ 40 ]
Stimmen insgesamt : 79

Autor Nachricht
Icesurfer
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beiträge: 1272

Beitrag(#1889059) Verfasst am: 07.12.2013, 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

Man braucht als Partei Infrastrukturen und (bestehende) sozial- gesellschaftliche- Netze
neben die notwendige Finanzen.
In die Niederlande teilt Groen-Links (Ökopartei) Infrastrukturen- und sozial- gesellschaftliche-
Netze der Kirchen. Deshalb fahren die eine religionfreundlicher Kurs.

In Deutschland machen Die Grünen die Partei fit für Schwarz-Grün.
Noch was, es heist : " Bündnis90/Die Grünen ".
Bündnis90 nutzte bereits erfolgreich Infrastrukturen und sozial- gesellschaftliche- Netze
der Kirchen.

Also mit die Ökoparteien wird es keine Trennung Staat und Kirche geben.
In die Niederlande nicht und in Deutschland nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1889107) Verfasst am: 07.12.2013, 18:39    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sind Abbau- und Aufbaugeneration nicht dieselbe? Oder lagen dreißig Jahre dazwischen?

Die Kriegsfolgen haben meistens diejenigen auszulöffeln, die am wenigsten dazu beigetragen haben.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22997
Wohnort: München

Beitrag(#1889115) Verfasst am: 07.12.2013, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sind Abbau- und Aufbaugeneration nicht dieselbe? Oder lagen dreißig Jahre dazwischen?

Die Kriegsfolgen haben meistens diejenigen auszulöffeln, die am wenigsten dazu beigetragen haben.

Prinzipiell stimmt das schon, aber dem Hitler sind nicht wenige gefolgt. Egal wie man die Zeit damals beurteilt, die Menschen, die Deutschland wieder aufbauten, kamen nicht vom Mars - es gab eine Kontinuität. Wenn man meint, sie für ihre Aufbauarbeit loben zu müssen, sollte man ihr Wirken im Dritten Reich nicht verschweigen. Otto und Ottilie Normalgermane waren nach dem Krieg fleißig, sind über sich hinausgewachsen, werden mit einem Denkmal gewürdigt, doch was haben sie vor dem Krieg getan, um ihn zu verhindern? Die Aktion der Grünen in München wendet sich genau gegen diejenigen, die für den Schaden verantwortlich sind. Wenn ein Chirurg auf seine Frau schießt und ihr dann anschließend im Krankenhaus das Leben rettet, stellt man ihm kein Denkmal auf. Aber ich verstehe, warum diese Aktion wenig Zustimmung findet. Hätte nicht sein müssen, es trifft auch diejenigen, die ohne Sünde waren.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1889121) Verfasst am: 07.12.2013, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sind Abbau- und Aufbaugeneration nicht dieselbe? Oder lagen dreißig Jahre dazwischen?

Die Kriegsfolgen haben meistens diejenigen auszulöffeln, die am wenigsten dazu beigetragen haben.

Prinzipiell stimmt das schon, aber dem Hitler sind nicht wenige gefolgt. Egal wie man die Zeit damals beurteilt, die Menschen, die Deutschland wieder aufbauten, kamen nicht vom Mars - es gab eine Kontinuität. Wenn man meint, sie für ihre Aufbauarbeit loben zu müssen, sollte man ihr Wirken im Dritten Reich nicht verschweigen. Otto und Ottilie Normalgermane waren nach dem Krieg fleißig, sind über sich hinausgewachsen, werden mit einem Denkmal gewürdigt, doch was haben sie vor dem Krieg getan, um ihn zu verhindern? Die Aktion der Grünen in München wendet sich genau gegen diejenigen, die für den Schaden verantwortlich sind. Wenn ein Chirurg auf seine Frau schießt und ihr dann anschließend im Krankenhaus das Leben rettet, stellt man ihm kein Denkmal auf.

Der Punkt ist eben der, daß es eben nicht immer dieselben waren. Meine Oma z.B. ist weder Hitler gefolgt, noch hat sie in irgendeiner Weise zum Krieg beigetragen, und dennoch mußte sie mit zwei Kindern aus Schlesien abhauen. Man macht es sich definitiv zu einfach, wenn man sich hinstellt und sagt, es habe nicht die falschen getroffen. Und selbst wenn einer NSDAP-Mitglied war und hinterher mit anpacken mußte, um die Folgen zu beseitigen, dann ist das sicher etwas, was man nicht glorifizieren sollte, was aber dennoch einen gewissen Respekt verdient. Man geht ja auch nicht auf einen Soldatenfriedhof und scheißt auf die Gräber, auch wenn da bestimmt etliche Nazis dabei waren.

Diese Selbstgerechtigkeit von Leuten, die meinen, aus heutiger Perspektive über eine ganze Generation urteilen zu können, widert mich echt an. Aber je länger die NS-Diktatur zurückliegt, desto heldenhafter wird der Widerstand dagegen.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Gspusi Schtonks



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 22997
Wohnort: München

Beitrag(#1889131) Verfasst am: 07.12.2013, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Ralf Rudolfy hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Sind Abbau- und Aufbaugeneration nicht dieselbe? Oder lagen dreißig Jahre dazwischen?

Die Kriegsfolgen haben meistens diejenigen auszulöffeln, die am wenigsten dazu beigetragen haben.

Prinzipiell stimmt das schon, aber dem Hitler sind nicht wenige gefolgt. Egal wie man die Zeit damals beurteilt, die Menschen, die Deutschland wieder aufbauten, kamen nicht vom Mars - es gab eine Kontinuität. Wenn man meint, sie für ihre Aufbauarbeit loben zu müssen, sollte man ihr Wirken im Dritten Reich nicht verschweigen. Otto und Ottilie Normalgermane waren nach dem Krieg fleißig, sind über sich hinausgewachsen, werden mit einem Denkmal gewürdigt, doch was haben sie vor dem Krieg getan, um ihn zu verhindern? Die Aktion der Grünen in München wendet sich genau gegen diejenigen, die für den Schaden verantwortlich sind. Wenn ein Chirurg auf seine Frau schießt und ihr dann anschließend im Krankenhaus das Leben rettet, stellt man ihm kein Denkmal auf.

Der Punkt ist eben der, daß es eben nicht immer dieselben waren. Meine Oma z.B. ist weder Hitler gefolgt, noch hat sie in irgendeiner Weise zum Krieg beigetragen, und dennoch mußte sie mit zwei Kindern aus Schlesien abhauen. Man macht es sich definitiv zu einfach, wenn man sich hinstellt und sagt, es habe nicht die falschen getroffen. Und selbst wenn einer NSDAP-Mitglied war und hinterher mit anpacken mußte, um die Folgen zu beseitigen, dann ist das sicher etwas, was man nicht glorifizieren sollte, was aber dennoch einen gewissen Respekt verdient. Man geht ja auch nicht auf einen Soldatenfriedhof und scheißt auf die Gräber, auch wenn da bestimmt etliche Nazis dabei waren.

Diese Selbstgerechtigkeit von Leuten, die meinen, aus heutiger Perspektive über eine ganze Generation urteilen zu können, widert mich echt an. Aber je länger die NS-Diktatur zurückliegt, desto heldenhafter wird der Widerstand dagegen.


Nein, je länger die NS-Diktatur zurückliegt, desto versöhnlicher gehen die Deutschen mit der Generation von damals um. Ich finde die Aktion der Grünen wirklich nicht sinnvoll und sehe sie auch nicht als "heldenhaften Widerstand". Aber glorifizier dich halt weiter, als großer Verteidiger der guten alten unschuldigen Zeit. Meine Oma war auch nicht am Krieg beteiligt, musste auch aus Schlesien mit ihren zwei Kinder fliehen - aber als ich aus der Kirche austreten wollte, meinte sie "da wird man zum Juden". Öh.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ralf Rudolfy
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.12.2003
Beiträge: 26674

Beitrag(#1889305) Verfasst am: 08.12.2013, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Aber glorifizier dich halt weiter, als großer Verteidiger der guten alten unschuldigen Zeit.

Blödsinn. Ich glorifiziere weder etwas noch halte ich die Zeit für unschuldig. Ich kann auch beim besten Willen nicht erkennen, was dieser einfache Gedenkstein, um den es geht, und an dem die Grünen Anstoß nehmen, irgendwas glorifiziert. Auch geht die Forderung der Betrachtung des historischen Kontextes ins Leere, da heutzutage kein normaler Mensch bestreitet, daß das im Zusammnenhang mit dem von Deutschland begeonnen Krieges zu sehen ist.

Ich bin mir nur dessen bewußt: wenn ich 1939 gelebt hätte, wüßte ich eben nicht, was ich getan oder wie ich mich verhalten hätte, und jeder, der behauptet, das ganz genau zu wissen, der lügt sich einen in die Tasche. Wer weiß, wofür uns kommende Generationen kollektiv verurteilen werden, für das, was wir getan und unterlassen haben, obwohl es doch aus deren Sicht ganz offensichtlich sein wird, wie es richtig gewesen wäre.

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Meine Oma war auch nicht am Krieg beteiligt, musste auch aus Schlesien mit ihren zwei Kinder fliehen - aber als ich aus der Kirche austreten wollte, meinte sie "da wird man zum Juden". Öh.

Ja, bekloppt. Aber was willst du damit sagen? Entwertet das für dich alles, was sie sonst im Leben getan hat?
Es kann jemand ein Arschloch sein und bekloppte Ansichten haben, und dennoch kann man anerkenne, wenn er etwas geleistet hat.
_________________
Dadurch, daß ein Volk nicht mehr die Kraft oder Willen hat, sich in der Sphäre des Politischen zu halten, verschwindet das Politische nicht aus der Welt. Es verschwindet nur ein schwaches Volk. (Carl Schmitt)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nordseekrabbe
linker Autist



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 31150
Wohnort: Dresden

Beitrag(#1889342) Verfasst am: 08.12.2013, 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Icesurfer hat folgendes geschrieben:
Man braucht als Partei Infrastrukturen und (bestehende) sozial- gesellschaftliche- Netze
neben die notwendige Finanzen.
In die Niederlande teilt Groen-Links (Ökopartei) Infrastrukturen- und sozial- gesellschaftliche-
Netze der Kirchen. Deshalb fahren die eine religionfreundlicher Kurs.

In Deutschland machen Die Grünen die Partei fit für Schwarz-Grün.
Noch was, es heist : " Bündnis90/Die Grünen ".
Bündnis90 nutzte bereits erfolgreich Infrastrukturen und sozial- gesellschaftliche- Netze
der Kirchen.

Also mit die Ökoparteien wird es keine Trennung Staat und Kirche geben.
In die Niederlande nicht und in Deutschland nicht.


Dann muß eben eine Rot-Rote Bundesregierung (unter Führung von DIE LINKE) dafür sorgen. Die Wahrscheinlichkeit aber, daß eine solche Regierung zustande kommt dürfte, wenn dann allenfalls im Promillebereich anzusiedeln sein.
_________________
Autismus macht kein Urlaub.
"Seid unbequem. Seid Sand, nicht Öl im Getriebe der Welt." (Günter Eich)
"Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir für die Welt wünschst." (Mahatma Gandhi)
"Soldaten sind Mörder." (Kurt Tucholsky)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger ICQ-Nummer
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10155

Beitrag(#1951627) Verfasst am: 20.09.2014, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Kretschmann spaltet die Grünen auf dem Feld der Asylpolitik:

Serbien, Bosnien-Herzogewina und Mazedonien gelten nun als sichere Staaten.
Asylbewerber aus diesen Ländern sind ab sofort qua ihrer Nationalität asylunfähig,
Kretschmanns/B.-Württembergs Abstimmungsverhalten im Bundesrat hat dafür gesorgt.

Grüner "Asylkompromiss"
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13867
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#1951628) Verfasst am: 20.09.2014, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Kretschmann spaltet die Grünen auf dem Feld der Asylpolitik:

Serbien, Bosnien-Herzogewina und Mazedonien gelten nun als sichere Staaten.
Asylbewerber aus diesen Ländern sind ab sofort qua ihrer Nationalität asylunfähig,
Kretschmanns/B.-Württembergs Abstimmungsverhalten im Bundesrat hat dafür gesorgt.

Grüner "Asylkompromiss"


Der hat wohl auch das falsche Parteibuch, was?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1952155) Verfasst am: 22.09.2014, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

...also, bei uns haben sie gerade einen Durchmarsch, wurden zwar zwischendurch von pink bisserl gebremst, aber - jetzt sind die pinken den grünen die Umfragekaiserschaft abgenommen....
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23127

Beitrag(#2138945) Verfasst am: 15.06.2018, 12:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die Grünen-Politikerin Claudia Roth wehrt sich gegen Hassmails und fordert ein härteres Vorgehen gegen die AfD. "Mir reicht es. Vielen in Deutschland reicht es. Es ist an der Zeit, dass wir uns zusammentun und konsequent dagegenhalten", schrieb Roth auf ihrer Facebook-Seite. Roth hatte viele Hassmails bekommen, nachdem sie vergangene Woche in ihrer Funktion als Bundestagsvizepräsidentin einen AfD-Abgeordneten des Rednerpults verwiesen hatte.

Unter den Mails seien Vergewaltigungs- und Gewaltandrohungen, schrieb Roth. Unter anderem habe man ihr gedroht, "dich Vieh werden wir an Klavierdraht am Fleischerhaken hängen". Außerdem seien Hetzartikel auf rechten Blogs erschienen.


https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-06/claudia-roth-afd-bundestag-umgang-hassmails


Ich verstehe nicht, wie man sich selbst so entmenschlichen kann.
_________________
What game shall we play today?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5468

Beitrag(#2138948) Verfasst am: 15.06.2018, 12:31    Titel: Antworten mit Zitat

Widerliche Kreaturen. Ich fände es schön, wenn Frau Weidel derlei öffentlich kritisieren würde.

Was nicht heißt, dass ich Frau Roths Aktion mit der Schweigeminute für gelungen halte.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25967
Wohnort: Edo

Beitrag(#2138950) Verfasst am: 15.06.2018, 12:44    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Widerliche Kreaturen. Ich fände es schön, wenn Frau Weidel derlei öffentlich kritisieren würde.

Was nicht heißt, dass ich Frau Roths Aktion mit der Schweigeminute für gelungen halte.


Ähm... "Frau Roths Aktion mit der Schweigeminute"? Verwundert Das war doch nicht ihre Aktion, sondern die der AfD. Die wollten doch den Tod einer Vierzehnjährigen für ihre Wertesignalisierung und ihre asylfeindliche Politik missbrauchen.

Roth hat sich lediglich ans Protokoll gehalten. Was auch ihr Job war als Bundestagsvizepräsidentin. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5468

Beitrag(#2138951) Verfasst am: 15.06.2018, 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Dem muss ich zustimmen, ihre Erklärung erscheint mir plausibel und überzeugend. Ich habe mich von Vorurteilen hinreißen lassen.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25967
Wohnort: Edo

Beitrag(#2138967) Verfasst am: 15.06.2018, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Dem muss ich zustimmen, ihre Erklärung erscheint mir plausibel und überzeugend. Ich habe mich von Vorurteilen hinreißen lassen.


Das ist völlig in Ordnung. Das passiert jedem mal. Smilie

Ohne jetzt gönnerhaft daherkommen zu wollen. Deprimiert
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 178

Beitrag(#2139042) Verfasst am: 15.06.2018, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Widerliche Kreaturen. Ich fände es schön, wenn Frau Weidel derlei öffentlich kritisieren würde.

Was nicht heißt, dass ich Frau Roths Aktion mit der Schweigeminute für gelungen halte.


Roths Aktion war alles andere als gelungen...

Souveränität sollte überzeugender erscheinen. Obwohl sie rechtlich ohne Zweifel den Heini vom Rednerpult entfernen sollte, erweckt sie Zweifel, ob das in Ordnung gehen würde... schwach, inkompetent. Kommt eher als keifende Emanze, statt Bundestagspräsidentin daher Schulterzucken
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3478

Beitrag(#2158259) Verfasst am: 26.11.2018, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, uncool, uncooler, Boris Palmer

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tuebingen-hat-boris-palmer-einen-studenten-bedraengt-a-1240411.html

Am besten:

Zitat:
Nach übereinstimmenden Angaben soll Palmer seinen Dienstausweis gezückt und mit seinem Mobiltelefon Fotos gemacht haben. Der Grünen-Politiker weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass er als "Leiter der Ortspolizeibehörde das Recht zu einer Personenkontrolle habe, um Verstöße gegen Ortsrecht zu ahnden" - in diesem Fall die "laute Schreierei nach 22h". Das Foto habe er gemacht, "um die Chance zu erhalten, das Ordnungsgeld wegen Ruhestörung und Weigerung zur Angabe der Personalien durchzusetzen".


Wie ein erbärmliches Blockwartwürstchen, das sich an seiner Macht ergötzt.

Zitat:
Laut "Tagblatt" soll der Politiker im Zuge des Streits dem Paar den Weg versperrt und den Studenten bedrängt haben. Zwei andere Studentinnen, die zufällig Augenzeugen dieser Szenen wurden, hätten gemeinsam mit der Begleiterin des jungen Mannes noch versucht, den OB zu beruhigen. Palmer aber habe nicht von dem Studenten und seiner Begleiterin abgelassen und sich eine "slapstickreife Verfolgungsjagd" mit diesen geliefert - bis er schließlich aufgegeben habe.


Kaum zu glauben, was für 'ne Pflaume.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10080
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2159390) Verfasst am: 10.12.2018, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Allianz-Chef war früher ein "Riesenfan von Joschka Fischer"

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11046515-gerhard-schroeder-allianz-chef-frueher-riesenfan-joschka-fischer

Zitat:
Der Vorstandschef des Versicherungskonzerns Allianz, Oliver Bäte, bewundert den Reformmut der früheren rot-grünen Regierung unter Gerhard Schröder und Joschka Fischer. "Deswegen würde ich den beiden ein Denkmal bauen", sagte Bäte der Wochenzeitung "Die Zeit". Besonders angetan war Bäte nach eigenen Angaben vom früheren Außenminister: "Ich war damals ein Riesenfan von Joschka Fischer", sagte er.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11046515-gerhard-schroeder-allianz-chef-frueher-riesenfan-joschka-fischer


das glaub ich gerne.

die allianz: Im November 2017 wird die Allianz in den Veröffentlichungen der Paradise Papers aufgelistet
weiter: https://de.wikipedia.org/wiki/Allianz_SE#Kritik
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Seite 10 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group