Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 103, 104, 105 ... 110, 111, 112  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2139729) Verfasst am: 20.06.2018, 08:16    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
... Sollte für einen erfahrenen Ingenieur ja ein Klacks sein.
... kann man eine Wechselwirkung A<W>B nur mit einem räumlichen Modell erklären.

Die Gravitationstheorie und der Elektromagnetismus sind räumliche Modelle.

uwebus hat folgendes geschrieben:
...

Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1117
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2139752) Verfasst am: 20.06.2018, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.


Nun sei halt nicht so streng. Uwe kann nur von ihm selbst erfundene Aufgaben lösen.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2139768) Verfasst am: 20.06.2018, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.
Nun sei halt nicht so streng. Uwe kann nur von ihm selbst erfundene Aufgaben lösen.

... und selbst das nur, wenn er die Ergebnisse zuvor in einem "physikalischen Tabellenwerk" nachschauen kann.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2139789) Verfasst am: 20.06.2018, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.


Nun sei halt nicht so streng. Uwe kann nur von ihm selbst erfundene Aufgaben lösen.


Der war gut!!

Gröhl...
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2139839) Verfasst am: 20.06.2018, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.


Nun sei halt nicht so streng. Uwe kann nur von ihm selbst erfundene Aufgaben lösen.


Der war gut!!

Gröhl...


Auf Seite 14 unten steht eine Gleichung P<W>Q = .....

Für das Sonnensystem gilt EQ >> EP, nun kannst du dir für die Sonnenmasse mQ über V0 das Feldvolumen ausrechnen, daraus den Wert ra und den Wert r = (Abstand ZP-ZQ), die anderen Werte (h und c) stehen im Physikbuch.

Eine Excel-Tabelle kannst du ja wohl selbst bedienen.

So, und nun überlaß ich es euch, sich mit dem Gedanken endlicher Felder zu beschäftigen oder doch lieber bei der Phantasienummer "beschleunigt expandierende krümmbare Raumzeit" zu bleiben.

Wer bestimmt z.Zt. die Richtlinien der Politik? Eine gewisse Frau Merkel, die träumt von einer einvernehmlichen europäischen Lösung für das Zuwanderungsproblem in ihrem Sinne. Die Staatschefs mehrerer Staaten haben das aber schon ausgeschlossen, der Widerstand wächst.

Die Physik träumt von einer unendlich weit reichenden gravitierenden Wirkung endlicher Entitäten und setzt damit einen absurden Standard. Denn dieser Standard widerspricht sowohl philosophischen als auch logischen Argumenten, ich warte noch auf Widerstand aus physikalischen Zirkeln.

Frau Merkel ist Physikerin und träumt sowohl auf dem einen als auch auf dem anderen Gebiet, dazu ist sie ja auch noch Christin und glaubt an Geister, zumindest tut sie so.

Und nun gibt es Leute wie mich, die glauben nicht an politische Ideale, nicht an Geister und nicht an endliche Unendlichkeiten, sondern sehen im Menschen das schädlichste Raubtier auf diesem Planeten mit einem Hang zu kollektivem Irrsinn, der sich u.a. in Religionen, absurden Idealen und technischem Blödsinn manifestiert, wozu auch die Urknalltheorie gehört.

Ich bin halt unbelehrbar.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2139857) Verfasst am: 21.06.2018, 07:07    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Jetzt schwafel nicht herum, sondern gib endlich die Übungsaufgabe ab.


Nun sei halt nicht so streng. Uwe kann nur von ihm selbst erfundene Aufgaben lösen.


Der war gut!!

Gröhl...


Auf Seite 14 unten steht eine Gleichung P<W>Q = .....

Für das Sonnensystem gilt EQ >> EP, nun kannst du dir für die Sonnenmasse mQ über V0 das Feldvolumen ausrechnen, daraus den Wert ra und den Wert r = (Abstand ZP-ZQ), die anderen Werte (h und c) stehen im Physikbuch.

Eine Excel-Tabelle kannst du ja wohl selbst bedienen.


Nein, kann ich nicht. Ich kann steps einfach Fragen nicht mit deinen „Formeln“ lösen.
Warum zeigst du es uns einfach nicht?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2141235) Verfasst am: 03.07.2018, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Nein, kann ich nicht. Ich kann steps einfach Fragen nicht mit deinen „Formeln“ lösen.
Warum zeigst du es uns einfach nicht?


Alchemist,

hier mal eine kurze Darstellung, wie das m. M. nach mit endlichen Feldern funktioniert:

http://uwebus.de/3-Koerper-Gravitation.pdf

Sind Felder endlich, ist die Wechselwirkung zwischen Ihnen bei großen Distanzen indirekt. Darüber können wir streiten bis zum Sanktnimmerleinstag, ich bleibe bei meiner Sicht der Dinge: endliche Energiemenge = endlicher Wirkbereich, was Physiker dazu meinen geht mir am Allerwertesten vorbei.

Ich habe jetzt andere Dinge, die mich beschäftigen, bei gutem Wetter sowieso. Schau mal rein unter

http://uwebus.de/4-Seen-Tour.pdf

Das ist die Welt, die mich anzieht, keine Galaxien in Milliarden Lj. Entfernung. Aufgrund meines fortgeschrittenen Alters (79) habe ich mir ein E-Bike zugelegt und mache jetzt die Touren, die ich bisher mit einem Tourenrad machte, mit E-Unterstützung, das tut meinen mittlerweile ziemlich angegammelten Kniegelenken gut, vor allem bergauf. Die Tour habe ich jetzt zum dritten mal gemacht, erstmalig am 28.06. mit E-Bike, ist wirklich empfehlenswert, es gibt keine Idioten wie hier im Saarland, die einem mit Skateboards oder Rollschuhen den Weg versperren und keine kläffenden Hunde, die einem von hinten in die Hacken beißen wollen. Lothringen ist im Vergleich zum Saarland ein Paradies.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2141510) Verfasst am: 05.07.2018, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Nein, kann ich nicht. Ich kann steps einfach Fragen nicht mit deinen „Formeln“ lösen. Warum zeigst du es uns einfach nicht?
hier mal eine kurze Darstellung, wie das m. M. nach mit endlichen Feldern funktioniert:

http://uwebus.de/3-Koerper-Gravitation.pdf

1. Was Du dort skizzierst, ist weder das allgemeine 3-Körperproblem noch das lineare vereinfachte von mir. Deine 2 Massen M haben denselben Abstand d voneinander wie von der Erde, was soll das? Warum führst Du den Winkel alpha ein, der ist doch immer 60°? Da Du zudem kleine M annimmst, berechnest Du als Kraft zwischen M und M sozusagen immer nahezu 0, das ist völlig sinnlos.

2. Deine Beschreibung ist unverständlich, u.a. weil es von undefinierten Zusatztermen wimmelt wie mLG, mLP, V0, s, G, G' usw. - es ist keinerlei elegante, allgemeine Formel für Gravitative Wechselwirkung erkennbar.

3. Dein Resultat "F(M-M) = 2*F(M-MErde)* cos(alpha)" für den von Dir betrachteten Spezialfall hätte offensichtlich absurde Konsequenzen: Wegen cos(60°) = 1/2 hätten wir:

uwebus: F(M-M) = F(M-MErde) ~ M*MErde/d² (oder?)
Newton: F(M-M) ~ M²/d²

Wegen M << MErde kommen da um Größenordnungen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Mit katastrophalen Konsequenzen z.B. für 2 Planeten, die um die Sonne kreisen: Mars würde die Erde ständig aus der Bahn werfen, und zwar in etwa so stark, wie die Sonne die Erde anzieht!

Fazit: Deine Antwort verfehlt die Aufgabe und ist falsch.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1117
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2141511) Verfasst am: 05.07.2018, 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Fazit: Deine Antwort verfehlt die Aufgabe und ist falsch.


Das kannst du einem 79jährigen, der sich daran festgebissen hat, dass er recht hat, nie mehr klarmachen. Glaub mir. Das ist uuunmöglich. Also quasi uuunendlich nicht möglich. Smilie
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2142233) Verfasst am: 09.07.2018, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Nein, kann ich nicht. Ich kann steps einfach Fragen nicht mit deinen „Formeln“ lösen. Warum zeigst du es uns einfach nicht?
hier mal eine kurze Darstellung, wie das m. M. nach mit endlichen Feldern funktioniert:

http://uwebus.de/3-Koerper-Gravitation.pdf

1. Was Du dort skizzierst, ist weder das allgemeine 3-Körperproblem noch das lineare vereinfachte von mir. Deine 2 Massen M haben denselben Abstand d voneinander wie von der Erde, was soll das? Warum führst Du den Winkel alpha ein, der ist doch immer 60°? Da Du zudem kleine M annimmst, berechnest Du als Kraft zwischen M und M sozusagen immer nahezu 0, das ist völlig sinnlos.

2. Deine Beschreibung ist unverständlich, u.a. weil es von undefinierten Zusatztermen wimmelt wie mLG, mLP, V0, s, G, G' usw. - es ist keinerlei elegante, allgemeine Formel für Gravitative Wechselwirkung erkennbar.

3. Dein Resultat "F(M-M) = 2*F(M-MErde)* cos(alpha)" für den von Dir betrachteten Spezialfall hätte offensichtlich absurde Konsequenzen: Wegen cos(60°) = 1/2 hätten wir:

uwebus: F(M-M) = F(M-MErde) ~ M*MErde/d² (oder?)
Newton: F(M-M) ~ M²/d²

Wegen M << MErde kommen da um Größenordnungen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Mit katastrophalen Konsequenzen z.B. für 2 Planeten, die um die Sonne kreisen: Mars würde die Erde ständig aus der Bahn werfen, und zwar in etwa so stark, wie die Sonne die Erde anzieht!

Fazit: Deine Antwort verfehlt die Aufgabe und ist falsch.


step, das ist eine Skizze mit einem gleichen Abstand d, du kannst die Abstände auch variieren. Wenn Felder sich berühren, dann tritt eine direkte Wechselwirkung zwischen den Feldzentren auf, wenn Felder sich aber getrennt in einem größeren umgebenden Feld befinden, dann ist die Wechselwirkung indirekt.

Wenn 2 Planeten in einer Achse über der Sonne stehen dann ist das etwas anderes als wenn sie sich gegenüber der Sonne befinden, weil der Wirkungsschwerpunkt sich verändert. Die Sonne eiert genauso wie die Erde, auch auf der Sonne verändert sich der Systemdrehpunkt wie bei der Erde durch die Mondlaufbahn. Auch auf der Sonne bilden sich Gezeiten aus.

Es geht mir darum zu verstehen, wie die Gezeiten zustande kommen und das läßt sich technisch nur erklären, wenn man mit endlichen Feldern arbeitet. Mit eurem unendlich kann man das möglicherweise berechnen, aber nicht erklären.

Wir kommen nie auf einen Nenner, wenn es bei eurem unendlich bleibt, weil das sowohl technischer als auch philosophischer und logischer Schwachsinn ist.

Bemüht euch endlich einmal, den Raum als physische Entität zu betrachten und nicht nur als mathematische Gleichung. Physis besteht aus etwas und mir fehlt bis heute seitens der Physik jeder Versuch, dieses Etwas technisch darzustellen. Kein Mensch kann etwas mit gekrümmter und angeblich sich beschleunigt ausdehnender Raumzeit anfangen, das ist genauso eine Schnapsidee wie die körperlose Seele des Menschen, von der eure Konkurrenz faselt.

Ich schlag dir vor, mach mal die von mir genannte Radtour, dann wirst du die Welt etwas anders sehen als die Feldgleichungen eures Idols A.E.. Der uns bewirtende Laden, Erde genannt, weigert sich nämlich standhaft, sich beschleunigt auszudehnen, und es gibt überhaupt keinen Grund anzunehmen, daß das für das Universum anders sein sollte.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser
Moderator



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10074

Beitrag(#2142235) Verfasst am: 09.07.2018, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
[...]... Auch auf der Sonne bilden sich Gezeiten aus.(...)

Beleg?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2142236) Verfasst am: 09.07.2018, 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
1. ... 2. ... 3. ... Fazit: Deine Antwort verfehlt die Aufgabe und ist falsch.
... Die Sonne eiert genauso wie die Erde ...

Du bist es, der hier eiert. Keinerlei Entgegnung auf meine konkreten Einwände - shut up and calculate!
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2142673) Verfasst am: 12.07.2018, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
[...]... Auch auf der Sonne bilden sich Gezeiten aus.(...)

Beleg?


soviel ich weiß wabert die Sonnenoberfläche so wie auch das Meer wabert unter dem Mond und beides dürfte den gleichen Grund haben. Da ich etwas wärmeempfindlich bin, kann ich leider keine lokalen Messungen durchführen, das erledigen dann sicherlich die Raumzeitkrümmer.

schtonk, ich habe doch nichts gegen eure Theorien, Urknall, gekrümmte Raumzeit, Stingtheorien mit eindimensionalen strings in 10 Dimensionen, Dunkle Materie und was es sonst noch an Phantasieprodukten gibt, die ernähren doch alle eine erhebliche Zahl von Adepten. Sind zwar nicht ganz so viele wie die, die als Götterexperten durch die Lande ziehn, aber vielleicht gibts ja auch noch mal BigBangTempel zu bewundern, ich schau mir immer sehr gern sakrale Bauten aus dem Mittelalter an, die damaligen Baumeister hatten wirklich Talent im Vergleich zu heutigen Architekten.

Aber um es nochmal ganz kurz zu machen:

Raum hat ein Volumen, das ist ein mathematisches Abstraktum, und ich hätte gern gewußt, von was man dieses Abstraktum bildet. Und solange mir vorgefaselt wird, das sei die krumme Raumzeit, solange sind die Raumzeitkrümmer und Urknaller für mich einfach nur akademische Spinner. Dabei bleibts!

noseman
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2142691) Verfasst am: 12.07.2018, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Raum hat ein Volumen, das ist ein mathematisches Abstraktum, und ich hätte gern gewußt, von was man dieses Abstraktum bildet.


Die Hoffnung stirbt zuletzt. Auch Hoffnung ist ein Abstraktum. Woraus ist Deine gestrickt?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2142731) Verfasst am: 13.07.2018, 11:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Raum hat ein Volumen, das ist ein mathematisches Abstraktum, und ich hätte gern gewußt, von was man dieses Abstraktum bildet.


Die Hoffnung stirbt zuletzt. Auch Hoffnung ist ein Abstraktum. Woraus ist Deine gestrickt?


Daraus, daß es einen schönen Sommer und einen langen Schönwetterherbst gibt, damit ich noch viele Radtouren machen kann. Gestern habe ich meine Leistungsgrenze ausgelotet, 115 km, viele Steigungen, Wald- und Feldwege auf ca. 30% der Tour, meine Hinterbacken geben heute Zeugnis ihres Mißfallens. Aber noch gibt mein Hirn den Takt vor, nicht mein Arsch.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2142779) Verfasst am: 13.07.2018, 22:33    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Gestern habe ich meine Leistungsgrenze ausgelotet, 115 km, viele Steigungen, Wald- und Feldwege auf ca. 30% der Tour, meine Hinterbacken geben heute Zeugnis ihres Mißfallens. Aber noch gibt mein Hirn den Takt vor, nicht mein Arsch.


Schön, wenn es Dir Spass macht. Für mich klingt das zu sehr nach Kilometerabreissen als Pflichtprogramm. Ich fahre auch regelmässig Rad, aber dann fahre ich einfach los und schau, wohin mich der Weg führt. Ich wüsste auch nicht, was ich davon habe, hinterher irgendwem zu erzählen, wie viele Kilometer das waren. Mal ganz davon abgesehen davon, dass jemand anderes erst recht nichts davon hat.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2142873) Verfasst am: 14.07.2018, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Zumal "Entfernung" ja auch nur ein mathematisches Abstraktum ist. Ja, wovon eigentlich?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1117
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2142876) Verfasst am: 14.07.2018, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Gestern habe ich meine Leistungsgrenze ausgelotet, 115 km, viele Steigungen, Wald- und Feldwege auf ca. 30% der Tour, meine Hinterbacken geben heute Zeugnis ihres Mißfallens. Aber noch gibt mein Hirn den Takt vor, nicht mein Arsch.


Schön, wenn es Dir Spass macht. Für mich klingt das zu sehr nach Kilometerabreissen als Pflichtprogramm. Ich fahre auch regelmässig Rad, aber dann fahre ich einfach los und schau, wohin mich der Weg führt. Ich wüsste auch nicht, was ich davon habe, hinterher irgendwem zu erzählen, wie viele Kilometer das waren. Mal ganz davon abgesehen davon, dass jemand anderes erst recht nichts davon hat.


Du bist eben kein Sportler. zwinkern
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2142963) Verfasst am: 14.07.2018, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:


Schön, wenn es Dir Spass macht.


Kramer, ich bin Hedonist mit sozialer Note.

Vor ca. 20 Jahren begann ich darüber nachzudenken, was die Welt ist, wie sie funktioniert und was meine Wenigkeit darin zu suchen hat.

Darauf habe ich meine Antworten gefunden. Wie ich nun ausführlich dargestellt habe, besteht die Welt aus Grundelementen, bei mir Archen getauft, die aufgrund der Quantisierung der Welt über ein inhärentes Wirkprinzip actio=reactio verfügen und damit das erzeugen, was wir allgemein als Zeit messen. Solch eine Arche habe ich mithilfe empirischer Meßwerte dimensioniert und damit das Zustandekommen der sog. Planckzeit und Plancklänge nachvollziehbar dargestellt. Dieses Wirkprinzip verursacht auch die Effekte Gravitation und Elektromagnetismus, also zwei Wirkungen, die in einem dynamischen Gleichgewicht stehen.

Warum macht die Welt so etwas? Aus meiner Sicht ist der Grund Entitäten zu erzeugen, die zur Selbsterkennung fähig sind, weil ohne solche Entitäten die Welt ja gar nicht erfahrbar wäre. Also ein Wirkprinzip, welches in dynamischen Gleichgewicht steht und daraus das entstehen läßt, was wir allgemein mit Leben bezeichnen, denn Leben steht in ständigem dynamischem Gleichgewicht, ohne Energiezufuhr und deren Verarbeitung kein Überleben.

Wenn nun Selbsterkenntnis eines der Ziele der Welt ist und dies unter der Bedingung eines dynamischen Gleichgewichtes, dann ist das sich selbst Erkennende das Genießende und das ihm innewohnende dynamische Gleichgewicht seine soziale Komponente.

Als Individuum bin ich folglich Hedonist und als Spezies sozial, sonst geht die Spezies über die Wupper. Ich kann also mit nur einer Annahme und einem Wirkprinzip sowohl die Welt als auch meine Rolle in ihr erklären und dies in vielen Bereichen kompatibel mit der experimentellen Erfahrung, nicht nur in der Physik, sondern auch in sozialen Belangen.

Und nun, da ich meine Antworten gefunden habe, wende ich mich dem Spaß zu, diese Welt als sie Erkennender zu genießen. Und dabei helfen mir sowohl mein Fahrrad als auch meine Wanderschuhe und hin und wieder auch meine Badehose. Und damit das auch noch lange so bleibt, gehe ich 3x wöchentlich ins Fitnesstudio.

Götter, Urknalle, krumme Raumzeiten, Anfang und Ende des Universums und ähnliche Spinnereien überlasse ich zukünftig denen, die damit ihr Geld verdienen. Jedem das Seine.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.


Zuletzt bearbeitet von uwebus am 14.07.2018, 18:44, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1117
Wohnort: Stadt der Helden

Beitrag(#2142964) Verfasst am: 14.07.2018, 18:42    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:


Schön, wenn es Dir Spass macht.


Kramer, ich bin Hedonist mit sozialer Note.

Vor ca. 20 Jahren begann ich darüber nachzudenken, was die Welt ist, wie sie funktioniert und was meine Wenigkeit darin zu suchen hat....


Und was hat das jetzt mit deiner 115 Kilometer langen Radtour und deinem wunden Arsch zu tun, auf die Kramer dir geantwortet hat?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 20842
Wohnort: Germering

Beitrag(#2142965) Verfasst am: 14.07.2018, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Götter, Urknalle, krumme Raumzeiten, Anfang und Ende des Universums und ähnliche Spinnereien überlasse ich zukünftig denen, die damit ihr Geld verdienen.

Besser ist das! Aber ob Du das auch schaffst?

uwebus hat folgendes geschrieben:
Jedem das Seine.

Das drucke besser nicht auf Dein Radlshirt.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2142967) Verfasst am: 14.07.2018, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:


Schön, wenn es Dir Spass macht.


Kramer, ich bin Hedonist mit sozialer Note.

Vor ca. 20 Jahren begann ich darüber nachzudenken, was die Welt ist, wie sie funktioniert und was meine Wenigkeit darin zu suchen hat....


Und was hat das jetzt mit deiner 115 Kilometer langen Radtour und deinem wunden Arsch zu tun, auf die Kramer dir geantwortet hat?


Grey, wir befinden uns hier in einem Forum namens Freigeisterhaus und man sollte doch schon mal den Lesern mitteilen, warum und mit welchem Ziel man an einem solchen Forum überhaupt teilnimmt.

Daß ich mehrfach aus Physikforen rausgeworfen wurde ist ja bekannt, da sich Physiker ja nicht äußern, warum sie sich überhaupt mit der Welt beschäftigen, Selbsterkenntnis ist mit Sicherheit nicht ihr Ziel.

Und in Philosophieforen bin ich falsch aufgehoben, da sich Philosophen bis heute technisch nicht um die Begriffe Raum und Zeit gekümmert haben.

Nun sind diese beiden Grundbegriffe bis heute weder von Physikern noch von Philosophen definiert und das hat mich von Anfang an gestört, da ich mich ja selbst wie der Rest der Welt auch in Raum und Zeit bewege, also sollte man sich schon mal die Mühe machen, über diese Begriffe nachzudenken und sie nicht ständig im Munde führen, ohne sie erklären zu können.

Ich kann doch nicht das Universum zu erklären versuchen, ohne mich selbst als Beobachter dabei zu berücksichtigen. Das Universum manifestiert sich erst in unsrem Bewußtsein, ohne letzteres wird es nicht wahrgenommen. Also muß ich eine Beziehung herstellen zwischen der Welt und mir als Person, und zu letzterer gehört nun mal auch das Leben, das ich führe.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2143014) Verfasst am: 15.07.2018, 10:50    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:


Schön, wenn es Dir Spass macht.


Kramer, ich bin Hedonist mit sozialer Note.

Vor ca. 20 Jahren begann ich darüber nachzudenken, was die Welt ist, wie sie funktioniert und was meine Wenigkeit darin zu suchen hat....


Und was hat das jetzt mit deiner 115 Kilometer langen Radtour und deinem wunden Arsch zu tun, auf die Kramer dir geantwortet hat?


Es ist im Grunde genommen egal, ob Uwe über Radtouren, Ärsche oder gekrümmte Räume spricht. Letztendlich geht es immer um uwebus.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2143080) Verfasst am: 15.07.2018, 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:


Es ist im Grunde genommen egal, ob Uwe über Radtouren, Ärsche oder gekrümmte Räume spricht. Letztendlich geht es immer um uwebus.


Selbstverständlich, denn es geht auch immer um Kramer, wenn Kramer einen Beitrag schreibt.

Kramer, wo findet das Denken statt? In der eigenen Denkerbse. Und wie findet es statt? In Form von Begriffen und Bezügen.

Begriff kommt von begreifen, also sinngemäß von begrenzen, eingrenzen.

Was versucht nun die Physik?

Die Natur in abstrakter Form mathematisch zu beschreiben. Mit was arbeitet die Mathematik? Mit Zahlen und Gleichungen (Bezügen). Zahlen sind Begriffe. Die Zahl 4 hat für sich allein keinen Sinn, ihr Sinn ergibt sich erst durch die Zahlen 3 und 5, die sie eingrenzen, begreifbar machen.

Was macht die Physik? Sie verwendet Begriffe, die sich nicht eingrenzen lassen, vor allem die Begriffe Raum und Zeit, die sich nicht "begreifen" lassen, weil sie nicht als Zahl dargestellt werden können.

Und was macht uwebus? Er quantisiert diese Begriffe, erzeugt ein endliches Raumzeitmodell namens Arche und weist nach, daß man damit die sog. Planckzeit und Plancklänge "begreifbar" macht und durch einfache Multiplikation die Raumzeit auf beliebige empirisch meßbare Größen umrechnen kann.

Und das macht Physiker sauer, weil sie es selbst bis zum heutigen Tage nicht geschafft haben die Begriffe Raum und Zeit und deren Kombination Raumzeit zu quantisieren und damit zahlenmäßig abstrakt darzustellen.

Und so wabert die Raumzeit sich beschleunigt ausdehnend durch die moderne Physik und alle pseudowissenschaftlichen Fernsehshows, ein Begriff ohne jeden sachliche Inhalt, ein hohles Wort, nichts weiter. Und an hohle Begriffe sind die Menschen ja seit Jahrhunderten gewöhnt durch die Konkurrenz aus Rom und anderen Zentren, insofern scheint es kaum jemanden zu stören, wenn die story der Einen und die story der Anderen Überschneidungen aufweisen.

Götter, Seelen, Urknall, beschleunigt expandierendes Universum, Beginn von Raum und Zeit sowie creatio ex nihilo, das sind allesamt Begriffe für die graue Tonne, da sie sich nicht abstrakt darstellen und damit nicht denken lassen, weil Denken ein Abstraktionsverfahren ist. Diese Begriffe kann man nur glauben. Und es scheint so zu sein, daß der Mensch gläubig ist, denn man kann ihm jeden Unsinn unterjubeln. Die Einzigen, die nicht alles glauben, sondern Fragen stellen, sind Philosophen, von Naturwissenschaftlern aber eher von oben herab beurteilt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21315
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2143092) Verfasst am: 15.07.2018, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:


Schön, wenn es Dir Spass macht.


Kramer, ich bin Hedonist mit sozialer Note.

Vor ca. 20 Jahren begann ich darüber nachzudenken, was die Welt ist, wie sie funktioniert und was meine Wenigkeit darin zu suchen hat....


Und was hat das jetzt mit deiner 115 Kilometer langen Radtour und deinem wunden Arsch zu tun, auf die Kramer dir geantwortet hat?


Grey, wir befinden uns hier in einem Forum namens Freigeisterhaus und man sollte doch schon mal den Lesern mitteilen, warum und mit welchem Ziel man an einem solchen Forum überhaupt teilnimmt.

Daß ich mehrfach aus Physikforen rausgeworfen wurde ist ja bekannt, da sich Physiker ja nicht äußern, warum sie sich überhaupt mit der Welt beschäftigen, Selbsterkenntnis ist mit Sicherheit nicht ihr Ziel.
[... ]


Da du uwe dich ständig bemüßigst die Opferrolle anzunehmen und schlichtweg über deinen Werdegang lügst, muss ich auch wieder korrigieren (weil Grey auch relativ neu dabie ist):

Uwe ist nicht aus anderen Foren aufgrund seiner anti-Physikestablishment Theorien rausgeflogen, sondern weil uwe sich zum einen nicht an simple Forentegeln halten kann, nicht die Grundzüge einer Diskussion beherrscht und mit Beleidigungen um sich wirft.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2143096) Verfasst am: 15.07.2018, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Und das macht Physiker sauer, weil sie es selbst bis zum heutigen Tage nicht geschafft haben die Begriffe Raum und Zeit und deren Kombination Raumzeit zu quantisieren und damit zahlenmäßig abstrakt darzustellen.


Die sind sauer, weil sie nur die Frank Zappas, John Coltranes oder James Jamersons der Physik sind. Und nur Du bist uwebus, der wahre Dieter Bohlen der Physik.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35253
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2143116) Verfasst am: 16.07.2018, 06:07    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Mit eurem unendlich kann man das möglicherweise berechnen, aber nicht erklären.

...aber immerhin kann man mit ihnen rechnen. Lachen
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Ratio
huhu



Anmeldungsdatum: 13.10.2014
Beiträge: 1327

Beitrag(#2143131) Verfasst am: 16.07.2018, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Nein, kann ich nicht. Ich kann steps einfach Fragen nicht mit deinen „Formeln“ lösen. Warum zeigst du es uns einfach nicht?
hier mal eine kurze Darstellung, wie das m. M. nach mit endlichen Feldern funktioniert:

http://uwebus.de/3-Koerper-Gravitation.pdf

1. Was Du dort skizzierst, ist weder das allgemeine 3-Körperproblem noch das lineare vereinfachte von mir. Deine 2 Massen M haben denselben Abstand d voneinander wie von der Erde, was soll das? Warum führst Du den Winkel alpha ein, der ist doch immer 60°? Da Du zudem kleine M annimmst, berechnest Du als Kraft zwischen M und M sozusagen immer nahezu 0, das ist völlig sinnlos.

2. Deine Beschreibung ist unverständlich, u.a. weil es von undefinierten Zusatztermen wimmelt wie mLG, mLP, V0, s, G, G' usw. - es ist keinerlei elegante, allgemeine Formel für Gravitative Wechselwirkung erkennbar.

3. Dein Resultat "F(M-M) = 2*F(M-MErde)* cos(alpha)" für den von Dir betrachteten Spezialfall hätte offensichtlich absurde Konsequenzen: Wegen cos(60°) = 1/2 hätten wir:

uwebus: F(M-M) = F(M-MErde) ~ M*MErde/d² (oder?)
Newton: F(M-M) ~ M²/d²

Wegen M << MErde kommen da um Größenordnungen unterschiedliche Ergebnisse heraus. Mit katastrophalen Konsequenzen z.B. für 2 Planeten, die um die Sonne kreisen: Mars würde die Erde ständig aus der Bahn werfen, und zwar in etwa so stark, wie die Sonne die Erde anzieht!

Fazit: Deine Antwort verfehlt die Aufgabe und ist falsch.


Wie step angemerkt hat, hat uwe noch nicht konkret auf Punkte 1. bis 3. reagiert. Mal schauen, ob er sich das noch traut, ohne wieder in allgemeines Gerede abzuschweifen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2917
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2143167) Verfasst am: 16.07.2018, 13:03    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Uwe ist nicht aus anderen Foren aufgrund seiner anti-Physikestablishment Theorien rausgeflogen, sondern weil uwe sich zum einen nicht an simple Forentegeln halten kann, nicht die Grundzüge einer Diskussion beherrscht und mit Beleidigungen um sich wirft.


Nein, Alchemist, uwe ist 2x aus dem Forum Quanten.de rausgeworfen worden, weil er es gewagt hatte, den Wert G als Konstante anzuzweifeln und dies in einem thread, in dem nur "richtige" Physiker etwas sagen durften.

Und in einem anderen Forum (Astro???) wurde ich rausgeworfen, weil ich mich nicht den Urknallern unterordnen wollte. Exkommunikation nennt man so etwas wegen Glaubensverweigerung.

Ich bin ich früheren Foren schon als Arschloch und dumme Sau tituliert worden, ohne daß man die so Kommentierenden ausgeschlossen hätte. Zu derartigen Bezeichnungen habe ich es bis heute noch nicht gebracht.

Alchemist, wenn du einem gelernten Physiker ständig auf die Füße trittst, weil er dir deine Fragen nicht beantworten kann, dann sieht er zu, wie er dich loswird und dazu gibt es unterschiedliche Methoden.

Hypothetisches Beispiel:

Ich gehe in die Uni und frage einen Prof. für theoretische Physik, ob ich einen Sack Dunkle Materie bekommen könnte. Wenn der mich fragt, für was ich das Zeugs haben will, sage ich ihm, ich will Tauben damit füttern, damit die so schwer werden, daß sie nicht mehr fliegen und mir damit nicht mehr auf den Kopf scheißen können. Was werde ich als Antwort bekommen? Ich sei in einer Uni, ich möge versuchen mir das Zeugs im Baumarkt zu besorgen.

Aber die Dunkle Materie wird er nicht infrage stellen, die hat er im Programm.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28767

Beitrag(#2143169) Verfasst am: 16.07.2018, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Nein, Alchemist, uwe ist 2x aus dem Forum Quanten.de rausgeworfen worden, weil er es gewagt hatte, den Wert G als Konstante anzuzweifeln und dies in einem thread, in dem nur "richtige" Physiker etwas sagen durften.


Das ist ja unerhört. Da gibt es Leute, die in ihren eigenen Foren Regeln aufstellen und auch noch erwarten, dass sich andere daran halten.

Zitat:
Und in einem anderen Forum (Astro???) wurde ich rausgeworfen, weil ich mich nicht den Urknallern unterordnen wollte. Exkommunikation nennt man so etwas wegen Glaubensverweigerung.


Exkommunikation setzt aber voraus, dass man dazugehören möchte. Wer Physiker für quasireligiöse Spinner hält, macht nicht unbedingt den Eindruck, dass er Teil von deren Community sein möchte.

Zitat:
Ich bin ich früheren Foren schon als Arschloch und dumme Sau tituliert worden, ohne daß man die so Kommentierenden ausgeschlossen hätte. Zu derartigen Bezeichnungen habe ich es bis heute noch nicht gebracht.


Ich kann Dich aus eigener Erfahrung beruhigen. Hier fliegst Du wegen solcher Begriffe nicht sofort raus.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 103, 104, 105 ... 110, 111, 112  Weiter
Seite 104 von 112

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group