Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Zeitumstellung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Brauchst Du eine Zeitumstellung?
Ja
13%
 13%  [ 24 ]
Nein
68%
 68%  [ 118 ]
Mir egal
17%
 17%  [ 31 ]
Stimmen insgesamt : 173

Autor Nachricht
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149150) Verfasst am: 01.09.2018, 03:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn die Sommer jetzt immer so heiß und trocken sein werden wie dieses Jahr, sollten die Leute froh sein weniger Zeit an der Sonne verbringen zu müssen/können.

Und Kinder haben meist eh schon so um Mittag frei, manchmal sogar Hitzefrei und dann noch sechs Wochen Sommerferien. Schulterzucken
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149153) Verfasst am: 01.09.2018, 07:58    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:

Wir sprechen uns wieder, wenn dann im Winter die Sonne erst um halb 10 aufgeht, du aber deine Kinder um 8 in der Schule haben mußt. Denkt ihr eigentlich nur von 12 bis Mittag?


Wenn die Kinder um 8 Uhr in der Schule/im Kindergarten sein müssen, dann ist es auf dem Schulweg auch dann dunkel, wenn die Sonne um 9 aufgeht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149155) Verfasst am: 01.09.2018, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:

Wir sprechen uns wieder, wenn dann im Winter die Sonne erst um halb 10 aufgeht, du aber deine Kinder um 8 in der Schule haben mußt. Denkt ihr eigentlich nur von 12 bis Mittag?


Wenn die Kinder um 8 Uhr in der Schule/im Kindergarten sein müssen, dann ist es auf dem Schulweg auch dann dunkel, wenn die Sonne um 9 aufgeht.

Wird ein Übel dadurch besser, daß man es vergrößert?
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149157) Verfasst am: 01.09.2018, 09:27    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:

Wird ein Übel dadurch besser, daß man es vergrößert?


Dass es im Winter später hell wird, gehört zum normalen Lauf der Jahreszeiten. Das hat natürlich auch Nachteile, aber das als "Übel" zu bezeichnen, finde ich ziemlich übertrieben. Zumal bisher nicht so richtig deutlich geworden ist, was Du als "Übel" empfindest: Dass die Kinder im Dunkeln zur Schule gehen müssen oder dass es dunkel ist, wenn sie in der Schule sitzen?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149159) Verfasst am: 01.09.2018, 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:

Wird ein Übel dadurch besser, daß man es vergrößert?


Dass es im Winter später hell wird, gehört zum normalen Lauf der Jahreszeiten. Das hat natürlich auch Nachteile, aber das als "Übel" zu bezeichnen, finde ich ziemlich übertrieben. Zumal bisher nicht so richtig deutlich geworden ist, was Du als "Übel" empfindest: Dass die Kinder im Dunkeln zur Schule gehen müssen oder dass es dunkel ist, wenn sie in der Schule sitzen?

Entscheidend ist, daß die Zeitumstellerei aufhört. Welches Zeitmodell man wählt, ist demgegenüber zweitrangig. Ich würde die MEZ bevorzugen, weil sie dem Sonnenstand bei uns am besten angepaßt ist. Nimmt man die MESZ als dauerhaftes Modell, macht man die Ausnahme zur Regel, was im Sommer für die Biertrinker gut, aber im Winter für alle die schlecht ist, die dann noch eine Stunde länger bei Kunstlicht lernen oder arbeiten müssen. Man muß halt entscheiden, was man für wichtiger hält. Mir kann es ziemlich egal sein; ich kann mir meine Zeit frei einteilen. Für die Allgemeinheit ist es mir dagegen nicht egal.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3422

Beitrag(#2149160) Verfasst am: 01.09.2018, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nimmt man die MESZ als dauerhaftes Modell, macht man die Ausnahme zur Regel, was im Sommer für die Biertrinker gut, aber im Winter für alle die schlecht ist, die dann noch eine Stunde länger bei Kunstlicht lernen oder arbeiten müssen.


Versteh ich nicht, dafür kann man dann doch nach hinten raus eine Stunde länger bei Tageslicht arbeiten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 10776

Beitrag(#2149161) Verfasst am: 01.09.2018, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Irgendwann hat man mal den Sonntag als arbeitsfreien Tag eingeführt, damit die Leute Zeit haben um in die Kirche zu gehen und zu beten.


Inzwischen geht kaum noch jemand sonntags in die Kirche.


Warum also den arbeitsfreien Sonntag beibehalten? Der Grund, weshalb man den eingeführt hat, ist schliesslich mittlerweile weitgehend entfallen. zwinkern

Die Frage ist, ab wann ein ursprünglicher Grund keine Relevanz mehr hat.
Oder, wieso können Dinge die schon länger existieren nicht mehr zur Disposition stehen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
luc
registrierter User



Anmeldungsdatum: 15.04.2010
Beiträge: 1564
Wohnort: Nice. Paris. Köln

Beitrag(#2149164) Verfasst am: 01.09.2018, 11:09    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Irgendwann hat man mal den Sonntag als arbeitsfreien Tag eingeführt, damit die Leute Zeit haben um in die Kirche zu gehen und zu beten.


Inzwischen geht kaum noch jemand sonntags in die Kirche.


Warum also den arbeitsfreien Sonntag beibehalten? Der Grund, weshalb man den eingeführt hat, ist schliesslich mittlerweile weitgehend entfallen. zwinkern

Die Frage ist, ab wann ein ursprünglicher Grund keine Relevanz mehr hat.
Oder, wieso können Dinge die schon länger existieren nicht mehr zur Disposition stehen?

Der Grund hat sich verändert. Es geht nicht um Energie, es geht um lange, helle Abende.
Natürlich sollte alles zur Disposition stehen und den Bedürfnissen und der allgemeinen Entwicklung angepasst werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38672

Beitrag(#2149169) Verfasst am: 01.09.2018, 11:57    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:

Wir sprechen uns wieder, wenn dann im Winter die Sonne erst um halb 10 aufgeht, du aber deine Kinder um 8 in der Schule haben mußt. Denkt ihr eigentlich nur von 12 bis Mittag?

Im Winter, mein lieber Denker, sagt das echte Leben, stehen viele Schulkinder um 6 auf, und da ist so oder so dunkel. Dann sitzen sie in geschlossenen Räumen, wo weniger relevant ist, ob die Sonne früher oder später nicht auf sie scheint. Kommen sie dann um 13 Uhr oder noch später nach Hause, oder in Betreuung/Hort, essen sie erst mal was, und können dann noch raus, weil es nicht um 15 Uhr sondern erst um 16 Uhr wieder kalt wird, und sie noch Tageslicht, vielleicht sogar noch ein bisschen Sonnenlicht (Vitamin D, Stimmung, Aktivität) erwischen.

Zitat:
P.S.: Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, was das für Familien bedeutet, die Kinder um 20 Uhr ins Bett zu kriegen, wenn die Sonne erst um 22 Uhr untergeht? Und da alles, damit ein paar Yuppies abends im Biergarten im Hellen saufen können? Ich fasse es nicht. In welcher Welt lebt ihr eigentlich?
Ich habs sogar erlebt, und erlebe es jetzt wieder. Du Schlaumeier: wenn Kinder um 19 Uhr oder 20 Uhr im Hellen ins Bett gehen, muss man die Rollos runtermachen, egal ob es noch eine oder zwei Stunden hell ist.
Den Yuppies wird eher egal sein, ob sie im Dunkeln oder Hellen im Biergarten sitzen, da kommt es eher drauf an, ob es trocken und warm ist. Die Rentner, die sich wirklich drauf einstellen könnten, die jammern doch am Meisten.
Zitat:

P.P:S.: Ja, es gibt wichtigere Probleme, aber wie will man hoffen, die angehen zu können, wenn schon ein so einfaches an so vielen schwachsinnigen Einwänden scheitert?

Die meisten Einwände kapierst du ja gar nicht, oder ignorierst sie.
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 38672

Beitrag(#2149170) Verfasst am: 01.09.2018, 12:02    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:

Wers länger hell haben möchte kann ja früher aufstehen.


Oder muss früher Feierabend machen - wenn er das kann und darf. Mehr Tageslicht am Abend beleuchtet für die meisten Menschen die Freizeit, also die Zeit, die sie frei nutzen können.


Ja und? Freizeit kann man doch genauso gut genießen, wenns draußen dunkel ist. Schulterzucken


In Zeiten der Gleitzeit dürfte vieles machbar sein.

.....

Alle Jahre wieder.... :träller:
astarte hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Ich denke, die meiste Arbeitnehmer haben Gleitzeit.

Das denke ich nicht, und wenn, wird das nicht in großem Umfang heißen, dass der Arbeitnehmer seine Arbeitszeit frei schieben kann.



Das habe ich dazu gefunden:

Zitat:
Im Jahr 2010 hatten 36% aller Beschäftigten über 15 Jahre
flexible Arbeitszeitregelungen. Rund ein Viertel der Beschäftigten
konnte Arbeitszeitkonten nutzen, gut 10% konnten
über eine Gleitzeitregelung Beginn und Ende ihrer täglichen
Arbeit an ihre privaten Belange anpassen. Knapp 60% der
Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen hatten starre Arbeitszeitregelungen
mit festem Arbeitsbeginn und -ende

Jo und da siehst du 60 % sind "die Meisten" und die können gar nicht schieben, Arbeitszeitkonten usw laufen auch nicht vorrangig nach persönlichem Bedarf. Alles mit Kunden, Patienten, Dienstleistung läuft nach deren Bedarf, nicht nach dem AN! Und so bleiben 10 % die dann tatsächlich nach ihren privaten Bedürfnissen halbwegs entscheiden können. Die haben aber vllt auch noch andere Faktoren, Familie, Öffnungszeiten von Kinderbetreuung, usw, die sie berücksichtigen müssen.

......

_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149172) Verfasst am: 01.09.2018, 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nimmt man die MESZ als dauerhaftes Modell, macht man die Ausnahme zur Regel, was im Sommer für die Biertrinker gut, aber im Winter für alle die schlecht ist, die dann noch eine Stunde länger bei Kunstlicht lernen oder arbeiten müssen.


Warum reduzierst Du es auf die Biertrinker? Was ist z.B. mit den Menschen, die im Einzelhandel arbeiten und nach Feierabend noch etwas Sonnenlicht tanken möchten? Für die meisten Menschen ist der Feierabend nicht nur real, sondern auch gefühlt die Zeit des Tages, die man für Freizeitaktivitäten nutzen kann. Ob die sich in den Biergarten setzen, einen Spaziergang machen, Joggen, Radfahren oder auf der Terrasse sitzen, das sollte man jeden selber überlassen. Mir fallen auf jeden Fall sehr viele Möglichkeiten ein, die nichts mit dem Konsum von Alkohol zu tun haben. Und wie astarte sehr richtig bemerkte, profitieren im Winter auch die Kinder davon, denn die können dann länger bei Tageslicht draussen spielen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6123

Beitrag(#2149215) Verfasst am: 01.09.2018, 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nimmt man die MESZ als dauerhaftes Modell, macht man die Ausnahme zur Regel, was im Sommer für die Biertrinker gut, aber im Winter für alle die schlecht ist, die dann noch eine Stunde länger bei Kunstlicht lernen oder arbeiten müssen.


Warum reduzierst Du es auf die Biertrinker? Was ist z.B. mit den Menschen, die im Einzelhandel arbeiten und nach Feierabend noch etwas Sonnenlicht tanken möchten? Für die meisten Menschen ist der Feierabend nicht nur real, sondern auch gefühlt die Zeit des Tages, die man für Freizeitaktivitäten nutzen kann. Ob die sich in den Biergarten setzen, einen Spaziergang machen, Joggen, Radfahren oder auf der Terrasse sitzen, das sollte man jeden selber überlassen. Mir fallen auf jeden Fall sehr viele Möglichkeiten ein, die nichts mit dem Konsum von Alkohol zu tun haben. Und wie astarte sehr richtig bemerkte, profitieren im Winter auch die Kinder davon, denn die können dann länger bei Tageslicht draussen spielen.

Es war kein Reduzieren, sondern einfach nur ein Beispiel. Meine Argumentation hängt nicht davon ab, und das weißt du. Von meiner Seite ist das Thema übrigens durch. Nun entscheidet Brüssel, bzw. die einzelnen Staaten, und mit dem Ergebnis werden wir leben müssen, wie die letzten 38 Jahre auch.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149249) Verfasst am: 02.09.2018, 05:48    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Nimmt man die MESZ als dauerhaftes Modell, macht man die Ausnahme zur Regel, was im Sommer für die Biertrinker gut, aber im Winter für alle die schlecht ist, die dann noch eine Stunde länger bei Kunstlicht lernen oder arbeiten müssen.


Warum reduzierst Du es auf die Biertrinker? Was ist z.B. mit den Menschen, die im Einzelhandel arbeiten und nach Feierabend noch etwas Sonnenlicht tanken möchten? Für die meisten Menschen ist der Feierabend nicht nur real, sondern auch gefühlt die Zeit des Tages, die man für Freizeitaktivitäten nutzen kann. Ob die sich in den Biergarten setzen, einen Spaziergang machen, Joggen, Radfahren oder auf der Terrasse sitzen, das sollte man jeden selber überlassen. Mir fallen auf jeden Fall sehr viele Möglichkeiten ein, die nichts mit dem Konsum von Alkohol zu tun haben. Und wie astarte sehr richtig bemerkte, profitieren im Winter auch die Kinder davon, denn die können dann länger bei Tageslicht draussen spielen.


Draußen... Wo es im Winter kalt ist und man eh nicht länger als unbedingt notwendig draußen bleiben will!?... Wenn mal Schnee fällt, dann können sie länger an ihrem Schneemann bauen, länger Schneeballschlachten machen und Schlittschuhlaufen. Stimmt. Alles Tätigkeiten, die schon nach recht kurzer Zeit ihren Reiz verlieren.

Dafür können sie auch ne Stunde länger in der Schule im Wachkoma liegen, während draußen noch die nächtliche Dunkelheit dröhnt. Übrigens genauso auch alle Angestellten. Das wird die Wirtschaft bestimmt freuen.

Apropos "Dröhnen": Ich tippe mal verschärft darauf, dass eine Sommerzeit im Winter die Unfallstatistik langfristig nach oben schraubt. Besonders morgens, wenn alle im Dunkeln noch halb verschlafen sind und es, naja, eben dunkel ist. Ob sich die Tiere an das höhere Verkehrsaufkommen genauso schnell gewöhnen können, wie wir Menschen ist übrigens auch fraglich.

Die Sommerzeit im Winter ist nun wirklich der allerletzte Mumpitz. Mit den Augen rollen

Und wer im Sommer eine Stunde länger Sonne haben will in der Normal-/Winterzeit, der kann übrigens einfach eine Stunde eher aufstehen. Smilie Wie bereits erwähnt werden die Sommer wohl in Zukunft nicht gerade kühler. Morgens früh kann man es da eh noch besser draußen aushalten als abends.
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149251) Verfasst am: 02.09.2018, 06:13    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens: Wer sich in jedem Fall in den Arsch beißen wird, sind alle, die schon einen Kalender für 2019 haben, auf dem die Sonnen- und Mond- Auf- und Untergangszeiten stehen. Traurig Und natürlich auch die Hersteller davon, deren Kalendare noch auf Halde liegen. Die können sie jetzt nämlich alle wegschmeißen. Deprimiert
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149252) Verfasst am: 02.09.2018, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ob sich die Tiere an das höhere Verkehrsaufkommen genauso schnell gewöhnen können, wie wir Menschen ist übrigens auch fraglich.


Am Kopf kratzen
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149255) Verfasst am: 02.09.2018, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ob sich die Tiere an das höhere Verkehrsaufkommen genauso schnell gewöhnen können, wie wir Menschen ist übrigens auch fraglich.


Am Kopf kratzen


Hm?

Na wegen Sommerzeit im Winter: Alle wären früher unterwegs, um zur Arbeit zu kommen. Also zu Zeiten, wo nachtaktive Tiere im Dunkeln noch häufiger anzutreffen sind und auch gerne mal die Straße queren. So Menschen können sich ja irgendwann dran gewöhnen im Winter immer in der tiefsten Finsternis durch die Wälder zu pflügen, aber so Tiere sind da nicht so flexibel. Dementsprechend gibt es vermutlich auch mehr Wildunfälle.

Städter verstehen sowas nicht. Auf den Arm nehmen
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149256) Verfasst am: 02.09.2018, 10:14    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Städter verstehen sowas nicht. Auf den Arm nehmen


Nee, ich verstehe sowas nicht, weil ich kein Auto habe. In Anlehnung an Harald Lesch: Ich halte es für ziemlich bescheuert, eine Tonne Blech zu bewegen, um 80 kg Mensch zur Arbeit zu bringen.

Aber ich verstehe jetzt, was Du meinst. Ich bin aber nicht ganz überzeugt, ob die Auswirkungen wirklich dramatisch wären. Das Verkehrsaufkommen würde sich ja nicht plötzlich zu einer bestimmten Uhrzeit ändern, sondern wäre im Sommer und im Winter gleichbleibend. Zumal das Problem, dass es zu den Zeiten mit hohen Verkehrsaufkommen im Winter dunkel ist, ja gar nicht zu vermeiden ist. Wenn es im Winter am Nachmittag länger hell ist, könnte das Unfälle im Feierabend- und allgemeinen Verkehr (das ist die Uhrzeit, wo die meisten Menschen ihre Besorgungen erledigen) verhindern, man müsste halt schauen, was statistisch relevanter ist.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149258) Verfasst am: 02.09.2018, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:

Aber ich verstehe jetzt, was Du meinst. Ich bin aber nicht ganz überzeugt, ob die Auswirkungen wirklich dramatisch wären. Das Verkehrsaufkommen würde sich ja nicht plötzlich zu einer bestimmten Uhrzeit ändern, sondern wäre im Sommer und im Winter gleichbleibend. Zumal das Problem, dass es zu den Zeiten mit hohen Verkehrsaufkommen im Winter dunkel ist, ja gar nicht zu vermeiden ist. Wenn es im Winter am Nachmittag länger hell ist, könnte das Unfälle im Feierabend- und allgemeinen Verkehr (das ist die Uhrzeit, wo die meisten Menschen ihre Besorgungen erledigen) verhindern, man müsste halt schauen, was statistisch relevanter ist.


Möglich. Bleibt wohl abzuwarten. Im Winter aber eine Stunde länger morgens durch die Dunkelheit zu fahren kommt mir gefährlicher vor, weil man morgens näher am schlafenden Zustand ist als abends... so geht es mir jedenfalls. Ich schätze daher die Aufmerksamkeit morgens wesentlich geringer ein als abends. (edit: Kann sein, ich täusch mich da, aber ich meine mich auch zu erinnern, dass die nachtaktiven Tiere abends, nach dem Sonnenuntergang, noch lange nicht aus dem Wald in die Wiesen gehen, aber morgens eben vor, während und auch nach dem Sonnenaufgang eben wieder zurück. Was heißt, dass man sie abends auch nach der Einbruch der Dunkelheit unwahrscheinlicher überfährt als morgens.)

Die gleichbleibende Uhrzeit ist dabei nicht das Problem, sondern der sich verschiebende Sonnenaufgang. Eine Stunde, so meine Vermutung, kann da im Winter schon den Ausschlag geben.

Die Sommerzeit wurde halt für den Sommer erfunden, nicht für den Winter. Schulterzucken Könnte echt ein in mehrerlei Hinsicht sehr gefährliches Experiment sein sie auf den Winter anzuwenden. Das wurde schließlich noch nie gemacht. skeptisch Ich glaub jedenfalls nicht, dass die Vorteile die Nachteile überwiegen. Als Kellerkind ist mir das Sonnenlicht aber ja eh nicht so viel wert. Smilie
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149265) Verfasst am: 02.09.2018, 11:23    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Als Kellerkind ist mir das Sonnenlicht aber ja eh nicht so viel wert. Smilie


Könnte es sein, dass Deine Meinung allein deshalb mit Vorsicht zu geniessen ist?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149266) Verfasst am: 02.09.2018, 11:26    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Als Kellerkind ist mir das Sonnenlicht aber ja eh nicht so viel wert. Smilie


Könnte es sein, dass Deine Meinung allein deshalb mit Vorsicht zu geniessen ist?


Nicht weniger als die von jemandem, der abends mehr Sonne will. zwinkern

Vorlieben haben wir schließlich alle. Smilie
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149273) Verfasst am: 02.09.2018, 11:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Vorlieben haben wir schließlich alle. Smilie


Ich werde mir Deine mal anschauen, wenn sie verfilmt sind.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149278) Verfasst am: 02.09.2018, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Vorlieben haben wir schließlich alle. Smilie


Ich werde mir Deine mal anschauen, wenn sie verfilmt sind.


Also nie. Muss aber auch nicht, find ich.
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 28697

Beitrag(#2149282) Verfasst am: 02.09.2018, 13:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ich stell mir das ein wenig so vor wie "Wilfred", nur ohne Wilfred.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
weißer, privilegierter und heteronormativer Mann



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3113
Wohnort: 2311 N. Los Robles Avenue in Pasadena

Beitrag(#2149291) Verfasst am: 02.09.2018, 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Das Ende der Zeitumstellung ist besiegelt, sagt EU-Kommissionspräsident Juncker nach dem eindeutigen Votum.


Zitat:
Wenn die Kommission einen Gesetzesvorschlag zur Abschaffung der Zeitumstellung vorlegt, müssten EU-Parlament und EU-Staaten noch zustimmen.


https://www.tagesschau.de/ausland/zeitumstellung-europa-101.html

Ja was denn nun? Hat Juncker in der Frage der Zeitumstellung überhaupt etwas zu sagen? Das zweite Zitat sagt eindeutig, dass die Zeitumstellung Staatsangelegenheit bleibt und nicht eine Frage ist, die in irgendwelchen EU Parlamenten entschieden wird.
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lebensnebel
Gieraffe



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1726

Beitrag(#2149294) Verfasst am: 02.09.2018, 15:36    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Wer sich in jedem Fall in den Arsch beißen wird, sind alle, die schon einen Kalender für 2019 haben, auf dem die Sonnen- und Mond- Auf- und Untergangszeiten stehen. Traurig Und natürlich auch die Hersteller davon, deren Kalendare noch auf Halde liegen. Die können sie jetzt nämlich alle wegschmeißen. Deprimiert


Nö, so schnell geht das nicht.

https://www.n-tv.de/politik/Kann-schon-im-Mai-beschlossen-sein-article20600592.html
Zitat:
Wann würde die Abschaffung konkret umgesetzt?

Das ginge erst im Jahr darauf. Im Mai sind die Uhren ja schon wieder auf die Sommerzeit umgestellt. Das heißt, die Uhren würden entweder im März 2020 nicht mehr umgestellt oder später im Oktober nicht mehr zurückgestellt.


Also: Schon gekaufte Kalender wieder aus dem Papierkorb holen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2149296) Verfasst am: 02.09.2018, 15:47    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Wer sich in jedem Fall in den Arsch beißen wird, sind alle, die schon einen Kalender für 2019 haben, auf dem die Sonnen- und Mond- Auf- und Untergangszeiten stehen. Traurig Und natürlich auch die Hersteller davon, deren Kalendare noch auf Halde liegen. Die können sie jetzt nämlich alle wegschmeißen. Deprimiert


Nö, so schnell geht das nicht.

https://www.n-tv.de/politik/Kann-schon-im-Mai-beschlossen-sein-article20600592.html
Zitat:
Wann würde die Abschaffung konkret umgesetzt?

Das ginge erst im Jahr darauf. Im Mai sind die Uhren ja schon wieder auf die Sommerzeit umgestellt. Das heißt, die Uhren würden entweder im März 2020 nicht mehr umgestellt oder später im Oktober nicht mehr zurückgestellt.


Also: Schon gekaufte Kalender wieder aus dem Papierkorb holen.


Das freut mich. Smilie
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 25741
Wohnort: Edo

Beitrag(#2150372) Verfasst am: 12.09.2018, 08:19    Titel: Antworten mit Zitat

Forscher warnen vor ewiger "Sommerzeit"

Jupp. Sag ich ja. Schulterzucken
_________________
"Wer jetzt kein Bier bestellet, bestellt sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"


Dunno What Went Wrong 6_9

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2150383) Verfasst am: 12.09.2018, 10:37    Titel: Cloxit Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Forscher warnen vor ewiger "Sommerzeit"

Jupp. Sag ich ja. Schulterzucken


Zitat:
Stelle man die Uhren ganzjährig auf Sommerzeit um, werde es „riesige Probleme geben“, warnt er vor dem „Cloxit“. „Man erhöht die Wahrscheinlichkeit für Diabetes, Depressionen, Schlaf- und Lernprobleme – das heißt, wir Europäer werden dicker, dümmer und grantiger.
fett von mir

Lachen

viele schaffen das auch ohne Zeitumstellung,
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38098
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2150473) Verfasst am: 12.09.2018, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Haben diese Leute wiriklich keine anderen Probleme? Am Kopf kratzen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9385
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2150528) Verfasst am: 13.09.2018, 00:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Haben diese Leute wiriklich keine anderen Probleme? Am Kopf kratzen

naja,
Chronobiologen sind schon wichtig und manchmal wünsche ich mir eine größere Aufmerksamkeit auf ihre Erkenntnisse,
Stichworte sind hier Lerche und Eule - und wie wir den Schulunterricht chronobiologisch organisieren.

Andererseits - die können sich schon mal in Rage reden, wenn es um ihre 'heiligen Kühe' geht - und so gesehen glaube ich,
chronobiologisch ist Nordkorea weit vorne,
da diese noch peinlichst auf einen Sendeschluss achten und auch das bisschen Internet - bzw. Intranet der Kimschen Welt - um 21 oder 22 Uhr Bubu geht.
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33
Seite 33 von 33

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group