Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Das Ende der Ära Merkel?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15941

Beitrag(#2156009) Verfasst am: 30.10.2018, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber sie hat zumindest in der Flüchtlingskrise Mut und Durchhaltevermögen gezeigt. Mit einem Kanzler Kohl waere das ganz anders und vor allem unangenehmer ausgegangen.

Bin ich mir nicht sicher. Kohl war ja auch überzeugter Europäer, und die Grenzen nicht zu schließen war ja zunächst mal auch eine Hilfeleistung an die europäischen Länder auf der Balkanroute, Österreich und Ungarn zB. (Blöd nur, dass die es Deutschland so gar nicht gedankt haben.) Und eine grundlegende Orientierung an menschenrechten hätte ich Kohl auch zugetraut.

Umgekehrt ansonsten wären natürlich bei Kohl massive Einschränkungen des Asylrechts zu erwarten gewesen (wie in den 90ern). Nun, das gab's unter Merkel ja aber auch.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15941

Beitrag(#2156010) Verfasst am: 30.10.2018, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich tippe auf Laschet oder Röttgen. Aber bis dahin kann noch einiges passieren.

Die beiden habe ich gar nicht auf der Liste. Kommt natürlich auf den Gegenkandidaten an, aber ich denke nicht, daß sie einen von diesen beiden gegen z.B. Habeck antreten lassen würden. Da brauchen sie was Fieseres, Härteres, so wie Merz.

Dass Merz zu den möglichen Kandidaten gezählt wird, hielt ich ja zunächst für einen Scherz. Sich fast völlig aus der Politik zugunsten von Lobbyjobs in der Wirtschaft zu verabschieden, um dann direkt als Parteivorsitzender wieder einsteigen zu wollen? Unplausibel, erst recht, da damit ja dann die Kanzlerkandidatur verbunden sein wird. Dafür dürften ihm innerparteilich auch die Truppen fehlen, sozusagen. Spahn ist zu jung und nicht ausgleichend genug. Mein Tipp wäre eher jemand wie Laschet. Oder AKK - die hat die Motiivation, dass sie, wenn sie es nicht wird, in Gefahr ist, in die zweite oder dritte Reihe zurückzufallen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39581
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156011) Verfasst am: 30.10.2018, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber sie hat zumindest in der Flüchtlingskrise Mut und Durchhaltevermögen gezeigt. Mit einem Kanzler Kohl waere das ganz anders und vor allem unangenehmer ausgegangen.

Bin ich mir nicht sicher. Kohl war ja auch überzeugter Europäer, und die Grenzen nicht zu schließen war ja zunächst mal auch eine Hilfeleistung an die europäischen Länder auf der Balkanroute, Österreich und Ungarn zB. (Blöd nur, dass die es Deutschland so gar nicht gedankt haben.) Und eine grundlegende Orientierung an menschenrechten hätte ich Kohl auch zugetraut.

Umgekehrt ansonsten wären natürlich bei Kohl massive Einschränkungen des Asylrechts zu erwarten gewesen (wie in den 90ern). Nun, das gab's unter Merkel ja aber auch.



Wer politisch davon lebt den Menschen angesichts von in der Spitze etwa 100 000 Asylbewerbern pro Jahr Angst vor einer angeblichen "Asylantenflut" einzureden, der wird nicht plötzlich die Grenze aufmachen und ueber 1 Million Fluechtlinge reinlassen.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
worse
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 3589
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2156020) Verfasst am: 30.10.2018, 20:35    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
lässt sich einen Uploadfilter einbauen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23419
Wohnort: München

Beitrag(#2156030) Verfasst am: 30.10.2018, 21:53    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39581
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156032) Verfasst am: 30.10.2018, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Kleinfingerfan



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5963

Beitrag(#2156041) Verfasst am: 31.10.2018, 10:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.
_________________
Chaos is a ladder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
lässt sich einen Uploadfilter einbauen



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23419
Wohnort: München

Beitrag(#2156044) Verfasst am: 31.10.2018, 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.


Friedrich Merz. Der war aber nichtschlagend.
_________________
Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Kleinfingerfan



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5963

Beitrag(#2156045) Verfasst am: 31.10.2018, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.


Friedrich Merz. Der war aber nichtschlagend.

CVer. Kein Burschenschaftler.

Das ist so, als würdest du einen Leichtathleten als Boxer bezeichnen.
_________________
Chaos is a ladder.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10630
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2156065) Verfasst am: 31.10.2018, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.


Friedrich Merz. Der war aber nichtschlagend.

CVer. Kein Burschenschaftler.

Das ist so, als würdest du einen Leichtathleten als Boxer bezeichnen.



apropos F. merz:


Zitat:
Aufsichtsrats­vorsitzender der im Opernturm in Frankfurt am Main sowie München ansässigen BlackRock Deutschland ist der CDU-Politiker Friedrich Merz.


Zitat:
BlackRock gilt aufgrund ihres wirtschaftlichen und politischen Einflusses als „heimliche Weltmacht“ und weltweit größte Schattenbank und wird deshalb von Journalisten und Fachleuten kritisiert.


Zitat:
BlackRock ist Großaktionär bei tausenden Unternehmungen weltweit. BlackRock war oder ist größter Einzelaktionär bei den Finanzunternehmen JPMorgan Chase, Bank of America und Citibank, bei Apple, McDonald’s und Nestlé (Stand August 2015) sowie bei den Energiekonzernen Exxon Mobil und Shell. (Stand Dezember 2013)[28][29] Als einzige ausländische Anlagefirma hält BlackRock an allen 30 DAX-Unternehmen umfangreiche Beteiligungen und ist bei einem Drittel aller DAX-Unternehmen größter Einzelaktionär.[30][31] Über verschiedene Fonds ist BlackRock größter Einzelaktionär bei der Daimler AG, der Deutschen Bank, der Lufthansa, der Bayer AG, der BASF und der Deutschen Börse.[32][33][34] Ende 2015 kontrollierte BlackRock durchschnittlich 5,3 Prozent des Aktienkapitals von jedem deutschen DAX-Unternehmen und besitzt rund 10,7 Prozent des von institutionellen Anlegern gehaltenen Streubesitzes im DAX. (Stand Juni 2016)[35] Zusammengerechnet sind die DAX-Beteiligungen von BlackRock mehr als 50 Milliarden Euro wert. BlackRock ist mit weitem Abstand größter Einzelaktionär an den Unternehmen der Deutschen Börse.[32]


https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock#Einfluss



integrer typ, der herr merz, wenn er d-chef eines solch bedeutenden konzerns ist.



so, und Vorstandsvorsitzer & CEO BlackRock ist Laurence Douglas Fink.

Zitat:
Focus bezeichnete Fink 2017 als den „mächtigsten Mann der Wall Street“; BlackRock gilt als das größte Finanzimperium der Welt. Das verwaltete Vermögen des Konzerns lag Ende 2017 bei 6,29 Billionen Dollar.[2] Finks Entscheidungen sollen einen immensen Einfluss auf die Rentenrücklagen von Millionen US-amerikanischen Arbeitern haben, da 93 % der Rentenrücklagen durch BlackRock verwaltet werden.[3]

Georg Meck schrieb am 24. Mai 2015 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Fink sei ein „persönlicher Freund von Anshu Jain“ und habe als Großaktionär seinerzeit geholfen, Jain als Ko-Chef der Deutschen Bank durchzusetzen.[4][5] Im Januar 2018 appellierte Fink in einem offenen Brief an Vorstandsvorsitzende, nicht nur Gewinne anzustreben, sondern auch auf die Rolle ihres Unternehmens in der Gesellschaft und für die Gesellschaft zu achten.[6][7]

süß, der letzte satz...
https://de.wikipedia.org/wiki/Laurence_Douglas_Fink



Der US-Vermögensverwalter Blackrock verstärkt seine Beteiligungen in Deutschland. In den Fokus rücken nun Immobilienunternehmen.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/immobilien/deutsche-wohnen-leg-immobilien-us-vermoegensverwalter-blackrock-erhoeht-anteile-an-deutschen-immobilienunternehmen/21192954.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 463

Beitrag(#2156067) Verfasst am: 31.10.2018, 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
integrer typ, der herr merz, wenn er d-chef eines solch bedeutenden konzerns ist.


Vorsicht! Es mag so aussehen, dass er mal außerhalb der Politik gearbeitet hat - was sehr löblich wäre und für ihn spräche, deutlich besser als die typische SPD-Karriere: Schule - Laberwissenschafts-Studium - Bundestag, siehe Nahles, Kühnert, ....
Tatäschlich waren das aber meist repräsentative Jobs, die mit wenig Einfluss verbunden waren. Er hat m.E. nie große Verantwortung getragen. Trotzdem erscheint mir Merz momentan der geeignetste Kandidat zu sein - was aber angesichts der sonstigen Kandidaten kein Kunststück ist Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 228

Beitrag(#2156076) Verfasst am: 31.10.2018, 18:09    Titel: Spahnendes...:-) Antworten mit Zitat

Na der Mann hat das Richtige erkannt. Guter Beitrag:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/jens-spahn-angela-merkel-nachfolge-cdu-parteivorsitz

Also los, alles richtig was er schreibt, steckt den Konservativen schon lange im Hals, das mit dem Gehampel um Einwanderung, Fehler in der Beackerung von zugewanderter Kriminalität in allen Facetten und aus allen Nationen. Energiewende im Rhythmus der neu entstehenden Arbeitsplätze, Politikversagen ( Diesel, Cum-Ex etc ) benennen und Änderungen schnell aufs Tapet. etc etc. nix übers Knie brechen was unseren Standort D gefährden könnte.

Dann kommen die Abwanderer zu den Konservativen light in grünem Gewand zurück.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39581
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2156085) Verfasst am: 31.10.2018, 19:05    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.


Friedrich Merz. Der war aber nichtschlagend.

CVer. Kein Burschenschaftler.

Das ist so, als würdest du einen Leichtathleten als Boxer bezeichnen.



Diese feinen Unterschiede sind nur szeneintern relevant.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 188

Beitrag(#2156092) Verfasst am: 31.10.2018, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Die Merkel-Nachfolge? Geschockt


Die meisten Merkel-Nachfolger in spe dürften eh Burschenschaftler sein. Fechten werden die schon koennen. Sehr glücklich

Nenne einen.


Friedrich Merz. Der war aber nichtschlagend.

CVer. Kein Burschenschaftler.

Das ist so, als würdest du einen Leichtathleten als Boxer bezeichnen.



Diese feinen Unterschiede sind nur szeneintern relevant.

Friedrich Merz wird es natürlich werden. Eine größeres neoliberales ** ist in Deutschland schließlich nicht zu finden Mr. Green


vorläufige Maßnahme:
juristisch bedenkliche Beleidigung entfernt. vrolijke

_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14748
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2156095) Verfasst am: 31.10.2018, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Entscheidend ist, dass die politische Linke keinerlei Alternative anzubieten hat, weder personell noch politisch. Eigentlich muesste da schon jemand in den Startlöchern stehen, der die CDU nach ueber 10 Jahren ablöst. So jemanden sehe ich aber nicht. Am ehesten noch bei den Gruenen, aber auch da drängt sich niemand wirklich auf, bei der Linken schon gar nicht und von dieser abgehalfterten SPD mag ich gar nicht erst anfangen.

Was bleibt da also noch? Die vage Hoffnung, dass die Merkel noch diese Legislatur durchhält und sich bis dahin auf der linken Seite im Parlament doch noch was tut.


"Die SPD braucht einen Bernie Sanders"

Und das meint Peer Steinbrück. Interessanterweise ist das aktuell auch nicht der erste eher konservative SPD-ler, der meint, vielleicht sollte man doch die Leute mal wieder für Politik begeistern wollen, wieder ein bißchen nach links blinken... Am Kopf kratzen.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 188

Beitrag(#2156097) Verfasst am: 31.10.2018, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Entscheidend ist, dass die politische Linke keinerlei Alternative anzubieten hat, weder personell noch politisch.


NEIN, entscheidend ist, das NIEMAND glaubt, die Linke könnte dieses neoliberale System tatsächlich bekämpfen, OHNE DASS es unseren Lebensstandard senken würde...

edit:NIEMAND, war zu absolut..., es gibt da schon welche Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15941

Beitrag(#2156114) Verfasst am: 31.10.2018, 21:35    Titel: Re: Spahnendes...:-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Na der Mann hat das Richtige erkannt. Guter Beitrag:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/jens-spahn-angela-merkel-nachfolge-cdu-parteivorsitz

Also los, alles richtig was er schreibt, steckt den Konservativen schon lange im Hals, das mit dem Gehampel um Einwanderung, Fehler in der Beackerung von zugewanderter Kriminalität in allen Facetten und aus allen Nationen. Energiewende im Rhythmus der neu entstehenden Arbeitsplätze, Politikversagen ( Diesel, Cum-Ex etc ) benennen und Änderungen schnell aufs Tapet. etc etc. nix übers Knie brechen was unseren Standort D gefährden könnte.

Dann kommen die Abwanderer zu den Konservativen light in grünem Gewand zurück.

Die Leute, die mir persönlich gesagt haben, dass sie über Abwanderung nachdenken, sind allesamt gut ausgebildete Leute mit Migrationshintergrund, die vom von dir schön beispielhaft dargestellten Rassismus die Nase voll haben und de Aussicht haben, auch woanders gute Arbeit zu finden, zB durch ihre Mehrsprachigkeit im Heimatland ihrer Eltern. Ich galube nicht, dass deine Wunschpolitik geeignet wäre, diese Leute hier zu halten oder zurückzuholen. Eher im Gegenteil, logischerweise.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1588
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2156245) Verfasst am: 02.11.2018, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Ich sähe es gern, wenn sie es ausfechten würden. In einer Arena. Mit Gladiatorenwaffen. Bis zum Tod.


Gute Idee. Aber bitte in Strapsen und mit Pumps, auch die Männer.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 228

Beitrag(#2156256) Verfasst am: 02.11.2018, 15:11    Titel: Re: Spahnendes...:-) Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Na der Mann hat das Richtige erkannt. Guter Beitrag:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-10/jens-spahn-angela-merkel-nachfolge-cdu-parteivorsitz

Also los, alles richtig was er schreibt, steckt den Konservativen schon lange im Hals, das mit dem Gehampel um Einwanderung, Fehler in der Beackerung von zugewanderter Kriminalität in allen Facetten und aus allen Nationen. Energiewende im Rhythmus der neu entstehenden Arbeitsplätze, Politikversagen ( Diesel, Cum-Ex etc ) benennen und Änderungen schnell aufs Tapet. etc etc. nix übers Knie brechen was unseren Standort D gefährden könnte.

Dann kommen die Abwanderer zu den Konservativen light in grünem Gewand zurück.

Die Leute, die mir persönlich gesagt haben, dass sie über Abwanderung nachdenken, sind allesamt gut ausgebildete Leute mit Migrationshintergrund, die vom von dir schön beispielhaft dargestellten Rassismus die Nase voll haben und de Aussicht haben, auch woanders gute Arbeit zu finden, zB durch ihre Mehrsprachigkeit im Heimatland ihrer Eltern. Ich galube nicht, dass deine Wunschpolitik geeignet wäre, diese Leute hier zu halten oder zurückzuholen. Eher im Gegenteil, logischerweise.


Nun, dss ist immer interesant zu lesen. Komischerweise halten diese Äußerungen einem Stresstest nicht stand. In der Heimat derer, aus denen die Eltern nach Deutsvhland kamen, herrscht mehr Rassismus, mehr Repression und mehr Unfreiheit, als diese Menschen hier auszuhalten hatten ( wenn sie es überhaupt je mussten) . Also was soll diese Erzählerei. Wer gehen will, kann gehen, das ist eine andere Sache.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10495

Beitrag(#2156298) Verfasst am: 02.11.2018, 21:10    Titel: Re: Spahnendes...:-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
[...] In der Heimat derer, aus denen die Eltern nach Deutsvhland kamen, herrscht mehr Rassismus, mehr Repression und mehr Unfreiheit, als diese Menschen hier auszuhalten hatten ( wenn sie es überhaupt je mussten)(...)



goedelchen hat folgendes geschrieben:
...was soll diese Erzählerei. ..

Frag ich mich auch.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35469
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2156473) Verfasst am: 05.11.2018, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:

Friedrich Merz wird es natürlich werden. Eine größeres neoliberales ** ist in Deutschland schließlich nicht zu finden Mr. Green



juristisch bedenkliche Beleidigung entfernt. vrolijke


Du bist ermahnt. Die wiederholte Benutzung des A-Begriffs ist hier nicht der richtige Umgangston und muss als Beleidigung gegen die so Bezeichneten gewertet werden. Siehe Forumsregel 2.3.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10495

Beitrag(#2157901) Verfasst am: 23.11.2018, 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

MadMagic hat folgendes geschrieben:
[...]

.. Friedrich Merz wird es natürlich werden. Eine größeres neoliberales ** ist in Deutschland schließlich nicht zu finden Mr. Green

(...)


Denke ich nicht. Er hat sich mit seiner Infragestellung des im Grundgesetzt verankerten Asylrechts parteiübergreifend ins Abseits gestellt.

Zitat:
In der rechten Ecke angekommen

1. UpdateFriedrich Merz schürt genauso wie die Volksverdummer der AfD Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde - um ganz persönlich davon zu profitieren.
(...)
Wer aber eine Quasiabschaffung des Grundrechts auf Asyl in den Raum stellt mit der Begründung, alle anderen machten es anders, der sagt ganz offensichtlich nicht, was er meint. Oder er meint, was auch die AfD sagt.
(...)
Warum redet Merz also ein Zeug daher, wie es sonst nur die AfD tut? Weil er, ganz genau wie die Rechtspopulisten, die Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde schürt, um ganz persönlich davon zu profitieren. (...)

http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/friedrich-merz-in-der-rechten-ecke-angekommen-a-1625484

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14748
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2157910) Verfasst am: 23.11.2018, 01:59    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
[...]

.. Friedrich Merz wird es natürlich werden. Eine größeres neoliberales ** ist in Deutschland schließlich nicht zu finden Mr. Green

(...)


Denke ich nicht. Er hat sich mit seiner Infragestellung des im Grundgesetzt verankerten Asylrechts parteiübergreifend ins Abseits gestellt.

Zitat:
In der rechten Ecke angekommen

1. UpdateFriedrich Merz schürt genauso wie die Volksverdummer der AfD Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde - um ganz persönlich davon zu profitieren.
(...)
Wer aber eine Quasiabschaffung des Grundrechts auf Asyl in den Raum stellt mit der Begründung, alle anderen machten es anders, der sagt ganz offensichtlich nicht, was er meint. Oder er meint, was auch die AfD sagt.
(...)
Warum redet Merz also ein Zeug daher, wie es sonst nur die AfD tut? Weil er, ganz genau wie die Rechtspopulisten, die Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde schürt, um ganz persönlich davon zu profitieren. (...)

http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/friedrich-merz-in-der-rechten-ecke-angekommen-a-1625484


Hmm, gerade heute hörte ichi ein "Stimmungsbild aus der Provinz": Zwar wäre auch AKK nicht der Weltuntergang, aber heißer und inniger schlage das Herz für Friedrich Merz.

Man denkt womöglich, man müsse wieder nach "rechts" blinken. Das mag natürlich regional unterschiedlich sein, dieses Stimmungsbild aus Thüringen auch der konkreten Situation geschuldet sein.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10495

Beitrag(#2157912) Verfasst am: 23.11.2018, 02:31    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
MadMagic hat folgendes geschrieben:
[...]

.. Friedrich Merz wird es natürlich werden. Eine größeres neoliberales ** ist in Deutschland schließlich nicht zu finden Mr. Green

(...)


Denke ich nicht. Er hat sich mit seiner Infragestellung des im Grundgesetzt verankerten Asylrechts parteiübergreifend ins Abseits gestellt.

Zitat:
In der rechten Ecke angekommen

1. UpdateFriedrich Merz schürt genauso wie die Volksverdummer der AfD Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde - um ganz persönlich davon zu profitieren.
(...)
Wer aber eine Quasiabschaffung des Grundrechts auf Asyl in den Raum stellt mit der Begründung, alle anderen machten es anders, der sagt ganz offensichtlich nicht, was er meint. Oder er meint, was auch die AfD sagt.
(...)
Warum redet Merz also ein Zeug daher, wie es sonst nur die AfD tut? Weil er, ganz genau wie die Rechtspopulisten, die Ängste vor Migranten und Ressentiments gegen Fremde schürt, um ganz persönlich davon zu profitieren. (...)

http://www.fr.de/politik/meinung/kommentare/friedrich-merz-in-der-rechten-ecke-angekommen-a-1625484


Hmm, gerade heute hörte ichi ein "Stimmungsbild aus der Provinz": Zwar wäre auch AKK nicht der Weltuntergang, aber heißer und inniger schlage das Herz für Friedrich Merz.

Man denkt womöglich, man müsse wieder nach "rechts" blinken. Das mag natürlich regional unterschiedlich sein, dieses Stimmungsbild aus Thüringen auch der konkreten Situation geschuldet sein.


Deinen Hinweis, das hier dokumentierte "Stimmungsbild" sei einer "konkreten Situation geschuldet", ist eine Verklärung der antidemokratischen Grundhaltung, wie sie hier dokumentiert ist.
[6:02-6:11] Zit: "Dass Einwanderung überhaupt nötig sein soll, davon ist man im Saal nicht sonderlich begeistert. Wohl aber davon, dass Friedrich Merz das individuelle Grundrecht auf Asyl infrage stellt."

[6:28-6-32] Zit: "700 Teilnehmer der ersten CDU-Regionalkonferenz im Osten gehen begeistert auseinander."

Nachdem sie die Nationalhymne gesungen haben.

Verklärung und Gefühl stehen hier wieder mal über den Grundwerten unserer Verfassung. Mit den Augen rollen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14748
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2157913) Verfasst am: 23.11.2018, 03:21    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Deinen Hinweis, das hier dokumentierte "Stimmungsbild" sei einer "konkreten Situation geschuldet", ist eine Verklärung der antidemokratischen Grundhaltung, wie sie hier dokumentiert ist.
[6:02-6:11] Zit: "Dass Einwanderung überhaupt nötig sein soll, davon ist man im Saal nicht sonderlich begeistert. Wohl aber davon, dass Friedrich Merz das individuelle Grundrecht auf Asyl infrage stellt."

[6:28-6-32] Zit: "700 Teilnehmer der ersten CDU-Regionalkonferenz im Osten gehen begeistert auseinander."

Nachdem sie die Nationalhymne gesungen haben.

Verklärung und Gefühl stehen hier wieder mal über den Grundwerten unserer Verfassung. Mit den Augen rollen


Wie gesagt, es "könnte": Einige CDU-Politiker versuchen ja auch, wieder weiter nach rechts zu gehen respektive Forderungen aufzunehmen, die sie bei den AfD-Anhängern gehört zu haben meinen. Allerdings gut möglich, daß man die Rechten dadurch nicht schwächt oder möglicherweise mehr in der Mitte verliert als man rechts dazugewinnt.

Wenn andererseits die CDU-Basis so "tickt", daß sie nicht mehr viel mit dem Asylrecht anfangen kann, scheint das tatsächlich mehr Gefühl als Kalkül zu sein. Ist diese Basis dann schon beinahe "Fleisch vom Fleische der AfD", aber ihnen geht es wirtschaftlich eher besser als der AfD-Klientel, oder sind die Wertvorstellungen in der Region in breiteren Kreisen konservativer? Einige Landesverbände wurden ja schonmal als "Stahlhelmkonservative" oder anderes bezeichnet. Und es gibt Thesen, warum vermeintlich in Ostdeutschland fremdenfeindliche und antidemokratische Haltungen verbreiteter seien: Weniger Erfahrung mit Fremden, ein bestimmtes Denken noch aus der DDR in den Knochen, ...?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5095

Beitrag(#2157916) Verfasst am: 23.11.2018, 07:04    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:

[6:02-6:11] Zit: "Dass Einwanderung überhaupt nötig sein soll, davon ist man im Saal nicht sonderlich begeistert. Wohl aber davon, dass Friedrich Merz das individuelle Grundrecht auf Asyl infrage stellt."

[6:28-6-32] Zit: "700 Teilnehmer der ersten CDU-Regionalkonferenz im Osten gehen begeistert auseinander."

Nachdem sie die Nationalhymne gesungen haben.

Verklärung und Gefühl stehen hier wieder mal über den Grundwerten unserer Verfassung. Mit den Augen rollen

Was soll daran antidemokratisch sein?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5650
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2157940) Verfasst am: 23.11.2018, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Falls es interessiert: nächste Woche finden weitere Regionalkonferenzen statt.

Zu verfolgen im Livstream (jeweils von 18-21h)

link: https://www.cdu.de/livestream


Da könnt ihr euch das direkt aus erster Hand anhören und -sehen.
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14090
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2157943) Verfasst am: 23.11.2018, 13:40    Titel: Antworten mit Zitat

Quéribus hat folgendes geschrieben:
Falls es interessiert: nächste Woche finden weitere Regionalkonferenzen statt.

Zu verfolgen im Livstream (jeweils von 18-21h)

link: https://www.cdu.de/livestream

Da könnt ihr euch das direkt aus erster Hand anhören und -sehen.


Licht ausmachen und Gruselkabinett gucken. Sozusagen Black Friday XXL.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group