Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Hartz IV - "Verbrechen gegen Menschlichkeit" III
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158813) Verfasst am: 03.12.2018, 20:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:


es geht tatsächlich schwer bergab mit deutschland.

Nicht das ich Herrn Spahn zustimme, aber was meinst du damit?
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158832) Verfasst am: 03.12.2018, 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:


es geht tatsächlich schwer bergab mit deutschland.

Nicht das ich Herrn Spahn zustimme, aber was meinst du damit?



diese dümmliche geschwafel von: wenn man kann soll man, denn man kann, wenn man will...
schopenhauer ade, einstein ade, freud ade.. schon wieder?

ich weiß nicht recht; die sozialen errungenschaften, die abgeschafft werden sollen, lassen sich doch gut begründen, basieren auf einem menschenbild der ach so tollen deutschen, sagen wir europäischen kulturgrößen auf die sich immer berufen wird, wenn man vom untergang unkt, erhalten will, was "uns" vom barbaren unterscheidet...
oder was genau soll erhalten werden?

ist doch alles widersprüchlich...und überdies unappetitlich primitiv und reizlos
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158836) Verfasst am: 03.12.2018, 23:33    Titel: Antworten mit Zitat

Spahn ist ein Depp, aber kein Ärgernis wert. Nur ein Schatten der guten alten Union.

Im Übrigen geht es doch gar nicht um Abschaffung, sondern Beibehalten oder Abschaffen.


Ich bin erstaunt dass ich in der themengegenständlichen Frage auf der Linie von Grünen und Linkspartei bin (die SPD ist gewohnt peinlich).

Was zeigt dass das klassische Lager und „sag mir wo du stehst“ denken längst obsolet ist; aber das dauerdenken in Schablonen und Schubladen erschwert jede Sachdebatte massivst.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158838) Verfasst am: 03.12.2018, 23:41    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Spahn ist ein Depp, aber kein Ärgernis wert. Nur ein Schatten der guten alten Union.

Im Übrigen geht es doch gar nicht um Abschaffung, sondern Beibehalten oder Abschaffen.


Ich bin erstaunt dass ich in der themengegenständlichen Frage auf der Linie von Grünen und Linkspartei bin (die SPD ist gewohnt peinlich).

Was zeigt dass das klassische Lager und „sag mir wo du stehst“ denken längst obsolet ist; aber das dauerdenken in Schablonen und Schubladen erschwert jede Sachdebatte massivst.


ja und wo klemmt die schublade bei dir mit den linken sonst?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158839) Verfasst am: 03.12.2018, 23:43    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Spahn ist ein Depp, aber kein Ärgernis wert. Nur ein Schatten der guten alten Union.

Im Übrigen geht es doch gar nicht um Abschaffung, sondern Beibehalten oder Abschaffen.


Ich bin erstaunt dass ich in der themengegenständlichen Frage auf der Linie von Grünen und Linkspartei bin (die SPD ist gewohnt peinlich).

Was zeigt dass das klassische Lager und „sag mir wo du stehst“ denken längst obsolet ist; aber das dauerdenken in Schablonen und Schubladen erschwert jede Sachdebatte massivst.


ja und wo klemmt die schublade bei dir mit den linken sonst?
offene Grenzen

Edit: ich war vor kurzem auf einer Infoveranstaltung Linkspartei - hier in Düsseldorf sitzt die gute Frau Wagenknecht. Zitat Vadda: „Auf dich ham die nur gewartet“.

Afd oder Linke... so oder so... ein neues politisches Engagement ist überfällig.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158841) Verfasst am: 03.12.2018, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Spahn ist ein Depp, aber kein Ärgernis wert. Nur ein Schatten der guten alten Union.

Im Übrigen geht es doch gar nicht um Abschaffung, sondern Beibehalten oder Abschaffen.


Ich bin erstaunt dass ich in der themengegenständlichen Frage auf der Linie von Grünen und Linkspartei bin (die SPD ist gewohnt peinlich).

Was zeigt dass das klassische Lager und „sag mir wo du stehst“ denken längst obsolet ist; aber das dauerdenken in Schablonen und Schubladen erschwert jede Sachdebatte massivst.


ja und wo klemmt die schublade bei dir mit den linken sonst?
offene Grenzen

Edit: ich war vor kurzem auf einer Infoveranstaltung Linkspartei - hier in Düsseldorf sitzt die gute Frau Wagenknecht. Zitat Vadda: „Auf dich ham die nur gewartet“.

Afd oder Linke... so oder so... ein neues politisches Engagement ist überfällig.


ui

was muss ich tun, um dir die entscheidung zu erleichtern. du weißt schon, in welche richtung.
schweigen?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158842) Verfasst am: 03.12.2018, 23:54    Titel: Antworten mit Zitat

Mir schlüssig erklären wie offene Grenzen und stärkerer Sozialstaat zusammengehen wollen. Mir eine schlüssige Linke Reaktion auf muslimische Massenhuwanderung beschreiben.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158843) Verfasst am: 04.12.2018, 00:13    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Mir schlüssig erklären wie offene Grenzen und stärkerer Sozialstaat zusammengehen wollen. Mir eine schlüssige Linke Reaktion auf muslimische Massenhuwanderung beschreiben.


soziale standards machen nur international sinn. das linke kann nur international gedacht werden.
stehen nun flüchtlinge vor der tür wie während der sog flüchtlingskrise ist das eine konkrete sitiation, da kann und will man als linker nicht tschüss sagen. ob nun moslem oder nicht.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158844) Verfasst am: 04.12.2018, 00:23    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
, da kann und will man als linker nicht tschüss sagen. ob nun moslem oder nicht.
versteh ich nicht
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158845) Verfasst am: 04.12.2018, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
, da kann und will man als linker nicht tschüss sagen. ob nun moslem oder nicht.
versteh ich nicht


hm, das glaub ich dir sogar.

selbstverständlich ist grundsätzlich langfristig anderes verlangt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158846) Verfasst am: 04.12.2018, 00:37    Titel: Antworten mit Zitat

ich kann doch nicht jemanden, im schlimmsten fall, verhungern lassen, nur weil ich langfristig befürchte, ihn zu speisen, könnten meinen plänen "für eine bessere welt" im wege stehn.

oder wie meinst du das?

das ist vll ein dilemma
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158847) Verfasst am: 04.12.2018, 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich kann doch nicht jemanden, im schlimmsten fall, verhungern lassen, nur weil ich langfristig befürchte, ihn zu speisen, könnten meinen plänen "für eine bessere welt" im wege stehn.

oder wie meinst du das?

das ist vll ein dilemma
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158848) Verfasst am: 04.12.2018, 00:43    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich kann doch nicht jemanden, im schlimmsten fall, verhungern lassen, nur weil ich langfristig befürchte, ihn zu speisen, könnten meinen plänen "für eine bessere welt" im wege stehn.

oder wie meinst du das?

das ist vll ein dilemma
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will


inwiefern wird die ruiniert? kein geld da?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15600

Beitrag(#2158863) Verfasst am: 04.12.2018, 09:03    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158864) Verfasst am: 04.12.2018, 10:56    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 34775
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2158866) Verfasst am: 04.12.2018, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.


Mit den Augen rollen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 39001

Beitrag(#2158867) Verfasst am: 04.12.2018, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.

Und warum unterlässt du es dann nicht?
Oder meinst du, deine "Tatsachenwahrnehmung", also die verallgemeinernde Behauptung, soll schon genannt werden, aber der solle doch nicht widersprochen werden? Lachen
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158870) Verfasst am: 04.12.2018, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.

Und warum unterlässt du es dann nicht?
Oder meinst du, deine "Tatsachenwahrnehmung", also die verallgemeinernde Behauptung, soll schon genannt werden, aber der solle doch nicht widersprochen werden? Lachen

Liebe Astarte,
danke für die freundliche Rückfrage.

Nein, ich meine weder, dass die Tatsachenwahrnehmung nicht genannt werden soll, noch dass dieser nicht widersprochen werden soll.

Was m.E. allerdings regelrecht diskursvergiftend ist, ist, dass die Diskussion typischerweise nicht über die Verizität eben dieser Tatsachenbehautpung verläuft, sondern über entweder die Person des Diskussionspartners oder die Quelle, aus der dieser die Äußerung bezieht.

Als ich kürzlich z.B. einen Beitrag von Tichy wie auch einen von eigentümlich frei zitierte, meinte der geschätzte "Moderator" Schtonk, eher über den Charakter dieser Quellen aufklären zu müssen, als über die zitierten Aussagen an sich zu sprechen.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13878
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2158877) Verfasst am: 04.12.2018, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.


Antworte doch lieber mal auf tillichs Aussage.

Dieser Aussage füge ich hinzu, dass Menschen in erster Linie Produktivkräfte sind und nicht bloß Konsumenten. Je mehr Arbeitskräfte ins Land kommen, desto mehr Reichtum kann erwirtschaftet werden.

Die Frage, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen generell Reichtum geschaffen wird, ob unter kapitalistischen oder sozialistischen Bedingungen lassen wir mal außen vor, aber dass die menschliche Arbeitskraft und der Boden die Springquellen allen Reichtums sind, ist Tatsache.

Warum also soll es schlimm sein, wenn noch weitere 80 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern in den nächsten 10-20 Jahren?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
Gegenaufgeklärt



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 5526

Beitrag(#2158879) Verfasst am: 04.12.2018, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Weil heutzutage „Produktivkraft“ zu sein ein gewisses Grundqualifikationsniveau voraussetzt.
_________________
"Als User hier muss man in der Lage sein, sich auf Bewertung der Beiträge zu beschränken, und Beleidigungen der Person zu unterlassen!" Astarte
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 10113
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2158890) Verfasst am: 04.12.2018, 16:35    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Weil heutzutage „Produktivkraft“ zu sein ein gewisses Grundqualifikationsniveau voraussetzt.


ist doch jeder bildbar. oder was hätte humbold gesagt?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 1946

Beitrag(#2158891) Verfasst am: 04.12.2018, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Die Frage, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen generell Reichtum geschaffen wird, ob unter kapitalistischen oder sozialistischen Bedingungen lassen wir mal außen vor, aber dass die menschliche Arbeitskraft und der Boden die Springquellen allen Reichtums sind, ist Tatsache.

Warum also soll es schlimm sein, wenn noch weitere 80 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern in den nächsten 10-20 Jahren?


Weil sich der Boden nicht vermehrt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 15600

Beitrag(#2158902) Verfasst am: 04.12.2018, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.

Ja nun, aber meine Feststellung, dass die Leute arbeiten wollen, ist nun mal für die allermeisten korrekt, jedenfalls meiner Erfahrung und mW auch entsprechenden Untersuchungen nach.

Deine Behauptung (bzw. Voraussetzung), dass "jeder" von denen dauerhaft alimentiert werden müsste, wäre dagegen zu belegen. Da mindestens ein großer Teil entweder verwertbare Qualifikationen hat (zumindest mit Sprachkursen und Weiterbildung) oder durchaus qualifizierbar ist (vor allem die Jüngeren), halte ich sie erst mal für Unfug.

Dass es in dem Bereich auch diverse Probleme gibt, würde ich nie bestreiten, ist aber vom Umfang her eine völlig andere Aussage.
_________________
Gelobt sei der große und allbarmherzige Bananenaufhänger,
der uns die Früchte in die Bäume hängt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 13878
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2158921) Verfasst am: 04.12.2018, 20:31    Titel: Einwanderer produzieren Reichtum Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.


Antworte doch lieber mal auf tillichs Aussage.

Dieser Aussage füge ich hinzu, dass Menschen in erster Linie Produktivkräfte sind und nicht bloß Konsumenten. Je mehr Arbeitskräfte ins Land kommen, desto mehr Reichtum kann erwirtschaftet werden.

Die Frage, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen generell Reichtum geschaffen wird, ob unter kapitalistischen oder sozialistischen Bedingungen lassen wir mal außen vor, aber dass die menschliche Arbeitskraft und der Boden die Springquellen allen Reichtums sind, ist Tatsache.

Warum also soll es schlimm sein, wenn noch weitere 80 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern in den nächsten 10-20 Jahren?


Wilson hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
Weil heutzutage „Produktivkraft“ zu sein ein gewisses Grundqualifikationsniveau voraussetzt.


ist doch jeder bildbar. oder was hätte humbold gesagt?


Also im Gegensatz zu Juristen, die im Grunde keine Werte schaffen und aus meiner Sicht zu 90% überflüssig sind, kann man die Einwanderer in echten beruflichen Qualifikationen ausbilden. Gut wäre es auch, wenn viele von ihnen nach der Ausbildung zurück in ihre Heimatländer gehen könnten, um dort ihre neu gewonnenen Fähigkeiten anzuwenden. Aber man braucht sie auch hier.

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Frage, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen generell Reichtum geschaffen wird, ob unter kapitalistischen oder sozialistischen Bedingungen lassen wir mal außen vor, aber dass die menschliche Arbeitskraft und der Boden die Springquellen allen Reichtums sind, ist Tatsache.

Warum also soll es schlimm sein, wenn noch weitere 80 Millionen Menschen nach Deutschland einwandern in den nächsten 10-20 Jahren?


Weil sich der Boden nicht vermehrt.


Dann muss man den Boden sinnvoller nutzen. Das ist selbst bei den Einwanderzahlen, die ich genannt habe, möglich. Also Nahrungsmittel anbauen statt den Boden für Biodiesel oder Fleischproduktion nutzen. Moderne Methoden des Urban Gardenings können ebenfalls eingesetzt werden.





Der Bauernhof im Hochhaus (I)

Der Bauernhof im Hochhaus (II)

Mit diesem genialen Hochhaus lässt sich ein ganzes Dorf ernähren

Äcker sollen in den Himmel wachsen

Spanische Architekten entwickeln Hochhäuser für den Salatanbau

Natürlich werden die Einwanderer auch ihre eigenen Ideen, ihre eigene Kreativität in neue Innovationen einbringen. Aber sie sollen eben der ganzen Welt zur Verfügung stehen und nicht nur einem Land.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 38846
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2158944) Verfasst am: 04.12.2018, 23:08    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
nein. Aber ich kann nicht jeden der ohne Papiere Zuzug zu Deutschland begehrt dauerhaft allementieren wenn ich nicht Sozialstruktur und Sozialstaat ruinieren will

Die Leute wollen doch gar nicht alimentiert werden. Die wollen arbeiten.

Siehst du, dass ist einer der Streitpunkte, die irgendwie aus einer unterschiedlichen Tatsachenwahrnehmung der Situation realisieren. Und typischerweise eskalieren solche gespräche derart, dass Aussagen wie deine als "linke Spinnerei/Realititätsverzerrung" und die Gegenposition, die einwanderung erfolge - durchaus intentional - mehrheitlich in die Sozialsysteme als "rechte Hetze" bezeichnet wird.

Es wäre viel gewonnen, wenn man derlei unterlassen könnte.

Ja nun, aber meine Feststellung, dass die Leute arbeiten wollen, ist nun mal für die allermeisten korrekt, jedenfalls meiner Erfahrung und mW auch entsprechenden Untersuchungen nach.

Deine Behauptung (bzw. Voraussetzung), dass "jeder" von denen dauerhaft alimentiert werden müsste, wäre dagegen zu belegen. Da mindestens ein großer Teil entweder verwertbare Qualifikationen hat (zumindest mit Sprachkursen und Weiterbildung) oder durchaus qualifizierbar ist (vor allem die Jüngeren), halte ich sie erst mal für Unfug.

Dass es in dem Bereich auch diverse Probleme gibt, würde ich nie bestreiten, ist aber vom Umfang her eine völlig andere Aussage.


Im "National" der kanadischen CBC wurde vor wenigen Wochen in einem ausführlichen Hintergrundbericht anhand statistischer Zahlen nachgewiesen, dass Fluechtlinge die kanadische Gesellschaft zunaechst mehr kosten als sie zur Wirtschaftsleistung beitragen, dass sich dieses Verhältnis jedoch nach ca. 2-5 Jahren (je nach "mitgebrachter" Ausbildung) umdreht. Unterm Strich ist die Aufnahme von Fluechtlingen (auch die voellig ungelernter!) statistisch gesehen eigentlich immer ein gutes Geschäft, wobei der Zusatznutzen von deren bleibenden Ver(Bindungen) in ihre Ursprungsländer, die in manchen Faellen irgendwann der kanadischen Ex- und Importwirtschaft nützlich werden koennen, noch nicht mit eingerechnet ist.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10
Seite 10 von 10

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group