Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Privilegierter als "weisse alte Maenner".....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35955
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2151387) Verfasst am: 20.09.2018, 12:57    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Man könnte deshalb Unternehmensinvestitionen in nützliche Projekte wie in den Bau neuer ultramoderner, ökologischer Städte oder zumindest in den Neubau von Millionen neuer Wohnungen, Investitionen im Bereich Infrastruktur, in ökologische Nahrungs- und Energieproduktion, usw. unterstützen, das heisst: staatlich subventionieren. Dafür könnte man Subventionen von Kohle und Zigaretten streichen.

Ja, genau. Gleichzeitig sollten bei solchen Investitionen kollektive, kooperative und genossenschaftliche Eigentums- und Organisationsformen bevorzugt werden. Arbeitereigentum, kommunalem Eigentum bzw. allgemein Formen von Gemeineigentum soll man den Vorzug vor klassisch-privatwirtschaftlichen Eigentumsformen geben und als Auflage für die Investitionen müssen Privatisierungen vertraglich ausgeschlossen sein.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Für all dies und noch viel mehr braucht es zunächst mal nicht die ultimative Revolution, sofern die Regierung willens ist, zumindest das Primat der Politik ein Stück weit wieder zu erkämpfen, welches durch die extreme Kapitaldominanz nicht besteht (und auch im Grunde genommen nie so richtig bestanden hat).

Viele Leute verstehen nicht, dass es ein Primat der Politik letztlich nicht geben kann, solange wir in einem System hunderter verschiedener miteinander in Konkurrenz liegender Nationalstaaten leben. Auf einem Weltmarkt, der selbst schon lange nichts Nationales mehr an sich hat, lassen sich konkurrierende Nationalstaaten schlichtweg immer wirtschaftlich gegeneinander ausspielen. Deshalb auch die Forderung nach Internationalismus bzw. danach, möglichst viele Staaten mit ins Boot zu holen.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1600
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2151388) Verfasst am: 20.09.2018, 13:02    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Subventionen von ... Zigaretten ...


Quelle?
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14095
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2151391) Verfasst am: 20.09.2018, 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Subventionen von ... Zigaretten ...


Quelle?


Hier:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/rechnungshof-kritisiert-verschwendung-von-steuermitteln-15337175.html

Die Hersteller von E-Zigaretten, teilweise identisch mit den Herstellern von Tabakprodukten beantragen derzeit Suventionen für die E-Zigarette, da angeblich vom Tabrauchen abhaltend.

Sollten diese Subventionen durchkommen, werden sie selbstredend zur Quersubventionierung des Tabaks verwendet werden.

Viele Konzerne betreiben Quersubventionierung. Dies gilt es zu beachten.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1600
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2151393) Verfasst am: 20.09.2018, 14:23    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Subventionen von ... Zigaretten ...


Quelle?


Hier:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/rechnungshof-kritisiert-verschwendung-von-steuermitteln-15337175.html


Das betrifft 11000 Beschäftigte der Tabakindustrie und entspricht rund 6 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen. Mit rund 6 Millionen Euro kannst du nicht...

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
neuer ultramoderner, ökologischer Städte oder zumindest in den Neubau von Millionen neuer Wohnungen, Investitionen im Bereich Infrastruktur, in ökologische Nahrungs- und Energieproduktion, usw. unterstützen

_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1600
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2151394) Verfasst am: 20.09.2018, 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Hersteller von E-Zigaretten, teilweise identisch mit den Herstellern von Tabakprodukten beantragen derzeit Suventionen für die E-Zigarette, da angeblich vom Tabrauchen abhaltend.


Quelle? In deiner steht davon nichts.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14095
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2151395) Verfasst am: 20.09.2018, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Grey hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Subventionen von ... Zigaretten ...


Quelle?


Hier:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mehr-wirtschaft/rechnungshof-kritisiert-verschwendung-von-steuermitteln-15337175.html


Das betrifft 11000 Beschäftigte der Tabakindustrie und entspricht rund 6 Millionen Euro weniger Steuereinnahmen. Mit rund 6 Millionen Euro kannst du nicht...

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
neuer ultramoderner, ökologischer Städte oder zumindest in den Neubau von Millionen neuer Wohnungen, Investitionen im Bereich Infrastruktur, in ökologische Nahrungs- und Energieproduktion, usw. unterstützen


Muss ich auch nicht. Die umgelenkten Steuergelder sollen lediglich zur Umlenkung von privaten Investitionen benutzt werden, also quasi die *Profitlücke* zu gesellschaftlich gebrauchswertarmen oder gebrauchswertlosen privaten Investitionen schließen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14095
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2151396) Verfasst am: 20.09.2018, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

Grey hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Die Hersteller von E-Zigaretten, teilweise identisch mit den Herstellern von Tabakprodukten beantragen derzeit Suventionen für die E-Zigarette, da angeblich vom Tabrauchen abhaltend.


Quelle? In deiner steht davon nichts.


Ich dachte, du liest Zeitung. Aber da du nur das Forum zu lesen scheinst, büddde seeehr:

https://www.businessinsider.de/die-tabakindustrie-setzt-alles-auf-einen-trend-und-geht-eine-riskante-wette-fuer-die-zukunft-ein-2018-4?IR=T
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1600
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2151397) Verfasst am: 20.09.2018, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Ich dachte, du liest Zeitung. Aber da du nur das Forum zu lesen scheinst, büddde seeehr:


Ein überflüssiges argumentum ad hominem von dir. Wenn du im Forum argumentieren willst, dann benenne auch deine Quellen im Forum.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14095
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2151452) Verfasst am: 20.09.2018, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ab wo soll ich den letzten teil hier im Sandkasten schieben? Mit den Augen rollen


Den "Sandkasten" halte ich für überflüssig.

Aber user, die noch nicht gelernt haben, inhaltlich zu diskutieren, kann man in ein Übungs-Unterforum schieben, wo sie das lernen. So eine Art Vor-Forum.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35524
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2151462) Verfasst am: 20.09.2018, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge von hier in den Sandkasten verschoben.

Sorry Leute. Es war auch, um zu testen, ob das Moderationspannel genau so schnell funktioniert.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2151729) Verfasst am: 22.09.2018, 01:55    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Jetzt mal eine simple Frage: Als marxistischer Berater für einen kapitalistischen Staat würdest du also neoliberale Maßnahmen propagieren, die einen maximalen Profit erzeugen?

Neoliberale Maßnahmen erzeugen allerdings nur kurzfristig maximale Profite. Langfristig wirken sie sich negativ auf die Kaufkraft der Bevölkerung aus.
\


Sind solche Sprüche jetzt "grosse Wissenschaft"? Lachen

Zunaechst einmal zu der von Dir stets behaupteten Wissenschaftlich Deiner Sprueche.

Marxismus ist keine Wissenschaft, sondern ein in sich abgeschlossene Ideologie. Solange man sich in deren ideologischem Rahmen bewegt klingt alles logisch und macht Sinn, bloss wer den Rahmen ihrer Dogmen verlässt, der erkennt sehr schnell, dass man mit marxistischer Ideologie die Realität nur aeusserst unvollkommen beschreiben kann. So gesehen ist der Marxismus mehr Scientology denn Science.

Was der Mummenschanz eigentlich soll wird sehr schnell klar, wenn man sich vor Augen fuehrt, dass Marxisten nicht nur die Wissenschaftlichkeit ihrer Thesen behaupten, sondern deren exklusive Wissenschaftlichkeit im Hinblick auf andere ökonomische Heilslehren (wie z.B. dem Neoliberalismus), die wiederum exakt genauso die eigene Wissenschaftlichkeit behaupten und die der Konkurrenz abstreiten. Es geht also weniger um tatsächliche Wissenschaftlichkeit als darum den eigenen Absolutheitsanspruch zu begründen, den Anspruch in Besitz absoluter, nicht mehr hintertragbarer Wahrheiten zu sein. Oder, banaler formuliert, um eher primitives Platzhirschgehabe.

Diese Gewissheit sich in Besitz absoluter Wahrheit zu befinden macht oekonomische Heilslehren auch so gefährlich. Wer glaubt, dass sein Standpunkt wissenschaftlich bewiesen sei, der wird auf Widerspruch eher allergisch reagieren wie man dies bei Dir, lieber tarvoc, recht gut besichtigen kann und der leitet daraus die Autoritaet ab anderen Vorschriften machen zu duerfen. Das klingt ja in marxistischer Argumentation öfters an. Da wird viel von "demokratischer, bedürfnisorientierter Produktion" geschwaetzt, wenn es aber haert auf hart kommt, dann bestimmen "marxistische Wissenschaftler" was "legitime Bedürfnisse" sind und was nicht, weil es ja leicht einsichtig ist, dass die "demokratische Produktion" kein von den Kosten losgelöstes Wunschkonzert sein kann und man den Nachfragern Einschränkungen auferlegen muss, etwas was in der Marktwirtschaft der Markt erledigt und da es diesen ja laut orthodoxen Marxismus nicht geben darf, wird das wohl darauf hinauslaufen, dass dies "marxistische Wissenschaftler" tun sollen.

Und da sind wir jetzt bei einem weiteren Merkmal solcher ökonomischer Heilslehren. Die sind naemlich allesamt nicht objektiv und neutral, sondern vor allem interessengruppengesteuert. Traditionell waren dies die Klassen im Marx'chen Sinn. D.h. dass waehrend neoliberale Wirtschaftstheorien (bzw. deren klassisch liberalen Vorläufer) vor allem die Interessen des Besitzbürgertums und der Industriellen reflektierten, dies bei der marxistischen Theorie die Arbeiterklasse bzw. deren gewerkschaftliche Verrtretung war. Beide Sorten ökonomischer Heilslehren dien(t)en also nicht dem Erkenntnisgewinn, sondern machen klassische Lobbypolitik und deshalb koennen sie beide dem erhobenen wissenschaftlichen Anspruch nicht genügen, weil der ergebnisoffene Forschung voraussetzt, was bei Lobbyorganisationen Definitionsgemäß nicht der Fall sein kann.

Der marxistischen Linie ist darüberhinaus auch noch die Arbeiterklasse als Legitimationsgrundlage abhanden gekommen. Moderne Marxisten sind längst kein Produkt gewerkschaftlichen Engagements mehr und kommen in Produktionsbetrieben praktisch kaum noch vor, sondern haben sich in universitaeren Seminargruppen ihr auskoemmliches Reservat eingerichtet. D.h. dort werden noch nicht mal mehr die Interessen der Arbeitnehmer vertreten, sondern letztlich nur noch die der Seminarmarxisten, die selbstverstaendlich die "demokratische Produktion" kontrollieren werden, sollte es gelingen ein marxistisches Wirtschaftssystem zu errichten und sich diese anspruchsvolle "wissenschaftliche" Tätigkeit selbstverstaendlich angemessen vergüten lassen. Sehr glücklich

Ich habe es demgegenüber mit meiner Auffassung nicht nötig die Autorität selbstbehaupteter Wissenschaftlichkeit fuer mich in Anspruch zu nehmen. Ich brauche naemlich zur Umsetzung meiner Ideen keine Monopolstellung meiner Auffassung und letztlich auch keine gesellschaftlichen Mehrheit. Deshalb kann es mir gleichgültig sein ob andere Leute mir Wissenschaftlichkeit zugestehen oder nicht. Dies ist mir Wurscht! Meine Ideen beruhen auf neutraler Beobachtung wirtschaftlicher Prozess und langjähriger Erfahrung an den Finanz- und Kapitalmaerkten. Meine Ideen sind durch den praktischen Einsatz einer ständigen Korrektur ausgesetzt und ja, vieles was mir zunaechst logisch und richtig vorkam, wurde von der Realisiert als (manchmal sogar richtig teure) Illusion entlarvt.

Meine Ideen haben auch den Vorteil, dass sie im individuellen Bereich funktionieren und ich die sogar notfalls im Alleingang umsetzen kann. Ich muss niemanden von deren Richtigkeit überzeugen, damit ich sie ueberhaupt in die Realitaet umsetzen kann. Ich bin aber gerne bereit meine Erfahrungen mit anderen zu teilen und ich bin der festen Überzeugung, dass mit meinen Ideen langfristig tatsaechlich eine gerechtere Wirtschaft moeglich ist, die auch prosperiert, sodass nicht nur mehr Verteilungsgerechtigkeit erreicht wird als derzeit, sonder dies auch auf einem akzeptablen Versorgungsniveau geschieht.

Zum Schluss noch zu Deinem wohlfeilen Spruechlein, das am Anfang meines postings stand:

Es ist schlicht Unfug, was Du da behauptest. Es braucht keine Massennachfrage um das neoliberale Wirtschaftssystem funktionieren zu lassen, es braucht nur Nachfrage, egal wo die herkommt. Es ist egal ob Millionen Leute Autos kaufen oder ein paar Hundert Raumschiffe um auf den Mars zu fliegen. Umsatz ist Umsatz und solange der Rubel rollt laeuft die Maschine rund.

Nicht, dass ich mir eine Gesellschaft wünschen wuerde, in der eine Handvoll Superreicher alles besitzt und der Rest der Menschen praktisch gar nichts, ich fürchte lediglich, dass sowas moeglich ist und Leute wie Du vergeblich darauf warten werden, dass der Laden wegen Nachfragemangel zusammenbricht, bloss weil die Masse der Leute keine Kohle mehr zum ausgeben hat. Was in den letzten Jahren in den USA gelaufen ist und was sich derzeit noch einmal dramatisch beschleunigt hat, zeigt sehr, sehr klar, dass wirtschaftliches Wachstum auch bei Stagnation der Einkommen von Unter- und Mittelschicht und bei gleichzeitiger Dezimierung der Mittelschicht (also unterm Strich bei Absinken der Massenkaufkraft!) moeglich ist. Leider. Voellig egal was der Herr Marx und seine Nachfolger theoretisch dazu zu sagen haben, praktisch laeuft das so und die politische Linke sollte praktische Rezepte dagegen entwickeln, anstatt auf das verheissene Paradies nach dem theoretisch "unvermeidlichen" Zusammenbruch zu warten. Waehrend Ihr naemlich in Euren Elfenbeintürmen vor Euch hintraeumt, schafft die neoliberale Rechte ständig neue Tatsachen und lacht ueber Eure hilflosen Sprueche und Dogmen!
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 22.09.2018, 02:36, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35955
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2151730) Verfasst am: 22.09.2018, 02:09    Titel: Antworten mit Zitat

Aha. Was hat dieser seitenlange Wortdurchfall bitte mit dem zu tun, was ich geschrieben hatte und was du von mir zitierst? Oder mit sonst irgendwas? Ach so, ja. Gar nichts. Mit den Augen rollen
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2151732) Verfasst am: 22.09.2018, 02:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Aha. Was hat dieser seitenlange Wortdurchfall bitte mit dem zu tun, was ich geschrieben hatte und was du von mir zitierst? Oder mit sonst irgendwas? Ach so, ja. Gar nichts. Mit den Augen rollen



Sorry. Aber der Absatz, der sich direkt mit Deinem dürren, dummen Spruechlein beschäftigt, war noch in Arbeit.

Ist inzwischen ergaenzt. Smilie
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35955
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2151733) Verfasst am: 22.09.2018, 03:05    Titel: Antworten mit Zitat

Dass dieser "laufende Laden" immer wieder von Wirtschaftskrisen a la 2008 geplagt wird und sich die USA insgesamt wirtschaftlich im Niedergang befinden, muss dich nicht kümmern. Dass einige Leute immer noch ordentlich Profite einfahren (obwohl die Zahl dieser Leute mit jeder weiteren Krise abnimmt), ist für dich Beweis genug dass "der Laden läuft". Na dann ist ja gut.

Dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass der Kapitalismus irgendwann von selbst zusammenbricht, stimmt übrigens - wenn auch nicht aus den Gründen, aus denen du meinst. Allerdings war das auch gar nicht die Behauptung. Dass die Linke praktische Konzepte braucht, stimmt selbstverständlich ohne Frage ebenfalls. Die Praxis der Wissenschaft gegenüberzustellen ist dann hingegen wieder reine beachberniesche Idiotie. ("Wir müssen endlich mal praktisch was machen, ohne zu verstehen, was wir überhaupt tun!")
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2151735) Verfasst am: 22.09.2018, 04:08    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Dass dieser "laufende Laden" immer wieder von Wirtschaftskrisen a la 2008 geplagt wird und sich die USA insgesamt wirtschaftlich im Niedergang befinden, muss dich nicht kümmern. Dass einige Leute immer noch ordentlich Profite einfahren (obwohl die Zahl dieser Leute mit jeder weiteren Krise abnimmt), ist für dich Beweis genug dass "der Laden läuft". Na dann ist ja gut.

Dass man sich nicht darauf verlassen kann, dass der Kapitalismus irgendwann von selbst zusammenbricht, stimmt übrigens - wenn auch nicht aus den Gründen, aus denen du meinst. Allerdings war das auch gar nicht die Behauptung. Dass die Linke praktische Konzepte braucht, stimmt selbstverständlich ohne Frage ebenfalls. Die Praxis der Wissenschaft gegenüberzustellen ist dann hingegen wieder reine beachberniesche Idiotie. ("Wir müssen endlich mal praktisch was machen, ohne zu verstehen, was wir überhaupt tun!")



Um Deinen unerschütterlichen Glauben, dass Marxismus was zum Verständnis von Wirtschaft beitragen koennte, weil er Wissenschaft sei, beneide ich Dich fast so sehr wie frueher meine Urgrossmutter um ihren Glauben an das Jesuskind. Lachen

Weshalb ist eigentlich Marxismus Wissenschaft und Neoliberalismus nicht? Sehr glücklich


Wemm es um eine Theorie geht, die immer wieder ihre Untauglichkeit in der Praxis unter Beweis gestellt hat, dann ist es sehr wohl sinnvoll sie bei der Ausgestaltung praktischer Fragen als irrelevant zu ignorieren. Wenn man Grundwasser fuer Brunnenbohrungen sucht, dann wendet man sich ja schliesslich auch nicht an einen Wuenschelrutengaenger, obwohl der genauso felsenfest von seinem "theoretischen Wissen" ueberzeugt ist wie Du vom Marxismus. Sehr glücklich

Zum Thema zyklische Wirtschaftskrisen und ihre Funktion in der Marktwirtschaft werde ich demnächst was schreiben, wenn ich Zeit habe.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 35955
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2151736) Verfasst am: 22.09.2018, 04:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, der gute alte beachberniesche Verbaldurchfall ist zurück. Das hat schon wieder buchstäblich nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben habe. Oder mit sonst irgendwas.
_________________
"Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen gleich sein! Es wird der Tag kommen, da werden alle Menschen WIXXER sein!!!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2151813) Verfasst am: 22.09.2018, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ah, der gute alte beachberniesche Verbaldurchfall ist zurück. Das hat schon wieder buchstäblich nichts mit dem zu tun, was ich geschrieben habe. Oder mit sonst irgendwas.


Ich beschäftige mich ja schliesslich auch mit den wirtschaftlichen Realitäten und das, was Du schreibst, hat wiederum rein gar nichts mit diesen tun. Insofern ist dieser Disconnect nicht weiter verwunderlich, sondern unvermeidlich! Sehr glücklich
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MadMagic
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.06.2017
Beiträge: 188

Beitrag(#2157499) Verfasst am: 18.11.2018, 01:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich beschäftige mich ja schliesslich auch mit den wirtschaftlichen Realitäten und ...

kannst Dich nur deshalb damit "beschäftigen", weil Du zufällig in dem besseren Teil dieses Planeten geboren wurdest. Wärest DU denn dabei, wenn wir mal tauschen würden, mit denen auf der Müllhalde? So zum Reinfühlen halt. Du darfst Dich dabei auch gerne bei mir unterhaken, wir beide würden überleben auf der Müllhalde Mr. Green
_________________
Wieder da zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
Enteignet Augstein!



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3283
Wohnort: Câmara de Lobos, Madeira

Beitrag(#2159472) Verfasst am: 11.12.2018, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Neue privilegierte Weiße
_________________
Dazed and confused - trying to continue (Redhat)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22752
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2159478) Verfasst am: 11.12.2018, 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2159482) Verfasst am: 12.12.2018, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.



Gibt es eigentlich noch irgendwas, was Du noch nicht als "islamisiert" ansiehst? Lachen
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22752
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2159486) Verfasst am: 12.12.2018, 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.



Gibt es eigentlich noch irgendwas, was Du noch nicht als "islamisiert" ansiehst? Lachen

Hast Du den Artikel gelesen?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2159487) Verfasst am: 12.12.2018, 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.



Gibt es eigentlich noch irgendwas, was Du noch nicht als "islamisiert" ansiehst? Lachen

Hast Du den Artikel gelesen?


Ja. Ziemlich viel irres und wirres Zeugs.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 22752
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2159497) Verfasst am: 12.12.2018, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.



Gibt es eigentlich noch irgendwas, was Du noch nicht als "islamisiert" ansiehst? Lachen

Hast Du den Artikel gelesen?


Ja. Ziemlich viel irres und wirres Zeugs.

Ja. So kann man das auch beschreiben, wenn Muslime zu Farbigen ehrenhalber erklärt werden, deren Aktionen gegen Juden, die als weiß zu betrachten sind, dadurch entschuldet werden.

Es geht die Schaffung einer moralischen Rechtssituation, in der im Recht ist, wer Muslim ist, weil er Muslim ist. Ja, das ist irr und wirr. Deshalb auch mein Gelächter.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 39633
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2159523) Verfasst am: 12.12.2018, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Neue privilegierte Weiße

Lachen
Jo. Muslime sind nicht nur die wahren Juden sondern auch die wahren Neger und alles was sie tun, ist deshalb Notwehr.

Was wir hier sehen, ist nichts weniger als die Islamisierung der political correctness.



Gibt es eigentlich noch irgendwas, was Du noch nicht als "islamisiert" ansiehst? Lachen

Hast Du den Artikel gelesen?


Ja. Ziemlich viel irres und wirres Zeugs.

Ja. So kann man das auch beschreiben, wenn Muslime zu Farbigen ehrenhalber erklärt werden, deren Aktionen gegen Juden, die als weiß zu betrachten sind, dadurch entschuldet werden.

Es geht die Schaffung einer moralischen Rechtssituation, in der im Recht ist, wer Muslim ist, weil er Muslim ist. Ja, das ist irr und wirr. Deshalb auch mein Gelächter.



Juden werden ja auch tatsaechlich von denen, die schon seit geraumer Zeit von einer ominösen "christlich-juedischen Kultur" faseln, quasi post Auschwitz, weissgewaschen. Warum soll es denn auf der anderen Seite nicht genausolche Spinner geben, die sich eine andere Farbenlehre zurechtspinnen? Mich wundert eh schon lange nicht mehr, was sich die "Retter des christlichen Abendlandes" auf der einen Seite und die "social justice warriors" auf der anderen Seite so alles einfallen lassen um sich lächerlich zu machen. Das ist es aber gerade nicht, was fuer mich die eigentliche Information ist, die ich aus dem Artikel der Jerusalem Post herausziehe. Ich lese da vor allem raus wie weit die unheilige Allianz aus amerikanischen Rechtsextremen und israelischen Zionisten bereits gediehen ist, dass man sich zionistischerseits bereits mehr an den Feindbildern der amerikanischen Rechten abarbeitet als an deren offenem Antisemitismus. Es waren naemlich keine linken Hautfarbenblinde, die in Charlottesville "Jews will not replace us" grölten oder in Pittsburgh einen Terroranschlag gegen eine juedische Gemeinde ausführten, sondern das waren alles rechte Rassisten, die an dem Artikel aus der Jerusalem Post mit Sicherheit irgendwie Gefallen finden koennen, weil er so wunderbar von ihrem Antisemitismus ablenken kann und wohl auch soll.
_________________
“Authoritarian agendas have gone too far.” (Lindsay Shepherd)------------ Stoppt die Bajuwarisierung der Kurpfalz jetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group