Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

AfD
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 245, 246, 247 ... 255, 256, 257  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29721

Beitrag(#2162665) Verfasst am: 11.01.2019, 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Wo steht das? Der Brückenpfeiler, mit dem ich da gewunken habe, wies lediglich auf die Gefahr eines Kreisschlusses hin.


Welcher Kreisschluss? Dass ich hinter Kubitscheks Bekenntnis zu Demokratie und Gewaltfreiheit eine Camouflage vermute, hat genau die Gründe, die Du selber für die Annahme einer Lüge genannt hast: Ich gehe von gegenteiligen Absichten aus. Ich wende hier eine Regel an, die sich bisher gut bewährt hat: Man sollte weniger auf das achten, was jemand sagt, als auf das, was er tut.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23464
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2162666) Verfasst am: 11.01.2019, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Wo steht das? Der Brückenpfeiler, mit dem ich da gewunken habe, wies lediglich auf die Gefahr eines Kreisschlusses hin.


Welcher Kreisschluss? ....

Versuch, selbst drauf zu kommen. Ich breche das hier ab.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29721

Beitrag(#2162668) Verfasst am: 11.01.2019, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Ich breche das hier ab.


Das ist auch besser so.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162670) Verfasst am: 11.01.2019, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Wo steht das? Der Brückenpfeiler, mit dem ich da gewunken habe, wies lediglich auf die Gefahr eines Kreisschlusses hin.


Welcher Kreisschluss? Dass ich hinter Kubitscheks Bekenntnis zu Demokratie und Gewaltfreiheit eine Camouflage vermute, hat genau die Gründe, die Du selber für die Annahme einer Lüge genannt hast: Ich gehe von gegenteiligen Absichten aus. Ich wende hier eine Regel an, die sich bisher gut bewährt hat: Man sollte weniger auf das achten, was jemand sagt, als auf das, was er tut.
was tut Kubitscgwk denn, dass seinen Aussagen widerspricht? Gut, er hat kürzlich selbst eine Ziege geschlachtet...
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23599

Beitrag(#2162671) Verfasst am: 11.01.2019, 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ich denke, man kann durchaus davon ausgehen, daß die Vertreter der äußersten Rechten Camouflage betreiben. Man kann auch Gründe und Beispiele nennen. zB verhetzende Formulierungen, die an das eigene Clientel gerichtet sind, und mit gespielter Miene in Richtung bürgerliches Lager verharmlost werden.

Kann man.
Aber die betreiben sie auch in der CSU, CDU oder bei den Linken, bei den sich der Kreis zu den Rechten wieder schließt. (Bei den Grünen auch, aber bei anderen Themen. Nur die FDP ist "ehrlich" in ihrem Neoliberalismus) Und wir beide sind genügend alt, um uns zu erinnern, dass diese Camouflage mal durch die ganze Gesellschaft ging, ich habe hier auch schon erzählt, wie ich sie in der Familie erlebt habe.

Mir geht es darum, die Dialogfähigkeit zu behalten.


Ich finde die gesellschaftlichen Zielvorstellungen werden nicht offen genannt.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162672) Verfasst am: 11.01.2019, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Woher kennst du sie dann?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23599

Beitrag(#2162674) Verfasst am: 11.01.2019, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Man kennt sie eben nicht.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36573
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162676) Verfasst am: 11.01.2019, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Mir geht es darum, die Dialogfähigkeit zu behalten.

Welcher Dialog? Der "Dialog" mit Rechtsradikalen ist nur eine Illusion.

Fang früh genug mit diesem Label an und Du wird die Rechtsradikalen produzieren, auf die es passt.

Fang zu spät damit an und das Overton-Fenster rutscht dir aus den Händen nach rechts. Sobald die Dogwhistles in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, fangen die Leute von rechts an, auch öffentlich expliziter zu werden, bis das auch in der Mitte angekommen ist, und du stehst dem mit deiner Methode völlig hilflos gegenüber. An welchem Punkt man den Dialog dann vielleicht doch besser abbrechen soll (oder besser hätte abbrechen sollen), weißt du dann auch selber schon gar nicht mehr - Dialog wird zum Selbstzweck. Da bist du wie der sprichwörtliche Frosch, der im Wasser sitzt, das man nur langsam erhitzt. Stattdessen brichst du dann aber arbiträr den Dialog mit genau denjenigen ab, die dich auf dieses Problem hinzuweisen versuchen, wie man hier sieht.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16262

Beitrag(#2162680) Verfasst am: 11.01.2019, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ich denke, man kann durchaus davon ausgehen, daß die Vertreter der äußersten Rechten Camouflage betreiben. Man kann auch Gründe und Beispiele nennen. zB verhetzende Formulierungen, die an das eigene Clientel gerichtet sind, und mit gespielter Miene in Richtung bürgerliches Lager verharmlost werden.

Ja, das ist ein derart regelmäßiges wiederkehrendes Muster, dass das Absicht sein muss.
(Ich meine mich schwach zu erinnern, dass das in irgendeinem Strategiepapier auch mal so geschrieben, wurde, belegen kann ich's aber nicht.)
Jedenfalls wird ja auch zum Vermeiden allerlei rechtradikalen Wordings nicht etwa deshalb aufgerufenen, weil es rechtsradikal ist, sondern die Gefahr der Beobachtung durch den Verfassungsschutz mit sich bringt.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29721

Beitrag(#2162683) Verfasst am: 11.01.2019, 18:12    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

Fang früh genug mit diesem Label an und Du wird die Rechtsradikalen produzieren, auf die es passt.


Nein, werde ich nicht. So wichtig bin ich nicht.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162687) Verfasst am: 11.01.2019, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Man kennt sie eben nicht.
aber dass sie übel sind weißt du?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162689) Verfasst am: 11.01.2019, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Mir geht es darum, die Dialogfähigkeit zu behalten.

Welcher Dialog? Der "Dialog" mit Rechtsradikalen ist nur eine Illusion.

Fang früh genug mit diesem Label an und Du wird die Rechtsradikalen produzieren, auf die es passt.

Fang zu spät damit an und das Overton-Fenster rutscht dir aus den Händen nach rechts. Sobald die Dogwhistles in der Mitte der Gesellschaft angekommen sind, fangen die Leute von rechts an, auch öffentlich expliziter zu werden, bis das auch in der Mitte angekommen ist, und du stehst dem mit deiner Methode völlig hilflos gegenüber. An welchem Punkt man den Dialog dann vielleicht doch besser abbrechen soll (oder besser hätte abbrechen sollen), weißt du dann auch selber schon gar nicht mehr - Dialog wird zum Selbstzweck. Da bist du wie der sprichwörtliche Frosch, der im Wasser sitzt, das man nur langsam erhitzt. Stattdessen brichst du dann aber arbiträr den Dialog mit genau denjenigen ab, die dich auf dieses Problem hinzuweisen versuchen, wie man hier sieht.
mit Verlaub nach der Logik könnte man auch den Dialog mit allen Linken Bewegungen beenden ... Frosch... erhitzendes Wasser... bis es kocht (also RAF oder Stalinismus zutage treten).
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36573
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162691) Verfasst am: 11.01.2019, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
mit Verlaub nach der Logik könnte man auch den Dialog mit allen Linken Bewegungen beenden ...

Das tun Rechte doch sowieso. Wenn die einen "Dialog mit Linken" eingehen, dann nur, um deren Diskurse zu sabotieren. Schulterzucken
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162697) Verfasst am: 11.01.2019, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
mit Verlaub nach der Logik könnte man auch den Dialog mit allen Linken Bewegungen beenden ...

Das tun Rechte doch sowieso. Wenn die einen "Dialog mit Linken" eingehen, dann nur, um deren Diskurse zu sabotieren. Schulterzucken
versteh ich nicht.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36573
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162699) Verfasst am: 11.01.2019, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
versteh ich nicht.

Glatt gelogen.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29721

Beitrag(#2162704) Verfasst am: 11.01.2019, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
versteh ich nicht.

Glatt gelogen.


Ja, man kann von Samson viel über die Lügentaktiken der Rechten lernen.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162713) Verfasst am: 11.01.2019, 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
versteh ich nicht.

Glatt gelogen.
wa?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162714) Verfasst am: 11.01.2019, 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
versteh ich nicht.

Glatt gelogen.


Ja, man kann von Samson viel über die Lügentaktiken der Rechten lernen.
wa?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 297

Beitrag(#2162719) Verfasst am: 11.01.2019, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Wo steht das? Der Brückenpfeiler, mit dem ich da gewunken habe, wies lediglich auf die Gefahr eines Kreisschlusses hin.


Welcher Kreisschluss? Dass ich hinter Kubitscheks Bekenntnis zu Demokratie und Gewaltfreiheit eine Camouflage vermute, hat genau die Gründe, die Du selber für die Annahme einer Lüge genannt hast: Ich gehe von gegenteiligen Absichten aus. Ich wende hier eine Regel an, die sich bisher gut bewährt hat: Man sollte weniger auf das achten, was jemand sagt, als auf das, was er tut.
was tut Kubitscgwk denn, dass seinen Aussagen widerspricht? Gut, er hat kürzlich selbst eine Ziege geschlachtet...


Entschuldige vielmals hast du die Verlautbarungen des Ritters von Schnellroda nicht in seiner Hausspostille " Sezzesion " mal verfolgt ?

Welche rechte Zausel mit intellektuellem Touch sich da die Eier andrehen, um Pro-Deutsch für das rechte Publikum auftreten zu können aber stramm Anti-BRD fürs rechte Publikum sind ? Die Huldigung bei Rezessionen fascho - geprägter Literatur sind da en vogue.

Toll , muss man ab und zu mal rein schauen. Dann weiß man, das das "Bekenntnis " zu FDGO da ein Lippenbekenntnis mit leicht lächelnd gekräuselten Lippen ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162723) Verfasst am: 11.01.2019, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese die Sezession gründlich und schätze zB sellner und Lichtmesz sehr. Was meinst du konkret?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23599

Beitrag(#2162738) Verfasst am: 11.01.2019, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Man kennt sie eben nicht.
aber dass sie übel sind weißt du?


Stell Dir vor, das FGH wäre die deutsche Burschenschaft, einige Mitglieder sogar mit Schmiss. Und Du hättest die ehrenvolle Aufgabe, vor dem rituellen Besäufnis eine Rede zu halten, die eine Zukunftsvision von Deutschland in 50 Jahren entwirft. Keine Hemmung. Du darfst über die deutsche Leitkultur reden. Du darfst eine spezifisch deutsche Gesetzgebung entwerfen. Vielleicht passt die Gewaltenteilung nicht wirklich zum deutschen Volk. Du kannst über Königsberg reden - zurück zu der alten Aufteilung. Eine einvernehmliche Aufteilung Eurasiens bis zum Ural. Russland als starker Partner. Und was die Gleichberechtigung betrifft, so könntest Du dich an Kubitschek anlehnen, in dessen Familie die Frau ihren natürlichen Platz in der Familie findet.

Gut, ich will nicht alles vorwegnehmen. Hau raus, wie Deine Vision von Deutschland aussieht. Aber bitte kein Rumgeeier.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36573
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162739) Verfasst am: 11.01.2019, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Und was die Gleichberechtigung betrifft, so könntest Du dich an Kubitschek anlehnen, in dessen Familie die Frau ihren natürlichen Platz in der Familie findet.

Das allein ist ja schon übel genug.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162746) Verfasst am: 11.01.2019, 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Samson83 hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Man kennt sie eben nicht.
aber dass sie übel sind weißt du?


Stell Dir vor, das FGH wäre die deutsche Burschenschaft, einige Mitglieder sogar mit Schmiss. Und Du hättest die ehrenvolle Aufgabe, vor dem rituellen Besäufnis eine Rede zu halten, die eine Zukunftsvision von Deutschland in 50 Jahren entwirft. Keine Hemmung. Du darfst über die deutsche Leitkultur reden. Du darfst eine spezifisch deutsche Gesetzgebung entwerfen. Vielleicht passt die Gewaltenteilung nicht wirklich zum deutschen Volk. Du kannst über Königsberg reden - zurück zu der alten Aufteilung. Eine einvernehmliche Aufteilung Eurasiens bis zum Ural. Russland als starker Partner. Und was die Gleichberechtigung betrifft, so könntest Du dich an Kubitschek anlehnen, in dessen Familie die Frau ihren natürlichen Platz in der Familie findet.

Gut, ich will nicht alles vorwegnehmen. Hau raus, wie Deine Vision von Deutschland aussieht. Aber bitte kein Rumgeeier.
mit Verlaub , derlei Unsinn wirst diu bei K. nicht finden. Und heutzutage ist jede Ürognose sinnlos. Mir würde schon genügen, wenn gesellschaftliche und konstitutive Statiten auf aktuellem Niveau bleiben - was, bei perpetuiert offenen Grenzen nicht der Fall sein wird. Meine letzte Kneiprede referierte also also auch nur was ich vor 15 Jahren schwor:

„Ich ergreif dat Band und schwöre, halten will ich stets auf Ehre; jeder soll es in sich fühlen, Ehre , Freiheit, Heimat dienen, ein Fundsfott der dem schimpfen soll! Er soll nie Gemeinschaft fühlen, niemals diesen Schläger führen...“

Mit anderen Worten: du attackierst einen.nicht existierenden Strohmann.
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36573
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2162759) Verfasst am: 11.01.2019, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das ist ganz wichtig für diu Ürognose, dass die Statiten auf dem Niveau bleiben. Sonst könnte womöglich noch ein Fundsfott dem schimpfen!
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23599

Beitrag(#2162937) Verfasst am: 13.01.2019, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14301
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2162940) Verfasst am: 13.01.2019, 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html


Musst du immer solche strohdummen Blätter lesen? Kennst du nichts Besseres?
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Samson83
registrierter User



Anmeldungsdatum: 18.01.2013
Beiträge: 6833

Beitrag(#2162941) Verfasst am: 13.01.2019, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html


Musst du immer solche strohdummen Blätter lesen? Kennst du nichts Besseres?
also ich nicht, bis auf die Jungd Freiheit. An welche dachtest du?
_________________
An alle: Lasst Euch dadurch nicht in die Irre führen. Dieser braune Burschi muss bearbeitet werden - immer hart an der Sache. Macht ihn mürbe! (Kramer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14301
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2162942) Verfasst am: 13.01.2019, 13:39    Titel: Antworten mit Zitat

Samson83 hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html


Musst du immer solche strohdummen Blätter lesen? Kennst du nichts Besseres?
also ich nicht, bis auf die Jungd Freiheit. An welche dachtest du?


Ich will Strunzkonservativen nichts andrehen und verkaufen tue ich auch nichts.

Entweder man kennt Besseres oder nicht.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14301
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2163018) Verfasst am: 13.01.2019, 21:16    Titel: AfD & FAZ Antworten mit Zitat

Hab deinen Beitrag wieder hier rein gezogen, weil der Sandkasten der falsche thread ist:

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html


Musst du immer solche strohdummen Blätter lesen? Kennst du nichts Besseres?


Pillepalle Was ist an diesen Artikel so ablehnenswert? Am Kopf kratzen


Der Artikel ist wischiwaschi und am Punkt vorbei. Wenn dir die zwei Begriffe "Anstand" und "Gewaltmonopol des Staates" ausreichen, dann ist das deine Sache. Eine Kritik an der AfD ist das nicht, was da in der FAZ steht. Und eine Kritik an de Rowdies ist es auch nicht, aus mehreren Gründen.

Eine Kritik der AfD ist hier aber nötig und diese müsste a) die frei erfundenen Tatsachen von Magnitz in den Mittelpunkt stellen, anstatt sie nur als Randnotiz zu bringen.



Und b) müsste eine AfD-Kritik der FAZ vor allem eine Selbstkritik sein:

Zitat:
Wieso zum Henker stellt in diesem Land eigentlich keiner mal fest, dass dieser rechte New Wave, den wir momentan erleben, zu großen Stücken ein Produkt aus konservativen Schreibstuben ist? Und wieso ist eigentlich noch keinem aufgefallen, dass ein guter Teil der Leitlinie der »Frankfurter Allgemeinen« gewissermaßen auch die Grundlage der AfD ist?

https://ad-sinistram.blogspot.com/2016/09/afd-faz-lmaa.html


Und dann bietet die FAZ auch noch einem Gauland eine Plattform für verkappte Hitler-Propgaganda:

“Gauland auf Hitlers Spuren”: Gastbeitrag des AfD-Politikers in der FAZ sorgt für weitere Kritik und Diskussionen

Das ultrarechte Unternehmerblatt FAZ macht sich inhaltlich wie auch als Propagandaplattform zum Büttel der - wie nannte es der oben zitierte Kommentator? - "fürchterlichen AfD". Wenn die AfD und Hitler einfach nur "fürchterlich" sein sollen und es mit einer näheren Beschreibung hapert, dann ist allein schon dies bezeichnend.

Denn Neofaschismus ist nicht einfach nur fürchterlich. Sondern dabei geht es um ganz spezifische Dinge, die man erst mal kennen und benennen muss. Bei der FAZ: Fehlanzeige durch die Bank.

Darauf richtete sich meine Kritik.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2163039) Verfasst am: 13.01.2019, 23:56    Titel: Re: AfD & FAZ Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Hab deinen Beitrag wieder hier rein gezogen, weil der Sandkasten der falsche thread ist:

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Alle verurteilten den Angriff auf den AfD-Politiker Frank Magnitz mit demonstrativer Selbstverständlichkeit. Aber etwas daran stimmt nicht.
...
„Gegen solche Gewaltverbrechen müssen alle Demokraten die Stimme erheben, egal ob rechts, links oder liberal“, forderte der „NZZ“-Journalist Marc-Felix Serrao am Montag auf Twitter – und sammelte dann die Stimmen ein, als sie kamen, als wäre das bemerkenswert. Es ist aber selbstverständlich. Es gibt da auch weder etwas zu beweisen noch zu unterstreichen. Die demokratischen Kräfte der Bundesrepublik führen seit drei Jahren eine zivile Auseinandersetzung mit der AfD, es ist grotesk, etwas anderes als jene Reaktion zu erwarten, die jetzt folgte. Sie treten mit Worten einer Partei entgegen, die sich in dieser Zeit unfassbare Verstöße gegen den Anstand geleistet und vor allem immer wieder gezeigt hat, welche Schwierigkeiten sie hat, das Gewaltmonopol des Staates zu akzeptieren. Zuletzt nach den Ausschreitungen von Chemnitz: „Wenn eine solche Tötungstat passiert“, sagte der Parteivorsitzende Gauland damals der „Welt“, „ist es normal, dass Menschen ausrasten.“
...
Es ist derselbe Gauland, der jetzt davon spricht, die „Hetze“ gegen die AfD sei für den Angriff von Bremen verantwortlich gewesen. Das ändert nichts daran, wie fürchterlich es ist, was in Bremen geschah. Was in Bremen geschah, macht aber auch die AfD nicht weniger fürchterlich.

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/attacke-auf-afd-politiker-frank-magnitz-15985182.html


Musst du immer solche strohdummen Blätter lesen? Kennst du nichts Besseres?


Pillepalle Was ist an diesen Artikel so ablehnenswert? Am Kopf kratzen


Der Artikel ist wischiwaschi und am Punkt vorbei. Wenn dir die zwei Begriffe "Anstand" und "Gewaltmonopol des Staates" ausreichen, dann ist das deine Sache. Eine Kritik an der AfD ist das nicht, was da in der FAZ steht. Und eine Kritik an de Rowdies ist es auch nicht, aus mehreren Gründen.

Eine Kritik der AfD ist hier aber nötig und diese müsste a) die frei erfundenen Tatsachen von Magnitz in den Mittelpunkt stellen, anstatt sie nur als Randnotiz zu bringen.



Und b) müsste eine AfD-Kritik der FAZ vor allem eine Selbstkritik sein:

Zitat:
Wieso zum Henker stellt in diesem Land eigentlich keiner mal fest, dass dieser rechte New Wave, den wir momentan erleben, zu großen Stücken ein Produkt aus konservativen Schreibstuben ist? Und wieso ist eigentlich noch keinem aufgefallen, dass ein guter Teil der Leitlinie der »Frankfurter Allgemeinen« gewissermaßen auch die Grundlage der AfD ist?

https://ad-sinistram.blogspot.com/2016/09/afd-faz-lmaa.html


Und dann bietet die FAZ auch noch einem Gauland eine Plattform für verkappte Hitler-Propgaganda:

“Gauland auf Hitlers Spuren”: Gastbeitrag des AfD-Politikers in der FAZ sorgt für weitere Kritik und Diskussionen

Das ultrarechte Unternehmerblatt FAZ macht sich inhaltlich wie auch als Propagandaplattform zum Büttel der - wie nannte es der oben zitierte Kommentator? - "fürchterlichen AfD". Wenn die AfD und Hitler einfach nur "fürchterlich" sein sollen und es mit einer näheren Beschreibung hapert, dann ist allein schon dies bezeichnend.

Denn Neofaschismus ist nicht einfach nur fürchterlich. Sondern dabei geht es um ganz spezifische Dinge, die man erst mal kennen und benennen muss. Bei der FAZ: Fehlanzeige durch die Bank.

Darauf richtete sich meine Kritik.


ich lief hier gestern an einem stand der linken vorbei.
neben mir ein sehr junges paar ebefalls. ich hörte wie der junge mann zu seiner begleitung sagte: "ich hasse alles linke."
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 245, 246, 247 ... 255, 256, 257  Weiter
Seite 246 von 257

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group