Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Sexismus II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AdvocatusDiaboli
Lingu-Cop



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 23852
Wohnort: München

Beitrag(#2165405) Verfasst am: 31.01.2019, 23:34    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Dabei fällt mir ein, dass wir ganz dringend auch ein Gesetz zur geschlechtsparitätischen Besetzung der Gefängnisse brauchen. Das Missverhältnis dort kann nur ein Zeichen übelsten Sexismus' sein.


Natürlich. Von Männern wird ja erwartet, dass sie sich wie Männer aufführen. Das muss sich ändern.

Genau. Und damit es das tut, verändern wir erstmal per Gesetz das Häftlingsverhältnis. Der Rest stellt sich dann automatisch ein - man muss nur wollen. Sehr glücklich

Der Sexismus beginnt schon vor Gericht. Wir sollten ein Gesetz haben, daß die Verurteilung zur Gefängnisstrafen für beide Geschlechter gleich häufig erfolgen.


Ein dummer Spruch über Geschlechtergerechtigkeit und du weißt zu 99%, das kommt von einem Mann - die Restwahrscheinlichkeit fällt auf Beatrix von Storch.

Diese ganze Diskussion wird von Männern geführt.


Ob du ein Mann bist, kann ich nicht beweisen. Schulterzucken In keiner Hinsicht. Aber die hohe Anzahl deiner dummen Sprüche spricht dafür. Außer du bist Beatrix.
_________________
„Was dem Ockham sein Rasiermesser, ist dem Addi sein Hackebeil.“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2165420) Verfasst am: 01.02.2019, 01:42    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Der Brandenburger Landtag betritt rechtliches Neuland: Per Gesetz sollen im Parlament gleich viele Männer und Frauen vertreten sein. Die CDU-Opposition lehnt das ab.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vorbild-auch-fuer-den-bund-brandenburg-beschliesst-das-erste-parite-gesetz-16017976.html

Der Untertitel ist irreführend, weil das beschlossene Gesetz nach meinem Verständnis nicht dazu führt, daß das Parlament automatisch mit gleichviel Frauen und Männern besetzt ist. Trotzdem bin ich in diesem Fall kritisch, auch weil es den Versuch gab, ebenso Direktmandate dieser Regelung zu unterziehen. Ich finde es sollte keine gesetzliche Regelung geben, die eine demokratisch legitimierte Wahl verzerrt. Das Ziel unterstütze ich, Frauen und Männer sollen gleich stark vertreten sein. Aber hier, am Kern der Demokratie, möchte ich -trotz Zustimmung zum Ziel- keine Manipulation sehen.

zwinkern
Es gibt aber einen Workaround für jede Partei, die keine Lust dazu hat: Parteien wie die Frauenpartei, die die Förderung eines Geschlechts im Programm haben, brauchen ihre Liste nicht nach diesem Gesetz zu richten.

Ich empfehle den Parteien, die dieses Gesetz für verfassungswidrig halten, deshalb einen Passus in ihr Programm oder ihre Satzung aufzunehmen, dass sie - bis zur Parität der Geschlechter unter ihren Mitgliedern - jeweils das Geschlecht besonders fördern wollen, das in ihrer Partei die Mehrheit hat.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36518
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2165433) Verfasst am: 01.02.2019, 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Der Brandenburger Landtag betritt rechtliches Neuland: Per Gesetz sollen im Parlament gleich viele Männer und Frauen vertreten sein. Die CDU-Opposition lehnt das ab.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/vorbild-auch-fuer-den-bund-brandenburg-beschliesst-das-erste-parite-gesetz-16017976.html

Der Untertitel ist irreführend, weil das beschlossene Gesetz nach meinem Verständnis nicht dazu führt, daß das Parlament automatisch mit gleichviel Frauen und Männern besetzt ist. Trotzdem bin ich in diesem Fall kritisch, auch weil es den Versuch gab, ebenso Direktmandate dieser Regelung zu unterziehen. Ich finde es sollte keine gesetzliche Regelung geben, die eine demokratisch legitimierte Wahl verzerrt. Das Ziel unterstütze ich, Frauen und Männer sollen gleich stark vertreten sein. Aber hier, am Kern der Demokratie, möchte ich -trotz Zustimmung zum Ziel- keine Manipulation sehen.

zwinkern
Es gibt aber einen Workaround für jede Partei, die keine Lust dazu hat: Parteien wie die Frauenpartei, die die Förderung eines Geschlechts im Programm haben, brauchen ihre Liste nicht nach diesem Gesetz zu richten.

Ich empfehle den Parteien, die dieses Gesetz für verfassungswidrig halten, deshalb einen Passus in ihr Programm oder ihre Satzung aufzunehmen, dass sie - bis zur Parität der Geschlechter unter ihren Mitgliedern - jeweils das Geschlecht besonders fördern wollen, das in ihrer Partei die Mehrheit hat.

Bei der Betriebsratswahl gab es (ich nehme an, das gibt es immer noch) eine Regel, dass weder Frauen noch Männer überproportional vertreten sein durften. Galt aber nur als Minderheitenschutz.
Wenn im Betrieb mehr Männer waren, durften prozentual mehr Frauen in den Betriebsrat, und umgekehrt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16585
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2165446) Verfasst am: 01.02.2019, 13:11    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ergo: Absolut egal. Schulterzucken Mal wieder reine Symbolpolitik, die gar nichts bringt, gar nichts kostet, im Zweifel die Demokratie schmälert, aber sonst für nichts gut ist als dafür zu zeigen, wie ganz dolle modern man doch ist und wie anschmiegsam an den Zeitgeist man sich ranwanzen kann.

Bezieht sich auf die Vorschrift, ein Parlament gezielt m/w zu besetzen:
Das kostete sehr wohl wieder Steuergelder. Die betreffenden Trottel/innen, die das rausbrachten, werden hoch bezahlt und hätten stattdessen was sinnvolles tun können. Ich wundere mich sowieso schon lange, warum so ein Parlament oft Monate, ja Jahre braucht, um ein Gesetz zu machen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 1756
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2165447) Verfasst am: 01.02.2019, 13:21    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ergo: Absolut egal. Schulterzucken Mal wieder reine Symbolpolitik, die gar nichts bringt, gar nichts kostet, im Zweifel die Demokratie schmälert, aber sonst für nichts gut ist als dafür zu zeigen, wie ganz dolle modern man doch ist und wie anschmiegsam an den Zeitgeist man sich ranwanzen kann.

Bezieht sich auf die Vorschrift, ein Parlament gezielt m/w zu besetzen:
Das kostete sehr wohl wieder Steuergelder. Die betreffenden Trottel/innen, die das rausbrachten, werden hoch bezahlt und hätten stattdessen was sinnvolles tun können. ...

Zum Beispiel ein Gesetz zur Errichtung von Pyramiden! Das fördert die Wirtschaft!
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16351

Beitrag(#2165514) Verfasst am: 01.02.2019, 20:04    Titel: Antworten mit Zitat

Es gibt schon längst Quoten bei Wahlen.

Zum Beispiel gibt es einen Mechanismus im Wahlrecht, der dafür sorgt, dass aus jedem Gebiet mit einer bestimmten Einwohnerzahl mindestens ein Abgeordneter kommt. Und dieser Mechanismus sorgt dafür, dass ich nicht den Kandidaten wählen kann, den ich will, sondern nur ganz bestimmte, die in meiner Stadt zur Wahl stehen. Ein Kandidat aus meiner Nachbarstadt kann mir noch so gut gefallen, ich kann ihn nicht wählen.

Dito für die Bundesländer. Das Wahlrecht ist so gestaltet, dass aus jedem Bundesland eine Quote an Abgeordneten, entsprechend der Bevölkerungszahl, kommt. Auch dieser Mechanismus schränkt die freie Auswahl ein. Die CSU könnte ich nicht wählen, wenn ich wollte. Oder vielleicht halte ich ja auch die Liste einer Partei in meinem Bundesland für eine Ansammlung übler Spinner, während ich die Kandidaten woanders OK finde. Ich kann trotzdem nur die Liste in meinem Bundesland wählen - oder eben eine andere Partei.

Beides sind letztlich quotierende Mechanismen im Sinne einer repräsentativen Demokratie. Das fällt uns nur nicht auf, weil es so selbstverständlich scheint.

Eine Quotierung nach Geschlechtern wäre nur eine weitere Quotierung, die sich mMn genauso gut oder schlecht rechtfertigen lässt wie die genannten beiden.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3675

Beitrag(#2165520) Verfasst am: 01.02.2019, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es gibt schon längst Quoten bei Wahlen.

Zum Beispiel gibt es einen Mechanismus im Wahlrecht, der dafür sorgt, dass aus jedem Gebiet mit einer bestimmten Einwohnerzahl mindestens ein Abgeordneter kommt. Und dieser Mechanismus sorgt dafür, dass ich nicht den Kandidaten wählen kann, den ich will, sondern nur ganz bestimmte, die in meiner Stadt zur Wahl stehen. Ein Kandidat aus meiner Nachbarstadt kann mir noch so gut gefallen, ich kann ihn nicht wählen.

Dito für die Bundesländer. Das Wahlrecht ist so gestaltet, dass aus jedem Bundesland eine Quote an Abgeordneten, entsprechend der Bevölkerungszahl, kommt. Auch dieser Mechanismus schränkt die freie Auswahl ein. Die CSU könnte ich nicht wählen, wenn ich wollte. Oder vielleicht halte ich ja auch die Liste einer Partei in meinem Bundesland für eine Ansammlung übler Spinner, während ich die Kandidaten woanders OK finde. Ich kann trotzdem nur die Liste in meinem Bundesland wählen - oder eben eine andere Partei.

Beides sind letztlich quotierende Mechanismen im Sinne einer repräsentativen Demokratie. Das fällt uns nur nicht auf, weil es so selbstverständlich scheint.

Eine Quotierung nach Geschlechtern wäre nur eine weitere Quotierung, die sich mMn genauso gut oder schlecht rechtfertigen lässt wie die genannten beiden.


Ist m.E. nicht vergleichbar, da Abgeordnete eben explizit Vertreter ihrer jeweiligen Regionen sind und auch nur von deren Bewohnern gewählt werden können. Das Äquivalenz dazu wären also getrennte Listen von Männern und Frauen, die dann eben auch jeweils nur von Männern bzw. Frauen gewählt werden und die Gwählten dann auch explizit Vertreter von Männern und Frauen sind. Das scheint mir demokratietheoretisch doch ein erheblicher Unterschied zu quotierten Listen zu sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40930
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2165523) Verfasst am: 01.02.2019, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Wozu uebertriebene Quotenkackerei fuehren kann habe ich einmal bei einem Listenparteitag der Gruenen in Baden Wuerttemberg live erleben koennen.

Zuerst hat man munter eine ganze Reihe Quoten beschlossen. Die Frauenquote gab es bereits, dann kam eine Stadt/Land-Quote hinzu, dann noch ein Beschluss, dass auf den ersten 4 Listenplaetzen alle 4 Regierungsbezirke des Landes vertreten sein muessen, entsprechend auf Platz 5-8 genauso (Regionalquote) und als dann noch Vorschlae kamen auch noch das Zahlenverhaeltnis von Arbeitern zu Staatsangestellten und Studenten zu quotieren, meldete sich eine Kandidatin zu Wort, die beantragte alle Quoten wieder zurueckzunehmen und die ansonsten ihre Kandidatur zurueckziehen wollte. Das Problem dieser Frau war, dass sie automatisch auf einem sicheren Listenplatz landen muesste, weil es ohne sie schon rein mathematisch unmoeglich waere alle beschlossenen Quoten zu erfuellen und das lehne sie ab, weil sie gerne einen aussagekraeftigen Vertrauensbeweis ihrer Partei im Ruecken haette fuer ihre Kandidatur und eventuelle spaetere Mandatsausuebung.

Danach wurde per neuem Beschluss gerade mal die notwendige 2/3 Mehrheit erreicht um die bisherigen Quotenbeschluesse wieder zu kippe, wonach sich eine heftige Debatte um die Wiedereinfuehrung zumindest der Frauenquote entwickelte, die dann wiederhergestellt wurde.

Inzwischen war aber sehr viel Zeit vergangenen, es war schon lange nach Mitternacht bevor endlich ueber die eigentliche Liste abgestimmt werden konnte. Es waren dabei nur noch so wenige Delegierte anwesend, dass die Gruenen damals nur einen einzigen Antrag auf Feststellung der Beschlussfaehigkeit davon entfernt ware, am Wahltag ohne Liste dazustehen und entsprechend den Einzug in den Landtag zu verpassen. Man hatte naemlich den Listenparteitag auf unmittelbar vor Ablauf der Frist gelegt.

Am Ende hat es gerade noch so gereicht.


Das mal so als abschreckendes Beispiel dafuer, dass man sich mit sicher gut gemeinten Quoten auch schon mal selber paralysieren kan bzw. zu Wahllisten, die sich quasi von selbst, ohne groessere Mitwirkung durch demokratische Gremien aufstellen...
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14857
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2167780) Verfasst am: 21.02.2019, 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Was jetzt gerade Kontroverses in "Extra 3" lief:

„Prachtregion“: Werberat rügt Thüringer Landkreis wegen Sexismus

Thematisiert wurde, daß der Landkreis Schmalkalden, der als Sponsor einer Frauen-Volleyballmannschaft auftritt, seine URL auf die Trikothosen hatte drucken lassen. Also steht dort quer über die Pobacken der Slogan (= Internetadresse) der PR-Seite des Landkreises. (Wobei, die Lottogesellschaft auch, aber die wurde nicht so thematisiert, weil das klein in der Ecke steht.)

Was mir dabei auffiel: Es wurden zwar (zwei?) Passanten, die Landrätin und eine Vertreterin von "Pinkstinks" gefragt, ob das denn so recht sei, nicht aber die Spielerinnen. In einem anderen Thread gibt es ja auch gerade eine Diskussion, wo wir erleben, daß Personen, die unseres Wissens nicht in der Situation stehen, über die Identität von Anderen befinden wollen, die in der Situation stehen.

Das ist ja jetzt die Frage: Im Interview mit der Landrätin wurde gefragt, ob denn auch eine Frau z.B. eine Sporthose ohne Aufdruck tragen dürfte, wenn sie damit nicht zurechtkomme, daß ihr womöglich deswegen jemand auf den Hintern gucken könnte. Dürften die Frauen sich aber andererseits auch äußern, wenn sie kein Problem damit hätten, daß das auf dem Höschen steht, oder wäre es dann die Aufgabe der Gesellschaft, darüber zu befinden, was den Frauen recht zu sein hat?
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3675

Beitrag(#2167794) Verfasst am: 21.02.2019, 09:33    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Was jetzt gerade Kontroverses in "Extra 3" lief:

„Prachtregion“: Werberat rügt Thüringer Landkreis wegen Sexismus

Thematisiert wurde, daß der Landkreis Schmalkalden, der als Sponsor einer Frauen-Volleyballmannschaft auftritt, seine URL auf die Trikothosen hatte drucken lassen. Also steht dort quer über die Pobacken der Slogan (= Internetadresse) der PR-Seite des Landkreises. (Wobei, die Lottogesellschaft auch, aber die wurde nicht so thematisiert, weil das klein in der Ecke steht.)


Hmm....hätte die Web-Adresse, ganz klassisch auf der Brust getragen, die Sache jetzt eigentlich weniger kontrovers gemacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2167798) Verfasst am: 21.02.2019, 10:36    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Was jetzt gerade Kontroverses in "Extra 3" lief:

„Prachtregion“: Werberat rügt Thüringer Landkreis wegen Sexismus

Thematisiert wurde, daß der Landkreis Schmalkalden, der als Sponsor einer Frauen-Volleyballmannschaft auftritt, seine URL auf die Trikothosen hatte drucken lassen. Also steht dort quer über die Pobacken der Slogan (= Internetadresse) der PR-Seite des Landkreises. (Wobei, die Lottogesellschaft auch, aber die wurde nicht so thematisiert, weil das klein in der Ecke steht.)


Hmm....hätte die Web-Adresse, ganz klassisch auf der Brust getragen, die Sache jetzt eigentlich weniger kontrovers gemacht?

Da hätte ich als Werbender aber widersprochen, weil der Witz dieser Werbung ja auch dadurch entsteht, dass die Region, an der geworben wird, eine gewisse Pracht hat. Da ist beim Gluteus Maximus bei einer Sportart, bei der viel gesprungen wird, garantiert, dass der gut trainiert ist - das passt. Aber Brüste sind nicht trainierbar, da hätte also durch entsprechende Halter eine gewisse Standardisierung und Optimierung stattfinden müssen. Das fände ich nun tatsächlich entwürdigend.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1690
Wohnort: München

Beitrag(#2167815) Verfasst am: 21.02.2019, 12:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es ziemlich offensichtlich sexistisch (nicht sehr schlimm, aber von der peinlicheren "Höhöhö"-Sorte).
Und die evidente Anschlussfrage: Die Herrenmannschaft läuft genauso herum, nehme ich an?
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2167817) Verfasst am: 21.02.2019, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Ich finde es ziemlich offensichtlich sexistisch (nicht sehr schlimm, aber von der peinlicheren "Höhöhö"-Sorte).
Und die evidente Anschlussfrage: Die Herrenmannschaft läuft genauso herum, nehme ich an?

Ich hoffe das. Schon allein, um die Diskussion etwas zu entspannen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Quéribus
Eretge



Anmeldungsdatum: 21.07.2003
Beiträge: 5671
Wohnort: Avaricum

Beitrag(#2167901) Verfasst am: 21.02.2019, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Ich finde es ziemlich offensichtlich sexistisch (nicht sehr schlimm, aber von der peinlicheren "Höhöhö"-Sorte).
Und die evidente Anschlussfrage: Die Herrenmannschaft läuft genauso herum, nehme ich an?

Ich hoffe das. Schon allein, um die Diskussion etwas zu entspannen.


Der Werbespruch ist tatsächlich etwas ungeschickt plaziert... Mit den Augen rollen
wenn die Jungs dann aber denselben Spruch an derselben Stelle tragen, würde das die Sache schon wieder etwas relativieren


Werbung auf der Rückseite der Shorts ist bei Rugbymannschaften ziemlich verbreitet, das regt da kaum jemand auf

hier haben die Jungs Reklame für eine Firma aus dem Agroalimentärbereich aufm Hintern...
http://www.studiovidal.net/blog/249/victoire-du-stade-montois-rugby-contre-brive.html

hier hat eine weibliche Jugendmannschaft sogar mehrere Werbepics (unter anderem eine Bäckerei und ein Pub)
https://www.staderochelais.com/les-equipes/les-jeunes/u18-filles

in Castres ist es Werbung für einen Optikerladen und wenn ich mich recht erinnere hatte der Club meines Sohnes Werbung für einen Maurerbetrieb hinten drauf...
_________________
Wenn ich Josef wäre und meine künftige Frau würde mir erzählen, dass sie schwanger ist, nachdem sie mit einem gutaussehenden Mann wie diesem Engel allein war, würde ich mir ein paar Gedanken über den Engel machen.
M. Zimmer Bradley - The mists of Avalon

De ceux qui n'ont rien à dire ... les plus interessants sont ceux qui se taisent !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 508

Beitrag(#2167902) Verfasst am: 21.02.2019, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat



Sehr gute Werbung. Natürlich war der shitstorm einkalkuliert. Wie sonst kann man mit so wenigen finanziellen Mitteln überregional (Tourismus!) so viel Aufmerksamkeit erregen? Was immer man davon halten mag, ist es schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die keine Hemmungen haben, die pinkstinks-Leute dafür zu missbrauchen.

Übergroßes Bild durch ein kleineres identisches ersetzt. vrolijke
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2167903) Verfasst am: 21.02.2019, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
astarte
Foren-Admin
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 13.11.2006
Beiträge: 40056

Beitrag(#2167917) Verfasst am: 21.02.2019, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
....

Und das siehst du auf dem Bild?
Wo junge Sportlerinnen Werbesprüche auf der Kleidung präsentieren?
Ok. Ich sehe ja auch immer, wie toll Thomas Müller genau die einen Nudeln schmecken. Smilie
_________________

"Gibt's denn niemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst, Freunde, Familie, giftige Reptilien?"
"Wer nicht genießt, wird ungenießbar"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2167920) Verfasst am: 21.02.2019, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

astarte hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
....

Und das siehst du auf dem Bild?
Wo junge Sportlerinnen Werbesprüche auf der Kleidung präsentieren?
Ok. Ich sehe ja auch immer, wie toll Thomas Müller genau die einen Nudeln schmecken. Smilie

Ich weiß nicht, wer Thomas Müller ist und wo er für welche Nudeln posiert. Ich weiß nur, dass normale Vereinssportlerinnen keine Werbemodels sind und meine auch zu sehen, dass das keine Studioaufnahme ist. Aber vielleicht irre ich da ja.

p.s. Lachen
Ich habe gerade nachgesehen, wer dieser Thomas Müller ist und was für Werbung der da macht.
Ich weiß jetzt immer noch nicht wie viel er dafür bekommt, aber der Werbeetat von Barilla dürfte ziemlich groß sein, sonst könnten sie sich weder diesen Müller leisten, noch diese Videos.

Diese Videos sind sehr aufwändige Produktionen.

Meine beiden Söhne spielen Handball in der Landesliga, und alles, was die Werber auf normalen Vereinstrikots üblicherweise zahlen, sind eben die Trikots. Die Mädels spielen Bundesliga, aber Volleyball, werbemäßig nicht so der Renner und soviel Geld für Werbung hat ein Kreis nun auch nicht - das dürfte ungefähr vergleichbar sein.

Das witzige an Deinem Vergleich ist der Vergleich.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16351

Beitrag(#2167927) Verfasst am: 21.02.2019, 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Auf dem Foto nehmen die Sportlerinnen ja auch eine ganz typische Volleyballhaltung ein, wie man sie beim Spiel, Training oder im UImfeld davon ganz normal zu sehen bekommt.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23694

Beitrag(#2167929) Verfasst am: 21.02.2019, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Louseign
selbsternannter Ernenner



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5503

Beitrag(#2167934) Verfasst am: 21.02.2019, 23:48    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html
Na, bekommst du jetzt langsam eine Vorstellung davon, warum es mir vor Ewigkeitsfantasien, wie von dir konstruiert, einfach gruselt? Ein normales Leben lang das Misstrauen gegenüber jeder Art von »Information« aushalten zu müssen (und die damit verbundene Gefahr, manipuliert und verarscht zu werden), ist ja gerade noch erträglich. Aber bis in alle Ewigkeit? Never!
_________________
This is the best show yet!

Der Teufel ist ein Eichhörnchen und Gott ein Chamäleon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9916
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2167937) Verfasst am: 22.02.2019, 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html



VC Wiesbaden - VfB Suhl Lotto Thüringen
1. Volleyball Bundesliga Frauen

Samstag 23.03.2019 um 18:30 Uhr


kann man auch live sehen,
jenseits der Fernsehretorte.


Das hier Volleyball als Beispiel steht,
ist leider bezeichnend für diese Sportart.

Erinnert Ihr Euch noch an die Diskussionen im Beachvolleyball? Erst 2012 kam es zur Wende:

FIVB ändert Bekleidungsvorschrift

Beachvolleyballerinnen tragen ihre knappen Bikinis in Zukunft freiwillig. Der Weltverband hat beschlossen, die Bikinipflicht abzuschaffen und das Tragen von anderer Kleidung und „mehr Stoff” offiziell zu erlauben. (...)

Dort heißt es weiter: Der Großteil der Sportlerinnen dürfte aber auch künftig nicht auf den Zweiteiler verzichten. „Umso weniger Stoff, desto praktischer ist es. Das muss man ganz klar so sagen“, sagte Laura Ludwig dem SID. Gemeinsam mit Partnerin Sara Goller werde sie wohl auch in Zukunft wie gewohnt zu den Turnieren antreten. „Für uns war das noch nie ein Problem, im Bikini zu spielen. Das ist doch Alltag und wir fühlen uns so wohl. Es ist unsere Arbeitskleidung”, sagte die 26-Jährige. Auch deswegen sei nicht zu erwarten, dass die Spielerinnen der Topnationen plötzlich andere Kleidung tragen.


In der Leichtathletik wiederum darf man sich auch bedeckt kleiden wie dies so manche Religionen ihrem Betvolk vorzuschreiben glauben.

Daher gibt es auch solche Sportlerinnen wie einst die Baraihnerin

Ruqaya Al Ghasra



Aber dadurch behinderte sie sich leistungstechnisch sehr - ohne Vollanzug wären auch schnellere Zeiten möglich gewesen,
und dann vielleicht auch mal ein relevantes WM oder Olympia Halbfinale, Ok, ein Halbfinale war mal dabei - aber das war es dann auch schon.

Schulterzucken
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9916
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2167956) Verfasst am: 22.02.2019, 09:29    Titel: Tillich versuchts mit Sport Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Auf dem Foto nehmen die Sportlerinnen ja auch eine ganz typische Volleyballhaltung ein, wie man sie beim Spiel, Training oder im UImfeld davon ganz normal zu sehen bekommt.


Beim Baggern bückt man sich halt (mal weniger, mal tiefer),
was den Hintern in eine andere Position bringt.

Schulterzucken


https://www.youtube.com/watch?v=7Wg-2Z5nAI0

Wegen Übergröße nur Link
https://www.bz-berlin.de/data/uploads/2016/12/ksc-4_1480883555.jpg
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40930
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2167957) Verfasst am: 22.02.2019, 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Sehe ich auch so. Case closed.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23694

Beitrag(#2167959) Verfasst am: 22.02.2019, 09:36    Titel: Antworten mit Zitat

Louseign hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html
Na, bekommst du jetzt langsam eine Vorstellung davon, warum es mir vor Ewigkeitsfantasien, wie von dir konstruiert, einfach gruselt? Ein normales Leben lang das Misstrauen gegenüber jeder Art von »Information« aushalten zu müssen (und die damit verbundene Gefahr, manipuliert und verarscht zu werden), ist ja gerade noch erträglich. Aber bis in alle Ewigkeit? Never!


https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2167958#2167958 : )
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zumsel
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.03.2005
Beiträge: 3675

Beitrag(#2167964) Verfasst am: 22.02.2019, 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html


Ja, die Bürger und Vertreter des Landkreises kommen da tatsächlich schon recht provinziell rüber. Wobei sich die moralische Frage der "Freiwilligkeit" ja eigentlich bei jedem Sportsponsoring stellen müsste. So gibt es bspw. Vereine, die für Billigtextilmarken, Wettanbieter oder Massentierhaltungsbetriebe werben, ohne dass der einzelne Spieler dagegen etwas tun könnte, außer sich einen neuen Verein zu suchen. Sowas würde ICH z.B. eher als "erniedrigend" empfinden, aber da ist wohl jeder anders gestrickt. Und dass vom Eigentlichen (dem Sport) abgelenkt wird, liegt ja nun auch irgendwie im Wesen des Sponsorings, dessen Inhalte in den seltensten Fällen etwas mit der Sportart zu tun haben, die da getrieben wird. Hier könnte man immerhin noch positiv anmerken, dass es zumindest einen Bezug zur Heimatregion des Sportvereins gibt. Um (moralisch) fragwürdige Werbepartner wird da weniger Aufsehen getrieben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23725
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2167972) Verfasst am: 22.02.2019, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html

Über Deine Lüsternheit und Greisenhaftigkeit weiß ich nicht weiter Bescheid, falls Du speziell mich in dieser Richtung ansprechen wolltest: Mir sind auf diesem Bild zuerst die Gesichter aufgefallen - für den Lustgreis in mir sind sie zu jung, kann sein, meine Greisenhaftigkeit reicht einfach noch nicht, um nur von der Jugend zu träumen.

Mich wundert allerdings die lustvolle Verlinkung dieses Extra3 Videos gerade von Dir, weil bei diesem Video - völlig egal, wie man zu dieser Trikotwerbung steht - eines klar ist: Um die Mädchen mit Trikots so fertig zu machen wie mir diesem Video, hättest Du sie zwingen müssen, in Ouverts aufzutreten.

Und was man da andeutungsweise zu verstehen gegeben hat, das hat man wirklich nur andeutungsweise zu verstehen gegeben - ist dieses Pinkstinks zwar mit anderem Thema so etwas Ähnliches wie PETA?

Der Text war entsprechend allgemein und hatte nichts mit diesem Verein zu tun:
Zitat:
Junge Sportlerinnen hören sehr oft dass sie ohne Sexualsierungen ohne Attraktion im Sport nicht interessant sind, dass nicht gefördert wird, auch nicht gesponsert wird von Großfirmen wenn es nicht irgendwie mit Anzüglichkeiten zu tun hat - Das kann nicht die Botschaft sein ...

Dieser Verein einschließlich der Behörde, die da Reklame macht, hat nichts mit Großfirmen zu tun, die evtl. mit viel Geld soetwas verlangen könnten, wobei mich schon Beispiele interessieren würden und nicht nur Andeutungen.

Auch im Interview mit der Landrätin:
"Was wäre denn, wenn eine der Spielerinnen sich darin unwohl fühlt?" Man hatte keine derartige Spielerin und ich kann mir gut vorstellen, warum sich keine dafür zur Verfügung gestellt hat, ihren Verein fertig zu machen. Auf die natürlich ungelenke Antwort einer nicht kameraerfahrenen Frau (so ein Fernsehteam mit entsprechender Ausrüstung ist eindrucksvoller als der Hansel von der Lokalpresse) dann die höhnische Stimme aus dem Hintergrund: "Egal: Hauptsache die Werbung lenkt nicht vom Wesentlichen ab ...."

Dann ein paar mehr oder weniger groteske Einzelmeinungen, die man auch zu jedem Thema bekommen kann ...

Und diese ganze mediale Hinrichtung nur, weil sie sich weigern, die feministischen Beispiele zu sein, die man gerne hätte, und natürlich nur aus Sorge um sie.

Ich kann nur meine Einleitung wiederholen:
Um die Mädchen mit Trikots so fertig zu machen wie mir diesem Video, hättest Du sie zwingen müssen, in Ouverts aufzutreten.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23694

Beitrag(#2167975) Verfasst am: 22.02.2019, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

Zumsel hat folgendes geschrieben:
Ja, die Bürger und Vertreter des Landkreises kommen da tatsächlich schon recht provinziell rüber. Wobei sich die moralische Frage der "Freiwilligkeit" ja eigentlich bei jedem Sportsponsoring stellen müsste.


Stimmt.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Religionskritik-Wiesbaden
homo est creator Dei



Anmeldungsdatum: 04.11.2008
Beiträge: 9916
Wohnort: Wiesbaden

Beitrag(#2167976) Verfasst am: 22.02.2019, 11:43    Titel: Die Verklemmung der Protestanten ist die Moralburka unserer Zeit Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
(...)
(...)

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html

(...) ist dieses Pinkstinks zwar mit anderem Thema so etwas Ähnliches wie PETA?
(...)


ja:

Code:
https://pinkstinks.de/ueber-uns/


und ihr Engagement gibt ihnen auch ein Einkommen:

Von der Webseite:
Zitat:
Dank eurer Spenden sind wir inzwischen fünf Menschen, die in Teilzeit im Pinkstinks-Büro in Hamburg-Eimsbüttel sitzen. Darüber hinaus beschäftigt Pinkstinks Honorarkräfte. Das gesamte Team seht ihr hier.


Interessant fand ich bei Extra 3 - in der Redaktion haben die nicht mit den Volleyballerinnen gesprochen,
sondern es wird nur über sie gesprochen,
oder anders,
über das,
was man auf ihnen abbildet und dann projiziert.

Hat so etwas von Religion. Fremde erzählen einem - was richtig und gut für einen ist,
obwohl man selbst ganz anders darüber denkt.

Ich behaupte mal,
dass die Redakteure dieser Sendung und die Intiatoren dieser Kampagnen dagegen selbst keinen Sport machen.
Das sind auch die, die im Schwimmbad beim Duschen (in der Kabine!) die Badehose anlassen!
Smilie
_________________
Derzeit ohne Untertitel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23694

Beitrag(#2167977) Verfasst am: 22.02.2019, 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Auf dem Bild ist vor allem eins zu sehen: Die Mädels selbst finden es auch witzig.

Das ist für mich der eigentliche Prüfstein.
Vor dem sollte man sich fragen, was diese Empfindungen wie peinlich oder sexistisch wohl für einen Ursprung haben.



Ein lüsterner Greis wie ich findet so'n Foto auch klasse. Hat aber anscheinend den Haken, daß das nicht so ganz freiwillig ist, wie man hier andeutungsweise zu verstehen gibt:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/extra_3/Realer-Irrsinn-Prachtregion-fuern-Arsch,extra15782.html

Über Deine Lüsternheit und Greisenhaftigkeit weiß ich nicht weiter Bescheid, falls Du speziell mich in dieser Richtung ansprechen wolltest:


Neeeiiiiin! Lass mich doch mal selbstironisch sein. Das Foto ist ein Hingucker. Aber wie verträgt sich das mit meiner Einstellung? Am besten, wenn ich lache. ; )
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 26, 27, 28  Weiter
Seite 27 von 28

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group