Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kann man tiefer sinken als kreuzpunktnet? - Teil IV
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146, 147, 148, 149  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1783

Beitrag(#2161627) Verfasst am: 04.01.2019, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Der neueste Gloriotenbrüller:
Zitat:
Ratzi vor 5 Stunden
Ob ein Obelisk "rituell" gereinigt und mit einem Kreuzpartikel versehen ist, ändert nichts an der Tatsache, dass ein Obelisk ein hochgradig heidnisches okkult-magisches freimaurerisches Symbol ist, das für Macht und für Männlichkeit (Manneskraft) steht. Ein Obelisk ist ein stilisierter Phallus und symbolisiert Macht und Herrschaft. Dass das Aufstellen eines Obelisken auf dem Petersplatz in Rom (...)


Gemeint ist der Obelisk auf dem Petersplatz, der von Kaiser Nero aus Ägypten geraubt und in Rom aufgestellt wurde.
Frage an die Geschichtskundigen: gab es zu Neros Lebzeiten schon Freimaurer? Lachen
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2161637) Verfasst am: 04.01.2019, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ach du meine Güte - da hat mal wieder eine ganz illustre Schar Ausgang bekommen. Geschockt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donnersöhne
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.01.2019
Beiträge: 3

Beitrag(#2161659) Verfasst am: 05.01.2019, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist mir schleierhaft, warum der "verschollene" Altabt P. Anselm van der Linde NIEMALS auf dem Radar der Linzer-Kath.net-Redaktion aufgeschienen ist bzw. aufscheint.

Haben die eine Spende aus der Abtei bekommen oder was? Kein einziger Artikel, der diesen mysteriösen Rücktritt Mitte Juli 2018 jemals thematisiert hätte, ebenso wenig jetzt anlässlich der Weihe des neuen Abtes. Lediglich Video der Vorarlberger Nachrichten auf kath.net hochgeladen.

Oder hat der Wurmgassen-Journalist damals Mitte Juli gerade Ausbesserungsarbeiten an seiner "Arche Noé" durchgeführt und er hatte dadurch eine Gesichtsfeldeinschränkung ?

Dieses kath.net-Netzwerk mit seinen weiblichen Gastautorinnen, die besser Rosamunde-Pilcher-Drehbücher schreiben sollten, ist unter dem Niveau jeder Schülerzeitung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donnersöhne
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.01.2019
Beiträge: 3

Beitrag(#2161660) Verfasst am: 05.01.2019, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist mir schleierhaft, warum der "verschollene" Altabt P. Anselm van der Linde NIEMALS auf dem Radar der Linzer-Kath.net-Redaktion aufgeschienen ist bzw. aufscheint.

Haben die eine Spende aus der Abtei bekommen oder was? Kein einziger Artikel, der diesen mysteriösen Rücktritt Mitte Juli 2018 jemals thematisiert hätte, ebenso wenig jetzt anlässlich der Weihe des neuen Abtes. Lediglich Video der Vorarlberger Nachrichten auf kath.net hochgeladen.

Oder hat der Wurmgassen-Journalist damals Mitte Juli gerade Ausbesserungsarbeiten an seiner "Arche Noé" durchgeführt und er hatte dadurch eine Gesichtsfeldeinschränkung ?

Dieses kath.net-Netzwerk mit seinen weiblichen Gastautorinnen, die besser Rosamunde-Pilcher-Drehbücher schreiben sollten, ist unter dem Niveau jeder Schülerzeitung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Donnersöhne
registrierter User



Anmeldungsdatum: 01.01.2019
Beiträge: 3

Beitrag(#2161664) Verfasst am: 05.01.2019, 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

Gandalf hat nun groteskerweise einen langen Beitrag einer Schülerin mit Textauszügen aus dem "Herrn der Ringe" auf kath.net "publiziert". Das Niveau von kath.net ist so tiefschürfend wie das Erdloch, wo Bilbo wohnt.

"Maulwurf-Journalismus"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2161693) Verfasst am: 05.01.2019, 19:11    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:
Der neueste Gloriotenbrüller:
Zitat:
Ratzi vor 5 Stunden
Ob ein Obelisk "rituell" gereinigt und mit einem Kreuzpartikel versehen ist, ändert nichts an der Tatsache, dass ein Obelisk ein hochgradig heidnisches okkult-magisches freimaurerisches Symbol ist, das für Macht und für Männlichkeit (Manneskraft) steht. Ein Obelisk ist ein stilisierter Phallus und symbolisiert Macht und Herrschaft. Dass das Aufstellen eines Obelisken auf dem Petersplatz in Rom (...)


Gemeint ist der Obelisk auf dem Petersplatz, der von Kaiser Nero aus Ägypten geraubt und in Rom aufgestellt wurde.
Frage an die Geschichtskundigen: gab es zu Neros Lebzeiten schon Freimaurer? Lachen


Mit Sicherheit! Und schon damals haben Leonid Breschnew und Maximilien de Robbespiere, Kommunisten und Jakobiner heimlich die wahren Strippen gezogen. :Ein- und Ausreise erfolgte und erfollt per Zeitmaschine. noc
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2162306) Verfasst am: 09.01.2019, 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird allmählich spannend in Austria.

Auffallend schmallippig die Meldung aus Linz.

Die umwälzenden Neuigkeiten kommen weder "direkt aus Rom noch sonst von der "Quelle", die mussten bei der "Presse" abgeschrieben werde, die hat sie exklusiv erfahren.

Nachtrag um 16:11 Uhr:
Der erste dementiert schon. Ich hab' mich eh schon leise gewundert, was der einstige kathpunktnet-Moraltheologe Spindlböck da soll:
Zitat:
Josephus vor 33 Minuten
Dementi
Ich bin NICHT angefragt worden, bei der Päpstlichen Visitation mitzuwirken!
Prof. Dr. Josef Spindelböck
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2162465) Verfasst am: 10.01.2019, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

Aaaber jetzt ... SKANDAAAAL! Motzen Gröhl...
"Nackt- und Lesbilder"!
"Skandal" in Wien" und Linz regt sich auf: " Die Ausstellung lief seit einigen Wochen und wurde am 7. Januar beendet."

Weil es schon so lange her ist, wird jetzt auch mal wieder zum Spammen aufgerufen.

(Mein Kopfkino ist angesprungen: Ich sehe Gandalf und Linda sich lustvoll empören, während sie ihren drei Kinderlein, die sie vor sich her durch die Ausstellung schieben, die Augen zuhalten. Auf die Schnelle haben sie keinen Babysitter gefunden.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2162533) Verfasst am: 10.01.2019, 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

In der Linzer Wurmgasse hat man erst jetzt - über einem Monat nach seinem Tod - festgestellt, dass der Helden-Philosoph Robert Spaemann tod ist.
Code:
kath.net/news/66505


Jetzt heult man Rotz und Wasser. Dabei ist Spaemann bereits vor über einem Monat verstorben.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2162556) Verfasst am: 11.01.2019, 00:12    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
In der Linzer Wurmgasse hat man erst jetzt - über einem Monat nach seinem Tod - festgestellt, dass der Helden-Philosoph Robert Spaemann tod ist.
Code:
kath.net/news/66505


Jetzt heult man Rotz und Wasser. Dabei ist Spaemann bereits vor über einem Monat verstorben.


Nene, da tust Du ihnen ausnahmsweise mal unrecht. Darüber haben sie schon zeitnah berichtet. Nicht ohne darauf hinzuweisen, dass sie die Information aus erster Hand, von der Familie Spaemanns erhalten hätten.
Mit irgendwas müssen sie ihr Blättchen halt füllen, während sie ihren Lebensunterhalt mit Burgerbraten verdienen. Da haben sie jetzt halt mal rasch einen Artikel vom Schwibach hergenommen, den er für ne andere Postille geschrieben hat.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2162839) Verfasst am: 12.01.2019, 16:45    Titel: Antworten mit Zitat

Den Mixa, den gibt's auch noch - den hat doch glatt ein Stuttgarter AfD-Stadtrat aus der Versenkung in Eichstätt geholt.
Der Andrang hielt sich in Grenzen: 35 Zuhörer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2163236) Verfasst am: 15.01.2019, 09:44    Titel: Antworten mit Zitat

Wow, auf diesen Brocken reagieren die Linzer Kommentatoren mal wieder wie eine ausgehungerte Hundemeute.

"Paderborner Priesterkreis" - lt. Selbstauskunft bei Gründung im Februar 2018 zehn Hansel (von aktuell 927 Welt- und Ordenspriestern im Erzbistum Paderborn). Ob seit der Gründung noch welche dazugekommen sind? Darüber schweigen sie sich aus. Den Mangel an Bedeutung versuchen sie halt durch Lautstärke aus und durch Sprachrohre wie die Linzer Glaubenswächter in der Wurmgasse wettzumachen. Und wenn man dann noch so einen Fürsprecher hat .... Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2164163) Verfasst am: 21.01.2019, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

Da schau her, der Huonder ... geht zu den Piussen auf's Altenteil. Die halten da irgendwo ein warmes Plätzchen für ihn bereit. Lachen

Willkommene Gelegenheit für Don Reto, über seinen ehemaligen Chef, den undankbaren Tropf, abzulästern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2166318) Verfasst am: 09.02.2019, 07:17    Titel: Antworten mit Zitat

Oh Mann, in Linz hat jemand Überstunden gemacht und ist doch tatsächlich morgens um 5 Uhr aus dem Bett gefallen, um Gerhard Ludwig Müllers "Glaubensmanifest" einzustellen. Bei dem Halleluja-Gesülze der ersten drei Leserkommentatoren könnte man glatt auf die Idee verfallen, da hätte nicht ein abgehalfterter Kardinal der römisch-katholischen Kirche ohne Amt und ohne irgendwelche Befugnisse, sondern ein Gegenpapst gesprochen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5197

Beitrag(#2167197) Verfasst am: 16.02.2019, 17:18    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Oh Mann, in Linz hat jemand Überstunden gemacht und ist doch tatsächlich morgens um 5 Uhr aus dem Bett gefallen, um Gerhard Ludwig Müllers "Glaubensmanifest" einzustellen. Bei dem Halleluja-Gesülze der ersten drei Leserkommentatoren könnte man glatt auf die Idee verfallen, da hätte nicht ein abgehalfterter Kardinal der römisch-katholischen Kirche ohne Amt und ohne irgendwelche Befugnisse, sondern ein Gegenpapst gesprochen.

Da ist ihnen der Heldenkardinal aber ziemlich fix desertiert:
Zitat:
gloria.tv/reply/e14bDsjGQQ3s1R4uh2E7ubw9D
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2167310) Verfasst am: 17.02.2019, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Margrethe hat folgendes geschrieben:
Oh Mann, in Linz hat jemand Überstunden gemacht und ist doch tatsächlich morgens um 5 Uhr aus dem Bett gefallen, um Gerhard Ludwig Müllers "Glaubensmanifest" einzustellen. Bei dem Halleluja-Gesülze der ersten drei Leserkommentatoren könnte man glatt auf die Idee verfallen, da hätte nicht ein abgehalfterter Kardinal der römisch-katholischen Kirche ohne Amt und ohne irgendwelche Befugnisse, sondern ein Gegenpapst gesprochen.

Da ist ihnen der Heldenkardinal aber ziemlich fix desertiert:
Zitat:
gloria.tv/reply/e14bDsjGQQ3s1R4uh2E7ubw9D


Kürzlich hat hier jemand - im Scherz - behauptet, Müller bringe sich halt in Stellung (für's nächste Konklave). Je länger ich mir das so ansehe, umso allmählicher dämmert mir, dass der Scherz gar nicht mal so lächerlich war. Augenblicklich scheint es so, dass er allen Affen um sich herum ein paar Brocken Zucker zuwirft - immer so lange und so viel, dass ihn keines der Lager so richtig für sich vereinnahmen kann.
Die Bene-Freunde vergrätzt er sowieso nicht, die Franziskus-Anhänger auch nicht so ganz - der ist ja "rechtgläubig", befindet er als Ex-Glaubenswächter, es sind halt die Hofschranzen um ihn herum, die ihn isolieren (sich mit dem amtierenden Papst wirklich anzulegen, würde sich gar nicht gut machen für einen, der noch einen Blumentopf gewinnen will) ... Monatelang ist er durch die USA getourt und hat die Fundis dort becirct ... Das könnte schon Programm sein (ich persönlich glaub's ja nicht, vor allem glaube ich nicht, dass er damit wirklich zum Zug kommen könnte, aber ich guck mir das Spielchen jetzt doch nicht ohne diesen Hintergedanken mehr an.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5197

Beitrag(#2167577) Verfasst am: 19.02.2019, 19:12    Titel: Antworten mit Zitat

Immer noch hadern mit der Homo-Ehe:
Zitat:
kath.net/news/66808
Thalelaios
Die AfD, die von den MSM
so gern als ein-Thema-Partei verleumdet wird, hat schon viele gute Gesetzesinitiativen auf den Weg gebracht, von den nicht wenige sich zu 100% mit katholische Lehre decken. Es wird nur sstematisch verschwiegen. Auch wenn die AfD keine explizit christliche Partei ist, so macht sie doch mit Abstand die christlichsten Vorschläge.

Na, wenn ihnen da mal nicht ihre Heldenpartei abhanden kommt:
Zitat:
www.afdbundestag.de/gehrke-ein-klares-nein-zu-allen-versuchen-homosexualitaet-zu-heilen-konversionstherapien/

Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. Axel Gehrke:

„Unsere Fraktion lehnt jegliche Konversionstherapien entschieden ab! Homosexualität ist keine Krankheit! Eine Behandlung ist aus diesem Grunde weder notwendig noch sinnvoll. Folglich spricht nichts für den Einsatz solcher Therapien. Einem gesetzlichen Verbot von Konversionstherapien stehen wir offen gegenüber.“

Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2168390) Verfasst am: 25.02.2019, 08:08    Titel: Antworten mit Zitat

Heribert Prantl - heute Chefredakteur der linksgrünversifften ÖR-SZ und im ersten Beruf Jurist - hat gestern bei Anne Will aus dem Nähkästchen aus seiner Zeit als bayerischer Staatsanwalt geplaudert:

Zitat:
Die Kirche hat mindestens bis zum Jahr 2010 gnadenlos vertuscht", wetterte er. "Was hier gemacht wurde, war Strafvereitelung". Er schilderte gar den Fall, wie ein Generalvikar ihn als jungen Staatsanwalt aufgefordert hatte, einen Missbrauchsfall ruhen zu lassen, weil der Täter schon zur Strafe hinter Klostermauern verschwinden sollte.

Quelle


Das war in den 1980er Jahren, als die Welt noch in Ordnung und FJS noch Ministerpräsident und CSU-Vorsitzender war. Man kann sich leicht vorstellen, was passiert ist, wenn der Herr Generalvikar den Oberstaatsanwalt oder gar beim bayerischen Justiz- oder Innenminister oder gar FJS höchstselbst kontaktiert hätte - weil ein jugendlicher Staatsanwalt dem Wunsch nicht Folge leisten wollte. Stichwort: externes Weisungsrecht...
Vermutlich wird man nie herausfinden, wie viele Verfahren eingestellt oder bei denen schon die Aufnahme einer Strafanzeige abgelehnt wurde. Ein Priester im Bayern war ja wer - und ganz besonders während des Kalten Krieges.

Und nun stelle man sich einmal vor, der Prantl hätte davon zu Zeiten berichtet, in denen der Ratzinger noch Papst war. Da wäre aber in der Wurmgasse zu Linz was los gewesen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5197

Beitrag(#2168394) Verfasst am: 25.02.2019, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Und nun stelle man sich einmal vor, der Prantl hätte davon zu Zeiten berichtet, in denen der Ratzinger noch Papst war. Da wäre aber in der Wurmgasse zu Linz was los gewesen.

Dafür richten sie die Rohre jetzt direkt auf PF aus.
Sogar der Schüller darf auftreten:
Zitat:
kath.net/news/67052

Was PF da abgelassen hat, war allerdings auch unterirdisch.
Reinster Whataboutismus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2168412) Verfasst am: 25.02.2019, 12:38    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
sünnerklaas hat folgendes geschrieben:

Und nun stelle man sich einmal vor, der Prantl hätte davon zu Zeiten berichtet, in denen der Ratzinger noch Papst war. Da wäre aber in der Wurmgasse zu Linz was los gewesen.

Dafür richten sie die Rohre jetzt direkt auf PF aus.
Sogar der Schüller darf auftreten:
Zitat:
kath.net/news/67052

Was PF da abgelassen hat, war allerdings auch unterirdisch.
Reinster Whataboutismus.


Die kommen da nicht mehr raus. Eine Aufhebung des Zölibats ist größeren Teilen nicht vermittelbar. Und dann dürfte es da nicht unerhebliche Verstrickungen geben. Dass sich da Leute schützend vor Pädophile gestellt haben, ist ja nichts neues. Ein Anruf des Generalvikars oder des Kardinalerzbischof in der bayerischen Staatskanzlei dürfte zu Zeiten von Franz-Josef Strauß ausgereicht haben, dass ein übereifriger Staatsanwalt gewaltigen Ärger bekommen hätte, hätte er gegen einen pädiphilen Priester oder Ordensmann einfach weiter ermittelt. Der wäre wohl als "Kommunist" rausgeflogen. Und zwar ganz schnell.

Wie heftig Ermittlungen behindert werden können, zeigt der Fall in Lügde - auch wenn der nun nichts mit der RKK zu tun hat. Dort sind Beweismittel aus der Asservatenkammer der Polizei verschwunden und mutmaßlich gestohlen worden. Die gesamten Ermittlungsbehörden bis hin zu Innenminister Reul (CDU) wirken absolut hilflos. Reul weiß auch, dass sei Vor-Vorgänger Ingo Wolf die Axt bei den Ermittlungsbehörden eingesetzt hat - im Sinne der "Sparsamen Schwäbischen Hausfrau". Jetzt fehlt überall Personal - und neues bekommt man nicht.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Arkanum
"Biodeutscher" mit Migrationshintergrund



Anmeldungsdatum: 11.02.2008
Beiträge: 1783

Beitrag(#2170450) Verfasst am: 14.03.2019, 15:58    Titel: Antworten mit Zitat

Nach dem "Heldenbischof" betritt jetzt der "Märtyrerkardinal" die Bühne:

gloria.tv/article/giEB6VrxxLeY4xhgjbeCAnmLN

Komisch... ich dachte immer, als katholischer Märtyrer müßte man a) wegen seines Glaubens b) getötet worden sein. Hat sich meines Wissens auch mit dem c) Konzil oder d) Konklave 2013 nicht geändert.

Sitze ich da einem Irrtum auf? zwinkern
_________________
POE'S LAW
Ohne einen offenkundigen Hinweis auf Ironie ist es unmöglich, Extremismus oder Fundamentalismus so zu parodieren, daß niemand die Parodie für bare Münze nimmt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2170575) Verfasst am: 15.03.2019, 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:
Nach dem "Heldenbischof" betritt jetzt der "Märtyrerkardinal" die Bühne:

gloria.tv/article/giEB6VrxxLeY4xhgjbeCAnmLN

Komisch... ich dachte immer, als katholischer Märtyrer müßte man a) wegen seines Glaubens b) getötet worden sein. Hat sich meines Wissens auch mit dem c) Konzil oder d) Konklave 2013 nicht geändert.

Sitze ich da einem Irrtum auf? zwinkern

Nein.
Aber in Zeiten der neurechten Rumopferei können die halt nicht anders. Sogar Freislerei wird beklagt.

In Linz ist auch wieder Landunter:

Code:
kath.net/news/67323


Der Beschluss der DBK ist eine riesige Enttäuschung. Noch größer ist die Enttäuschung über das Verhalten der bayerischen Bischöfe (außer Marx versteht sich).

Zum Attentat in Christchurch musste Gandalf bei den "Leser"-Kommentaren den Deckel drauf machen:

Code:
kath.net/news/67325

_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2170757) Verfasst am: 16.03.2019, 00:06    Titel: Antworten mit Zitat

Arkanum hat folgendes geschrieben:
Nach dem "Heldenbischof" betritt jetzt der "Märtyrerkardinal" die Bühne:

gloria.tv/article/giEB6VrxxLeY4xhgjbeCAnmLN

Komisch... ich dachte immer, als katholischer Märtyrer müßte man a) wegen seines Glaubens b) getötet worden sein. Hat sich meines Wissens auch mit dem c) Konzil oder d) Konklave 2013 nicht geändert.

Sitze ich da einem Irrtum auf? zwinkern


Nö, Du sitzest keinem Irrtum auf. Sehr glücklich
Aber die Glorioten ihrem Voyeurismus (Pell kam überhaupt nicht ins Bild, die Kamera blieb ausschließlich auf Judge Kidd ausgerichtet) sowie ihrer ausufernden Phantasie, ihrem mangelnden Sachverstand und ihren mangelnden Englischkenntnissen. Die Übertragung wurde nicht "gestoppt", sondern war mit dem Ende der Urteilsverkündung zu Ende. Pell hatte da weder "die Fakten" noch seine Unschuld zu "beteuern", vielmehr haben seine Anwälte in der Berufungsverhandlung Gelegenheit, letzteres anhand der ersteren nachzuweisen.
Die Entnahme forensischer Proben diente auch nicht irgendwelchen Beweisen, die vor dem Prozess hätten gesammelt werden müssen, sondern einem Sachverhalt, der erst mit dem Schuldspruch eingetreten ist: Pell wird jetzt offiziell in das australische Verzeichnis überführter Sexualtäter eingetragen, und dazu gehören nun mal ein paar in einem forensischen Labor ermittelte Daten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2170778) Verfasst am: 16.03.2019, 02:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hach, jetzt habe ich seit langem mal wieder bei den Glorioten ein bisschen rumgestöbert und bin ruckizucki auf einen [wahren] Bericht über den geheim geführten Schauprozess gestolpert. Soll ich jetzt darüber grübeln, wie ein geheim geführter Schauprozess funktionieren soll bzw. was es da zu schauen gibt, oder darüber, wer wohl der Verfasser dieser Nachricht ist, der anscheinend mittlerweile an einer bisher geheim gehaltenen Teilleistungsschwäche des Gehirns leidet? Naja, sooo geheim dann auch wieder nicht .... Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5197

Beitrag(#2170788) Verfasst am: 16.03.2019, 09:28    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Hach, jetzt habe ich seit langem mal wieder bei den Glorioten ein bisschen rumgestöbert und bin ruckizucki auf einen [wahren] Bericht über den geheim geführten Schauprozess gestolpert. Soll ich jetzt darüber grübeln, wie ein geheim geführter Schauprozess funktionieren soll bzw. was es da zu schauen gibt, oder darüber, wer wohl der Verfasser dieser Nachricht ist, der anscheinend mittlerweile an einer bisher geheim gehaltenen Teilleistungsschwäche des Gehirns leidet? Naja, sooo geheim dann auch wieder nicht .... Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

Privatoffenbarung eben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2170937) Verfasst am: 16.03.2019, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Margrethe hat folgendes geschrieben:
Hach, jetzt habe ich seit langem mal wieder bei den Glorioten ein bisschen rumgestöbert und bin ruckizucki auf einen [wahren] Bericht über den geheim geführten Schauprozess gestolpert. Soll ich jetzt darüber grübeln, wie ein geheim geführter Schauprozess funktionieren soll bzw. was es da zu schauen gibt, oder darüber, wer wohl der Verfasser dieser Nachricht ist, der anscheinend mittlerweile an einer bisher geheim gehaltenen Teilleistungsschwäche des Gehirns leidet? Naja, sooo geheim dann auch wieder nicht .... Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen


Ein geheim geführter Schauprozess ist dasselbe, wie ein Offener Runder Tisch, zu dem nur ausgewählte geladene Gäste Zugang haben. Sehr glücklich
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sünnerklaas
Mietzekatzenkater - treibt den Kessel



Anmeldungsdatum: 30.09.2006
Beiträge: 10461
Wohnort: Da, wo noch Ruhe ist

Beitrag(#2170997) Verfasst am: 17.03.2019, 00:09    Titel: Antworten mit Zitat

sünnerklaas hat folgendes geschrieben:
Arkanum hat folgendes geschrieben:
Nach dem "Heldenbischof" betritt jetzt der "Märtyrerkardinal" die Bühne:

gloria.tv/article/giEB6VrxxLeY4xhgjbeCAnmLN

Komisch... ich dachte immer, als katholischer Märtyrer müßte man a) wegen seines Glaubens b) getötet worden sein. Hat sich meines Wissens auch mit dem c) Konzil oder d) Konklave 2013 nicht geändert.

Sitze ich da einem Irrtum auf? zwinkern

Nein.
Aber in Zeiten der neurechten Rumopferei können die halt nicht anders. Sogar Freislerei wird beklagt.

In Linz ist auch wieder Landunter:

Code:
kath.net/news/67323


Der Beschluss der DBK ist eine riesige Enttäuschung. Noch größer ist die Enttäuschung über das Verhalten der bayerischen Bischöfe (außer Marx versteht sich).

Zum Attentat in Christchurch musste Gandalf bei den "Leser"-Kommentaren den Deckel drauf machen:

Code:
kath.net/news/67325


Edit: Die Kommentarmöglichkeit wurde geschlossen.
_________________
"Bullshit ist eine dritte Kategorie zwischen Wahrheit und Lüge" (Harry Frankfurt)

Ausser Hypochondrie habe ich alle Krankheiten.

Ich fordere: JEDEM VOLLPFOSTEN SEIN EIGENES "Mimi-Mimi!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5197

Beitrag(#2171321) Verfasst am: 19.03.2019, 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Uiuiui, der Gegenpast in-spe, Gandalf I., wird frech und ruft zum Zwergenaufstand:
Zitat:
kath.net/news/67350
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Margrethe
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.03.2013
Beiträge: 5993

Beitrag(#2171322) Verfasst am: 19.03.2019, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab's gerade auch gesehen und wollte es posten.

Oh, oh, oh, da werden sich Marx & Co. jetzt aber fürchten. Sehr glücklich Lachen Gröhl... Gröhl...

Nach der ersten Runde mit tosendem Applaus kriegt der "studierte Theologe" aber jetzt auch ein bisschen Gegenwind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23935
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2171324) Verfasst am: 19.03.2019, 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Uiuiui, der Gegenpast in-spe, Gandalf I., wird frech und ruft zum Zwergenaufstand:
Zitat:
kath.net/news/67350

Zitat:
Auf der anderen Seite legt ein Kardinal, der mit seiner blutroten Schärpe versprochen hat, sein Leben für Christus hinzugeben, sein Kreuz öffentlich vor aller Welt ab. Und jetzt frage ich euch: Wenn beide vor ihrem letzten Richter stehen und sich über ihre Treue zur Kirche und Christus verantworten müssen, wer von beiden wird gerichtet werden?“

Wenn ich sowas lese, dann frage ich mich, ob denen noch niemand erzählt hat, wie unwahrscheinlich das ist, mit dem Weiterleben nach dem Tode, und damit auch, wie unwahrscheinlich diese Geschichte mit dem letzten Richter ist?

Die tun mir alle leid.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 144, 145, 146, 147, 148, 149  Weiter
Seite 145 von 149

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group