Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Upload-Filter kommt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Louseign
Schiffsgespenst



Anmeldungsdatum: 02.06.2006
Beiträge: 5463

Beitrag(#2171977) Verfasst am: 24.03.2019, 17:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Fürchte ich auch. Es gibt auf youtube eine gigantische Menge Zeug, was man gar nicht auf einer CD oder DVD kaufen kann. Das sollte auch so bleiben.
Gestern wollte ich wissen, was ein Quodlibet ist. Ich bin ausführlich bedient worden.

Youtube ist da nicht die einzige Baustelle. Vor allem befürchte ich, dass so einige wirklich gute Open-Source-Projekte unter dem Gesetz heftig leiden, angefangen bei Open Streetmap.
_________________
This is the best show yet!

Der Teufel ist ein Eichhörnchen und Gott ein Chamäleon.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2172033) Verfasst am: 24.03.2019, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Ad Beitrag von DonMartin, Zitate:

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ich finde auf Youtube aber allen möglichen Kram, für den man früher als Raubkopierer in den Bau gewandert wäre.
Jeder hochgeladene CD-Inhalt bedeutet einen Käufer weniger.
Ich weiss nicht, ob die Musiker irgendeinen Cent davon sehen.


Wobei ich mir da immer nicht sicher bin, ob das nicht in die Kategorie "Trau keiner Statistik, die du nicht selbst beauftragt hast" fällt. (Denn wenn so ein armer Schlucker sich da z.B. x CDs runterlädt, heißt das ja nicht, daß er sich die auch gekauft hätte bzw. das Geld gehabt hätte, um die sich zu kaufen.)

Ich argumentiere gar nicht statistisch, sondern wundere mich nur, dass auf Youtube anscheinend alles erlaubt ist,
wogegen man die Tauschbörsen (war da nicht mal was mit pirate bay?) vor den Kadi gezerrt hat.
Aber youtube ist halt google, da traut man sich wohl nicht ran.

Critic hat folgendes geschrieben:

(Wobei es bei OS/2 noch ein bißchen komplexer ist. IBM hat heute kein Interesse mehr daran, das wurde erst an XEU weitergereicht und dort als Ecomstation vertrieben, und heutzutage als ArcaOS von Arca Noae. Also es findet noch eine (langsame, diese Firmen dürften nicht so Riesen-Entwicklerpools haben; andererseits hat man wohl im Auge, möglichst langzeit-kompatibel zu bleiben und führt deshalb keine allzu brisanten Neuerungen ein) Weiterentwicklung statt.)

Das trifft es nicht so ganz. IBM hat den eCS-Leuten mehr oder weniger erlaubt, den Krempel um ein bisschen Firlefanz zu erweitern und weiter zu vermarkten.
Der Spass ist auch nicht umsonst sondern kostet echtes Geld und kommt mit einem Lizenz-Code.
Der Quelltext ist mW nach wie vor nicht freigegeben.
Der wäre aber notwendig um den Kernel an moderne Hardware anzupassen.
OS/2 ist halt nicht so genial gestrickt wie zB AmigaOS, sondern zum grossen Teil Microschrott.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14811
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2172049) Verfasst am: 25.03.2019, 01:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Ad Beitrag von DonMartin, Zitate:

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Ich finde auf Youtube aber allen möglichen Kram, für den man früher als Raubkopierer in den Bau gewandert wäre.
Jeder hochgeladene CD-Inhalt bedeutet einen Käufer weniger.
Ich weiss nicht, ob die Musiker irgendeinen Cent davon sehen.


Wobei ich mir da immer nicht sicher bin, ob das nicht in die Kategorie "Trau keiner Statistik, die du nicht selbst beauftragt hast" fällt. (Denn wenn so ein armer Schlucker sich da z.B. x CDs runterlädt, heißt das ja nicht, daß er sich die auch gekauft hätte bzw. das Geld gehabt hätte, um die sich zu kaufen.)

Ich argumentiere gar nicht statistisch, sondern wundere mich nur, dass auf Youtube anscheinend alles erlaubt ist,
wogegen man die Tauschbörsen (war da nicht mal was mit pirate bay?) vor den Kadi gezerrt hat.
Aber youtube ist halt google, da traut man sich wohl nicht ran.


Google agiert auch nicht im "rechtsfreien Raum": Vor Jahren gab es schon eine deutliche Menge von Videos, bei denen man anstelle der erwünschten Musik einen Vermerk gesehen hat, das Video sei "in Deutschland nicht verfügbar, das tut uns leid" (Link). Unterdessen dürfte man schon Verträge mit Rechteinhabern bzw. mit der Gema geschlossen haben, und einige stellen ihre Inhalte auch selbst ins Netz, eben weil sie sichtbar sein wollen. (Wie gesagt, könnten vielleicht gerade eher unbekanntere Akteure, die auch im Radio kaum gespielt werden, von der zusätzlichen Sichtbarkeit auch auf solchen Kanälen profitieren.)

(Und wenn man das, was es bereits gibt, als Studie für Inhaltsfilter sehen will, könnten sich mal wieder beide Seiten "bestätigt" sehen: Es ist immer noch eine ganze Menge verfügbar, "das Internet" ist darüber nicht kaputtgegangen. Sollte aber etwas von dem "nicht erlaubt" sein, das da verfügbar ist, könnte man genauso sagen, daß es kaum möglich ist, Uploads zu verhindern - es sei denn, man würde sehr viel tiefer hineinschneiden. Deswegen sind ja vertragliche Einigungen sehr viel erwünschter.)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1649
Wohnort: München

Beitrag(#2172058) Verfasst am: 25.03.2019, 09:21    Titel: Antworten mit Zitat

"Articles 11 and 13 must go"
sage nicht ich, sondern Leute, die sich hauptberuflich und wissenschaftlich damit beschäftigen.
Zitat:
Academics from the leading European research centres for intellectual property and information law have taken a consistent position on the proposed Directive on Copyright in the Digital Single Market.
(...)
While the Proposed Directive on Copyright in the Digital Single Market (...) contains a number of reasonable, common sense measures (…), there are two provisions that are fundamentally flawed. They do not serve the public interest.
(...)
This diagnosis is still correct. During the last two years, we have reviewed the existing evidence and offered access to independent research. There have been improvements to the initial drafts, but on balance, Articles 11 and 13 will do more harm than good. They should be deleted.

We have said previously: “It does not happen often that there is wide scientific consensus on a contested policy issue. This is such a case, and policy makers need to take note.”

_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36030
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2172059) Verfasst am: 25.03.2019, 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Es wird mal Zeit, sich grundsätzlich über Urheberrecht, sowie Patentschutz etc Gedanken zu machen.
Hat eine Gesellschaft nicht auch irgendwie ein Recht darauf, von Erfindungen zu partipizieren?
Nicht Verluste sozialisieren und Gewinne privatisieren, sondern umgekehrt?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23104
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2172062) Verfasst am: 25.03.2019, 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird mal Zeit, sich grundsätzlich über Urheberrecht, sowie Patentschutz etc Gedanken zu machen.
Hat eine Gesellschaft nicht auch irgendwie ein Recht darauf, von Erfindungen zu partipizieren?
Nicht Verluste sozialisieren und Gewinne privatisieren, sondern umgekehrt?

Das tut sie bei den Gewinnen durch die Steuern und ansonsten dadurch, dass diese Erfindungen da sind. Die Gesellschaft hat was von Autos und Computern, und zwar nicht nur Ärger.

Dass die Steuern die Macke haben, in der Progression zu früh anzufangen, zu früh aufzuhören und einen zu kleinen Maximalsatz zu haben, hat mit den Erfindungen nichts zu tun, würde aber das grundsätzliche Problem etwas kleiner machen.

Die Gesellschaft hat nur dann nichts von Patenten, wenn sie aufgekauft und weggesperrt werden, um den Markt nicht zu verändern.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1649
Wohnort: München

Beitrag(#2172064) Verfasst am: 25.03.2019, 11:36    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es wird mal Zeit, sich grundsätzlich über Urheberrecht, sowie Patentschutz etc Gedanken zu machen.
Hat eine Gesellschaft nicht auch irgendwie ein Recht darauf, von Erfindungen zu partipizieren?
Nicht Verluste sozialisieren und Gewinne privatisieren, sondern umgekehrt?

Sozialismus!1! freakteach

Davon abgesehen – bei der Urheberrechtsreform, wie sie morgen abgestimmt werden wird, geht es halt in die exakt andere Richtung: Konzerninteressen vor allen anderen.
  • Art. 11 (alles alte Zählung), Leistungsschutzrecht. Hat Springer quasi im Alleingang in D durchgesetzt, sie sind ja auch diejenigen, denen ~75% der Einkünfte zufließen. Bzw. zuflössen, wenn denn da irgendwas flösse: Google hat kurz angedeutet, sie müssten "News" etc. ja nicht unbedingt in D anbieten, zack gab es die Ausnahme für sie. Wegen dieses großen Erfolges soll das jetzt in der ganzen EU gelten...

  • Art. 12, Entschädigungsansprüche. Das führt die Beteiligung der Verleger (nicht der "Kreativen"!!) an den Ausschüttungen wieder ein, was in D der BGH im Fall der VG Wort verboten hatte. Das ist das exakte Gegenteil von "die armen Kreativen sollen doch bitte Geld für ihre Arbeit bekommen"!

  • Art. 13, Haftung der Platformen, aka Uploadfilter. Die einzigen, die davon wirklich profitieren könnten, sind – Überraschung! – genau die angeblich so bösen AGFA (Amazon, Google, Facebook, Apple). Die sind nämlich in der Lage Filterlösungen zu bauen, die sie dann bestimmt gern an andere Plattformen lizensieren (kleine Unkostenbeteiligung, freilich; ach ja: die Daten deiner Nutzer nehmen wir auch gern gleich mit). Wenn wieder jemand über mangelnde Startups, bösen Monopolismus etc. in der EU wehklagt: Das ist die Meinung von den kleinen EU-Unternehmen, die da was dagegen tun wollen.


    Nebenbei: Youtube und Gema einigten sich 2016, seither sind diese "in deinem Land nicht verfügbar"-Banner weg. Sprich: Nur ein verschwindend geringer Teil (ich las mal von ~0,1%) der dort verfügbaren Inhalte ist ein Urherberrechtsverstoß. Es gibt schon lange "Notice & Takedown"; Google benutzt längst dieses ContentID-System (mit all seinen Fehlern, insbes. falsch-positiven). Schaut mal demnächst unter dem Video nach ("Mehr ansehen" > "Lizenziert an YouTube durch"), bevor Behauptungen über krasse Rechtsverstöße in die Welt gesetzt werden...

_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5132

Beitrag(#2172086) Verfasst am: 25.03.2019, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:

Nebenbei: Youtube und Gema einigten sich 2016, seither sind diese "in deinem Land nicht verfügbar"-Banner weg. Sprich: Nur ein verschwindend geringer Teil (ich las mal von ~0,1%) der dort verfügbaren Inhalte ist ein Urherberrechtsverstoß. Es gibt schon lange "Notice & Takedown"; Google benutzt längst dieses ContentID-System (mit all seinen Fehlern, insbes. falsch-positiven). Schaut mal demnächst unter dem Video nach ("Mehr ansehen" > "Lizenziert an YouTube durch"), bevor Behauptungen über krasse Rechtsverstöße in die Welt gesetzt werden...
[/list]

Das ist bekannt. Letzte Woche, ich glaube es war in "Kulturzeit", gab's einen kleinen Bericht darüber.
Es hiess, der Youtube-GEMA-Vertrag beginne mit "We agree that we disagree ...". Der Rest sei geheim,
ebenso die Höhe und Modalitäten der Vergütung. Wieviel die tatsächlichen Urheber davon bekommen ist unbekannt.
Vmtl hat die GEMA einfach einen längeren Hebel gefunden.
Respekt vor den Urhebern seitens Youtubes oder dessen Nutzern ("Hauptsache Banner weg") sähe anders aus.
Merkt man ja auch an einigen Kommentaren hier, Tenor:
"Ich kann/würde es mir eh nicht kaufen, also klaue ich es, ist dann ist es auch kein Schaden".
Man übertrage das mal auf physisches Eigentum ...
Bei solchem Mindset braucht man eigentlich nicht mehr über Urheberrechte für Digitales diskutieren,
die kann man dann gleich in die Tonne geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1649
Wohnort: München

Beitrag(#2172097) Verfasst am: 25.03.2019, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht auch mal die knappe Stunde Zeit nehmen und sich diesen Podcast anhören: https://soundcloud.com/user-728223693/eu-urheberrechtsreform-lasst-uns-nicht-auf-diese-fake-reform-hereinfallen

Ja, die Gema-YT-Einigung ist fragwürdig; ja, Google (et al.) sind "Arschlochkonzerne" (Lobos, nicht meine Worte).

ABER: Selbst auf den Demos gab es Schilder, die differenzierter argumentiert haben als diese Frechheiten/Lügen/Inkompetenzausstellungen aus dem (teilweisen) Befürworterkosmos.
Sie haben halt geschafft, eine Regelung für die (d.h. einige) Verwerter zu schaffen und es als eine für Urheber auszugeben.

Niemand (meinetwegen: kaum jemand) redet einer allgemeinen Kostenloskultur das Wort. Im Gegenteil: Die seit vielen Jahren auf dem Tisch liegenden Vorschläge (Fair Use, Pauschalabgaben, auch Digitalsteuer) wurden und werden von genau den Leuten ignoriert und blockiert, die jetzt diesen EU-Regel-Murks durchprügeln wollen.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36340
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2172151) Verfasst am: 26.03.2019, 06:56    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Man übertrage das mal auf physisches Eigentum ...

Physisches Eigentum lässt sich nicht beliebig kopieren. Ließe sich das eins zu eins auf physisches Eigentum übertragen, also inklusive der aufwandslosen Kopierbarkeit, dann hätten wir nicht nur mit Sicherheit diese ganze Diskussion nicht, sondern wir hätten vermutlich ein völlig anderes Wirtschafts- und Rechtssystem. So gesehen ist eine solche Übertragung entweder inkonsequent und argumentativ unredlich (wie in deinem Fall), oder sie fiele unter spekulative Science Fiction.
_________________
Und das Lamm öffnete das dritte Siegel. Und ein weißes Pferd erschien, und der auf ihm saß, trug ein braunes Gewand mit den Zeichen des Gesetzes. Und er trug ein Pergament, auf dem war der Buchstabe Kaph. Und ich hörte eine Stimme: "Für dieses Wort zwei Taler und für dieses Lied drei Taler. Das Logo aber rühre nicht an!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23104
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2172160) Verfasst am: 26.03.2019, 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Man übertrage das mal auf physisches Eigentum ...

Physisches Eigentum lässt sich nicht beliebig kopieren. Ließe sich das eins zu eins auf physisches Eigentum übertragen, also inklusive der aufwandslosen Kopierbarkeit, dann hätten wir nicht nur mit Sicherheit diese ganze Diskussion nicht, sondern wir hätten vermutlich ein völlig anderes Wirtschafts- und Rechtssystem. So gesehen ist eine solche Übertragung entweder inkonsequent und argumentativ unredlich (wie in deinem Fall), oder sie fiele unter spekulative Science Fiction.

Dazu kommt, dass hier, wenn wir das historisch sehen, dieses Eigentum häufig nicht etwa durch eigene Leistung entstanden war, sondern dadurch, dass irgendjemand, der sich dann letztlich nur durch besondere Dreistigkeit auszeichnete, mit der Idee von anderen Leuten zuerst zum Patentamt gelaufen ist, um dann von anderen, die diese Idee auch benutzten, Gebühren zu fordern. Allgemein bekannt und häufig dokumentiert in diesem Zusammenhang ist das Thema Fenster auf graphischen Useroberflächen - bei denen es sich eigentlich nur um ein mehr oder weniger fröhliches Abkupfern aus dem Versuchslabor von Rank Xerox handelte. Das frühe MS-DOS war ein schlecht nachprogrammiertes CP/M-80 (lief auf Zilog Z80 und Intel 8080) für den Intel 8086, das von seinem Programmierer als Provisorium gedacht und deshalb QDOS genannt worden war (quick and dirty operating system). Das Teil hatte Gates aufgekauft und verlangte damals ein horrendes Geld dafür, das es ihm dann wegen des Erfolges des IBM-PC ermöglichte, Konkurrenten mit geschickt formulierten Patenten vor Gericht in den Ruin zu treiben. Ich weiß 1. warum ich DOS nie benutzt habe, und 2. woher diese Haltung gegenüber kopierbarem Eigentum kommt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1649
Wohnort: München

Beitrag(#2172161) Verfasst am: 26.03.2019, 11:41    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn das stimmt, was die FAZ(!) schreibt, ist es noch viel widerlicher:

Altmaier opfert Start-ups im Urheberrecht
Zitat:
Demnach soll Deutschland auch deshalb den Kompromiss mittragen, weil diese Haltung mit einem vollkommen anderen Projekt verknüpft wurde, nämlich mit einem Zugeständnis Frankreichs im Streit um die Nord-Stream-2-Gaspipeline.

_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16446
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2172166) Verfasst am: 26.03.2019, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Don Martin hat folgendes geschrieben:
Man übertrage das mal auf physisches Eigentum ...

Also, wenn einer eine Maschine hätte, mit der er meine Lederjacke kopieren kann ohne sie zu beschädigen - dann mal zu, wär mir egal.

Du siehst, der Vergleich geht nicht...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23525

Beitrag(#2172167) Verfasst am: 26.03.2019, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Und noch ein sehr fundierter Artikel von Friedhelm Greis auf golem.de:
Der Generalangriff auf das Web 2.0


Danke für den Link. Eine Entwicklung hin zur Nutzung von Diensten wie Verimi, würde ich alleine aus Security-Gründen schon befürworten.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1649
Wohnort: München

Beitrag(#2172181) Verfasst am: 26.03.2019, 15:59    Titel: Antworten mit Zitat

Der Upload-Filter kommt.

Trauriger Tag. Hoffentlich wird zumindest #niemehrcdu wahr (und ist hoffentlich verschieden von #nochniecdu...).

Falls jemand wissen will, welches MEP wie abgestimmt hat: bitte sehr.

EDIT: Noch ein Kommentar, warum das eine idiotische Entscheidung war.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23104
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2172182) Verfasst am: 26.03.2019, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
Der Upload-Filter kommt.

Trauriger Tag. .....

Ich weiß schon länger, warum ich der Meinung bin, dass das eigentliche Stimmvieh in den Parlamenten sitzt.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group