Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 115, 116, 117
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21628
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174651) Verfasst am: 14.04.2019, 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Und du meinst also, so funktioniert eine Diskussion? Ausweichen, ablenken, ignorieren
Schulterzucken


Alchemist, bleiben wir mal bei der Technik:
Blablabla


Ich werde deine weiteren Ablenkungen nicht beachten, solange vorherige Argumente unbeantwortet bleiben


Ignorier ihn doch einfach. Du musst deine geistige Kapazität nicht an den verschwenden. Mit den Augen rollen

Diesen Rat hätte man schon vor ca. 7 Jahren beherzigen sollen. (Kinder, wie die Zeit vergeht!) Smilie


Ihr habt recht, was soll ich mich weiter ärgern, wenn uwes nicht in der Lage ist, einfachste Zusammenhänge zu begreifen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2985
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2174673) Verfasst am: 14.04.2019, 13:55    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Und du meinst also, so funktioniert eine Diskussion? Ausweichen, ablenken, ignorieren
Schulterzucken


Alchemist, bleiben wir mal bei der Technik:
Blablabla


Ich werde deine weiteren Ablenkungen nicht beachten, solange vorherige Argumente unbeantwortet bleiben


Ignorier ihn doch einfach. Du musst deine geistige Kapazität nicht an den verschwenden. Mit den Augen rollen

Diesen Rat hätte man schon vor ca. 7 Jahren beherzigen sollen. (Kinder, wie die Zeit vergeht!) Smilie


Ihr habt recht, was soll ich mich weiter ärgern, wenn uwes nicht in der Lage ist, einfachste Zusammenhänge zu begreifen


Und warum soll ich mich ärgern, wenn du und andere noch nicht einmal die einfachste Mechanik begreifen?

Und auch nicht fähig sind, eine Energiebetrachtung zu Wolken durchzuführen?

Sondern einfach nur irgendwelche Daten fremder Leute zitieren ohne dazu aber eigene Gedanken zu entwickeln wie z.B. im Fall der Relativitätstheorie?

Einstein hat recht, weil es so im Physikbuch steht, aber selbst mal nachzuprüfen, ob das, was da drin steht, überhaupt stimmen kann, auf solche Ideen kommen du und andere doch gar nicht.

Ihr seid hier fast alle prädestiniert, um Plagiate zu verfassen, aber unfähig, mal eigene Gedanken zu entwickeln. Seit über 10 Jahren versuche ich z.B. Physiker dazu zu bringen, mal die postulierten Konstanten G und cVakuum zu hinterfragen, bis heute ohne jeden Erfolg. Stur wird auf Einstein verwiesen, obwohl nicht einer von denen mal in der Lage ist, die Gravitation zu erklären oder Energie ein Volumen zuzuordnen.

Es wird von Raum und Zeit und deren Kombination RaumZeit schwadroniert, aber keiner ist in der Lage zu erklären, was das überhaupt sein soll.

Und so geht es auch in der Klimadiskussion. Es wird etwas gemessen, ein Detail, und dann wird aufgrund dieser einen Messung eine Schlußfolgerung auf das Ganze gezogen, ohne aber andere Details zu berücksichtigen.

Alchemist, selbst denken ist angesagt, das beinhaltet natürlich auch Fehler zu machen, aber gar nicht zu denken und nur Gedrucktes zu zitieren ist einfach nur erbärmlich.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16357
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2174837) Verfasst am: 15.04.2019, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Da hat er recht. Egal wie das Auto gebremst wird, zwischen Reifen und Straße ist der Vorgang und somit der Reifenabrieb gleich. Aber: Bei herkömmlicher Bremserei kommt zum Reifenabrieb der Abrieb der Bremsklötze dazu. Bei der Rekuperation fällt der weg. Und das kann bei einem Bus im Stadtverkehr viel sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21343
Wohnort: Germering

Beitrag(#2174845) Verfasst am: 15.04.2019, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Einstein hat recht, weil es so im Physikbuch steht, aber selbst mal nachzuprüfen, ob das, was da drin steht, überhaupt stimmen kann, auf solche Ideen kommen du und andere doch gar nicht.

Immerhin einige Theorien von Einstein habe ich persönlich nachgerechnet und auch ein paar Experimente dazu nachvollzogen. Und in der Gesamtheit der Naturwissenschaftler wurden diese Theorien unzählige Male unabhängig überprüft, immer neue Experimente dazu erdacht und durchgeführt, so wie kürzlich die Nachweise von Gravitationswellen und das EHT.

uwebus hat folgendes geschrieben:
Seit über 10 Jahren versuche ich z.B. Physiker dazu zu bringen, mal die postulierten Konstanten G und cVakuum zu hinterfragen, bis heute ohne jeden Erfolg. Stur wird auf Einstein verwiesen ...

Auch das ist gelogen. G und c wurden von Physikern schon sehr oft hinterfragt, es wurden in den letzten 100 Jahren diverse alternative Theorien aufgestellt (Äther, Lichtermüdung, MOND usw. usf.). Widerlegt wurden sie nicht mit "Verweis auf Einstein", sondern mittels Experiment.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21628
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174903) Verfasst am: 15.04.2019, 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Da hat er recht. Egal wie das Auto gebremst wird, zwischen Reifen und Straße ist der Vorgang und somit der Reifenabrieb gleich. Aber: Bei herkömmlicher Bremserei kommt zum Reifenabrieb der Abrieb der Bremsklötze dazu. Bei der Rekuperation fällt der weg. Und das kann bei einem Bus im Stadtverkehr viel sein.


Bravo, du hast es erfasst. Erstaunlich, dass es dann ein gestandener Ingenieur nicht schafft
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2985
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2174927) Verfasst am: 15.04.2019, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:


uwebus hat folgendes geschrieben:
Seit über 10 Jahren versuche ich z.B. Physiker dazu zu bringen, mal die postulierten Konstanten G und cVakuum zu hinterfragen, bis heute ohne jeden Erfolg. Stur wird auf Einstein verwiesen ...

Auch das ist gelogen. G und c wurden von Physikern schon sehr oft hinterfragt, es wurden in den letzten 100 Jahren diverse alternative Theorien aufgestellt (Äther, Lichtermüdung, MOND usw. usf.). Widerlegt wurden sie nicht mit "Verweis auf Einstein", sondern mittels Experiment.


Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Es geht hier um die Frage "Konstante oder nicht"?

Sind es keine Konstanten, stimmen sowohl die Urknalltheorie als auch die Feldüberlagerungstheorie nicht. Und ob "Lichtermüdung" mit Energieverlust des Lichtes auf langen Strecken überhaupt begrifflich übersetzt werden kann ist die Frage.

Licht erzeugt nachweisbar Lichtdruck und wirkt damit beschleunigend auf das diesen Lichtdruck empfangende Objekt, damit findet eine Energieübertragung statt. Und Licht wird nachweisbar im Gravitationsfeld abgelenkt, damit findet eine Impulsablenkung statt und die beruht auch auf einer Wechselwirkung.

Den Rest schenk ich dir.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2985
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2174930) Verfasst am: 15.04.2019, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Da hat er recht. Egal wie das Auto gebremst wird, zwischen Reifen und Straße ist der Vorgang und somit der Reifenabrieb gleich. Aber: Bei herkömmlicher Bremserei kommt zum Reifenabrieb der Abrieb der Bremsklötze dazu. Bei der Rekuperation fällt der weg. Und das kann bei einem Bus im Stadtverkehr viel sein.


Rekuperation ist üblich bei allen elektrisch angetriebenen Schienenfahrzeugen, bei Stadtbussen kann dies als zusätzliche Maßnahme eingesetzt werden, weil hier große Massen in kurzen Abständen beschleunigt und abgebremst werden. Aber Stadtbusse werden auch auf mechanische Bremsen nicht verzichten können, da sie im Stand und bei Gefälle gebremst werden müssen, das geht allein mit Rekuperation nicht.

Und auch elektrisch gezogene Züge verfügen meines Wissens noch über mechanische Bremsen (Knorr-Bremsen), da die Waggons einzeln bremsbar sein müssen (Rangierbetrieb). Die Rekuperation ist lediglich eine Rückgewinnung kinetischer Energie, dient nicht primär der Feinstaubverringerung.

Und ich bin sicher, daß Alchemist an seinem BMW auch noch Scheibenbremsen hat, ohne die bekäme seine Karre gar keine Zulassung. Spätestens in der Hochgarage braucht er die nämlich, wenn's spiralfömig nach oben oder unten geht.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21628
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174953) Verfasst am: 15.04.2019, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Da hat er recht. Egal wie das Auto gebremst wird, zwischen Reifen und Straße ist der Vorgang und somit der Reifenabrieb gleich. Aber: Bei herkömmlicher Bremserei kommt zum Reifenabrieb der Abrieb der Bremsklötze dazu. Bei der Rekuperation fällt der weg. Und das kann bei einem Bus im Stadtverkehr viel sein.


Rekuperation ist üblich bei allen elektrisch angetriebenen Schienenfahrzeugen, bei Stadtbussen kann dies als zusätzliche Maßnahme eingesetzt werden, weil hier große Massen in kurzen Abständen beschleunigt und abgebremst werden. Aber Stadtbusse werden auch auf mechanische Bremsen nicht verzichten können, da sie im Stand und bei Gefälle gebremst werden müssen, das geht allein mit Rekuperation nicht.

Und auch elektrisch gezogene Züge verfügen meines Wissens noch über mechanische Bremsen (Knorr-Bremsen), da die Waggons einzeln bremsbar sein müssen (Rangierbetrieb). Die Rekuperation ist lediglich eine Rückgewinnung kinetischer Energie, dient nicht primär der Feinstaubverringerung.

Und ich bin sicher, daß Alchemist an seinem BMW auch noch Scheibenbremsen hat, ohne die bekäme seine Karre gar keine Zulassung. Spätestens in der Hochgarage braucht er die nämlich, wenn's spiralfömig nach oben oder unten geht.


Siehst du Ahriman. Er versteht es einfach nicht.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2985
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2174955) Verfasst am: 15.04.2019, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Siehst du Ahriman. Er versteht es einfach nicht.


Doch, doch, er versteht es. Was bedeutet Rekuperation? Rückgewinnung von Energie

Das ist der Grund, nicht die Einsparung von Bremsbelägen, das ist nur ein positiver Nebeneffekt.

Rekuperation hat jede Straßenbahn schon lange bevor BMW die in ihre Karren integriert hat. Mußt halt mal Straßenbahn fahren, da hört man das sogar.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21628
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174970) Verfasst am: 15.04.2019, 22:21    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Siehst du Ahriman. Er versteht es einfach nicht.


Doch, doch, er versteht es. Was bedeutet Rekuperation? Rückgewinnung von Energie

Das ist der Grund, nicht die Einsparung von Bremsbelägen, das ist nur ein positiver Nebeneffekt.

Rekuperation hat jede Straßenbahn schon lange bevor BMW die in ihre Karren integriert hat. Mußt halt mal Straßenbahn fahren, da hört man das sogar.


Meine ursprüngliche Aussage war, dass man mit Elektroautos viel weniger Bremsen muss, aufgrund der starken Rekuperation. Eine ziemlich simple Aussage, die jeder nachvollziehen kann, der mal ein Elektroauto gefahren ist.
Ahriman hat es verstanden. Für dich offenbar ist selbst eine solche einfache Aussage zu hoch
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2985
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2175009) Verfasst am: 16.04.2019, 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:


Meine ursprüngliche Aussage war, dass man mit Elektroautos viel weniger Bremsen muss, aufgrund der starken Rekuperation. Eine ziemlich simple Aussage, die jeder nachvollziehen kann, der mal ein Elektroauto gefahren ist.
Ahriman hat es verstanden. Für dich offenbar ist selbst eine solche einfache Aussage zu hoch


Alchemist, das stimmt nicht.

Wie viel du bremst hängt vom Einsatz und der Fahrweise ab. Die Rekuperation ist völlig sinnlos bei Langstreckenfahrern wie Handelsvertretern, die fahren 300 km Autobahn nahezu ohne einmal zu bremsen, weil sie sich dem Verkehrsfluß anpassen. Die 300 km aber verschleißen die Reifen. Gilt auch für nahezu alle Lkw auf den Autobahnen.

Rekupertaion lohnt sich für Verbrenner nur bei Kurzstrecken und ständigem Beschleunigen und Abbremsen, typisch für Stadtverkehr (ÖPNV). Bei schienengebundenen Fahrzeugen lohnt sich das immer, weil die große Massen bewegen und mit wenigen Ausnahmen elektrisch angetrieben werden, den Strom also in die Oberleitung zurückspeisen und damit keine Batterien brauchen.

Für den normalen Pkw-Besitzer ist Rekuperation eigentlich ein Unsinn, da ja die Technik nicht billig ist, der Verbrauch leicht steigt und der energetische Gewinn aus der Rekuperation vernachlässigbar ist. Ich glaube kaum, daß du beim Bremsen mit normalen Bremsbelägen die Kosten übersteigst, die deine Rekuperationstechnik kostet. Allenfalls, wenn du Taxifahrer bist und nur Stadtfahrten durchführst.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21628
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2175052) Verfasst am: 16.04.2019, 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Meine ursprüngliche Aussage war, dass man mit Elektroautos viel weniger Bremsen muss, aufgrund der starken Rekuperation. Eine ziemlich simple Aussage, die jeder nachvollziehen kann, der mal ein Elektroauto gefahren ist.
Ahriman hat es verstanden. Für dich offenbar ist selbst eine solche einfache Aussage zu hoch


Alchemist, das stimmt nicht.

Wie viel du bremst hängt vom Einsatz und der Fahrweise ab. Die Rekuperation ist völlig sinnlos bei Langstreckenfahrern wie Handelsvertretern, die fahren 300 km Autobahn nahezu ohne einmal zu bremsen, weil sie sich dem Verkehrsfluß anpassen. Die 300 km aber verschleißen die Reifen. Gilt auch für nahezu alle Lkw auf den Autobahnen.

Rekupertaion lohnt sich für Verbrenner nur bei Kurzstrecken und ständigem Beschleunigen und Abbremsen, typisch für Stadtverkehr (ÖPNV). Bei schienengebundenen Fahrzeugen lohnt sich das immer, weil die große Massen bewegen und mit wenigen Ausnahmen elektrisch angetrieben werden, den Strom also in die Oberleitung zurückspeisen und damit keine Batterien brauchen.

Für den normalen Pkw-Besitzer ist Rekuperation eigentlich ein Unsinn, da ja die Technik nicht billig ist, der Verbrauch leicht steigt und der energetische Gewinn aus der Rekuperation vernachlässigbar ist. Ich glaube kaum, daß du beim Bremsen mit normalen Bremsbelägen die Kosten übersteigst, die deine Rekuperationstechnik kostet. Allenfalls, wenn du Taxifahrer bist und nur Stadtfahrten durchführst.


Du verstehst es wirklich nicht.
Das macht mich echt sprachlos. Ich wette du bist hier der einzige. Ich wette ich könnte das jetzt mit 2 Sätzen einem 12jährigen erklären und der würde das begreifen.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16357
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2175080) Verfasst am: 16.04.2019, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Für den normalen Pkw-Besitzer ist Rekuperation eigentlich ein Unsinn, da ja die Technik nicht billig ist, der Verbrauch leicht steigt und der energetische Gewinn aus der Rekuperation vernachlässigbar ist. Ich glaube kaum, daß du beim Bremsen mit normalen Bremsbelägen die Kosten übersteigst, die deine Rekuperationstechnik kostet. Allenfalls, wenn du Taxifahrer bist und nur Stadtfahrten durchführst.

Klingt plausibel. Allerdings, in Stuttgart bspw. könnte sich das lohnen, so bucklig wie diese Stadt ist. Und erst recht in den Alpenländern. Wenn ich so zurückdenke: Den Reschenpaß runter mit Rekuperation - da platzt der Akku.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 115, 116, 117
Seite 117 von 117

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group