Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Astronomie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3066

Beitrag(#2174169) Verfasst am: 10.04.2019, 18:44    Titel: Antworten mit Zitat

sponor hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Kein Aprilscherz.

??? Das unscharfe Bild einer nächtlichen Zigarette in 10 Km Entfernung, aufgenommen durch ein Teleskop mit Zentralspiegel, das entsprechende Unschärfekringel produziert ???

Da oben ist Kontext. zwinkern

Das Bild stammt von hier: https://eventhorizontelescope.org/


Unser erstes Foto von einem aktiven Schwarzen Loch.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/schwarzes-loch-fotografiert-forscher-zeigen-weltweit-erstes-bild-a-1260884.html
Masse: 6,6 Milliarden Sonnen
Entfernung: 26500 Lichtjahre
Datenmenge: mehrere Petabyte
Dauer der Vorarbeiten: Jahrzehnte

Bisher gab es nur Aufnahmen von Gravitationslinsen-Effekten, mehr oder weniger gelungene künstlerische Darstellungen und Beobachtungen von Sternen-Bewegungen im Umfeld Schwarzer Löcher.
Die Aufnahme hat die gleiche Bedeutung wie die Aufnahme der Gravitationswellen bei der Verschmelzung Schwarzer Löcher 2015.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2174173) Verfasst am: 10.04.2019, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, schöne Sache! Aber das hier:

wolle hat folgendes geschrieben:
Die Aufnahme hat die gleiche Bedeutung wie die Aufnahme der Gravitationswellen bei der Verschmelzung Schwarzer Löcher 2015.

scheint mir dann doch etwas übertrieben.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#2174227) Verfasst am: 11.04.2019, 10:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist beeindruckend:


_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23952
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174231) Verfasst am: 11.04.2019, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

krass
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38816
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2174234) Verfasst am: 11.04.2019, 10:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wo genau verläuft da der Ereignishorizont? Kann man das überhaupt genau festmachen?
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2174236) Verfasst am: 11.04.2019, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wo genau verläuft da der Ereignishorizont? Kann man das überhaupt genau festmachen?

Man sieht hier nur eine Art "Schatten" des SL, also quasi einen Bereich, in den durch den Gravitationslinseneffekt besonders wenig Licht hineingebogen wird. Daher liegt der EH aus Sicht eines entfernten Beobachters in flacher Raumzeit (wie hier) nicht unbedingt beim Rand der schwarzen "Scheibe". Diese Leute haben aber bestimmt ausgerechnet, wo der EH "optisch" liegen müßte.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23952
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2174237) Verfasst am: 11.04.2019, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wo genau verläuft da der Ereignishorizont? Kann man das überhaupt genau festmachen?


Vielleicht hilft das Video hier weiter zum Verständnis:
https://www.youtube.com/watch?v=zUyH3XhpLTo
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2174283) Verfasst am: 11.04.2019, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wo genau verläuft da der Ereignishorizont? Kann man das überhaupt genau festmachen?
Vielleicht hilft das Video hier weiter zum Verständnis:
https://www.youtube.com/watch?v=zUyH3XhpLTo

Ja genau, und da gibt es auch die Zahl, die mir fehlte: Was wir als schwarze Scheibe sehen, hat den optischen Radius von 2.6 mal den EH-Radius. Dafür sehen wir auch die Rückseite des SL zwinkern
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Darwin Upheaval
Evo-Devo-Darwinist



Anmeldungsdatum: 23.01.2004
Beiträge: 5468
Wohnort: Tief im Süden

Beitrag(#2174602) Verfasst am: 13.04.2019, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Kann mir jemand erklären, warum das Foto nicht so ähnlich aussieht? Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass wir genau senkrecht auf die Akkretionsscheibe draufschauen.


_________________
"Vom Gefreiten aufwärts beginnt der Darwinismus, aber der Mensch fängt erst beim Leutnant an." - Carl Zuckmayer

www.evobioblog.de
www.ag-evolutionsbiologie.de
www.facebook.com/AGEvolutionsbiologie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2175290) Verfasst am: 18.04.2019, 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Ich glaub, ich habe heute eine Supernova beobachtet. Im Sternbild Bootes auf ca. + 35 - 40° über dem Himmelsäquator. Um 4:05 Uhr MEZ. Im Osten, versteht sich.

Hat kurz hell aufgeleuchtet und ist dann verglimmt. Geschockt

Bin mir aber natürlich nicht sicher, ob das eine war. skeptisch

Ich hab das neulich auch gesehen und kürzlich wieder. Anderes Sternbild. Ich kenne auch ein paar Leute, die das auch gesehen haben, aber man ist recht vorsichtig darüber zu sprechen, keiner will als verrückt oder Spinner abgetan werden. Mir ist das bekanntlich egal. Smilie
Ich kenne iridium flares, hab schon viele gesehen. Das Problem an dieser Beobachtung ist, dass sie ortsfest ist. Das heißt sie bewegt sich eben nicht. Leuchtet kurz auf, wie ein iridium flare, aber ein klein wenig größer, wenn ich mich nicht irre, bewegt sich aber nicht.

Keine Ahnung was das sein könnte. Hab mir schon das Hirn zermartert. Vielleicht Kameras von der Trueman-Show. zwinkern

Mein russischer Nachbar, der heute auszieht, glaubt nicht mal mehr an die Sterne. Sagt, wenn man ihn fragt 'Das iest alles ganz woas anderes als die uns erzählen.' - für mich bislang die vernünftigste Antwort.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2175294) Verfasst am: 18.04.2019, 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Darwin Upheaval hat folgendes geschrieben:
Kann mir jemand erklären, warum das Foto nicht so ähnlich aussieht? Es ist doch sehr unwahrscheinlich, dass wir genau senkrecht auf die Akkretionsscheibe draufschauen. ...

Es sieht doch so ähnlich aus zwinkern

Wir schauen fast ekliptisch, deshalb ist die eine Seite heller (die uns entgegenkommt). Bei der Auflösung siehst Du den Teil der Akkretionsscheibe nicht, der "vor" dem BH ist.

Hier eine Simulation, die vor der Aufnahme gemacht wurde, also was sie erwartet haben:


_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
swifty
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 5000

Beitrag(#2175329) Verfasst am: 18.04.2019, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Jetzt, wo ichs mir recht überlege wars doch bei Bootes, n bisschen südlich davon, danebn... wie heißt das.. Herkules oder so....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28374
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2175356) Verfasst am: 19.04.2019, 07:01    Titel: Antworten mit Zitat

worse hat folgendes geschrieben:
Jetzt, wo ichs mir recht überlege wars doch bei Bootes, n bisschen südlich davon, danebn... wie heißt das.. Herkules oder so....


Critic hatte wohl recht. Das sind Iridium Flares. Aber auch hübsch. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3066

Beitrag(#2175484) Verfasst am: 21.04.2019, 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.golem.de/news/wissenschaft-kein-foto-von-einem-schwarzen-loch-1904-140774.html schrieb:
Zitat:
Tatsächlich ist das präsentierte Bild vom schwarzen Loch nur eines von unendlich vielen möglichen Bildern, die alle mit den gemessenen Daten vereinbar wären.

Es ist quasi eine plausible Annäherung an die empfangenen Abstrahlungen vom SL, die mittels mathematischer (Fourier-Transformation, Algorithmen), physikalischer (Mikrowellen-Detektierung), technischer (Antennen, Atom-Uhren) und biologischer (manuelle Auswahl) Methoden gewonnen wurden.
Der Artikel erläutert das Zusammenspiel der Disziplinen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2175491) Verfasst am: 21.04.2019, 17:42    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
https://www.golem.de/news/wissenschaft-kein-foto-von-einem-schwarzen-loch-1904-140774.html schrieb:
Zitat:
Tatsächlich ist das präsentierte Bild vom schwarzen Loch nur eines von unendlich vielen möglichen Bildern, die alle mit den gemessenen Daten vereinbar wären.

Es ist quasi eine plausible Annäherung an die empfangenen Abstrahlungen vom SL, die mittels mathematischer (Fourier-Transformation, Algorithmen), physikalischer (Mikrowellen-Detektierung), technischer (Antennen, Atom-Uhren) und biologischer (manuelle Auswahl) Methoden gewonnen wurden.
Der Artikel erläutert das Zusammenspiel der Disziplinen.

Im Prinzip stand das ja auch in der Originalpublikation bereits so drin. Und man sollte vielleicht dazusagen, daß die möglichen "falschen" Bildberechnungen nicht so weit gehen, daß sie etwas komplett Anderes zeigen. Letztlich haben wir einfach ein sehr unscharfes Bild.

Sehr gut der Hinweis ganz am Ende, daß mit weiteren (sehr bald anstehenden) Daten das Bild vsl. genauer werden wird.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3066

Beitrag(#2177078) Verfasst am: 05.05.2019, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das Hubble-Vermächtnis Foto:

http://hubblesite.org/image/4492/news_release/2019-17

Eine Collage: 7500 Aufnahmen über 16 Jahre Beobachtung von 265000 Galaxien
Verschiedene Auflösungen verfügbar

https://web.de/magazine/wissen/weltraum/hubble-bild-zeigt-265000-galaxien-kosmischen-epochen-33725432
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40058
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2177243) Verfasst am: 06.05.2019, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge abgetrennt und als OT aus Astronomie gestartet.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3066

Beitrag(#2177896) Verfasst am: 12.05.2019, 12:07    Titel: Steve am Lattenzaum Antworten mit Zitat

https://www.sueddeutsche.de/wissen/steve-aurora-polarlicht-nordlicht-partikel-1.4427533 schrieb:
Zitat:
Der rötliche Streifen entsteht demnach durch eine Art Reibungshitze in den höheren Bereichen der Erdatmosphäre.

Eine eigentümliche Himmels-Erscheinung, verwandt mit den Polar-Lichtern, hat damit eine Erklärung gefunden.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3066

Beitrag(#2179256) Verfasst am: 23.05.2019, 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Neue Suchmethode offenbart 18 neue erdgroße Planeten - einer davon liegt in einer habitablen Zone.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neue-Suchmethode-Noch-einmal-18-erdgrosse-Exoplaneten-in-Kepler-Daten-entdeckt-4430311.html schrieb:

Zitat:
Auf diese Weise wurden dank Kepler über 2300 Exoplaneten entdeckt, 2400 Kandidaten warten noch auf Bestätigung.


Leider sind alle zu weit entfernt, um mit uns zu kommunizieren, falls dort intelligentes Leben entstanden wäre.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 24281

Beitrag(#2196990) Verfasst am: 08.12.2019, 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.nasa.gov/feature/goddard/2019/nasas-parker-solar-probe-sheds-new-light-on-the-sun

Faszinierend.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15181
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2199549) Verfasst am: 12.01.2020, 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Riesenstern Beteigeuze hat sich in den letzten Monaten ungewöhnlich verdunkelt - steht seine Explosion kurz bevor?

Zitat:
Beteigeuze ist ein variabler Stern, der regelmäßig seine Helligkeit ändert. Er folgt dabei gleich zwei Lichtzyklen: Einer ist etwa 425 Tage lang, der andere dauert etwa 5,9 Jahre. Dass Beteigeuze so viel Helligkeit verloren hat, könnte damit zusammenhängen, dass sich das Minimum beider Lichtzyklen [meine Anm: oder auch noch anderer oder bisher unbekannter Vorgänge] nähert.

Es könnte jedoch auch bedeuten, dass der rote Überriese Beteigeuze vor seinem Ende steht: Wenn der Stern keinen Treibstoff mehr hat, beginnt er, in sich zusammenzubrechen - dabei verliert er erst an Helligkeit, um anschließend in eine spektakuläre Explosion auszubrechen.


Andererseits könnte das auch noch einige Jahrtausende dauern, was in galaktischen Dimensionen immer noch als "zeitnah" gilt.

Für einige Sterngucker würde dann künftig irgendwo auch etwas fehlen, weil es anscheinend das erste Mal in geschichtlicher Zeit wäre, daß ein hinreichend bekannter und benannter Stern zugrundegeht. Für die Forschung wäre das natürlich interessant, weil der Ablauf einer Supernova bisher noch nicht komplett und "aus der (in galaktischen Dimensionen) Nähe" beobachtet werden konnte.
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2199559) Verfasst am: 13.01.2020, 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
Für die Forschung wäre das natürlich interessant, weil der Ablauf einer Supernova bisher noch nicht komplett und "aus der (in galaktischen Dimensionen) Nähe" beobachtet werden konnte.

Vor allem ist für die Forschung auch die Phase vor der Explosion interessant (und die läuft wohl schon), denn über die gibt es fast nur Spekulation und sie konnte noch nie beobachtet werden.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12718

Beitrag(#2199573) Verfasst am: 13.01.2020, 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2199574) Verfasst am: 13.01.2020, 17:00    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...

Im Prinzip ist das auch so, wenn Du im Konzert sitzt zwinkern

Das alltäglich-absolute Zeitkonzept verliert in astronomischen Bereichen aber sowieso seine Relevanz - eine Entfernung ist eben typischerweise raumzeitartig.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7428

Beitrag(#2199576) Verfasst am: 13.01.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...

Im Prinzip ist das auch so, wenn Du im Konzert sitzt zwinkern

Das alltäglich-absolute Zeitkonzept verliert in astronomischen Bereichen aber sowieso seine Relevanz - eine Entfernung ist eben typischerweise raumzeitartig.

Wir erleben ja auch nicht die Sache selbst (was immer das ist), sondern nur die Auswirkungen, und die brauchen nun mal. Hat aber auch sein Gutes. Eine Supernova in der direkten Nachbarschaft, da würde man sich wohl mehr als einen Sonnenbrand holen. zwinkern
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40058
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2199584) Verfasst am: 13.01.2020, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...


Wir "sehen" sogar Sterne, wie sie vor einige Millionen Jahre ausgesehen haben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2199587) Verfasst am: 13.01.2020, 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...
Wir "sehen" sogar Sterne, wie sie vor einige Millionen Jahre ausgesehen haben.

Und wir haben sogar ein Foto vom Urknall. Naja, nach winzigen 300.000 Jahren.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12718

Beitrag(#2199589) Verfasst am: 13.01.2020, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Man wartet auf etwas was evtl vor 400 Jahren schon geschehen ist...


Wir "sehen" sogar Sterne, wie sie vor einige Millionen Jahre ausgesehen haben.

Ja, ist wie wenn man Überreste eines Dinosauriers findet oder in einem Geschichtsbuch blättert. Schön, interessant, aber irgendwie auch Peng.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 22297
Wohnort: Germering

Beitrag(#2199591) Verfasst am: 13.01.2020, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Schön, interessant, aber irgendwie auch Peng.

Immerhin findet man durch die Beobachtung einer Supernova oder des Urknalls etwas heraus über die heutig-hiesige Welt. Aber selbst das, was nur schön und interessant ist: Wer legt fest, was Peng ist und was nicht?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12718

Beitrag(#2199594) Verfasst am: 13.01.2020, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Schön, interessant, aber irgendwie auch Peng.

Immerhin findet man durch die Beobachtung einer Supernova oder des Urknalls etwas heraus über die heutig-hiesige Welt. Aber selbst das, was nur schön und interessant ist: Wer legt fest, was Peng ist und was nicht?

Früher las ich das Gold durch eine Supernova entsteht. Jetzt heisst es Gold entsteht nach einer Supernova wenn der Rest, ein Neutronenstern, mit einem anderen Neutronenstern kollidiert und verschmilzt.
Nur, was bringt dir dieses Wissen? Es erklärt etwas wie das entsteht, aber im Alltag: Peng. Gold ist irgendwas dem Menschen mal mehr, mal weniger Wert zumessen, egal ob Supernova oder Neutronenstern.

Die Erde ist keine Scheibe!? So what? Was bringt dir das im Alltag? Dafür wird irgend ein anderer Bullshit erzählt oder anderes gehypt, oder ist das weniger geworden? Wissen Menschen heute mehr wo sie (wirklich) dran sind wie frühere Menschen? Sind Menschen sich selbst die eigene Quelle, oder kommt das 'Peng' wie früher von Aussen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
Seite 14 von 16

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group