Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Dummdeutsch
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23657
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180617) Verfasst am: 10.06.2019, 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Wie man auf diese Tatsache emotional reagiert, ist dagegen eher eine Frage des persönlichen Geschmacks. An den Fakten ändert das nichts.


Wer etwas an den Fakten ändern will, braucht aber auch mehr, als den mutlosen Pessimismus gelangweilter alter Männer.

Eine junge, schwedische und leicht geistig herausgeforderte Erlöserin?


Das ist eine interessante Reaktion. Zum Thema Klimawandel gibt es ja viele Äusserungen, u.a. von renommierten Wissenschaftlern. fwo hat ja schon auf die zahlreichen Wissenschaftler verwiesen, die sich mit der Fridays-for-Future-Bewegung solidarisiert haben......

JA, darauf habe ich verwiesen, aber ich hatte viel früher schon dem Einhorn gegenüber schon mal darauf hingewiesen, was es mit der mentalen Forderung der Greta Thunberg auf sich hat. Sich bei diesem Thema mit dieser "Behinderung" aufzuhalten, kann nur ein Zeichen der eigenen Ratlosigkeit sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23657
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180618) Verfasst am: 10.06.2019, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:

Seit die Wissenschaft diesen Namen verdient, haben wir es, wenn überhaupt, dann selten in der Geschichte erlebt, dass die relevanten Wissenschaftler dieser Welt sich in ihrer Vorhersage so einig waren wie unsere heutigen in Sachen Klima.


Wäre es nicht zuerst mal sinnvoller von "Klimaforschern" zu sprechen um nicht gleich die gesamte Wissenschaft in Verruf zu bringen? Mindestens an der Genauigkeit muss noch gearbeitet werden.
....

Um zu verstehen, was da abgelaufen war, sollte man sich doch den gesamten Vorgang ansehen. Damals jubelten ja eine ganze Menge von Leuten, dass sich die Geschichte mit dem Klima nun endlich als großer Mist rausgestellt hätte - die Erwärmung der Erde schien ein paar Jahre zu stagnieren, als konnte der errechnete Energieeintrag durch den Treibhaus-Effekt nur Blödsinn gewesen sein.

Es hat ein paar Jahre gedauert, bis Ozeanographen hinter des Rätsels Lösung gekommen waren. Die Rechnung stimmte schon, man hatte nur übersehen, dass mit der höheren Lufttemperatur der Übergang der Energie ins Wasser sich lokal verstärken würde. So ist dann ein großer Teil dieser Energie auf der Südhalbkugel vom Wasser aufgenommen worden und mit der Strömung in tiefere Wasserschichten transportiert worden, anstatt weiter die Atmosphäre aufzuheizen. Vielleicht hast Du ja die Zeitungsmeldungen aus den letzten Monaten noch im Kopf, nach denen man nun festgestellt hat, dass das Eis rund um die Antarktis von unten schmilzt - da kommt diese Wärme wieder zum Vorschein.

Was uns diese Geschichte erzählt, ist, dass wir vielleicht die Wärmeverteilung auf diesem Globus noch nicht jederzeit in ihrer gesamten Komplexität im Griff haben, dass aber auf der anderen Seite die Vorhersagen über den gesamten Wärmeeintrag sehr präzise sind. Das ist das, was auf Dauer zählt. Sich trotzdem am Fehler so einer relativ lokalen Vorhersage aufzuhalten, ohne die globale Bilanz im Auge zu behalten, ist entweder ein Zeichen fehlender Information oder der fehlenden Übersicht, die vorhandene Information richtig einzuordnen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#2180636) Verfasst am: 11.06.2019, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.

Was sie tun müsste wäre übrigens ganz einfach:
Wenn klimatische Voraussagen getroffen werden, dann werden diese mit Hilfe von Formeln getroffen. Richtig? Wenn ja, darf es kein Problem sein diese Formeln zu veröffentlichen und wie in jeder Formel die Einsetzung der Variablen vorzunehmen. Bei Eingabe der Variablen die zum Zeitpunkt 1500 galten wird die kleine Eiszeit zwischen 1570 bis 1630 und 1675 bis 1715 richtig ausgegeben. Sollte dies der Fall sein und die gleiche Formel den Untergang der Welt am 12.05.2103 voraussagen, wären meine Vorurteile gegenüber einer ideologisierten Klimaforschung beseitigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29832

Beitrag(#2180640) Verfasst am: 11.06.2019, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
Sollte dies der Fall sein und die gleiche Formel den Untergang der Welt am 12.05.2103 voraussagen, wären meine Vorurteile gegenüber einer ideologisierten Klimaforschung beseitigt.


Glaube ich nicht. Wenn das Ergebnis Dir nicht passt, entziehst Du einfach der Mathematik Deine Anerkennung. Darin hast Du dann ja schon Übung, Mr. Superwichtig.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36462
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2180647) Verfasst am: 11.06.2019, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.



Die Leugnung ist indessen, nicht "politisch getriggert"? Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
unquest
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 10.10.2010
Beiträge: 3326

Beitrag(#2180648) Verfasst am: 11.06.2019, 14:33    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.



Die Leugnung ist indessen, nicht "politisch getriggert"? Suspekt



Du kannst mir ja vielleicht erklären inwieweit die Gendergerechtigkeit als Beitrag zu einer erfolgreichen Klimapolitik erfolgreich war. Wenn man Texte vom Umweltbundesamt von Satire nicht mehr unterscheiden kann halte ich für ein bedenkliches Zeichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21919
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180649) Verfasst am: 11.06.2019, 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
Sollte dies der Fall sein und die gleiche Formel den Untergang der Welt am 12.05.2103 voraussagen, wären meine Vorurteile gegenüber einer ideologisierten Klimaforschung beseitigt.


Glaube ich nicht. Wenn das Ergebnis Dir nicht passt, entziehst Du einfach der Mathematik Deine Anerkennung. Darin hast Du dann ja schon Übung, Mr. Superwichtig.


Außerdem ist Klimaforschung ungleich präzise Voraussagen zu treffen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16327

Beitrag(#2180658) Verfasst am: 11.06.2019, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.



Die Leugnung ist indessen, nicht "politisch getriggert"? Suspekt



Du kannst mir ja vielleicht erklären inwieweit die Gendergerechtigkeit als Beitrag zu einer erfolgreichen Klimapolitik erfolgreich war. Wenn man Texte vom Umweltbundesamt von Satire nicht mehr unterscheiden kann halte ich für ein bedenkliches Zeichen.

"Wenn ein Buch und ein Kopf zusammenstoßen und es klingt hohl, ist das allemal im Buch?"
(Lichtenberg)
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40872
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180661) Verfasst am: 11.06.2019, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
unquest hat folgendes geschrieben:
@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.



Die Leugnung ist indessen, nicht "politisch getriggert"? Suspekt



Du kannst mir ja vielleicht erklären inwieweit die Gendergerechtigkeit als Beitrag zu einer erfolgreichen Klimapolitik erfolgreich war. Wenn man Texte vom Umweltbundesamt von Satire nicht mehr unterscheiden kann halte ich für ein bedenkliches Zeichen.


In wiefern spricht die Tatsache, dass auch "Genderwissenschaftler" Klimawissenschaft verwursteln gegen die Klimawissenschaft? Diese Leute stuempern doch mittlerweile in jedem Feld rum um ihre Message an den/die Mann/Frau zu bringen.Oder spricht die Existenz von Publikationen wie "Gendergap und Mathematik" gegen die Serioesitaet von Mathematik? Sollen wir aufhören Medizin als Wissenschaft anzusehen, bloss weil sich irgendein Spezi ueber "Gendergerechtigkeit und Medizin" auslässt? Schulterzucken
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23657
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2180700) Verfasst am: 11.06.2019, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

unquest hat folgendes geschrieben:
@fwo
Die Klimaforschung ist für mich einfach zu sehr politisch getriggert, als dass ich sie als erkenntnisgebende Wissenschaft heute anerkennen kann; so eine Art Eugenik 2.0.
...

Wie kommst Du denn auf das schräge Brett?
Versuch doch mal bitte, das zu belegen.

Das Einbeziehen langfristiger Menschheitsinteressen stand schon immer im Gegensatz zu kurzfristigem wirtschaftlichen Denken. Wenn das die Politik ist, die Du meinst, hast Du allerdings recht.

Es ist - leider in viel zu geringem Maße - andersherum: Der Klimaforschung ist es nach x Jahren endlich gelungen, einige wenige politische Richtungen zu triggern. Allerdings sind da keine wirtschaftsliberalen dabei, weshalb es andersherum einfach ein Fehlschluss ist, davon auszugehen, es hätte eine Triggerung von der anderen Seite gegeben.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kereng
Privateer



Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beiträge: 2564
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2180739) Verfasst am: 11.06.2019, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Ist hier jetzt der Kutschera-Thread? Ich lese ständig "gender" und "Klima", aber sein Name steht nicht dran.
Heute bei kath.net über seine Volksverhetzung:
Kutschera hat folgendes geschrieben:
Weiterhin habe ich den vieldeutigen Begriff „Pädophilie“ klipp und klar nach John Money (1921–2006) definiert: Das Wort steht für „übersteigerte Elternliebe“. All das kann man im Fachbuch Das Gender-Paradoxon (2. Auflage 2018) nachlesen (1). Bei oberflächlichem Studium des Interview-Textes wird der spezielle Pädophilie-Begriff impliziert, d. h. die ausschließliche erotische Zuneigung von Männern zu vor-pubertären Kindern. Darauf habe ich mich aber in keiner Zeile des kritisierten „Ehe für alle?-Textes“ bezogen.


Im Februar bei kath.net über Klimawandel-Hysterie:
Kutschera hat folgendes geschrieben:
Die Mehrzahl jener Forscher, die z. B. zur Erderwärmung und/oder der Photosynthese der Pflanzen Originalbeiträge geliefert haben (s. z. B. meine diesbezüglichen Publikationen, Ref. 4 und 5) interpretiert diese Daten im Sinne eines wahrscheinlichen Kausalzusammenhangs – auch ich zähle mich in diese Gruppe.

Kenntnisse der Photosynthese sind nicht gefragt, sondern Kenntnisse der Strahlung in der Atmosphäre.

Kutschera hat folgendes geschrieben:
Pflanzen sind somit, wie oben erwähnt, unsere „Treibhausgas-Entsorger“. Durch Abholzung wird weltweit mindestens 15 % des anthropogenen CO2-Eintrags verursacht, und Aufforstungs-Programme, auf geeigneten Kontinenten der Erde (z. B. Indonesien), könnten den weiteren Kohlendioxid-Anstieg bremsen oder gar verhindern. Wer diese quantitativen Zusammenhänge im Detail kennt, wird nicht in eine Klimawandel-Hysterie verfallen, wie wir sie derzeit beobachten.

Weil man einen Teil des Kohlendioxid-Anstiegs durch Aufforstung bremsen könnte (und das Gegenteil wird zur Zeit getan), braucht man sich also keine Sorgen zu machen? Herr Kutschera ist doch dümmer, als ich dachte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40872
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2180743) Verfasst am: 11.06.2019, 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

kereng hat folgendes geschrieben:
Ist hier jetzt der Kutschera-Thread? Ich lese ständig "gender" und "Klima", aber sein Name steht nicht dran.
Heute bei kath.net über seine Volksverhetzung:
Kutschera hat folgendes geschrieben:
Weiterhin habe ich den vieldeutigen Begriff „Pädophilie“ klipp und klar nach John Money (1921–2006) definiert: Das Wort steht für „übersteigerte Elternliebe“. All das kann man im Fachbuch Das Gender-Paradoxon (2. Auflage 2018) nachlesen (1). Bei oberflächlichem Studium des Interview-Textes wird der spezielle Pädophilie-Begriff impliziert, d. h. die ausschließliche erotische Zuneigung von Männern zu vor-pubertären Kindern. Darauf habe ich mich aber in keiner Zeile des kritisierten „Ehe für alle?-Textes“ bezogen.



Dann wuerde seine Aussage im "Ehe-Fuer-alle?-Text" keinerlei Sinn ergeben. Ziemlich lahme Ausrede.
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7
Seite 7 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group