Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 87, 88, 89, 90  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11694
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2176938) Verfasst am: 03.05.2019, 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

The World’s End

schau ich jetzt.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
138



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4798
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2177258) Verfasst am: 06.05.2019, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern 'Der mit dem Wolf tanzt' reingezogen. Auf Blue-Ray, die 4 Stunden extended Version. Puuhhhh....

Aber gut. Cool
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2177938) Verfasst am: 12.05.2019, 18:55    Titel: Antworten mit Zitat

Fikkefuchs

Ging so. skeptisch Hatte ich mir mehr von erhofft. Humorisch trifft es nie meinen Nerv und philosophisch, also von dem her, wie Mann und Frau miteinander umgehen (sollten) und wie sich das negativ auf das Verhalten in Einsamkeit lebender Männer auswirkt und dergleichen, bleibt das ganze, trotz so manchem Versuch es etwas tiefer zu beleuchten und gelegentlich sogar mal einen cleveren Dialog einzubauen, doch recht oberflächlich und trivial.

Für so einen Nachmittag, wenn man gerade eh nix besseres zu tun hat, kann man sich diesen Film geben. Wenn man irgendeine Herausforderung sucht, ist es nichts... oder erst so ab zwei Promille. Smilie

Ich will aber nicht leugnen, dass die zwei Hauptdarsteller einen guten Job abgeliefert haben, aller Unbill zum Trotz. Smilie



Pacific Rim - Uprising

Gibt sich alle Mühe die Charaktere aus dem ersten Film so schnell wie möglich loszuwerden und was eigenes zu machen, wozu dann nur noch die zwei Wissenschaftler gebraucht werden. Von der Story her auf der selben Ebene wie der erste Film, die Story war allerdings niemals dessen starker Arm. skeptisch Es war doch von Vorteil, dass im ersten Film versucht wurde gerade die Jäger nur nachts und bei Regen zu zeigen, denn dort sahen sie echt episch aus. In dem Film hier überschreiten sie selten die Qualitätsgrenze eines Asylum-Films, weil alles tagsüber stattfindet. Auch ein guter Vergleich der optischen Reize wären die Power Rangers.

Nicht toll. Muss man wirklich nicht gesehen habe. Den ersten Film hätte ich noch ohne Zögern als episch und, trotz schwacher Schauspieler (außer Rinko Kikuchi, die ich einfach nur bewundere Ich liebe es...) und schrottiger Story, als Kultklassiker oder gar Meisterwerk bezeichnet. Der hier hat davon nur noch sehr wenig. Schade eigentlich. Man hätte etwas viel besseres aus diesem Franchise machen können, wenn man nur gewollt hätte. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2178503) Verfasst am: 16.05.2019, 12:36    Titel: Antworten mit Zitat

Venom


Hatte gehört, der sei nicht so schlecht, wie er aussieht. Stimmt für einen gewissen Teil. Aber wirklich gut ist der Film dann auch nicht. Schulterzucken Ich würde ja mein typisches "Kann man sich geben" jetzt anbringen... aber ehrlich gesagt wüsste ich nicht warum. Nein Da ist eigentlich nichts drin, was man sich geben kann. Es beleidigt zwar meinen Intellekt nicht, schmeichelt ihm aber auch nicht gerade. Die Phrase vom typischen Popcornkino kommt in den Sinn, aber selbst dafür ist er etwas zu mau. skeptisch

Irgendwie das perfekte Beispiel eines mediokren, zeitgenössischen Hollywood-Comic-Actionfilms. Ein guter Vergleich wäre "Captain Marvel". Der fällt ins selbe Genre. Nix dolles halt. Begeisterung oder Faszination kommt da halt nicht auf. Kein Esprit, nur Tamtam. Traurig

Ich finde, wenn man solche Filme macht, dann sollte man wenigstens irgendwas darin verbauen, was das Publikum fesselt. Sei es nun ganz schnöde die Effekte oder die Musik, die Kameraführung, die schauspielerische Leistung und somit die Charaktere und wie gut ihre Präsenz ist oder, etwas hochkarätiger, weil schwieriger zu meistern, die Dialoge oder die Story. Wenigstens eines davon sollte ein Alleinstellungsmerkmal eines solchen Films sein. "Spiderman: A new Universe" hatte wenigstens den optischen Stil, wenn auch sonst nix. "Avengers: Endgame" und vielleicht mehr noch "Avengers: Infinity War" hatte die alt eingebürgerten Charaktere und ihre ikonischen Schauspieler, die sie gut präsentierten, manchmal sogar einen witzigen Dialog und natürlich auch tolle Effekte. "Captain Marvel" und "Venom" haben nichts davon. Sind, so gesehen, völlig inhaltsleer und begeistern deshalb (zumindest mich persönlich) so überhaupt nicht.

Wenn ich mir vorstelle in derselben Zeit einige Kapitel eines Buches gelesen oder ein paar Stunden eines spaßigen Spiels erlebt zu haben, selbst eines, das ich schon gelesen habe bzw. das ich schon dutzendfach durchgespielt habe, dann tut es mir echt leid stattdessen diese Filme gesehen zu haben. Nur wusste ich das halt vorher nicht. Selbst Musik zu hören wäre eine bessere Unterhaltung gewesen. Oder sich über Trump aufregen oder den Brexit oder den Klimawandel oder die AfD. Alles vielfach lohnender als solche Filme. Traurig Frustrierender, aber lohnender, weil man wenigstens noch Zorn als Motivation daraus mitnehmen kann.

Auf der anderen Seite des Spektrums gibt es Meisterwerke wie "Alita: Battle Angel", für die es noch immer keinen Erscheinungstermin auf DVD/BluRay gibt. Deprimiert So ein Film halt, den man sich tausend Mal angucken kann und immer noch Spaß dabei hat. Stattdessen geht man durch die Läden und greift sich dann sowas raus, nur weil man von irgendwem was halbwegs nicht ganz so schlechtes darüber gehört hat, als man erwartet hatte. Das macht einfach keinen Spaß. Weinen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2179300) Verfasst am: 24.05.2019, 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Aquaman

Kann mich schon an fast nix mehr erinnern. Traurig Ich glaub am Ende gewinnt er. Schulterzucken War optisch zum Teil ganz gut, sonst aber ziemlich doof. Aber die meisten Charaktere waren mir sympathisch. Und das ist ja auch schonmal was. Die Schauspieler haben also einen guten Job gemacht. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16713
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2179352) Verfasst am: 25.05.2019, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

"Der Nußknacker und die vier Reiche"
Ich glaube, E.T.A. Hoffmann wäre nicht erfreut, könnte er sehen, was Disney aus seinem weltberühmten Märchen gemacht hat. Und von Tschaikowskys nicht weniger berühmter Musik hat man nur ein paar Fetzen gebraucht. Aber zum Gucken gibts was! Schade nur, daß man bei den heute üblichen schnellen Schnitten keine Zeit zum Gucken hat. Aber das ist nicht nur bei diesem Film so. Immerhin, die Hauptdarstellerin ist bildhübsch, macht Spaß, sie anzuschauen.

"Der Nußknacker" Bolchoi-Ballett Moskau
Ja, ich hab's schon mal gesagt, das Klassische Ballett hat den einzigen Zweck, für Auge und Ohr einen ästhetischen Hochgenuß zu schaffen. Und im Bolchoi kann man das.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2181087) Verfasst am: 16.06.2019, 04:28    Titel: Antworten mit Zitat

Bigfish & Begonia

Ganz nett. Smilie Der Zeichenstil gefiel mir sehr und auch einige Animationen waren echt toll. Das Design der Wesen war sehr kreativ, jedoch auch stellenweise mir persönlich etwas zu abgedreht, was auch in der Erzählung selbst zum Tragen kommt. Fängt ja schon so seltsam an, dass man schon jeden Skeptizismus völlig über Bord werfen muss, um dem Inhalt was abgewinnen zu können. Der Handlungsverlauf steuert dazu auch noch seinen Teil bei... ist halt ein chinesischer Film mit chinesischer Erzählstruktur. Wenn man sowas nicht gewohnt ist, dann ist das schlicht zu fremd. Aber mir hats gefallen. War mal was anderes. Sehr glücklich Besser als der sonst so übliche, westliche Disney-Quark war es allemal. Daumen hoch!

Künstlerisch den japanischen Studios bestimmt so an die zwanzig Jahre hinterher, auf dem Level von "Prinzessin Mononoke", würd ich sagen. Aber eindeutig auf dem richtigen Weg. Ich liebe es...

Insgesamt einen Blick wert, wenn man sich von esoterischen, spirituellen Fantasy-Themen nicht abschrecken lässt und auch sonst offen für anderes als typisch westliche Geschichten ist. Hat mich allemal berührt.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11694
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181714) Verfasst am: 25.06.2019, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.youtube.com/watch?v=h5Vz_yS1KhA
HOLIDAYS BY THE SEA

originell
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11583

Beitrag(#2181715) Verfasst am: 25.06.2019, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=h5Vz_yS1KhA
HOLIDAYS BY THE SEA

originell

Nee! Doch! Oooh! Style
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11694
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181716) Verfasst am: 25.06.2019, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=h5Vz_yS1KhA
HOLIDAYS BY THE SEA

originell

Nee! Doch! Oooh! Style


gib zu, du hast nicht mal einen dvd-spieler
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11583

Beitrag(#2181718) Verfasst am: 25.06.2019, 22:45    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=h5Vz_yS1KhA
HOLIDAYS BY THE SEA

originell

Nee! Doch! Oooh! Style


gib zu, du hast nicht mal einen dvd-spieler

Bütte? Ich wollte nur sagen das dies an Louis de Funes Filme erinnert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11694
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181719) Verfasst am: 25.06.2019, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=h5Vz_yS1KhA
HOLIDAYS BY THE SEA

originell

Nee! Doch! Oooh! Style


gib zu, du hast nicht mal einen dvd-spieler

Bütte? Ich wollte nur sagen das dies an Louis de Funes Filme erinnert.


ach so. ganz und gar nicht.

hast du einen spieler?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11583

Beitrag(#2181720) Verfasst am: 25.06.2019, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nur für PC
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2182876) Verfasst am: 07.07.2019, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Jupp, eindeutig Lanthimos bester bisher. Großartiger Film. Ich liebe es...

Extrem gut geschrieben. Bizarr und böse und witzig, dabei aber auch äußerst gut in Szene gesetzt mit grandiosen Sets und Kostümen. Einfach einsame Spitze. Sehr glücklich

edit: Hier eines meiner Lieblingszitate (von imbd kopiert):

Abigail : Have you come to seduce me, or rape me?

Masham : I am a gentleman.

Abigail : So, rape then.


Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime


Zuletzt bearbeitet von Bravopunk am 08.07.2019, 10:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#2182937) Verfasst am: 08.07.2019, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Bad Times at the El Royale
Spannend, überraschend, Super-Musik und Cast. Am Ende etwas dick aufgetragen, aber große Empfehlung.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2184089) Verfasst am: 19.07.2019, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

The House That Jack Built

Ausgesprochen gut inszeniert und geschnitten. Geschauspielert so wie so. Verglichen mit "Der goldene Handschuh", was ja auch ein Film über einen Serienmörder ist, gebricht es ihm zwar an atmosphärischer Dichte, aber anspannend ist er dennoch. Ich würde nicht sagen "spannend". Denn dafür hätte man ja auf die Morde gespannt sein müssen und also kaum abwarten können, bis sie passieren. Das ist aber überhaupt nicht der Fall, da allein schon durch die einleitenden Überschriften und die Zwischentitel zwischendurch klar wird, dass sie passieren. Es ist eher so, dass das Warten darauf, der langen Vorspiele wegen, anspannend wirkt. Man sitzt wie auf heißen Kohlen und will es eigentlich schon gar nicht mehr sehen, wenn es dann passiert. Dadurch schafft der Film aber auch erstaunlich gut, dass man sich in der Rolle des Opfers sieht, dem es da ja ganz genauso geht. Durch die vorher aufgebaute Anspannung fühlt man sich selbst von Jack bedroht, zumal auch sein Beuteschema, aufgrund seiner Motivation, völlig beliebig daher kommt. Jeder könnte sein nächstes Opfer sein. Der Film macht paranoid. Jeder da draußen könnte ein Jack sein.

In "Der goldene Handschuh" ist das eben völlig anders. So erschreckend, beklemmend und verstörend es auch ist, auch weil man so nah dran ist, man hat nie das Gefühl selber Opfer des Mörders im Film zu sein oder werden zu können (na ja... Frauen mag es da evtl. anders ergehen), vor allem, weil es so schnell vorbei ist und man als Zuschauer eben nicht auf die Folter gespannt wird.

Ein wenig erinnert THTJB auch an "Funny Games" wo die eigentliche Perversion ja auch von den Tätern auf das Publikum geschoben wird, dass quasie seelenruhig dabei zuschaut, wie die Täter die Opfer quälen und ermorden. Eine voyeuristische Perversion, die von Trier einem auch so ein wenig vorzuwerfen scheint, wie Haneke in seinem Film. Aber eben auch nur ein bisschen. Mehr schon will er einen eben damit quälen Zeuge der Tat zu werden, wie gesagt, als sei man selber das Opfer. Was er auch hervorragend schafft.

Soviel zu den Mordszenen, die aber nur rund die Hälfte der Laufzeit ausmachen. Ein weiteres Viertel ist der Aufbau dieser Szenen und der Rest ist die eigentliche Erzählung von Jacks Leben und seiner... "Philosophie" will ich es mal nennen, wenn auch Sophisterei viel besser passt. Er ist ein unausstehlich überhebliches und arrogantes Arschloch und jedes seiner Opfer tut einem schon Leid, nur seine Bekanntschaft gemacht zu haben. Sympathisch wird er einem zu keinem Zeitpunkt, aber das soll er wohl auch gar nicht. Wie auch? Er ist ein Mörder. Zudem auch noch ziemlich herablassend zu jedem, der ihm begegnet und er überschätzt ganz offensichtlich sein eigenes Können genauso wie alles andere an dem, was er ist. Ganz am Anfang ist er mir kurz sympathisch, weil sein erstes Opfer eine unverschämte und echt nervige Zippe ist. Aber selbst sie tut mir am Ende doch mehr leid und sein Verhalten ihr gegenüber verliert im Verlauf des Films jegliche Rechtfertigung... also ich mein jetzt das Verhalten ihr gegenüber, bevor er sie umbringt. Der Mord selber ist selbstverständlich von vornherein nicht zu rechtfertigen und bietet, wenn überhaupt, einen ersten Einblick auf seine eigentliche Stumpfsinnigkeit, die er hinter vermeintlicher Cleverness zu verstecken versucht.

Von Trier baut gegen Ende eine Sequenz ein, die aus kurzen Segmenten seiner eigenen vorherigen Werke besteht. Das kann man als pretentiös deuten und es kann einen schon etwas stören, zumal er sowas ja öfter mal in seinen anderen Filmen auch macht. Er bebauchpinselt sich selbst ein wenig. Mich stört das aber nicht groß. Ich schieb es auch darauf, dass er damit umgeht in Zank mit dem Urheberrecht zu geraten, wenn er eben Filmausschnitte zeigen will. Wenn er seine eigenen nimmt, dann kann ihm halt keiner was. Smilie Ungeachtet dessen hat es damit vermutlich doch eher weniger zu tun, aber ich werfe ihm das nicht groß vor. Ehrlich gesagt erwarte ich das in einem seiner Filme inzwischen.

Tja. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht mehr zu sagen.

Guter Film. Ich geb ihm mal 8 von 10 Punkte. Gefiel mir besser als der zweite Teil von "Nymphomaniac" jedoch schlechter als der erste Teil davon, denn dieser ist einfach etwas besser geschrieben.

edit: Eins noch. Ich hab anderswo die Kritik gehört, dass die Polizisten im Film sich zu dumm verhalten. Besonders in einer Szene, wo Jack seine Tat offen gesteht und der Polizist in der Realität ihn bestimmt verhaftet und es nicht auf den alkoholisierten Zustand von Jack geschoben hätte. Sehe ich grundsätzlich auch so, aber dass die Ermittlungsbehörden sich seltendämlich verhalten und ihn nicht erwischen, ist ja so ein wenig das Martyrium von Jack, der eigentlich sehr wohl erwischt werden will. Er selbst beschreibt seine Morde als das Erreichen einer hohen Dichte von Schmerz in ihm, das er damit beseitigen will. Ich denke diese Dichte ist wie die Anspannung im Film selbst. Er will erwischt werden und wartet vergeblich auf diese Erlösung. Es wäre, in diesem Sinne, kontraproduktiv gewesen die Behörden als gescheit und schnell ermittelnd darzustellen. Sie mussten so dumm sein, um ihn in seiner Annahme von der Welt zu bestätigen, wenn man so will... skeptisch Ist allerdings etwas schwammig diese Begründung, weil sie in die Metaebene greift... was der Film aber eh tut, an gleich mehreren Stellen. Von daher... Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 2979

Beitrag(#2185111) Verfasst am: 01.08.2019, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Green Book - Eine besondere Freundschaft


Ein schwarzer Pianist aus der Oberschicht unternimmt in den 1960er Jahren eine Konzertreise in den Süden der Vereinigten Staaten und heuert einen italienischen Fahrer aus der Unterschicht an. Unterwegs prallen Gegensätze aufeinander, zwischen den beiden und zwischen ihnen und ihrer Umgebung.

Ich mag den Film. Er ist nicht die übliche Schwarz-Weiß-Geschichte. Hoppla, doppeldeutig. Viggo Mortensen / Tony "Lip" Vallelonga, der Fahrer, ist ein grobschlächtiger Kerl, mit grobem Humor, mit gar nicht so unterschwelligem Rassismus und überhaupt einem beschränkten Horizont. Gleichzeitig ist er jemand, der alle seine Einkünfte bei seiner Frau abliefert und lieber seine Uhr versetzt, als einen Job anzunehmen, der ihm nicht schmeckt.

Mahershala Ali / Dr. Don Shirley, der Pianist, ist ein reservierter Mensch mit leicht snobistischen Zügen. Er wohnt über der Carnegie-Hall und hat im Weißen Haus gespielt, aber jenseits dieser Welt ist er für die Weißen doch nur ein Schwarzer. Zu den Schwarzen passt er ebenfalls nicht, weil er aus der Oberschicht stammt.

Vor diesem Hintergrund entwickeln sich etliche schöne Szenen und Dialoge.



Es gab einige Kritik am Film.

Ein Vorwurf war, es handele sich um einen Wohlfühl-Film, wie maßgeschneidert für die Oscar-Jury. Ja, mei, stört mich jetzt nicht so, solange mir der Film etwas sagt.

Sehr oft gab es Kritik an der Darstellung der Rassen-Thematik. Es hieß zum Beispiel, der Film bediene das Klischee des "weißen Retters". Das verstehe ich gar nicht. Alle beide verändern sich während der Tournee, dabei legt Tony Lip den weiteren Weg zurück. Wenn man den Film in ein eindimensionales Retter-Klischee pressen wollte, wäre Dr. Don Shirley der Retter.

Die allermeisten Kritiken haben den Film unter dem Blickwinkel Rassenkonflikt gesehen. Und damit den Klassenkonflikt übersehen, der für den Film ebenso wichtig ist. Beides geht am Film vorbei.

Am Ende kommt Tony Lip, der den Job angenommen hatte, um Geld zu verdienen, an seine Grenzen. Er verzichtet auf das Geld, um seine Integrität zu wahren. Dr. Shirley hat die Tournee unternommen, um den Südstaatlern zu zeigen, daß kultiviert und gleichzeitig schwarz sein kein Widerspruch ist. Auch Shirley verzichtet auf seinen Plan, als er in einer Abstellkammer speisen soll und nicht unter den Gästen, die gekommen sind, um ihn zu hören.

Weder Geld noch Plan sind es wert, die eigene Integrität preiszugeben. Das scheint mir das Hauptmotiv des Film zu sein.

Insofern erzählt der Film eine zeitlose Geschichte.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2185143) Verfasst am: 02.08.2019, 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

"Green Book" würde mich auch mal interessieren. Danke für diesen Einblick. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16713
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2185200) Verfasst am: 03.08.2019, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Gestern hatte ich "Der rote Korsar" mit Burt Lancaster im Player. Köstlich lustig.
Den habe ich vor vielen Jahren mal von der ARD aufgezeichnet. Und ich hatte was zum staunen: Das war ja damals noch Analog-TV. Siehe da auf dem heutigen LED-Bildschirm: ein erstaunlich scharfes kontrastreiches Bild in herrlichen Farben. So schlecht war diese alte Technik gar nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11694
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2185428) Verfasst am: 06.08.2019, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Timer

https://www.kino-zeit.de/film-kritiken-trailer/timer

fand ich gut. vorallem das ende.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2185571) Verfasst am: 07.08.2019, 19:08    Titel: Antworten mit Zitat

Mob Psycho 100 - Vol. 001

Exzentrischer Animationsstil. Recht gewöhnungsbedürftig und die erste Episode ist auch noch etwas schwach auf der Brust. Die Serie nimmt aber extrem schnell Fahrt auf und ist dann einfach nur köstlich. Lachen

Steht dem Manga in nichts nach. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2186572) Verfasst am: 18.08.2019, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Die 17. Staffel der Simpsons.

Die war noch immer sehr lustig und oft auch niedlich. Besonders Lisa. Ich liebe es...

Das ist auch die Staffel, in der Homer in Italien Donald Trump nachahmt und Lisa denkt er würde Mussolini darstellen. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sponor
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.05.2008
Beiträge: 1712
Wohnort: München

Beitrag(#2186953) Verfasst am: 22.08.2019, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Dr. Who, 11. Staffel (die neueste, mit dem weiblichen Doktor)

Gut bisher. Mit nettem Amerika-Bashing von diesen Briten.
_________________
Unsere Welt wird noch so fein werden, daß es so lächerlich sein wird, einen Gott zu glauben als heutzutage Gespenster.
(G. Chr. Lichtenberg)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16804
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2186959) Verfasst am: 22.08.2019, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Die Behandlung

Man man, echt heftig. Ist ein guter Film, zweifellos, aber da muss man Muße zu haben, denn es geht um Kindesmissbrauch und zwar auf echt perfide Art. Immer sehr nah an der Grenze zur Unerträglichkeit, lässt einen der Film mit einem unguten Gefühl zurück.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23801

Beitrag(#2186966) Verfasst am: 22.08.2019, 15:03    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Behandlung

Man man, echt heftig. Ist ein guter Film, zweifellos, aber da muss man Muße zu haben, denn es geht um Kindesmissbrauch und zwar auf echt perfide Art. Immer sehr nah an der Grenze zur Unerträglichkeit, lässt einen der Film mit einem unguten Gefühl zurück.



Ich habe die Zusammenfassung gelesen.
https://www.krimi-couch.de/titel/540-die-behandlung

Nicht mein Ding. Das könnte ich mir wegen der angedeuteten Grausamkeiten nicht reinziehen.
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16804
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2186975) Verfasst am: 22.08.2019, 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Behandlung

Man man, echt heftig. Ist ein guter Film, zweifellos, aber da muss man Muße zu haben, denn es geht um Kindesmissbrauch und zwar auf echt perfide Art. Immer sehr nah an der Grenze zur Unerträglichkeit, lässt einen der Film mit einem unguten Gefühl zurück.



Ich habe die Zusammenfassung gelesen.
https://www.krimi-couch.de/titel/540-die-behandlung

Nicht mein Ding. Das könnte ich mir wegen der angedeuteten Grausamkeiten nicht reinziehen.


Ich hatte den völlig unvorbereitet geschaut und wusste gar nicht, was da auf mich zukommt. Ausmachen konnte ich den aber auch nicht mehr, dafür war er zu spannend. skeptisch
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23801

Beitrag(#2186979) Verfasst am: 22.08.2019, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Behandlung

Man man, echt heftig. Ist ein guter Film, zweifellos, aber da muss man Muße zu haben, denn es geht um Kindesmissbrauch und zwar auf echt perfide Art. Immer sehr nah an der Grenze zur Unerträglichkeit, lässt einen der Film mit einem unguten Gefühl zurück.



Ich habe die Zusammenfassung gelesen.
https://www.krimi-couch.de/titel/540-die-behandlung

Nicht mein Ding. Das könnte ich mir wegen der angedeuteten Grausamkeiten nicht reinziehen.


Ich hatte den völlig unvorbereitet geschaut und wusste gar nicht, was da auf mich zukommt. Ausmachen konnte ich den aber auch nicht mehr, dafür war er zu spannend. :?


Kann ich nachvollziehen. Als ca. Zehnjähriger habe ich heimlich Frankenstein mit Boris Karloff gesehen. Ich hatte so eine Angst, und sie wurde immer stärker, aber abwenden konnte ich mich nicht. Ich glaube das war die schlimmste Angst in meinem Leben. Ich konnte danach nächtelang nicht ruhig schlafen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16804
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2187007) Verfasst am: 22.08.2019, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

zelig hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Die Behandlung

Man man, echt heftig. Ist ein guter Film, zweifellos, aber da muss man Muße zu haben, denn es geht um Kindesmissbrauch und zwar auf echt perfide Art. Immer sehr nah an der Grenze zur Unerträglichkeit, lässt einen der Film mit einem unguten Gefühl zurück.



Ich habe die Zusammenfassung gelesen.
https://www.krimi-couch.de/titel/540-die-behandlung

Nicht mein Ding. Das könnte ich mir wegen der angedeuteten Grausamkeiten nicht reinziehen.


Ich hatte den völlig unvorbereitet geschaut und wusste gar nicht, was da auf mich zukommt. Ausmachen konnte ich den aber auch nicht mehr, dafür war er zu spannend. skeptisch


Kann ich nachvollziehen. Als ca. Zehnjähriger habe ich heimlich Frankenstein mit Boris Karloff gesehen. Ich hatte so eine Angst, und sie wurde immer stärker, aber abwenden konnte ich mich nicht. Ich glaube das war die schlimmste Angst in meinem Leben. Ich konnte danach nächtelang nicht ruhig schlafen.


So ein Erlebnis hatte ich mit "Der Blob". Bitte nicht!
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
swifty
138



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4798
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2187008) Verfasst am: 22.08.2019, 21:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mit 8 oder 9 Full Metal Jacket gesehen. Nachts. Allein. Und, hat das irgendwelche Auswirkungen? Wohl kaum. Weicheier. Nein
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 26902
Wohnort: Edo

Beitrag(#2188143) Verfasst am: 01.09.2019, 17:23    Titel: Antworten mit Zitat

Der goldene Handschuh

Wirklich ein guter Film. Daumen hoch!

Hatte mich im Kino damals allerdings verzählt. Es gibt doch mehr als nur einen Jumpscare. Schätze, ich hab die damals nur ignoriert. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 87, 88, 89, 90  Weiter
Seite 88 von 90

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group