Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Flüchtlinge
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 158, 159, 160
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 508

Beitrag(#2181619) Verfasst am: 24.06.2019, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Dabei ist z.B. medizinische Versorgung als Menschenrecht eben gerade nicht an den Besitz eines Behördenstempels gebunden, [...]


Hier zur Erinnerung noch einmal die allgemeine Erklärung der Menschenrechte: https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

Aus welchem Paragraphen soll hervorgehen, dass Menschen durch die Welt vagabundieren dürfen, und der Staat, in dem sie sich jeweils befinden, dann für ihre medizinische Versorgung aufkommen muss Frage

Was immer für ein Steckenpferd Linke gerade reiten, es dauert nicht lange, bis sie es zum "Menschenrecht" hochstilisieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181621) Verfasst am: 24.06.2019, 19:39    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Dabei ist z.B. medizinische Versorgung als Menschenrecht eben gerade nicht an den Besitz eines Behördenstempels gebunden, [...]


Hier zur Erinnerung noch einmal die allgemeine Erklärung der Menschenrechte: https://www.amnesty.de/alle-30-artikel-der-allgemeinen-erklaerung-der-menschenrechte

Aus welchem Paragraphen soll hervorgehen, dass Menschen durch die Welt vagabundieren dürfen, und der Staat, in dem sie sich jeweils befinden, dann für ihre medizinische Versorgung aufkommen muss Frage

Was immer für ein Steckenpferd Linke gerade reiten, es dauert nicht lange, bis sie es zum "Menschenrecht" hochstilisieren.


violetta, du bist wirklich..ich weiß nicht..spießer?


Emil Szittya: Ich bitte um ein Eintrittsbillet oder Haben Sie schon einmal Hunger gehabt?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2181622) Verfasst am: 24.06.2019, 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

Manche Leute sollten wenigstens mal fuer eine gewisse Zeit in die Lage geraten, dass sie aus ihrem Heimatland fliehen muessen und darauf angewiesen sind, dass man ihnen in einem fernen Land Zuflucht und Hilfe gewährt. Ich denke, dann wuerden sie weniger zynischen Bullshit in internet-Foren verzapfen. Aber solange der eigene Arsch in relativ wohlhabender Sicherheit ist, laesst es sich ganz prima ueber all die vielen "Vagabunden" schimpfen. Böse
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 6842

Beitrag(#2181624) Verfasst am: 24.06.2019, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Manche Leute sollten wenigstens mal fuer eine gewisse Zeit in die Lage geraten, dass sie aus ihrem Heimatland fliehen muessen und darauf angewiesen sind, dass man ihnen in einem fernen Land Zuflucht und Hilfe gewährt. Ich denke, dann wuerden sie weniger zynischen Bullshit in internet-Foren verzapfen. Aber solange der eigene Arsch in relativ wohlhabender Sicherheit ist, laesst es sich ganz prima ueber all die vielen "Vagabunden" schimpfen. Böse

Du individualisierst ein Problem, das kein individuelles ist. Ein einzelner Mensch wäre nie ein Problem, Millionen aber sind es. Noch schlimmer, weil es Millionen sind, von denen die meisten gar keinen Anspruch auf Aufnahme haben, trotzdem aber dieses Land nicht mehr verlassen, kann man auch denen nicht helfen, denen man helfen sollte.

Wenn du also möchtest, daß denen, die Anspruch auf Hilfe haben sollten, auch Hilfe bekommen, muß du helfen die vielen rauszuschaffen und fernzuhalten, die diesen Anspruch nicht haben. Ist eigentlich ganz einfach.

Aber da du das sicher heute nicht zum ersten Mal hörst, ohne daß es dich überzeugt hat, wird das auch diesmal nicht passieren. Ich denke, daß liegt daran, daß du in relativer Sicherheit lebst.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lila Einhorn
posthumanistischer Quantum-Feminist



Anmeldungsdatum: 30.11.2013
Beiträge: 508

Beitrag(#2181625) Verfasst am: 24.06.2019, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Fliehen. Vor Bürgerkrieg Lachen
Syrer und ähnliche werden doch als Asylbewerber oder Flüchtlinge anerkannt. Die haben nichts zu befürchten, wenn sie sich regulär melden würden. Die Leute, die sich nicht melden, haben schon ihren Grund dafür.

Selbst wenn man eurer weltfremde Hypermoral zu Ende denkt, ist der Wahnsinn doch kontraproduktiv. Jeder illegal Einwanderer, der hier sein Glück sucht und dann vom Sozialstaat mitgeschleppt wird, raubt dem Staat die Ressourcen, die nötige wären, um sich um reale Bürgerkriegsflüchtlinge zu kümmern. Aber um Simulanten von realen Flüchtlingen trennen zu können, müssten die sich eben regulär registrieren, statt im Untergrund zu leben.

Zum Thema: Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be


Link in Code gesetzt. Mobienne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181637) Verfasst am: 24.06.2019, 22:16    Titel: Antworten mit Zitat

Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Fliehen. Vor Bürgerkrieg Lachen
Syrer und ähnliche werden doch als Asylbewerber oder Flüchtlinge anerkannt. Die haben nichts zu befürchten, wenn sie sich regulär melden würden. Die Leute, die sich nicht melden, haben schon ihren Grund dafür.

Selbst wenn man eurer weltfremde Hypermoral zu Ende denkt, ist der Wahnsinn doch kontraproduktiv. Jeder illegal Einwanderer, der hier sein Glück sucht und dann vom Sozialstaat mitgeschleppt wird, raubt dem Staat die Ressourcen, die nötige wären, um sich um reale Bürgerkriegsflüchtlinge zu kümmern. Aber um Simulanten von realen Flüchtlingen trennen zu können, müssten die sich eben regulär registrieren, statt im Untergrund zu leben.

Zum Thema: Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be


Link in Code gesetzt. Mobienne.


angesehen.

jeder einzelne flüchtling betrügt "uns", zumal er gar keiner ist?

also ich fühle mich eher von der sparkasse betrogen, die mir eben meinen sparpfennig abgedreht hat.
vorsorgesparen ade. grund sei die niedrigzinspolitik.
oder sind da die im video genannten auch schuld?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2181642) Verfasst am: 24.06.2019, 22:49    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Fliehen. Vor Bürgerkrieg Lachen
Syrer und ähnliche werden doch als Asylbewerber oder Flüchtlinge anerkannt. Die haben nichts zu befürchten, wenn sie sich regulär melden würden. Die Leute, die sich nicht melden, haben schon ihren Grund dafür.

Selbst wenn man eurer weltfremde Hypermoral zu Ende denkt, ist der Wahnsinn doch kontraproduktiv. Jeder illegal Einwanderer, der hier sein Glück sucht und dann vom Sozialstaat mitgeschleppt wird, raubt dem Staat die Ressourcen, die nötige wären, um sich um reale Bürgerkriegsflüchtlinge zu kümmern. Aber um Simulanten von realen Flüchtlingen trennen zu können, müssten die sich eben regulär registrieren, statt im Untergrund zu leben.

Zum Thema: Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be


Link in Code gesetzt. Mobienne.


angesehen.

jeder einzelne flüchtling betrügt "uns", zumal er gar keiner ist?

also ich fühle mich eher von der sparkasse betrogen, die mir eben meinen sparpfennig abgedreht hat.
vorsorgesparen ade. grund sei die niedrigzinspolitik.
oder sind da die im video genannten auch schuld?


Ja klar! Noch nie was vom "internationalen Finanzfluechtlingstum" gehoert? Ganz üble Finger sag' ich Dir! Komplett von der Rolle
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23466
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2181729) Verfasst am: 26.06.2019, 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Fliehen. Vor Bürgerkrieg Lachen
Syrer und ähnliche werden doch als Asylbewerber oder Flüchtlinge anerkannt. Die haben nichts zu befürchten, wenn sie sich regulär melden würden. Die Leute, die sich nicht melden, haben schon ihren Grund dafür.

Selbst wenn man eurer weltfremde Hypermoral zu Ende denkt, ist der Wahnsinn doch kontraproduktiv. Jeder illegal Einwanderer, der hier sein Glück sucht und dann vom Sozialstaat mitgeschleppt wird, raubt dem Staat die Ressourcen, die nötige wären, um sich um reale Bürgerkriegsflüchtlinge zu kümmern. Aber um Simulanten von realen Flüchtlingen trennen zu können, müssten die sich eben regulär registrieren, statt im Untergrund zu leben.

Zum Thema: Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be


Link in Code gesetzt. Mobienne.


angesehen.

jeder einzelne flüchtling betrügt "uns", zumal er gar keiner ist?

also ich fühle mich eher von der sparkasse betrogen, die mir eben meinen sparpfennig abgedreht hat.
vorsorgesparen ade. grund sei die niedrigzinspolitik.
oder sind da die im video genannten auch schuld?

Die Frage ist ja, ob Du da wirklich mitreden kannst: Hast Du auch zwei Jahre Vollzeit in Flüchtlingshilfe investiert?

Wir haben ja zur Zeit jede Menge Fake-News von der rechten Seite, deshalb war ich auf das Echo auf dieses Video gespannt. Komischerweise ist nichts zu finden, was sie als Fake entlarvt. Was man dagegen finden kann, ist ein älterer Bericht über Helfer, in dem sie auch vorkommt, auf dem Bild ist sie (ohne Brille) die dritte von links, in dem roten Anorak.

Sie scheint also echt zu sein.

Was mich jetzt nicht so sehr wundert, weil es schon vereinzelt ähnliche Berichte auch in die Zeitungen gebracht haben, auch, wenn so etwas anscheinend ungern gedruckt wird. Ich erinnere mich an einen im Hamburger Abendblatt und ich meine, es gab auch mal einen in der FAZ. Ich kenne auch ähnliche Berichte aus der eigenen Umgebung, selten offen, größtenteils verklausuliert, um nicht von der Linie abzuweichen. Immer häufiger werden auch Erfahrungen von Lehrerinnen aus DAZ-Klassen laut, die ähnliches berichten und an ihrer persönlichen Grenze ankommen, obwohl die strukturell normalerweise in Schulen eingebunden sind, die ihnen mehr Rückhalt geben - bezahlte Lehrkräfte verschleißt man nicht so gern.

Das vernehmbare Echo, Spott ohne weiteren inhaltlichen Bezug, wie von Dir, ist genauso interessant wie das nicht vernehmbare, das unterbleibt, weil man den Inhalt schlecht bestreiten kann, wenn die Person echt ist.

Welche Erfahrungen hast Du, Wilson, in der Flüchtlingshilfe gemacht, dass Du so locker über die Frau spotten kannst?

Oder auch an die Moderation: Erzählt mal von Euren Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe, damit verständlich wird, warum dieser Link "unschädlich" gemacht werden musste.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181731) Verfasst am: 26.06.2019, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Lila Einhorn hat folgendes geschrieben:
Fliehen. Vor Bürgerkrieg Lachen
Syrer und ähnliche werden doch als Asylbewerber oder Flüchtlinge anerkannt. Die haben nichts zu befürchten, wenn sie sich regulär melden würden. Die Leute, die sich nicht melden, haben schon ihren Grund dafür.

Selbst wenn man eurer weltfremde Hypermoral zu Ende denkt, ist der Wahnsinn doch kontraproduktiv. Jeder illegal Einwanderer, der hier sein Glück sucht und dann vom Sozialstaat mitgeschleppt wird, raubt dem Staat die Ressourcen, die nötige wären, um sich um reale Bürgerkriegsflüchtlinge zu kümmern. Aber um Simulanten von realen Flüchtlingen trennen zu können, müssten die sich eben regulär registrieren, statt im Untergrund zu leben.

Zum Thema: Die ehemalige Flüchtlingshelferin Christiane Soler berichtet:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7wztJNRnHeA&feature=youtu.be


Link in Code gesetzt. Mobienne.


angesehen.

jeder einzelne flüchtling betrügt "uns", zumal er gar keiner ist?

also ich fühle mich eher von der sparkasse betrogen, die mir eben meinen sparpfennig abgedreht hat.
vorsorgesparen ade. grund sei die niedrigzinspolitik.
oder sind da die im video genannten auch schuld?

Die Frage ist ja, ob Du da wirklich mitreden kannst: Hast Du auch zwei Jahre Vollzeit in Flüchtlingshilfe investiert?

Wir haben ja zur Zeit jede Menge Fake-News von der rechten Seite, deshalb war ich auf das Echo auf dieses Video gespannt. Komischerweise ist nichts zu finden, was sie als Fake entlarvt. Was man dagegen finden kann, ist ein älterer Bericht über Helfer, in dem sie auch vorkommt, auf dem Bild ist sie (ohne Brille) die dritte von links, in dem roten Anorak.

Sie scheint also echt zu sein.

Was mich jetzt nicht so sehr wundert, weil es schon vereinzelt ähnliche Berichte auch in die Zeitungen gebracht haben, auch, wenn so etwas anscheinend ungern gedruckt wird. Ich erinnere mich an einen im Hamburger Abendblatt und ich meine, es gab auch mal einen in der FAZ. Ich kenne auch ähnliche Berichte aus der eigenen Umgebung, selten offen, größtenteils verklausuliert, um nicht von der Linie abzuweichen. Immer häufiger werden auch Erfahrungen von Lehrerinnen aus DAZ-Klassen laut, die ähnliches berichten und an ihrer persönlichen Grenze ankommen, obwohl die strukturell normalerweise in Schulen eingebunden sind, die ihnen mehr Rückhalt geben - bezahlte Lehrkräfte verschleißt man nicht so gern.

Das vernehmbare Echo, Spott ohne weiteren inhaltlichen Bezug, wie von Dir, ist genauso interessant wie das nicht vernehmbare, das unterbleibt, weil man den Inhalt schlecht bestreiten kann, wenn die Person echt ist.

Welche Erfahrungen hast Du, Wilson, in der Flüchtlingshilfe gemacht, dass Du so locker über die Frau spotten kannst?

Oder auch an die Moderation: Erzählt mal von Euren Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe, damit verständlich wird, warum dieser Link "unschädlich" gemacht werden musste.


sag, für wie naiv hältst du mich?

es ist doch völlig klar, dass dererlei passiert.
und weiter?

ich arbeite seit 25 jahren mit allen nationen, auch neu hinzugekommenen und hilfsbedürfigen an exponierter stelle hauptberuflich. edit: alledings nicht in der flüchtlingshilfe.
und ja, nicht alle waren freundlich und motiviert. das ist doch so was von evident.

das ist mir aber alles zu oberflächlich.

z.b.
erst erzählt sie, dass die arabischen männer von frauen nichts halten, dann aber von jenem der seine schwester hier herholen will, weil sie an Epilepsie leidet. ist doch nett.
und nochmal, auch ich bin ja abgehauen, geflüchtet, konsumierwillig, wie auch immer. und auch ich hatte vorstellungen und illusionen.
das man anderen immer alles mögliche absprechen will...
und ja, inzwischen habe mich an penner und bettler gewöhnt und dass man da nichts machen kann. assimiliert genug?

und wer das alles bezahlen kann...vorschläge sind in einem anderen thread hier abzuleiten
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23466
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2181733) Verfasst am: 26.06.2019, 04:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
....

es ist doch völlig klar, dass dererlei passiert.
und weiter?

ich arbeite seit 25 jahren mit allen nationen, auch neu hinzugekommenen und hilfsbedürfigen an exponierter stelle hauptberuflich. edit: alledings nicht in der flüchtlingshilfe.
und ja, nicht alle waren freundlich und motiviert. das ist doch so was von evident.

das ist mir aber alles zu oberflächlich.

z.b.
erst erzählt sie, dass die arabischen männer von frauen nichts halten, dann aber von jenem der seine schwester hier herholen will, weil sie an Epilepsie leidet. ist doch nett.
...

Das finde ich jetzt sehr oberflächlich, weil Dir sonst auch aufgefallen wäre, dass die Verachtung für Frauen und die Fürsorge für die noch nicht an einen Mann gebrachte Schwester zwei Geschichten von der selben Haltung zur Frau erzählen. ....

Da fehlt einfach noch die Empathie für diese Dimension

Kölnische Rundschau zum Thema
Spiegel zum Thema
Tagesspiegel zum Thema

bevor Du etwas zu dieser Frau sagen solltest.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2181747) Verfasst am: 26.06.2019, 13:53    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
....

es ist doch völlig klar, dass dererlei passiert.
und weiter?

ich arbeite seit 25 jahren mit allen nationen, auch neu hinzugekommenen und hilfsbedürfigen an exponierter stelle hauptberuflich. edit: alledings nicht in der flüchtlingshilfe.
und ja, nicht alle waren freundlich und motiviert. das ist doch so was von evident.

das ist mir aber alles zu oberflächlich.

z.b.
erst erzählt sie, dass die arabischen männer von frauen nichts halten, dann aber von jenem der seine schwester hier herholen will, weil sie an Epilepsie leidet. ist doch nett.
...

Das finde ich jetzt sehr oberflächlich, weil Dir sonst auch aufgefallen wäre, dass die Verachtung für Frauen und die Fürsorge für die noch nicht an einen Mann gebrachte Schwester zwei Geschichten von der selben Haltung zur Frau erzählen. ....

Da fehlt einfach noch die Empathie für diese Dimension

Kölnische Rundschau zum Thema
Spiegel zum Thema
Tagesspiegel zum Thema

bevor Du etwas zu dieser Frau sagen solltest.


als wuerde mann hier seine tochter nicht an den guten versorgermann bringen wollen...
allerdings haben die meisten damen dass bereits internalisiert, sich, vorallem jetzt wieder, in diesen unsicheren erscheinenden zeiten, einen entspr. mann zu suchen. das afd frauenprogramm sieht entspr. aus.
schliesslich laesst die gleich bezahlung ja auch auf sich warten,

was hab ich denn zu dieser frau gesagt? etwa, dass sie schwindelt?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
swifty
Freizeit-Schizo



Anmeldungsdatum: 26.03.2017
Beiträge: 4279
Wohnort: Stoapfalz

Beitrag(#2183333) Verfasst am: 11.07.2019, 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde man sollte keinen, der vorhat sich zu assimilieren, reinlassen. nee
_________________
"Die Philosophen haben den Nihilismus immer nur überwunden, es kömmt darauf an, ihn zu vollenden."

- Ludger Lütkehaus


Murphy was here Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36578
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2183334) Verfasst am: 11.07.2019, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

swifty hat folgendes geschrieben:
Ich finde man sollte keinen, der vorhat sich zu assimilieren, reinlassen. nee

Aaaaw, aber wie komme ich dann zu meiner Armee von Borg-Dronen? Traurig
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
fwo
Querfrontrelativierer



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23466
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2183418) Verfasst am: 11.07.2019, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

"Armutsmigration nach Europa ist ein Mythos"

Zitat:
SPIEGEL ONLINE: Wer schafft es in der Regel von Afrika nach Europa?

Klingholz: Diese Menschen sind überwiegend zwischen 20 und 30 Jahre alt, meist männlich, vergleichsweise gut gebildet - und nicht arm. Die Leute in den meisten armen Ländern Afrikas, die gern auswandern würden, können sich das nämlich gar nicht leisten. Man muss erst mal zum Mittelstand gehören, um das Wissen anzuhäufen, die Netzwerke zu knüpfen und das nötige Geld zu beschaffen. Die vielbeschworene Armutsmigration nach Europa ist also ein Mythos.

_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40597
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2183430) Verfasst am: 11.07.2019, 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
"Armutsmigration nach Europa ist ein Mythos"

Zitat:
SPIEGEL ONLINE: Wer schafft es in der Regel von Afrika nach Europa?

Klingholz: Diese Menschen sind überwiegend zwischen 20 und 30 Jahre alt, meist männlich, vergleichsweise gut gebildet - und nicht arm. Die Leute in den meisten armen Ländern Afrikas, die gern auswandern würden, können sich das nämlich gar nicht leisten. Man muss erst mal zum Mittelstand gehören, um das Wissen anzuhäufen, die Netzwerke zu knüpfen und das nötige Geld zu beschaffen. Die vielbeschworene Armutsmigration nach Europa ist also ein Mythos.



Das habe ich scho0n immer gesagt, dass es diese "Wirtschaftsflüchtlinge", wie Armutsflüchtlinge von Einwanderungsgegnern gerne genannt werden, eigentlich gar nicht gibt und es deshalb nicht nötig ist diese abzuschrecken. zwinkern
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11201
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2183688) Verfasst am: 15.07.2019, 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-lindner-will-staatliche-seenotrettung-und-legale-fluchtwege-a-1277229.html
FDP-Chef über Seenotrettung
Lindner will Flüchtlinge direkt nach Afrika zurückbringen lassen

ich gehe davon aus, dass lindner dann persönlich diese menschenwürdigen Unterbringungsmöglichkeiten in Nordafrika inspizieren wird


bemerkenswert, unten im kommentarbereich:

Zitat:
Forum
Liebe Leserinnen und Leser,
im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf SPIEGEL ONLINE finden Sie unter diesem Text kein Forum. Leider erreichen uns zum Thema Flüchtlinge so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Forumsbeiträge, dass eine gewissenhafte Moderation nach den Regeln unserer Netiquette kaum mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Artikeln zu diesem Thema ein Forum. Wir bitten um Verständnis.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Lebensnebel
Sozial-Zombie



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2387

Beitrag(#2183703) Verfasst am: 15.07.2019, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/migration-fluechtlinge-libyen-carola-rackete-sea-watch-fluechtlingslager
Zitat:
Die Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete hat Europa aufgefordert, Migrantinnen und Migranten aus libyschen Flüchtlingslagern aufzunehmen. "Die, die in Libyen sind, müssen dort sofort raus in ein sicheres Land", sagte Rackete der Bild. "Wir hören von einer halben Million Menschen, die in den Händen von Schleppern sind oder in libyschen Flüchtlingslagern, die wir rausholen müssen." Ihnen müsse sofort bei einer sicheren Überfahrt nach Europa geholfen werden.


Bei Zon kann man noch kommentieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 158, 159, 160
Seite 160 von 160

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group