Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Heimat...
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23692
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2185120) Verfasst am: 01.08.2019, 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Ah-ja.

Nehmen wir mal ein anderes, leicht fiktives Beispiel:
Sagen wir, in der Eiszeit wurden pro Stamm je ~20 Leuten und Jahr immer einer vom Säbelzahntiger gefressen.
Die Weltbevölkerung betrug da irgendwas in der Größenordnung von 100.000, also ca. 5000 Säbelzahntigeropfer pro Jahr.

Heutzutage fallen Hunden rund 25000 Leute pro Jahr zum Opfer! (Für Tiger habe ich gerade keine Zahlen gefunden.)
Folgerung: Ganz klar – Säbelzahntiger waren für die Leute damals längst nicht so gefährlich wie heute Hunde für uns. Wir müssen dringend mal was gegen diese Bestien unternehmen. freakteach


Um 1945 betrug die Weltbevölkerung ca. 2,5 Milliarden Menschen, 100 Millionen Kriegstote https://de.figu.org/sites/default/files/ueberbevoelkerung/bevoelkerungsgrafik_seit_jmmanuel.pdf

1E+08 · 25 = 2,5E+09, d.h jeder 25. Mensch wurde Opfer des WKII, klingt nicht gerade wenig.

Die Grafik ist "krumm" (z.B. mit willkürlich wechselndem Maßstab in der Horizontalen, nach allen verfügbaren Statistiken findet eine Verlangsamung des Wachstums statt, was nicht sichtbar wird usw.) Auch sagt der Autor nicht wirklich genau für jede Zahl, wo er sie herhat, so dass ich den Verdacht nicht loswerde, dass da ein Mischmasch vorliegt.

Aber das Thema ist hässlich und die Historiker lassen da schon aus ästhetischen Gründen lieber die Finger von - die aufwändigste Arbeit zu diesem Thema , die prinzipiell auch von Historikern schon für die Summe des durchgearbeiteten Materials gelobt wird, ist wohl The Great Big Book of Horrible Things, von dem ich eine Zusammenfassung dieser Fragestellung in einer deutschen Besprechung gefunden habe:

Trotz immer tödlicheren Waffen und immer brutaleren Ideologien wird die Welt nicht immer gefährlicher. Zwar wurden im 20. Jahrhundert mehr Menschen getötet als in jedem anderen zuvor, doch rührt dies daher, dass es früher weniger Menschen gab. Prozentual gesehen starben im letzten Jahrhundert „nur“ 3.5% der Bevölkerung in Kriegen, bei Genoziden oder unter Tyrannen – deutlich weniger als die 15% der Menschen, die in vorstaatlichen Stammeskulturen gewaltsam ihr Leben verloren.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21935
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2185122) Verfasst am: 01.08.2019, 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Lebensnebel hat folgendes geschrieben:

Die Totenzahl des 2 WK wird in deiner Quelle gar nicht erwähnt.

Die Zahl betrug wohl zwischen 60 und 80 Millionen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Tote_des_Zweiten_Weltkrieges


https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsopfer

Abschnitt 3: Kriegsopfer und Zivilopfer im 20. Jahrhundert


So funktioniert uwes Diskussion:
Etwas Falsches behaupten.
Zurecht gewiesen werden.
Was anderes behaupten.

Konkret:
Uwe: Im WK2 starb jeder 25. Mensch.
Lebensnebel: aber Opferzahl WK2 eher zwischen 60 und 80 Millionen.
Uwe: aber Opfer im 20. Jahrhundert waren 100 Millionen freakteach


noc

P.s. sponors amüsante Kritik an uwes absoluten Zahlenreiterei wurde offenbar nicht verstanden
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21935
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2185124) Verfasst am: 01.08.2019, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Ah-ja.

Nehmen wir mal ein anderes, leicht fiktives Beispiel:
Sagen wir, in der Eiszeit wurden pro Stamm je ~20 Leuten und Jahr immer einer vom Säbelzahntiger gefressen.
Die Weltbevölkerung betrug da irgendwas in der Größenordnung von 100.000, also ca. 5000 Säbelzahntigeropfer pro Jahr.

Heutzutage fallen Hunden rund 25000 Leute pro Jahr zum Opfer! (Für Tiger habe ich gerade keine Zahlen gefunden.)
Folgerung: Ganz klar – Säbelzahntiger waren für die Leute damals längst nicht so gefährlich wie heute Hunde für uns. Wir müssen dringend mal was gegen diese Bestien unternehmen. freakteach


Um 1945 betrug die Weltbevölkerung ca. 2,5 Milliarden Menschen, 100 Millionen Kriegstote https://de.figu.org/sites/default/files/ueberbevoelkerung/bevoelkerungsgrafik_seit_jmmanuel.pdf

1E+08 · 25 = 2,5E+09, d.h jeder 25. Mensch wurde Opfer des WKII, klingt nicht gerade wenig.

Die Grafik ist "krumm" (z.B. mit willkürlich wechselndem Maßstab in der Horizontalen, nach allen verfügbaren Statistiken findet eine Verlangsamung des Wachstums statt, was nicht sichtbar wird usw.) Auch sagt der Autor nicht wirklich genau für jede Zahl, wo er sie herhat, so dass ich den Verdacht nicht loswerde, dass da ein Mischmasch vorliegt.


Warum sollte eigentlich die französische Revolution Auslöser für das Bevölkerungswachstum der nächsten 100+ Jahre gewesen sein?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 23692
Wohnort: nicht fest

Beitrag(#2185126) Verfasst am: 01.08.2019, 21:35    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Ah-ja.

Nehmen wir mal ein anderes, leicht fiktives Beispiel:
Sagen wir, in der Eiszeit wurden pro Stamm je ~20 Leuten und Jahr immer einer vom Säbelzahntiger gefressen.
Die Weltbevölkerung betrug da irgendwas in der Größenordnung von 100.000, also ca. 5000 Säbelzahntigeropfer pro Jahr.

Heutzutage fallen Hunden rund 25000 Leute pro Jahr zum Opfer! (Für Tiger habe ich gerade keine Zahlen gefunden.)
Folgerung: Ganz klar – Säbelzahntiger waren für die Leute damals längst nicht so gefährlich wie heute Hunde für uns. Wir müssen dringend mal was gegen diese Bestien unternehmen. freakteach


Um 1945 betrug die Weltbevölkerung ca. 2,5 Milliarden Menschen, 100 Millionen Kriegstote https://de.figu.org/sites/default/files/ueberbevoelkerung/bevoelkerungsgrafik_seit_jmmanuel.pdf

1E+08 · 25 = 2,5E+09, d.h jeder 25. Mensch wurde Opfer des WKII, klingt nicht gerade wenig.

Die Grafik ist "krumm" (z.B. mit willkürlich wechselndem Maßstab in der Horizontalen, nach allen verfügbaren Statistiken findet eine Verlangsamung des Wachstums statt, was nicht sichtbar wird usw.) Auch sagt der Autor nicht wirklich genau für jede Zahl, wo er sie herhat, so dass ich den Verdacht nicht loswerde, dass da ein Mischmasch vorliegt.


Warum sollte eigentlich die französische Revolution Auslöser für das Bevölkerungswachstum der nächsten 100+ Jahre gewesen sein?

Weil die Leute auf der ganzen Welt sich die Angst vor dem französischen Terrorregime weggevögelt haben?

Die besonders große Steigung in diesem Bereich der Kurve ergibt sich übrigens aus der horizontalen Einheit von 100 Jahren in der Zeit von 1500 bis 1900.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21935
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2185128) Verfasst am: 01.08.2019, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
sponor hat folgendes geschrieben:
Ah-ja.

Nehmen wir mal ein anderes, leicht fiktives Beispiel:
Sagen wir, in der Eiszeit wurden pro Stamm je ~20 Leuten und Jahr immer einer vom Säbelzahntiger gefressen.
Die Weltbevölkerung betrug da irgendwas in der Größenordnung von 100.000, also ca. 5000 Säbelzahntigeropfer pro Jahr.

Heutzutage fallen Hunden rund 25000 Leute pro Jahr zum Opfer! (Für Tiger habe ich gerade keine Zahlen gefunden.)
Folgerung: Ganz klar – Säbelzahntiger waren für die Leute damals längst nicht so gefährlich wie heute Hunde für uns. Wir müssen dringend mal was gegen diese Bestien unternehmen. freakteach


Um 1945 betrug die Weltbevölkerung ca. 2,5 Milliarden Menschen, 100 Millionen Kriegstote https://de.figu.org/sites/default/files/ueberbevoelkerung/bevoelkerungsgrafik_seit_jmmanuel.pdf

1E+08 · 25 = 2,5E+09, d.h jeder 25. Mensch wurde Opfer des WKII, klingt nicht gerade wenig.

Die Grafik ist "krumm" (z.B. mit willkürlich wechselndem Maßstab in der Horizontalen, nach allen verfügbaren Statistiken findet eine Verlangsamung des Wachstums statt, was nicht sichtbar wird usw.) Auch sagt der Autor nicht wirklich genau für jede Zahl, wo er sie herhat, so dass ich den Verdacht nicht loswerde, dass da ein Mischmasch vorliegt.


Warum sollte eigentlich die französische Revolution Auslöser für das Bevölkerungswachstum der nächsten 100+ Jahre gewesen sein?

Weil die Leute auf der ganzen Welt sich die Angst vor dem französischen Terrorregime weggevögelt haben?

Die besonders große Steigung in diesem Bereich der Kurve ergibt sich übrigens aus der horizontalen Einheit von 100 Jahren in der Zeit von 1500 bis 1900.


Ahh
Das meintest du mit „krumm“. bravo
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40900
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2185129) Verfasst am: 01.08.2019, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Warum sollte eigentlich die französische Revolution Auslöser für das Bevölkerungswachstum der nächsten 100+ Jahre gewesen sein?

Weil die Leute auf der ganzen Welt sich die Angst vor dem französischen Terrorregime weggevögelt haben?




Ziemlich sportliche These... Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36485
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2185390) Verfasst am: 05.08.2019, 21:33    Titel: Re: .-( Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
swifty hat folgendes geschrieben:
Deutschland verrecke


Kann das die Moderation mal nach den Forumsregeln mal kritisch betrachten oder den psycho-sozialen Dienst des Heimatortes Posters informieren ?


Dass der psychosoziale Dienst gerufen werden müsse, ist eine Behauptung, ähnlich der einer Ferndiagnose. Wegen Wiederholung wirst Du diesmal verwarnt.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 324

Beitrag(#2186117) Verfasst am: 13.08.2019, 16:11    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Heimat wird werbetechnisch verwertbar, Heimat wird Aufhänger für Klicks, Heimat spricht halt sehr sehr viele an.

Zitat:
Wie wohl fühlen Sie sich in Ihrem engsten Lebensumfeld? Sagen Sie uns: Wie bewerten Sie die Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr? Wie sicher fühlen Sie sich in Ihrer Heimat-Kommune? Wie sauber sind Straßen und Wege? Gibt es genügend Grünanlagen?


aus

https://www.ksta.de/region/heimat-check/-heimat-check-rheinland-ihre-meinung-zaehlt---wie-zufrieden-sind-sie-mit-ihrem-wohnort--32988158

Wenn da nicht das gefühlsmäßig Gebundene an das Lebensumfeld und die soziale Einbettung in ein angenehmes Umfeld unterschwellig eine große Bedeutung hätte, würden die Medien-Macher nicht auf den Trichter kommen, ihr Produkt auflagenmäßig mit Heimat zu pushen.

Zur Vertiefung :

https://www.youtube.com/watch?v=mT_uy6P8CQk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11347
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2186119) Verfasst am: 13.08.2019, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

da hör ich lieber john maus:
https://www.youtube.com/watch?v=ReQXQ3E4ztE

im songtext kommt bestimmt auch mal das wort 'heimaT' vor - anagrammiert, falls du es so dringend brauchst.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21935
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2186122) Verfasst am: 13.08.2019, 17:15    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Heimat wird werbetechnisch verwertbar, Heimat wird Aufhänger für Klicks, Heimat spricht halt sehr sehr viele an.

Zitat:
Wie wohl fühlen Sie sich in Ihrem engsten Lebensumfeld? Sagen Sie uns: Wie bewerten Sie die Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr? Wie sicher fühlen Sie sich in Ihrer Heimat-Kommune? Wie sauber sind Straßen und Wege? Gibt es genügend Grünanlagen?


aus

https://www.ksta.de/region/heimat-check/-heimat-check-rheinland-ihre-meinung-zaehlt---wie-zufrieden-sind-sie-mit-ihrem-wohnort--32988158

Wenn da nicht das gefühlsmäßig Gebundene an das Lebensumfeld und die soziale Einbettung in ein angenehmes Umfeld unterschwellig eine große Bedeutung hätte, würden die Medien-Macher nicht auf den Trichter kommen, ihr Produkt auflagenmäßig mit Heimat zu pushen.


Kausale Zusammenhänge sind nicht so deins, oder? Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 324

Beitrag(#2186133) Verfasst am: 13.08.2019, 18:51    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Heimat wird werbetechnisch verwertbar, Heimat wird Aufhänger für Klicks, Heimat spricht halt sehr sehr viele an.

Zitat:
Wie wohl fühlen Sie sich in Ihrem engsten Lebensumfeld? Sagen Sie uns: Wie bewerten Sie die Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr? Wie sicher fühlen Sie sich in Ihrer Heimat-Kommune? Wie sauber sind Straßen und Wege? Gibt es genügend Grünanlagen?


aus

https://www.ksta.de/region/heimat-check/-heimat-check-rheinland-ihre-meinung-zaehlt---wie-zufrieden-sind-sie-mit-ihrem-wohnort--32988158

Wenn da nicht das gefühlsmäßig Gebundene an das Lebensumfeld und die soziale Einbettung in ein angenehmes Umfeld unterschwellig eine große Bedeutung hätte, würden die Medien-Macher nicht auf den Trichter kommen, ihr Produkt auflagenmäßig mit Heimat zu pushen.


Kausale Zusammenhänge sind nicht so deins, oder? Mit den Augen rollen


Doch schon...wobei deine Kausalitäten mich immer an Kalamitäten erinnern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40900
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2186134) Verfasst am: 13.08.2019, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 36485
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2186135) Verfasst am: 13.08.2019, 19:09    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Kann man leider nicht sehen hier:

Zitat:
Video nicht verfügbar
Dieses Video umfasst Inhalte von daredo GmbH (Movie). Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.


Man sieht nur den Titel: "Berge in Flammen 1931".
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40900
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2186136) Verfasst am: 13.08.2019, 19:13    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Kann man leider nicht sehen hier:

Zitat:
Video nicht verfügbar
Dieses Video umfasst Inhalte von daredo GmbH (Movie). Dieser Partner hat das Video in deinem Land aus urheberrechtlichen Gründen gesperrt.


Man sieht nur den Titel: "Berge in Flammen 1931".


Schade. Ich hätte dem goedelchen so gerne eine Freude gemacht. Weinen
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 324

Beitrag(#2186138) Verfasst am: 13.08.2019, 19:36    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Danke.....bin Trenker-Gestählt im Steingewitter. Schenk´ dir auch was:

Passt doch bei dir , richtig ?

https://www.youtube.com/watch?v=Cup_dpJ8CYQ
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40900
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2186140) Verfasst am: 13.08.2019, 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Danke.....bin Trenker-Gestählt im Steingewitter. Schenk´ dir auch was:

Passt doch bei dir , richtig ?

https://www.youtube.com/watch?v=Cup_dpJ8CYQ


Nein. Ich hasse diesen Superhero Quatsch. Das ist mehr was für kleine Kinder. Ich bisher noch keinen Avenger Film länger als 5 Minuten ertragen können. Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 21935
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2186141) Verfasst am: 13.08.2019, 19:46    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Danke.....bin Trenker-Gestählt im Steingewitter. Schenk´ dir auch was:

Passt doch bei dir , richtig ?

https://www.youtube.com/watch?v=Cup_dpJ8CYQ


Nein. Ich hasse diesen Superhero Quatsch. Das ist mehr was für kleine Kinder. Ich bisher noch keinen Avenger Film länger als 5 Minuten ertragen können. Sehr glücklich


Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10800

Beitrag(#2186144) Verfasst am: 13.08.2019, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe heute meinen großzügigen Tag.

Deswegen kriegt das goedelchen von mir einen Heimatfilm geschenkt:

https://www.youtube.com/watch?v=Vy1qkB1Z3T0


Smilie


Kann man leider nicht sehen...

Doch, kann man:

Luis Trenker - Berge in Flammen (1931)
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 324

Beitrag(#2186467) Verfasst am: 17.08.2019, 17:19    Titel: .-) Antworten mit Zitat

Die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen, die ihre Heimat lieben , kann auch Probleme lösen.

Guter Mann !

Zitat:
Das klingt ein bisschen so, als wollte Haschek den Strukturwandel in seiner Stadt mangels Geld einfach mit Heimatliebe bekämpfen. Vielleicht ist es genau das, was die Johannstädter an ihrem Bürgermeister so schätzen: diese eigentümliche Kombination aus Pathos und Pragmatismus.


https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/johanngeorgenstadt-in-sachsen-schrumpft-die-hoffnung-bleibt-a-1280692.html

Zur Vertiefung

https://www.youtube.com/watch?v=gxzkMI0SiOM

Anywhere ist halt nur any what ? .....nie somewhere over the rainbow
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29850

Beitrag(#2186470) Verfasst am: 17.08.2019, 17:24    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen, die ihre Heimat lieben , kann auch Probleme lösen.


Welches ist denn die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen? Und wer hat das mit welcher Begründung so bestimmt?
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
goedelchen
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.10.2018
Beiträge: 324

Beitrag(#2186476) Verfasst am: 17.08.2019, 17:52    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen, die ihre Heimat lieben , kann auch Probleme lösen.


Welches ist denn die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen? Und wer hat das mit welcher Begründung so bestimmt?


Bestimmt hat der gute Mann das FÜR SICH

Zitat:
SPD-Mann Haschek. "In der Politik geht es um Glaubwürdigkeit, ich verfolge daher eine Strategie der Offenheit bei meiner täglichen Arbeit." Auch er habe für viele Probleme der großen Politik keine Lösung, "und ich werde mich nie hinstellen und behaupten: Ich weiß es besser."


Und dieses Bestimmen kann/hat ( bei dir vielleicht) Vorbildcharakter...Vorbild und Charakter. Beides ist nach allgemeiner Verkehrsauffassung ( vielleicht deiner nicht ) eine starkes Begründungspotential.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29850

Beitrag(#2186477) Verfasst am: 17.08.2019, 17:57    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

goedelchen hat folgendes geschrieben:
Zitat:
SPD-Mann Haschek. "In der Politik geht es um Glaubwürdigkeit, ich verfolge daher eine Strategie der Offenheit bei meiner täglichen Arbeit." Auch er habe für viele Probleme der großen Politik keine Lösung, "und ich werde mich nie hinstellen und behaupten: Ich weiß es besser."


Und dieses Bestimmen kann/hat ( bei dir vielleicht) Vorbildcharakter...Vorbild und Charakter. Beides ist nach allgemeiner Verkehrsauffassung ( vielleicht deiner nicht ) eine starkes Begründungspotential.


Tja, wenn Du das sagst, wird es wohl so sein. Du weisst es offensichtlich besser.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 40900
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2186483) Verfasst am: 17.08.2019, 18:56    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen, die ihre Heimat lieben , kann auch Probleme lösen.


Welches ist denn die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen? Und wer hat das mit welcher Begründung so bestimmt?



Die "richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen" vermittelt Dir jeder gute Heimatfilm und bestimmt wurde die von der Reichsfilmkammer. Sehr glücklich
_________________
Achtung Triggerwarnung: Bei Halbzeitpausenrevoluzzern kann dieses posting möglicherweise Schnappatmung und Pickel auslösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36729
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2186501) Verfasst am: 17.08.2019, 20:26    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
goedelchen hat folgendes geschrieben:
Die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen, die ihre Heimat lieben , kann auch Probleme lösen.


Welches ist denn die richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen? Und wer hat das mit welcher Begründung so bestimmt?


Die "richtige Einstellung zur Heimat und den Menschen" vermittelt Dir jeder gute Heimatfilm und bestimmt wurde die von der Reichsfilmkammer. Sehr glücklich


Gab's unter den Nazis viele Heimatfilme? Ich dachte, das Genre sei erst in den 50ern aufgekommen. Am Kopf kratzen

Nach kurzer Recherche: Den Heimatfilm gab es als Genre des deutschen Films bereits seit den späten (Nachkriegs-)1910er Jahren. Vor den 1950ern war allerdings eher die Bezeichnung "Volksfilm" geläufig. Die erstmalige belegte Verwendung des Ausdrucks "Heimatfilm" ist aber doch tatsächlich auf 1933/34 datiert.
_________________
...Ich bin halt einfach mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 10800

Beitrag(#2186512) Verfasst am: 18.08.2019, 09:15    Titel: Re: .-) Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
[...]
Ich dachte, das Genre sei erst in den 50ern aufgekommen. Am Kopf kratzen
...

Das stimmt auch soweit:

Zitat:
...In den 50er Jahren entsteht ein neues und sehr erfolgreiches Filmgenre: der Heimatfilm. Doch woher rührt der große Erfolg dieser "typisch deutschen" Filmart? Der Heimatfilm bot dem Zuschauer eine heile Welt nach den Schrecken des grausamen Krieges. Man sehnte sich nach Frieden und Geborgenheit. (...)

https://www.planet-wissen.de/kultur/brauchtum/heimat/index.html


Zitat:
... Gemessen an einer Gesamtproduktion von mehr als 1000 Kinofilmen in den Jahren 1934 bis zum Kriegsende 1945, stellen die in dieser Zeit entstandenen knapp 80 Heimatfilme nur einen Randaspekt dar. Die zu mehr als der Hälfte nach Literaturvorlagen entstandenen Werke hinterließen offensichtlich auch beim Propaganda-Ministerium Joseph Goebbels keinen besonderen Eindruck – mit Ausnahme des Heimkehrer-Dramas „Der verlorene Sohn“ (1934) von Luis Trenker, der als „besonders wertvoll“ ausgezeichnet wurde, erhielt kein weiterer Heimatfilm ein höheres Prädikat. (...)

http://udorotenberg.blogspot.com/2015/06/die-phase-des-nationalsozialismus-der_13.html

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29
Seite 29 von 29

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group