Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

20 + C + M + B + 10
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Rasmus
entartet und notorisch gottlos - Ich bin Papst



Anmeldungsdatum: 20.05.2004
Beiträge: 17559

Beitrag(#1415885) Verfasst am: 11.01.2010, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Rasmus hat folgendes geschrieben:

Und ja: Ich glaube jeder hat einen Anspruch auf religionsfreie Kindergartenplätze - das ergibt sich schlicht aus dem Anspruch auf einen Kindergartenplatz.

Ja, dann versuche den Anspruch doch mal durchzusetzen.


Ich weiß, dass das nicht einfach wäre.

Zitat:
Ich wünsche viel Vergnügen. An den Erfolg glaube ich dagegen nicht, lasse mich aber gern durch die Wirklichkeit eines anderen belehren. Dürfte auch von der Gegend abhängen, in der das Experiment stattfindet.


Heul doch!

Ja, die Welt ist ungerecht. Soll ich deshalb gleich aufgeben und mich taufen lassen?
_________________
Brother Sword of Enlightenment of the Unitarian Jihad
If you ask the wrong questions you get answers like '42' or 'God'.
"Glaubst Du noch oder hüpfst Du schon?"
Sylvia Browne - Wahrsager oder Scharlatan?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7428

Beitrag(#1416000) Verfasst am: 11.01.2010, 20:33    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:

Ja, die Welt ist ungerecht. Soll ich deshalb gleich aufgeben und mich taufen lassen?

Wenn du möchtest? Schulterzucken
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44899
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1416064) Verfasst am: 11.01.2010, 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

So funktionieren halt mal die Schriftreligionen. Man muss zwangslaefig eine Auswahl treffen, wenn man die Inhalte von "heiligen Buechern" vermitteln will. Schulterzucken

Am Anfang war das Wort, und das Wort bedarf der Auslegung. Lachen


So ist es! Ich habe auch mit keiner Silbe behauptet, dass Religionen besonders rationale Veranstaltungen waeren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44899
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1416069) Verfasst am: 11.01.2010, 22:18    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln.


wenn theisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.
wenn atheisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.

Zitat:
Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


es ist nur eine variante der kindesmisshandlung. auch dir der hinweis: wikipedia ist dein freund! Das Kleingedruckte



Und was ist eigentlich, wenn Atheisten oder Theisten ihre Kinder mit nichtalttestamentalischen Horrorstories erziehen, sagen wir mal mit Maerchen der Gebrueder Grimm? Winke - Winke


Deprimiert

dir sollte der unterschied klar sein, aber man kann ja auch merkbefreit polemisieren.
ist man ja gewohnt von dir.


Den Unterschied musst Du mir in der Tat erst mal erklaeren, anstatt ad hominem zu polemisieren...


glaubst du frau holle, das rumpelstilzchen oder die böse hexe gibts wirklich?



Manche Kinder glauben das aber tatsaechlich. Schulterzucken


Ich selbst glaube demgegenueber weder, dass es Frau Holle oder Rumpelstilzchen noch dass es Gott oder Allah wirklich gibt.



...und manche religioese Menschen glauben sogar, dass es boese Hexen wirklich gibt. Und spaetestens hier knutschen sich Grimms Maerchen und Vulgaerchristentum ganz gewaltig..... zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44899
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1416086) Verfasst am: 11.01.2010, 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Negativ wird das erst, wenn man seine "Wahrheiten" den Kindern in dogmatischer Art und Weise aufzwingt und Widerspruch und Fragen abwuergt. Dies machen in der Tat viele religioese Menschen (und nicht nur die!) aber beileibe nicht alle. In meinem Bekanntenkreis gibt es etliche Leute, die von ihren sehr religioesen Eltern gleichzeitig religioes und zu kritischem Denken erzogen wurden. Ich sehe nicht, womit denen hier nun geschadet worden ist, ganz im Gegenteil...

Einwand! Wer seinen Kinder seine "Wahrheiten" aufzuzwingen versucht, wird Widerspruch ernten und meisten scheitern. Nicht die Art der Vermittlung ist das Problem, sondern der Inhalt dessen, was vermittelt wird! Die Theologie der Piusbrüder wird nicht besser dadurch, daß man sie nett und freundlich vermittelt. Auch Nazis sind gelegentlich ganz reizend zu ihren Kindern. Das Gift, mit dem sie ihre Kinder großziehen, ist dadurch nicht weniger ein Gift.



Einspruch Euer Ehren! Der Vergleich hinkt!

Vielschichtige Religion und eindimensionale Ideologie sind so nicht miteinander vergleichbar, auch wenn sich L.E.N. z.B. beharrlich weigert diesen Unterschied ueberhaupt wahrzunehmen. Religioese Menschen koennen ihre Kinder sowohl zu Toleranz als auch zu Intoleranz erziehen und sich dabei auf die selbe "heilige Schrift" berufen. Nazis koennen das nicht. Sie werden ihre Kinder immer zu Intoleranz anhalten, gleichgueltig ob sie das ihren Kindern auf die nette oder die brutale Art vermitteln.

Einen Zusammenhang gibt es allerdings schon, nur ist der ein anderer. Man kann eine Religion bzw. ihre "Heilige Schrift" so eng auslegen, dass sie zu einer mit dem Nazismus durchaus vergleichbaren Ideologie wird, wenn man einzelne Motive ueberbetont und andere ganz ignoriert, so wie es z.B. manche fundamentalistischen Religionsanhaenger tun.

Es gibt z.B. Christen, die extrem intolerant gegen andere Religionen sind, genauso wie solche, die eine sehr ausgepraegte Toleranz gegen Andersglaeubigen ueben. Und beide finden problemlos die "richtigen" Stellen in Bibel und Evangelium, die ihnen ihre jeweilige Aufffassung nahelegen.
Andererseits sind praktisch alle Nazis Rassisten und hassen insbesondere Juden. In "Mein Kampf", der ignoranterweise gerne von Religionshassern mit den "heiligen Schriften" der Buchreligionen verglichen wird, finden sich unzaehlige Stellen, aus denen sich der Hass auf Juden ableiten laesst aber man wird extreme Schwierigkeiten haben auch nur eine Zeile zu finden, aus der sich ergeben koennte, dass man als Nazi dazu aufgerufen waere friedlich und tolerant mit Juden zusammenzuleben.

Gruss, Bernie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44899
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#1416096) Verfasst am: 11.01.2010, 22:43    Titel: Antworten mit Zitat

Rasmus hat folgendes geschrieben:
Louseign hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ein Teil meiner Kinder ist in einen kath. Kindergarten gegangen und wir wunderten uns, warum die um Ostern herum auf einmal Todesphantasien entwickelten und Alpträume hatten, bis wir dann merkten, daß die Nonnen sie mit Kreuzigung und Auferstehung traktiert hatten, wo wir eher Osterhasen erwartet hatten. Man lernt daraus und läßt um diese Zeit seine Kinder zu Hause - wenn man das denn kann.

Erschreckend finde ich, dass es zu solchen Situationen überhaupt kommt. Und mir graut es bei der Vorstellung, wie strenggläubige katholische Eltern in solch einer Situation reagieren würden.


Ich frage mich immer, was man da erwartet. Ostereier in einem katholischen Kindergarten? Mann Leute, denkt doch einfach mal ein wenig nach!



aehm.....ich wurde von meinen Eltern damals in einen katholischen Kindergarten gesteckt, der von richtigen Pinguinen betrieben und betreut wurde. Ich erinnere mich noch heute daran, wie ich stolz meine ersten selbstgefaerbten Ostereier von dort nach Hause brachte.....

Gerade bei vielen konfessionellen Einrichtungen fuer Kinder wird volkstuemliches Brauchtum grossgeschrieben, ohne dass sonderlich viel ueber die eigentliche Herkunft mancher Braeuche reflektiert wird...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1416318) Verfasst am: 12.01.2010, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich kenne sowohl Atheisten als auch Theisten, die ihre Kinder misshandeln, genauso wie solche, die ihre Kinder anstaendig behandeln.


wenn theisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.
wenn atheisten ihre kinder mit alttestamentliche horrorstories erziehen misshandeln sie ihre kinder psychisch.

Zitat:
Wer meint Kindesmisshandlung daran festmachen zu muessen ob Kinder jetzt religioes im weitesten Sinn erzogen werden oder nicht, der hat wohl nicht begriffen, was Kindesmisshandlung eigentlich ist....


es ist nur eine variante der kindesmisshandlung. auch dir der hinweis: wikipedia ist dein freund! Das Kleingedruckte



Und was ist eigentlich, wenn Atheisten oder Theisten ihre Kinder mit nichtalttestamentalischen Horrorstories erziehen, sagen wir mal mit Maerchen der Gebrueder Grimm? Winke - Winke


Deprimiert

dir sollte der unterschied klar sein, aber man kann ja auch merkbefreit polemisieren.
ist man ja gewohnt von dir.


Den Unterschied musst Du mir in der Tat erst mal erklaeren, anstatt ad hominem zu polemisieren...


glaubst du frau holle, das rumpelstilzchen oder die böse hexe gibts wirklich?



Manche Kinder glauben das aber tatsaechlich. Schulterzucken


ist das die basis deiner argumentation?

Zitat:
Ich selbst glaube demgegenueber weder, dass es Frau Holle oder Rumpelstilzchen noch dass es Gott oder Allah wirklich gibt.


bevor du beides hier so pauschal gleichsetzt solltest du dich vielleicht eingehender damit beschäftigen.


Zitat:
...und manche religioese Menschen glauben sogar, dass es boese Hexen wirklich gibt. Und spaetestens hier knutschen sich Grimms Maerchen und Vulgaerchristentum ganz gewaltig..... zwinkern


das ist kein grund märchenerzählen und das lustige sintflutersaufen oder den jüngsten tag auf das selbe niveau zu positionieren. Pillepalle
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Poldi
Bin Daheim



Anmeldungsdatum: 16.07.2003
Beiträge: 4559
Wohnort: Bavarian Congo

Beitrag(#1416320) Verfasst am: 12.01.2010, 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

L.E.N. hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

...und manche religioese Menschen glauben sogar, dass es boese Hexen wirklich gibt. Und spaetestens hier knutschen sich Grimms Maerchen und Vulgaerchristentum ganz gewaltig..... zwinkern


das ist kein grund märchenerzählen und das lustige sintflutersaufen oder den jüngsten tag auf das selbe niveau zu positionieren. Pillepalle


Stimmt, damit würde man den Märchenerzählern Unrecht tun ...
_________________
gG,
Poldi
Doch leider kanns gefählich sein, den Satan in dir zu verstehen.
Jeder Mensch ein Sünderschwein, Oh christliches Vergehen.
Die Trennung zwischen Gut und Bös die wirst du niemals finden
nur leider kanns gefährlich sein das den Pfaffen auf die Nasen zu binden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen ICQ-Nummer
paragoge
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.09.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Basel

Beitrag(#1422052) Verfasst am: 25.01.2010, 12:54    Titel: Die Zwangssegnung Antworten mit Zitat

Gern möchte ich beim Thema bleiben...
Aus welcher Firma kommen die Kreiden, mit denen Christus Mansionem Benedicat geschrieben wird?
Wer darf diesen Satz schreiben?
Werden die Kreiden vorher gesegnet?
Sorry wenn schon im thread auf eine dieser Frage beanwortet wurde.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7428

Beitrag(#1422157) Verfasst am: 25.01.2010, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Vielschichtige Religion und eindimensionale Ideologie sind so nicht miteinander vergleichbar, auch wenn sich L.E.N. z.B. beharrlich weigert diesen Unterschied ueberhaupt wahrzunehmen. Religioese Menschen koennen ihre Kinder sowohl zu Toleranz als auch zu Intoleranz erziehen und sich dabei auf die selbe "heilige Schrift" berufen. Nazis koennen das nicht. Sie werden ihre Kinder immer zu Intoleranz anhalten, gleichgueltig ob sie das ihren Kindern auf die nette oder die brutale Art vermitteln.

Einen Zusammenhang gibt es allerdings schon, nur ist der ein anderer. Man kann eine Religion bzw. ihre "Heilige Schrift" so eng auslegen, dass sie zu einer mit dem Nazismus durchaus vergleichbaren Ideologie wird, wenn man einzelne Motive ueberbetont und andere ganz ignoriert, so wie es z.B. manche fundamentalistischen Religionsanhaenger tun.

Zugegeben, du wirst mich nicht dazu kriegen, hier Nazis zu verteidigen. Allerdings sollte man nicht übersehen, daß es zwischen dem Nazismus und z.B. dem Christentum einen Unterschied gibt: Das Alter. Wenn man sich die nationale Bewegung in Deutschland ansieht, dann stellt man fest, daß es dort auch eine ziemliche Spannbreite gab. Das sieht man heute nicht mehr, weil das alles in einem solchen Meer von Verbrechen, Blut und Trümmern geendet ist.

Um dagegen das Christentum nach fast 2000 Jahren Einfluß auf unsere Kultur als grundsätzlich böse zu erklären, muß man schon Deschner heißen. Ich weiß nicht, ob ich diesen Gedanken jetzt klar genug hinbekomme. Das Christentum hat über eine so lange Zeit unsere europäischen Gesellschaften dominiert, daß es gar nicht vermeidbar war, auch eine große Zahl gutwilliger Menschen anzuziehen. Was hätten sie auch machen sollen. Wer immer den Mitmenschen etwas Gutes tun wollte, konnte das nur unter dem Dach der Kirchen tun.

Heute sind die Kirchen mehr oder weniger tolerant gegenüber anderen Religionen (nicht gegenüber Ungläubigen allerdings), der Not gehorchend, nicht dem eigenen Triebe. zwinkern Und so gibt es eine ganze Reihe von Gläubigen, die offen sind für andere Überzeugungen. Der Nazismus dagegen war nie Teil einer funktionieren Gesellschaft, sondern eine Ideologie, die auf Zerstörung ausgelegt war, Zerstörung anderer wie auch der eigenen Leute.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1422358) Verfasst am: 26.01.2010, 05:49    Titel: Re: Die Zwangssegnung Antworten mit Zitat

paragoge hat folgendes geschrieben:
Gern möchte ich beim Thema bleiben...
Aus welcher Firma kommen die Kreiden, mit denen Christus Mansionem Benedicat geschrieben wird?
Wer darf diesen Satz schreiben?
Werden die Kreiden vorher gesegnet?
Sorry wenn schon im thread auf eine dieser Frage beanwortet wurde.


Ich versuche mal eine Antwort:

1. aus jeder beliebigen Firma, die Kreide herstellt. Der Satz muss auch nicht mit Kreide geschrieben werden. Nur irgendwie lesbar sollte er halt sein.

2. irgendeiner der Sternsinger. Wenn keine Sternsinger kommen, kann man ihn auch selber hinschreiben

3. von Kreidesegnungen ist mir nichts bekannt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaybeeone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 89

Beitrag(#1422364) Verfasst am: 26.01.2010, 07:13    Titel: Antworten mit Zitat

Man lernt nie aus, ich hielt die Kreideschmiererei für die Anfangsbuchstaben von:

Charles Manson Bande
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
L.E.N.
im falschen Film



Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 27745
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#1422368) Verfasst am: 26.01.2010, 07:39    Titel: Antworten mit Zitat

jaybeeone hat folgendes geschrieben:
Man lernt nie aus, ich hielt die Kreideschmiererei für die Anfangsbuchstaben von:

Charles Manson Bande


aber das nur solange du eine derartige verharmlosung für plausibel hieltst, nicht wahr?
_________________
Ich will Gott lästern dürfen! Weg mit §166 StGB!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1422392) Verfasst am: 26.01.2010, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

jaybeeone hat folgendes geschrieben:


Charles Manson Bande


Sind die bei euch jetzt als Sternsinger unterwegs? Idee
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
paragoge
registrierter User



Anmeldungsdatum: 16.09.2009
Beiträge: 2
Wohnort: Basel

Beitrag(#1422450) Verfasst am: 26.01.2010, 13:56    Titel: Re: Die Zwangssegnung Antworten mit Zitat

An welchen Tag wird CMB geschrieben?
Und wer wird Sternsinger? Wer bezeichnet ihn so? Sind es Junge, Mädchen?
Was wird gesagt, vor, während und nach dieser Segnung des Hauses?
Werden z. B die Wörter Christus Mansionem Benedicat gesprochen oder nur einfach in der Stille geschrieben?
Gehört auch ein Kreuzzeichen irgendwann zu diesem religiösem Kram?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1431559) Verfasst am: 14.02.2010, 07:29    Titel: Antworten mit Zitat

@ paragoge

Warum interesssiert du dich eigentlich so sehr für dieses CMB? Smilie

Und nur dafür und für sonst nix hier? zwinkern
_________________
Hark, when the night is falling, hear, hear, the pipes are calling ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1975799) Verfasst am: 04.01.2015, 08:44    Titel: Antworten mit Zitat

Inzwischen gilt dieser Spruch: Idee

20 +C + M + B + 15 Idee
_________________
Hark, when the night is falling, hear, hear, the pipes are calling ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#1975800) Verfasst am: 04.01.2015, 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir (Baden Württemberg, Bayern, und Sachsen Anhalt) haben heute einen Feiertag, und alle andern müssen arbeiten. fool


Außerdem ist dieser Tag auch ein Feiertag in ganz Österreich. Idee
_________________
Hark, when the night is falling, hear, hear, the pipes are calling ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Icesurfer
permanent gesperrt



Anmeldungsdatum: 15.02.2008
Beiträge: 1272

Beitrag(#1975813) Verfasst am: 04.01.2015, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Der 6. Januar also da feiern die Deutsche auch 3 Könige. Ja, selbstverständlich nicht alle Deutsche.
Komisch finde ich das Ihr an einen anderen Tag Vatertag feiert, als wir Niederländer. Am Kopf kratzen

Kann da der Papst nix machen oder ist der nicht zuständig ? zwinkern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28456
Wohnort: Woanders

Beitrag(#1975814) Verfasst am: 04.01.2015, 11:05    Titel: Antworten mit Zitat

York hat folgendes geschrieben:
Inzwischen gilt dieser Spruch: Idee

20 +C + M + B + 15 Idee


Ich hab den mal nach C aufgelöst:

C = - B - M - 35

Weiter komm ich aber nicht. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
katholisch
Benedikt XVI: Respekt! Franziskus: alles Gute!



Anmeldungsdatum: 12.08.2005
Beiträge: 2351
Wohnort: Marktl

Beitrag(#1975989) Verfasst am: 05.01.2015, 09:05    Titel: Antworten mit Zitat

York hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir (Baden Württemberg, Bayern, und Sachsen Anhalt) haben heute einen Feiertag, und alle andern müssen arbeiten. fool


Außerdem ist dieser Tag auch ein Feiertag in ganz Österreich. Idee



ja genau, und die HeiligenDreiKönige-Sternsinger sind in den letzten Tagen schon von Haus zu Haus unterwegs gewesen, sie singen ein paar Lieder und sagen Sprüche auf und geben etwas Weihrauchkörner her und sammeln für die Dreikönigsaktion. Dann schreiben sie diesen Spruch auf die Haustüre und kriegen auch meistens auch eine Weihnachtsmehlspeise und/oder Tee oder was anderes zu drinken....;
in diesen Tagen bzw. vor Neujahr sind bei uns vielerorts auch die Neujahrgeiger unterwegs - meist die örtlichen Musikvereine (aufgeteilt in mehrere Gruppen) die von Haus zu Haus ziehen und ein paar Stückerln spielen....auch für eine Spende (für ihren Verein) und Mehlspeise und die wollen meist lieber was alkoholisches als einen Kinderteee....
_________________
Grüß euch Gott - alle miteinander!


r.-k. und
gemeiner Feld-, Wald- und Wiesenchrist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
York
Schottischer Schwarzwälder



Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 2155
Wohnort: Republik Baden

Beitrag(#2190848) Verfasst am: 28.09.2019, 15:52    Titel: Antworten mit Zitat

Heike J hat folgendes geschrieben:
Warum sollte ich mir einen christlichen Zauberspruch an die Tür schreiben lassen? Am Kopf kratzen


@ christlicher Zauberspruch?

Es ist keineswegs sicher, dass dieser Spruch im Original christlich war oder ist.
_________________
Hark, when the night is falling, hear, hear, the pipes are calling ...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 8 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group