Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Schulstreik für Klima - Fridays for Future
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 36, 37, 38  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41470
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2191338) Verfasst am: 02.10.2019, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Auch aus der säkularen Szene hagelt es Kritik an Greta Thunberg, allerdings nicht unwiderprochen:

https://hpd.de/artikel/herr-moeller-hat-keine-angst-mehr-17266



Zitat:
......"Als Berufsatheist halte ich Greta Thunbergs Auftritt vor der UN für die Wut- und Drohrede der Führerin einer rasant aufstrebenden Säkularreligion. Das ist - bei voller Anerkennung der Notwendigkeit von Klimaschutz! – meine Lesart als professioneller Religionskritiker."....



Der Mann muss ja überall Religion vermuten. Alles andere wäre schlecht fuer's Geschäft. Das ist so ähnlich wie wenn ein Versicherungsvertreter fachkundig über die Ueberschwemmungsgefahr auf Bergen schwadroniert. Schliesslich will er Dir eine Hocherwasserversicherung für Dein Gipfelhaus andrehen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14570
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2191356) Verfasst am: 02.10.2019, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Auch aus der säkularen Szene hagelt es Kritik an Greta Thunberg, allerdings nicht unwiderprochen:

https://hpd.de/artikel/herr-moeller-hat-keine-angst-mehr-17266



Zitat:
......"Als Berufsatheist halte ich Greta Thunbergs Auftritt vor der UN für die Wut- und Drohrede der Führerin einer rasant aufstrebenden Säkularreligion. Das ist - bei voller Anerkennung der Notwendigkeit von Klimaschutz! – meine Lesart als professioneller Religionskritiker."....



Der Mann muss ja überall Religion vermuten. Alles andere wäre schlecht fuer's Geschäft. Das ist so ähnlich wie wenn ein Versicherungsvertreter fachkundig über die Ueberschwemmungsgefahr auf Bergen schwadroniert. Schliesslich will er Dir eine Hocherwasserversicherung für Dein Gipfelhaus andrehen.


Wenn der *professionelle Religionskritiker* in der ökologischen Massenbewegung Religion erkennt - fragt sich nur, worin er sie erkennt - dann wohl deshalb, weil er gar keinen Begriff von Religion hat. Will sagen: Es ging ihm nie um Religionskritik, sondern das scheint ein Rechtsausleger zu sein, der gegen alle progressiven Bewegungen Front macht, wahrscheinlich auch gegen die wenigen moralischen Bestandteile, die sich in Religionen zuweilen auch finden.

Das ist also bei näherer Analyse einfach nur ein politisches statement, bei dem sich Pastor Moeller der angebliche Religionskritiker, politisch rechts positioniert, so wie das z.B. auch bei AfDlern oder Trumpisten der Fall ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191406) Verfasst am: 02.10.2019, 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Das, was die heilig Greta sagt, kannst Du natürlich kritisieren. Damit wirst Du aber den nicht erreichen, der sie als heilig Greta empfindet und ihr nachläuft.

Und hast Du den Eindruck, daß die Mehrheit der FFF Teilnehmer Thunberg für heilig hält und unerreichbar für kritische Argumente ist? Ich nicht. Es geht überhaupt nicht um Thunberg, sie ist nur ein Symbol, eine Kristallisationsfigur vielleicht. Auf Wissenschaftler (seit den 80ern) hört ja niemand.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30125

Beitrag(#2191407) Verfasst am: 02.10.2019, 23:19    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:

Und hast Du den Eindruck, daß die Mehrheit der FFF Teilnehmer Thunberg für heilig hält und unerreichbar für kritische Argumente ist?


Wahrscheinlich halten ihre Gegner sie für heilig, im Sinne von unantastbar. Dieses verletzlich wirkende junge Mädchen, das noch mehr wie ein Kind als wie ein Teenager wirkt, ist einfach der fieseste Gegner, an den man geraten kann.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191439) Verfasst am: 03.10.2019, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kramer hat folgendes geschrieben:
Dieses verletzlich wirkende junge Mädchen, das noch mehr wie ein Kind als wie ein Teenager wirkt, ist einfach der fieseste Gegner, an den man geraten kann.

Ja, es ist schwierig, ihr sinistre Motive zu unterstellen - deswegen müssen auch ihre Eltern, die L*presse oder die j* Weltverschwörung dafür herhalten.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14570
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2191440) Verfasst am: 03.10.2019, 14:19    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
Dieses verletzlich wirkende junge Mädchen, das noch mehr wie ein Kind als wie ein Teenager wirkt, ist einfach der fieseste Gegner, an den man geraten kann.

Ja, es ist schwierig, ihr sinistre Motive zu unterstellen - deswegen müssen auch ihre Eltern, die L*presse oder die j* Weltverschwörung dafür herhalten.


Bzw. die j*-b* Weltverschwörung, wie es im Original hieß.

---

* = "olschewistische"
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191446) Verfasst am: 03.10.2019, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Bzw. die j*-b* Weltverschwörung, wie es im Original hieß.

Richtig. Allerdings wird heutzutage häufiger die j*-k* Weltverschwörung beschworen, vielleicht da sich vor dem B* niemand mehr zu fürchten scheint?
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14570
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2191448) Verfasst am: 03.10.2019, 15:35    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Bzw. die j*-b* Weltverschwörung, wie es im Original hieß.

Richtig. Allerdings wird heutzutage häufiger die j*-k* Weltverschwörung beschworen, vielleicht da sich vor dem B* niemand mehr zu fürchten scheint?


Ich habe das so noch nicht so häufig gehört oder gelesen, dass jemand von der jüdisch-kommunistischen Weltverschwörung spricht. Möglich wäre es, dass hier ein switch stattfindet, eine gleitende Begriffsmodifikation.

Antisemitismus und Antikommunismus hingen und hängen sehr eng zusammen. Daran hat sich nichts geändert, weil es sich um einen strukturellen Zusammenhang handelt.

Unter den ad-hominem-Hetzern gegen die Person Greta Thunberg finden sich zahlreiche Antikommunisten, das ist auffällig. Und wahrscheinlich ebenso viele Antisemiten.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191451) Verfasst am: 03.10.2019, 15:43    Titel: Antworten mit Zitat

In Zeiten des gobalen Finanzkapitalismus muß der Antisemit seine Verschwörungsprotagonisten unter den Finanzakteuren suchen. Dieses Motiv gab es aber auch unter den Nazis und zuvor schon.

Ich bin in der Tat immer wieder überrascht, wie die rechten Hater alles zusammenwerfen, und wenn es noch so unlogisch ist: grünlinke Genderkapitaljuden ...
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3235
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2191464) Verfasst am: 03.10.2019, 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
In Zeiten des gobalen Finanzkapitalismus muß der Antisemit seine Verschwörungsprotagonisten unter den Finanzakteuren suchen. Dieses Motiv gab es aber auch unter den Nazis und zuvor schon.

Ich bin in der Tat immer wieder überrascht, wie die rechten Hater alles zusammenwerfen, und wenn es noch so unlogisch ist: grünlinke Genderkapitaljuden ...


Ich weiß ja nicht, in welcher Welt ich lebe, aber ich habe bis heute, bin mittlerweile über 80, noch keinen Antisemiten kennengelernt.

Lese ich allerdings Zeitungen scheint es von denen regelrecht zu wimmeln. Ist es möglich, daß sich das Phänomen auf Berlin beschränkt? Dort gibt es ja mittlerweile Radikale jedweder Couleur.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191466) Verfasst am: 03.10.2019, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
... ich habe bis heute ... noch keinen Antisemiten kennengelernt ...

Das ist erstaunlich.

Sagt Dir der Name "Albert Einstein" was? Das war ein sehr berühmter, genialer Physiker vor ca. 100 Jahren. Es kommt in Internetforen immer wieder mal vor, daß Leute seine Theorien nicht nur kritisieren, sondern dabei auch ihre antisemitischen Klischees oder sogar Verschwörungstheorien zum Schlechtesten geben. Vielleicht hast Du davon noch nie gehört, aber such einfach mal nach "Einstein jüdisch-bolschewistsche Verschwörung" oder so.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7020

Beitrag(#2191470) Verfasst am: 03.10.2019, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
... ich habe bis heute ... noch keinen Antisemiten kennengelernt ...

Das ist erstaunlich.

Sagt Dir der Name "Albert Einstein" was? Das war ein sehr berühmter, genialer Physiker vor ca. 100 Jahren. Es kommt in Internetforen immer wieder mal vor, daß Leute seine Theorien nicht nur kritisieren, sondern dabei auch ihre antisemitischen Klischees oder sogar Verschwörungstheorien zum Schlechtesten geben. Vielleicht hast Du davon noch nie gehört, aber such einfach mal nach "Einstein jüdisch-bolschewistsche Verschwörung" oder so.

Mal abgesehen vom Antisemitismus, ist es nicht erstaunlich, daß du als erstes auf das Netz verweist? Mir scheint das das wesentliche Problem zu sein. Es gibt vermutlich 2 Mrd Internetnutzer, vielleicht sogar mehr. (Der Wiki-Artikel dazu ist bemerkenswert veraltet) Da findest du jede noch so abwegige Idee, und von jeder auch das Gegenteil.

Weltweit passiert jeden Augenblick Unaussprechliches, und ein Heer von Lohnschreibern ist weltweit unterwegs, um die schockierendsten zeitgleich in unsere Wohnzimmer zu bringen. Als Ergebnis haben viele ein Weltbild, in dem das Schockierende alltaglich ist. Viele von uns befinden sich also ständig in einem Alarmzustand, oder haben sich einfach daran gewöhnt, wobei man nicht weiß, was schlimmer ist.

Unser Bild von dieser Welt ist zunehmend eines aus zweiter oder dritter Hand, vermittelt durch Medien jeder Art, während gleichzeitig unsere direkten Erfahrungen immer weniger, und in unseren Augen auch immer bedeutungsloser werden. Das Ergebnis ist eine zunehmend hysterischere Welt, in der die Wirklichkeit zunehmend durch eine vermittelte Wirklichkeit ersetzt wird. Und die vermittelt uns einen beständigen Ausnahmezustand, wobei wir uns auch noch aussuchen können, für welchen wir uns entscheiden.

Unser Verarbeitungs- und Empfindungsinstrumentarium ist ausgelegt auf den persönlichen Umgang mit vielleicht ein paar hundert Menschen, wir leben aber zusammen mit zig Millionen, in einem Meer von vielen Milliarden. Das Ergebnis ist ein Zustand permanenter emotionaler Überforderung, der noch dadurch verstärkt wird, daß wir im täglichen Leben eigentlich nichts tun können, im Gegenteil ruhig und vernünftig funktionieren sollen. Daß dabei Menschen zunehmend den Verstand verlieren, sollte einen eigentlich nicht wundern.

Wenn wir dann auf jemanden treffen, der diesen ganzen medialen Overkill nicht mitmacht, kann das schon mal befremdlich wirken. Er lebt aber sicherlich gesünder.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche


Zuletzt bearbeitet von Marcellinus am 03.10.2019, 18:35, insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41470
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2191471) Verfasst am: 03.10.2019, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Bzw. die j*-b* Weltverschwörung, wie es im Original hieß.

Richtig. Allerdings wird heutzutage häufiger die j*-k* Weltverschwörung beschworen, vielleicht da sich vor dem B* niemand mehr zu fürchten scheint?


Ich habe das so noch nicht so häufig gehört oder gelesen, dass jemand von der jüdisch-kommunistischen Weltverschwörung spricht. Möglich wäre es, dass hier ein switch stattfindet, eine gleitende Begriffsmodifikation.

Antisemitismus und Antikommunismus hingen und hängen sehr eng zusammen. Daran hat sich nichts geändert, weil es sich um einen strukturellen Zusammenhang handelt.

Unter den ad-hominem-Hetzern gegen die Person Greta Thunberg finden sich zahlreiche Antikommunisten, das ist auffällig. Und wahrscheinlich ebenso viele Antisemiten.



Die moderne Version ist eher die "juedisch-gutmenschliche Weltverschwörung", personifiziert im superreichen juedischen Boersenspekulanten George Soros, der mit seinem Reichtum viele NGOs unterstützt. In der Person findet jeder was zum hassen, der Antikapitalist genauso wie die Nazis von ganz alt bis ganz neu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16614

Beitrag(#2191482) Verfasst am: 03.10.2019, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Aber deswegen die gesamte FFF Bewegung als religiös einzuordnen?

Naja - die Redefigur (Argumentationsfigur mag ich nichts sagen) "Das ist Religion, also Unsinn, also brauche ich mich nicht weiter darum zu kümmern" ist ja so selten nicht in der säkularen Szene, oder?

Siehe gerade passend, unfreiwiilliigironischerweise gerade auf der Gegenseite:

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
[...] Pastor Moeller [...]

_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21782
Wohnort: Germering

Beitrag(#2191487) Verfasst am: 03.10.2019, 20:11    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Aber deswegen die gesamte FFF Bewegung als religiös einzuordnen?
Naja - die Redefigur (Argumentationsfigur mag ich nichts sagen) "Das ist Religion, also Unsinn, also brauche ich mich nicht weiter darum zu kümmern" ist ja so selten nicht in der säkularen Szene, oder?

Leider muß man sich als Säkularer tatsächlich um Religionen kümmern, denn Aberglauben ist ein Hindernis in einer fortschrittlichen Gesellschaft.

Ich denke daher, hier besteht die "Redefigur" eher in der "Verunglimpfung" von FFF als Religion, um auf diese Weise ein schon bekanntes Feindbild abzugrenzen. Immerhin verschieben sich hier die Gräben: plötzlich gibt es Themen (Flüchtlinge, Umwelt), bei denen manchem Säkularen ein humaner oder radfahrender Gläubiger immer noch lieber ist als ein atheistischer Nazi oder eine kirchenkritische Umweltsau. Vielleicht ist Möller auch ein wenig eifersüchtig.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16614

Beitrag(#2191489) Verfasst am: 03.10.2019, 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Ich denke daher, hier besteht die "Redefigur" eher in der "Verunglimpfung" [...]

Das meinte ich auch, dass "Religion" als Verunglimpfung - und damit nicht beachtenswert - einer Position öfters vorkommt.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14570
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2191493) Verfasst am: 03.10.2019, 20:40    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
step hat folgendes geschrieben:
Ich denke daher, hier besteht die "Redefigur" eher in der "Verunglimpfung" [...]

Das meinte ich auch, dass "Religion" als Verunglimpfung - und damit nicht beachtenswert - einer Position öfters vorkommt.


Immerhin sind fahrradfahrende Pastoren besser als autofahrende Atheisten.

Deal? Trösterchen
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3235
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2191535) Verfasst am: 04.10.2019, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
... ich habe bis heute ... noch keinen Antisemiten kennengelernt ...

Das ist erstaunlich.

Sagt Dir der Name "Albert Einstein" was? Das war ein sehr berühmter, genialer Physiker vor ca. 100 Jahren. Es kommt in Internetforen immer wieder mal vor, daß Leute seine Theorien nicht nur kritisieren, sondern dabei auch ihre antisemitischen Klischees oder sogar Verschwörungstheorien zum Schlechtesten geben. Vielleicht hast Du davon noch nie gehört, aber such einfach mal nach "Einstein jüdisch-bolschewistsche Verschwörung" oder so.


Ich käme nie auf die Idee, Einstein mit seiner Herkunft in Verbindung zu bringen. Was ich an Einstein kristisiere war ja nun lange genug Thema in diversen Foren, es sind seine Axiome cVakuum und G sowie der technisch unsinnige Begriff Raumzeit.

Dafür habe ich ja nun genug den Titel Troll bekommen und schlimmeres, bis hin zu Arschloch, letzteres allerdings nicht im FGH, sondern in früheren Foren, aus denen ich auch als Einstein-Zweifler letztendlich rauskatapultiert wurde.

Mir geht es mit meiner Kritik genauso wie denen, die heute Greta in Zweifel ziehen, wer gegen den mainstream arbeitet hat nun mal schlechte Karten.

Das stört mich aber nur noch selten, da ich den Schwerpunkt meiner Tätigkeiten aufs Fahrrad verlegt habe und mir das schöne Lothringen erradele, das bringt mehr als an Einstein rumzunörgeln.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 30125

Beitrag(#2191536) Verfasst am: 04.10.2019, 10:28    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Das stört mich aber nur noch selten, da ich den Schwerpunkt meiner Tätigkeiten aufs Fahrrad verlegt habe und mir das schöne Lothringen erradele, das bringt mehr als an Einstein rumzunörgeln.


Das klingt doch mal nach einem guten Plan.
_________________
Dieser Beitrag verwendet Cookies, um Dein Surferlebnis zu verbessern.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22183
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2191539) Verfasst am: 04.10.2019, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

Dafür habe ich ja nun genug den Titel Troll bekommen und schlimmeres, bis hin zu Arschloch, letzteres allerdings nicht im FGH, sondern in früheren Foren, aus denen ich auch als Einstein-Zweifler letztendlich rauskatapultiert wurde.


Lügen werden nicht wahr wenn man sie oft genug wiederholt
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36998
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2191553) Verfasst am: 04.10.2019, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich käme nie auf die Idee, Einstein mit seiner Herkunft in Verbindung zu bringen.

Angesichts all der Sachen, die du in letzter Zeit ganz allgemein zum Thema "Herkunft" geschrieben hast...


_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3235
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2191566) Verfasst am: 04.10.2019, 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich käme nie auf die Idee, Einstein mit seiner Herkunft in Verbindung zu bringen.

Angesichts all der Sachen, die du in letzter Zeit ganz allgemein zum Thema "Herkunft" geschrieben hast...



Ich unterscheide da schon zwischen zwei Dingen:

1) einer physikalischen Theorie, die ich völlig unabhängig vom Autor technisch zu interpretieren versuche

und

2) einer Weltanschauung, die mir weiszumachen versucht, daß ich für den anderswo erzeugten Bevölkerungsüberschuß unterhaltspflichtig sei.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41470
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2191572) Verfasst am: 04.10.2019, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich käme nie auf die Idee, Einstein mit seiner Herkunft in Verbindung zu bringen.

Angesichts all der Sachen, die du in letzter Zeit ganz allgemein zum Thema "Herkunft" geschrieben hast...




Zumindest hier muss ich uwebus etwas in Schutz nehmen. Ich habe noch nichts an "Einsteinkritik" von ihm gelesen, was nach Antisemitismus roch.

Natuerlich ist er andererseits schon in anderem Kontext dadurch aufgefallen, dass er eindeutig rassistische Positionen vertritt.


Zuletzt bearbeitet von beachbernie am 04.10.2019, 18:22, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36998
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2191573) Verfasst am: 04.10.2019, 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich unterscheide da schon zwischen zwei Dingen:

1) einer physikalischen Theorie, die ich völlig unabhängig vom Autor technisch zu interpretieren versuche

und

2) einer Weltanschauung, die mir weiszumachen versucht, daß ich für den anderswo erzeugten Bevölkerungsüberschuß unterhaltspflichtig sei.


Dummerweise hast du hier im Forum in den letzten paar Monaten nicht nur über Flüchtlings- und Migrationspolitik geschrieben, sondern auch qualitative Unterschiede zwischen verschiedenen Rassen postuliert und rassistische Modelle aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert verbreitet und dich sogar explizit selbst als Rassisten bezeichnet - was mit 2) gar nichts zu tun hat. Es ist ja nicht so, als wäre das nicht alles nachlesbar. uwebus, du bist ein Lügner - und zwar ein schlechter.
_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 04.10.2019, 18:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36998
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2191574) Verfasst am: 04.10.2019, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich habe noch nichts an "Einsteinkritik" von ihm gelesen, was nach Antisemitismus roch.

Gestunken hat's noch nicht. Zumindest leicht gemüffelt hier und da schon. Insbesondere wenn man weiß, wie "Einstein ist Unsinn" in deutschen Neonazi-Kreisen als Dogwhistle etabliert ist. Wenn uwebus nicht angefangen hätte, hier selbst genau den in diesen Kreisen verbreiteten rassistischen Blödsinn nachzubeten, würden ich oder andere aber wohl auch nicht auf die Idee kommen, diese Verbindung zu ziehen. Dass Korrelation nicht Kausalität ist, stimmt natürlich. Daher diesbezüglich (X) Doubt und nicht (Y) Lie.
_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 04.10.2019, 18:27, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41470
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2191575) Verfasst am: 04.10.2019, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich unterscheide da schon zwischen zwei Dingen:

1) einer physikalischen Theorie, die ich völlig unabhängig vom Autor technisch zu interpretieren versuche

und

2) einer Weltanschauung, die mir weiszumachen versucht, daß ich für den anderswo erzeugten Bevölkerungsüberschuß unterhaltspflichtig sei.


Dummerweise hast du hier im Forum in den letzten paar Monaten nicht nur über Flüchtlings- und Migrationspolitik geschrieben, sondern auch qualitative Unterschiede zwischen verschiedenen Rassen postuliert und rassistische Modelle aus dem frühen zwanzigsten Jahrhundert verbreitet und dich sogar explizit selbst als Rassisten bezeichnet - was mit 2) gar nichts zu tun hat. Es ist ja nicht so, als wäre das nicht alles nachlesbar. uwebus, du bist ein Lügner - und zwar ein schlechter.


Nicht jeder Rassist ist ein Antisemit. Es gibt auch ausgesprochen prosemitische Rassisten und sogar rassistische Juden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36998
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2191576) Verfasst am: 04.10.2019, 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Nicht jeder Rassist ist ein Antisemit.

Richtig, aber die Vermutung einer Verbindung liegt in diesem Fall aus weitergehenden Erwägungen trotzdem nicht allzu fern.
_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3235
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2191775) Verfasst am: 07.10.2019, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich unterscheide da schon zwischen zwei Dingen:

1) einer physikalischen Theorie, die ich völlig unabhängig vom Autor technisch zu interpretieren versuche

und

2) einer Weltanschauung, die mir weiszumachen versucht, daß ich für den anderswo erzeugten Bevölkerungsüberschuß unterhaltspflichtig sei.





Nochmals zur Klärung:


Selbstverständlich bin ich Rassiest, ich bin Europäer und wenn es darum geht meine Interessen zu vertreten dann tu ich das als Europäer.

Meinst du, ich fang an, mir über die Sozialgesetzgebung in Simbabwe oder Bangladesh Gedanken zu machen? Ich bin doch nicht bekloppt, das sollen die dort bitte selbst machen. Und auch dafür sorgen, daß sie ihren Bevölkerungsüberschuß nicht bei uns abladen, sondern selbst ernähren
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Papst Tarvoc der Stæhlerne



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 36998
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2191803) Verfasst am: 08.10.2019, 02:54    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Selbstverständlich bin ich Rassiest [...]

Nah, ich kenne Leute, die sind ungleich racier als du. Cool

uwebus hat folgendes geschrieben:
Meinst du, ich fang an, mir über die Sozialgesetzgebung in Simbabwe oder Bangladesh Gedanken zu machen? Ich bin doch nicht bekloppt, das sollen die dort bitte selbst machen.

Was hat das mit dem zu tun, worum es hier ging? Ach so, ja. Gar nichts. Lachen
_________________
Si loqui aut non loqui potuisses, unicus mansisses.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 5202

Beitrag(#2191864) Verfasst am: 09.10.2019, 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.ksta.de/koeln/-ihr-auto-ist-unangemessen-gross--kuriose-knoellchen-fuer-koelner-suv-fahrer-33285684
Zitat:
"Ihr Auto verbraucht zu viel CO2"

Na denn mal her mit den SUVs und rauf aufs Gas. Dann ist das boese CO2 bald aufgebraucht.
Argh
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 31, 32, 33 ... 36, 37, 38  Weiter
Seite 32 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group