Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Können wir uns den Kapitalismus noch leisten?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2192026) Verfasst am: 11.10.2019, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

https://monde-diplomatique.de/artikel/205462

Leute, auf die es nicht ankommt
Die Wiederkehr des Klassenbewusstseins als Vorurteil von Bruno Preisendörfer

ein älterer, dennoch aktueller text


wolle mer se reinlasse?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2192047) Verfasst am: 11.10.2019, 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich verachte niemanden deshalb, weil er keinen Job oder wenig Geld hat, weil es "auf ihn nicht ankommt" (weil er ohnmächtig ist).

Ich verachte aber Menschen, die ihre eigene Machtlosigkeit dadurch kompensieren wollen, dass sie sich noch Schwächere suchen und auf denen rumhacken, damit sie sich wenigstens denen gegenüber als "was Besseres" fühlen koennen. Solche Leute sind Feiglinge und besonders widerlich, wenn sie sich in eigenen "Milieus" zusammenrotten, gleichgültig ob dieses "Milieu" jetzt ein Stammtisch, eine pseudodemokratische Partei oder eine braune Kamaradschaft ist. Es ist mir dabei sehr egal wie die denken, was fuer Sorgen und Nöte die haben und ich schere mich einen Dreck darum ob die sich politisch vertreten fühlen oder nicht. Die Politik darf sich von denen nicht erpressen lassen noch Ärmeren das Wenige wegzunehmen um es an diese Arschloecher zu verteilen.

Ich bewundere demgegenüber Menschen, die zwar arm und machtlos sind, aber sich dennoch mit noch Schwaecheren solidarisch fühlen und die sich für mehr soziale Gerechtigkeit in der Gesellschaft, fuer sich und andere, engagieren, auch wenn dies bedeutet, dass sie sich dabei mit Stärkeren anlegen. Diese Menschen sind keine Feiglinge, sondern die haben Mut, der Respekt verdient und deshalb werde ich die immer unterstützen.

Solidarität untereinander und mit noch schwächeren war übrigens mal die grosse Stärke der alten Arbeiterklasse und ein praktikabler Weg, über den sich die Machtlosen Macht verschaffen konnten um Reformen zu erzwingen, die das Los aller Deklassierten verbesserten. Heutige fuer rechtsextreme Hetze empfängliche Milieus haben mit dieser alten Arbeiterklasse nichts mehr gemeinsam. Die werden auch immer machtlos bleiben, weil sie zu Solidarität nicht fähig sind. Die wurden ganz einfach von den eigentlich herrschenden Gruppen dadurch neutralisiert, dass man ihnen ein paar Krümel vor ihr gehässiges Maul geworfen und ihnen eingeredet hat die müssten sie jetzt gegen Hungerleider aus Afrika verteidigen. Nein, fuer sowas setze ich mich nicht ein. Die sollen selber sehen wo sie bleiben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2194643) Verfasst am: 10.11.2019, 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/30-jahre-mauerfall-der-kapitalismus-steckt-in-einer-glaubwuerdigkeitskrise-kolumne-a-1295423.html

30 Jahre Sieg des Kapitalismus
Abstieg eines Superstars

der kapitalismus soll mal wieder gezähmt werden...und das mit segen des spiegels
Zitat:
Es gibt ja Zwischenlösungen. 80 Prozent der Deutschen sagen der Umfrage zufolge, dass die Regierung Menschen stärker schützen sollte, wenn durch Globalisierung oder Digitalisierung in größerem Umfang der Abbau von Arbeitsplätzen drohe. Fast 90 Prozent wollen, dass wieder mehr in Schulen, Klimaschutz oder Bahn investiert werden sollte. Zum Beispiel.


diese lösungsvorschläge sind ja mal wirklich beeindruckend, innovativ, ganz neu und überzeugen und stimmen hoffnungsvoll denn:

Zitat:
Natürlich heißt das nicht, dass wir jetzt wieder Kommunismus bräuchten. Blödsinn.

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2194671) Verfasst am: 10.11.2019, 18:15    Titel: Antworten mit Zitat

Dieser Thread soll eindeutig weniger der "Zähmung des Kapitalismus" dienen als vielmehr der Wiederbelebung des verblichenen Kommunismus. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Grey
You will find only what you bring in.



Anmeldungsdatum: 07.03.2018
Beiträge: 2077
Wohnort: Raccoon City

Beitrag(#2194730) Verfasst am: 11.11.2019, 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Wir schaffen es nicht einmal mehr, unsere eigene Kleidung im Lande herzustellen Traurig

Schaffen würde man das schon, wenn die Leute in Deutschland für ein paar Cent in der Stunde arbeiten würden. Trigema produziert übrigens, meines Wissens, noch immer ohne Billiglöhne in Deutschland.
_________________
Train yourself to let go of everything you fear to lose.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 33, 34, 35
Seite 35 von 35

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group