Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

relevante/interessante Nachrichten II
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
linksunten



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 14720
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2195798) Verfasst am: 22.11.2019, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Macht eine Beflaggung von Schulen Sinn?

Kinder und Symbole die sie achten sollen... skeptisch



Das woll'n die doitschen Christ*Demokraten* auch ha'm. Heb' den Arm zur Fahne, Nationalchrist!

Musst ja bald wieder umher zieh'n in der Welt mit deinem Panzer unter'm Arm, damit du wieder Land, Leute und Rohstoffe erobern kannst, so dass es deinem Obermacker wohlgefällig ...-
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2195984) Verfasst am: 24.11.2019, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/mehr-schwere-arbeit-ostdeutschland-100.html
ARBEITSSCHUTZMehr schwere Arbeit und weniger Kontrollen im Osten

zum glück sind jetzt all die jungen männer hier eingetroffen. die werde jetzt verbraten. zwar nicht für bananen aber für einen apple.

Zitat:
Laut Statistik verringerte die Arbeitsaufsicht die Zahl ihrer Arbeitsschutzkontrollen von 2007 bis 2017 deutschlandweit um rund 47 Prozent, in Ländern wie Sachsen, Brandenburg oder Sachsen-Anhalt aber um mehr als zwei Drittel. In Thüringen gingen die Kontrollen um 53,9 Prozent zurück. Zugleich dauert es nach Angaben der Linken jetzt deutlich länger, bis ein Betrieb erneut kontrolliert wird. Zugleich habe es eine Reduzierung der Aufsichtsbeamten in den Behörden gegeben.


ich kenne ja auch einen, der fuhr transporter. nach der nachtschicht von 10 stunden, gelich noch eine frühschicht dran. das fahretnbuch wurde natürlich getrauscht. der zoll hat auch mal befragt, fand das aber offenbar nicht schlimm.

ein anderer hat mir erzählt, dass es bei ihnen im betrieb keine pause gäbe, also eine, wo man mal weggehen kann. gegessen wird an der maschine, was andererseits nicht erlaubt ist. juckt keinen.
usw.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2195992) Verfasst am: 24.11.2019, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....A woman in a hijab and other subway passengers stepped up to help a Jewish family being harassed with anti-Semitic comments....

.....The video shows a man aggressively reading a passage from the Bible about "the synagogue of Satan" to another man and a young boy, both whom were wearing skull caps....


.....A woman standing nearby wearing a hijab, who a local news outlet identified as Asma Shuweikh, then interrupted the man’s offensive rant. “There’s children here,” she says to him in the video.

“Listen, these people are impostors, trying to claim our heritage,” he says to her.....



https://www.buzzfeednews.com/article/krystieyandoli/woman-hijab-confronted-harassment-jewish-family?utm_source=dynamic&utm_campaign=bffbbuzzfeednews&ref=bffbbuzzfeednews&fbclid=IwAR2OhgxTnI1V9w2_QTaJy2pVV9zlX7AJDA5eqdhPG0dQZg_RvFlmiZoAw5g

Dieser Vorfall muss fuer manche meiner Mitmenschen recht verwirrend sein.

Hat die Frau mit Hijab ihren Koran nicht verstanden? Weiss der fromme Mann nicht, dass er dem gleichen Kulturkreis angehört wie die juedische Familie, die er belästigt? Dem "juedisch-christlchen Kulturkreis" naemlich? Geschockt Geschockt


edit: Auch die juedischge Allgemeine berichtet ueber den Vorfall:

Zitat:
...Am Montag traf sich der jüdische Vater laut einem Bericht der »Jewish Times« mit der Muslimin Asma Shuweikh (36) in Manchester, um sich persönlich zu bedanken. Die Frau sagte der Zeitung: »Er hat mir wunderschöne Blumen gebracht, und wir haben uns über unsere Erfahrungen und unseren Hintergrund unterhalten. Es war sehr nett. Es war wundervoll. Wir bleiben in Verbindung.«
TWITTER Sie selbst habe in der Vergangenheit islamophobe Angriffe erlebt. »Das ist inakzeptabel, und wenn ich so etwas sehe, kann ich nicht schweigen«, sagte die Frau...


https://www.juedische-allgemeine.de/juedische-welt/muslimin-haelt-antisemitischen-taeter-in-schach/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196363) Verfasst am: 29.11.2019, 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

Zustellung von Zeitungen und Anzeigenblättern soll mit 40 Mio. Euro gefördert werden

Suspekt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196364) Verfasst am: 29.11.2019, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16802

Beitrag(#2196365) Verfasst am: 29.11.2019, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/

Schön.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2196373) Verfasst am: 30.11.2019, 08:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zelig
Kultürlich



Anmeldungsdatum: 31.03.2004
Beiträge: 23836

Beitrag(#2196381) Verfasst am: 30.11.2019, 12:56    Titel: Antworten mit Zitat

Dogor, der Welpe wurde nach 18 000 Jahren im Permafrost gefunden.

https://www.spektrum.de/news/tausende-jahre-alter-welpe-im-eis-entdeckt/1689202

Wer oder was entdeckt in 20 000 Jahren Humanoide, falls Leichen in Eis konserviert wurden?
Kann sich noch jemand an den Film A.I. erinnern?
_________________
Man sieht nur, was man weiß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196385) Verfasst am: 30.11.2019, 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2196390) Verfasst am: 30.11.2019, 16:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist deine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 30.11.2019, 18:56, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2196399) Verfasst am: 30.11.2019, 18:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist seine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?



Gute Frage.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196406) Verfasst am: 30.11.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist seine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?



Gute Frage.

Du bist Kanadier, kümmer du dich in dem Bereich um kanadische Belange, Deutsche um deutsche, Russen um russische. Wenn du meinst das etwas in deinem Land gut/richtig läuft, dann kannste woanders helfen, ansonsten hast du eine eigene Baustelle.
Außerdem wird das ganze bei euch doch aus Steuergeldern finanziert, oder?

Ich wusste früher nichts davon das neben GEZ noch zusätzliches Geld (nur eben nicht als "Gebühr" der GEZ sondern aus Mitteln des Kanzleramts) an einen Sender fliessen der auch unter ÖR läuft, zusätzlich zu den z.Z. 8,1 Milliarden, nicht inklusive.

Aktuell geht es in D wieder um eine Erhöhung der Gebühr äähhh "Beitrag".
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 41793
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2196407) Verfasst am: 30.11.2019, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist seine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?



Gute Frage.

Du bist Kanadier, kümmer du dich in dem Bereich um kanadische Belange, Deutsche um deutsche, Russen um russische. Wenn du meinst das etwas in deinem Land gut/richtig läuft, dann kannste woanders helfen, ansonsten hast du eine eigene Baustelle.
Außerdem wird das ganze bei euch doch aus Steuergeldern finanziert, oder?

Ich wusste früher nichts davon das neben GEZ noch zusätzliches Geld (nur eben nicht als "Gebühr" der GEZ sondern aus Mitteln des Kanzleramts) an einen Sender fliessen der auch unter ÖR läuft, zusätzlich zu den z.Z. 8,1 Milliarden, nicht inklusive.

Aktuell geht es in D wieder um eine Erhöhung der Gebühr äähhh "Beitrag".



Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196408) Verfasst am: 30.11.2019, 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen genannt wird sondern "Verantwortung übernehmen". Ungustiöses im Blickfeld

Ich bleibe deshalb bei GEZ (Gebühreneinzug), jeder weiss was gemeint ist, das ist für mich kein "Beitrag". Schön wärs wenn ich das sagen könnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37213
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2196409) Verfasst am: 30.11.2019, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist seine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?



Gute Frage.

Du bist Kanadier, kümmer du dich in dem Bereich um kanadische Belange, Deutsche um deutsche, Russen um russische. Wenn du meinst das etwas in deinem Land gut/richtig läuft, dann kannste woanders helfen, ansonsten hast du eine eigene Baustelle.
Außerdem wird das ganze bei euch doch aus Steuergeldern finanziert, oder?

Ich wusste früher nichts davon das neben GEZ noch zusätzliches Geld (nur eben nicht als "Gebühr" der GEZ sondern aus Mitteln des Kanzleramts) an einen Sender fliessen der auch unter ÖR läuft, zusätzlich zu den z.Z. 8,1 Milliarden, nicht inklusive.

Aktuell geht es in D wieder um eine Erhöhung der Gebühr äähhh "Beitrag".



Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.


Medien in Russland.

Zitat:
Medien in Russland (russisch ???????? ???????? ??????????, abgekürzt: ???) umfassen Kommunikationsmedien wie Zeitungen, Radio, Fernsehen und Internet.

Die derzeit größten Unternehmen auf dem russischen Medienmarkt sind die staatlichen Medienholdings WGTRK respektive Rossija Sewodnja und die Gazprom-Media, eine Tochterfirma des sich mehrheitlich in Staatsbesitz befindenden Konzerns Gazprom. Nicht-staatliche Medien erreichen nicht mehr als zehn bis 15 Prozent der russischen Bevölkerung, welche sich zu 90 Prozent im Fernsehen informiert.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 37213
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2196410) Verfasst am: 30.11.2019, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Die Deutsche Welle bekommt für 2020 15 Millionen € mehr, dann 365.500.000€.
Steuergelder, nicht GEZ.

https://meedia.de/2019/11/19/ein-plus-von-15-millionen-euro-deutsche-welle-erhaelt-2020-mehr-geld/


GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Mag sein, aber jeder weiss was gemeint ist. Es ging darum das neben den "Gebühren" für die ********** zusätzlich ein Auslandssender noch 365,5 Millionen € in 2020 bekommt, Steuergelder, 15 Millionen mehr wie 2019.



Ich weiß nicht, was ******* heißen soll.
Ich weiß auch nicht, ob das ein hoher Etat ist für einen Sender.
Was genau ist seine Kritik daran?
Generell staatsfinanzierte Sender?
Las ich jemals Kritik von dir bezüglich RussiaToday?



Gute Frage.

Du bist Kanadier, kümmer du dich in dem Bereich um kanadische Belange, Deutsche um deutsche, Russen um russische. Wenn du meinst das etwas in deinem Land gut/richtig läuft, dann kannste woanders helfen, ansonsten hast du eine eigene Baustelle.
Außerdem wird das ganze bei euch doch aus Steuergeldern finanziert, oder?

Ich wusste früher nichts davon das neben GEZ noch zusätzliches Geld (nur eben nicht als "Gebühr" der GEZ sondern aus Mitteln des Kanzleramts) an einen Sender fliessen der auch unter ÖR läuft, zusätzlich zu den z.Z. 8,1 Milliarden, nicht inklusive.

Aktuell geht es in D wieder um eine Erhöhung der Gebühr äähhh "Beitrag".



Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.


Medien in Russland.

Zitat:
Medien in Russland umfassen Kommunikationsmedien wie Zeitungen, Radio, Fernsehen und Internet.

Die derzeit größten Unternehmen auf dem russischen Medienmarkt sind die staatlichen Medienholdings WGTRK respektive Rossija Sewodnja und die Gazprom-Media, eine Tochterfirma des sich mehrheitlich in Staatsbesitz befindenden Konzerns Gazprom. Nicht-staatliche Medien erreichen nicht mehr als zehn bis 15 Prozent der russischen Bevölkerung, welche sich zu 90 Prozent im Fernsehen informiert.

_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 16802

Beitrag(#2196413) Verfasst am: 30.11.2019, 22:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Du bist Kanadier, kümmer du dich in dem Bereich um kanadische Belange, Deutsche um deutsche, Russen um russische. Wenn du meinst das etwas in deinem Land gut/richtig läuft, dann kannste woanders helfen, ansonsten hast du eine eigene Baustelle.

Also, erst mal vor der eigenen Tür zu kehren, ist als Idee ja nicht schlecht. Aber doch nicht nur.
Denn so grundsätzlich gefasst, läuft es darauf hinaus, eine Idee der Nichteinmischung hochzuhalten, mit der sich vor allem Diktatoren und Autokraten vor Kritik schützen wollen.

Und gemein gesagt: Bei dir könnte man sich ja schon fragen, ob RT nicht genau unter dieses "vor der eigenen Tür kehren" fallen würde ...

--------------------------------

Was die Deutsche Welle angeht: Die machen meines Erachtens ein gutes Programm fürs Ausland und bilden die deutsche Gesellschaft nicht schlecht ab. Was meine Tätigkeit betrifft, finde ich es gut, wie die Sendungen und Lernprogramme für DeutschlernerInnen produzieren, die diese zum Selbstlernen benutzen können, die ich aber auch schon im Unterricht verwendet habe.

Wer das anders sieht, mag den Sender inhaltlich kritisieren.

Da die Deutsche Welle nicht die Einwohner der BRD als Hauptzielgruppe hat, sondern Interessierte an Deutschland bzw. der deutschen Sprache im Ausland, finde ich es ganz logisch, dass sie nicht aus den Rundfunkbeiträgen ersterer finanziert wird, sondern aus Steuermitteln. Das mag die Gefahr einer zu großen Staatsnähe bergen, wäre aber strukturell und inhaltlich zu belegen.

Im Rundfunkrat zB sitzen - wie bei anderen ÖR Sendern - zwar auch viele VertreterInnen der Politik (was man natürlich kritisieren kann, ein geringerer Anteil wäre sicher nicht verkehrt), aber diese sind immerhin von verschiedenen Gremien (Bundestag, Bundesrat, Bundesregierung) entsandt, sodass verschiedene Parteien eingebunden sind, und sie sind gegenüber VertreterInnenn diverser anderer Organisationen in der Minderheit (7:10) (EDIT: Korrekturen).

Es gibt gewiss Organisationsformen, die es stärker ermöglichen, dass ein Auslandssender (wie ihn ja viele Staaten haben) zum Propagandainstrument der Regierung wird.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196419) Verfasst am: 01.12.2019, 00:35    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen ...

Wann hat man einen an der Waffel? Euphemismus und PR zueinander in direkten Bezug zu setzen zeugt von grenzwertigem Bildungsniveau.
Der selbstgestrickte Schwachsinn: Krieg führen nicht mehr Krieg führen in Bezug gesetzt zu einer Diskussion über Rundfunkgebühren grenzt nun wirklich an plattitüdenhafte Dummheit.

Aber davon ab, @sehr gut: Du musst ja bei deiner fundierten Kritik zwangsläufig ein Gegenmodell zu der von dir kritisierten Praxis haben.

Was macht der staatliche Rundfunk von zB Syrien oder Russland besser?
Oder wenn du das nicht weißt: Wie sähe dein Alternativmodell aus?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14928
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2196426) Verfasst am: 01.12.2019, 03:42    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen ...

Wann hat man einen an der Waffel? Euphemismus und PR zueinander in direkten Bezug zu setzen zeugt von grenzwertigem Bildungsniveau.
Der selbstgestrickte Schwachsinn: Krieg führen nicht mehr Krieg führen in Bezug gesetzt zu einer Diskussion über Rundfunkgebühren grenzt nun wirklich an plattitüdenhafte Dummheit.

Aber davon ab, @sehr gut: Du musst ja bei deiner fundierten Kritik zwangsläufig ein Gegenmodell zu der von dir kritisierten Praxis haben.

Was macht der staatliche Rundfunk von zB Syrien oder Russland besser?
Oder wenn du das nicht weißt: Wie sähe dein Alternativmodell aus?



beachbernie hat folgendes geschrieben:
Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.


Wenn man auch mal vergleicht, wie die Rolle des Staates bei diesen Medien jeweils ist...

(Und offenbar darf sg auch die Fernsehgebühren kritisieren, und es passiert ihm nichts...)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196435) Verfasst am: 01.12.2019, 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen ...

Wann hat man einen an der Waffel? Euphemismus und PR zueinander in direkten Bezug zu setzen zeugt von grenzwertigem Bildungsniveau.
Der selbstgestrickte Schwachsinn: Krieg führen nicht mehr Krieg führen in Bezug gesetzt zu einer Diskussion über Rundfunkgebühren grenzt nun wirklich an plattitüdenhafte Dummheit.

Aber davon ab, @sehr gut: Du musst ja bei deiner fundierten Kritik zwangsläufig ein Gegenmodell zu der von dir kritisierten Praxis haben.

Was macht der staatliche Rundfunk von zB Syrien oder Russland besser?
Oder wenn du das nicht weißt: Wie sähe dein Alternativmodell aus?



beachbernie hat folgendes geschrieben:
Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.


Wenn man auch mal vergleicht, wie die Rolle des Staates bei diesen Medien jeweils ist...

(Und offenbar darf sg auch die Fernsehgebühren kritisieren, und es passiert ihm nichts...)

Schon interessant was mehrere hier zu meinem Beitrag 'hinzudichten' und die Kette die daraus enstehen kann. Nö, ich geh da nicht mehr drauf ein, ich denk mir mein Teil.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196489) Verfasst am: 02.12.2019, 01:15    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
[...]
Schon interessant was mehrere hier zu meinem Beitrag 'hinzudichten' und die Kette die daraus enstehen kann. Nö, ich geh da nicht mehr drauf ein, ich denk mir mein Teil.

Nichts wurde hinzugedichtet, du bist nur wiederholt das selbsternannte Opfer.

Nochmals deine Worte:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
[...]
Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen (...)

fett von mir

Du setzt Euphemismus mit PR gleich und willst das "belegen" mit einem völlig absurden Vergleich bzw einer "Kette", die hier "entstehen kann".
Da darf man schon die Frage nach dem Bildungshintergrund aufwerfen.

Und dass du nicht imstande oder Willens bist, meine Frage
schtonk hat folgendes geschrieben:
[...]
Was macht der staatliche Rundfunk von zB Syrien oder Russland besser?
Oder wenn du das nicht weißt: Wie sähe dein Alternativmodell aus?


zu beantworten, lässt erneut Zweifel an deiner Diskursfähigkeit aufkommen.
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 14928
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2196494) Verfasst am: 02.12.2019, 02:21    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
GEZ gibt es nicht mehr. Mit den Augen rollen

Das heisst jetzt "Beitragsservice", nicht mehr Gebühreneinzugszentrale. Das ist für mich Euphemismus oder PR, genauso wie Krieg führen nicht mehr Krieg führen ...

Wann hat man einen an der Waffel? Euphemismus und PR zueinander in direkten Bezug zu setzen zeugt von grenzwertigem Bildungsniveau.
Der selbstgestrickte Schwachsinn: Krieg führen nicht mehr Krieg führen in Bezug gesetzt zu einer Diskussion über Rundfunkgebühren grenzt nun wirklich an plattitüdenhafte Dummheit.

Aber davon ab, @sehr gut: Du musst ja bei deiner fundierten Kritik zwangsläufig ein Gegenmodell zu der von dir kritisierten Praxis haben.

Was macht der staatliche Rundfunk von zB Syrien oder Russland besser?
Oder wenn du das nicht weißt: Wie sähe dein Alternativmodell aus?



beachbernie hat folgendes geschrieben:
Also fuer Dich ist staatsfinanzierter Rundfunk ueberall ein Problem, bloss in Russland nicht?

Das finde ich sehr merkwürdig.


Wenn man auch mal vergleicht, wie die Rolle des Staates bei diesen Medien jeweils ist...

(Und offenbar darf sg auch die Fernsehgebühren kritisieren, und es passiert ihm nichts...)

Schon interessant was mehrere hier zu meinem Beitrag 'hinzudichten' und die Kette die daraus enstehen kann. Nö, ich geh da nicht mehr drauf ein, ich denk mir mein Teil.


Letztlich hat das einige Ebenen: Das fängt bei der Frage an, in wieweit Euphemismen und PR zusammenhängen. Eine Organisation kann sich ja durchaus in ihrer PR-Arbeit auch Euphemsmen bedienen - Dinge mit Begriffen verkleiden und nett anmalen, die sie in einem anderen Licht erscheinen lassen (sollen), wobei aber die Sache selbst auch nicht besser wird. Und das kann dann auch eine ethische Dimension haben, wenn es darum geht, wie Mensch und Tier und Umwelt behandelt werden.

Ich habe aber noch eine mentale Hürde dahingehend, daß es hier ja um die GEZ geht. Da geht es um etwas Geld, zugegeben sind einige Leute knapp bei Kasse, aber selten wegen der GEZ in existentieller Not. Das jetzt damit zu vergleichen, ob man z.B. Krieg beim Namen nennt oder ihn mit irgendwelchen Begriffen verkleidet... naja. (Hin und wieder argumentiere ich aber wohl auch so "alles-or-nichts"?)
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11679

Beitrag(#2196532) Verfasst am: 02.12.2019, 15:23    Titel: Antworten mit Zitat

Critic hat folgendes geschrieben:

Letztlich hat das einige Ebenen: Das fängt bei der Frage an, in wieweit Euphemismen und PR zusammenhängen. Eine Organisation kann sich ja durchaus in ihrer PR-Arbeit auch Euphemsmen bedienen -

Jetzt fängst du auch noch mit dem Quatsch an...

Zitat:
Ich habe aber noch eine mentale Hürde dahingehend, daß es hier ja um die GEZ geht. Da geht es um etwas Geld, zugegeben sind einige Leute knapp bei Kasse, aber selten wegen der GEZ in existentieller Not. Das jetzt damit zu vergleichen, ob man z.B. Krieg beim Namen nennt oder ihn mit irgendwelchen Begriffen verkleidet... naja.

Hä? Ich hatte geschrieben das aus der GebührenEinzugsZentrale der "Beitragsservice" geworden ist, diesen Wechsel hatte ich für mich eingeordnet. Und wenn ich, ich, mich nicht so recht entscheiden kann das als Euphemismus oder PR zu bezeichnen dann ist das so.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 22351
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2196613) Verfasst am: 03.12.2019, 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.spiegel.de/wirtschaft/burger-king-hat-in-den-usa-probleme-mit-einem-veganer-und-rinderzuechtern-a-1299400.html

Zitat:
Die US-Fleischindustrie mobilisiert gegen den Fleischersatz bei Burger King. Gleichzeitig muss sich die Fast-Food-Kette gegen enttäuschte Veganer wehren - es droht eine Sammelklage.


Argh Argh
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196680) Verfasst am: 04.12.2019, 01:56    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:

Letztlich hat das einige Ebenen: Das fängt bei der Frage an, in wieweit Euphemismen und PR zusammenhängen. Eine Organisation kann sich ja durchaus in ihrer PR-Arbeit auch Euphemsmen bedienen -

Jetzt fängst du auch noch mit dem Quatsch an...(...)


Du wirst per Beleg am Zipfel gepackt und behauptest, du hättest keine Vorhut Sehr glücklich
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27009
Wohnort: Edo

Beitrag(#2196681) Verfasst am: 04.12.2019, 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wirtschaft/burger-king-hat-in-den-usa-probleme-mit-einem-veganer-und-rinderzuechtern-a-1299400.html

Zitat:
Die US-Fleischindustrie mobilisiert gegen den Fleischersatz bei Burger King. Gleichzeitig muss sich die Fast-Food-Kette gegen enttäuschte Veganer wehren - es droht eine Sammelklage.


Argh Argh


Hirnrissig.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2196684) Verfasst am: 04.12.2019, 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.welt.de/politik/deutschland/article204029306/Antisemitismus-Beauftragter-kritisiert-Zentrum-fuer-Politische-Schoenheit.html
Zitat:
Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Aktionskünstler kritisiert, die in Berlin eine „Gedenkstätte“ nach eigenen Angaben mit der Asche von Naziopfern errichtet hatten.


als wäre da tatsächlich besagte asche drin...
und aufmerksamkeit wollen sie? ja was denn sonst!
mit dem inhalt/hintergrund der aktion hat sich der artikel ja nun kaum beschäftigt

in dem zusammenhang fällt mir ein, dass die gbs keine aufsehen erregenden aktionen mehr macht, oder? gehört nun zum establishment...
https://www.giordano-bruno-stiftung.de/aktivitaeten/kampagnen-fuer-aufsehen-sorgen
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11078

Beitrag(#2196727) Verfasst am: 04.12.2019, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article204029306/Antisemitismus-Beauftragter-kritisiert-Zentrum-fuer-Politische-Schoenheit.html
Zitat:
Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Aktionskünstler kritisiert, die in Berlin eine „Gedenkstätte“ nach eigenen Angaben mit der Asche von Naziopfern errichtet hatten.


als wäre da tatsächlich besagte asche drin...
und aufmerksamkeit wollen sie? ja was denn sonst!
mit dem inhalt/hintergrund der aktion hat sich der artikel ja nun kaum beschäftigt

in dem zusammenhang fällt mir ein, dass die gbs keine aufsehen erregenden aktionen mehr macht, oder? gehört nun zum establishment...
https://www.giordano-bruno-stiftung.de/aktivitaeten/kampagnen-fuer-aufsehen-sorgen


Die Aktion zur Erreichung von "Aufmerksamkeit", wie du sagst, war ein Rohrkrepierer.

Das haben die inzwischen selbst kapiert:

ZPS: Weitreichende Entschuldigung

„Wir verneigen uns vor Millionen Menschen, den Opfern des Holocaust und ihren Nachkommen“, heißt es in der am Mittwochnachmittag veröffentlichen Erklärung des „Zentrums für politische Schönheit“. Die Künstlergruppe räumte Fehler ein. Zwar sei ihnen bewusst gewesen, dass sie mit ihrer Aktion die Gefühle von vielen Menschen aufwühlen würden. „Dennoch lag uns nichts ferner, als die religiösen und ethischen Gefühle von Überlebenden und Nachkommen der Getöteten zu verletzen. Wir wollen bei Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen aufrichtig um Entschuldigung bitten, die wir in ihren Gefühlen verletzt haben“, betonten die Aktivisten.

Weiter entschuldigte sich das Künstlerkollektiv auch bei jüdischen Institutionen, Verbänden und Einzelpersonen, „deren Gefühle wir verletzt haben, weil durch unsere Arbeit die Totenruhe nach jüdischem Religionsrecht gestört oder angetastet worden sein könnte“.

_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 11959
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2196755) Verfasst am: 05.12.2019, 11:18    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.welt.de/politik/deutschland/article204029306/Antisemitismus-Beauftragter-kritisiert-Zentrum-fuer-Politische-Schoenheit.html
Zitat:
Der Antisemitismus-Beauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die Aktionskünstler kritisiert, die in Berlin eine „Gedenkstätte“ nach eigenen Angaben mit der Asche von Naziopfern errichtet hatten.


als wäre da tatsächlich besagte asche drin...
und aufmerksamkeit wollen sie? ja was denn sonst!
mit dem inhalt/hintergrund der aktion hat sich der artikel ja nun kaum beschäftigt

in dem zusammenhang fällt mir ein, dass die gbs keine aufsehen erregenden aktionen mehr macht, oder? gehört nun zum establishment...
https://www.giordano-bruno-stiftung.de/aktivitaeten/kampagnen-fuer-aufsehen-sorgen


Die Aktion zur Erreichung von "Aufmerksamkeit", wie du sagst, war ein Rohrkrepierer.

Das haben die inzwischen selbst kapiert:

ZPS: Weitreichende Entschuldigung

„Wir verneigen uns vor Millionen Menschen, den Opfern des Holocaust und ihren Nachkommen“, heißt es in der am Mittwochnachmittag veröffentlichen Erklärung des „Zentrums für politische Schönheit“. Die Künstlergruppe räumte Fehler ein. Zwar sei ihnen bewusst gewesen, dass sie mit ihrer Aktion die Gefühle von vielen Menschen aufwühlen würden. „Dennoch lag uns nichts ferner, als die religiösen und ethischen Gefühle von Überlebenden und Nachkommen der Getöteten zu verletzen. Wir wollen bei Betroffenen, Angehörigen und Hinterbliebenen aufrichtig um Entschuldigung bitten, die wir in ihren Gefühlen verletzt haben“, betonten die Aktivisten.

Weiter entschuldigte sich das Künstlerkollektiv auch bei jüdischen Institutionen, Verbänden und Einzelpersonen, „deren Gefühle wir verletzt haben, weil durch unsere Arbeit die Totenruhe nach jüdischem Religionsrecht gestört oder angetastet worden sein könnte“.


das WIE war womöglich nicht richtig, und das ist selbstverständlich keine vernachlässigbare oder in kauf zu nehmende größe.
Die aktion jedoch war dennoch gut.
und aufmerksamkeit gibts nun genug.


Zitat:
Eine weitere Nachricht macht das ZPS am Dienstag bekannt: Es habe den Grabstein des Nationalsozialisten Franz von Papen entwendet, dieser sei derzeit auf dem Weg nach Berlin. Pelzer erklärt den Zusammenhang zum Projekt „Sucht nach uns!“: Während die Millionen Opfer des Nationalsozialismus einfach „verscharrt“ wurden, habe ein Nazi wie von Papen nach vier Jahren Haft sein Geld zurückbekommen und anschließend „in Saus und Braus“ gelebt.

https://taz.de/Asche-von-Schoah-Opfern-vor-Bundestag/!5647084/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 106, 107, 108
Seite 108 von 108

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group