Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93, 94  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16989
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2197770) Verfasst am: 19.12.2019, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
the straight story von david lynch

welch traurige geschichte über 2 alte weiße männer


Ja, ein schöner Film.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17146
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2197773) Verfasst am: 19.12.2019, 12:47    Titel: Antworten mit Zitat

"Alice in Wonderland" vom Royal Ballett.
Die Aufführung ist hübsch und lustig, aber die Musik ist einfach scheiße. Jetzt liegt die Scheibe im Mülleimer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2197792) Verfasst am: 19.12.2019, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab mir eben nochmal "stalker" von Andrei Tarkowski angeschaut.
brillant.
alleine schon die geräusche...
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38721
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2197794) Verfasst am: 19.12.2019, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich hab mir eben nochmal "stalker" von Andrei Tarkowski angeschaut.
brillant.
alleine schon die geräusche...


Sterbenslangweilig.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1016

Beitrag(#2197803) Verfasst am: 20.12.2019, 00:19    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich hab mir eben nochmal "stalker" von Andrei Tarkowski angeschaut.
brillant.
alleine schon die geräusche...


Sterbenslangweilig.

Echt? Ich finde den Film gut, das Buch (Picknick am Wegesrand von Arkadi und Boris Strugazki) ist zwar noch etwas vielschichtiger, aber der Film hat einen Teil des Buches gut umgesetzt.

"Glück - für alle - umsonst, niemand soll erniedrigt von hier fortgehen"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2197804) Verfasst am: 20.12.2019, 00:25    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
ich hab mir eben nochmal "stalker" von Andrei Tarkowski angeschaut.
brillant.
alleine schon die geräusche...


Sterbenslangweilig.

Echt? Ich finde den Film gut, das Buch (Picknick am Wegesrand von Arkadi und Boris Strugazki) ist zwar noch etwas vielschichtiger, aber der Film hat einen Teil des Buches gut umgesetzt.

"Glück - für alle - umsonst, niemand soll erniedrigt von hier fortgehen"

und:
das glück der einen soll nicht zum Unglück der anderen werden...oder so.

https://www.dekoder.org/de/article/kino-stalker-tarkowski-zone
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2198261) Verfasst am: 26.12.2019, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2198262) Verfasst am: 26.12.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.


Der ist ziemlich gut. Daumen hoch! Kann ich empfehlen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2198263) Verfasst am: 26.12.2019, 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.


Der ist ziemlich gut. Daumen hoch! Kann ich empfehlen.


und was sehe ich, der läuft auf netflix!
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17146
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2198291) Verfasst am: 27.12.2019, 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.


Der ist ziemlich gut. Daumen hoch! Kann ich empfehlen.


und was sehe ich, der läuft auf netflix!

Schön dumm. Den gabs ohne Zusatzkosten auch im Kabel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2198297) Verfasst am: 27.12.2019, 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.


Der ist ziemlich gut. Daumen hoch! Kann ich empfehlen.


und was sehe ich, der läuft auf netflix!

Schön dumm. Den gabs ohne Zusatzkosten auch im Kabel.

wie ich bereits an anderer stelle mitteilte, schätze ich es nicht, wenn kunstwerke zerstückelt werden, ich lehne es geradezu ab und verweigere mich, du kunstbanause.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3169

Beitrag(#2198302) Verfasst am: 27.12.2019, 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ich hab mir eben nochmal "stalker" von Andrei Tarkowski angeschaut.
brillant.

Hab's' dir nachgemacht. zwinkern Wurde Zeit.


Wilson hat folgendes geschrieben:
alleine schon die geräusche...

Die Szene auf der Draisine, wenn das Schienengeratter allmählich von Syntheziser- oder Delay-Effekten abgelöst werden, ist eine der besten Sound-Montagen, die ich kenne.

Oder die Szene, in der der Schriftsteller geradewegs zur Wunschhütte will. Ein Flange-Effekt oder so liegt auf den Trittgeräuschen und man hört einen Schritt mehr, als der Schriftsteller zu gehen scheint. Magischer Realismus?

Und überhaupt die sparsame Verwendung von Filmmusik. Das finde ich bei Kommerzfilmen bisweilen ätzend, daß ununterbrochen der Soundtrack läuft.



narr hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Sterbenslangweilig.

Echt? Ich finde den Film gut, das Buch (Picknick am Wegesrand von Arkadi und Boris Strugazki) ist zwar noch etwas vielschichtiger, aber der Film hat einen Teil des Buches gut umgesetzt.

Genau das.

Der Film ist eine Projektionsfläche, in die der Zuschauer beliebiges hineinlegen kann. Ich wünschte, ich hätte aufgeschrieben, was mir vor zehn, vor zwanzig und vor dreißig Jahren dazu eingefallen ist, um es mit dem zu vergleichen, was mir heute dazu einfällt.

Das Buch ist viel technischer, was auch nicht schlecht ist. Der Film hat sein eigenes Leben.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
smallie
resistent!?



Anmeldungsdatum: 02.04.2010
Beiträge: 3169

Beitrag(#2198303) Verfasst am: 27.12.2019, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Schön dumm. Den gabs ohne Zusatzkosten auch im Kabel.

Ich bin noch dümmer als Wilson und hab' den Film als Scheibe.

Großartiger Film übrigens.
_________________
"There are two hard things in computer science: cache invalidation, naming things, and off-by-one errors."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2198306) Verfasst am: 27.12.2019, 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

ja, stalker ist toll. interessanterweise habe ich bislang keine lust, die anderen von tarkowski zu schauen-ich habe nämlich eine box.

ich möchte nochmal "Wo die wilden Menschen jagen"
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2195666#2195666
empfehlen- leichte aber auch nicht zu leichte unterhaltung- heiter durchaus.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2198307) Verfasst am: 27.12.2019, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
https://www.amazon.de/Your-Name-Gestern-heute-Blu-ray/dp/B078952J5V?ref=pf_vv_at_pdctrvw_dp
Your Name. - Gestern, heute und für immer

ich glaube, den schau ich mal, dabei schaue ich keine anime-filme.


Der ist ziemlich gut. Daumen hoch! Kann ich empfehlen.


und was sehe ich, der läuft auf netflix!

Schön dumm. Den gabs ohne Zusatzkosten auch im Kabel.

wie ich bereits an anderer stelle mitteilte, schätze ich es nicht, wenn kunstwerke zerstückelt werden, ich lehne es geradezu ab und verweigere mich, du kunstbanause.


kommt heute schon wieder im tv, pro7maxx
dauer lt wikipedia: 107 min.
auf dem sender: 130 min.

https://www.tvspielfilm.de/tv-programm/sendung/your-name-gestern-heute-und-fuer-immer,5deaa9f3818965512fd18e6c.html
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17146
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2198356) Verfasst am: 28.12.2019, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

Auf der Scheibe kriegt man ihn schon um 11 Euro rum. Preis einer Kinokarte?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199128) Verfasst am: 08.01.2020, 10:11    Titel: Antworten mit Zitat

Once Upon a Time... in Hollywood

Ganz gut. Nicht mein Liebster von Tarantino, da sind eher "Hateful Eight", "Django unchained" und "Kill Bill" im Rennen, aber allemal gut gemacht. Zum Ende hin von der Story her etwas albern, vergleichbar mit "Inglourious Basterds", aber sonst unterhaltsam und wie immer sehr stilsicher. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199210) Verfasst am: 09.01.2020, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199248) Verfasst am: 10.01.2020, 11:03    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie


ich fand den film ja auch gut. würdest du jemanden aufwecken unter diesen umständen?

ich selbst würde erst mal eine weile-wie lange, kann ich wirklich nicht mutmaßen- schön in ruhe umherstreifen und mich mit dem barmann begnügen, dann aber wohl auch jemanden wach machen. skeptisch

bei der gelegenheit:
ich stelle mir vor, wie z.b. alchemist durch den schlafsaal streift und jemanden sucht, den er wecken könnte, weil er es nicht mehr aushält, ich denke, die meisten würden es tun.
jedenfalls kennt er niemanden dieser mitreisenden und seine kriterien für die auswahl sind praktischer natur. "wer kann mir evtl. bei der reparatur des schiffs/schlafboxen helfen?"
und dann fällt sein ahnungsloser blick auf einen nett lächelnden mann unter der schlafkabinenkuppel auf dessen identifikationsschild an der schlafbox steht: UWEBUS, Ingenieur
Sehr glücklich
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199249) Verfasst am: 10.01.2020, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie


ich fand den film ja auch gut. würdest du jemanden aufwecken unter diesen umständen?

ich selbst würde erst mal eine weile-wie lange, kann ich wirklich nicht mutmaßen- schön in ruhe umherstreifen und mich mit dem barmann begnügen, dann aber wohl auch jemanden wach machen. skeptisch

bei der gelegenheit:
ich stelle mir vor, wie z.b. alchemist durch den schlafsaal streift und jemanden sucht, den er wecken könnte, weil er es nicht mehr aushält, ich denke, die meisten würden es tun.
jedenfalls kennt er niemanden dieser mitreisenden und seine kriterien für die auswahl sind praktischer natur. "wer kann mir evtl. bei der reparatur des schiffs/schlafboxen helfen?"
und dann fällt sein ahnungsloser blick auf einen nett lächelnden mann unter der schlafkabinenkuppel auf dessen identifikationsschild an der schlafbox steht: UWEBUS, Ingenieur
Sehr glücklich


Ich würde wohl nicht nur einen, sondern sogar mehrere wecken, sobald ich merken würde, dass das Schiff kaputt geht. Denn alleine könnte man es wohl nicht reparieren. Würde es, anders als im Film, jedoch einfach weiterfliegen und heile bleiben, würde ich niemanden wecken. Im Gegenteil. Für mich wäre das das beste vorstellbare Leben, selbst mit dem billigen Essen und alles. Smilie

Ich hätte meine Ruhe... aber was ich wohl machen würde ist mich in den Jahren, die ich noch hätte (so 50 - 60) in die Biografien aller an Bord befindlicher Personen einlesen und sie so kennen lernen und persönliche Botschaften für jeden von ihnen hinterlassen. Einfach so aus Spaß. Denn, wenn die dann irgendwann aufwachen würden, würden sie, auch wenn ich schon lange tot wäre, dann ja auf meinem Schiff aufwachen, dass ich länger als jeder von ihnen bewohnt hätte. Sie wären sozusagen bei mir zu Hause aufgewacht, da würde ich mich dazu verpflichtet sehen sie dann auch angemessen zu begrüßen. Sehr glücklich

Mit der Einsamkeit an sich käme ich aber sonst echt gut klar. Würde mir rein gar nichts ausmachen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199251) Verfasst am: 10.01.2020, 11:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie


ich fand den film ja auch gut. würdest du jemanden aufwecken unter diesen umständen?

ich selbst würde erst mal eine weile-wie lange, kann ich wirklich nicht mutmaßen- schön in ruhe umherstreifen und mich mit dem barmann begnügen, dann aber wohl auch jemanden wach machen. skeptisch

bei der gelegenheit:
ich stelle mir vor, wie z.b. alchemist durch den schlafsaal streift und jemanden sucht, den er wecken könnte, weil er es nicht mehr aushält, ich denke, die meisten würden es tun.
jedenfalls kennt er niemanden dieser mitreisenden und seine kriterien für die auswahl sind praktischer natur. "wer kann mir evtl. bei der reparatur des schiffs/schlafboxen helfen?"
und dann fällt sein ahnungsloser blick auf einen nett lächelnden mann unter der schlafkabinenkuppel auf dessen identifikationsschild an der schlafbox steht: UWEBUS, Ingenieur
Sehr glücklich


Ich würde wohl nicht nur einen, sondern sogar mehrere wecken, sobald ich merken würde, dass das Schiff kaputt geht. Denn alleine könnte man es wohl nicht reparieren. Würde es, anders als im Film, jedoch einfach weiterfliegen und heile bleiben, würde ich niemanden wecken. Im Gegenteil. Für mich wäre das das beste vorstellbare Leben, selbst mit dem billigen Essen und alles. Smilie

Ich hätte meine Ruhe... aber was ich wohl machen würde ist mich in den Jahren, die ich noch hätte (so 50 - 60) in die Biografien aller an Bord befindlicher Personen einlesen und sie so kennen lernen und persönliche Botschaften für jeden von ihnen hinterlassen. Einfach so aus Spaß. Denn, wenn die dann irgendwann aufwachen würden, würden sie, auch wenn ich schon lange tot wäre, dann ja auf meinem Schiff aufwachen, dass ich länger als jeder von ihnen bewohnt hätte. Sie wären sozusagen bei mir zu Hause aufgewacht, da würde ich mich dazu verpflichtet sehen sie dann auch angemessen zu begrüßen. Sehr glücklich

Mit der Einsamkeit an sich käme ich aber sonst echt gut klar. Würde mir rein gar nichts ausmachen.


gute idee mit den biographien und botschaften und dem " zu-haus-gedanken". man braucht ja nun dringend eine beschäftigung.
ich frage mich aber, läse ich diese biographien, ich nicht doch, gerade weil mir interessantes dort präsentiert würde, diejenigen unbedingt sprechen wollte. und dann den wecker klingeln lasse würde...
(ich hätte aber lange mit mir zu ringen bei diesem dilemma)

schön wäre es natürlich, man könnte sie dann wieder einschläfern, sollten sie das versprochene nicht halten zwinkern
aber eine sehr lange weile hielte ich es auch alleine aus.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199254) Verfasst am: 10.01.2020, 12:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie


ich fand den film ja auch gut. würdest du jemanden aufwecken unter diesen umständen?

ich selbst würde erst mal eine weile-wie lange, kann ich wirklich nicht mutmaßen- schön in ruhe umherstreifen und mich mit dem barmann begnügen, dann aber wohl auch jemanden wach machen. skeptisch

bei der gelegenheit:
ich stelle mir vor, wie z.b. alchemist durch den schlafsaal streift und jemanden sucht, den er wecken könnte, weil er es nicht mehr aushält, ich denke, die meisten würden es tun.
jedenfalls kennt er niemanden dieser mitreisenden und seine kriterien für die auswahl sind praktischer natur. "wer kann mir evtl. bei der reparatur des schiffs/schlafboxen helfen?"
und dann fällt sein ahnungsloser blick auf einen nett lächelnden mann unter der schlafkabinenkuppel auf dessen identifikationsschild an der schlafbox steht: UWEBUS, Ingenieur
Sehr glücklich


Ich würde wohl nicht nur einen, sondern sogar mehrere wecken, sobald ich merken würde, dass das Schiff kaputt geht. Denn alleine könnte man es wohl nicht reparieren. Würde es, anders als im Film, jedoch einfach weiterfliegen und heile bleiben, würde ich niemanden wecken. Im Gegenteil. Für mich wäre das das beste vorstellbare Leben, selbst mit dem billigen Essen und alles. Smilie

Ich hätte meine Ruhe... aber was ich wohl machen würde ist mich in den Jahren, die ich noch hätte (so 50 - 60) in die Biografien aller an Bord befindlicher Personen einlesen und sie so kennen lernen und persönliche Botschaften für jeden von ihnen hinterlassen. Einfach so aus Spaß. Denn, wenn die dann irgendwann aufwachen würden, würden sie, auch wenn ich schon lange tot wäre, dann ja auf meinem Schiff aufwachen, dass ich länger als jeder von ihnen bewohnt hätte. Sie wären sozusagen bei mir zu Hause aufgewacht, da würde ich mich dazu verpflichtet sehen sie dann auch angemessen zu begrüßen. Sehr glücklich

Mit der Einsamkeit an sich käme ich aber sonst echt gut klar. Würde mir rein gar nichts ausmachen.


gute idee mit den biographien und botschaften und dem " zu-haus-gedanken". man braucht ja nun dringend eine beschäftigung.
ich frage mich aber, läse ich diese biographien, ich nicht doch, gerade weil mir interessantes dort präsentiert würde, diejenigen unbedingt sprechen wollte. und dann den wecker klingeln lasse würde...
(ich hätte aber lange mit mir zu ringen bei diesem dilemma)

schön wäre es natürlich, man könnte sie dann wieder einschläfern, sollten sie das versprochene nicht halten zwinkern
aber eine sehr lange weile hielte ich es auch alleine aus.


Das Dilemma ist natürlich echt böse. Da hatte jemand Ambitionen und wollte noch wer weiß was im Leben erreichen und dann verdammt man ihn dazu sein ganzes Leben auf diesem Blecheimer zu verbringen. Is schon fies, aber wenn es um die Rettung des Schiffes gehen würde, hätte ich da keine großen Bedenken gehabt, weil es ja um das größere Gut geht und, wenn man niemanden aufweckt, alle auch einfach nur sterben werden ohne noch eine Chance auf ein Leben zu haben, selbst wenn es nur in dieser riesigen Büchse im Weltall ist. Smilie

Das größte Problem dabei das Schiff zu retten wäre allerdings, jemanden von der Crew zu wecken, wenn man nicht in den Crewbereich reinkommt. skeptisch Übrigens einer dieser Zufälle, die den Film so ein wenig schwächen, dass von allen 5.000+ Leuten, die außer den zweien noch auf dem Schiff sind, ausgerechnet der eine Offizier geweckt wurde, der es ihnen überhaupt möglich machte das Schiff zu retten.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199255) Verfasst am: 10.01.2020, 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Passengers

Guter Film. Jennifer Lawrence ist echt scharf. Ich liebe es...

Auch sonst eine gute Story. Recht klassisch in Aufbau und Struktur, aber sehr solide durchgeführt. Spannend und romantisch und dramatisch und auch ein wenig traurig. Tolle Leistung auch von Chris Pratt. Und gutes Szenenbild. Einziger Mangel sind vielleicht die paar etwas zu passenden Zufälle, die so passieren, aber das hat mich nicht groß gestört. Ja, hatte meinen Spaß. Smilie


ich fand den film ja auch gut. würdest du jemanden aufwecken unter diesen umständen?

ich selbst würde erst mal eine weile-wie lange, kann ich wirklich nicht mutmaßen- schön in ruhe umherstreifen und mich mit dem barmann begnügen, dann aber wohl auch jemanden wach machen. skeptisch

bei der gelegenheit:
ich stelle mir vor, wie z.b. alchemist durch den schlafsaal streift und jemanden sucht, den er wecken könnte, weil er es nicht mehr aushält, ich denke, die meisten würden es tun.
jedenfalls kennt er niemanden dieser mitreisenden und seine kriterien für die auswahl sind praktischer natur. "wer kann mir evtl. bei der reparatur des schiffs/schlafboxen helfen?"
und dann fällt sein ahnungsloser blick auf einen nett lächelnden mann unter der schlafkabinenkuppel auf dessen identifikationsschild an der schlafbox steht: UWEBUS, Ingenieur
Sehr glücklich


Ich würde wohl nicht nur einen, sondern sogar mehrere wecken, sobald ich merken würde, dass das Schiff kaputt geht. Denn alleine könnte man es wohl nicht reparieren. Würde es, anders als im Film, jedoch einfach weiterfliegen und heile bleiben, würde ich niemanden wecken. Im Gegenteil. Für mich wäre das das beste vorstellbare Leben, selbst mit dem billigen Essen und alles. Smilie

Ich hätte meine Ruhe... aber was ich wohl machen würde ist mich in den Jahren, die ich noch hätte (so 50 - 60) in die Biografien aller an Bord befindlicher Personen einlesen und sie so kennen lernen und persönliche Botschaften für jeden von ihnen hinterlassen. Einfach so aus Spaß. Denn, wenn die dann irgendwann aufwachen würden, würden sie, auch wenn ich schon lange tot wäre, dann ja auf meinem Schiff aufwachen, dass ich länger als jeder von ihnen bewohnt hätte. Sie wären sozusagen bei mir zu Hause aufgewacht, da würde ich mich dazu verpflichtet sehen sie dann auch angemessen zu begrüßen. Sehr glücklich

Mit der Einsamkeit an sich käme ich aber sonst echt gut klar. Würde mir rein gar nichts ausmachen.


gute idee mit den biographien und botschaften und dem " zu-haus-gedanken". man braucht ja nun dringend eine beschäftigung.
ich frage mich aber, läse ich diese biographien, ich nicht doch, gerade weil mir interessantes dort präsentiert würde, diejenigen unbedingt sprechen wollte. und dann den wecker klingeln lasse würde...
(ich hätte aber lange mit mir zu ringen bei diesem dilemma)

schön wäre es natürlich, man könnte sie dann wieder einschläfern, sollten sie das versprochene nicht halten zwinkern
aber eine sehr lange weile hielte ich es auch alleine aus.


Das Dilemma ist natürlich echt böse. Da hatte jemand Ambitionen und wollte noch wer weiß was im Leben erreichen und dann verdammt man ihn dazu sein ganzes Leben auf diesem Blecheimer zu verbringen. Is schon fies, aber wenn es um die Rettung des Schiffes gehen würde, hätte ich da keine großen Bedenken gehabt, weil es ja um das größere Gut geht und, wenn man niemanden aufweckt, alle auch einfach nur sterben werden ohne noch eine Chance auf ein Leben zu haben, selbst wenn es nur in dieser riesigen Büchse im Weltall ist. Smilie

Das größte Problem dabei das Schiff zu retten wäre allerdings, jemanden von der Crew zu wecken, wenn man nicht in den Crewbereich reinkommt. skeptisch Übrigens einer dieser Zufälle, die den Film so ein wenig schwächen, dass von allen 5.000+ Leuten, die außer den zweien noch auf dem Schiff sind, ausgerechnet der eine Offizier geweckt wurde, der es ihnen überhaupt möglich machte das Schiff zu retten.


das fand ich am film so toll: ein doch eher kniffliches moralischen problem (zumindest für mich) und die gute optik, das set. schon eher hochglanzhollywood aber gelungen.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199306) Verfasst am: 10.01.2020, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Wir

Fand ich lahm. Kann sein ich bin irgendwie immun geworden gegen so simplen Horror- oder Thrillerkram, aber ich konnte mich nur mit Mühe wach halten, so langweilig war der Streifen. Hirnrissig zudem. Man kann sagen, sobald man auch nur anfängt eine einzige der Tatsachen darin zu überdenken, zerfällt er wie verbranntes Papier. Die guten schauspielerischen Leistungen halten das dann allein schon deshalb nicht mehr zusammen, weil die Charaktere irgendwie flach daher kommen, sich bisweilen hanebüchend bescheuert verhalten und die Dialoge sie oft wie Pappkameraden wirken lassen, die eigentlich gar nichts empfinden. Will sagen: Sie reagieren auf die jeweiligen Situationen in Weisen, die gelinde gesagt unangebracht sind. Und was sie zu sagen haben könnte kaum einfallsloser oder hirnverbrannter sein.

Das Licht und die Einstellungen waren gut gewählt, die Musik wenigstens mal was Anderes. Sonst ist das wohl der flacheste und tumbeste Gruselfilm, den ich je gesehen habe. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199308) Verfasst am: 10.01.2020, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wir

Fand ich lahm. Kann sein ich bin irgendwie immun geworden gegen so simplen Horror- oder Thrillerkram, aber ich konnte mich nur mit Mühe wach halten, so langweilig war der Streifen. Hirnrissig zudem. Man kann sagen, sobald man auch nur anfängt eine einzige der Tatsachen darin zu überdenken, zerfällt er wie verbranntes Papier. Die guten schauspielerischen Leistungen halten das dann allein schon deshalb nicht mehr zusammen, weil die Charaktere irgendwie flach daher kommen, sich bisweilen hanebüchend bescheuert verhalten und die Dialoge sie oft wie Pappkameraden wirken lassen, die eigentlich gar nichts empfinden. Will sagen: Sie reagieren auf die jeweiligen Situationen in Weisen, die gelinde gesagt unangebracht sind. Und was sie zu sagen haben könnte kaum einfallsloser oder hirnverbrannter sein.

Das Licht und die Einstellungen waren gut gewählt, die Musik wenigstens mal was Anderes. Sonst ist das wohl der flacheste und tumbeste Gruselfilm, den ich je gesehen habe. Schulterzucken


ist das der selbe regisseur wie der von get out?


und wie ist Hereditary – Das Vermächtnis
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199373) Verfasst am: 11.01.2020, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Wir

Fand ich lahm. Kann sein ich bin irgendwie immun geworden gegen so simplen Horror- oder Thrillerkram, aber ich konnte mich nur mit Mühe wach halten, so langweilig war der Streifen. Hirnrissig zudem. Man kann sagen, sobald man auch nur anfängt eine einzige der Tatsachen darin zu überdenken, zerfällt er wie verbranntes Papier. Die guten schauspielerischen Leistungen halten das dann allein schon deshalb nicht mehr zusammen, weil die Charaktere irgendwie flach daher kommen, sich bisweilen hanebüchend bescheuert verhalten und die Dialoge sie oft wie Pappkameraden wirken lassen, die eigentlich gar nichts empfinden. Will sagen: Sie reagieren auf die jeweiligen Situationen in Weisen, die gelinde gesagt unangebracht sind. Und was sie zu sagen haben könnte kaum einfallsloser oder hirnverbrannter sein.

Das Licht und die Einstellungen waren gut gewählt, die Musik wenigstens mal was Anderes. Sonst ist das wohl der flacheste und tumbeste Gruselfilm, den ich je gesehen habe. Schulterzucken


ist das der selbe regisseur wie der von get out?


und wie ist Hereditary – Das Vermächtnis


Ja, ist derselbe Regisseur. "Hereditary" hab ich nicht gesehen. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199425) Verfasst am: 11.01.2020, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Onecut of the Dead

Das erste Drittel hat mich nicht überzeugt. War einfach nicht mein Fall und wirkte irgendwie zu dünn geschrieben und schlecht umgesetzt. Aber die anderen zwei Drittel fand ich ziemlich lustig und gut. Smilie Ich sag mal nicht warum, so ein wenig ist das so ein Film, wo man es selbst erlebt und gesehen haben muss, um es zu verstehen. Aber das Konzept insgesamt war echt cool. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27705
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199538) Verfasst am: 12.01.2020, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Kill me please

Guter Film. Smilie Dr. Krueger kann einem echt nur noch leid tun.

Aber toll gemacht mit sehr unterhaltsamen Charakteren. Wenn man sich auch manchmal einen anderen Ausgang für den ein oder anderen wünscht.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13104
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199541) Verfasst am: 12.01.2020, 22:32    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Kill me please

Guter Film. Smilie Dr. Krueger kann einem echt nur noch leid tun.

Aber toll gemacht mit sehr unterhaltsamen Charakteren. Wenn man sich auch manchmal einen anderen Ausgang für den ein oder anderen wünscht.


den hab ich bitter-verstörend in erinnerung.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
rosbud
registrierter User



Anmeldungsdatum: 08.12.2019
Beiträge: 108

Beitrag(#2199542) Verfasst am: 12.01.2020, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

"Die Planeten" Läuft gerade auf ZDFinfo. Nix wirklich neues. Aber trotzdem recht interessant. Für mich jedenfalls.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93, 94  Weiter
Seite 92 von 94

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group