Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Was guckt ihr gerade auf DVD/Blue-ray?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Marcellinus
Outsider



Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 7178

Beitrag(#2199543) Verfasst am: 12.01.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

rosbud hat folgendes geschrieben:
"Die Planeten" Läuft gerade auf ZDFinfo. Nix wirklich neues. Aber trotzdem recht interessant. Für mich jedenfalls.

Ja, das sind Filme, die man so schön nebendran laufen lassen kann.
_________________
"Mangel an historischem Sinn ist der Erbfehler aller Philosophen ... Alles aber ist geworden;
es gibt keine ewigen Tatsachen: sowie es keine absoluten Wahrheiten gibt."

Friedrich Nietzsche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12297
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2199544) Verfasst am: 12.01.2020, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
rosbud hat folgendes geschrieben:
"Die Planeten" Läuft gerade auf ZDFinfo. Nix wirklich neues. Aber trotzdem recht interessant. Für mich jedenfalls.

Ja, das sind Filme, die man so schön nebendran laufen lassen kann.

witzig, läuft auch bei mir gerade.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199556) Verfasst am: 13.01.2020, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Kill me please

Guter Film. Smilie Dr. Krueger kann einem echt nur noch leid tun.

Aber toll gemacht mit sehr unterhaltsamen Charakteren. Wenn man sich auch manchmal einen anderen Ausgang für den ein oder anderen wünscht.


den hab ich bitter-verstörend in erinnerung.


So ein wenig ja, aber ich fand ihn viel mehr lustig. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199593) Verfasst am: 13.01.2020, 20:45    Titel: Antworten mit Zitat

Angst essen Seele auf

Hat mir enorm gut gefallen. Wirklich faszinierend, wie sich die Charaktere entwickeln und warum. Fassbinder hatte einen sehr guten Stil, den man sofort verstehen kann. Ständig fragt man sich, was in den Figuren vorgeht. Zeitlos in der Darstellung der Gesellschaft und ihrer Vorurteile Fremder gegenüber. Und auch interessant wie sich und warum die Klischees erfüllen. Wie eine selbsterfüllende Prophezeiung.

Ja. Wirklich toll. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199657) Verfasst am: 14.01.2020, 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

Effi Briest

Gut gemacht und gespielt, wenn ich auch die Hauptrolle anders besetzt hätte als Fassbinder das tat. Das Buch ist besser und ohne es gelesen zu haben versteht man den halben Film nicht, denk ich. skeptisch Aber die Kernelemente sind ausgezeichnet und sehr mitreißend. Besonders der Dialog und Monolog zum Ende hin.

Fassbinder hat so ein wenig was von Kubrick. Lange Einstellungen, die sogar fast anmuten wie Standbilder. Finde ich sehr schön und kraftvoll. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2199980) Verfasst am: 17.01.2020, 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Mister Link

Ging so. Die Botschaft war zum Ende hin etwas zu sehr mit der Keule, sonst eigentlich sehr unterhaltsam. Laika enttäuscht irgendwie nie. War allerdings Welten von ihren besten Werken entfernt. Dafür muss man allerdings lobend anmerken, dass ihre Bewegungen, besonders die ganz kleinen, unbewussten, ihrer Charaktere inzwischen nahezu perfekt sind. Rein von der Animationstechnik her ist das absolute, einsame Spitzenklasse. Da kommt derzeit echt keiner mit. Allein schon weil es eben kein CGI-Gedöns ist, sondern Stop-Motion. Ich liebe es...

Die Story ist eher mau, ehrlich gesagt, ebenso wie die Synchro ihre Macken hat, aber sonst ist das schon sehenswert. Besonders natürlich wenn man Animationsfan ist.



Toy Story 4

Ich erspare euch hier mal den deutschen Titel, denn der ist seltendämlich. Auch hier ist die Story flach und dämlich. Tatsächlich find ich sogar, dass die Animation etwas zu wünschen übrig lässt. Die Bilder wirken, anstatt gut konstruiert, meist einfach nur überfüllt. Das soll wohl so ein Gefühl des Belebtseins erzeugen, kam für mich aber dann eher verzweifelt rüber. Also keine wirklich gute Bildgestaltung.

Das Ende fand ich recht rührend und ich hab ein paar mal, an den etwas anarchischeren Stellen, sogar gelacht. Smilie Insgesamt allemal besser als der dritte Teil, allerdings mindestens genauso überflüssig und einfallslos. Ein paar gute Ideen sind drin, allerdings auch einige echt schlechte. So fand ich mal wieder sehr auffallend, wie die Geschlechter dargestellt werden. skeptisch SPOILER: So gut ich es z. B. auch fand, dass Gabby-Gabby am Ende doch nicht so böse war, wie sie hätte sein können, so ist es doch auffallend, wie die anderen Bösewichte, in den anderen drei Filmen, die alle männlich waren, nichtmal ansatzweise in diese Richtung tendierten und außerdem auch alle männlichen Charaktere in diesem Film ziemlich renitent daher kamen, derweil alle Weibchen von Souveränität nur so strotzten. Irgendwann fällt das halt auf, wenn das immer so ist. Wenigstens ein paar Herren können gerne auch mal was auf dem Kasten haben, wenn man mich fragt. Derweil erscheinen diese übertalentierten Mädels doch alle recht Mary-Sue-artig... was die dahinter zu vermutende Botschaft der "starken Frauen" eigentlich sabotiert und ihr zuwider läuft. Aber da scheinen die Schreiberlinge in Lalaland wohl einfach keine Ahnung von zu haben oder mindestens ein gewisses Maß an Ignoranz. Mit den Augen rollen

/Spoiler

Oh. Und eines fand ich dann noch ganz besonders schlecht: Woody und Porzelinchen küssen sich nicht. Die zwei waren mal ein Paar, in den ersten zwei Filmen. Und mindestens in einem haben sie sich auch geküsst, waren sich aber immer recht nah und das gänzlich unplatonisch. Hier haben sie gleich zwei emotionale Abschiedsszenen und ein großes Finale, romantischer Natur. Aber es ist nichtmal so ein leichter Wangenkuss drin. Wo bleibt die Romantik, wenn ich das mal fragen darf? Immer nur diese dämlichen Umarmungen in dieser widerwärtigen Hug-Culture. Ungustiöses im Blickfeld Ist doch nicht zum Aushalten. Ist ja schon bald so trocken und herzlos wie die Star-Wars-Sequels. Suspekt

Jedenfalls fiel mir auf, dass zwar viel Mühe darauf verwendet wurde den Zuschauer dahingehend zu manipulieren, dass er rührselig und nostalgisch und vielleicht sogar aufgewühlt wird, aber es wurde eben nicht konkretisiert. Immer kurz bevor ich wirklich was fühlen wollte wurde mir der Boden dafür unter den Füßen weggerissen, indem man einen doofen Gag einbaute (die übrigens alle extrem vorhersehbar waren) oder eben mit der Romantik nicht konkret wurde. Das fehlt einfach. Woher diese Feigheit? Ich versteh das nicht. Traurig
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16877
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2199991) Verfasst am: 17.01.2020, 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Redcon-1

Einer der schlechtesten Zombiefilme die ich bisher gesehen habe. Die Story war für das Genre ja ganz ordentlich, aber die Umsetzung... Die Zombies waren mal strunzdoof, dann doch wieder zu bewussten Handlungen fähig, dann stellten sie sich wieder brav zum Abschlachten ordentlich an, bis sie an der Reihe waren, so wie es gerade gebraucht wurde. Die Nichtinfizierten waren fast alle ähnlich schräg. Dazu gab es dann auch Szenen, die aus Shaun of the Dead kopiert wurden und allerlei Unsinn. Als Komödie ist der aber nicht angedacht und daher passt das alles nicht zusammen. Nicht zu empfehlen.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2200071) Verfasst am: 18.01.2020, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

Chaos im Netz

Auch bekannt als "Chaos im Skript". Mit den Augen rollen Nun, ich wurde gewarnt. Dementsprechend kann ich nicht sagen, dass ich was anderes erwartet hatte. Schrott. In jeder nur denkbaren Hinsicht.

Mir fehlt der Willen das näher zu erläutern. Traurig Der Film saugt einem den irgendwie aus. Auch so ein Beispiel für die oben bei TS4 erwähnten überfüllten Bilder. Zugemüllt. Die Dialoge ergeben keinen Sinn, alle verhalten sich wie die letzten Arschlöcher, ihren Charakteren im ersten Film nichtmal mehr entfernt ähnelnd. Das ist einfach gar nichts. Und dann diese Misandry. Man fragt sich was Mann denen eigentlich getan hat. skeptisch

Egal. Kein Bock mehr. Böse

Da guck ich mir doch lieber die drei Hobbit-Filme nochmal an. Seit ich so ein paar YT-Kanäle entdeckt habe, die sich eingehend mit den Hintergründen des Tolkien-Universums auseinandersetzen, hab ich die nämlich auf ganz neue Weise schätzen gelernt. Smilie Jackson hat so eine wirklich bewundernswerte Detailverliebtheit. Ich liebe es... Find ich gut. Daumen hoch!
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12297
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2200101) Verfasst am: 18.01.2020, 23:29    Titel: Antworten mit Zitat

Suburbicon

aus versehen geschaut, ich bilde mir ein, es unter komödie gefunden zu haben bei netzflitz.

ein krimidrama, irgendwie raffiniert.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12297
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2200204) Verfasst am: 19.01.2020, 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.moviepilot.de/liste/slavoj-zizek-empfiehlt-seine-lieblingsfilme-soilent
Slavoj Žižek empfiehlt seine Lieblingsfilme 21 Einträge

ob das authentisch ist?
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16877
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2200274) Verfasst am: 20.01.2020, 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Idiocracy

Der hat mir gefallen, kurzweilig und lustig.
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2200310) Verfasst am: 20.01.2020, 19:29    Titel: Antworten mit Zitat

Playmobil - Der Film

Nicht so schlecht, wie man erwarten würde. Aber auch nicht sonderlich gut. Mir gefielen die meisten Charaktere, außer Charly. Ich fand es angemessen animiert und die Witze sogar zeitweise ganz lustig. Smilie Story und Dialoge sind hingegen eher tumb und nichts besonderes. Andererseits fand ich die simple Story dann auch irgendwie wieder charmant. Ist halt ein niedlicher, kleiner Film für Kinder, die Playmobil mögen. Da braucht es keine komplexe, tiefgründige Geschichte mit doppeltem Boden und Twists. Schulterzucken Die Songs sind im englischen Original besser und das Klischee am Anfang des Films war irgendwie dämlich, aber sonst ist das eigentlich ganz solide. Jetzt nicht besser als "The Lego Movie", der ganz offensichtlich die Ursache für diesen Film ist, aber wenigstens nicht so predigend in seiner Moral, die übrigens auch angenehm simpel gehalten ist.

Vermutlich nix für irgendwen, der im FGH mitliest, aber wenn jemand Kinder so um die fünf bis acht Jahre hat, die mit Playmobil spielen, dann haben die bestimmt Spaß dran. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 110

Beitrag(#2200368) Verfasst am: 21.01.2020, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Heizölrückstoßabdämpfung hat folgendes geschrieben:
Idiocracy
Der hat mir gefallen, kurzweilig und lustig.
Ja, sehr gut der Film. Besonders Szenen, die es heute bereits gibt, sind eher bitter als lustig.

Besonders geil ist die Szene, die sie wegen dem Kalauer, der nur in englisch geht, gelöscht haben:
https://www.youtube.com/watch?v=gur4RFOH2x4

Ist sicher der philosophisch beste Kommentar zu diesem "Museum" hier:
https://www.youtube.com/watch?v=p264Vp8-44c
Hihihi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2200398) Verfasst am: 21.01.2020, 19:21    Titel: Antworten mit Zitat

Godzilla II - King of Monsters

skeptisch Also... Es war schon gut, dass das Wetter immer so schlecht ist in dem Film. Bei normalen Tageslicht sehen die Monster zu albern aus. Ich weiß auch nicht, ob das überhaupt als Story durchgeht, was da so stattfand. Alles nicht so wirklich mein Ding. Auch die Charaktere und ihre Motive waren ziemlich grottig... aber ich fand Ziji Zhang süß. Ich liebe es... Das war die schon immer. Schön sie mal wieder in einem Film zu sehen. Smilie

Kein Vergleich zu "Shin Godzilla". Wer einen richtig guten Godzilla-Film sehen will, sollte dann doch lieber den nehmen. Dieser hier ist zwar in gewissem Maße sogar noch näher an den alten Toho-Varianten dran, ausgenommen der superalbernen (aber wenigstens sehr kultigen) Gummianzüge entnahm er der Nähe jedoch nur die kitschigsten und abgedroschendsten Elemente. Der ganze Film ist eine Aneinanderreihung von Klischees und nichtmal die unterhaltsamsten die man hätte dafür nehmen können. Effekte... Effekte... was sag ich über die Effekte? Am Kopf kratzen Passt eigentlich nur das hier: Schulterzucken Die Effekte sind halt da. Gewiss teuer und aufwendig an den Rechnern der Studios zusammengeklöppelt, aber das ist einfach kein Alleinstellungsmerkmal mehr. War es zuletzt bei "Tron". Ich kann noch nichtmal mehr sagen, ob sie echt aussehen... glaube aber eher nicht, dass sie es tun.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16896
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2200478) Verfasst am: 22.01.2020, 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Also wenn einer einen uralten Witz erzählt kriegt er abfällige Bemerkungen zu hören "Bah, Soooon Bart!" Aber wenn man das per Film macht, dann geht das. Mannometer, ich hab Godzilla schon als Halbstarker in der Spätvorstellung gesehen... Soooon Bart!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2200481) Verfasst am: 22.01.2020, 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Also wenn einer einen uralten Witz erzählt kriegt er abfällige Bemerkungen zu hören "Bah, Soooon Bart!" Aber wenn man das per Film macht, dann geht das. Mannometer, ich hab Godzilla schon als Halbstarker in der Spätvorstellung gesehen... Soooon Bart!


Ja, das stimmt. Aber Hollywood macht halt nur noch Remakes. Kannst du machen nix. Schulterzucken
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27209
Wohnort: Edo

Beitrag(#2200554) Verfasst am: 22.01.2020, 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

The Great Wall

War ganz gut eigentlich. Die Dialoge sind nicht sonderlich toll, aber ich mochte eigentlich alle Charaktere und die Story war auch ausreichend spannend. Die Effekte sind halt da, sehen besser aus als in Godzilla, aber das ist auch nicht so schwer. Die Viecher sehen natürlich trotzdem unecht aus. CGI fehlt einfach die materielle Wucht, oder wie man das nennen will. Nichts sieht so aus, als hätte es Gewicht und Kraft. Gleiches gilt auch für die CGI-Kulissen, die einfach nicht so aussehen, als wären sie wirklich da. Was auch viel mit der Kameraführung zu tun hat.

Zu viel drüber nachdenken darf man auch nicht, sonst löst sich die Logik der Story auf. Aber die Kostüme waren sehr hübsch und die Action meist sehr ansehnlich. Hatte mir zwar mehr Martial Arts erhofft, aber es war auch so noch ganz gut. Smilie

Simpler, leider etwas unblutiger Monster-Action, der echt hübsch aussieht, wenn nur Menschen oder echte Kulissen zu sehen sind. So würde ich es zusammenfassen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heizölrückstoßabdämpfung
Hedonist
Foren-Admin



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 16877
Wohnort: Zell i.W.

Beitrag(#2200785) Verfasst am: 25.01.2020, 01:01    Titel: Antworten mit Zitat

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Besonders geil ist die Szene, die sie wegen dem Kalauer, der nur in englisch geht, gelöscht haben:
https://www.youtube.com/watch?v=gur4RFOH2x4


Danke für den Hinweis. Lachen
_________________
„Wer in einem gewissen Alter nicht merkt, daß er hauptsächlich von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.“ Curt Goetz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16896
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2200837) Verfasst am: 25.01.2020, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Besonders geil ist die Szene, die sie wegen dem Kalauer, der nur in englisch geht, gelöscht haben:
https://www.youtube.com/watch?v=gur4RFOH2x4


Englisch kannste, aber Deutsch nicht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CnndrBrbr
registrierter User



Anmeldungsdatum: 26.07.2007
Beiträge: 110

Beitrag(#2201071) Verfasst am: 27.01.2020, 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Ahriman hat folgendes geschrieben:
Englisch kannste, aber Deutsch nicht?
Unübersetzbarer Kalauer. Oder hättest Du einen Vorschlag?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16874

Beitrag(#2201089) Verfasst am: 27.01.2020, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

The Fighter (von 2010)

Hab ihn am Wochenende zum zweiten Mal gesehen.

Für mich die beste Leistung von Chrisitan Bale, die ich kenne. Gab einen Oscar dafür.
Einen weiteren für Melissa Leo, dazu diverse Nominierungen.
Mark Walberg boxt.

Der beste Box-Film, sagt meinen Sohn.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 16896
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2201097) Verfasst am: 27.01.2020, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

CnndrBrbr hat folgendes geschrieben:
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Englisch kannste, aber Deutsch nicht?
Unübersetzbarer Kalauer. Oder hättest Du einen Vorschlag?

Ja. Nimm Nachhilfe in Deutsch. Es muß heißen "wegen des Kalauers". Schon mal was vom Genitiv gehört?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12297
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2201230) Verfasst am: 28.01.2020, 22:51    Titel: Antworten mit Zitat

Network von Sidney Lumet aus dem Jahre 1976

so schauts aus.

dazu:

die zeit 1977
https://www.zeit.de/1977/14/der-terror-der-medien

und 2017:
https://www.zeit.de/2017/12/donald-trump-wahlsieg-usa-network-film-vorahnung/komplettansicht
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
jdf
Skyscrapers are winking



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 16874

Beitrag(#2201231) Verfasst am: 28.01.2020, 23:36    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
Network von Sidney Lumet aus dem Jahre 1976

so schauts aus.

dazu:

die zeit 1977
https://www.zeit.de/1977/14/der-terror-der-medien

und 2017:
https://www.zeit.de/2017/12/donald-trump-wahlsieg-usa-network-film-vorahnung/komplettansicht

Ist jetzt auf der Liste.

High Rise fand ich übrigens eher so mittel. Crash von Cronenberg, ja auch eine Ballard-Verfilmung, war dagegen lange einer meiner Lieblingsfilme.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12297
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2201233) Verfasst am: 28.01.2020, 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Network von Sidney Lumet aus dem Jahre 1976

so schauts aus.

dazu:

die zeit 1977
https://www.zeit.de/1977/14/der-terror-der-medien

und 2017:
https://www.zeit.de/2017/12/donald-trump-wahlsieg-usa-network-film-vorahnung/komplettansicht

Ist jetzt auf der Liste.

High Rise fand ich übrigens eher so mittel. Crash von Cronenberg, ja auch eine Ballard-Verfilmung, war dagegen lange einer meiner Lieblingsfilme.


crash habe ich vor zigzig jahren mal gesehen und war eher überfordert.
nun wollte ich ihn nochmal sehen und habe ihn gekauft. er liegt jetzt noch unausgepackt auf dem stapel.

schau doch mal "a field in england". ich finde kaum jemanden, der davon so fasziniert ist wie ich.

ps ach und cosmopolis von cronenberg fand ich sehr gut.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Spiel, Spaß und Unterhaltung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 91, 92, 93
Seite 93 von 93

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group