Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Venezuela - Revival der Rätedemokratie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lebensnebel
auf eigenen Wunsch deaktiviert



Anmeldungsdatum: 06.02.2016
Beiträge: 2845

Beitrag(#2199018) Verfasst am: 06.01.2020, 16:31    Titel: Antworten mit Zitat

Trump hat Maßnahmen getroffen um Venezuela zu retten. Jetzt müssen die Venezuelaner beweisen, dass sie mit einem höheren Ölpreis besser wirtschaften können.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2199020) Verfasst am: 06.01.2020, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Lebensnebel hat folgendes geschrieben:
Trump hat Maßnahmen getroffen um Venezuela zu retten. Jetzt müssen die Venezuelaner beweisen, dass sie mit einem höheren Ölpreis besser wirtschaften können.


Gröhl...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200671) Verfasst am: 24.01.2020, 04:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
A non-government organisation says Venezuela has the world's highest murder rate - many of them extrajudicial killings by police.

And an elite special forces unit is accused of being given the freedom to terrorise communities.


https://www.aljazeera.com/news/2020/01/venezuela-worlds-highest-murder-rate-200123135543539.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2200685) Verfasst am: 24.01.2020, 10:59    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
A non-government organisation says Venezuela has the world's highest murder rate - many of them extrajudicial killings by police.

And an elite special forces unit is accused of being given the freedom to terrorise communities.


https://www.aljazeera.com/news/2020/01/venezuela-worlds-highest-murder-rate-200123135543539.html


welche organisation denn?


https://amerika21.de/analyse/236270/venezuela-der-sprung-ins-kommunale
Zitat:
Seitens der rechten Opposition wird der Begriff Colectivo meist als Synonym für bewaffnete motorisierte Stoßtrupps der Regierung verwendet. Tatsächlich gibt es derartige Gruppen, auch das Kollektiv Alexis Vive ist früher durchaus martialisch aufgetreten. Doch verbergen sich hinter den Colectivos ebenso zahlreiche linke Organisationen, die radikaldemokratische Basisarbeit betreiben. "Das ist an sich nichts Neues", sagt Ana Marín. Auch früher schon seien linke Bewegungen als Guerillas oder Kommunisten diffamiert worden. Bei Gruppen, die das Spiel mitmachten und sich den Medien mit Waffen präsentierten, handele es sich jedoch häufig schlicht um Kriminelle. "Revolutionär zu sein, bedeutet nicht, dass man einfach Delikte begehen darf." Hinter der Dämonisierung stecke aber Kalkül, ist sich Marín sicher. "Das Imperium weiß genau, dass wir uns nicht verkaufen und nicht aufgeben werden. Als erstes würde das US-Militär daher das 23 de enero angreifen."

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2200760) Verfasst am: 24.01.2020, 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
A non-government organisation says Venezuela has the world's highest murder rate - many of them extrajudicial killings by police.

And an elite special forces unit is accused of being given the freedom to terrorise communities.


https://www.aljazeera.com/news/2020/01/venezuela-worlds-highest-murder-rate-200123135543539.html


welche organisation denn?


https://amerika21.de/analyse/236270/venezuela-der-sprung-ins-kommunale
Zitat:
Seitens der rechten Opposition wird der Begriff Colectivo meist als Synonym für bewaffnete motorisierte Stoßtrupps der Regierung verwendet. Tatsächlich gibt es derartige Gruppen, auch das Kollektiv Alexis Vive ist früher durchaus martialisch aufgetreten. Doch verbergen sich hinter den Colectivos ebenso zahlreiche linke Organisationen, die radikaldemokratische Basisarbeit betreiben. "Das ist an sich nichts Neues", sagt Ana Marín. Auch früher schon seien linke Bewegungen als Guerillas oder Kommunisten diffamiert worden. Bei Gruppen, die das Spiel mitmachten und sich den Medien mit Waffen präsentierten, handele es sich jedoch häufig schlicht um Kriminelle. "Revolutionär zu sein, bedeutet nicht, dass man einfach Delikte begehen darf." Hinter der Dämonisierung stecke aber Kalkül, ist sich Marín sicher. "Das Imperium weiß genau, dass wir uns nicht verkaufen und nicht aufgeben werden. Als erstes würde das US-Militär daher das 23 de enero angreifen."




Hast Du Dir denn das Video ueberhaupt angeschaut?

Ich verstehe mich selbst als Linker und gerade als solcher moechte ich ueberhaupt nichts mit dieser Art von "Linke" zu tun haben. Dieses korrupte Pack ist um keinen Deut besser als die diversen rechten Militärregimes mit ihren "Todesschwadronen", die Südamerika schon immer heimgesucht haben.

Es wird allerhoechste Zeit, dass Maduro mit seiner Bande verschwindet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 42391
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2203506) Verfasst am: 16.02.2020, 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
....700 Kinder lernen in der kirchlichen Schule "Glaube und Freude" im Petare, dem größten Slum Venezuelas. Etwa jedes zehnte Kind dieser Schule muss ohne Eltern leben, weil diese in eines der Nachbarländer geflohen sind....

...In der Hyperinflation entspricht Molinas Monatsrente etwa einem US-Dollar. Für die vier Enkel gibt es vom Staat nichts, nur unregelmäßige Lebensmittelzuteilungen, weil Molina den dafür notwendigen Vaterlandsausweis besitzt. Nur zehn Dollar im Monat können Tochter und Schwiegersohn aus Kolumbien schicken....


https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-kinder-101.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 11949

Beitrag(#2203507) Verfasst am: 16.02.2020, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
....700 Kinder lernen in der kirchlichen Schule "Glaube und Freude" im Petare, dem größten Slum Venezuelas. Etwa jedes zehnte Kind dieser Schule muss ohne Eltern leben, weil diese in eines der Nachbarländer geflohen sind....

...In der Hyperinflation entspricht Molinas Monatsrente etwa einem US-Dollar. Für die vier Enkel gibt es vom Staat nichts, nur unregelmäßige Lebensmittelzuteilungen, weil Molina den dafür notwendigen Vaterlandsausweis besitzt. Nur zehn Dollar im Monat können Tochter und Schwiegersohn aus Kolumbien schicken....


https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-kinder-101.html

Müssten die Sanktionen aufgehoben werden...?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 12539
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2203508) Verfasst am: 16.02.2020, 23:52    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
....700 Kinder lernen in der kirchlichen Schule "Glaube und Freude" im Petare, dem größten Slum Venezuelas. Etwa jedes zehnte Kind dieser Schule muss ohne Eltern leben, weil diese in eines der Nachbarländer geflohen sind....

...In der Hyperinflation entspricht Molinas Monatsrente etwa einem US-Dollar. Für die vier Enkel gibt es vom Staat nichts, nur unregelmäßige Lebensmittelzuteilungen, weil Molina den dafür notwendigen Vaterlandsausweis besitzt. Nur zehn Dollar im Monat können Tochter und Schwiegersohn aus Kolumbien schicken....


https://www.tagesschau.de/ausland/venezuela-kinder-101.html


ganz traurig, keine frage.
das aber auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Kindheit_und_Jugend_in_den_Vereinigten_Staaten
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 16, 17, 18
Seite 18 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group