Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Kuriose Gesetze
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 2701

Beitrag(#2203657) Verfasst am: 17.02.2020, 20:52    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das in Deutschland erst gebaut werden kann, wenn der letzte Schäferhundclub in der dritten Instanz verloren hat, finde ich irgendwie doch kontraproduktiv.

Da stimme ich inhaltlich zu.
Es nervt mich mittlerweile, dass Milliarden-Projekte wie z. B. die Tesla Fabrik bei Berlin blockiert werden, weil ein Wirtschaftswald, eine Monokultur zwecks Holzgewinnung, dafür etwas vorzeitig gefällt werden soll.
Tesla baut Autobatterien für Elektro-Autos, und das ist umweltfreundlich un schafft Arbeitsplätze.
In Deutschland haben Lobbyisten dafür gesorgt, dass Diesel subventioniert wird, und Raps für "Bio-Sprit" großflächig Anbaufläche für Nahrungsmittel stiehlt.
NGOs sind Nicht-Regierungs-Organisationen und nirgends demokratisch legitimiert, sondern verfolgen irgendwelche Interessen.
https://www.fnp.de/boulevard/stuttgart-eidechsen-umsiedlung-kostet-millionen-euro-10456900.html schrieb:
Zitat:
Eidechsen-Umsiedlung kostet 15 Millionen Euro

Verzögerung: mindesten 18 Monate
2000 bis 4000 € pro Eidechse

https://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article107318075/Wenn-kleine-Tiere-Grossprojekte-stoppen.html schrieb:
Zitat:
Und eine Kolonie Feldhamster blockierte jahrelang einen Gewerbepark in Mainz.



https://www.focus.de/wissen/klima/tid-14230/mythos-windkraftanlagen-toeten-massenweise-voegel_aid_398163.html schrieb:
Zitat:
Das entspräche bei den derzeit etwa 20 000 bundesweit installierten
Windkraftanlagen einer Quote von ein bis zwei Vögeln pro Anlage und Jahr.

Aber auch Fensterscheiben und Autos töten Vögel, und Katzen und Füchse schon immer.

Ich hätte lieber 20 km entfernt von meinem Wohnort gearbeitet als 400 km wie jetzt.
Die Arbeitsplätze sind mir wichtiger als eine Kolonie Feldhamster.
Die Tiere werden von Interessengruppen benutzt, um ein bestimmtes Interesse durchzusetzen, ob gerechtfertigt oder nicht.
So kann man auch einen Wirtschafts-Standort kaputt machen.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11415

Beitrag(#2203668) Verfasst am: 17.02.2020, 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das in Deutschland erst gebaut werden kann, wenn der letzte Schäferhundclub in der dritten Instanz verloren hat, finde ich irgendwie doch kontraproduktiv.
Stammtischgeplapper über verwaltungsgerichtliche Normen, die Bestandteil unseres demokratischen Justizwesens sind.
Passt wunderbar in die gängige Afd-, FDP- und Werteunion-Rhetorik. Die Affirmation des Trumpismus (Aushebeln juristischer Innstanzen) macht auch vor intellektuell begnadeten Teammitgliedern nicht halt. zynisches Grinsen
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38220
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203671) Verfasst am: 17.02.2020, 21:18    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Die Tiere werden von Interessengruppen benutzt, um ein bestimmtes Interesse durchzusetzen, ob gerechtfertigt oder nicht.
So kann man auch einen Wirtschafts-Standort kaputt machen.


So wie der Juchtenkäfer in Stuttgart.

Zitat:
Für zweieinhalb Jahre Zeitverzögerung sorgte der strenge Artenschutz auch am anderen Ende des Rosensteinparks. Dort standen sechs Bäume im Weg, die Heimat des Juchtenkäfers hätten sein können. Als man sie im Februar 2018 nach einem aufwendigen Ausnahmeverfahren fällen durfte, fand man weder den Käfer noch dessen Larven, dafür aber eine Flasche mit Käferkot. Die Bahn klagte über einen Millionenschaden durch Manipulation.

Wir waren übrigens vor Ort, um die Baumfellarbeiten anzuschauen.
Einige Demonstranten standen auch dort, und riefen "Verbrecher, Verbrecher" zu den Bauarbeiter rüber.
Auf unsere Fragen, warum sie denn die Bauarbeiter als Verbrecher schimpften, sagte einer zu uns: "die setzen sich einfach über das Gesetz hinweg. Hier leben ja geschützte Käfer". (Für den Fund hatten sie ja selber gesorgt). Suspekt
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38220
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2203677) Verfasst am: 17.02.2020, 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

schtonk hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Das in Deutschland erst gebaut werden kann, wenn der letzte Schäferhundclub in der dritten Instanz verloren hat, finde ich irgendwie doch kontraproduktiv.
Stammtischgeplapper über verwaltungsgerichtliche Normen, die Bestandteil unseres demokratischen Justizwesens sind.
Passt wunderbar in die gängige Afd-, FDP- und Werteunion-Rhetorik. Die Affirmation des Trumpismus (Aushebeln juristischer Innstanzen) macht auch vor intellektuell begnadeten Teammitgliedern nicht halt. zynisches Grinsen


Man kann es in beide Richtungen übertreiben.
Für intellektuell begnadet halte ich mich übrigens gar nicht.
Vor einige Jahre las ich mal eine Statistik über Bauen in verschiedene Länder.
In Deutschland kostete eine Durchschnittswohnung 10 Durchsnitts Jahresgehälter. In den Niederlande 3.
Woran das wohl liegen mag? An zu wenig Vorschriften? An zu wenige Auflagen? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schtonk
Korinthenliegenlasser



Anmeldungsdatum: 17.12.2013
Beiträge: 11415

Beitrag(#2203684) Verfasst am: 17.02.2020, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
[...]
...Wirtschaftswald, eine Monokultur zwecks Holzgewinnung, dafür etwas vorzeitig gefällt werden soll.
[...]


Etwas vorzeitig klingt wie früher aufs Klo gehen als man eigentlich muss.

Soviel ich weiß, wurde die Genehmigung für die Rodung erteilt, obwohl das Bauvorhaben selbst noch nicht positiv beschieden wurde.
Sollte dieses Bauvorhaben scheitern, ist Tesla dazu verpflichtet, wieder aufzuforsten.

Auch ein bisschen irre, oder? Warum wartet man nicht ab?
_________________
Es ist schon alles gesagt worden. Nur noch nicht von allen. - Karl Valentin

Politial language is designed to make lies sound truthful and murder respectable,
and to give the appearance of solidty to pure wind. - George Orwell
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17271

Beitrag(#2203699) Verfasst am: 17.02.2020, 22:58    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Es nervt mich mittlerweile, dass Milliarden-Projekte wie z. B. die Tesla Fabrik bei Berlin blockiert werden, weil ein Wirtschaftswald, eine Monokultur zwecks Holzgewinnung, dafür etwas vorzeitig gefällt werden soll.

Naja. "Vorzeitig" ist wirklich albern, denn der wesentliche Punkt ist ja nicht, wann gefällt wird. Selbst der übelste monokulturelle Fichten- oder Kiefernplantagenwald (und ich weiß nicht, ob es sich um einen solchen handelt), der komplett zu einem Zeitpunkt geschlagen wird, würde ja normalerweise wieder aufgeforstet. Er bliebe also Wald. Wenn da eine Fabrik gebaut wird, ist der Wald offensichtlich weg.

Angeblich gibt es doch einige Regionen, in denen Industrie abgebaut wird (das schöne Ruhrgebiet zB). Müsste es da nicht für allerlei Projekte freie Industrieflächen geben? Nicht dass ich grundsätzlich dagegen wäre, auch mal Flächen in Industriegebiete umzuwandeln - aber manchmal habe ich den EIndruck, dass man gar nicht versucht hat, bestehende Flächen zu nutzen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Seite 4 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group