Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Venezuela - Revival der Rätedemokratie
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215586) Verfasst am: 19.06.2020, 01:53    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....Venezuela’s Supreme Court, which is loyal to President Nicolás Maduro, has ordered the takeover of two of the country’s main opposition political parties, the Associated Press reported. ....

....Control of the Justice First and Democratic Action parties was given to former opposition members who have joined Maduro’s side. José Brito was tapped to lead Justice First, and José Bernabé Gutiérrez was named to lead Democratic Action. Gutiérrez replaced the Democratic Action party’s longtime chairman, Henry Ramos Allup....


https://oilprice.com/Energy/Energy-General/How-Venezuela-Beat-US-Oil-Sanctions.html

Eine Regierung, die bestimmt wer die Oppositionsparteien fuehrt. Demokratie einmal ganz anders... Mit den Augen rollen


Das ist ungefaehr so wie wenn das Bundesverfassungsgericht im Auftrag von Frau Merkel die Führungsspitze der Linken entlässt und der Einfachheit halber gleich deren Nachfolger bestimmt. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13325
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2215601) Verfasst am: 19.06.2020, 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Venezuela’s Supreme Court, which is loyal to President Nicolás Maduro, has ordered the takeover of two of the country’s main opposition political parties, the Associated Press reported. ....

....Control of the Justice First and Democratic Action parties was given to former opposition members who have joined Maduro’s side. José Brito was tapped to lead Justice First, and José Bernabé Gutiérrez was named to lead Democratic Action. Gutiérrez replaced the Democratic Action party’s longtime chairman, Henry Ramos Allup....


https://oilprice.com/Energy/Energy-General/How-Venezuela-Beat-US-Oil-Sanctions.html

Eine Regierung, die bestimmt wer die Oppositionsparteien fuehrt. Demokratie einmal ganz anders... Mit den Augen rollen


Das ist ungefaehr so wie wenn das Bundesverfassungsgericht im Auftrag von Frau Merkel die Führungsspitze der Linken entlässt und der Einfachheit halber gleich deren Nachfolger bestimmt. Sehr glücklich


na dann auf und kopfgeld eingesackt, das bekommst du dann von deinem intimfeind trumpf persönlich überreicht. 15 mio $
USA setzen Kopfgeld auf Maduro aus
Zitat:

Dass ein Staat Anklage gegen den Staatschef eines anderen Landes erhebt, ist extrem selten. Die USA haben das jetzt im Fall des venezolanischen Präsidenten Maduro getan. Maduro soll ein Drogen-Kartell angeführt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-maduro-103.html

_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215609) Verfasst am: 19.06.2020, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Venezuela’s Supreme Court, which is loyal to President Nicolás Maduro, has ordered the takeover of two of the country’s main opposition political parties, the Associated Press reported. ....

....Control of the Justice First and Democratic Action parties was given to former opposition members who have joined Maduro’s side. José Brito was tapped to lead Justice First, and José Bernabé Gutiérrez was named to lead Democratic Action. Gutiérrez replaced the Democratic Action party’s longtime chairman, Henry Ramos Allup....


https://oilprice.com/Energy/Energy-General/How-Venezuela-Beat-US-Oil-Sanctions.html

Eine Regierung, die bestimmt wer die Oppositionsparteien fuehrt. Demokratie einmal ganz anders... Mit den Augen rollen


Das ist ungefaehr so wie wenn das Bundesverfassungsgericht im Auftrag von Frau Merkel die Führungsspitze der Linken entlässt und der Einfachheit halber gleich deren Nachfolger bestimmt. Sehr glücklich


na dann auf und kopfgeld eingesackt, das bekommst du dann von deinem intimfeind trumpf persönlich überreicht. 15 mio $
USA setzen Kopfgeld auf Maduro aus
Zitat:

Dass ein Staat Anklage gegen den Staatschef eines anderen Landes erhebt, ist extrem selten. Die USA haben das jetzt im Fall des venezolanischen Präsidenten Maduro getan. Maduro soll ein Drogen-Kartell angeführt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-maduro-103.html



Na vom Trump kann man so Einiges lernen. Z.B. wie man geschickt das Thema wechselt, wenn man von was ablenken will. Gell Wilson? Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13325
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2215611) Verfasst am: 19.06.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Venezuela’s Supreme Court, which is loyal to President Nicolás Maduro, has ordered the takeover of two of the country’s main opposition political parties, the Associated Press reported. ....

....Control of the Justice First and Democratic Action parties was given to former opposition members who have joined Maduro’s side. José Brito was tapped to lead Justice First, and José Bernabé Gutiérrez was named to lead Democratic Action. Gutiérrez replaced the Democratic Action party’s longtime chairman, Henry Ramos Allup....


https://oilprice.com/Energy/Energy-General/How-Venezuela-Beat-US-Oil-Sanctions.html

Eine Regierung, die bestimmt wer die Oppositionsparteien fuehrt. Demokratie einmal ganz anders... Mit den Augen rollen


Das ist ungefaehr so wie wenn das Bundesverfassungsgericht im Auftrag von Frau Merkel die Führungsspitze der Linken entlässt und der Einfachheit halber gleich deren Nachfolger bestimmt. Sehr glücklich


na dann auf und kopfgeld eingesackt, das bekommst du dann von deinem intimfeind trumpf persönlich überreicht. 15 mio $
USA setzen Kopfgeld auf Maduro aus
Zitat:

Dass ein Staat Anklage gegen den Staatschef eines anderen Landes erhebt, ist extrem selten. Die USA haben das jetzt im Fall des venezolanischen Präsidenten Maduro getan. Maduro soll ein Drogen-Kartell angeführt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-maduro-103.html



Na vom Trump kann man so Einiges lernen. Z.B. wie man geschickt das Thema wechselt, wenn man von was ablenken will. Gell Wilson? Sehr glücklich


wieso, dann wärten doch alle vormals von dir angeführten probleme gelöst.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215613) Verfasst am: 19.06.2020, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....Venezuela’s Supreme Court, which is loyal to President Nicolás Maduro, has ordered the takeover of two of the country’s main opposition political parties, the Associated Press reported. ....

....Control of the Justice First and Democratic Action parties was given to former opposition members who have joined Maduro’s side. José Brito was tapped to lead Justice First, and José Bernabé Gutiérrez was named to lead Democratic Action. Gutiérrez replaced the Democratic Action party’s longtime chairman, Henry Ramos Allup....


https://oilprice.com/Energy/Energy-General/How-Venezuela-Beat-US-Oil-Sanctions.html

Eine Regierung, die bestimmt wer die Oppositionsparteien fuehrt. Demokratie einmal ganz anders... Mit den Augen rollen


Das ist ungefaehr so wie wenn das Bundesverfassungsgericht im Auftrag von Frau Merkel die Führungsspitze der Linken entlässt und der Einfachheit halber gleich deren Nachfolger bestimmt. Sehr glücklich


na dann auf und kopfgeld eingesackt, das bekommst du dann von deinem intimfeind trumpf persönlich überreicht. 15 mio $
USA setzen Kopfgeld auf Maduro aus
Zitat:

Dass ein Staat Anklage gegen den Staatschef eines anderen Landes erhebt, ist extrem selten. Die USA haben das jetzt im Fall des venezolanischen Präsidenten Maduro getan. Maduro soll ein Drogen-Kartell angeführt haben.
https://www.tagesschau.de/ausland/usa-maduro-103.html



Na vom Trump kann man so Einiges lernen. Z.B. wie man geschickt das Thema wechselt, wenn man von was ablenken will. Gell Wilson? Sehr glücklich


wieso, dann wärten doch alle vormals von dir angeführten probleme gelöst.


Das verstehe ich jetzt nicht. Das musst Du mir genauso erklaeren wie was das alles mit dem selbstherrlichen Gebaren des Versagerregimes in Venezuela zu tun haben soll.


...und nur mal so gefragt, weil wir gerade im Venezuelathread sind....

Warum thematisierst Du eigentlich nicht die Obdachlosigkeit in Venezuela und vergleichst das mit den von Dir an anderer Stelle beklagten Missstaenden in Frankfurt? Selektive Empathie?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215614) Verfasst am: 19.06.2020, 19:20    Titel: Antworten mit Zitat

Aber Wilson, da Du jetzt schon mal mein diesbezügliches Posting zitiert hast um daran vorbei zu antworten.... wie siehst Du denn die Sache, dass in Venezuela die Vorsitzenden der beiden größten Oppositionsparteien vom höchsten Gerichtshof des Landes abgesetzt wurden und dieser Gerichtshof gleich deren Nachfolger bestimmt hat? Ist das denn Demokratie so wie Du sie Dir vorstellst? Ist das ein "marginaler Misstand?" Oder was hast Du sonst dazu zu sagen? Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 13325
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2215615) Verfasst am: 19.06.2020, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber Wilson, da Du jetzt schon mal mein diesbezügliches Posting zitiert hast um daran vorbei zu antworten.... wie siehst Du denn die Sache, dass in Venezuela die Vorsitzenden der beiden größten Oppositionsparteien vom höchsten Gerichtshof des Landes abgesetzt wurden und dieser Gerichtshof gleich deren Nachfolger bestimmt hat? Ist das denn Demokratie so wie Du sie Dir vorstellst? Ist das ein "marginaler Misstand?" Oder was hast Du sonst dazu zu sagen? Smilie


gib doch mal erst eine andere quelle an bitte.
ps wenns geht, von deinem deutschen qualitätsmedium.
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2215616) Verfasst am: 19.06.2020, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Aber Wilson, da Du jetzt schon mal mein diesbezügliches Posting zitiert hast um daran vorbei zu antworten.... wie siehst Du denn die Sache, dass in Venezuela die Vorsitzenden der beiden größten Oppositionsparteien vom höchsten Gerichtshof des Landes abgesetzt wurden und dieser Gerichtshof gleich deren Nachfolger bestimmt hat? Ist das denn Demokratie so wie Du sie Dir vorstellst? Ist das ein "marginaler Misstand?" Oder was hast Du sonst dazu zu sagen? Smilie


gib doch mal erst eine andere quelle an bitte.
ps wenns geht, von deinem deutschen qualitätsmedium.



Dann will ich mal fuer Dich googeln:

https://www.nytimes.com/2020/06/16/world/americas/venezuela-maduro-supreme-court.html

https://www.bbc.com/news/world-latin-america-53080659

https://www.cnn.com/2020/06/19/americas/venezuela-maduro-coronavirus-power-intl/index.html


Wenn Dir das immer noch nicht reicht, musst Du selber suchen.


P.S.: Ich besitze uebrigens kein "deutsches Qualitätsmedium". Bin doch nicht Krösus. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2217178) Verfasst am: 08.07.2020, 19:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
.....The 2019-20 National Survey of Living Conditions (ENCOVI), conducted by researchers at Andres Bello Catholic University (UCAB) and published on Tuesday, found that 64.8 percent of Venezuelan households experienced "multidimensional poverty" in 2019, a measure that takes into account income as well as access to education and public services, among other factors.

That was 13.8 percent higher than the 51 percent figure recorded in 2018, the biggest one-year jump since the survey began in 2014. The country's crude exports - the main source of government revenue in the socialist country - fell by a third to their lowest levels in 75 years in 2019.

When measured solely by income levels, some 96 percent of the population lives in poverty, a figure unmatched elsewhere in the region and comparable to poor African countries like Nigeria or Chad, the ENCOVI survey found.

"There is no wealth to distribute," said Pedro Luis Espana, a UCAB sociologist who contributed to the study. "The rise in poverty in Venezuela does not have to do with inequality. The problem has been the abrupt fall in economic output." .......

....With rampant inflation leaving the local bolivar currency nearly worthless, Venezuelans' average income was just 72 US cents per day.....



https://www.aljazeera.com/ajimpact/wealth-distribute-venezuela-poverty-rate-surges-200708025905621.html



Das passiert, wenn man mutwillig die Quelle von Wohlstand zerstört. Man verteilt noch schnell, was frueher erwirtschaftet wurde, solange bis nichts mehr übrig ist zum verteilen. Da Venezuela einmal ein sehr reiches Land war, das reichste Land Suedamerikas, reichten die Reserven noch 15-20 Jahre lang, bevor man genauso arm wurde wie die ärmsten Laender Afrikas.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24246

Beitrag(#2217183) Verfasst am: 08.07.2020, 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....The 2019-20 National Survey of Living Conditions (ENCOVI), conducted by researchers at Andres Bello Catholic University (UCAB) and published on Tuesday, found that 64.8 percent of Venezuelan households experienced "multidimensional poverty" in 2019, a measure that takes into account income as well as access to education and public services, among other factors.

That was 13.8 percent higher than the 51 percent figure recorded in 2018, the biggest one-year jump since the survey began in 2014. The country's crude exports - the main source of government revenue in the socialist country - fell by a third to their lowest levels in 75 years in 2019.

When measured solely by income levels, some 96 percent of the population lives in poverty, a figure unmatched elsewhere in the region and comparable to poor African countries like Nigeria or Chad, the ENCOVI survey found.

"There is no wealth to distribute," said Pedro Luis Espana, a UCAB sociologist who contributed to the study. "The rise in poverty in Venezuela does not have to do with inequality. The problem has been the abrupt fall in economic output." .......

....With rampant inflation leaving the local bolivar currency nearly worthless, Venezuelans' average income was just 72 US cents per day.....



https://www.aljazeera.com/ajimpact/wealth-distribute-venezuela-poverty-rate-surges-200708025905621.html



Das passiert, wenn man mutwillig die Quelle von Wohlstand zerstört. Man verteilt noch schnell, was frueher erwirtschaftet wurde, solange bis nichts mehr übrig ist zum verteilen. Da Venezuela einmal ein sehr reiches Land war, das reichste Land Suedamerikas, reichten die Reserven noch 15-20 Jahre lang, bevor man genauso arm wurde wie die ärmsten Laender Afrikas.


Das klärt aber nicht die Frage, warum im reichsten Land Südamerikas eine obskure sozialistische Bewegung an die Macht kam und von der Mehrheit der Bevölkerung getragen wurde. Chávez wurde ja nicht deshalb gewählt, weil es allen Venezolanern gut ging. Die immense soziale Ungleichheit war so offensichtlich, dass der Staat in die Krise geraten ist und letztlich eine Art demokratisch gefärbte Unterschichtsmilitärdiktatur entstanden ist. Der Maduro ist nur solange stark wie ihn das Militär unterstützt- und das will seine Pfründe nicht verlieren. Genauso wie die Armen, die von den sozialen Wohltaten der Regierung leben. Wer will ihnen das verdenken?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
Von Kanada rausgepickte Rosine, feminism survivor



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 43550
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2217184) Verfasst am: 08.07.2020, 20:21    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Zitat:
.....The 2019-20 National Survey of Living Conditions (ENCOVI), conducted by researchers at Andres Bello Catholic University (UCAB) and published on Tuesday, found that 64.8 percent of Venezuelan households experienced "multidimensional poverty" in 2019, a measure that takes into account income as well as access to education and public services, among other factors.

That was 13.8 percent higher than the 51 percent figure recorded in 2018, the biggest one-year jump since the survey began in 2014. The country's crude exports - the main source of government revenue in the socialist country - fell by a third to their lowest levels in 75 years in 2019.

When measured solely by income levels, some 96 percent of the population lives in poverty, a figure unmatched elsewhere in the region and comparable to poor African countries like Nigeria or Chad, the ENCOVI survey found.

"There is no wealth to distribute," said Pedro Luis Espana, a UCAB sociologist who contributed to the study. "The rise in poverty in Venezuela does not have to do with inequality. The problem has been the abrupt fall in economic output." .......

....With rampant inflation leaving the local bolivar currency nearly worthless, Venezuelans' average income was just 72 US cents per day.....



https://www.aljazeera.com/ajimpact/wealth-distribute-venezuela-poverty-rate-surges-200708025905621.html



Das passiert, wenn man mutwillig die Quelle von Wohlstand zerstört. Man verteilt noch schnell, was frueher erwirtschaftet wurde, solange bis nichts mehr übrig ist zum verteilen. Da Venezuela einmal ein sehr reiches Land war, das reichste Land Suedamerikas, reichten die Reserven noch 15-20 Jahre lang, bevor man genauso arm wurde wie die ärmsten Laender Afrikas.


Das klärt aber nicht die Frage, warum im reichsten Land Südamerikas eine obskure sozialistische Bewegung an die Macht kam und von der Mehrheit der Bevölkerung getragen wurde. Chávez wurde ja nicht deshalb gewählt, weil es allen Venezolanern gut ging. Die immense soziale Ungleichheit war so offensichtlich, dass der Staat in die Krise geraten ist und letztlich eine Art demokratisch gefärbte Unterschichtsmilitärdiktatur entstanden ist. Der Maduro ist nur solange stark wie ihn das Militär unterstützt- und das will seine Pfründe nicht verlieren. Genauso wie die Armen, die von den sozialen Wohltaten der Regierung leben. Wer will ihnen das verdenken?


Venezuela ist mit Sicherheit nicht das einzigste Land auf der Welt, in dessen Geschichte was ganz entsetzlich schief ging und Kräfte an die Macht kamen, die das Land letztlich zerstörten.

Bei mehr wirtschaftspolitischer Vernunft in der Fuehrungsriege haette die "Chavez-Revolution" auch ganz anders, erheblich positiver ausgehen und eine zukunftsfähige soziale Marktwirtschaft mit Vorbildfunktion fuer ganz Lateinamerika (einschliesslich Kuba!) hervorbringen koennen.

Leider gewannen von Anfang an marktfeindliche Kräfte zunehmend die Oberhand und das jetzige Ergebnis war somit schon lange vorhersehbar.

Schlimm ist dabei die zwangsläufige Erkenntnis, dass eine extreme Gleichheitsideologie am Ende sogar noch mehr Armut produziert als eine Wirtschaftsform, die auf extremer Ungleichheit basiert wie die reine marktradikale Ideologie a la amerikanischer Neoliberalismus. Weshalb sich Letzterer den verarmten Massen Venezuelas schon bald als "Retter aus der Not" präsentieren wird und das wird man den Leuten genausowenig verdenken koennen...

Ich find's schade um die vertane Chance.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Politik und Geschichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 18, 19, 20
Seite 20 von 20

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group