Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Coronavirus und andere grassierende Krankheiten.
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95, 96  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15155
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2216382) Verfasst am: 29.06.2020, 08:53    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Zitat:
WHO muss Fehler eingestehen - Langfristig könnte Schweden richtig liegen

Schwedens Chef-Epidemiologe verteidigt weiter die Corona-Strategie seines Landes, langfristig sei noch nicht raus, "wie das alles endet." Ein anerkannter US-Wissenschaftler sieht das ähnlich. Unterdessen muss die WHO eingestehen, Schweden zu Unrecht als Risikoland eingestuft zu haben.

Am Freitag regte sich Schwedens Chef-Epidemiologe Anders Tegnell furchtbar darüber auf, dass die WHO sein Land auf eine Liste mit elf Ländern setzte, in denen die Corona-Neuinfektionen so schnell stiegen, dass deren Gesundheitssysteme schon bald wieder an die Grenzen ihrer Belastbarkeit kommen könnten. Es handle sich um einen totalen Irrtum, widersprach er. Man zähle in Schweden mehr Neuinfektionen, da man die Anzahl der Tests sehr stark erhöht habe. Die Anzahl der schweren Fälle gehe aber gleichzeitig zurück.

Tatsächlich korrigierte sich die WHO noch am selben Tag, schrieb laut "Bloomberg" E-Mails an schwedische Medien. Darin erkannte sie an, dass der Anstieg auf die ausgedehnten Tests seit Anfang Juni zurückzuführen ist. Der Anteil der positiven Tests sei insgesamt stabil bei zwölf bis 13 Prozent geblieben. Sprich: Die Ansteckungsraten sind in Schweden stabil.

WHO: Schweden hat Pandemie unter Kontrolle

Dass das Land nicht die Kontrolle über die Pandemie verliert, bestätigen auch kontinuierlich sinkenden Todeszahlen und rückläufigen Intensivbehandlungen von Covid-19-Patienten. Und so attestiert die WHO in der E-Mail Schweden, es sei dem Land durch Einbindung der Gesellschaft gelungen, die Verbreitung auf einem Niveau zu halten, das das Gesundheitssystem bewältigen könne.

Tegnell muss aber damit leben, dass außer "Bloomberg" so gut wie kein internationales Medium die WHO-Korrektur weitergab, da sie es nicht in die Agenturmeldungen schaffte. Und die WHO schrieb auch nicht ihr Statement um, sondern ergänzte die Liste mit den elf Risiko-Ländern lediglich mit einer Fußnote, in der sie die sinkenden Zahlen Schwedens bestätigt.

"Ich freue mich darauf, eine ernsthaftere Bewertung unserer Arbeit zu sehen als es bisher der Fall war", sagte Tegnell laut "Bloomberg" in einem Radio-Podcast. Niemand könne wissen wie dies ende. Damit meint der Epidemiologe, dass es noch zu früh ist, darüber zu richten, ob der schwedische Weg falsch ist. Die Welt befinde sich erst in der ersten Phase der Pandemie und müsse noch einen langen, ungewissen Kampf gegen Covid-19 führen. Daher sei Schwedens Strategie, der einzig realistische Weg, die Krise langfristig zu bewältigen, sagt Tegnell. Das heißt: So wenige Einschränkungen wie möglich, aber die Menschen daran gewöhnen, Distanzregeln einzuhalten.
"Schwedens Ansatz könnte nachhaltiger sein"

Für William Hanagh, Epidemiologe der Harvard’s School of Public Health in Boston, könnte Tegnell richtig liegen. Schwedens Politik sei ungewöhnlich, aber das Land habe seine zurückhaltenderen Maßnahmen schon sehr früh in der Pandemie umgesetzt, bevor das Virus in der Bevölkerung weit verbreitet gewesen sei. Der Ansatz könnte sich als nachhaltiger herausstellen als der anderer Länder mit strengen Lockdowns, sagt Hanagh. Diese seien Antworten auf eine drohende Überlastung von Gesundheitssystemen mit dem Ziel gewesen, so viele Infektionsketten so schnell wie möglich zu unterbrechen. Welcher Weg der bessere war, werde man erst nach der Pandemie wissen.

https://www.n-tv.de/panorama/Langfristig-koennte-Schweden-richtig-liegen-article21876864.html


Schweden meldet Stand jetzt 5.280, Deutschland dagegen 9.029 Corona-Tote.

https://www.worldometers.info/coronavirus/#countries

Umgerechnet auf die Bevölkerung ist der Fall klar. Man kann auch Schweden mit den anderen Skandinavischen Ländern vergleichen, da sieht der Vergleich ähnlich aus, siehe auch meinen Beitrag zum Artikel von Elisabeth Åsbrink oben, den user 'narr' dankenswerter Weise verlinkt hat.

Und der Rest deiner Haltung, die im übrigen der des Schwedischen Unternehmerverbandes entspricht, ist blanker Zynismus. Die Menschen opfern sich für eine unwissenschaftliche und kapitalfreundliche Politik. Aber nicht nur in Schweden, auch insbesondere in Trump-Country, wo ein Immobilien-Unternehmer mit direktestmöglichem Zugriff auf den Staatsapparat Gaga hoch 3 spielt.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17622

Beitrag(#2216400) Verfasst am: 29.06.2020, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Der Artikel stützt sich auf die Aussage "Abgerechnet wird zum Schluss". Das ist natürlich richtig, wenn auch banal - welcher Weg erfolgreicher ist, wird sich sicher erst sagen lassen, wenn die derzeitige Pandemie komplett vorbei ist. Das gleiche kann aber auch der Pokerspieler sagen, der tief in den Miesen ist.

Genauso wie beim Pokerspieler fehlt mir in dem Artikel eine Begründung, warum sich der Verlauf in Schweden denn künftig so viel besser darstellen sollte als in anderen Ländern, dass die jetzigen, weit höheren Todeszahlen ausgeglichen wernden könnten. Von der gepriesenen Herdenimmunität sind die ja auch noch weit entfernt.

Solange so eine Begründung nicht kommt, sollte man den Erfolg wohl nach den Daten beerten, die man jetzt hat.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216406) Verfasst am: 29.06.2020, 15:21    Titel: Antworten mit Zitat

Außerdem scheinen ja nicht alle Schweden der Meinung zu sein, dass alles so toll ist. Ob es, neben der hohen Todeszahlen, nicht auch das Gefühl Außenseiter zu sein auf Dauer frustrierend wirkt wird sich zeigen. Da geht es vor allem um die anderen Skandinavischen Staaten. Das Verhältnis scheint inzwischen ziemlich angespannt zu sein.

Was soll eigentlich "langfristig" heißen? Jeder hofft doch auf einen Impfstoff oder/und eine effektive Behandlung. Wenn es das gibt wird es im Laufe von vielleicht 2 Jahren für alle zur Verfügung stehen. Alle Länder die es geschafft haben ihre Infektionszahlen einzudämmen und die Totenanzahl gering zu halten haben dann "richtig" gelegen.

Weiter ist es wieder ziemlich unreflektiertes Rosinengepicke. "Richtig" in Bezug auf was? Wer Schweden 1:1 mit dichter bevölkerten Ländern vergleicht hat was grundsätzliches von "Ansteckung mit Covid19" nicht verstanden. Vergleicht man Schweden mit z.B. Norwegen ist am Weg Schwedens gar nicht "richtig" skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 23186
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2216408) Verfasst am: 29.06.2020, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
WHO muss Fehler eingestehen - Langfristig könnte Schweden richtig liegen
....


Troll doch bitte woanders
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1682

Beitrag(#2216453) Verfasst am: 30.06.2020, 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
WHO muss Fehler eingestehen - Langfristig könnte Schweden richtig liegen
....


Troll doch bitte woanders

Das einzige, was an dem Artikel dran ist: der Anstieg der Infektionszahlen in Schweden vom 3.6. war keine echte Explosion des tatsächlichen Infektionsgeschehens. Das hat aber auch jeder denkende Mensch mit einem Blick auf die Rohdaten von JHU kapiert. z.B. hier ein Beitrag vom 4.6.:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Andere Frage: wieso sind denn die schwedischen Infektionszahlen gestern explodiert?
Sowas kenne ich nur, wenn in einem Land die Zählmethode geändert wird.


Sollte es in der WHO tatsächlich Leute gegeben haben die das nicht sofort gecheckt haben? o.k. die müssen halt jetzt zurückrudern. Das ändert aber nichts daran, dass Schweden auch weiterhin im europäischen Vergleich sehr schlecht dasteht.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216467) Verfasst am: 30.06.2020, 13:32    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
WHO muss Fehler eingestehen - Langfristig könnte Schweden richtig liegen
....


Troll doch bitte woanders

Das einzige, was an dem Artikel dran ist: der Anstieg der Infektionszahlen in Schweden vom 3.6. war keine echte Explosion des tatsächlichen Infektionsgeschehens. Das hat aber auch jeder denkende Mensch mit einem Blick auf die Rohdaten von JHU kapiert. z.B. hier ein Beitrag vom 4.6.:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Andere Frage: wieso sind denn die schwedischen Infektionszahlen gestern explodiert?
Sowas kenne ich nur, wenn in einem Land die Zählmethode geändert wird.

...

Es war wahrscheinlich nicht mal das. Denn wenn Du rückblickend nach dem 3.6. suchst, fällt der im schwedischen Infektionsgeschehen nicht mehr besonders auf. Da wurde also entweder irgendein Zahlenfehler stillschweigend korrigiert, ohne es zu diskutieren, oder es war einfach eine besondere Kumulation innerhalb der sehr starken Oszillation der Zahlen der schwedischen Neuinfektionen, die wahrscheinlich mit den wechselnden Meldewegen im Wochenverlauf zusammenhängen.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216484) Verfasst am: 30.06.2020, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

hier eine Grafik der Übertoten in Europa bis jetzt
In veel Europese regio’s nauwelijks meer doden in coronatijd (In vielen Europäischen Regionen kaum mehr Tote durch Corona

Interessant wie ungleich das verteilt ist. Ein guter Grund eher Regionen als ganze Länder zu betrachten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216485) Verfasst am: 30.06.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

Und so was hat dann noch gefehlt:

Warnung vor neuem Schweinegrippe-Erreger

"In China haben Forschende eine neue Art der Schweinegrippe entdeckt, die eine Pandemie auslösen könnte.

Das Virus mit dem Namen G4 besitze alle wesentlichen Eigenschaften, um Menschen infizieren zu können, heißt es in ihrer Studie im Fachmagazin PNAS.
G4 stamme vom H1N1-Virus ab, das 2009 eine Pandemie ausgelöst hatte
."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1682

Beitrag(#2216501) Verfasst am: 30.06.2020, 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
wenn Du rückblickend nach dem 3.6. suchst, fällt der im schwedischen Infektionsgeschehen nicht mehr besonders auf.

öhm ... doch?
Bei JHU ist der 3.6. bei den Daily cases rechts unten immer noch mit 2,2k drin, während der Höchstwert über viele wochen hinweg davor 812 am 24.4. war.
Seither durchgehend deutlich höhere daily cases als zuvor.
Zu diesem Schnitt zeitlich korrelieren zahlreiche Meldungen, wie:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-06/coronavirus-schweden-test-kostenlos-symptome


p.s.: meinerseits ist die Rede von der Seite
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 937

Beitrag(#2216528) Verfasst am: 01.07.2020, 08:24    Titel: Antworten mit Zitat

Studie: Sars-CoV-2 hat womöglich schon seit 2013 Menschen infiziert!

https://www.thehindubusinessline.com/news/science/covid-19-may-have-been-infecting-humans-since-2013-study/article31932192.ece#

Ein Beleg dafür ist die Tatsache, dass Sars-CoV-2 schon in Abwasserproben vom März 2019 in Barcelona nachgewiesen wurde:

https://www.heise.de/tp/features/Covid-19-Schon-in-Abwasserproben-vom-Maerz-2019-in-Barcelona-soll-Sars-CoV-2-nachgewiesen-worden-4799025.html

Es ist also so, wie die Kritiker gesagt haben: Sars-CoV-2 ist kein neues Virus, man hat es lediglich „neu entdeckt“ und den Fokus darauf gerichtet. Vor 2020 hat sich keine S… für Sars-CoV-2 interessiert – keine Tests, keine Pandemie! Erst mit dem Testen und dem medialen Interesse hat man die „Corona-Pandemie“ künstlich erzeugt.

Das kann man nun mit jedem beliebigen Virus machen.

1. Entwickle einen neuen Test für ein Virus.
2. Fang an, wie blöd zu testen.
3. Zwangsläufig wird man nun positive Testergebnisse erhalten.
4. Rufe eine Pandemie aus, berichte Tag für Tag über das Virus, schüre Panik in der Bevölkerung, gängle die Bevölkerung mit unsinnigen Verhaltensvorschriften zum „Schutz gegen das Virus“.

Das nächste Virus, das uns in Angst und Schrecken versetzen soll, ist schon in der Pipeline:

„Neues Schweine-Virus in China entdeckt“

https://www.n-tv.de/wissen/Neues-Schweine-Virus-in-China-entdeckt-article21879951.html

Es ist zum Haareraufen. Wer stoppt diesen Wahnsinn?!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216531) Verfasst am: 01.07.2020, 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Nicht nur die Überschrift lesen...

Da auch Viren nicht so häufig eine Generatio spontanea zeigen ist es nicht verwunderlich, Ahnen zu finden

"It is possible that the ancestor of the virus could have been infecting humans for a while but with fewer symptoms."

Und dass covid- "schon" 2019 im Abwasser zu finden war sagt jetzt was?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216534) Verfasst am: 01.07.2020, 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
Nicht nur die Überschrift lesen...

Da auch Viren nicht so häufig eine Generatio spontanea zeigen ist es nicht verwunderlich, Ahnen zu finden

"It is possible that the ancestor of the virus could have been infecting humans for a while but with fewer symptoms."

Und dass covid- "schon" 2019 im Abwasser zu finden war sagt jetzt was?

Gar nichts.
Es wurde nämlich nicht Covid-19 gefunden, sondern zwei von einigen Bruchstücken des Covid-19-Genoms, nach denen gesucht wurde.

Der Fund entstand als man nach der Dokumentation, dass das Vorkommen des Virus im Abwasser zur Darstellung des Verlaufs der Epidemie benutzt werden kann, ältere Abwasser-Proben untersuchte. Dabei hat man in der Probe des 12. März dann diesen Fund gemacht, ansonsten weder davor noch dahinter und in einer Menge, die auch durch Verunreinigungen im Labor erklärbar ist.

Diese Veröffentlichung leidet außerdem daran, dass bisher weder die exakte Technik noch die gefundenen Genabschnitte offengelegt sind. Das ist zumindest der Kommentar einiger anderer, die auch an diesem Thema arbeiten.

Näheres dazu u.a. hier.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.


Zuletzt bearbeitet von fwo am 01.07.2020, 11:57, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216536) Verfasst am: 01.07.2020, 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
wenn Du rückblickend nach dem 3.6. suchst, fällt der im schwedischen Infektionsgeschehen nicht mehr besonders auf.

öhm ... doch?
Bei JHU ist der 3.6. bei den Daily cases rechts unten immer noch mit 2,2k drin, während der Höchstwert über viele wochen hinweg davor 812 am 24.4. war.
Seither durchgehend deutlich höhere daily cases als zuvor.
Zu diesem Schnitt zeitlich korrelieren zahlreiche Meldungen, wie:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2020-06/coronavirus-schweden-test-kostenlos-symptome


p.s.: meinerseits ist die Rede von der Seite
https://www.arcgis.com/apps/opsdashboard/index.html#/bda7594740fd40299423467b48e9ecf6

Ja. Diese wild zerklüftete Meldungsfolge bei den daily Cases der JHU ist immer noch da, aber wenn wir es wirklich mit einer "Explosion der Fallzahlen" zu tun gehabt hätten, hätte sich das in der - zwangsläufig geglätteten - Darstellung der kumulierten bestätigten Infektionen mit einer deutlichen Erhöhung der Steigung zeigen müssen. Davon kann man aber nicht reden. Auch die Entwicklung der Todeszahlen sieht nicht so aus.

Damit das aber nicht zu positiv aussieht:
Im Vergleich mit den Nachbarländern sieht Schweden, was diese Zahlen angeht, nicht besonders gut aus. Das ganze wird auch erst vollständig, wenn man die wirtschaftliche Entwicklung mit einbezieht, und da ist mW Schweden auch ohne offiziellen Lockdown genauso beschissen dran wie alle anderen.

Halt!
Ein Vorteil werden sie in Zukunft mit Sicherheit haben: Die Kosten für ihre Altersheime werden geringer werden.
(Ich bin aber nicht sicher, dass sie mit dieser besonderen Einsparung so glücklich sind.)
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216537) Verfasst am: 01.07.2020, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
...

Es ist also so, wie die Kritiker gesagt haben: Sars-CoV-2 ist kein neues Virus, man hat es lediglich „neu entdeckt“ und den Fokus darauf gerichtet. Vor 2020 hat sich keine S… für Sars-CoV-2 interessiert – keine Tests, keine Pandemie! Erst mit dem Testen und dem medialen Interesse hat man die „Corona-Pandemie“ künstlich erzeugt.
...

Und dann hat man, wegen des augenscheinlichen wirtschaftlichen Nutzens dieser Fake-Pandemie, weltweit Killer losgeschickt,
um den Verlauf der Pandemie mit lokalen plötzlichen Anstiegen der Todeszahlen belegen zu können? Oder wie stellst Du Dir das vor?

Lass Dich nur nicht einschüchtern - ich finde Deine Ausführungen sehr interessant, zumindest aus einer gewissen Neugier in Sachen Psychopathologie.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3935
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2216539) Verfasst am: 01.07.2020, 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Von ein paar üblichen Verdächtigen wurde ein "Corona-Ausschuss" gegründet:

www.corona-ausschuss.de

Ein paar altbekannte Leugner und Relativierer sind da ja schon dabei.
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 937

Beitrag(#2216541) Verfasst am: 01.07.2020, 13:31    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
...

Es ist also so, wie die Kritiker gesagt haben: Sars-CoV-2 ist kein neues Virus, man hat es lediglich „neu entdeckt“ und den Fokus darauf gerichtet. Vor 2020 hat sich keine S… für Sars-CoV-2 interessiert – keine Tests, keine Pandemie! Erst mit dem Testen und dem medialen Interesse hat man die „Corona-Pandemie“ künstlich erzeugt.
...

Und dann hat man, wegen des augenscheinlichen wirtschaftlichen Nutzens dieser Fake-Pandemie, weltweit Killer losgeschickt,
um den Verlauf der Pandemie mit lokalen plötzlichen Anstiegen der Todeszahlen belegen zu können? Oder wie stellst Du Dir das vor?

Lass Dich nur nicht einschüchtern - ich finde Deine Ausführungen sehr interessant, zumindest aus einer gewissen Neugier in Sachen Psychopathologie.


Es gibt keinen durch Sars-Cov-2 verursachten "plötzlichen Anstieg der Totenzahlen".

Es gab auch keine durch Sars-Cov-2 verursachte "Überlastung von Krankenhäusern".

Wie gesagt: Ohne die Corona-Tests hättest du von der sogenannten "Pandemie" gar nicht bemerkt.

Sars-Cov-2 ist ja schon seit 2013 im Umlauf. Was hast du davon gemerkt? Genau! Nüscht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3935
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2216543) Verfasst am: 01.07.2020, 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner, wie gefallen dir eigentlich Attila Hildmann´s Thesen? Sympathisierst du mit ihm?
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27784
Wohnort: Edo

Beitrag(#2216544) Verfasst am: 01.07.2020, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
...

Es ist also so, wie die Kritiker gesagt haben: Sars-CoV-2 ist kein neues Virus, man hat es lediglich „neu entdeckt“ und den Fokus darauf gerichtet. Vor 2020 hat sich keine S… für Sars-CoV-2 interessiert – keine Tests, keine Pandemie! Erst mit dem Testen und dem medialen Interesse hat man die „Corona-Pandemie“ künstlich erzeugt.
...

Und dann hat man, wegen des augenscheinlichen wirtschaftlichen Nutzens dieser Fake-Pandemie, weltweit Killer losgeschickt,
um den Verlauf der Pandemie mit lokalen plötzlichen Anstiegen der Todeszahlen belegen zu können? Oder wie stellst Du Dir das vor?

Lass Dich nur nicht einschüchtern - ich finde Deine Ausführungen sehr interessant, zumindest aus einer gewissen Neugier in Sachen Psychopathologie.


Es gibt keinen durch Sars-Cov-2 verursachten "plötzlichen Anstieg der Totenzahlen".

Es gab auch keine durch Sars-Cov-2 verursachte "Überlastung von Krankenhäusern".

Wie gesagt: Ohne die Corona-Tests hättest du von der sogenannten "Pandemie" gar nicht bemerkt.

Sars-Cov-2 ist ja schon seit 2013 im Umlauf. Was hast du davon gemerkt? Genau! Nüscht.


"Gibs nicht, hamwa nich, war noch nie, fangen wir uns auch nicht an." Lachen

Klingt doch arg nach neuer deutscher Medizin. Sehr glücklich
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiner
Grundrechte-Fan



Anmeldungsdatum: 29.05.2006
Beiträge: 937

Beitrag(#2216545) Verfasst am: 01.07.2020, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Heiner, wie gefallen dir eigentlich Attila Hildmann´s Thesen? Sympathisierst du mit ihm?


Ich finde gut, dass Attila Hildmann sich traut, seine Meinung zu sagen.

Die Art, wie er das macht, schreckt die breite Masse natürlich ab.

Mir liegt da ein Prof. Homburg näher, der einfach nur nüchtern Fakten, Fakten, Fakten bringt.

Allerdings wird auch ein Prof. Homburg die breite Masse nicht erreichen.

Für die breite Masse zählt nur das, was in der ARD und im ZDF gesagt wird.

Sollte irgendwann mal in der ARD und im ZDF verkündet werden, dass die Corona-Pandemie vorbei ist, wird es die Masse glauben.

Für die Masse, die nicht selbst denkt, sondern alles vor-denken lässt, ist die Corona-Pandemie erst dann vorbei, wenn dies offiziell im Fernsehen verkündet wird (bis dahin können noch mehrere Jahre ins Land gehen, also bis es die (Zwangs-)Impfung gibt). Vorher nicht. Und da bringen auch alle guten Argumente der Kritiker nichts.

zornig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216549) Verfasst am: 01.07.2020, 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
...
Es gibt keinen durch Sars-Cov-2 verursachten "plötzlichen Anstieg der Totenzahlen".

Es gab auch keine durch Sars-Cov-2 verursachte "Überlastung von Krankenhäusern".

Wie gesagt: Ohne die Corona-Tests hättest du von der sogenannten "Pandemie" gar nicht bemerkt.

Sars-Cov-2 ist ja schon seit 2013 im Umlauf. Was hast du davon gemerkt? Genau! Nüscht.

Das ist ja sehr interessant.

Das heißt, dass die Berichte einschließlich der Filmaufnahmen z.B. von den Schwierigkeiten in der Lombardei, die Toten in dem Tempo unter die Erde zu bekommen, in dem sie anfielen, alle Fake waren?
Ich habe leichte Schwierigkeiten, wenn ich soetwas lese. OK, Viren-Tests sind letztlich hochkomplexe Zauberkisten, und mit denen werden dann Zahlen produziert, die die anderen dann glauben müssen - oder auch nicht. Aber die Toten brauchen kein derartiges Instrumentarium. Die waren außerdem als Lebende behördlich angemeldet, haben Verwandte und Bekannte usw. An der Stelle klingt deine Aussage für mich wie die, dass es den Holocaust nie gegeben hätte, also im Rahmen der überprüfbaren Situation mit dem behördlichen Meldewesen, den Angehörigen und Freunden der Toten usw. einfach nur bekloppt.
Falls Du Dich selbst zu diesem Thema informieren möchtest, google doch mal einfach mit den Schlüsselwörtern Corona und Übersterblichkeit.

Und dass Sars-Cov-2 seit 2013 im Umlauf war, sagt wer? Was sagen die anderen, die an dem Thema arbeiten, dazu, und mit welche besonderen Gründe hast Du, den Außenseitern zu glauben?

Außenseiter zu sein allein ist weder ein Grund für noch gegen Glaubwürdigkeit, aber es bedarf guter Gründe, sich in eine Außenseiterposition zu stellen. Da, wo ich in so einer Position bin, kann ich diese Gründe aus dem Stegreif aufzählen. Ich bitte darum.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Unvollender



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 27784
Wohnort: Edo

Beitrag(#2216551) Verfasst am: 01.07.2020, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin übrigens auch gegen Zwangsimpfung. Böse








Ich bin für Pflichtimpfung. Smilie
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216552) Verfasst am: 01.07.2020, 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
...

Und dass covid- "schon" 2019 im Abwasser zu finden war sagt jetzt was?

Gar nichts.
....

Lachen ach, manno! Wo ich doch so gern Heiner's Erklärung gelesen hätte...ach was soll's da wär ja wahrscheinlich doch nix gekommen Lachen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216555) Verfasst am: 01.07.2020, 15:12    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
....
Ich finde gut, dass Attila Hildmann sich traut, seine Meinung zu sagen.

Die Art, wie er das macht, schreckt die breite Masse natürlich ab.

Mir liegt da ein Prof. Homburg näher, der einfach nur nüchtern Fakten, Fakten, Fakten bringt.
...

Ich gebe zu, dass es zumindest originell ist, sich in Sachen Corona auf einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler zu verlassen.

Aber eine kritische Frage drängt sich da auf. Warum hast Du keinen Musiker genommen?

Oder einen antroposophischen Anstreicher?
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38968
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2216556) Verfasst am: 01.07.2020, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
...
Es gibt keinen durch Sars-Cov-2 verursachten "plötzlichen Anstieg der Totenzahlen".

Es gab auch keine durch Sars-Cov-2 verursachte "Überlastung von Krankenhäusern".

Wie gesagt: Ohne die Corona-Tests hättest du von der sogenannten "Pandemie" gar nicht bemerkt.

Sars-Cov-2 ist ja schon seit 2013 im Umlauf. Was hast du davon gemerkt? Genau! Nüscht.

Das ist ja sehr interessant.

Das heißt, dass die Berichte einschließlich der Filmaufnahmen z.B. von den Schwierigkeiten in der Lombardei, die Toten in dem Tempo unter die Erde zu bekommen, in dem sie anfielen, alle Fake waren?
Ich habe leichte Schwierigkeiten, wenn ich soetwas lese. OK, Viren-Tests sind letztlich hochkomplexe Zauberkisten, und mit denen werden dann Zahlen produziert, die die anderen dann glauben müssen - oder auch nicht. Aber die Toten brauchen kein derartiges Instrumentarium. Die waren außerdem als Lebende behördlich angemeldet, haben Verwandte und Bekannte usw. An der Stelle klingt deine Aussage für mich wie die, dass es den Holocaust nie gegeben hätte, also im Rahmen der überprüfbaren Situation mit dem behördlichen Meldewesen, den Angehörigen und Freunden der Toten usw. einfach nur bekloppt.
Falls Du Dich selbst zu diesem Thema informieren möchtest, google doch mal einfach mit den Schlüsselwörtern Corona und Übersterblichkeit.

Und dass Sars-Cov-2 seit 2013 im Umlauf war, sagt wer? Was sagen die anderen, die an dem Thema arbeiten, dazu, und mit welche besonderen Gründe hast Du, den Außenseitern zu glauben?

Außenseiter zu sein allein ist weder ein Grund für noch gegen Glaubwürdigkeit, aber es bedarf guter Gründe, sich in eine Außenseiterposition zu stellen. Da, wo ich in so einer Position bin, kann ich diese Gründe aus dem Stegreif aufzählen. Ich bitte darum.


Das wollt ich noch mal hervorheben.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38968
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2216557) Verfasst am: 01.07.2020, 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
Heiner hat folgendes geschrieben:
....
Ich finde gut, dass Attila Hildmann sich traut, seine Meinung zu sagen.

Die Art, wie er das macht, schreckt die breite Masse natürlich ab.

Mir liegt da ein Prof. Homburg näher, der einfach nur nüchtern Fakten, Fakten, Fakten bringt.
...

Ich gebe zu, dass es zumindest originell ist, sich in Sachen Corona auf einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler zu verlassen.

Aber eine kritische Frage drängt sich da auf. Warum hast Du keinen Musiker genommen?

Oder einen antroposophischen Anstreicher?


Den Musiker kenne ich. Wer ist der antroposophischen Anstreicher? zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fwo
Caterpillar D9



Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beiträge: 24686
Wohnort: im Speckgürtel

Beitrag(#2216559) Verfasst am: 01.07.2020, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
...
Den Musiker kenne ich. Wer ist der antroposophischen Anstreicher? zwinkern

Ich dachte an niemanden bestimmten. Das waren nur allgemeine Vorschläge für Berufe mit vermutet besonders hoher Corona-Kompetenz.

Wobei mir gerade aufgefallen ist, dass der amerikanische Corona-Spezialist von Trump auch einen Wirtschafts-Hintergrund hat. Seine Vorhersagentrefferquote liegt mW übrigens bei der von von Homburg. Die scheinen mir beide gleich adelig zu sein.
_________________
Ich glaube an die Existenz der Welt in der ich lebe.

The skills you use to produce the right answer are exactly the same skills you use to evaluate the answer. Isso.

Es gibt keinen Gott. Also: Jesus war nur ein Bankert und alle Propheten hatten einfach einen an der Waffel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 38968
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2216560) Verfasst am: 01.07.2020, 16:28    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
...
Den Musiker kenne ich. Wer ist der antroposophischen Anstreicher? zwinkern

Ich dachte an niemanden bestimmten. Das waren nur allgemeine Vorschläge für Berufe mit vermutet besonders hoher Corona-Kompetenz.

Wobei mir gerade aufgefallen ist, dass der amerikanische Corona-Spezialist von Trump auch einen Wirtschafts-Hintergrund hat. Seine Vorhersagentrefferquote liegt mW übrigens bei der von von Homburg. Die scheinen mir beide gleich adelig zu sein.


Ein deutsche bekannte Corona-Spezialist ist doch Sänger. Der ist übrigens auch antroposophisch. zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216564) Verfasst am: 01.07.2020, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Doppel

Zuletzt bearbeitet von narr am 01.07.2020, 18:38, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1077

Beitrag(#2216565) Verfasst am: 01.07.2020, 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

fwo hat folgendes geschrieben:

...einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler...
Sehr glücklich
Ginge auch als Filmtitel "Heros in time of Corona: the cook and the economist"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 3935
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2216567) Verfasst am: 01.07.2020, 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

Heiner hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Heiner, wie gefallen dir eigentlich Attila Hildmann´s Thesen? Sympathisierst du mit ihm?


Ich finde gut, dass Attila Hildmann sich traut, seine Meinung zu sagen.

Die Art, wie er das macht, schreckt die breite Masse natürlich ab.

Mir liegt da ein Prof. Homburg näher, der einfach nur nüchtern Fakten, Fakten, Fakten bringt.

Allerdings wird auch ein Prof. Homburg die breite Masse nicht erreichen.

Für die breite Masse zählt nur das, was in der ARD und im ZDF gesagt wird.

Sollte irgendwann mal in der ARD und im ZDF verkündet werden, dass die Corona-Pandemie vorbei ist, wird es die Masse glauben.

Für die Masse, die nicht selbst denkt, sondern alles vor-denken lässt, ist die Corona-Pandemie erst dann vorbei, wenn dies offiziell im Fernsehen verkündet wird (bis dahin können noch mehrere Jahre ins Land gehen, also bis es die (Zwangs-)Impfung gibt). Vorher nicht. Und da bringen auch alle guten Argumente der Kritiker nichts.

zornig


Wie traurig, so tief gesunken und dabei hatte ich Hoffnung! Nein
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 93, 94, 95, 96  Weiter
Seite 94 von 96

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group