Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Von Gutmenschen und Political Correctness
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29 ... 36, 37, 38  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2217795) Verfasst am: 15.07.2020, 08:12    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:


Ich vermute Nazis beschimpfen mich am ehesten als Rassenschändler, weil ich kein Problem mit der Vermischung unterschiedlicher Hautfarben (Religionen, Kulturen usw.) habe.

Nee, Rassenschande ist nur, wenn Du mit einer N<beep>in vögelst.
Das andere sind ja keine Rassen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2217796) Verfasst am: 15.07.2020, 08:29    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:

Auch in meiner Ausnuechterungszelle auf Haida Gwaii, landen uebrigens "überwiegend aber nicht nur" Haida und zwar nicht, weil unsere Bullen sich die gezielt rausgreifen wuerden.

Nun stammen Indianer bekanntlich von Asiaten ab, haben sie auch deren tw Alkoholintoleranz geerbt?
Das würde manches zumindest tw erklären.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17935

Beitrag(#2217850) Verfasst am: 15.07.2020, 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein Problem ist es vielmehr, auf so etwas hinzuweisen (aka die schlimme "politische Korrektheit"). Nee, klar.

Nur ist das eben nicht, was politische Korrektheit ist bzw. tut.

Es ist das, was ich oben getan habe - darauf hinzuweisen, dass es unbewusste Vorurteile, diskriminierende Strukturen usw. gibt, die auch dann noch zu Benachteiligungen und Ausgrenzungen führen würden, wenn man die offenen und klaren Anhänger einer rassistischen Ideologie nicht betrachten würde, sondern die "normale Gesellschaft".

Und daraufhin hast du mir widersprochen: Nicht das sei das Problem, sondern die "politische Korrektheit", was ich zeigen würde. Also: Du selbst hast über diesen Vorwurf gesagt, das sei das, was politische Korrektheit tut.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2217857) Verfasst am: 15.07.2020, 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Auch in meiner Ausnuechterungszelle auf Haida Gwaii, landen uebrigens "überwiegend aber nicht nur" Haida und zwar nicht, weil unsere Bullen sich die gezielt rausgreifen wuerden.

Nun stammen Indianer bekanntlich von Asiaten ab, haben sie auch deren tw Alkoholintoleranz geerbt?
Das würde manches zumindest tw erklären.


Ich denke hier kommen mehrere Faktoren zusammen, einer davon ist sicher, dass die amerikanischen Ureinwohner historisch erst sehr spät mit Alkohol in Kontakt kamen, so dass sie genetisch weniger gut mit Alkohol umgehen koennen. Die Europäer hatten mehrere Jahrtausende mehr Zeit Gene, die weniger gut mit Alkoholkonsum kompatibel sind, auszulesen.

Da kommt aber sicherlich noch die gezielte Zerstörung der Kultur und der Sozialstrukturen durch Staat und Kirche hinzu, der diese Völker ca. ein Jahrhundert lang ausgesetzt waren (Internatsschulen). Kulturell und sozial entwurzelte Menschen sind nun mal gefährdeter suchtkrank zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24447

Beitrag(#2217860) Verfasst am: 15.07.2020, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Auch in meiner Ausnuechterungszelle auf Haida Gwaii, landen uebrigens "überwiegend aber nicht nur" Haida und zwar nicht, weil unsere Bullen sich die gezielt rausgreifen wuerden.

Nun stammen Indianer bekanntlich von Asiaten ab, haben sie auch deren tw Alkoholintoleranz geerbt?
Das würde manches zumindest tw erklären.


Ich denke hier kommen mehrere Faktoren zusammen, einer davon ist sicher, dass die amerikanischen Ureinwohner historisch erst sehr spät mit Alkohol in Kontakt kamen, so dass sie genetisch weniger gut mit Alkohol umgehen koennen. Die Europäer hatten mehrere Jahrtausende mehr Zeit Gene, die weniger gut mit Alkoholkonsum kompatibel sind, auszulesen.

Da kommt aber sicherlich noch die gezielte Zerstörung der Kultur und der Sozialstrukturen durch Staat und Kirche hinzu, der diese Völker ca. ein Jahrhundert lang ausgesetzt waren (Internatsschulen). Kulturell und sozial entwurzelte Menschen sind nun mal gefährdeter suchtkrank zu werden.


Bei den Aborigines in Australien gibt es ein ähnliches Phänomen. In diesem Artikel wird darauf hingewiesen, dass auch der soziale Umgang mit Alkohol gelernt werden muss.

https://pistenkuh.de/reisen/australien/kein-job-sozialhilfe-alkohol-gewalt/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2217882) Verfasst am: 15.07.2020, 22:20    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ein Problem ist es vielmehr, auf so etwas hinzuweisen (aka die schlimme "politische Korrektheit"). Nee, klar.

Nur ist das eben nicht, was politische Korrektheit ist bzw. tut.

Es ist das, was ich oben getan habe - darauf hinzuweisen, dass es unbewusste Vorurteile, diskriminierende Strukturen usw. gibt, die auch dann noch zu Benachteiligungen und Ausgrenzungen führen würden, wenn man die offenen und klaren Anhänger einer rassistischen Ideologie nicht betrachten würde, sondern die "normale Gesellschaft".

Und daraufhin hast du mir widersprochen: Nicht das sei das Problem, sondern die "politische Korrektheit", was ich zeigen würde. Also: Du selbst hast über diesen Vorwurf gesagt, das sei das, was politische Korrektheit tut.


Nein, hab ich nicht. Und warum nicht steht in dem Teil, den du weggeschnitten hast.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2217885) Verfasst am: 15.07.2020, 22:26    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:


Ich vermute Nazis beschimpfen mich am ehesten als Rassenschändler, weil ich kein Problem mit der Vermischung unterschiedlicher Hautfarben (Religionen, Kulturen usw.) habe.

Nee, Rassenschande ist nur, wenn Du mit einer N<beep>in vögelst.
Das andere sind ja keine Rassen.


Heuer sind die Säcke so kleinlich und sensibel geworden, da empfinden die auch schon das Paaren zweier Kulturen als Rassenschande. Und Gefühle sind ja ach so wichtig.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2217992) Verfasst am: 16.07.2020, 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich finde ja, dass man das awM-Wort nicht mehr benutzen sollte, weil es klischeeisiert und mPoAawC (male Person of Age and without Colour) wie mich diffamiert und herabwürdigt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2217993) Verfasst am: 16.07.2020, 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

Lachen Ok, Boomer.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218011) Verfasst am: 17.07.2020, 06:03    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Lachen Ok, Boomer.


OMG, das B-Wort. Geschockt
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218047) Verfasst am: 17.07.2020, 17:45    Titel: Antworten mit Zitat

Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 17935

Beitrag(#2218051) Verfasst am: 17.07.2020, 18:43    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen

OK, boomer
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218052) Verfasst am: 17.07.2020, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen

OK, boomer


Warte nur, bis der erste Betroffenenverband der B-Wörter das ließt. Nein, so geht das nicht! Dann ist aber Sabbat. zynisches Grinsen
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218109) Verfasst am: 18.07.2020, 17:22    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen

Lachen Das "Ok, Boomer"-Meme existiert gerade wegen solcher Phrasen. Ich kenne so einige Menschen der betreffenden Generation, die nicht derart den Realitätssinn verloren haben, dass sie auf die Idee kämen, solchen Stuss zu erzählen, und vor denen ich durchaus Respekt habe. Käme mir gar nicht in den Sinn, das Meme gegenüber Menschen der betreffenden Generation zu verwenden, die sich nicht auch wie bekloppte Boomer verhalten. Aber steiger' du dich nur weiter in deinen Opferkult hinein. Mit den Augen rollen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218113) Verfasst am: 18.07.2020, 17:48    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen

Lachen Das "Ok, Boomer"-Meme existiert gerade wegen solcher Phrasen. Ich kenne so einige Menschen der betreffenden Generation, die nicht derart den Realitätssinn verloren haben, dass sie auf die Idee kämen, solchen Stuss zu erzählen, und vor denen ich durchaus Respekt habe. Käme mir gar nicht in den Sinn, das Meme gegenüber Menschen der betreffenden Generation zu verwenden, die sich nicht auch wie bekloppte Boomer verhalten. Aber steiger' du dich nur weiter in deinen Opferkult hinein. Mit den Augen rollen



Ein Klischee bleibt ein Klischee. Ausserdem solltest Du mal Deinen Ironiedetektor neu justieren. Sehr glücklich


Ansonsten muss ich Dir leider mitteilen, dass "Opferkult" ein böses Wort ist, weil das von Rechten erfunden und gegen Opfer rechter Gewalt verwendet wird. Deshalb schlage ich Dir vor zukünftig "O-Wort" zu verwenden.

Diskutiere das vielleicht mal mit Deinem Fan-Boy. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218115) Verfasst am: 18.07.2020, 18:25    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Boomers are the Niggers of the New World..... Pfeifen

Lachen Das "Ok, Boomer"-Meme existiert gerade wegen solcher Phrasen. Ich kenne so einige Menschen der betreffenden Generation, die nicht derart den Realitätssinn verloren haben, dass sie auf die Idee kämen, solchen Stuss zu erzählen, und vor denen ich durchaus Respekt habe. Käme mir gar nicht in den Sinn, das Meme gegenüber Menschen der betreffenden Generation zu verwenden, die sich nicht auch wie bekloppte Boomer verhalten. Aber steiger' du dich nur weiter in deinen Opferkult hinein. Mit den Augen rollen


Das klingt wie etwas, was ein Boomer sagen würde. Suspekt Boomer.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218116) Verfasst am: 18.07.2020, 18:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ein Klischee bleibt ein Klischee.

Sagt ausgerechnet derjenige, der das Klischee bis auf den Buchstaben erfüllt.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ausserdem solltest Du mal Deinen Ironiedetektor neu justieren. Sehr glücklich

Und du solltest mal das Wort "Ironie" nachschlagen. Kleiner Tipp: Es ist nicht synonym zu "blöde Scheiße, die ich vor mich hin plappere und von der ich mich später gerne wieder distanziert hätte, weil ich genau weiß, dass es blöde Scheiße ist".
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218124) Verfasst am: 18.07.2020, 21:06    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
.....blöde Scheiße, die ich vor mich hin plappere ...



Kannst Du das nicht woanders tun?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218133) Verfasst am: 18.07.2020, 22:41    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ausserdem solltest Du mal Deinen Ironiedetektor neu justieren. Sehr glücklich

Und du solltest mal das Wort "Ironie" nachschlagen. Kleiner Tipp: Es ist nicht synonym zu "blöde Scheiße, die ich vor mich hin plappere und von der ich mich später gerne wieder distanziert hätte, weil ich genau weiß, dass es blöde Scheiße ist".

Kannst Du das nicht woanders tun?

Schwach, beachbernie. Ganz schwach.
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218137) Verfasst am: 19.07.2020, 00:14    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ausserdem solltest Du mal Deinen Ironiedetektor neu justieren. Sehr glücklich

Und du solltest mal das Wort "Ironie" nachschlagen. Kleiner Tipp: Es ist nicht synonym zu "blöde Scheiße, die ich vor mich hin plappere und von der ich mich später gerne wieder distanziert hätte, weil ich genau weiß, dass es blöde Scheiße ist".

Kannst Du das nicht woanders tun?

Schwach, beachbernie. Ganz schwach.


Hab ich ja auch von Dir gelernt. Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218139) Verfasst am: 19.07.2020, 02:19    Titel: Antworten mit Zitat

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Schwach, beachbernie. Ganz schwach.

Hab ich ja auch von Dir gelernt. Sehr glücklich

Nehmen wir mal an, dass das so ist: Warum suchst du dir dann gerade mich aus, um von mir zu lernen, obwohl du weißt, wie schwach das ist? Mit den Augen rollen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
AdvocatusDiaboli
Proll vom linksalternativen Stammtisch



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24447

Beitrag(#2218221) Verfasst am: 20.07.2020, 00:58    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.zeit.de/kultur/2020-07/identitaetspolitik-linke-intoleranz-zensur-demokratie-meinungsfreiheit

Ein schöner Beitrag aus der ZEIT von Jan Freyn:

Zitat:

Die digitalen linken Spießer

Die heutige Linke wacht mit polizeilichem Blick über Diskurshecken und leugnet die eigene Macht, um ungestört moralisieren zu können. Das hilft weder ihr noch anderen.


Die Linke hat also Macht zum Moralisieren. Das ist doch besser als nichts. zwinkern

Interessant. Die Linke bedient sich der Sprache, um Sprache zu kritisieren. Dann wird sie dafür kritisiert, dass sie mit Sprache Macht ausübt, von Leuten, die behaupten, Sprache sei doch eigentlich wirkungslos. Dieses Paradox geht mir schon länger auf den Sack. Schulterzucken

Aber ich finde die Diskussion wirklich wichtig. Wir werden die aber noch in zehn Jahren führen. zwinkern Vielleicht nicht mehr in 30 Jahren, dann sind die Boomer ausgestorben. Außer Trump hat im Wahn den Dritten Weltkrieg ausgelöst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218223) Verfasst am: 20.07.2020, 01:09    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Aber ich finde die Diskussion wirklich wichtig. Wir werden die aber noch in zehn Jahren führen. zwinkern Vielleicht nicht mehr in 30 Jahren, dann sind die Boomer ausgestorben.

Lachen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
beachbernie
male Person of Age and without Color



Anmeldungsdatum: 16.04.2006
Beiträge: 44315
Wohnort: Haida Gwaii

Beitrag(#2218227) Verfasst am: 20.07.2020, 01:31    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
https://www.zeit.de/kultur/2020-07/identitaetspolitik-linke-intoleranz-zensur-demokratie-meinungsfreiheit

Ein schöner Beitrag aus der ZEIT von Jan Freyn:

Zitat:

Die digitalen linken Spießer

Die heutige Linke wacht mit polizeilichem Blick über Diskurshecken und leugnet die eigene Macht, um ungestört moralisieren zu können. Das hilft weder ihr noch anderen.


Die Linke hat also Macht zum Moralisieren. Das ist doch besser als nichts. zwinkern

Interessant. Die Linke bedient sich der Sprache, um Sprache zu kritisieren. Dann wird sie dafür kritisiert, dass sie mit Sprache Macht ausübt, von Leuten, die behaupten, Sprache sei doch eigentlich wirkungslos. Dieses Paradox geht mir schon länger auf den Sack. Schulterzucken

Aber ich finde die Diskussion wirklich wichtig. Wir werden die aber noch in zehn Jahren führen. zwinkern Vielleicht nicht mehr in 30 Jahren, dann sind die Boomer ausgestorben. Außer Trump hat im Wahn den Dritten Weltkrieg ausgelöst.


Wirklich sehr schoener Artikel. Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2218228) Verfasst am: 20.07.2020, 01:33    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Die Linke hat also Macht zum Moralisieren. Das ist doch besser als nichts. zwinkern

Interessant. Die Linke bedient sich der Sprache, um Sprache zu kritisieren. Dann wird sie dafür kritisiert, dass sie mit Sprache Macht ausübt, von Leuten, die behaupten, Sprache sei doch eigentlich wirkungslos. Dieses Paradox geht mir schon länger auf den Sack. Schulterzucken

Kein Paradox, steht doch alles im Artikel.
Diese Sorte Linke haben zwar (noch) die Macht, per Tugend- und Sprachpolizeibrigaden dem Rest der Gesellschaft gehörig auf den Sack zu gehen, bis hin zur Gesetzgebung ("Paritätsgesetz"),
was aber an den Realitäten nichts ändert.
Zitat:

Den dominanten Strang der gegenwärtigen Linken, die mit dogmatischen Lösungen flirtet, ohne ihren Underdog-Status aufgeben zu wollen, vermag dies ebenso wenig zu beunruhigen wie der Umstand, dass sie keine funktionierenden ökonomischen Konzepte hat, um der sozialen Frage zu begegnen – man denke etwa an die exorbitanten Mietpreise oder an die prekären Lebensbedingungen des neuen Dienstleistungsproletariats. Aber auch das ist nicht verwunderlich, kann doch ökonomische Konzeptlosigkeit überhaupt als ein Grund dafür angesehen werden, sich mit derart verbissenem pädagogischen Eifer auf das Feld der Kultur zu stürzen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bravopunk
Sugoi Dekai :D



Anmeldungsdatum: 08.03.2008
Beiträge: 28221
Wohnort: Woanders

Beitrag(#2218230) Verfasst am: 20.07.2020, 06:28    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Aber ich finde die Diskussion wirklich wichtig. Wir werden die aber noch in zehn Jahren führen. zwinkern Vielleicht nicht mehr in 30 Jahren, dann sind die Boomer ausgestorben.

Lachen


Macht euch keine Hoffnung. Die Kinder, die jetzt geboren werden, werden schon einen Grund finden die Diskussion mit euch weiterzuführen. Smilie

Es ist und bleibt nunmal ein Thema, das sich hervorragend dazu eignet weitere Nägel durch den Pudding zu schlagen.
_________________
"Hier spricht Ramke. Wer jetzt allein ist, kriegt nur noch den Abschaum!"

Meine Freiheit, deine Freiheit

Kaguya-hime

"Los! Los! Los!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15314
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2218233) Verfasst am: 20.07.2020, 08:30    Titel: Antworten mit Zitat

DonMartin hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:

Die Linke hat also Macht zum Moralisieren. Das ist doch besser als nichts. zwinkern

Interessant. Die Linke bedient sich der Sprache, um Sprache zu kritisieren. Dann wird sie dafür kritisiert, dass sie mit Sprache Macht ausübt, von Leuten, die behaupten, Sprache sei doch eigentlich wirkungslos. Dieses Paradox geht mir schon länger auf den Sack. Schulterzucken

Kein Paradox, steht doch alles im Artikel.
Diese Sorte Linke haben zwar (noch) die Macht, per Tugend- und Sprachpolizeibrigaden dem Rest der Gesellschaft gehörig auf den Sack zu gehen, bis hin zur Gesetzgebung ("Paritätsgesetz"),
was aber an den Realitäten nichts ändert.
Zitat:

Den dominanten Strang der gegenwärtigen Linken, die mit dogmatischen Lösungen flirtet, ohne ihren Underdog-Status aufgeben zu wollen, vermag dies ebenso wenig zu beunruhigen wie der Umstand, dass sie keine funktionierenden ökonomischen Konzepte hat, um der sozialen Frage zu begegnen – man denke etwa an die exorbitanten Mietpreise oder an die prekären Lebensbedingungen des neuen Dienstleistungsproletariats. Aber auch das ist nicht verwunderlich, kann doch ökonomische Konzeptlosigkeit überhaupt als ein Grund dafür angesehen werden, sich mit derart verbissenem pädagogischen Eifer auf das Feld der Kultur zu stürzen.


Erstens stimmt das nicht; denn Linke haben sehr wohl ökonomische Konzepte,

und zweitens wirst du an linken ökonomischen Konzepten wohl ebenfalls kaum interessiert sein.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38644
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2218235) Verfasst am: 20.07.2020, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Erstens stimmt das nicht; denn Linke haben sehr wohl ökonomische Konzepte, und zweitens wirst du an linken ökonomischen Konzepten wohl ebenfalls kaum interessiert sein.

Wo sind eigentlich die rechten "ökonomischen Konzepte"? Nur mal so nachgefragt. Pfeifen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6275

Beitrag(#2218259) Verfasst am: 20.07.2020, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:

Erstens stimmt das nicht; denn Linke haben sehr wohl ökonomische Konzepte,

Gemeint sind nicht Studierstubenphantasien,
sondern Konzepte, die wirtschaftlich Sinn machen, gesellschaftlich akzeptiert werden und demokratisch realisiert werden.
Das im 20. Jh übliche "Reiche erschiessen und Volkswirtschaften an die Wand fahren"
lasse ich nicht als Konzept gelten.
Skeptiker hat folgendes geschrieben:

und zweitens wirst du an linken ökonomischen Konzepten wohl ebenfalls kaum interessiert sein.

Wenn Du ein real funktionierendes Konzept vorweisen kannst ...
An Theorien bin ich in der Tat nicht interessiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 459

Beitrag(#2218264) Verfasst am: 20.07.2020, 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Woran bemisst du "real funktionierend"? Ist der Sozialdarwinismus der Rechten "real funktionierend"?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Kultur und Gesellschaft Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 27, 28, 29 ... 36, 37, 38  Weiter
Seite 28 von 38

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group