Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 148, 149, 150, 151  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2228685) Verfasst am: 19.10.2020, 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Trägheit ist der Widerstand gegen ein Ortsveränderung


Klick


Auch interessant:
Man kann sich echt Zeit sparen mit uwe und einfach mit jahrealten Beiträgen antworten. Lachen

Wenn ich meine alten Beiträge schneller finden würde, würde ich es auch so machen


Stimmt, Danke für den Link!

Da ist der ganze Mist schonmal durchgekaut worden.

Irgendjemand hat in seiner Signatur sowas ähnliches stehen wie:
"Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!"

Ich würde dies für diesen Thread gerne abwandeln:
Es ist schon alles gesagt worden, sogar von allen (bis auf Uwe).

Ich glaube, da kann man das ganze hier abbrechen.

Uwe würde das Ganze nicht kapieren, auch wenn man es noch hundertmal wiederkaut...

Kat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2228692) Verfasst am: 19.10.2020, 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
TheStone hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:


Trägheit ist der Widerstand gegen ein Ortsveränderung


Klick


Auch interessant:
Man kann sich echt Zeit sparen mit uwe und einfach mit jahrealten Beiträgen antworten. Lachen

Wenn ich meine alten Beiträge schneller finden würde, würde ich es auch so machen


Stimmt, Danke für den Link!

Da ist der ganze Mist schonmal durchgekaut worden.

Irgendjemand hat in seiner Signatur sowas ähnliches stehen wie:
"Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!"

Ich würde dies für diesen Thread gerne abwandeln:
Es ist schon alles gesagt worden, sogar von allen (bis auf Uwe).

Ich glaube, da kann man das ganze hier abbrechen.

Uwe würde das Ganze nicht kapieren, auch wenn man es noch hundertmal wiederkaut...

Kat


Ich denke wir haben genug Material zum zitieren gesammelt, falls uwe in ein paar Wochen ne neue Runde startet
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2228809) Verfasst am: 20.10.2020, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:


Das ist falsch, ganz einfach


Alchemist, ob das richtig oder falsch ist kann man solange nicht sagen, wie man nicht sagen kann, was ein Spin eigentlich technisch ist.[...]


Mit den Augen rollen Mit den Augen rollen

Du sagst:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Positron/Elektron unterscheiden sich in der Spinrichtung,[...]

In Wirklichkeit ist es:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Spin Elektron:+0,5 oder -0,5.
Spin Positron:+0,5 oder -0,5.


Deien Aussage widerspricht der Realität. Ganz einfach! Dazu muss man nicht wissen, was Elektronen sind oder Spin. Dazu reicht einfach Textverständnis!


Uwe, wirst du auch diesen Irrtum deinerseits nicht zugeben?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2228810) Verfasst am: 20.10.2020, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Und diese Perle unter den uwebus'schen Falschbehauptungen hast du auch geflissentlich ignoriert:

Alchemist hat folgendes geschrieben:

uwebus hat folgendes geschrieben:

Da der Fusionsdruck ja nach dem Prinzip Impulserhaltung abläuft, was nach außen abgestrahlt wird wirkt auch auf das Zentrum, sollten sich mal Physiker daran machen zu prüfen, ob nicht im Sonnenzentrum auch Fusionsprozesse stattfinden, die He zu Li fusionieren, daß also die Sonne, wenn sie am Ende ist, nicht nur H und He enthält, sondern auch noch schwerere Elemente.


Hier wird es übrigens besonders uwe-esk.
Uwe hat marginal Ahnung von einer Thematik, erdreistet sich aber nicht "den Physikern" nochmals Vorwürfe zu machen, völlig ahnungslos von der Tatsache, dass stellare Kernsfusion mittlerweile sehr gut verstanden ist und natürlich die Fusion von Helium bereits erkannt und beschrieben worden. Vor vielen Jahrzehnten bereits, heutzutage bekannt als 3-alpha-Prozess.


Oder diesen hier?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2228811) Verfasst am: 20.10.2020, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich schätze mit meinem Modell einen Bereich ab, in dem die Bindungsabstände liegen, wobei der untere Wert S der Schwerpunktabstand einer Halbkugel mit dem Volumen der entsprechenden Atommasse ist, also steigt S proportional zur Atommasse.
Und genauso steigt der Wert X/2.

Mehr sagt mein Diagramm nicht aus.


Bingo! Das versuche ich dir seit Jahren zu erklären. Deine berechneten Zahlen steigen proportional an! In der Realität ist das aber nicht so. Wieso verstehst du das nicht? Du hast es doch so in dein Diagramm gezeichnet!




Ich warte immer noch....


Oder diesen hier? Mit den Augen rollen
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229062) Verfasst am: 23.10.2020, 16:08    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich schätze mit meinem Modell einen Bereich ab, in dem die Bindungsabstände liegen, wobei der untere Wert S der Schwerpunktabstand einer Halbkugel mit dem Volumen der entsprechenden Atommasse ist, also steigt S proportional zur Atommasse.
Und genauso steigt der Wert X/2.

Mehr sagt mein Diagramm nicht aus.


Bingo! Das versuche ich dir seit Jahren zu erklären. Deine berechneten Zahlen steigen proportional an! In der Realität ist das aber nicht so. Wieso verstehst du das nicht? Du hast es doch so in dein Diagramm gezeichnet!




Ich warte immer noch....


Oder diesen hier? Mit den Augen rollen



Alchemist, ich habe mich nun ausführlich und ausgiebig zu dieser Kurve geäußert, lassen wir es dabei.

Aber ich habe mir erlaubt mal über den Begriff Ladung nachzudenken und wie ich den in mein Modell einfügen kann. Und da ist mir halt mal was eingefallen, nämlich Wirkungsumkehr.

Wenn das Prinzip actio=reactio gilt, so wie ich dies in meiner HP vorgeführt habe, dann kann man ja mal davon ausgehen, daß reactio=actio auch funktionieren muß.

Sollte dies so sein, dann läßt sich so der Unterschied Elektron-Positron erklären.

Gleiche Massen, gleicher Spin, gleiche Gravitation, aber eben durch Wirkungsumkehr Abstoßung.

Könnt ihr ja mal drüber nachdenken. Wie gesagt, es ist ein Modell, paßt aber in meine bisherige Arbeit. Wenn ihr was besseres habt, dann mal los, bin gespannt.

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229081) Verfasst am: 23.10.2020, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

Ich schätze mit meinem Modell einen Bereich ab, in dem die Bindungsabstände liegen, wobei der untere Wert S der Schwerpunktabstand einer Halbkugel mit dem Volumen der entsprechenden Atommasse ist, also steigt S proportional zur Atommasse.
Und genauso steigt der Wert X/2.

Mehr sagt mein Diagramm nicht aus.


Bingo! Das versuche ich dir seit Jahren zu erklären. Deine berechneten Zahlen steigen proportional an! In der Realität ist das aber nicht so. Wieso verstehst du das nicht? Du hast es doch so in dein Diagramm gezeichnet!




Ich warte immer noch....


Oder diesen hier? Mit den Augen rollen



Alchemist, ich habe mich nun ausführlich und ausgiebig zu dieser Kurve geäußert, lassen wir es dabei.


Nein, du hast dich keineswegs ausführlich zu der Kurve geäußert, sondern den wesentlichen Unterschied ignorier! Böse

Deine Kurve steigt stetig an, die Kurve, die die Realität abbildet, tut es nicht. Also stimmt dein Modell nicht
_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 23.10.2020, 19:07, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229082) Verfasst am: 23.10.2020, 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2229118) Verfasst am: 24.10.2020, 07:53    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:



Alchemist, ich habe mich nun ausführlich und ausgiebig zu dieser Kurve geäußert, lassen wir es dabei.


Posting etwas gekürzt

Nein, hast Du nicht, Du hast bloß rumgeeiert wie immer halt.

Aber mach doch mal folgendes Experiment.
Naja, wegen Corona vielleicht nur als Gedankenexperiment:

Druck das obige Blatt mit den Kurven aus und geht damit an eine Schule Deiner Wahl.
Eine 9. Klasse Hauptschule dürfte reichen.

Dann leg den Schülern dieses Blatt vor und sage dass die rote Linie einen Sachverhalt darstellt und die blaue Linie das Ergebnis einer Formel darstellt, die diesen Sachverhalt darstellen soll.

Nun frag die Schüler, wie gut die blaue Linie mit der roten Linie übereinstimmt.

Dann lass die Schüler diese Übereinstimmung mit Schulnoten (1 bis 6) bewerten.

Ich brauch Dir das Ergebnis wohl nicht zu verraten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229143) Verfasst am: 24.10.2020, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.


Ich habe gerade die Seite ergänzt: http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf

Es bleibt bei der Abstoßung entgegengesetzter Ladungen. Abstoßung bedeutet entgegengesetzte gravitierende Energie in kinetische Energie umwandeln. Auf dem Schießstand wandle ich chemische Energie in kinetische Energie um, in meinem Auto (Benziner) erfolgt ebenfalls der Antrieb über das Prinzip Abstoßung. Wer etwas in Bewegung setzt muß die Impulserhaltung beachten und das geht entweder über das Prinzip Abstoßung oder über das Prinzip gravitierende Zusammenführung.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229145) Verfasst am: 24.10.2020, 12:52    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:



Alchemist, ich habe mich nun ausführlich und ausgiebig zu dieser Kurve geäußert, lassen wir es dabei.


Posting etwas gekürzt

Nein, hast Du nicht, Du hast bloß rumgeeiert wie immer halt.

Aber mach doch mal folgendes Experiment.
Naja, wegen Corona vielleicht nur als Gedankenexperiment:

Druck das obige Blatt mit den Kurven aus und geht damit an eine Schule Deiner Wahl.
Eine 9. Klasse Hauptschule dürfte reichen.

Dann leg den Schülern dieses Blatt vor und sage dass die rote Linie einen Sachverhalt darstellt und die blaue Linie das Ergebnis einer Formel darstellt, die diesen Sachverhalt darstellen soll.

Nun frag die Schüler, wie gut die blaue Linie mit der roten Linie übereinstimmt.

Dann lass die Schüler diese Übereinstimmung mit Schulnoten (1 bis 6) bewerten.

Ich brauch Dir das Ergebnis wohl nicht zu verraten.


Habt ihr nicht langsam die Nase voll? Ich habe doch nun mehrmals erklärt, daß die Bindungsabstände nach Skizzen abgeschätzt wurden und mein Modell nur aussagt, daß diese Bindungsabstände zwischen den Linien S und X/2 zu erwarten sind. Und wie das Diagramm zeigt liegt die Mehrheit der Bindungsabstände in diesem Bereich. Mein Fehler liegt einzig darin, daß ich das X/2 nicht größer angesetzt habe bis rg, dann hätte ich auch die Ausreißer nach oben mit erfaßt.

Was überhaupt nicht in eure Köpfe geht ist die Tatsache, daß mein Modell in der Lage ist die Größen von Atomen mit Hilfe eines Gravitationsmodells zu berechnen. Mach das doch mal mit der Relativitätstheorie, mal sehen, wie weit du damit kommst.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2229154) Verfasst am: 24.10.2020, 16:44    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Habt ihr nicht langsam die Nase voll? Ich habe doch nun mehrmals erklärt, daß die Bindungsabstände nach Skizzen abgeschätzt wurden und mein Modell nur aussagt, daß diese Bindungsabstände zwischen den Linien S und X/2 zu erwarten sind.


Du hast aber auch gesagt, dass Du die Atomvolumen berechnen kannst.
Berechnen , nicht abschätzen!

Und diese Kurve verläuft m.W. genauso stetig steigend wie diese Kurve und entpsricht daher ebensowenig der Wirklichkeit!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40320
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2229156) Verfasst am: 24.10.2020, 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Habt ihr nicht langsam die Nase voll? Ich habe doch nun mehrmals erklärt, daß die Bindungsabstände nach Skizzen abgeschätzt wurden und mein Modell nur aussagt, daß diese Bindungsabstände zwischen den Linien S und X/2 zu erwarten sind.


Du hast aber auch gesagt, dass Du die Atomvolumen berechnen kannst.
Berechnen , nicht abschätzen!


Sei doch nicht so kleinlich. zwinkern
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229162) Verfasst am: 24.10.2020, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
... Welcher Physiker kann das Volumen von Energie berechnen?

Und vor allem, wer kann die Temperatur einer Zahl berechnen? Oder die Länge einer Ladung? Das kann nur Einer - uns uwebus!


Na ja, step, trotz all eurer Häme habe ich ja so ein paar Dinger vorzuweisen, die ich eben nicht als zufällig ansehe:

Mittlere Vakuum-Energiedichte: mein Vorhersagewert ist praktisch identisch mit dem Meßwert der Physik. Die Physik liegt mit ihren Vorhersagewerten Lichtjahre daneben.

Aus der Vakuum-Energiedichte an der Erdoberfläche sage ich die höchste Bruchspannung eines Carbon-Fädchens voraus. Stimmt mit Messungen der Physik überein.

Ich habe ein Modell für das, was ihr Ladung nennt, scheint zu funktionieren. Wo habt ihr ein Modell?

Ich kann mittels eines Gravitationsmodells die Größe von Atomen berechnen und näherungsweise auch deren Schwerpunktabstände in Molekülen vorhersagen. So ganz schlecht liegen da meine Vorhersagewerte nicht im Vergleich mit den Tabellen der Quantenmechanik.

Ich weiß, warum Atome oszillieren und einen Spin haben. Gibt es da eine Erklärung eurerseits?

Ich weiß, wie Gravitation funktioniert. Habt ihr ein Modell für eure RaumZeit? Dann müßtest du ja sagen können, warum ein Apfel vom Baum fällt, kannst du aber nicht.

Ich kann die Vakuum-Lichtgeschwindigkeit in einem Gravitationsfeld berechnen und damit den Shapiro-Radarechoversuch nachrechnen in einem 3-dimensionalen Raum, ohne da irgendwelche Klimmzüge zu machen, indem ich eine meßtechnisch nicht nachprüfbare mathematische Raumkrümmung hineinbastele.

Mein Modell gibt eine technische Begründung für das, was ihr Zeitdilatation nennt, und liefert eine Berechnungsweise dafür, die mit meßtechnischen Ergebnissen übereinstimmt.

Es sind da noch so ein paar andere Ergebnisse, die mit physikalischen Werten übereinstimmen, also aus meiner Sicht ist mein Modell da besser als das, welches ihr da anbieten könnt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229163) Verfasst am: 24.10.2020, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Habt ihr nicht langsam die Nase voll? Ich habe doch nun mehrmals erklärt, daß die Bindungsabstände nach Skizzen abgeschätzt wurden und mein Modell nur aussagt, daß diese Bindungsabstände zwischen den Linien S und X/2 zu erwarten sind.


Du hast aber auch gesagt, dass Du die Atomvolumen berechnen kannst.
Berechnen , nicht abschätzen!

Und diese Kurve verläuft m.W. genauso stetig steigend wie diese Kurve und entpsricht daher ebensowenig der Wirklichkeit!


Kat, kauf dir wirklich mal eine Brille:

Ich kann Atomvolumina berechnen, ich kann auch die Größe zugehöriger Gravitationsfelder berechnen (kann kein Physiker), die Bindungsabstände aber kann ich mit meinem Modell nur abschätzen.

Bindungsabstände sind Schwerpunktabstände und keine Atomradien. Bleiben wir bei Fußball und Tennisball, die drückst du gegeneinander, dadurch verschieben sich die Schwerpunkte, der Schwerpunktabstand ist dann kleiner als r+R. Um das aber genau zu berechnen braucht man ein Elastizitätsmodell für Atome und das habe ich nicht wegen der unterschiedlichen Bestückung der äußeren Elektronenschale.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2229164) Verfasst am: 24.10.2020, 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229199) Verfasst am: 24.10.2020, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:



Alchemist, ich habe mich nun ausführlich und ausgiebig zu dieser Kurve geäußert, lassen wir es dabei.


Posting etwas gekürzt

Nein, hast Du nicht, Du hast bloß rumgeeiert wie immer halt.

Aber mach doch mal folgendes Experiment.
Naja, wegen Corona vielleicht nur als Gedankenexperiment:

Druck das obige Blatt mit den Kurven aus und geht damit an eine Schule Deiner Wahl.
Eine 9. Klasse Hauptschule dürfte reichen.

Dann leg den Schülern dieses Blatt vor und sage dass die rote Linie einen Sachverhalt darstellt und die blaue Linie das Ergebnis einer Formel darstellt, die diesen Sachverhalt darstellen soll.

Nun frag die Schüler, wie gut die blaue Linie mit der roten Linie übereinstimmt.

Dann lass die Schüler diese Übereinstimmung mit Schulnoten (1 bis 6) bewerten.

Ich brauch Dir das Ergebnis wohl nicht zu verraten.


Und dann soll er den Schülern auch sagen, dass in seinem Modell gegensätzlich geladene Teilchen einander abstoßen! noc
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229203) Verfasst am: 24.10.2020, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Habt ihr nicht langsam die Nase voll? Ich habe doch nun mehrmals erklärt, daß die Bindungsabstände nach Skizzen abgeschätzt wurden und mein Modell nur aussagt, daß diese Bindungsabstände zwischen den Linien S und X/2 zu erwarten sind.


Du hast aber auch gesagt, dass Du die Atomvolumen berechnen kannst.
Berechnen , nicht abschätzen!

Und diese Kurve verläuft m.W. genauso stetig steigend wie diese Kurve und entpsricht daher ebensowenig der Wirklichkeit!


Man fasst es nicht: er versteht es einfach nicht. : shock:
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229207) Verfasst am: 24.10.2020, 20:49    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%. Man kann mit 3 Protonen keine Sphäre konstruieren. Gleiches gilt auch für ein He-Atom, man kann auch mit 2 Protonen keine Sphäre konstruieren. Erst mit der Füllung der äußersten Elektronenschale kann man das Volumen in etwa sphärisch betrachten, genau das zeigt das Diagramm.

Irgendwie habt ihr das Modell überhaupt noch nicht begriffen oder wollt es nicht, weil es euren Physikheiligen Albert aus dem Rennen wirft.

Energie hat Volumen; m·c² hat ein proportionales Volumen, Feld actio=reactio genannt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229250) Verfasst am: 25.10.2020, 07:09    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%. Man kann mit 3 Protonen keine Sphäre konstruieren. Gleiches gilt auch für ein He-Atom, man kann auch mit 2 Protonen keine Sphäre konstruieren. Erst mit der Füllung der äußersten Elektronenschale kann man das Volumen in etwa sphärisch betrachten, genau das zeigt das Diagramm.

Irgendwie habt ihr das Modell überhaupt noch nicht begriffen oder wollt es nicht, weil es euren Physikheiligen Albert aus dem Rennen wirft.

Energie hat Volumen; m·c² hat ein proportionales Volumen, Feld actio=reactio genannt.


Es geht nicht darum, sondern einzig und allein um:

Kat hat folgendes geschrieben:

Dann leg den Schülern dieses Blatt vor und sage dass die rote Linie einen Sachverhalt darstellt und die blaue Linie das Ergebnis einer Formel darstellt, die diesen Sachverhalt darstellen soll.

Nun frag die Schüler, wie gut die blaue Linie mit der roten Linie übereinstimmt.

_________________
"Does anybody remember laughter?"


Zuletzt bearbeitet von Alchemist am 25.10.2020, 07:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2229251) Verfasst am: 25.10.2020, 07:31    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%.


Mich interessieren jetzt aber nicht die Bindungsabstände. Du hast ja selber bereits zugegeben, dass Du die gar nocht berechnen, sondern nur abschätzen kannst.

Ich rede jetzt vom Atomvolumen, dass Du ja angeblich berechnen kannst!

Das Volumen von Lithium ist 13,02 · 10?6 m3·mol?1
1 mol sind 6.02214076e23 Teilchen
also hat ein Lithium-Atom ein Volumen von 2,16e-29 m3

lt. Uwe hat das Lithium Atom ein Volumen von 3,802E-30 m3
Also diesmal eine Abweichung von 468 Prozent.
Also ist Uwes Formel falsch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229252) Verfasst am: 25.10.2020, 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.


Ich habe gerade die Seite ergänzt: http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf

Es bleibt bei der Abstoßung entgegengesetzter Ladungen. ....


Japp, er behauptet es weiterhin!

Argh

Edit:
Gerade in das PDF geschaut! Gröhl...
Uwe kopiert dort ungeniert ein Teilchen Antitteilchen Feynman Diagramm rein.
Dort steht, dass Elektron und Positron zusammenstoßen und sich damit gegenseitig auslöschen.
Was schließt unser Super Physiker aus diesem Zusammenstoß?
Dass sie einander abstoßen.

Und so jemand, mit so dermaßen lückenhaftem und fehlerhaftem Physikverständnis möchte die Welt erklären.
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
Oh Deer...



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 38895
Wohnort: Bonn

Beitrag(#2229253) Verfasst am: 25.10.2020, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Dort steht, dass Elektron und Positron zusammenstoßen und sich damit gegenseitig auslöschen.
Was schließt unser Super Physiker aus diesem Zusammenstoß?
Dass sie einander abstoßen.

Gröhl... Geil. Lachen
_________________
From what I've tasted of desire, I hold with those who favor fire.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229283) Verfasst am: 25.10.2020, 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%.


Mich interessieren jetzt aber nicht die Bindungsabstände. Du hast ja selber bereits zugegeben, dass Du die gar nocht berechnen, sondern nur abschätzen kannst.

Ich rede jetzt vom Atomvolumen, dass Du ja angeblich berechnen kannst!

Das Volumen von Lithium ist 13,02 · 10?6 m3·mol?1
1 mol sind 6.02214076e23 Teilchen
also hat ein Lithium-Atom ein Volumen von 2,16e-29 m3

lt. Uwe hat das Lithium Atom ein Volumen von 3,802E-30 m3
Also diesmal eine Abweichung von 468 Prozent.
Also ist Uwes Formel falsch.


Ach Kat, und wo ist in deiner Berechnung das zugehörige Gravitationsfeld?

Lithium hat Masse, die kann man messen, Masse ist proportional zur Energie, und Energie hat Volumen, das ist proportional zur Energie.

Daß dein Lithium aus Teilchen besteht glaube ich dir ja, nur sagt dein Volumen nichts über die Packungsdichte dieser Teilchen aus.

Lithium-Atom: http://www.periodensystem.info/elemente/lithium/

Da gibt es 5 verschiedene Radien, für jeden Geschmack etwas:

1,45E-10; 1,67E-10; 1,34E-10; 1,82E-10; 6E-11 [m]

Mein Wert liegt bei 9,6827E-11 [m] bezogen auf ein sphärisches Atom, damit innerhalb der Wunschliste der Physik.

Wie Physiker für ein und dasselbe Objekt 5 verschieden Radien ermitteln ist deren Sache, für mich ist das Atomvolumen innerhalb der äußeren Elektronenschale rg³·4·Pi/3.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229288) Verfasst am: 25.10.2020, 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.


Ich habe gerade die Seite ergänzt: http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf

Es bleibt bei der Abstoßung entgegengesetzter Ladungen. ....


Japp, er behauptet es weiterhin!

Argh

Edit:
Gerade in das PDF geschaut! Gröhl...
Uwe kopiert dort ungeniert ein Teilchen Antitteilchen Feynman Diagramm rein.
Dort steht, dass Elektron und Positron zusammenstoßen und sich damit gegenseitig auslöschen.
Was schließt unser Super Physiker aus diesem Zusammenstoß?
Dass sie einander abstoßen.

Und so jemand, mit so dermaßen lückenhaftem und fehlerhaftem Physikverständnis möchte die Welt erklären.


Ja Alchemist, was stellst du dir denn unter Abstoßung vor? Geh doch mal auf einen Schießstand und laß es ein wenig knallen. Was meinst du denn, warum die Kugeln da so schnell aus dem Lauf raus in Richtung Scheibe fliegen? Weil da einer gerufen hat? Nein, das ist das Ergebnis der Energieumwandlung chemischer Energie in kinetische Energie. Impuls und Gegenimpuls, letzteren merkst in der Hand oder in der Schulter, je nachdem, mit welcher Waffe du schießt.

Und wenn G-Felder sich gegenseitig "annihilieren", dann kommt da nicht nichts dabei raus, sondern kinetische Energie in Form von Impuls und Gegenimpuls. Es gilt auch hier Energie- und Impulserhaltung.

Energie kann sich nicht auslöschen, sie kann sich nur umwandeln. Fahr doch einfach mal mit deinem Auto gegen einen Baum, dann kannst du beobachten, wie sich kinetische Energie in verformtes Blech umwandelt.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Kat
Stanislaus Katczinsky



Anmeldungsdatum: 29.04.2011
Beiträge: 581

Beitrag(#2229297) Verfasst am: 25.10.2020, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%.


Mich interessieren jetzt aber nicht die Bindungsabstände. Du hast ja selber bereits zugegeben, dass Du die gar nocht berechnen, sondern nur abschätzen kannst.

Ich rede jetzt vom Atomvolumen, dass Du ja angeblich berechnen kannst!

Das Volumen von Lithium ist 13,02 · 10?6 m3·mol?1
1 mol sind 6.02214076e23 Teilchen
also hat ein Lithium-Atom ein Volumen von 2,16e-29 m3

lt. Uwe hat das Lithium Atom ein Volumen von 3,802E-30 m3
Also diesmal eine Abweichung von 468 Prozent.
Also ist Uwes Formel falsch.


Ach Kat, und wo ist in deiner Berechnung das zugehörige Gravitationsfeld?

Lithium hat Masse, die kann man messen, Masse ist proportional zur Energie, und Energie hat Volumen, das ist proportional zur Energie.

Daß dein Lithium aus Teilchen besteht glaube ich dir ja, nur sagt dein Volumen nichts über die Packungsdichte dieser Teilchen aus.

Lithium-Atom: http://www.periodensystem.info/elemente/lithium/

Da gibt es 5 verschiedene Radien, für jeden Geschmack etwas:

1,45E-10; 1,67E-10; 1,34E-10; 1,82E-10; 6E-11 [m]

Mein Wert liegt bei 9,6827E-11 [m] bezogen auf ein sphärisches Atom, damit innerhalb der Wunschliste der Physik.

Wie Physiker für ein und dasselbe Objekt 5 verschieden Radien ermitteln ist deren Sache, für mich ist das Atomvolumen innerhalb der äußeren Elektronenschale rg³·4·Pi/3.


Wir reden aber nicht vom Atomradius denn den kannst Du laut eigener Aussage nur schätzen.
Wir reden vom Atomvolumen, dass Du angeblich berechnen kannst.

So und jetzt:

Volumen Lithium-Atom lt. Wikipedia: 2,16e-29 m3
Volumen Lithium-Atom lt. Formel Uwe: 3,802E-30 m3
Abweichung: 468 Prozent
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229305) Verfasst am: 25.10.2020, 21:16    Titel: Antworten mit Zitat

uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.


Ich habe gerade die Seite ergänzt: http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf

Es bleibt bei der Abstoßung entgegengesetzter Ladungen. ....


Japp, er behauptet es weiterhin!

Argh

Edit:
Gerade in das PDF geschaut! Gröhl...
Uwe kopiert dort ungeniert ein Teilchen Antitteilchen Feynman Diagramm rein.
Dort steht, dass Elektron und Positron zusammenstoßen und sich damit gegenseitig auslöschen.
Was schließt unser Super Physiker aus diesem Zusammenstoß?
Dass sie einander abstoßen.

Und so jemand, mit so dermaßen lückenhaftem und fehlerhaftem Physikverständnis möchte die Welt erklären.


Ja Alchemist, was stellst du dir denn unter Abstoßung vor?


Also ich stelle mir jedenfalls nicht Zusammenstöße vor bei Abstoßung. Du offenbar schon
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229308) Verfasst am: 25.10.2020, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Kat hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Ich kann Atomvolumina berechnen,


Ja, aber bei Lithium weicht Deine Berechnung um fast 500 Prozent ab.


Ich weiß ja nicht, wie bei dir die Prozentrechnung funktioniert.

Lade dir endlich mal die Kurven unter http://uwebus.de/Bindungsabstaende.pdf - Seite 2 - runter

Dort ist die Kurve rg eingezeichnet, für Lithium weicht diese Größe ab, weil es das kleinste Atom mit einer zweiten Schale ist, also ist ein Sphärenmodell damit nicht möglich.

rg Li liegt bei 1,0E-10 m, der Bindungsabstand bei 1,5E-10 m, also eine Abweichung von 50%.


Mich interessieren jetzt aber nicht die Bindungsabstände. Du hast ja selber bereits zugegeben, dass Du die gar nocht berechnen, sondern nur abschätzen kannst.

Ich rede jetzt vom Atomvolumen, dass Du ja angeblich berechnen kannst!

Das Volumen von Lithium ist 13,02 · 10?6 m3·mol?1
1 mol sind 6.02214076e23 Teilchen
also hat ein Lithium-Atom ein Volumen von 2,16e-29 m3

lt. Uwe hat das Lithium Atom ein Volumen von 3,802E-30 m3
Also diesmal eine Abweichung von 468 Prozent.
Also ist Uwes Formel falsch.


Ach Kat, und wo ist in deiner Berechnung das zugehörige Gravitationsfeld?

Lithium hat Masse, die kann man messen, Masse ist proportional zur Energie, und Energie hat Volumen, das ist proportional zur Energie.

Daß dein Lithium aus Teilchen besteht glaube ich dir ja, nur sagt dein Volumen nichts über die Packungsdichte dieser Teilchen aus.

Lithium-Atom: http://www.periodensystem.info/elemente/lithium/

Da gibt es 5 verschiedene Radien, für jeden Geschmack etwas:

1,45E-10; 1,67E-10; 1,34E-10; 1,82E-10; 6E-11 [m]

Mein Wert liegt bei 9,6827E-11 [m] bezogen auf ein sphärisches Atom, damit innerhalb der Wunschliste der Physik.

Wie Physiker für ein und dasselbe Objekt 5 verschieden Radien ermitteln ist deren Sache, für mich ist das Atomvolumen innerhalb der äußeren Elektronenschale rg³·4·Pi/3.


Wir reden aber nicht vom Atomradius denn den kannst Du laut eigener Aussage nur schätzen.
Wir reden vom Atomvolumen, dass Du angeblich berechnen kannst.

So und jetzt:

Volumen Lithium-Atom lt. Wikipedia: 2,16e-29 m3
Volumen Lithium-Atom lt. Formel Uwe: 3,802E-30 m3
Abweichung: 468 Prozent


Mir ist völlig egal, was Wikipedia da schreibt, mich interessiert der reactio-Bereich einer Energiemenge m·c² mit mLi. Und wenn Physiker 5 verschiedene Radien angeben, dann ist das Volumen eben r³·4·Pi/3 und nicht irgend etwas anderes. Also hat ein Li-Atom 5 verschiedene Volumina, mit meinem sogar 6, wobei meins zwischen denen der Physik angesiedelt ist. Wenn Wikipedia noch ein 7tes hat, umso besser, dann ist das wie beim Lotto mit 6 + Zusatzzahl.

Merkst du eigentlich immer noch nicht, daß Physiker überhaupt kein Modell haben, um das Volumen eines Atoms zu bestimmen? Denen geht bis heute das Vakuum am Arsch vorbei, die tun so, also könne man Atome in der Tüte sammeln und aus dem Universum entfernen.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 3774
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2229310) Verfasst am: 25.10.2020, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
uwebus hat folgendes geschrieben:

http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf



Werte Mitlesende!
Uwebus, der Welterklärer der Physik. Der Einzelkämpfer gegen den Mainstream, der selbsterklärte Besserwisser beehrt die Welt mit folgendem neuen Erguss:
Zitat:
Berühren sich jetzt derartige Felder (Positron und Elektron), dann entsteht eine Resultierende die abstoßend wirkt, Elektron und Positron stoßen sich ab, sind “entgegengesetzt geladen“.


Ich bin sprachlos, wie jemand, der anderen mit derartiger Herablassung hier würdigt so einen falschen Blödsinn schreiben kann.


Ich habe gerade die Seite ergänzt: http://uwebus.de/Das_Prinzip_actio=reactio.pdf

Es bleibt bei der Abstoßung entgegengesetzter Ladungen. ....


Japp, er behauptet es weiterhin!

Argh

Edit:
Gerade in das PDF geschaut! Gröhl...
Uwe kopiert dort ungeniert ein Teilchen Antitteilchen Feynman Diagramm rein.
Dort steht, dass Elektron und Positron zusammenstoßen und sich damit gegenseitig auslöschen.
Was schließt unser Super Physiker aus diesem Zusammenstoß?
Dass sie einander abstoßen.

Und so jemand, mit so dermaßen lückenhaftem und fehlerhaftem Physikverständnis möchte die Welt erklären.


Ja Alchemist, was stellst du dir denn unter Abstoßung vor?


Also ich stelle mir jedenfalls nicht Zusammenstöße vor bei Abstoßung. Du offenbar schon


Dann hast du noch nie Fußball gespielt, ich schon. Wenn du einen Ball köpfst, dann geht das nur nach einem Zusammenstoß. Und den Gegenimpuls merkst du dann in der Nackenmuskulatur.
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24176
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229312) Verfasst am: 25.10.2020, 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Du beweist also wieder mal, dass jeder Oberstufenschüler mehr von Physik versteht als du
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 148, 149, 150, 151  Weiter
Seite 149 von 151

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group