Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verschwörungstheorien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 41, 42, 43 ... 45, 46, 47  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229069) Verfasst am: 23.10.2020, 17:10    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass eines der hier geposteten Bilder zeigte, dass die Decke eines Stockwerks bereits vor dem Kollaps herunterhing, sprich tragende Teile bereits teilweise versagt haben. Irgendwann hat es dann "snap" gemacht und die Decke kam herunter.

Du hast den Kontext nicht verstanden. Keiner hat Schäden durch den Einschlag und den Brand bestritten. Inwieweit das nun beweisen soll, dass sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" "überfordert" gewesen seien wird Deinerseits weiter nicht erklärt
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229077) Verfasst am: 23.10.2020, 18:54    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Mit Hervorhebung von mir:

Alchemist hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:

jdf hat folgendes geschrieben:
Möglicherweise werden Plattenbauten gern so abgerissen, kA. Man bemerke bitte, dass im vorliegenden Beispiel sechs Geschosse über dem kollabierenden Geschoss ausreichen, um einen

progressiven Kollaps auszulösen. Bei WTC 1 lagen über dem kollabierenden 98. Geschoss zwölf weitere Geschosse.

wobei der user wieder unter den Tisch fallsn lässt, dass im Falle des französischen Plattenbaus die 6 Geschosse 1/3 - 1/2 der Höhe des gesamten Begäudes ausmacheten, beim WTC nur 10%.


Ach, so also funktioniert ein solcher progressiver Kollaps! Die Masse unter den kollabierenden Stockwerke ist also entscheidend? Beim WTC stürzen also die 10000e von Tonnen der oberen Stockwerke ein, merken dann, dass unter dem 98. Stock

noch 97 weitere Stockwere liegen und stoppen dann den Einsturz?! freakteach

Oder noch besser Pillepalle


ich habe die "6 Geschosse" in meinem und dem meinerseits beantworteten Beitrag von jdf gekennzeichnet um den Kontext klarzumachen.
Da ich Dich nicht für zu blöd halte einen Kontext zu verstehen, muss ich die Fehlleistung wohl auf den religiösen Eifer des Kreuzritters wider die VT zurückführen.
was Deine nachfolgende Frage auch gleich mit beantwortet:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Welches Wunschdenken denn? Dass es keinerlei Hin- oder Beweise für eine Sprengung gibt, nicht mal ein Motiv udn ich es daher als maximal unwahrscheinlich erachte?

Widermal verstehe ich deinen Beitrag nicht!


Roter Schrift in "darkred" geändert. vrolijke.
Regeln hat folgendes geschrieben:
In roter Schrift zu schreiben ist normalen Benutzern verboten.

_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229079) Verfasst am: 23.10.2020, 18:59    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass eines der hier geposteten Bilder zeigte, dass die Decke eines Stockwerks bereits vor dem Kollaps herunterhing, sprich tragende Teile bereits teilweise versagt haben. Irgendwann hat es dann "snap" gemacht und die Decke kam herunter.

Du hast den Kontext nicht verstanden. Keiner hat Schäden durch den Einschlag und den Brand bestritten. Inwieweit das nun beweisen soll, dass sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" "überfordert" gewesen seien wird Deinerseits weiter nicht erklärt


Ich sage aber nicht, dass „sämtliche Strukturen“ in den Geschossen „augenblicklich“ überfordert gewesen sind. Die durchhängende Decke auf den einen Foto zeigt es doch deutlich.

Es wäre übrigens deinerseits auch mal erforderlich ein plausibles Szenario zu entwerfen, vor allem wie man ein Gebäude wie genau unbemerkt mit Sprengstoff präparieren sollte, und das ganze System auch noch nach Einschlag und Feuer funktionieren solle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229083) Verfasst am: 23.10.2020, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Das ist ja wohl ein bisschen dünn für eine Erläuterung. Insbesondere angesichts dessen, dass meines Wissens normalerweise auch keine Flugzeuge in Häuser fliegen. Deine Berufung auf

irgendeine Normalitätserfahrung läuft hier also ins Leere.

Bunte spielchen mit dem Wörtchen "normal" helfen Dir nicht weiter. Die erprobte und sichere Methode sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" zu "überfordern" bleibt weiter die Sprengung. Das bleibt auch so, wenn zusätzlich ein Flugzeuganschlag und ein Brand gleichzeitig stattfinden.

Dann wird es dir ja sicher leicht fallen, ein paar Beispiele zu nennen, bei denen Häuser mit Flugzeugkollision, Brand und Sprengung abgerissen wurden?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)


Zuletzt bearbeitet von jdf am 23.10.2020, 22:14, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229086) Verfasst am: 23.10.2020, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Zitat:
18. INITIATION OF COLLAPSE – “INWARD BOWING” WAS INDUCED ARTIFICIALLY
[...]
NIST claims, in a circular argument, that this artificial lateral load was applied to the exterior columns in an attempt to match the observed inward bowing, even though their model could not produce it naturally with their theory of sagging trusses causing it.

It is much more likely that the core columns, which would have been falling after their failure was caused by explosives or incendiaries, would have pulled on the trusses with great force, generating the observed inward bowing of the exterior columns to which the opposite end of the trusses were attached.

... hast dich aber gleichzeitig genau in dem Punkt von der Darstellung des NIST distanziert, indem Du meintest, ein Knicken könnte es genausogut gewesen sein.

Nein. Was auch immer du mit dem Satz meinst, er stimmt nicht.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: “INWARD BOWING” WAS INDUCED ARTIFICIALLY.

Aber was sagst du denn zu dieser glorreichen Aussage?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Ein initiales Versagen, nur aufgrund eines Brandes wurde - wie längst mehrfach konstatiert - von niemandem erwartet, wenn so , dann zumindest keineswegs gesichert.

Ich habe nichts anderes behauptet.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wer immer also die Planung für den WTC-"Abriss" befasst war und beide Phasen durch Sprengungen oä hervorgerufen haben will, war in fachlicher Hinsicht ein kompletter Vollidiot, denn bei den gegebenen Voraussetzungen folgte dem initialen Versagen sowieso zwangsläufig ein progressiver Kollaps.

Wobei Du letzteres bisher noch nicht gezeigt hast.

Eben hast du noch geschrieben, dass es sich erledigt hätte:

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wenn du die Zahl der Geschosse unterhalb des initialen Versagens für relevant hältst, könntest du dir vielleicht mal diesen Aufsatz zu Gemüte führen:

Progressiver Kollaps von Bauwerken
Uwe Starossek Univ.-Prof. Dr.-Ing.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/best.200590073

dürfte sich damit erledigt haben

Was denn nun? Entscheide dich mal!
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18208

Beitrag(#2229155) Verfasst am: 24.10.2020, 16:54    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass eines der hier geposteten Bilder zeigte, dass die Decke eines Stockwerks bereits vor dem Kollaps herunterhing, sprich tragende Teile bereits teilweise versagt haben. Irgendwann hat es dann "snap" gemacht und die Decke kam herunter.

Du hast den Kontext nicht verstanden. Keiner hat Schäden durch den Einschlag und den Brand bestritten. Inwieweit das nun beweisen soll, dass sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" "überfordert" gewesen seien wird Deinerseits weiter nicht erklärt

Die Strukturen sind nicht "augenblicklich" überfordert gewesen, denn wie jeder weiß, hat es nach den Flugzeugeinschlägen und dem Beginn des Brandes eine ganze Weile gedauert, bis die Gebäude eingestürzt sind.

Wohl aber haben mehrere der verschiedenen tragenden Strukturen der Gebäude ungefähr gleichzeitig versagt und so den Einsturz verursacht. (Einige aber auch nicht, sondern schon vorher - darauf wurde ja schon hingewiesen.) Der Beweis dafür ist, dass man es schlicht und einfach sehen kann: Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.
Schulterzucken
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 40314
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2229157) Verfasst am: 24.10.2020, 16:59    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Außerdem möchte ich noch hinzufügen, dass eines der hier geposteten Bilder zeigte, dass die Decke eines Stockwerks bereits vor dem Kollaps herunterhing, sprich tragende Teile bereits teilweise versagt haben. Irgendwann hat es dann "snap" gemacht und die Decke kam herunter.

Du hast den Kontext nicht verstanden. Keiner hat Schäden durch den Einschlag und den Brand bestritten. Inwieweit das nun beweisen soll, dass sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" "überfordert" gewesen seien wird Deinerseits weiter nicht erklärt

Die Strukturen sind nicht "augenblicklich" überfordert gewesen, denn wie jeder weiß, hat es nach den Flugzeugeinschlägen und dem Beginn des Brandes eine ganze Weile gedauert, bis die Gebäude eingestürzt sind.

Wohl aber haben mehrere der verschiedenen tragenden Strukturen der Gebäude ungefähr gleichzeitig versagt und so den Einsturz verursacht. (Einige aber auch nicht, sondern schon vorher - darauf wurde ja schon hingewiesen.) Der Beweis dafür ist, dass man es schlicht und einfach sehen kann: Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.
Schulterzucken


Es fiel auch auf, dass das Gebäude, wo der Einschlag tiefer lag, einiges früher einstürzte, als das andere, obwohl der Einschlag später war.
Wie erklären unsere "Dynamit-Gläubigen" das?
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229189) Verfasst am: 24.10.2020, 19:23    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich sage aber nicht, dass „sämtliche Strukturen“ in den Geschossen „augenblicklich“ überfordert gewesen sind. Die durchhängende Decke auf den einen Foto zeigt es doch deutlich.

Das "augenblickliche" Versagen gilt laut jdf im Moment des initialen Versagens für sämtliche da noch tragende Strukturen in den betroffenen Stockwerken. Und ist auch nötig zur Erklärung des progressiven Kollaps, senkrecht nach unten.


Alchemist hat folgendes geschrieben:
Es wäre übrigens deinerseits auch mal erforderlich ein plausibles Szenario zu entwerfen, vor allem wie man ein Gebäude wie genau unbemerkt mit Sprengstoff präparieren sollte, und das ganze System auch noch nach Einschlag und Feuer funktionieren solle

Als Mitverschworener im Facility Management hätte ich die Installation einer Brandmeldeanlage in Höhe von 5-10 Geschossen unterhalb des geplanten Einschlages angeordnet. Dies erfordert die Verlegung von Kabelschächten und zahlreichen akustischen Feuermeldern, die wiederum anzuschließen sind. So ganz zufällig wird es auch erforderlich einige Rigips Platten (zumindest teilweise) abzunehmen um Leitungen durchzuführen. Alternative Vorwände: Installation eines LAN, Überholung/Wartung der Aufzüge etc. etc. ...
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229190) Verfasst am: 24.10.2020, 19:24    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Nein. Was auch immer du mit dem Satz meinst, er stimmt nicht.

Hier verweise ich auf:
jdf hat folgendes geschrieben:
Ob die Deckenträger tatsächlich an der Fassade gezogen haben oder ob sie aus den Lagern gerissen sind, ist letztlich völlig egal. Denn in jedem Falle verlor ein Großteil der Stützen seine horizontale Lagerung auf mindestens vier Geschossen, so dass ihre Knicklängen von ursprünglich ca. 3 m auf mindesten 11 m fast vervierfacht wurden und die Tragfähigkeit der Südfassade in den betroffenen Bereichen drastisch verringert wurde.

Die Darstellung des NIST basiert nun mal auf der Behauptung die Deckenträger hätten an der Fassade gezogen (also NICHT aus den Lagern gerissen). Diese Version wird Deinem vorbezeichneten Satz relativiert. Zufällig hat diesen Punkt die Deinerseits zitierte VE nun gerade als Angriffspunkt gewählt.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229192) Verfasst am: 24.10.2020, 19:26    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wohl aber haben mehrere der verschiedenen tragenden Strukturen der Gebäude ungefähr gleichzeitig versagt und so den Einsturz verursacht. (Einige aber auch nicht, sondern schon vorher - darauf wurde ja schon hingewiesen.) Der Beweis dafür ist, dass man es schlicht und einfach sehen kann: Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.
Schulterzucken

und dafür hat jdf das Wort "augenblicklich" gewählt, zu Recht, weil diese Annahme für den Kollaps senkerecht nach unten auch nötig ist.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist.

In der Tat! Das frage ich mich auch.


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.

Diese Erklärung hat wiederum nichts mit jdf zu tun (der mag sie hier referiert haben), sondern mit den FEM Fuzzies von NIST. Die haben die Brandschäden so hingebogen, dass die Lasten equidistrubuted waren. Darin haben die Übung, denn eine Gleichverteilung der Lasten ist die fundamentale Idee jeder Optimierungsaufgabe in der Konstruktion. Und zwar überall, Bau, MB, & whatever.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 1850

Beitrag(#2229193) Verfasst am: 24.10.2020, 19:28    Titel: Antworten mit Zitat

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Es fiel auch auf, dass das Gebäude, wo der Einschlag tiefer lag, einiges früher einstürzte, als das andere, obwohl der Einschlag später war.
Wie erklären unsere "Dynamit-Gläubigen" das?

Den Zeitpunkt der Zündung bestimmt der Sprengmeister. Bei einem Terroranschlag fallen da noch gewisse gesetzlich bedingte constraints weg.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18208

Beitrag(#2229198) Verfasst am: 24.10.2020, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
[...] denn eine Gleichverteilung der Lasten ist die fundamentale Idee jeder Optimierungsaufgabe in der Konstruktion.

Aha.
Und das spricht jetzt gegen die These, dass beim Versagen der Tragfähigkeit einiger Elemente die Lasten solange gleichmäßig auf die anderen Elemente verteilt werden, bis die Lasten für die verbleibenden Elemente zu viel werden und diese gleichzeitig nachgeben, weil ...?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229221) Verfasst am: 24.10.2020, 22:53    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich sage aber nicht, dass „sämtliche Strukturen“ in den Geschossen „augenblicklich“ überfordert gewesen sind. Die durchhängende Decke auf den einen Foto zeigt es doch deutlich.

Das "augenblickliche" Versagen gilt laut jdf im Moment des initialen Versagens für sämtliche da noch tragende Strukturen in den betroffenen Stockwerken.

Ich habe geschrieben, dass man es sich so vorstellen kann. Bleib doch bitte mal bei der Wahrheit.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Und ist auch nötig zur Erklärung des progressiven Kollaps, senkrecht nach unten.

Es ist eine Beschreibung dessen, was zu beobachten war. Schulterzucken

Und was folgte, war?


VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Als Mitverschworener im Facility Management hätte ich die Installation einer Brandmeldeanlage in Höhe von 5-10 Geschossen unterhalb des geplanten Einschlages angeordnet. Dies erfordert die Verlegung von Kabelschächten und zahlreichen akustischen Feuermeldern, die wiederum anzuschließen sind. So ganz zufällig wird es auch erforderlich einige Rigips Platten (zumindest teilweise) abzunehmen um Leitungen durchzuführen. Alternative Vorwände: Installation eines LAN, Überholung/Wartung der Aufzüge etc. etc. ...

Hast du eigentlich jemals den Rohbau eines Bürohauses mit mehr als zwei Geschossen von innen gesehen?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)


Zuletzt bearbeitet von jdf am 24.10.2020, 23:31, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229222) Verfasst am: 24.10.2020, 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Nein. Was auch immer du mit dem Satz meinst, er stimmt nicht.

Hier verweise ich auf:
jdf hat folgendes geschrieben:
Ob die Deckenträger tatsächlich an der Fassade gezogen haben oder ob sie aus den Lagern gerissen sind, ist letztlich völlig egal. Denn in jedem Falle verlor ein Großteil der Stützen seine horizontale Lagerung auf mindestens vier Geschossen, so dass ihre Knicklängen von ursprünglich ca. 3 m auf mindesten 11 m fast vervierfacht wurden und die Tragfähigkeit der Südfassade in den betroffenen Bereichen drastisch verringert wurde.

Die Darstellung des NIST basiert nun mal auf der Behauptung die Deckenträger hätten an der Fassade gezogen (also NICHT aus den Lagern gerissen). Diese Version wird Deinem vorbezeichneten Satz relativiert.

Ja. Weil es mir egal ist, welche Ursache das Beulen der Fassade nach innen bewirkt (ob das Ziehen der Decken oder die Verlängerung der Knicklänge oder eine Kombination aus beidem), denn es wurde beobachtet und sein Ergebnis war so oder so der Verlust der Tragfähigkeit der Fassade. Schulterzucken

jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
... hast dich aber gleichzeitig genau in dem Punkt von der Darstellung des NIST distanziert, indem Du meintest, ein Knicken könnte es genausogut gewesen sein.

Nein. Was auch immer du mit dem Satz meinst, er stimmt nicht.

Dieser Satz stimmt immer noch nicht.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Zufällig hat diesen Punkt die Deinerseits zitierte VE nun gerade als Angriffspunkt gewählt.

Nur liefert sie leider nicht ganz so zufällig keine plausible Erklärung. Lachen
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)


Zuletzt bearbeitet von jdf am 25.10.2020, 00:00, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229226) Verfasst am: 24.10.2020, 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wohl aber haben mehrere der verschiedenen tragenden Strukturen der Gebäude ungefähr gleichzeitig versagt und so den Einsturz verursacht. (Einige aber auch nicht, sondern schon vorher - darauf wurde ja schon hingewiesen.) Der Beweis dafür ist, dass man es schlicht und einfach sehen kann: Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.
Schulterzucken

und dafür hat jdf das Wort "augenblicklich" gewählt, zu Recht, weil diese Annahme für den Kollaps senkerecht nach unten auch nötig ist.

Auch hier führst du deinen Gesprächspartner in die Irre. Bleib bei der Wahrheit. Ich habe das initiale Versagen in verschiedene Phasen aufgeteilt. Du verschmierst immer wieder in deinen Aussagen Ort und Zeit von Ereignissen. Ist es Unvermögen, Schlampigkeit oder böser Wille, was dich dazu veranlasst?


VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Es ist eben nicht ein Teil der Struktur zuerst eingestürzt und der Rest noch stehengeblieben. Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist.

In der Tat! Das frage ich mich auch.

Immer noch?

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die Frage ist nur, warum das so gewesen ist. Dafür bietet mMn die Darstellung, die jdf uns gegeben hat, und nach der sich in der Konstruktion die verschiedenen Elemente gegenseitig stützen und somit alle anderen Elemente mit überlastet werden, sobald ein hinreichender Teil von ihnen ausfällt, eine mMn vollkommen hinreichende Erklärung.

Diese Erklärung hat wiederum nichts mit jdf zu tun (der mag sie hier referiert haben), sondern mit den FEM Fuzzies von NIST. Die haben die Brandschäden so hingebogen, dass die Lasten equidistrubuted waren. Darin haben die Übung, denn eine Gleichverteilung der Lasten ist die fundamentale Idee jeder Optimierungsaufgabe in der Konstruktion. Und zwar überall, Bau, MB, & whatever.

Das ist falsch und das ist Bullshit.

Und dazu will ich gelegentlich auch noch kommen: Die VE-Fuzzies sind nicht in der Lage Modellrechnungen angemessen zu bewerten, aber das ist ja auch hinlänglich bekannt.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 18390

Beitrag(#2229227) Verfasst am: 24.10.2020, 23:30    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Die erprobte und sichere Methode sämtliche Strukturen in ausgewählten Geschossen "augenblicklich" zu "überfordern" bleibt weiter die Sprengung. Das bleibt auch so, wenn zusätzlich ein Flugzeuganschlag und ein Brand gleichzeitig stattfinden.

Dann wird es dir ja sicher leicht fallen, ein paar Beispiele zu nennen, bei denen Häuser mit Flugzeugkollision, Brand und Sprengung abgerissen wurden?

Und? Kommt da noch was?

jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: “INWARD BOWING” WAS INDUCED ARTIFICIALLY.

Aber was sagst du denn zu dieser glorreichen Aussage?

Und? Kommt da noch was?


jdf hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wer immer also die Planung für den WTC-"Abriss" befasst war und beide Phasen durch Sprengungen oä hervorgerufen haben will, war in fachlicher Hinsicht ein kompletter Vollidiot, denn bei den gegebenen Voraussetzungen folgte dem initialen Versagen sowieso zwangsläufig ein progressiver Kollaps.

Wobei Du letzteres bisher noch nicht gezeigt hast.

Eben hast du noch geschrieben, dass es sich erledigt hätte:

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Wenn du die Zahl der Geschosse unterhalb des initialen Versagens für relevant hältst, könntest du dir vielleicht mal diesen Aufsatz zu Gemüte führen:

Progressiver Kollaps von Bauwerken
Uwe Starossek Univ.-Prof. Dr.-Ing.
https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/best.200590073

dürfte sich damit erledigt haben

Was denn nun? Entscheide dich mal!

Und? Kommt da noch was?
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229249) Verfasst am: 25.10.2020, 07:06    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich bisher nur mit den Kollisionen und Einstürzen von WTC 1 und 2 beschäftigt und dabei soll es auch bleiben.

Och komm, bei WTC 7 ("smoking gun"), Washington und Shanksville könnte es noch interessanter werden Auf den Arm nehmen


Lustig ist das nicht.
Weiter oben hieß es noch, das entscheidende war der Symbolcharakter der eingestürzten Türme.
Die Einschläge der Flugzeuge alleine reichte nicht aus, warum auch immer.
Anscheinend reichen auch die 2 Türme nicht aus, man musste also auch noch relativ unbekannte Gebäude sprengen plus das Pentagon angreifen!?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12939

Beitrag(#2229266) Verfasst am: 25.10.2020, 14:49    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Ich habe mich bisher nur mit den Kollisionen und Einstürzen von WTC 1 und 2 beschäftigt und dabei soll es auch bleiben.

Och komm, bei WTC 7 ("smoking gun"), Washington und Shanksville könnte es noch interessanter werden Auf den Arm nehmen


Lustig ist das nicht.

Der Smilie heisst "Auf den Arm nehmen"

Zitat:
Weiter oben hieß es noch, das entscheidende war der Symbolcharakter der eingestürzten Türme.
Die Einschläge der Flugzeuge alleine reichte nicht aus, warum auch immer.
Anscheinend reichen auch die 2 Türme nicht aus, man musste also auch noch relativ unbekannte Gebäude sprengen plus das Pentagon angreifen!?

Nochmal, bei Leuten die bereit wären das Tausende getötet oder verletzt würden erwartest du eine für dich plausible Erklärung für deren Taten?
Von Massenmördern würden jetzt logische Handlungen erwartet?

Frage an Autofahrer: "Wieso fährst du 250 km/h?"
Autofahrer: "Weil ich es kann!"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
Prinz Ipienreiter



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 18208

Beitrag(#2229280) Verfasst am: 25.10.2020, 15:54    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Nochmal, bei Leuten die bereit wären das Tausende getötet oder verletzt würden erwartest du eine für dich plausible Erklärung für deren Taten?
Von Massenmördern würden jetzt logische Handlungen erwartet?

Bloß dass deine Massenmörder im einen Moment der Argumentation absolut kühl und rational planende Strategen sind, die ein derartiges Verbrechen aus internen Strukturen heraus planen und durchführen, ohne jegliche Spuren oder redewillige Mitwisser zu hinterlassen, um dann, verknüpft mit ebenso kühl geplanten politischen Schachzügen und die Reaktionen der Weltpolitik genau vorausberechnend, einen Krieg auszulösen ...

... und im anderen Moment sind sie durchgeknallte Irre, die für diesen Zweck völlig unnötige zusätzliche Entdeckungsrisiken durch einen noch zehnmal komplizierteren, zusätzlichen Teil des Verbrechens auf sich nehmen, bloß weil sie es geil finden, noch ein paar Tausend Leute mehr töten zu können.

Da ist eine winzig kleine Inkonsistenz.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2229336) Verfasst am: 26.10.2020, 11:38    Titel: Antworten mit Zitat

Die VT besagt, dass höchste politische Kreise in Washington einem Satanskult nicht nur frönen, sondern auch praktizieren.
Einzelne Personen dieses Kultes seien von der Kommunistischen Partei Chinas finanziell unterstützt worden.
Ich habe Recherchiert und diverse Hinweise darauf gefunden, die diese VT stützen.
Ich verzichte mal darauf, Links zu posten.
Es kann jeder selbst recherchieren.
Es heißt, dass gewisse Videos von der Polizei bereits gesichtet wurden.
Hartgesottene Beamte hätten sich übergeben müssen und seien nachhaltig traumatisiert.
Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.
Leute, welche insbesondere ein spezielles Video gesehen haben, berichten über scheußliche Szenen, mit hinreichend deutlicher Beschreibung.
Ich habe daher Abstand davon genommen, mir das Video anzuschauen.
Ich gehe davon aus, dass weitere offizielle Veröffentlichungen dazu geben wird und auch entsprechende Verhaftungen noch in diesem Monat.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17492
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2229338) Verfasst am: 26.10.2020, 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:

Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.

Wer's glaubt... Sehr glücklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229342) Verfasst am: 26.10.2020, 13:41    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Die VT besagt, dass höchste politische Kreise in Washington einem Satanskult nicht nur frönen, sondern auch praktizieren.
Einzelne Personen dieses Kultes seien von der Kommunistischen Partei Chinas finanziell unterstützt worden.
Ich habe Recherchiert und diverse Hinweise darauf gefunden, die diese VT stützen.
Ich verzichte mal darauf, Links zu posten.
Es kann jeder selbst recherchieren.
Es heißt, dass gewisse Videos von der Polizei bereits gesichtet wurden.
Hartgesottene Beamte hätten sich übergeben müssen und seien nachhaltig traumatisiert.
Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.
Leute, welche insbesondere ein spezielles Video gesehen haben, berichten über scheußliche Szenen, mit hinreichend deutlicher Beschreibung.
Ich habe daher Abstand davon genommen, mir das Video anzuschauen.
Ich gehe davon aus, dass weitere offizielle Veröffentlichungen dazu geben wird und auch entsprechende Verhaftungen noch in diesem Monat.


Gröhl...

Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229343) Verfasst am: 26.10.2020, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Nochmal, bei Leuten die bereit wären das Tausende getötet oder verletzt würden erwartest du eine für dich plausible Erklärung für deren Taten?
Von Massenmördern würden jetzt logische Handlungen erwartet?

Bloß dass deine Massenmörder im einen Moment der Argumentation absolut kühl und rational planende Strategen sind, die ein derartiges Verbrechen aus internen Strukturen heraus planen und durchführen, ohne jegliche Spuren oder redewillige Mitwisser zu hinterlassen, um dann, verknüpft mit ebenso kühl geplanten politischen Schachzügen und die Reaktionen der Weltpolitik genau vorausberechnend, einen Krieg auszulösen ...

... und im anderen Moment sind sie durchgeknallte Irre, die für diesen Zweck völlig unnötige zusätzliche Entdeckungsrisiken durch einen noch zehnmal komplizierteren, zusätzlichen Teil des Verbrechens auf sich nehmen, bloß weil sie es geil finden, noch ein paar Tausend Leute mehr töten zu können.

Da ist eine winzig kleine Inkonsistenz.


Was soll das eigentlich bedeuten...Es gäbe keine plausible Erklärung.
Selbst bei durchgeknallten Selbstmordattentätern gibt es eine plausible Erklärung für deren Taten. Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 12939

Beitrag(#2229345) Verfasst am: 26.10.2020, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was soll das eigentlich bedeuten...Es gäbe keine plausible Erklärung.
Selbst bei durchgeknallten Selbstmordattentätern gibt es eine plausible Erklärung für deren Taten. Schulterzucken

Die muß man aber auch erst kennen, wenn es nicht Ali-Baba-und-die-4-fliegenden-Teppichmesser waren wer dann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 14218
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2229346) Verfasst am: 26.10.2020, 14:01    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Die VT besagt, dass höchste politische Kreise in Washington einem Satanskult nicht nur frönen, sondern auch praktizieren.
Einzelne Personen dieses Kultes seien von der Kommunistischen Partei Chinas finanziell unterstützt worden.
Ich habe Recherchiert und diverse Hinweise darauf gefunden, die diese VT stützen.
Ich verzichte mal darauf, Links zu posten.
Es kann jeder selbst recherchieren.
Es heißt, dass gewisse Videos von der Polizei bereits gesichtet wurden.
Hartgesottene Beamte hätten sich übergeben müssen und seien nachhaltig traumatisiert.
Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.
Leute, welche insbesondere ein spezielles Video gesehen haben, berichten über scheußliche Szenen, mit hinreichend deutlicher Beschreibung.
Ich habe daher Abstand davon genommen, mir das Video anzuschauen.
Ich gehe davon aus, dass weitere offizielle Veröffentlichungen dazu geben wird und auch entsprechende Verhaftungen noch in diesem Monat.


dazu Spektrum.de:
Adrenochrom & Satanskulte – Die dualistischen Verschwörungsmythen von Xavier Naidoo
von Michael Blume interessant dargelegt
lesezeit 15 min, link unten

Zitat:
Inzwischen erreichen mich dazu verunsicherte Anfragen aus Schulen. Und wir würden es uns zu einfach machen, wenn wir das virale Raunen über FFF-Satanskulte, Adrenochrom und Reichsbürgertum nur als “wirres Geschwurbel” und “wahnhaft”, als Ergebnis von psychischen Problemen oder Kiffen abtun würden. Denn dahinter steht eine historische und leider nicht ungefährliche Mythentradition: So ist Adrenochrom eigentlich nur ein Stoffwechselprodukt von Adrenalin, in digital verbreiteten Verschwörungsmythen jedoch längst ein Nachfolger der mittelalterlichen “Hexensalbe”, “Droge der Eliten” und Ausdruck eines weiblich-jüdischen Teufelspaktes.



Zitat:
Die echte Religionsgeschichte dahinter ist ohnehin viel interessanter als die seit Jahrhunderten immergleiche Verschwörungsmythologie…

eben, schweinereien ohne ende sowieso. zwinkern

https://scilogs.spektrum.de/natur-des-glaubens/adrenochrom-satanskultue-die-dualistischen-verschwoerungsmythen-von-xavier-naidoo/
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229361) Verfasst am: 26.10.2020, 19:48    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was soll das eigentlich bedeuten...Es gäbe keine plausible Erklärung.
Selbst bei durchgeknallten Selbstmordattentätern gibt es eine plausible Erklärung für deren Taten. Schulterzucken

Die muß man aber auch erst kennen, wenn es nicht Ali-Baba-und-die-4-fliegenden-Teppichmesser waren wer dann?


Keine Ahnung was du damit wieder sagen willst.
Schulterzucken
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2229372) Verfasst am: 26.10.2020, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Die VT besagt, dass höchste politische Kreise in Washington einem Satanskult nicht nur frönen, sondern auch praktizieren.
Einzelne Personen dieses Kultes seien von der Kommunistischen Partei Chinas finanziell unterstützt worden.
Ich habe Recherchiert und diverse Hinweise darauf gefunden, die diese VT stützen.
Ich verzichte mal darauf, Links zu posten.
Es kann jeder selbst recherchieren.
Es heißt, dass gewisse Videos von der Polizei bereits gesichtet wurden.
Hartgesottene Beamte hätten sich übergeben müssen und seien nachhaltig traumatisiert.
Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.
Leute, welche insbesondere ein spezielles Video gesehen haben, berichten über scheußliche Szenen, mit hinreichend deutlicher Beschreibung.
Ich habe daher Abstand davon genommen, mir das Video anzuschauen.
Ich gehe davon aus, dass weitere offizielle Veröffentlichungen dazu geben wird und auch entsprechende Verhaftungen noch in diesem Monat.


Gröhl...

Pillepalle


Alchemist, Ahriman,
wollt ihr wirklich die Links von mir bekommen?
Ich bin nicht sicher, ob ich die wirklich veröffentlichen darf.
Und ich bin nicht sicher, ob ihr die sehen wollt.

Merke: selig sind die armen im Geiste, glücklich die Unwissenden.
Wissen kann eine Last sein.
Kein Scherz
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229373) Verfasst am: 26.10.2020, 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
wolle hat folgendes geschrieben:
Die VT besagt, dass höchste politische Kreise in Washington einem Satanskult nicht nur frönen, sondern auch praktizieren.
Einzelne Personen dieses Kultes seien von der Kommunistischen Partei Chinas finanziell unterstützt worden.
Ich habe Recherchiert und diverse Hinweise darauf gefunden, die diese VT stützen.
Ich verzichte mal darauf, Links zu posten.
Es kann jeder selbst recherchieren.
Es heißt, dass gewisse Videos von der Polizei bereits gesichtet wurden.
Hartgesottene Beamte hätten sich übergeben müssen und seien nachhaltig traumatisiert.
Ich habe diese Videos gefunden, aber nicht angeschaut.
Leute, welche insbesondere ein spezielles Video gesehen haben, berichten über scheußliche Szenen, mit hinreichend deutlicher Beschreibung.
Ich habe daher Abstand davon genommen, mir das Video anzuschauen.
Ich gehe davon aus, dass weitere offizielle Veröffentlichungen dazu geben wird und auch entsprechende Verhaftungen noch in diesem Monat.


Gröhl...

Pillepalle


Alchemist, Ahriman,
wollt ihr wirklich die Links von mir bekommen?
Ich bin nicht sicher, ob ich die wirklich veröffentlichen darf.
Und ich bin nicht sicher, ob ihr die sehen wollt.

Merke: selig sind die armen im Geiste, glücklich die Unwissenden.
Wissen kann eine Last sein.
Kein Scherz


Och, vielleicht habe ich mich da oben nicht verständlich ausgedrückt.
Warte,
Ich versuche es nochmal:
Pillepalle Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
wolle
Anti-Theist und Welt-Verbesserer



Anmeldungsdatum: 23.03.2015
Beiträge: 3177

Beitrag(#2229381) Verfasst am: 26.10.2020, 21:32    Titel: Antworten mit Zitat

Alchemist hat folgendes geschrieben:

Och, vielleicht habe ich mich da oben nicht verständlich ausgedrückt.
Warte,
Ich versuche es nochmal:
Pillepalle Pillepalle


Vielleicht habe ich mich da oben nicht verständlich ausgedrückt.
1. Ich habe die Links
2. wenn du glücklich als Unwissender leben willst, kann ich das gut verstehen

Die blaue Pille ist im Zweifel die bessere Wahl.
_________________
72. Generalversammlung der Vereinten Nationen, Presse-Mitteilung
http://www.un.org/en/ga/72/presskit/pdf/full_kit72_en.pdf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24175
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2229385) Verfasst am: 26.10.2020, 22:01    Titel: Antworten mit Zitat

wolle hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Och, vielleicht habe ich mich da oben nicht verständlich ausgedrückt.
Warte,
Ich versuche es nochmal:
Pillepalle Pillepalle


Vielleicht habe ich mich da oben nicht verständlich ausgedrückt.
1. Ich habe die Links
2. wenn du glücklich als Unwissender leben willst, kann ich das gut verstehen

Die blaue Pille ist im Zweifel die bessere Wahl.


Hmm, ok
So vielleicht:

Pillepalle Pillepalle Pillepalle Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 41, 42, 43 ... 45, 46, 47  Weiter
Seite 42 von 47

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group