Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Journalismussterben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13451

Beitrag(#2232280) Verfasst am: 25.11.2020, 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Ein Professor ausgerechnet für Medien, der sich nicht nur völlig naiv von Jebsen interviewen lässt,

Du hast das Interview also gesehen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19808

Beitrag(#2232282) Verfasst am: 25.11.2020, 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
ah, die sz, ein qualitätsmedium

Und ihr wollt Freigeister sein?

Fiel mir grad so ein... BTW...
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19808

Beitrag(#2232291) Verfasst am: 25.11.2020, 23:00    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Interview mit Ken Jebsen (30. Mai 2018)

Jetzt werden einige durch ihn hindurch sehen, seine Worte verwerfen.


Meinst du Jebsen? Äh ja, natürlich. Jeder redliche Mensch, dem Anstand und Wahrheit wichitig sind, kann diesen Mann nicht mehr ernst nehmen und als seriöse Quelle in Betracht ziehen!

Ein Professor ausgerechnet für Medien, der sich nicht nur völlig naiv von Jebsen interviewen lässt, sondern sich im Anschluss auch derartig lobhudelnd und völlig unkritisch über ihn äußert, gehört selbstverständlich unter dem Gelächter der Erstsemester (die Zeit der anderen ist dafür zu schade) aus der Fakultät gejagt. Naja, aber einen Professor kriegt man nicht mehr los, auch wenn er seinen Mangel an Urteilsfähigkeit im eigenen Fach derart krass unter Beweis stellt.

https://medienblog.hypotheses.org/2668

Aus dem Text:

Zitat:
Ken Jebsen sei „aus den Kreisen des sich seriös nennenden Qualitätsjournalismus“ ausgeschlossen worden, weil er „mindestens zwei Tabus“ verletzt habe: „massive Zweifel an der offiziellen Geschichte der 9/11-Anschläge“ und scharfe Kritik an der „rechtsextremen Politik der israelischen Regierung“ nach Bombardements in Gaza (ebd.).

Als gäbe es da was zu verhandeln... Lachen

Aber er soll nur kommen... Cool
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15219
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2241876) Verfasst am: 10.02.2021, 00:18    Titel: Antworten mit Zitat

https://www.zeit.de/2021/06/rainer-meyer-don-alphonso-blog-rechte-gewalt-rechtsextremismus/komplettansicht

Rainer Meyer: Markierte Zielpersonen
Ist der Blogger Don Alphonso dafür verantwortlich, dass Menschen, über die er schreibt, anschließend von Rechten bedroht werden?
Von Antonia Baum
DIE ZEIT Nr. 6/2021, 4. Februar 2021


im hauptteil des artikel wird der sachverhalt an beispielen ausgeführt, dann

Zitat:

(...)
Neben seiner Tätigkeit für die Welt ist Meyer seit 2019 Mitglied in der Jury des "Medienpreises Parlament", des Journalistenpreises des Deutschen Bundestages. Wer in dieser Jury sitzen darf, entscheidet Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Kommen wir damit also zum Schluss zu jenem Aspekt der Mechanik, der Meyer das verschafft, was Matthias Quent "öffentliches Renommee" nennt. Kommen wir zu dem Aspekt, ohne den die ganze Geschichte nicht funktionieren würde.

Der Welt-Chefredakteur Ulf Poschardt nahm seinen Autor in einem Interview mit dem Deutschlandfunk mit dem Hinweis darauf in Schutz, dass Rainer Meyer durchaus ebenfalls Drohungen erhalte, und zwar von links, außerdem schreibe er "kluge Texte" und sei Vegetarier. Auf meine Nachfrage bat er um Nachsicht dafür, "dass der Alltag als Chefredakteur und Sprecher der Geschäftsführung der Welt-Gruppe die detaillierte Untersuchung der Followerschaft eines Kolumnisten nicht vorsieht". Dass es nach Tweets oder Kolumnen seines Autors Rainer Meyer zu Übergriffen auf Menschen kommt, kommentiert Poschardt folgendermaßen: "Wenn so etwas passieren sollte, dann geht das selbstverständlich gar nicht, liegt aber letztlich nicht in der Verantwortung unseres Kolumnisten." Außerdem beklagt Poschardt eine "Verrohung des Diskurses, die jede Auseinandersetzung im Sinne einer offenen Gesellschaft verunmöglicht".

Meyer selbst schickt lange Mails, aus denen man nicht zitieren darf.



darüberhinaus ist don adolphonso manieriert und der totale langweiler
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
DonMartin
registrierter User



Anmeldungsdatum: 13.08.2013
Beiträge: 6572

Beitrag(#2241915) Verfasst am: 10.02.2021, 12:30    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:

darüberhinaus ist don adolphonso manieriert und der totale langweiler

Anscheinend nicht, offenbar erzeugt er doch jede Menge Aufregung Smilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wilson
zwischen gaga und dada



Anmeldungsdatum: 04.02.2008
Beiträge: 15219
Wohnort: Swift Tuttle

Beitrag(#2246299) Verfasst am: 27.03.2021, 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

was ist das denn nun wieder für ein tendenziöser bericht:

https://www.n-tv.de/politik/Ramelow-gibt-traurigstes-Interview-des-Jahres-article22447253.html

"Was passiert hier eigentlich?"
Ramelow gibt traurigstes Interview des Jahres
_________________
"als ob"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13451

Beitrag(#2246312) Verfasst am: 27.03.2021, 15:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
was ist das denn nun wieder für ein tendenziöser bericht:

https://www.n-tv.de/politik/Ramelow-gibt-traurigstes-Interview-des-Jahres-article22447253.html

"Was passiert hier eigentlich?"
Ramelow gibt traurigstes Interview des Jahres

Wie würdest du Bertelsmann>RTL-Group>n-tv denn einordnen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19029

Beitrag(#2246321) Verfasst am: 27.03.2021, 17:29    Titel: Antworten mit Zitat

Wilson hat folgendes geschrieben:
was ist das denn nun wieder für ein tendenziöser bericht:

https://www.n-tv.de/politik/Ramelow-gibt-traurigstes-Interview-des-Jahres-article22447253.html

"Was passiert hier eigentlich?"
Ramelow gibt traurigstes Interview des Jahres

Naja. Ne Aussage der Art "Ich hab da stundenlang vorm Bildschirm gesessen und wusste gar nicht, wo die alle sind" ist auch nicht so speziell souverän, oder? Genau so wie wähend der Konferenz Candy Crush spielen oder Kollegen foppen, indem man Äs twittert. Und was die Konsistenz und Sachorientiertheit seiner Coronapolitik angeht, scheint er in derselben Liga wie Laschet zu spielen.

Also, insgesamt gibt Ramelow, den ich mal sehr gut fand, wirklich keine gute Figur ab. Der Atikel (mMn eher Kommentar als Bericht) mag nicht nett sein, aber so falsch liegt er nicht.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15842
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2246324) Verfasst am: 27.03.2021, 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
was ist das denn nun wieder für ein tendenziöser bericht:

https://www.n-tv.de/politik/Ramelow-gibt-traurigstes-Interview-des-Jahres-article22447253.html

"Was passiert hier eigentlich?"
Ramelow gibt traurigstes Interview des Jahres

Naja. Ne Aussage der Art "Ich hab da stundenlang vorm Bildschirm gesessen und wusste gar nicht, wo die alle sind" ist auch nicht so speziell souverän, oder? Genau so wie wähend der Konferenz Candy Crush spielen oder Kollegen foppen, indem man Äs twittert. Und was die Konsistenz und Sachorientiertheit seiner Coronapolitik angeht, scheint er in derselben Liga wie Laschet zu spielen.

Also, insgesamt gibt Ramelow, den ich mal sehr gut fand, wirklich keine gute Figur ab. Der Atikel (mMn eher Kommentar als Bericht) mag nicht nett sein, aber so falsch liegt er nicht.


Ramelow ist quasi der J. Fischer der Linken.

Aus dem von Wilson verlinkten Artikel:

Zitat:
Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, der Erfurter Carsten Schneider, sagte, "dass die Maßnahmen in weiten Teilen der Bevölkerung, insbesondere im ländlichen Raum nicht akzeptiert werden, das hat auch etwas mit dem Hin und Her von Herrn Ramelow zu tun". Dieser hatte in der Vergangenheit erst Corona-Maßnahmen als übertrieben dargestellt und im Januar doch auf die Merkel-Linie eingeschwenkt. "Das ist mehr eine Karikatur von Politik als entschlossenes Handeln", sagte Schneider.


Da hat Carsten Schneider einfach Recht.

Und insgesamt muss man sagen, dass die meisten Länderregierungen, aber auch die Bundesregierung von der Wissenschaft meist nur das akzeptieren, was auch den Kapitalinteressen entspricht oder diesen zumindest nicht widerspricht. Denn sonst wäre der Gründonnerstag ein Feiertag gewesen.

Zitat:
Kaum war die Rücknahme des Oster-Lockdown beschlossen, gab es zunächst Empörung, dass eine Partei mit dem C im Namen Präsenzgottesdienste verhindern will. Dann trudelten die ersten Mails von Interessenverbänden verschiedener Wirtschaftsbranchen ein, die vor dem Oster-Lockdown warnten.

Kurz darauf kamen von dort die Erklärungen, die Merkel dafür lobten, dass sie so schnell einen Fehler eingesehen hat. Dazu gehört die ehemalige CDU-Politikerin und langjährige Automobillobbyistin Hildegard Müller und der Zentralverband des Deutschen Handwerks.

"Einen Fehler einzuräumen, zeugt von Größe", lobte Müller die Bundeskanzlerin. Doch wo lag eigentlich der Fehler? Darin, die deutsche Wirtschaft weiter zu belasten? Oder wäre der Oster-Lockdown aus epidemiologischen und medizinischen Gründen ein Fehler gewesen? (...)

Sollte ein Lockdown tatsächlich medizinisch geboten sein und wurden die Maßnahmen nur auf den orchestrierten Druck von Klerus und Kapitel zurückgenommen, würde dies Initiativen wie ZeroCovid bestätigen, die monieren, dass die Gesundheit vieler Menschen auch in der Pandemie Kapitalinteressen untergeordnet wird.


https://www.heise.de/tp/features/Druck-von-Kapital-und-Klerus-5999022.html


Keine konsequente Politik gegen Corona, europaweit schon gar nicht. Sonst hätte die EU die Seuche schon längst soweit zurück gedrängt wie z.B. China und Neuseeland, die zeigen, dass das möglich ist.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 69, 70, 71
Seite 71 von 71

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group