Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Der Herr Trump mal wieder....
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4919
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2242406) Verfasst am: 14.02.2021, 19:40    Titel: Antworten mit Zitat

Er hat die republikanische Partei weiterhin im Würgegriff. Dass Mitch McConnell nach Bekanntwerden der Abstimmung verlautbart hat, Trump wäre wirklich schuldig und wenn er noch im Amt gewesen wäre, hätte er ein Impeachment befürwortet, war auch ein kluger Schachzug von ihm, sowohl die Trump-Anhänger nicht zu vergraulen, als sich aber damit indirekt auf die Seite der Trump-Gegner zu stellen...
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Critic
oberflächlich



Anmeldungsdatum: 22.07.2003
Beiträge: 15401
Wohnort: Arena of Air

Beitrag(#2244122) Verfasst am: 03.03.2021, 03:27    Titel: Antworten mit Zitat

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Er hat die republikanische Partei weiterhin im Würgegriff. Dass Mitch McConnell nach Bekanntwerden der Abstimmung verlautbart hat, Trump wäre wirklich schuldig und wenn er noch im Amt gewesen wäre, hätte er ein Impeachment befürwortet, war auch ein kluger Schachzug von ihm, sowohl die Trump-Anhänger nicht zu vergraulen, als sich aber damit indirekt auf die Seite der Trump-Gegner zu stellen...


"A Tale of Two Speeches"

Bloomberg hat folgendes geschrieben:
"Donald Trump's rapturous reception at the Conservative Political Action Conference in Orlando, Florida, made clear that the conservative movement, as well as the Republican Party, belongs to him. Yet there were also signs that his brand is tarnished."


The Washington Post hat folgendes geschrieben:
"Amid the stream of delusion, depravity, malevolence and megalomania that characterized Donald Trump's speech to the Conservative Political Action Conference on Sunday, one message should be regarded as arguably more important than all the others combined. It's this: The former president told his audience that the Republican Party's success in coming years depends, in no small part, on its commitment to being an anti-democracy party."(*)


Bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach Ende der Amtszeit hat Trump eine konservative Konferenz besucht. Und die stellte sich als eine Versammlung von Liebedienern heraus:

(1) "US-Konservative präsentieren goldene Trump-Statue"

(2) "Trump wins election"

Genauer gesagt geht es da um eine Umfrage unter dem konservativen Parteivolk: 97% waren mit Trump zufrieden, also ist sicherlich klar, daß es auf dieser Veranstaltung keine deutliche Kritik an seinem Verhalten gegeben hat. Und immer noch 55% der Befragten waren der Meinung, er sollte 2024 wieder als Präsidentschaftskandidat antreten.

(*) Die Republikaner demonstrieren ja momentan sowieso, daß ihnen zum Machterhalt fast jedes Mittel recht ist: Mittlerweile haben sie in 43 Bundesstaaten insgesamt 253 Gesetzesvorhaben eingereicht, um dafür zu sorgen, daß so etwas wie in 2020 nicht noch einmal passieren kann ("Republicans Are Hard at Work Making Voting Harder").
_________________
"Die Pentagon-Gang wird in der Liste der Terrorgruppen geführt"

Dann bin ich halt bekloppt. Mit den Augen rollen

"Wahrheit läßt sich nicht zeigen, nur erfinden." (Max Frisch)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15842
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2244179) Verfasst am: 04.03.2021, 08:37    Titel: Antworten mit Zitat

Habe gestern Ausschnitte von Trumps Rede auf der CPAC (Conservative Political Action Conference) gehört.

Er beschwor eine sozialistische Gefahr und sah in Biden gar deren Verkörperung.

Jedoch zielt die Konservative Aktion Direkt, wie ich sie nennen würde, tatsächlich auf Alles, was mit der Arbeiterbewegung zu tun hat, desse homöopathische Verdünnung sich höchstens noch bei Sanders und the Squad findet, ansonsten aber kaum bei solchen Figuren wie Biden oder Kamara, die sich kaum zurück halten können, mit den Reps und den Banken & Konzernen Brüderschaft und Schwesternschaft zu trinken.

Aufgrund dessen ist von dem Biden-/Kamara-Regime auch kein wirklicher Widerstand gegen die Tendenz der Neofaschisierung der USA zu erwarten. Das ist so wie mit Brüning, v. Papen und v. Schleicher.

Aber der Rechtsruck ist natürlich in der westlichen Hemisphäre eine internationale Tendenz. Die demokratische Hülle wird jetzt nach und nach abgeworfen.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24785
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2244181) Verfasst am: 04.03.2021, 09:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Habe gestern Ausschnitte von Trumps Rede auf der CPAC (Conservative Political Action Conference) gehört.

Er beschwor eine sozialistische Gefahr und sah in Biden gar deren Verkörperung.


Total durch die Leute da! Pillepalle
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19029

Beitrag(#2244216) Verfasst am: 04.03.2021, 18:04    Titel: Antworten mit Zitat

Die einen können Leute wie Biden und Harris nicht von Sozialisten unterscheiden, der andere nicht von Quasifaschisten. Wenn man so was liest, erscheint sowas wie die Hufeisentheorie fast intelligent.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39697

Beitrag(#2244226) Verfasst am: 04.03.2021, 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die einen können Leute wie Biden und Harris nicht von Sozialisten unterscheiden, der andere nicht von Quasifaschisten.

Meinst du Skeptiker? Das ist jedenfalls nicht das, was er geschrieben hat.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AdvocatusDiaboli
Hat die höchste Meta-Ebene erreicht



Anmeldungsdatum: 12.08.2003
Beiträge: 24965

Beitrag(#2244261) Verfasst am: 05.03.2021, 08:11    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die einen können Leute wie Biden und Harris nicht von Sozialisten unterscheiden, der andere nicht von Quasifaschisten.

Meinst du Skeptiker? Das ist jedenfalls nicht das, was er geschrieben hat.


Der Biden-Harris-Schleicher-Papen-Vergleich ist aber nicht von klugen Eltern inspiriert. Oder intelligenter wissenschaftlicher Analysefähigkeit beeinflusst.
_________________
Ist es Satire? Ist es Ironie? Ist es geistreich? Oder ist es nur geistesgestört?

In jedem Fall: Es ist Addi!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39697

Beitrag(#2244267) Verfasst am: 05.03.2021, 09:08    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Der Biden-Harris-Schleicher-Papen-Vergleich ist aber nicht von klugen Eltern inspiriert. Oder intelligenter wissenschaftlicher Analysefähigkeit beeinflusst.

Jaa, das stimmt natürlich.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15842
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2244269) Verfasst am: 05.03.2021, 09:24    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Der Biden-Harris-Schleicher-Papen-Vergleich ist aber nicht von klugen Eltern inspiriert. Oder intelligenter wissenschaftlicher Analysefähigkeit beeinflusst.

Jaa, das stimmt natürlich.


Das stimmt natürlich? Warum stimmt das natürlich?

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
... bei solchen Figuren wie Biden oder Kamara, die sich kaum zurück halten können, mit den Reps und den Banken & Konzernen Brüderschaft und Schwesternschaft zu trinken.

Aufgrund dessen ist von dem Biden-/Kamara-Regime auch kein wirklicher Widerstand gegen die Tendenz der Neofaschisierung der USA zu erwarten. Das ist so wie mit Brüning, v. Papen und v. Schleicher.

_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39697

Beitrag(#2244272) Verfasst am: 05.03.2021, 10:00    Titel: Antworten mit Zitat

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Warum stimmt das natürlich?

For starters: Weil Schleicher und insbesondere Papen mit dem NS mehr zu tun hatten als nur keinen Widerstand geleistet zu haben. Davon abgesehen bist übrigens du hier derjenige in der argumentativen Bringschuld und nicht ich und Addi.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4919
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2245611) Verfasst am: 20.03.2021, 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Schlechte Zeiten für Trumps Resort in Florida:

https://www.n-tv.de/politik/Mar-a-Lago-macht-teilweise-dicht-article22438972.html

Mit den Augen rollen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Skeptiker
"I can't breathe!"



Anmeldungsdatum: 14.01.2005
Beiträge: 15842
Wohnort: 129 Goosebumpsville

Beitrag(#2245642) Verfasst am: 21.03.2021, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Die einen können Leute wie Biden und Harris nicht von Sozialisten unterscheiden, der andere nicht von Quasifaschisten.

Meinst du Skeptiker? Das ist jedenfalls nicht das, was er geschrieben hat.


Der Biden-Harris-Schleicher-Papen-Vergleich ist aber nicht von klugen Eltern inspiriert. Oder intelligenter wissenschaftlicher Analysefähigkeit beeinflusst.


Doch, ist von sehr klugen Eltern inspiriert und auch von guter wissenschaftlicher Analysefähigkeit:

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Jedoch zielt die Konservative Aktion Direkt, wie ich sie nennen würde, tatsächlich auf Alles, was mit der Arbeiterbewegung zu tun hat, desse homöopathische Verdünnung sich höchstens noch bei Sanders und the Squad findet, ansonsten aber kaum bei solchen Figuren wie Biden oder Kamara, die sich kaum zurück halten können, mit den Reps und den Banken & Konzernen Brüderschaft und Schwesternschaft zu trinken.

Aufgrund dessen ist von dem Biden-/Kamara-Regime auch kein wirklicher Widerstand gegen die Tendenz der Neofaschisierung der USA zu erwarten. Das ist so wie mit Brüning, v. Papen und v. Schleicher.

Aber der Rechtsruck ist natürlich in der westlichen Hemisphäre eine internationale Tendenz. Die demokratische Hülle wird jetzt nach und nach abgeworfen.


Die Begründung für den Vergleich ist nicht einfach irgendeine willkürliche, sondern eine wissenschaftliche.

Wenn man das Biden-/Harris-Regime beurteilen will, so muss man sich ansehen, welche Klassen, welche Klasseninteressen es vertritt. Bereits ein Blick auf die berufenen Minister zeigt, mit wem man es bei der aktuellen Regierung der USA zu tun hat. Das sind Vertreter von Großbanken und Großkonzernen, Rüstungsunternehmen, Energieunternehmen, Kommunikationsunternehmen usw., Militärs, Imperialisten, Kriegshetzer, Folterverantwortliche, etc.

Biden sagt nicht ohne Grund, als er danach gefragt wurde, ob mit ihm eine linke, gar sozialistische Politik zu erwarten sei, was ihm von seiten Trumps ja unterstellt wurde. Biden sagte dazu: "I beat the socialist!"

Der Antisozialismus sowohl von Biden & co. als auch eben von Brüning, v. Papen und v. Schleicher ist das wirklich Charakteristische an ihnen, während man in beiden Fällen einen entsprechenden Antifaschismus vermisst.

Biden führte sich ins Amt ein mit einem Aufruf zur "nationalen Einheit" - über alle sozialen Spaltungen hinweg. Er und seine Leute unterstützen rechte Putschisten in Lateinamerika, Ukraine, usw. in Fortsetzung seiner Vorgänger. Ebenfalls in Kontiuität dazu werden Wirtschaftskriegsmaßnahmen gegen zahlreiche missliebige Länder fortgesetzt und teilweise ausgeweitet und mit Mega-Aufrüstung und militärischen Drohungen und Provokationen - besonders gegen Russland und China - garniert.

Als seinerzeit v. Papen an der Regierung war, der schon früh intensive Kontakte zur Industrie pflegte und als Kommunistenfresser berüchtigt war, war es eines seiner Projekte, zusammen mit Frankreich ein Kriegsbündnis gegen die Sowjetunion zu schmieden.

Die Unterschiede zwischen *normalen* konservativen Regimen und faschistischen Überbauten sind zwar qualitativ bestimmbar, aber es gibt keine scharfe politische Abgrenzung zwischen beiden Methoden der Kapitalherrschaft - was man ja auch empirisch eindeutig feststellt, wenn man die Geschichte des Faschismus so betrachtet.

Bidens Regierungsclique befindet sich aber nun nicht in einer Situation sozialer Aufstände in den USA, anders als die oben genannten konservativen Regierungschefs Deutschlands Anfang der 30er Jahre. Die Situation in den USA ist innenpolitisch nicht ganz vergleichbar. Dennoch zeigt uns das Phänomen Trump, dass trotzdem eine Tendenz zur Faschisierung der USA besteht - so wie auch in zahlreichen anderen westlichen Ländern - von nicht westlichen Ländern mal ganz zu schweigen, wo natürlich die Zustände meistens nicht gerade besser sind.

Und Biden mit seinem Kabinett der nationalen Einheit (insbesondere auch mit den *Republikaneren*, wie diese sich nennen) stellt sich dieser Tendenz nicht entgegen, sondern bereitet mit seiner asozialen Spaltungspolitik nach innen und seinem Kriegsgetrommel nach außen eine erneute Trumpisierung der USA vor.

Und mal im Ernst: Wie kann man nach all den sympathisierenden Stellungnahmen aus der Rep-Partei für den Möchtegern-Putschisten Trump immer noch eine Zusammenarbeit mit den Reps betreiben? Hier zeigt sich einmal mehr die fehlende Abgrenzung Bidens zu den Rechten in den USA.
_________________
°
"Ich verwarne Ihnen!" (Schiri)
"Ich danke Sie" (Willi Lippens)

Keinem einzigen dieser Professoren, die auf Spezialgebieten der Chemie, der Geschichte, der Physik die wertvollsten Arbeiten liefern können, darf man auch nur ein einziges Wort glauben, sobald er auf Philosophie zu sprechen kommt. (Mark Twain)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17699
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2245643) Verfasst am: 21.03.2021, 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Könnte man die Überschrift dieses Threads wohl ändern: "Der Herr Trump immer noch..."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4919
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2245690) Verfasst am: 21.03.2021, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird vermutlich so lange weiter gehen, bis er das Zeitliche segnet...

Danach kann man den Thread für seine Sprösslinge fortsetzen, die sind ja moralisch nicht besser geraten als ihr Papa, der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm!
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4919
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2245707) Verfasst am: 22.03.2021, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Jo, hört tatsächlich nicht auf mit dem Knaben:

https://www.n-tv.de/politik/Diese-neue-Plattform-wird-gross-sein-article22441317.html

Mit den Augen rollen zynisches Grinsen
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1822

Beitrag(#2246931) Verfasst am: 05.04.2021, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Donald Trump: Von „Banditen“ geschröpft – Fans spenden unfreiwillig Millionen
Die Frankfurter Rundschau nimmt sich der Spendenpraxis Trumps an

"Die dubiose Taktik funktioniert der New York Times zufolge so: Auf der Spendenplattform der Kampagne WinRed, die für die Republikaner Spenden für die Wahlkampagne sammelte, waren eine oder mehrere Häkchen schon im Vorhinein gesetzt. Es fing dem Bericht zufolge an mit einem Häkchen in der Box „Machen Sie dies zu einer monatlichen Spende“, das ungefähr seit März 2020 gesetzt worden war. ....
„In der Tat kam das Geld, das Herr Trump schließlich zurückzahlen musste, einem zinslosen Darlehen von unwissenden Unterstützern zum wichtigsten Zeitpunkt des Rennens 2020 gleich“, schreibt die New York Times
.""
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39697

Beitrag(#2246962) Verfasst am: 05.04.2021, 17:44    Titel: Antworten mit Zitat

narr hat folgendes geschrieben:
"Die dubiose Taktik funktioniert der New York Times zufolge so: Auf der Spendenplattform der Kampagne WinRed, die für die Republikaner Spenden für die Wahlkampagne sammelte, waren eine oder mehrere Häkchen schon im Vorhinein gesetzt. Es fing dem Bericht zufolge an mit einem Häkchen in der Box „Machen Sie dies zu einer monatlichen Spende“, das ungefähr seit März 2020 gesetzt worden war. ....
„In der Tat kam das Geld, das Herr Trump schließlich zurückzahlen musste, einem zinslosen Darlehen von unwissenden Unterstützern zum wichtigsten Zeitpunkt des Rennens 2020 gleich“, schreibt die New York Times
.""

Ich kann nicht verstehen, warum Gerichte bei solchen Urteilen den Opfern nicht Zinsen zusprechen.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
narr
workingglass



Anmeldungsdatum: 02.01.2009
Beiträge: 1822

Beitrag(#2246983) Verfasst am: 05.04.2021, 22:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wobei man auch sagen könnte - "wer an Trump spendet, dem gehört's nicht anders". Wobei ich - ploppen solche Gedankengänge bei mir hoch, sofort hinterher kommt, dass die, die an Trump spenden es mit ihrer Blödheit in dem Punkt ja schon schlimm genug haben.... skeptisch
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lord Snow
I am the one who knocks



Anmeldungsdatum: 05.09.2006
Beiträge: 4919
Wohnort: Würzburg

Beitrag(#2246988) Verfasst am: 05.04.2021, 23:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ja das ist schon äußerst unverschämt, aber wer Trump unterstützt hat, hätte es tatsächlich nicht anders verdient, als von ihm ausgenommen zu werden, naja immerhin gab es eine Rückerstattung ... Schulterzucken
_________________
Ich irre mich nie! Einmal dachte ich, ich hätte mich geirrt, aber da hatte ich mich getäuscht

"Der Gott, der Gott sterben läßt, um Gott zu besänftigen"...Hundert Folianten, die für oder wider das Christentum geschrieben worden sind, ergeben eine geringere Evidenz als der Spott dieser zwei Zeilen.
Denis Diderot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ahriman
boshafter Spötter



Anmeldungsdatum: 31.03.2006
Beiträge: 17699
Wohnort: 89250 Senden

Beitrag(#2247024) Verfasst am: 06.04.2021, 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
"Die dubiose Taktik funktioniert der New York Times zufolge so: Auf der Spendenplattform der Kampagne WinRed, die für die Republikaner Spenden für die Wahlkampagne sammelte, waren eine oder mehrere Häkchen schon im Vorhinein gesetzt. Es fing dem Bericht zufolge an mit einem Häkchen in der Box „Machen Sie dies zu einer monatlichen Spende“, das ungefähr seit März 2020 gesetzt worden war. ....
„In der Tat kam das Geld, das Herr Trump schließlich zurückzahlen musste, einem zinslosen Darlehen von unwissenden Unterstützern zum wichtigsten Zeitpunkt des Rennens 2020 gleich“, schreibt die New York Times
.""

Ich kann nicht verstehen, warum Gerichte bei solchen Urteilen den Opfern nicht Zinsen zusprechen.

Gibts denn in den USA noch Zinsen? Bei uns hat man die doch so viel ich weiß schon lange abgeschafft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Sonstiges und Groteskes Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 30, 31, 32
Seite 32 von 32

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group