Freigeisterhaus Foren-Übersicht
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Verschwörungstheorien
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 51, 52, 53  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2024

Beitrag(#2246020) Verfasst am: 25.03.2021, 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
,Wo genau ist da jetzt der Zirkel?

Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2024

Beitrag(#2246022) Verfasst am: 25.03.2021, 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
, Die hier diskutierten Maßnahmen waren nicht geheim. ,,

Dann wurden die ständig wechselnden Giftformeln 1926/7 (vermutlich eine Ursache für die hohe Sterberate) immer vorher veröffentlicht? Belege?


tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
,Wenn jemand etwas vergiftet, was kein Getränk ist und auch zur Getränkeherstellung weder verwendet werden soll (nach dem Verwendungszweck) noch darf (nach dem Gesetz), vergiftet dieser jemand keine Getränke.
,

Du deichselst das über eine geeignete Getränkedefinition. Hausgemachter Hugo wird übrigens häufig mit Hilfe von Entkalkungsmittel (Zitronensäzre) hergestellt. Wer Dir da gift reinkippt, der vergiftet wohl nach Deiner Definition dann auch keine Getränke
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246027) Verfasst am: 25.03.2021, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden.

...Industriealkohol ist kein Getränk. Mit den Augen rollen

Ist dir z.B. klar, dass schon die Herstellung von Industriealkohol als solche die Zugabe von Schwefelsäure (!!!) erfordert.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.


Zuletzt bearbeitet von Tarvoc am 25.03.2021, 13:43, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19788

Beitrag(#2246029) Verfasst am: 25.03.2021, 13:42    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
,Wo genau ist da jetzt der Zirkel?

Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,

Wie sollte Industriealkohol auch ein Getränk sein? Ein Getränk ist eine zum Verzehr (durch Trinken) zubereitete und bestimmte Flüssigkeit. Und das trifft auf Industriealkohol ja offensichtlich keinesfalls zu.

Dass man aus Industriealkohol ggf Getränke zubereiten kann, ist trivial, setzt aber eine Zubereitung voraus. Und dass mit der Zubereitung eines Getränks verschiedene Sorgfaltspflichten verbunden sind, dürfte auch jedem einsichtig sein. So sollte ein Getränk nach der Zubereitung sicher nicht giftig sein. Daher ist auch die Zubereiter*in in der Pflicht, Grundstoffe und Verfahren zu verwenden, die in einem ungiftigen Getränk resultieren.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246030) Verfasst am: 25.03.2021, 13:43    Titel: Antworten mit Zitat

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,

Ja, das ist natürlich eine ganz skurrile Privatdefinition meinerseits, dass Industriealkohol kein Getränk ist. Mit den Augen rollen

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
,Wenn jemand etwas vergiftet, was kein Getränk ist und auch zur Getränkeherstellung weder verwendet werden soll (nach dem Verwendungszweck) noch darf (nach dem Gesetz), vergiftet dieser jemand keine Getränke.

Du deichselst das über eine geeignete Getränkedefinition. Hausgemachter Hugo wird übrigens häufig mit Hilfe von Entkalkungsmittel (Zitronensäzre) hergestellt. Wer Dir da gift reinkippt, der vergiftet wohl nach Deiner Definition dann auch keine Getränke

Das hängt davon ab, ob auf der Flasche "Zitronensäure; Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Aromastoffe; geeignet für Getränke oder zum Entkalken von Haushaltsgeräten" steht oder aber "Entkalkungsmittel; Inhaltsstoffe: Zitronensäure, dieses und jene giftige Mittel; Achtung giftig!" draufsteht.

Dass Kennzeichnungen im letzteren Sinn für Industriealkohol üblich waren, habe ich an Beispielen belegt. Es wäre nun an dir, zu belegen, dass das häufig nicht der Fall gewesen wäre.

VanHanegem hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
, Die hier diskutierten Maßnahmen waren nicht geheim.

Dann wurden die ständig wechselnden Giftformeln 1926/7 (vermutlich eine Ursache für die hohe Sterberate) immer vorher veröffentlicht? Belege?

Dass darüber öffentlich und im Parlament diskutiert wurde, habe ich belegt. Dass das erst im Nachhinein geschehen sei und die gesetzlichen Regelungen vorher geheimgehalten worden seien, müsstest du belegen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246031) Verfasst am: 25.03.2021, 13:44    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,

Ja, das ist natürlich eine ganz skurrile Privatdefinition meinerseits, dass Industriealkohol kein Getränk ist. Mit den Augen rollen

Industriealkohol ist sogar buchstäblich darüber definiert, dass er zu anderen Zwecken als zur Nutzung in Getränken hergestellt wurde.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19788

Beitrag(#2246035) Verfasst am: 25.03.2021, 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,

Ja, das ist natürlich eine ganz skurrile Privatdefinition meinerseits, dass Industriealkohol kein Getränk ist. Mit den Augen rollen

Industriealkohol ist sogar buchstäblich darüber definiert, dass er zu anderen Zwecken als zur Nutzung in Getränken hergestellt wurde.

Nicht unbedingt. Es ist durchaus gängige Praxis aus Industriealkohol Getränke herzustellen.

Zitat:
Deutschland erzeugt jährlich fast 4 Mio. hl zu gleichen Teilen als Getränkealkohol und als Alkohol für chemisch-technische Zwecke, was einer Eigenbedarfsdeckung von etwa 62 % entspricht.

...

Um zu verhindern, dass dieses Ethanol ohne Entrichtung der Steuer als Genussmittel getrunken oder solchen beigefügt wird, wird unversteuerter Alkohol unter Zollaufsicht vergällt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol#Technische_Synthesen
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246044) Verfasst am: 25.03.2021, 14:10    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Der Zirkel besteht darin, dass Tillich den vergifteten Industriealkohol zum nicht-Getränk definiert und daraus folgert es seinen keine Getränke vergiftet worden. ,

Ja, das ist natürlich eine ganz skurrile Privatdefinition meinerseits, dass Industriealkohol kein Getränk ist. Mit den Augen rollen

Industriealkohol ist sogar buchstäblich darüber definiert, dass er zu anderen Zwecken als zur Nutzung in Getränken hergestellt wurde.

Nicht unbedingt. Es ist durchaus gängige Praxis aus Industriealkohol Getränke herzustellen.

Zitat:
Deutschland erzeugt jährlich fast 4 Mio. hl zu gleichen Teilen als Getränkealkohol und als Alkohol für chemisch-technische Zwecke, was einer Eigenbedarfsdeckung von etwa 62 % entspricht.

...

Um zu verhindern, dass dieses Ethanol ohne Entrichtung der Steuer als Genussmittel getrunken oder solchen beigefügt wird, wird unversteuerter Alkohol unter Zollaufsicht vergällt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethanol#Technische_Synthesen

Ah, ich muss sagen, da habe ich jetzt was gelernt.
Bisher war ich davon ausgegangen, dass sich der Wortbestandteil "Industrie-" auf den Zweck und nicht auf die Herstellung bezöge. (Verdammte uineindeutige deutsche Wortbildung!)

Für die Diskussion über die Prohibition in den USA ist das aber egal, denn da lautet der jeweils gängige Begriff für die hier gemeinte Sache "denatured alcohol"; und der ist nun tatsächlich per definition so veränderter Alkohol, dass er nicht als Getränk geeignet und gedacht ist.

Ich werde meinen Wortrgebrauch in dieser Diskussion ab jetzt anpassen und bitte meine vorherigen Beiträge so zu lesen, dass mit "Industriealkohol" "denatured alcohol" gemeint ist.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246047) Verfasst am: 25.03.2021, 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ah, ich muss sagen, da habe ich jetzt was gelernt.

Ja, ich auch. Ändert aber wie du schon sagtest nix an der hier zu verhandelnden Sache.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19788

Beitrag(#2246048) Verfasst am: 25.03.2021, 14:17    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Für die Diskussion über die Prohibition in den USA ist das aber egal, denn da lautet der jeweils gängige Begriff für die hier gemeinte Sache "denatured alcohol"; und der ist nun tatsächlich per definition so veränderter Alkohol, dass er nicht als Getränk geeignet und gedacht ist.

So ist es. Und wer solchen Alkohol zur Getränkeherstellung verwendet, verletzt mindestens seine Pflicht als Getränkehersteller, geeignete Grundstoffe zu verwenden.
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246053) Verfasst am: 25.03.2021, 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Und wer solchen Alkohol zur Getränkeherstellung verwendet, verletzt mindestens seine Pflicht als Getränkehersteller, geeignete Grundstoffe zu verwenden.

Man könnte natürlich fragen, ob jemand, der sowieso illegal operiert bzw. produziert, überhaupt irgendwelche Pflichten als Hersteller hat. noc
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13448

Beitrag(#2246055) Verfasst am: 25.03.2021, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und wer solchen Alkohol zur Getränkeherstellung verwendet, verletzt mindestens seine Pflicht als Getränkehersteller, geeignete Grundstoffe zu verwenden.

Man könnte natürlich fragen, ob jemand, der sowieso illegal operiert bzw. produziert, überhaupt irgendwelche Pflichten als Hersteller hat. noc

...das wollte ich auch gerade schreiben
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246056) Verfasst am: 25.03.2021, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und wer solchen Alkohol zur Getränkeherstellung verwendet, verletzt mindestens seine Pflicht als Getränkehersteller, geeignete Grundstoffe zu verwenden.

Man könnte natürlich fragen, ob jemand, der sowieso illegal operiert bzw. produziert, überhaupt irgendwelche Pflichten als Hersteller hat. noc

Natürlich hat er die. Und das könnte sich, je nach Rechtssystem, darin zeigen, dass jemand, der unter Prohibition alkoholische Getränke verkauft, bloß wegen Verstoßes gegen das Prohibitionsgesetz und evtl Steuerverneidung, Organisierter Kriminalität u.ä. verfolgt wird; jemand, der giftige Dinge als Getränk verkauft, aber zusätzlich wegen Körperverletzung mit Todesfolge bis Mord (Gewinnabsicht als niedriges Motiv mit bedingtem Vorsatz der Tötung).
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246064) Verfasst am: 25.03.2021, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Und wer solchen Alkohol zur Getränkeherstellung verwendet, verletzt mindestens seine Pflicht als Getränkehersteller, geeignete Grundstoffe zu verwenden.

Man könnte natürlich fragen, ob jemand, der sowieso illegal operiert bzw. produziert, überhaupt irgendwelche Pflichten als Hersteller hat. noc

Natürlich hat er die. Und das könnte sich, je nach Rechtssystem, darin zeigen, dass jemand, der unter Prohibition alkoholische Getränke verkauft, bloß wegen Verstoßes gegen das Prohibitionsgesetz und evtl Steuerverneidung, Organisierter Kriminalität u.ä. verfolgt wird; jemand, der giftige Dinge als Getränk verkauft, aber zusätzlich wegen Körperverletzung mit Todesfolge bis Mord (Gewinnabsicht als niedriges Motiv mit bedingtem Vorsatz der Tötung).

Das war eigentlich auch eher scherzhaft gemeint. Daher das noc am Ende.
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jdf
Skyscrapers are winking
Moderator



Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 19788

Beitrag(#2246068) Verfasst am: 25.03.2021, 15:10    Titel: Antworten mit Zitat

Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Das war eigentlich auch eher scherzhaft gemeint. Daher das noc am Ende.

Nur stellt sich hier die Frage, ob dieser Betrag genauso scherzhaft gemeint gewesen wäre. Insofern finde ich tillichs Beitrag auch gut und hatte meinerseits den Impuls, einen ähnlichen Beitrag wie tillich zu schreiben, unterdrücken müssen.

Aber in Zeiten des absichtlichen Miss- und Nichtverstehens, muss mensch gelegentlich auch das Offensichtliche und das Triviale klarstellen und klar schreiben. Mit den Augen rollen
_________________
Die Geschichte soll mich als jemanden in Erinnerung behalten, der sich zu hundert Prozent für den kleinen Mann eingesetzt hat.
(HC Strache)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Tarvoc
would prefer not to



Anmeldungsdatum: 01.03.2004
Beiträge: 39691

Beitrag(#2246085) Verfasst am: 25.03.2021, 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Nur stellt sich hier die Frage, ob dieser Betrag genauso scherzhaft gemeint gewesen wäre.

Wollte ich auch schon fragen. zwinkern
_________________
Ne change rien pour que tout soit différent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2024

Beitrag(#2246370) Verfasst am: 28.03.2021, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

jdf hat folgendes geschrieben:
Ein Getränk ist eine zum Verzehr (durch Trinken) zubereitete und bestimmte Flüssigkeit.

Das trifft (wie gesagt) weder auf fertige Getränke, noch weniger auf die Zutaten zu. Du solltest versuchen der diskussion zu folgen


jdf hat folgendes geschrieben:
Und dass mit der Zubereitung eines Getränks verschiedene Sorgfaltspflichten verbunden sind, dürfte auch jedem einsichtig sein.

Dass die Hersteller, die durch (jede Art von Prohibition) auf den Plan gerufen werden die regelmäßig NICHT beachten dürfte auch jedem einsichtig sein und ist keine entschuldigung für Vergiften von Getränken.



tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Das hängt davon ab, ob auf der Flasche "Zitronensäure; Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Aromastoffe; geeignet für Getränke oder zum Entkalken von Haushaltsgeräten" steht oder aber "Entkalkungsmittel; Inhaltsstoffe: Zitronensäure, dieses und jene giftige Mittel; Achtung giftig!" draufsteht.

Wieder mal typisch: Phantasiert wild daher, anstatt mit offenen Augen durch einen DM oder Rossmann zu gehen.
ich zitiere: "Verursacht schwere Augenreizung, nach Gebrauch Hände gründlich waschen Augenschutz/Gesichtsschutz tragen"

by the way: Die Fässer in denen Coca Cola seine Phosphorsäure bezieht sind genau wie gekennzeichnet?



tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dass Kennzeichnungen im letzteren Sinn für Industriealkohol üblich waren, habe ich an Beispielen belegt. Es wäre nun an dir, zu belegen, dass das häufig nicht der Fall gewesen wäre.

dto. War nicht als Getränk ausgewiesen jedoch als Grundstoff der Getränkeherstellung erprobt und bewährt.

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Dass das erst im Nachhinein geschehen sei und die gesetzlichen Regelungen vorher geheimgehalten worden seien, müsstest du belegen.

ich habe nie behauptet, dass das Experimentieren mit Inhaltsstoffen bis hin zu quecksilber in jeder Variation der Gifrformel aufgrund gesetzlicher Regelungen geschehen sei.



Tarvoc hat folgendes geschrieben:
,Ist dir z.B. klar, dass schon die Herstellung von Industriealkohol als solche die Zugabe von Schwefelsäure (!!!) erfordert.

War mir bislang nicht bekannt, macht zur Entwässerung aber Sinn. Ich gehe stark davon aus, dass H2SO4 wieder größtenteils extrahiert wird.
Dir ist schon klar auf welchen Wegen (mir sind mindestens 3 bekannt) Schwefelverbindungen (die durch Oxidation/Hydrierung auch zu Schwefelsäure reagieren können) ganz legal in unseren Wein kommen?
Scherz beiseite: Schwefelsäure entsprechend verdünnt ist harmlos und als Lebensmittelzusatz E513 keinesfalls zu beanstanden.
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246397) Verfasst am: 28.03.2021, 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Zum Vorstehenden: Wirr, ablenkend, ohne Belege, unredlich; wie schon die ganze Diskussion über.

Ich halte einfach noch mal meine Meinung fest: "Denatured Alcohol" ist weder ein Getränk noch eine erlaubte oder auch nur sinnvolle Zutat zur Getränkeherstellung, sondern spezifisch für andere Zwecke vorgesehen, und vor seinem Verzehr wurde gewarnt; wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

Verschwörungen sind geheim; dass "Denatured Alcohol" vergiftet wurde, war aber öffentlich bekannt und legal vorgeschrieben; es handelte sich also um keine Verschwörung.

------------------------------------

Aus mir unbekannten Gründen versucht VanHagenem eine Privatsprache durchzusetzen, in der das anders ist. Es handelt sich aber nun mal um nichts anderes als eine die Darstellung dieses historischen Vorgangs verfälschende Wortwahl, die bei einem unbefangenen Leser eine falsche Vorstellung hervorrufen muss. (Man könnte auch sagen: Lüge.)

Da wir uns mit diesem Schwachsinn jetzt mehrfach im Kreis gedreht haben, lasse ich es jetzt dabei.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13448

Beitrag(#2246504) Verfasst am: 30.03.2021, 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich halte einfach noch mal meine Meinung fest: "Denatured Alcohol" ist weder ein Getränk noch eine erlaubte oder auch nur sinnvolle Zutat zur Getränkeherstellung, sondern spezifisch für andere Zwecke vorgesehen, und vor seinem Verzehr wurde gewarnt; wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

In Frankreich wurde ein Pharmakonzern zu Millionenstrafen verdonnert, die vertrieben ein Diabetes-Medikament. »Da das Medikament allerdings auch eine appetitzügelnde Wirkung hatte, wurde es von vielen Menschen auch zum Abnehmen genutzt.«

»Servier hatte argumentiert, es habe nichts über die tödliche Gefahr seines Medikaments gewusst, wenn es als Abnehmmittel benutzt wird. Es habe Mediator auch nie als Diät-Pille bezeichnet.«

Code:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/mediator-prozess-schadensersatz-schlankheitspillen-frankreich-101.html
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41536
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246505) Verfasst am: 30.03.2021, 15:24    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich halte einfach noch mal meine Meinung fest: "Denatured Alcohol" ist weder ein Getränk noch eine erlaubte oder auch nur sinnvolle Zutat zur Getränkeherstellung, sondern spezifisch für andere Zwecke vorgesehen, und vor seinem Verzehr wurde gewarnt; wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

In Frankreich wurde ein Pharmakonzern zu Millionenstrafen verdonnert, die vertrieben ein Diabetes-Medikament. »Da das Medikament allerdings auch eine appetitzügelnde Wirkung hatte, wurde es von vielen Menschen auch zum Abnehmen genutzt.«

»Servier hatte argumentiert, es habe nichts über die tödliche Gefahr seines Medikaments gewusst, wenn es als Abnehmmittel benutzt wird. Es habe Mediator auch nie als Diät-Pille bezeichnet.«

Code:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/mediator-prozess-schadensersatz-schlankheitspillen-frankreich-101.html


Und was hat nun das eine mit dem andern zu tun? Am Kopf kratzen
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246512) Verfasst am: 30.03.2021, 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Ich halte einfach noch mal meine Meinung fest: "Denatured Alcohol" ist weder ein Getränk noch eine erlaubte oder auch nur sinnvolle Zutat zur Getränkeherstellung, sondern spezifisch für andere Zwecke vorgesehen, und vor seinem Verzehr wurde gewarnt; wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

In Frankreich wurde ein Pharmakonzern zu Millionenstrafen verdonnert, die vertrieben ein Diabetes-Medikament. »Da das Medikament allerdings auch eine appetitzügelnde Wirkung hatte, wurde es von vielen Menschen auch zum Abnehmen genutzt.«

»Servier hatte argumentiert, es habe nichts über die tödliche Gefahr seines Medikaments gewusst, wenn es als Abnehmmittel benutzt wird. Es habe Mediator auch nie als Diät-Pille bezeichnet.«

Code:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/mediator-prozess-schadensersatz-schlankheitspillen-frankreich-101.html

Magst du auch schreiben, inwiefern das eine Antwort auf meinen Beitrag sein soll?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13448

Beitrag(#2246513) Verfasst am: 30.03.2021, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Magst du auch schreiben, inwiefern das eine Antwort auf meinen Beitrag sein soll?

Ich nehme Bezug auf das Thema, da wurde ein Produkt zweckentfremdet, der Hersteller wusste davon, und wurde für Auswirkungen der Zweckentfremdung bestraft.

Zitat:
wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

Wenn ein Diabetes-Mittel zum abnehmen eingeworfen wird, also zweckentfremdet, hat dann bei Schäden der Hersteller diese verursacht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246526) Verfasst am: 30.03.2021, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Magst du auch schreiben, inwiefern das eine Antwort auf meinen Beitrag sein soll?

Ich nehme Bezug auf das Thema, da wurde ein Produkt zweckentfremdet, der Hersteller wusste davon, und wurde für Auswirkungen der Zweckentfremdung bestraft.

Zitat:
wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

Wenn ein Diabetes-Mittel zum abnehmen eingeworfen wird, also zweckentfremdet, hat dann bei Schäden der Hersteller diese verursacht?

Das ist zwar in beiden Fällen eine Zweckentfremdung.

Im einen Fall ist aber klar, dass das Produkt überhaupt nicht von Menschen zu sich genommen werden soll; das erkennt man an der Produktbezeichnung, an den Inhaltsstoffen und an entsprechenden klaren Warnungen.

Im anderen Fall haben wir Tabletten, die als Medikament eingenommen werden sollen, und auch als Medikament eingenommen wurden, nur mit einem anderen Behandlungszweck. Solcher Off-Label-Gebrauch ist in der Medizin außerdem nicht unüblich und auch legal, weswegen Hersteller hier die entsprechenden Möglichkeiten auch im Auge behalten muss. Nicht umsonst stehen ja in Beipackzetteln nicht nur die vorgesehenen Anwendungsgebiete, sondern auch Warnungen, wann man ein Mediakment nicht einnehmen darf. Hier wusste der Hersteller von einem gängigen Off-Label-Gebrauch und hat davor nicht gewarnt.

Der Grad der Zweckentfremdung und die Begleitumstände sind deswegen derartig unterschiedlich, dass es mir völlig absurd vorkommt, die beiden Dinge irgendwie zu vergleichen.
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13448

Beitrag(#2246527) Verfasst am: 30.03.2021, 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hier wusste der Hersteller von einem gängigen Off-Label-Gebrauch und hat davor nicht gewarnt.

Der Konsument im Speak-Easy wusste vom Off-Label-Gebrauch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 41536
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2246535) Verfasst am: 30.03.2021, 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Es haben sich sogar schon welche zu Tode gefressen, mir üblichen Lebensmitteln.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
tillich (epigonal)
hat Spaß



Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 19020

Beitrag(#2246536) Verfasst am: 30.03.2021, 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hier wusste der Hersteller von einem gängigen Off-Label-Gebrauch und hat davor nicht gewarnt.

Der Konsument im Speak-Easy wusste vom Off-Label-Gebrauch?

Ich habe geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Der Grad der Zweckentfremdung und die Begleitumstände sind deswegen derartig unterschiedlich, dass es mir völlig absurd vorkommt, die beiden Dinge irgendwie zu vergleichen.

Warum stellst du mir trotzdem eine Frage, die auf genau diesem absurden Vergleich beruht?
_________________
"YOU HAVE TO START OUT LEARNING TO BELIEVE THE LITTLE LIES." -- "So we can believe the big ones?" -- "YES."

(Death / Susan, in: Pratchett, Hogfather)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Alchemist
Luminous beings are we, not this crude matter.



Anmeldungsdatum: 03.08.2004
Beiträge: 24770
Wohnort: Hamburg

Beitrag(#2246564) Verfasst am: 31.03.2021, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Hier wusste der Hersteller von einem gängigen Off-Label-Gebrauch und hat davor nicht gewarnt.

Der Konsument im Speak-Easy wusste vom Off-Label-Gebrauch?

Ich habe geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Der Grad der Zweckentfremdung und die Begleitumstände sind deswegen derartig unterschiedlich, dass es mir völlig absurd vorkommt, die beiden Dinge irgendwie zu vergleichen.

Warum stellst du mir trotzdem eine Frage, die auf genau diesem absurden Vergleich beruht?


Und weitere Frage dazu: Was hat das alles mit Verschwörungstheorien zu tun?
_________________
"Does anybody remember laughter?"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
VanHanegem
Weltmeister



Anmeldungsdatum: 24.04.2006
Beiträge: 2024

Beitrag(#2247227) Verfasst am: 08.04.2021, 16:33    Titel: Antworten mit Zitat

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Zum Vorstehenden: Wirr, ablenkend, ohne Belege, unredlich; wie schon die ganze Diskussion über.

Ich halte einfach noch mal meine Meinung fest: "Denatured Alcohol" ist weder ein Getränk noch eine erlaubte oder auch nur sinnvolle Zutat zur Getränkeherstellung, sondern spezifisch für andere Zwecke vorgesehen, und vor seinem Verzehr wurde gewarnt; wer "Denatured Alcohol" vergiftet, vergiftet demnach keine Getränke.

Verschwörungen sind geheim; dass "Denatured Alcohol" vergiftet wurde, war aber öffentlich bekannt und legal vorgeschrieben; es handelte sich also um keine Verschwörung.

------------------------------------

Aus mir unbekannten Gründen versucht VanHagenem eine Privatsprache durchzusetzen, in der das anders ist. Es handelt sich aber nun mal um nichts anderes als eine die Darstellung dieses historischen Vorgangs verfälschende Wortwahl, die bei einem unbefangenen Leser eine falsche Vorstellung hervorrufen muss. (Man könnte auch sagen: Lüge.)

Da wir uns mit diesem Schwachsinn jetzt mehrfach im Kreis gedreht haben, lasse ich es jetzt dabei.

Aus mir unbekannten (aber relativ durchsichtigen) Gründen versucht Tillich über eine reine Definition "Industriealkohol!=Getränk" zu punkten. Dass "spezifisch für andere Zwecke vorgesehen" kein Gegenargument sei habe ich längst an Gegenbeispielen dargelegt (Zitronensäure, Phosphorsäure etc. ...)
Dass alle Gift Zitaten (Quecksilber etc.) öffentlich diskutiert wurden konnte Tillich nicht nachweisen.
Tillich beharrt also wider besseres Wissen auf seiner Position, sowas nennt man wie?


https://www.hausjournal.net/wp-content/uploads/Rostumwandler-Phosphors%C3%A4ure.jpg
_________________
Hup Holland Hup, Oranje winnt de cup (2022)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TheStone
registrierter User



Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 689

Beitrag(#2247231) Verfasst am: 08.04.2021, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn irgend ein Idiot auf die Idee kommt, seine Pommes in Biodiesel zu frittieren und dadurch zu Schaden kommt, war dann der Grund eine Verschwörung der Tankstellen? Am Kopf kratzen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sehr gut
im Hamsterrad



Anmeldungsdatum: 05.08.2007
Beiträge: 13448

Beitrag(#2247232) Verfasst am: 08.04.2021, 17:32    Titel: Antworten mit Zitat

TheStone hat folgendes geschrieben:
Wenn irgend ein Idiot auf die Idee kommt, seine Pommes in Biodiesel zu frittieren und dadurch zu Schaden kommt, war dann der Grund eine Verschwörung der Tankstellen? Am Kopf kratzen

Besser, jemand frittiert Pommes in Biodiesel und läßt die in illegalen Imbiss verkaufen. Pommes sind verboten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Weltanschauungen und Religionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... , 51, 52, 53  Weiter
Seite 52 von 53

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Impressum & Datenschutz


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group